News + Recap + Referenz

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 23.06.22 18:58
eröffnet am: 26.01.22 17:51 von: nineZero Anzahl Beiträge: 32
neuester Beitrag: 23.06.22 18:58 von: nineZero Leser gesamt: 13526
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück
| 2 Weiter  

26.01.22 17:51
1

28 Postings, 361 Tage nineZeroNews + Recap + Referenz

In vielen Threads verliert man schnell die Übersicht über die tatsächlich relevanten Informationen.
Daher hier ein erneuter "Versuchskandidat".

Neuigkeiten zu Valneva mit kurzer Zusammenfassung und Referenz (z. B. Link).
Form:

Betreff: Schlagzeile
Recap: Kurze Zusammenfassung / Einleitung
Referenz: Link, Dokument, Tweet, Whatever...  

26.01.22 17:53

28 Postings, 361 Tage nineZeroStudienerweiterung - Auffrischungsdosis

Recap:
Im Rahmen der Studienerweiterung wird eine Auffrischungsdosis von VLA2001 bei Erwachsenen ab 18 Jahren untersucht, die eine Erstimpfung mit zwei Dosen von VLA2001 erhalten haben, sowie bei Teilnehmern ab 30 Jahren, die zwei Dosen von AstraZenecas (AZD1222) erhalten haben. Die Auffrischungsimpfung mit VLA2001 wird frühestens sieben Monate nach Abschluss der ersten Impfung verabreicht. Die Studie läuft derzeit im Vereinigten Königreich und wird vom National Institute for Health Research (NIHR) unterstützt. Es wird erwartet, dass im zweiten Quartal 2022 erste Daten vorliegen werden.

Referenz:
25.01.2022
https://valneva.com/press-release/...ated-covid-19-vaccine-candidate/
 

03.02.22 11:00

28 Postings, 361 Tage nineZeroUmsatz und Cash 2021 + Prognose 2022

Recap:
Gesamtumsatz von 348,1 Mio. Euro im Jahr 2021 gegenüber 110,3 Mio. Euro im Jahr 2020 - ein Anstieg um 216 %.
Beinhaltet 94,8 Millionen Euro an Produkt- und sonstigen Umsätzen (ohne COVID), was am oberen Ende der zuvor kommunizierten Prognose des Unternehmens von 85 bis 100 Millionen Euro liegt, und 253,3 Mio. € COVID-bezogene Umsätze im Rahmen der gekündigten britischen Vereinbarung

Starke Cash-Position von 346,7 Millionen Euro zum 31. Dezember 2021
Reflektiert 209,6 Millionen US-Dollar kombinierter Bruttoerlöse aus dem Nasdaq Initial Public Offering (IPO) und der europäischen Platzierung im Mai 2021 sowie dem Folgeangebot im November 2021 und erhebliche Vorauszahlungen im Rahmen des Liefervertrags für den Impfstoff COVID-19 der EU

Finanzielle Prognose für das Gesamtjahr 2022  
Gesamteinnahmen zwischen 430 und 590 Millionen Euro erwartet, darunter:
350 bis 500 Millionen Euro aus COVID-19-Impfstoffverkäufen, vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen und Lieferungen von VLA2001[1],
60 bis 70 Millionen Euro aus dem Verkauf anderer Impfstoffe
Etwa 20 Millionen Euro an sonstigen Umsätzen (Umsätze aus Kooperationen, Lizenzen und Dienstleistungen)

Referenz:
03.02.2022
https://valneva.com/press-release/...sh-provides-first-2022-guidance/
 

06.02.22 13:40

139 Postings, 387 Tage Jimy 09@nineZero

sehr gut
ich hoffe sehr, es gibt hier konkrete Infos, die aktuell wichtig sind.
Hier sollten nur Aktionäre tätig sein.
Die anderen sollten sich in anderen Foren tummeln.  

06.02.22 13:54

139 Postings, 387 Tage Jimy 09Valneva VLA15

4. februar 2022
Auswahl des Impfstoffschemas für die Phase-3-Studie, die voraussichtlich im dritten Quartal 2022 beginnen wird
Eine Teilanalyse verglich die Immunogenität von VLA15 bei Erwachsenen im Alter von 18 bis 65 Jahren nach der Grundimmunisierung mit zwei oder drei Dosen des Impfstoffs
Bessere Immunantwort bei erwachsenen Teilnehmern nach drei Dosen des Impfstoffs als nach zwei; Laufende pädiatrische Studie mit ersten Daten im ersten Halbjahr 2022 erwartet
Dieses Drei-Schuss-Impfstoffregime wird bei Erwachsenen angewendet
Saint-Herblain (Frankreich) und New York, 4. Februar 2022 - Valneva SE (Nasdaq: VALN; Euronext Paris: VLA, ein Impfstoffunternehmen, und Pfizer Inc. (NYSE: PFE) gaben heute neue positive Phase-2-Ergebnisse für ihren Lyme-Borreliose-Impfstoffkandidaten VLA15 bekannt. Basierend auf diesen neuen Ergebnissen planen Valneva und Pfizer, in einer klinischen Phase-3-Studie einen Primärimpfstoff mit drei Dosen einzusetzen. Die Studie wird VLA15 bei Teilnehmern ab 5 Jahren bewerten und voraussichtlich 2022 beginnen, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung.

https://valneva.com/press-release/...sease-vaccine-candidate/?lang=fr
 

06.02.22 14:02
1

139 Postings, 387 Tage Jimy 09Valneva Boden bei ca 14 € gefunden


 

06.02.22 18:47
1

45638 Postings, 7094 Tage joker67Booster von Moderna gegen Omicron vielleicht

doch nicht wirksamer als der ursprüngliche Impfstoff?

Eine neue Studie, die an Primaten durchgeführt wurde, deutet darauf hin, dass die Aktualisierung von Covid-19-Impfstoffen, die auf die Omicron-Variante abzielen, derzeit möglicherweise keinen Nutzen bringt.

Die Arbeit von Wissenschaftlern des Vaccine Research Center der National Institutes of Allergy and Infectious Diseases zeigt, dass Tiere, die mit dem Originalimpfstoff geboostert wurden, ein ähnliches Schutzniveau gegen Krankheiten in der Lunge aufwiesen wie Primaten, die eine aktualisierte Auffrischung auf Basis des Omicron-Stammes erhielten. Die Arbeit wurde mit dem lizenzierten Impfstoff von Moderna und einer Auffrischimpfung auf Basis der Omicron-Variante durchgeführt.

Die Untersuchung des Blutes der Tiere zeigte, dass viele der messbaren Immunantworten – zum Beispiel Anstiege der neutralisierenden Antikörperspiegel – nicht wesentlich unterschiedlich waren, unabhängig davon, welche Auffrischungsimpfung ihnen verabreicht wurde.

...„Diese Daten deuten darauf hin, dass die anfängliche Prägung des ersten Impfstoffs B-Zellen erzeugt hat, die … wenn man ihnen sechs oder neun Monate später einen Boost gibt, sie mit Omicron oder Beta oder Delta kreuzreaktiv sind“, sagte Seder, Leiter der Abteilung für zelluläre Immunität am Vaccine Research Center.

Seder sagte, dass Studien an Menschen durchgeführt werden müssen, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse Bestand haben, aber zu diesem Zeitpunkt scheint es nicht, dass der Impfstoffstamm aktualisiert werden muss. „Aus Sicht des Unternehmens weiß ich nicht, wie sie das sehen“, sagte er. „Aber ich denke, diese Daten sind ziemlich eindeutig.“

In einem per E-Mail gesendeten Kommentar sagte Moderna, es werde weiterhin daran arbeiten, mit dem Virus Schritt zu halten.

„Wir glauben, dass der Schutz vor besorgniserregenden Varianten wichtig sein wird, insbesondere wenn wir auf den Herbst 2022 blicken“, sagte das Unternehmen. „Wir werden die Wissenschaft und Epidemiologie von SARS-CoV-2 und potenziellen neuen besorgniserregenden Varianten weiter verfolgen. Wir sind bestrebt, der Entwicklung des Virus immer einen Schritt voraus zu sein.“

John Moore, ein Virologe am Weill Cornell Medical College in New York City, sagte, dass diese Ergebnisse in Kombination mit den früheren Arbeiten zum Beta-basierten Booster darauf hindeuten, dass der aktuelle Impfstoff kreuzprotektive Reaktionen hervorruft.

„Dementsprechend kann der Wechsel zu einem Omicron-Boost unnötig sein – buchstäblich mehr Ärger als es wert ist“, sagte Moore in einer E-Mail. Er fügte hinzu, dass er erwarte, dass Versuche am Menschen, die von Pfizer und Moderna durchgeführt werden, um einen Omicron-basierten Booster zu testen, dasselbe zeigen würden. „Was wir haben, ist wahrscheinlich wichtig für die Formulierung zukünftiger Richtlinien.“

Angela Rasmussen, eine Coronavirus-Virologin an der Vaccine and Infectious Disease Organization der University of Saskatchewan, stimmte dem zu, warnte jedoch davor, dass diese Ergebnisse auf einer kleinen Anzahl von Tieren beruhen. „Ich denke, wir müssen auf die Ergebnisse von Studien am Menschen warten, um zu sehen, ob es einen Unterschied in der realen Welt auf Bevölkerungsebene gibt“, sagte sie.

Dennoch sagte Rasmussen, dass sie von den Ergebnissen nicht überrascht sei und sagte, dass sie mit dem übereinstimmen, was während der Omicron-Welle gesehen wurde.

„Die bestehenden Booster bieten einen verbesserten (aber unvollkommenen) Schutz vor einer Infektion“, sagte sie in einer E-Mail. „Basierend auf diesen Daten sieht es nicht so aus, als würde ein Omicron-spezifischer Booster das allzu sehr verbessern. Sicherlich bieten beide Booster-Formulierungen einen erheblichen Schutz im Vergleich zu den Kontrollen, aber es ist möglicherweise nicht erforderlich, Omicron-spezifische Booster zu haben.“

Das Papier stellt fest, dass allmählich Daten aufgetaucht sind, die darauf hindeuten, dass ein Impfstoff auf Omicron-Basis nicht ideal wäre, wenn er allein verabreicht würde, da Omicron möglicherweise nicht das gleiche Maß an Kreuzschutz erzeugt wie der ursprüngliche Impfstoffstamm. Wenn sich das Virus aus Omicron weiter entwickelt, könnte es irgendwann sinnvoll sein, es im Impfstoff zu verwenden, sagte Seder. Aber wenn Delta oder andere frühere Versionen des Virus zurückkommen, sind die Menschen durch einen Impfstoff auf Omicron-Basis möglicherweise nicht so gut geschützt wie durch die aktuelle Version.


https://www.statnews.com/2022/02/04/...ers-may-not-provide-a-benefit/


Sollte sich das bewahrheiten, dann könnte Valneva die lt. Studien einen breiteren Schutz bieten, zukünftig auch besser geeignet sein, um gegen andere Varianten einen entsprechenden Schutz zu bieten.
Damit hätten die mRNA Impfstoffe kurzfristig geholfen diese Pandemie mit weniger Opfern zu überstehen, Valneva könnte aber ggfls. die bessere Llösung darstellen...,sofern sich die Daten bestätigen.

Zumindest scheint es gegen Omicron keinen Zeitvorsprung der mRNA Impfstoffe gegenüber Valneva zu geben,wenn Valneva tatsächlich zu 87% gegen Omicron wirken sollte (und ggfls gegen neue Varianten auch).

-----------
"Gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf."
(Theodor Fontane)

06.02.22 22:56

139 Postings, 387 Tage Jimy 09@ joker67

Danke für deinen Beitrag  

07.02.22 18:28
1

2257 Postings, 1700 Tage crossoveroneDie Lyme-Borreliose

betrifft ca. 600 Tsd. Menschen, die sich jährlich damit infizieren.
Valneva- und Pfizer, wollen in diesem Jahr den VLA 15 in die Phase-3
Studie aufnehmen und im 3Q /22  damit beginnen.

https://www.biopharma-reporter.com/Article/2022/...p;utm_campaign=RSS  

08.02.22 16:41

139 Postings, 387 Tage Jimy 09starke Verluste bei allen Impfstoff Aktien

Valneva noch glimpflich

Valneva   2,52 %
Moderna  6,68 %
Biontech   8,25 %
Novavax  13,56 %  

08.02.22 21:13

139 Postings, 387 Tage Jimy 09starke Verluste bei allen Impfstoff Aktien

Hallo Valneva Aktionäre,

so wie es Aus sieht ist Unsere Aktie Heute am stabilsten.
Welche Aktie ist wohl Eure Meinung nach kaufens wert ???

Kurse um 16:30 Uhr                    Kurse um 21 Uhr
Valneva    - 2,52 %                       - 0,60 %    
Moderna   - 6,68 %                       - 5,60 %
Biontech   - 8,25 %                       - 8,35 %
Novavax  - 13,56 %                     - 14,55 %  

09.02.22 13:27

139 Postings, 387 Tage Jimy 09Valneva: Totimpfstoff mit T-Zellantwort

09.02.22 17:10
2

69 Postings, 599 Tage DaggyBUmsatz- und Cashmeldungen

https://valneva.com/press-release/...sh-provides-first-2022-guidance/
Die Unternehmensmeldungen sind vielversprechend, sollte man ab und zu auch mal reinschauen.  

09.02.22 17:28

139 Postings, 387 Tage Jimy 09@DaggyB

das ist wohl war.
Die Zulassung sollte ja spätestens in den nächsten 6 Wochen da sein.

Auszug aus der Mitteilung von Valneva :
Wie im Dezember 2021[1] angekündigt, hat das Unternehmen mit der fortlaufenden Einreichung von Anträgen auf die Erstzulassung von VLA2001 bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur, der britischen MHRA und der bahrainischen NHRA begonnen und arbeitet weiterhin eng mit diesen Behörden zusammen, um ihren Überprüfungsprozess nach den positiven Ergebnissen der Phase-3-Studie[2] abzuschließen. Valneva erwartet weiterhin potenzielle behördliche Genehmigungen im ersten Quartal 20221. !!!!!!!!!!!  

09.02.22 17:37

139 Postings, 387 Tage Jimy 09Valneva erwartet GenehmigungenVAL2001 im 1 Qu 2022

10.02.22 12:07
1

139 Postings, 387 Tage Jimy 09interessante Analyse zu Valneva

10.02.22 15:03

49 Postings, 899 Tage a1pha1Anscheinend werden hier keine News mehr

10.02.22 15:43
1

824 Postings, 572 Tage moonbeam@a1pha1

Deine News sind vom 4.Februar und daher hier längst bekannt!
https://valneva.com/press-release/...-lyme-disease-vaccine-candidate/  

10.02.22 16:16

139 Postings, 387 Tage Jimy 09First Berlin Equity Research GmbH zu Valneva

dpa-AFX
10.02.2022 | 15:47

Original-Research: Valneva SE (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen
Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Valneva SE

Anlass der Studie: 2021 Umsatz, Bargeldbestand; Outlook Empfehlung: Kaufen
seit: 10.02.2022
Kursziel: EUR22,10
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 27.01.2022 (vorher: Hinzufügen) Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Valneva SE (ISIN: FR0004056851) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 23,40 auf EUR 22,10.
Zusammenfassung:
Valneva hat ihren Umsatz und ihre Liquiditätsposition für 2021 bekannt gegeben und eine erste Umsatzprognose für 2022 abgegeben. Die vollständigen geprüften Zahlen für 2021 werden am 24. März erwartet. Der Produkt- und sonstige Umsatz für 2021 lag mit EUR94,8 Mio. (FBe EUR103,1 Mio.; 2020: EUR110,3 Mio.) am oberen Ende der Unternehmensprognose von EUR85 Mio. bis EUR100 Mio. Die Gesamteinnahmen für 2021 in Höhe von EUR348,1 Mio. (2020: EUR110,3 Mio.) enthielten auch EUR253,3 Mio. an Einnahmen im Zusammenhang mit der Beendigung des britischen COVID-19-Impfstoffliefervertrags. Der Barmittelbestand zum Jahresende betrug EUR346,7 Mio. (2020: EUR204,4 Mio.) Die Umsatzprognose für 2022 in Höhe von EUR430 Mio. bis EUR590 Mio. beinhaltet EUR350 Mio. bis EUR500 Mio. an COVID-19-Impfstoffumsätzen (2021: EUR0 Mio.), EUR60 Mio. bis EUR70 Mio. an anderen Impfstoffumsätzen (2021: EUR63 Mio.) und ca. EUR20 Mio. an sonstigen Umsätzen aus Kooperationen, Lizenzen und Dienstleistungen (2021: EUR31,8 Mio.). Wir schätzen, dass das obere Ende der Umsatzprognose von EUR500 Mio. für COVID-19-Impfstoffe im Jahr 2022 auf den 25,3 Mio. Dosen (Europäische Kommission: 24,3 Mio., Bahrain: 1,0 Mio.) basiert, für die Valneva - vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung - bereits feste Bestellungen hat, sowie auf angenommenen Bestellungen für weitere 2-3 Mio. Dosen. Valneva hat erklärt, dass sie erwartet, bestehende Festaufträge im zweiten und dritten Quartal dieses Jahres auszuliefern. Das untere Ende der Prognose enthält einen Abschlag von ca. 20 % auf die bestehenden Festbestellungen und spiegelt unserer Ansicht nach die Möglichkeit wider, dass einige der fest bestellten Dosen nicht vor 2023 benötigt werden. Valneva hat mitgeteilt, dass das Unternehmen derzeit an Ausschreibungen für COVID-19-Impfstoffe in mehreren Ländern teilnimmt. Wir lassen unsere Prognose für die COVID-19-Impfstoffeinnahmen von Valneva im Jahr 2022 unverändert bei EUR663 Mio. Diese Zahl basiert auf der Annahme, dass das Unternehmen nach der behördlichen Zulassung, die das Management bis zum Ende des ersten Quartals erwartet, Aufträge für weitere 10-12 Millionen Dosen erhält. Wir gehen nicht davon aus, dass sich die Auslieferung bestehender Festaufträge bis ins Jahr 2023 verschiebt. Unsere Umsatzprognose für 2022 in Höhe von EUR751 Mio. liegt damit deutlich über der Prognose des Unternehmens. Wir haben unser Kursziel auf EUR22,10 (vorher: EUR23,40) gesenkt, um eine langsamere Erholung der Umsätze der Reiseimpfstoffe Ixiaro (Japanische Enzephalitis) und Dukoral (Cholera/ETEC-Diarrhöe) als in unserer Studie vom 27. Januar modelliert widerzuspiegeln, behalten aber unsere Kaufempfehlung bei.
First Berlin Equity Research has published a research update on Valneva SE (ISIN: FR0004056851). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and decreased the price target from EUR 23.40 to EUR 22.10.  

10.02.22 22:06
1

139 Postings, 387 Tage Jimy 09Stimmungsbild von 9 Analysten

Stimmungsbild von 9 Analysten
Kaufen 6
Halten 2
Verkaufen 1
Übergewichten 0
Untergewichten 0  

13.02.22 12:16

139 Postings, 387 Tage Jimy 09aktuelle Short Position Valneva 1,04 % 16,76 Mio

17.02.22 11:47

139 Postings, 387 Tage Jimy 09Valneva aktuelle Chart Analyse

21.02.22 20:43

4439 Postings, 5805 Tage Excellencewas ist los seit

20 Uhr geht's abwärts!!  

Seite: Zurück
| 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben