Mynaric - Die Zukunft des kabellosen Internets?

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 03.07.20 10:17
eröffnet am: 21.10.19 10:50 von: Ozz9 Anzahl Beiträge: 137
neuester Beitrag: 03.07.20 10:17 von: mavTrade Leser gesamt: 25702
davon Heute: 24
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

21.10.19 10:50
2

293 Postings, 2335 Tage Ozz9Mynaric - Die Zukunft des kabellosen Internets?

Mynaric ist ein Hersteller von Laserkommunikationstechnologien zum Betrieb von Kommunikations- und Beobachtungsanwendungen in der Luft und im Weltall. Zu den Produkten für die kabellose Datenübertragung gehören Bodenstationen und Laserterminals, die es ermöglichen, sehr umfangreiche Datenmengen sicher über lange Strecken kabellos zu übermitteln.

Weltweit nimmt der Bedarf an schneller und allgegenwärtiger Datenverfügbarkeit dynamisch zu. Gegenwärtig basieren Datennetze weitgehend auf Infrastruktur auf dem Boden, die aus rechtlichen, wirtschaftlichen oder logistischen Gründen nicht beliebig erweitert werden kann. Die Zukunft erfordert eine Erweiterung der bestehenden Netzwerkinfrastruktur in Luft und Raumfahrt. Mit seinen kabellosen Laserkommunikationsprodukten ist Mynaric als Pionier in diesem Wachstumsmarkt positioniert.

IPO: 30.10.2017
Erster Kurs: 54 EUR
Marktkapitalisierung beim IPO: 142 Mio. EUR
 

21.10.19 17:14

293 Postings, 2335 Tage Ozz9Erster kleiner Vertrag in trockenen Tücher

Mynaric schließt EUR 1,7 Millionen Vertrag über die Auslieferung von Laserkommunikationsterminals für Satellitenkonstellationen
DGAP-News: Mynaric AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge

17.10.2019 / 11:20
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Mynaric liefert im Rahmen der Vereinbarung mehrere Weltraum-Laserkommunikationsterminals im Wert von EUR 1,7 Millionen
Vertrag unterstreicht die Nachfrage nach den kostengünstigen, in Serie gefertigten Mynaric Intersatelliten-Laserkommunikationslösungen für Megakonstellationen

München, 17. Oktober 2019 - Mynaric (Frankfurter Wertpapierbörse: M0Y, ISIN: DE000A0JCY11) hat heute einen Vertrag über die Lieferung von mehreren Laserkommunikationsterminals im Wert von EUR 1,7 Millionen bekannt gegeben. Die Terminals werden im Rahmen einer Mission zur Produktvalidierung eingesetzt und dienen somit als Wegbereiter für die Integration und Qualifizierung der Mynaric Produkte in die Satelliten des Kunden.

Der heute verkündete Vertrag unterstreicht nachdrücklich die kommerzielle und technologische Attraktivität der kostengünstigen Laserkommunikationslösungen für Intersatellitenverbindungen von Mynaric. Dass die Wahl des Kunden auf dieses Produkt gefallen ist, bestätigt eindrucksvoll Mynarics führende Position im Markt für Kommunikationsequipment in der Luft- und Raumfahrt.

"Dies ist ein Meilenstein für Mynaric: Unser Terminal für Konstellationen wird bald das erste Mal ins All starten. Es befindet sich aktuell im Endspurt der Produktentwicklung vor dem offiziellen Markteintritt. Wir sind vorbereitet, kurzfristig Missionen von weiteren Kunden zu unterstützen - vergleichbar mit der heute angekündigten - und haben dafür die Stückzahlen in der Terminalproduktion erhöht."
Bulent Altan, Mitglied des Mynaric Vorstands

Im Rahmen der Vereinbarung werden mehrere Einheiten des Mynaric Intersatellitenprodukts ausgeliefert. Das Terminal baut Verbindungen über größte Distanzen mit extrem hohen Datenraten auf - bei strengen Vorgaben an Größe, Gewicht und Stromverbrauch und zu einem sehr konkurrenzfähigen Preis. Das Mynaric Produkt wird das erste am Markt verfügbare Laserterminal für Intersatellitenverbindungen sein, das speziell für Satellitenkonstellationen entwickelt wurde.

"Das in uns und unser Produkt gesetzte Vertrauen, dass dieser Vertrag signalisiert, macht uns natürlich stolz. Wir freuen uns, dass wir nun zum ersten Mal die Gelegenheit haben, dieses Produkt ins All zu bringen. Das ist ein weiterer großer Schritt in Richtung unserer Vision, der führende Anbieter für Laserkommunikationstechnologie zu werden."
Markus Knapek, Mitbegründer von Mynaric  

22.10.19 16:53

179 Postings, 2111 Tage Faktenhmm...

..Offenbar traut der Finanzmarkt Mynaric derzeit nicht allzu viel zu. Und das trotz der nahenden Aussichten. Größere Blöcke der Aktie wurden vor einigen Tagen verkauft. Im Hinblick auf die kommenden Zahlen am 31.10.19 ?

Entweder ist Mynaric ein absoluter Geheimtipp oder schlicht überbewertet.



 

23.10.19 12:18

16 Postings, 314 Tage Paretoob überbewertet oder Geheimtipp ...

.. keine Ahnung.
Aber Elon Musk twitterte:

@elonmusk
22 Oct
Sending this tweet through space via Starlink satellite

@elonmusk
Whoa, it worked!!  

23.10.19 17:40

179 Postings, 2111 Tage Fakten@Pareto

...das würde den jüngsten Kursverlauf erklären.  

23.10.19 19:02

179 Postings, 2111 Tage Fakten...

...Bei SpaceX soll es schnell gehen. Während Mynaric seine Produkte eifrig testet, ist der Start des Starlink-Netzes von SpaceX über den USA und Kanada bereits für Mitte 2020 geplant. Und das amerikanische Militär mischt, fast wie zu erwarten, kräftig mit. 42000 Satelliten werden zu Straßenlaternen des Himmels. Weitere Starts, insbesondere erste von Konkurrenten, könnten aufgrund der dann bestehenden gefährlichen Dichte auf internationaler Ebene erschwert werden.

Der folgende Artikel spricht Bände:
https://spacenews.com/...ffering-starlink-broadband-services-in-2020/




Meine Meinung
Keine Kauf - oder Verkaufsempfehlung

 

23.10.19 19:29

179 Postings, 2111 Tage Fakten..

...ziemlich konkret

https://www.reuters.com/article/...with-military-planes-idUSKBN1X12KM

Das Silicon Valley ist durchzogen vom amerikanischen Militär. Unsere Naivität könnte uns unsere Freiheit kosten.
 

24.10.19 09:18

122 Postings, 627 Tage Da_WilliAber Mynaric ist da nicht draussen


Sie verkaufen gerade das erste Terminalpack (an wen?) Vielleicht gerade dorthin wie oben beschrieben. Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass das Militär nicht die aktuellste Technik einsetzten möchte (Breitband ist ja nicht der letzte Schrei). Vielleicht ist das ja auch ein Grund in Los Angeles ein Büro zu eröffnen. Und dann ist da ja auch noch Bulent Altan, der von Space-X kommt und sicherlich alle Pappnasen aus dem Umfeld kennt.
Musk macht schon immer gutes Marketing, aber die Umsetzung dahinter ist nicht so TOP. Deutet sich ja mit den neuen Auto Modellen schon bei der Elektromibilität an und das wird mit den Weltraumplänen auch nicht anders sein.
Man muss nicht immer als erster den Markt erobern, aber für einen sich entwickelnden Markt dann ordentlich etwas bieten ist essentiell.

 

24.10.19 10:13

293 Postings, 2335 Tage Ozz9Kapitalerhöhung März 2019 - Standort LA

Interessant wäre es zu Wissen wer der "mysteriöse" Ankerinvestor ist. Mein Gefühl geht ein bissal in die Richtung SpaceX.
Und zwar aufgrund des Umzuges des US Headquaters nach LA. Wenn ich mich nicht irre ist das neue HQ von Mynaric in der Nähe vom LA Airport.
Das HQ von Space X ist in Hawthorne (LA). Die Distanz sind vom Flughafen LA zum HQ SpaceX sind ca. 5 Meilen.

Des ist zwar nichts weiter als eine Spekulation aber die Indizien deuten darauf hin.




"Mynaric sichert 11 Millionen Euro post-IPO Finanzierung von Ankerinvestor einer Satellitenkonstellation zu 55 EUR pro Aktie

18.03.2019 / 08:41
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Das Unternehmen sichert sich 11 Millionen Euro post-IPO Finanzierung via Kapitalerhöhung durch Bareinlagen
Die Aktien werden zu 55 EUR pro Aktie ausgegeben
Finanzierung kommt von dem Ankerinvestor einer Satellitenkonstellation, die plant Mynaric-Produkte einzusetzen

München, 18. März 2019 - Mynaric (Frankfurter Wertpapierbörse: M0Y, ISIN: DE000A0JCY11) kann heute die Sicherung von 11 Millionen Euro post-IPO Finanzierung verkünden, die von dem Ankerinvestor einer Satellitenkonstellation gezeichnet wird, mit welcher Mynaric zusammenarbeitet. Die Aktien werden zu einem Ausgabepreis von 55 EUR pro Aktie ausgegeben.
Die Finanzierung stammt von einem institutionellen Investor, der gleichzeitig Hauptinvestor einer Satellitenkonstellation ist, die Mynarics Laserkommunikationsprodukte einsetzen will. Im Oktober 2018 veröffentlichte Mynaric eine Absichtserklärung bezüglich der Satellitenkonstellation, die nach einer ersten Demonstrationsmission voraussichtlich mehr als 1.000 Laserkommunikationsterminals von Mynaric benötigen wird."
 

24.10.19 20:15

179 Postings, 2111 Tage FaktenInteressante Anmerkungen von Euch

Die Frage, die ich mir stelle ist, wenn es darum geht eine für die Amerikaner systemrelevante  militärstrategische Infrastruktur aufzubauen, ob Militär und Politik es zulassen, daß eine wesentliche Komponente der neuen Machtkonstellation  von einem ausländischen Hersteller ( Mynaric) geliefert wird.

Und dann noch :
1. Schon für November ist mit einem zweiten Start die Ausbringung 60 weiterer Satelliten des Starlink-Netzwerks geplant.
2. Mynaric hat vor kurzem die Auslieferung von Test-Terminals im Wert von gerade einmal 1,7 Mio Eur bekanntgegeben.
Die eine Information passt irgendwie nicht zur anderen.
Ein Satellit einmal im All lässt sich nicht mit neueren Terminals bestücken.

Vielleicht seht ihr das anders.


 

24.10.19 21:08

179 Postings, 2111 Tage FaktenUnd

Nach Mitteilungen sollen die im Mai 2019  ins  All verbrachten 60 Exemplare untereinander bereits per Laser verbunden sein.

Mit welchem Terminal ?  

25.10.19 16:14
1

293 Postings, 2335 Tage Ozz9Kapitalerhöhung März 2019

Nach längerem durchstöbern des Handelsregisters habe ich endlich herausgefunden wer dieser "Ankerinvestor einer Satellitenkonstellation" ist.
Der Zeichner der Kapitalerhöhung war bzw. ist die

Alliance One Investment Singapore PTE ltd


Leider habe ich zu dieser Firma mal gar nichts gefunden.  

30.10.19 11:31

16 Postings, 314 Tage ParetoHalbjahresbericht?

Gibt es schon Meldungen zu dem bevorstehenden HJ-Bericht oder warum bewegt sich die Aktie heute nach oben?
 

30.10.19 12:03

122 Postings, 627 Tage Da_WilliDa ist vielleicht schon bei paar Leuten was

durchgesickert. Sehen wir dann morgen.  

30.10.19 16:11

179 Postings, 2111 Tage FaktenZur Information

Der folgende Artikel ist zwar etwas alt ,  aber dennoch ziemlich interessant.

http://www.circleid.com/posts/...6_inter_satellite_laser_link_update/
 

31.10.19 08:57
1

293 Postings, 2335 Tage Ozz9Geschäftsbericht erste Halbjahr 2019

Mynaric veröffentlicht Geschäftsbericht für das erste Halbjahr 2019 und stellt sein gesamtes Produkt-Portfolio sowie Expansionspläne für 2020 vor



München, 31. Oktober 2019 - Mynaric (Frankfurter Wertpapierbörse: M0Y, ISIN: DE000A0JCY11) hat heute den Halbjahresbericht für die ersten sechs Monate 2019 veröffentlicht und darin sein gesamtes Portfolio für Laserkommunikationsprodukte für alle drei Kernsegmente in der Luft- und Raumfahrt vorgestellt. Mit seinen Lösungen für den Einsatz im All, in der Luft und am Boden bietet Mynaric nun als einziges Unternehmen weltweit marktreife Laserkommunikationsprodukte in dieser Bandbreite an.

Das heute vorgestellte Produktportfolio geht zurück auf 10 Jahre Produktentwicklung bei Mynaric, die ihrerseits auf jahrzehntelange Erfahrung aus dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) basiert. Zur Produktpalette gehören das CONDOR Flight Terminal für den Einsatz im Weltraum, die HAWK SPACE und HAWK AIR Flight Terminals sowie die RHINO und ARMADILLIO Ground Terminals.


"Der heutige Report kommt zu einem entscheidenden Zeitpunkt in unserer Unternehmensgeschichte: Mynarics Fokus verschiebt sich von der Entwicklung auf die Produktion. Zehn Jahre enorm herausfordernder Entwicklungsarbeit haben auf diesen entscheidenden Moment hingeführt: Wir sind nun der Top-Anbieter von Laserkommunikationslösungen mit einer konkurrenzlosen Produktpalette in bislang nie da gewesener Stückzahl. Unsere langfristig angelegte Strategie zahlt sich nun aus."
Dr. Wolfram Peschko, Mitglied des Mynaric Vorstands


Der heutige Bericht gibt zudem einen Überblick über die ausgeprägten Aktivitäten im Markt für Kommunikationsanwendungen in der Luft- und Raumfahrt - hauptsächlich getrieben vom nordamerikanischen Markt. Mynaric hat kürzlich seinen US-Hauptsitz nach Los Angeles verlegt, um auf die Vielzahl herausragender potenzieller Mitarbeiter in dieser Region zugreifen zu können und dem steigenden Interesse von wichtigen US-Kunden an kosteneffizienten und leistungsfähigen Laserkommunikationsprodukten Rechnung zu tragen.


Mynaric befindet sich in der finalen Phase der Vorproduktion - der letzte Schritt vor dem geplanten Auslieferungsstart der ersten Produkte für Anwendungen in der Luft an Kunden ab Jahresende. Auch Produkte für den Weltraum werden 2020 verfügbar sein. Für die Übergangsphase im ersten Halbjahr 2019, in der die Produkte noch in der Entwicklung und dementsprechend nicht verfügbar waren, erzielte Mynaric eine Gesamtleistung von EUR 2,9 Millionen - und damit knapp mehr als im Vorjahreszeitraum (EUR 2,8 Millionen im ersten Halbjahr 2018).


"Ich bin begeistert, dass unsere gesamte Produktpalette nun auf der Schwelle zum Markteintritt steht. Der kürzlich angekündigte Vertrag mit einem Satelliten-Kunden ist ein Vorbild dafür, was wir in den nächsten Monaten erzielen möchten. Gerade sind über 30 Einheiten in der Produktion, um 2020 mehrere Missionen von Luft- und Raumfahrt-Kunden unterstützen zu können. Wir überlegen derzeit, diese Produktion zu erweitern, um der Marktnachfrage gerecht zu werden."
Bulent Altan, Mitglied des Mynaric Vorstands


Vor Kurzem kündigte Mynaric den industrieweit ersten Vertrag zur Auslieferung von mehreren Laser-Terminals geeignet für den Einsatz in neu entstehenden Satellitenkonstellationen an. Durch diesen Meilenstein bestätigt, prüft Mynaric derzeit eine weitere Erhöhung der Produktion im Jahr 2020, sofern sich der Markt über die bisherigen Erwartungen hinaus entwickeln sollte. Basierend auf dieser Einschätzung und anderen Faktoren wägt Mynaric seine Optionen zur Umsetzung der Expansion und seiner Produktionspläne ab - dazu gehören auch strategische Partnerschaften mit und ohne Kapitalbeteiligung, strukturierte Fremdkapitalprodukte und Eigenkapitalfinanzierung durch interessierte mittel- und langfristige Investoren, die in den wachsenden Satelliten-Konstellationsmarkt einsteigen wollen.


Mynarics Expansionspläne für 2020 sehen zudem einen Ausbau der Aktivitäten in den USA vor. Dies betrifft auch die Entwicklung von Elektronik rein aus US-Komponenten, was ein entscheidendes Kriterium für viele US-Firmen für den breiten Einsatz von Laserkommunikationslösungen ist.


Der Geschäftsbericht steht auf der Website von Mynaric zum Download bereit: https://mynaric.com/investor-relations/publications/

 

31.10.19 11:40

71 Postings, 5933 Tage stroganovMynaric

Die Zahlen sind eine Katastrophe, vor allem die sehr hohe Personalkosten, bei praktisch noch fehlender Produkt. Gut 18Mill. haben sie noch zu verballern, aber offensichtlich wird das nicht reichen. Weitere KE sind somit so gut wie sicher. Spannende Story, aber eine sehr riskante Wette.  

01.11.19 19:30

2 Postings, 4923 Tage KINGnr1Intellian zusammen mit Oneweb

https://www.3sat.de/wissen/wissenschaftsdoku/...-aus-dem-all-100.html

Dort tritt auch die Firma Intellian aus Südkorea zusammen mit Oneweb auf. Die Koreaner bieten ebenfalls benötigte Hardware an.  

04.11.19 10:26
1

179 Postings, 2111 Tage FaktenEinschätzung der Zahlen

Börsengeflüster schätzt die aktuellen Zahlen von Mynaric ein. Bemerkenswert sind deren letzten beiden Sätze.

https://boersengefluester.de/mynaric-mehr-zukunft-geht-kaum/

 

28.11.19 18:14

179 Postings, 2111 Tage FaktenInteressant


Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung hat Mynaric mittlerweile 50 Mio. Euro bei Investoren eingesammelt.





Angabe ohne Gewähr
Keine Kauf-oder Verkaufsempfehlung


 

30.11.19 14:01

179 Postings, 2111 Tage FaktenAnkerinvestor

Bei dem für die Öffentlichkeit  bislang unbekannten Ankerinvestor von Mynaric  könnte es sich einer Veröffentlichung zufolge möglicherweise  um Space X oder um Investoren aus dem  Umfeld von Space X handeln.

Zu diesem Artikel würde die Beschreibung des neuen Standorts von Mynaric in LA passen, die Ozz9  gepostet hat.



Angabe ohne Gewähr  

30.11.19 15:41

179 Postings, 2111 Tage FaktenPräzisierung


Der Bericht mit einem zusätzlichen Inhalt zum möglichen Ankerinvestor  von Mynaric ist bereits vom 21.03.2019  

13.12.19 11:50

33 Postings, 241 Tage Pareto 11https://www.finanztrends.info/mynaric-exklusiv-int

13.12.19 12:43

122 Postings, 627 Tage Da_WilliDas Video kenne ich

...aber den Herrn für die Öffentlichkeitsarbeit abzustellen ist schon etwas merkwürdig. Der hat ja so gar kein Feuer für die eigene Firma und relativiert alle Tätigkeiten nach dem Motto, dass eigentlich andere das mindestens genau so gut machen und man nur ganz wenig Detailwissen hat, das andere nicht haben. Also ich bleib noch 1 Jahr dabei, wenn sich dann kursmäßig nichts tut, hat der von der Öffentlichkeitsarbeit recht, was impliziert dass es dumm ist hier investiert zu sein.  

18.12.19 10:44
2

33 Postings, 241 Tage Pareto 11ESA-Rekordbudget für optische Kommunikation ...

Die Mitglieder der Europäischen Weltraumorganisation ESA haben im vergangenen Monat dem bisher höchsten Budget für das nächste Dreijahresprogramm der Agentur zugestimmt. Im Rahmen der Space19+ Tagung hat der Ministerrat der ESA über neue Vorschläge und Mittel für die nächste Förderperiode entschieden. Für zwei Schlüsselinitiativen aus dem Bereich der optischen Kommunikation, bekannt unter den Namen Scylight und HydRON, werden demnach zukünftig Mittel in Höhe von über EUR 500 Millionen bereitgestellt.

Die ESA verdeutlicht damit ihr Engagement für die gesamte Wertschöpfungskette der europäischen Industrie für optischen Kommunikation - vom Hersteller bis zum Betreiber. Ziel ist, Europa an der Spitze des rasch an Bedeutung gewinnenden globalen Marktes für Laserkommunikation zu
positionieren.

Die Agentur unterstützt sowohl das strategische Programm Scylight als auch das Projekt HydRON. Scylight fördert hierbei die Entwicklung und Anwendung der optischen Kommunikation im Rahmen der kommerziellen Satellitenkommunikation. HydRON soll bis 2025 alle Elemente eines rein optischen Terabit-Satellitennetzes, das in die terrestrische Netzwerkarchitektur integriert ist, entwickeln - quasi ein Glasfasernetz im All.

Nach Angaben der ESA werden die Projekte in enger Zusammenarbeit mit der Industrie entwickelt. Es soll insbesondere darauf Wert gelegt werden, den Mittelstand zu stärken und dessen Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Intensiver gefördert werden sollen industriegeführte Aktivitäten, um so den Markt für eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen zu eröffnen
- dazu gehören auch optische Terminals für Raum- und Luftfahrt sowie am Boden. Der Fokus liegt auf der Entwicklung eines offenen Wettbewerbs zwischen mehreren industriellen Anbietern und der Präsentation der jeweiligen Fähigkeiten, beispielsweise durch Demonstrationskampagnen im All.

"Die ESA tut das Richtige, wenn sie auf Laserkommunikation bei Weltraumanwendungen setzt. Wir sagen seit Jahren, dass unsere Technologie einen tiefgreifenden Einfluss auf die Wertschöpfungskette haben wird. Die bis dato höchste Budgetzuweisung der ESA für optische Kommunikation bestätigt unsere Meinung. Wir freuen uns sehr, dass die ESA nun über die Mittel verfügt, um eine breit gefächerte europäische Lieferkette für weltraumbasierte Laserkommunikation zu unterstützen. Wir sind bereit, die Industrialisierung dieser Schlüsseltechnologie weiter anzuführen." Bulent Altan, Mitglied des Mynaric Vorstands
 

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben