travel24.com

Seite 2 von 11
neuester Beitrag: 08.01.09 14:51
eröffnet am: 10.12.06 17:50 von: spead1 Anzahl Beiträge: 256
neuester Beitrag: 08.01.09 14:51 von: m.bie Leser gesamt: 20170
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11  Weiter  

19.03.07 13:38

710 Postings, 5668 Tage spead1Empfehlung für Travel24.com

Investor Alert - Travel24.com ?strong-buy?  

09:53 19.03.07  

Amsterdam (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Investor Alert" bewerten die Travel24.com-Aktie (ISIN DE0007487506/ WKN 748750) mit "strong-buy".

Der Musterdepotwert der Experten Travel24.com habe in der vergangenen Woche geradezu sensationelle News gemeldet. Neben einem operativen Gewinn fürs vierte Quartal und einem positiven Jahresergebnis 2006 habe man eine umfangreiche Kooperation mit dem Handelskonzern Tchibo bekannt gegeben, die Travel24.com eine regelrechte Umsatzexplosion beschere. Weitere Fantasie liefere der mögliche Verkauf des Portals travel24.com, der einen hohen einstelligen oder niedrigen zweistelligen Cashbetrag in die Kassen des Unternehmens habe spülen können.

Anfang November 2006 habe Travel24 das erfolgreiche Geschäftskonzept sowie leitende Mitarbeiter der Schweizer direkt-touristik AG übernommen, um ins Reiseveranstaltungsgeschäft einzusteigen. Die Schweizer hätten im Geschäftsjahr 2006 bereits Umsätze in Höhe von ca. 8 Mio. Euro erzielen können und würden 2007 rund 20 Mio. Euro Nettoumsatz anpeilen. Im kommenden Jahr sollten bereits 30 bis 40 Mio. Euro Umsatz durch das Veranstaltergeschäft erzielt werden - neben dem bestehenden Vermittlungsgeschäft müsse ergänzt werden.

Dass diese ambitioniert klingende Planung durchaus realistisch sei, zeige die vergangene Woche bekannt gegebene Kooperation mit dem Handelsriesen Tchibo. Die aus der direkt touristik AG hervorgegangene Direkt Tourist AG werde für den Kaffeeröster Reisepakete schnüren, die Tchibo dann seinen zahlreichen Kunden anbiete. Aus der Kooperation erwarte sich das Unternehmen "einen Umsatz im hohen einstelligen Millionenbereich", was einer regelrechten Umsatzexplosion gleich komme. Der Aktienkurs habe prompt auf die Meldung reagiert und sei im Intraday-Hoch bis auf 3,10 Euro geklettert. Dank der darauf folgenden Konsolidierung befinde sich die Aktie nun wieder auf einem äußerst günstigen Kaufniveau.

Die Travel24.com-Aktie wird schon bald die 3-Euro-Marke überspringen und ist nach Meinung der Experten von "Investor Alert" ein klarer "strong-buy". (19.03.2007/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de
 

26.03.07 10:36

710 Postings, 5668 Tage spead1Travel24: Halten (EuramS)

Eine Halte Empfehlung von Euro am Sonntag
schöne Grüße
spead1

Reise ins Ungewisse  

Der Vermittler von Reisen im Internet kratzt vielleicht noch die Kurve. Nachdem das eigentliche Geschäft total gefloppt ist und auf das Nötigste reduziert wurde, sorgt nun die neue Handelstochter Direkt-Touristik für neue Hoffnung. Die Firma schnürt Reisepakete zusammen und verkauft diese dann weiter. So wurde ein Deal über zwölf Reisen mit Tchibo abgeschlossen. Firmenchef Marc Maslaton erwartet von der Tochter "15 bis 20 Millionen Umsatz in diesem Jahr inklusive Gewinn³. Das Stammgeschäft soll operativ ebenfalls Gewinne erwirtschaften

© Aktiencheck.de AG
 

26.03.07 20:06

710 Postings, 5668 Tage spead1Travel24.com noch eine Empfehlung

es scheint so alls t24 doch wieder Interesse weckt.
spead1

Hot Stocks Europe - Travel24.com spekulativ einige Stücke einsammeln  

13:34 26.03.07  

Endingen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Hot Stocks Europe" raten, von der Travel24.com-Aktie (ISIN DE000A0JRWD1/ WKN A0JRWD) spekulativ einige Stücke ins Depot zu nehmen.

Nachdem die Gesellschaft in 2005 noch einen Umsatzrückgang von 2,85 auf 1,8 Mio. Euro sowie einen Verlust von 4,8 Mio. Euro habe hinnehmen müssen, sei im abgelaufenen Fiskaljahr 2006 wieder ein positives Ergebnis gemeldet worden. Dieses sei jedoch vor allem auf Sondereinflüsse durch die Rückerstattung der Vorsteuer aus den IPO-Kosten zurückzuführen. Für 2007 habe das Unternehmen einen operativen Gewinn in Aussicht gestellt. Dieser erscheine im Hinblick auf die Mitte März gemeldete Kooperation zwischen der neuen Unternehmenstochter Direkt-Touristik und Tchibo umso plausibler.

Durch die Eigenerstellung von Reiseprodukten wolle Travel24.com den Gesamtumsatz in diesem Jahr auf 20 Mio. Euro steigern. Im nächsten Fiskaljahr visiere das Unternehmen aus dem Veranstaltergeschäft dann einen Umsatz zwischen 30 und 40 Mio. Euro an.

Dem gegenüber stehe lediglich eine Marktkapitalisierung von etwas mehr als 3 Mio. Euro. Ein Drittel der Börsenbewertung sei sogar durch Cash abgesichert. Schaffe es Travel24.com in diesem Jahr tatsächlich, aus dem operativen Geschäft Gewinne zu realisieren, dürfte der Wert deutlich zulegen.

Die Experten von "Hot Stocks Europe" empfehlen daher, sich einige Stücke der Travel24.com-Aktie ins Depot zu legen. (26.03.2007/ac/a/nw)



Quelle: aktiencheck.de


 

02.04.07 14:17

710 Postings, 5668 Tage spead1travel24.com gibt positives Ergebnis bekannt

t24 schreibt endlich schwarze Zahlen. Uns solls recht sein die,die schon so lange investiert sind.
schöne Grüße
spead1

DGAP-News: Travel24.com AG  

11:02 02.04.07  

Travel24.com erzielt positives EBIT-Ergebnis - Starkes Umsatzwachstum durch Einstieg ins Reiseveranstaltungsgeschäft erwartet

Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

München, 02. April 2007 - Im Geschäftsjahr 2006 gelang es der Travel24.com
AG, mit vermittelten Reiseumsätzen von EUR 13,6 Mio. ein positives
EBITDA-Ergebnis in Höhe von TEUR 59 und einen marginalen EBIT-Gewinn in
Höhe von TEUR 16 zu erzielen. Damit wurde das verbliebene operative
Geschäft stabilisiert und in die Gewinnzone bewegt. Das vierte Quartal
konnte auf operativer Ebene profitabel abgeschlossen werden.

Das Jahr 2006 war von der erfolgreichen Restrukturierung des Unternehmens
sowie durch Kapitalmaßnahmen geprägt. Neben einer erheblichen Verbesserung
der bilanziellen Situation konnten die Kosten so reduziert werden, dass
sich das verbliebene Kerngeschäft auf dem aktuell niedrigen, aber stabilen
Niveau mittlerweile selbst trägt und profitabel ist. Auch der Kassenbestand
ist mit aktuell über EUR 1 Mio. wieder ausreichend, um durch eine
Ausweitung der Marketing- und Vertriebsaktivitäten eine deutliche
Steigerung des Geschäftsvolumens einzuleiten.

Mit der im November gegründeten Tochtergesellschaft Direkt-Touristik AG
haben wir unsere Kernkompetenz Reisevermittlung um die Reiseveranstaltung
ergänzt, um somit als Lieferant für Direktvermarkter außerhalb der
klassischen touristischen Vertriebswege anzutreten. In erster Linie
bedeutet diese Neuorientierung für uns einen größeren Anteil an der
Wertschöpfungskette, steigende Umsätze, verbesserte Margen sowie einen
erhöhten Cash Flow. Einen ersten Erfolg belegt die umfangreiche
Zusammenarbeit mit Tchibo.

Der Vorstand sieht das Unternehmen am Beginn einer nachhaltigen
Wachstumsphase. Die Hauptantriebskraft hierbei ist der Auf- und Ausbau von
Vertriebspartnerschaften der neu gegründeten Tochtergesellschaft
Direkt-Touristik AG. Wir stehen bezüglich zahlreichen, Erfolg
versprechenden Kooperationen mit einigen namhaften potenziellen Partnern in
Verhandlung.

Das Geschäftsmodell der Direkt-Touristik AG bedeutet für die Travel24.com
AG den Einstieg in das Veranstaltungs- und Handelsgeschäft, aus dem wir uns
im Jahr 2007 einen zusätzlichen Umsatzschub von rund ? 20 Mio. sowie einen
deutlichen Beitrag zum geplanten Gewinn der Travel24.com AG erwarten mit
spezifisch auf den deutschen Markt ausgerichteten, individuell
kombinierbaren Angebotsvariationen, vor allem rund ums Mittelmeer.

Durch die Neuausrichtung wird ein dynamisches und flexibles
Reiseunternehmen mit mehreren Standbeinen, innovativen Konzepten und
starken Kooperations- und Vertriebspartnern geschaffen. Aktuell befindet
sich die Gesellschaft in aussichtsreichen Verhandlungen über weitere
mögliche Fusionen, Akquisitionen und Sacheinlagen, die allesamt der
geänderten Unternehmensstrategie gerecht werden. Im Laufe des Jahres
rechnen wir mit einer weiteren Akquisition bzw. Einbringung einer anderen
Gesellschaft, welche das Portfolio der Travel24.com-Gruppe insgesamt
abrunden wird und das Umsatzvolumen nachhaltig steigern soll.

Auch ist der weitere Ausbau von travel24.com durch zusätzliche
Intensivierung bzw. Optimierung der Marketingaufwendungen geplant.
Insgesamt erwarten wir für 2007 auf Konzernebene einen Reiseumsatz zwischen
? 30 und 40 Mio. sowie ein positives Jahresergebnis.
________________________________________________

Travel24.com AG
Sabine Fey
Investor Relations
Romanstraße 35
80639 München
Tel: +49 / (0)89 / 25007 1012
Fax: +49 / (0)89 / 25007 1021

 

12.05.07 21:46
3

1 Posting, 4807 Tage mmeissnerIm Mai wird es noch Interessant für Travel24

Irgendwas muß nun ja endlich mal passiert sein:

Vor 2 Wochen gab es diese Adhoc:
Die HB Marketing & Franchising L.P. St. Helier, Jersey, Channel Islands, UK
hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 27.04.2007  mitgeteilt, dass ihr
Stimmrechtsanteil an der Travel24.com AG, München, Deutschland, ISIN:
DE000A0JRWD1, WKN: A0JRWD am 26.04.2007  durch Aktien die Schwelle von 10%,
5% und 3% der Stimmrechte unterschritten hat und nunmehr 0% (das entspricht
0 Stimmrechten) beträgt.

Die HB Marketing war im Jahr 2002 zu 8 Euro/Aktie eingestiegen und bisher immerhin größter Einzelaktionär:

Streubesitz
79,15%

HB Marketing & Franchising LP
10,35%

EKS Semrau Vermögensverwaltung..
7,36%

Marc Maslaton
2,21%

Martin Amrhein
0,76%

Andrea Maria Bahlsen
0,12%

Philip Kohler
0,05%

Irgendein muß ja nun die 10,35% von HB gekauft haben, der Kauf wurde auch nicht über die Börse abgewickelt, vermutlich wurde für deutlich mehr als 3 Euro pro Aktie gekauft.

Zudem wurden am 11.5.2007 in einer einzigen Order 11.000 Aktien zu 3,15 Euro die Aktie ausgeführt, das sind immerhin 1% der Gesellschaft.

Irgendeiner ist also kräftig am Kaufen bei T24, vermutlich hat er ein konkretes Ziel vor Augen! Vielleicht endlich die Nutzung des Verlustvortrages von 80 Mio Euro?

Nach aktueller Rechtslage in § 8 IV KStG wäre die Nutzung ohne Probleme möglich, wenn jemand eine profitable Gesellschaft auf T24 verschmelzt. Die nächsten 80 Mio wären in der AG steuerfrei verdient, was bei 38% Gesamtsteuerbelastung immerhin 30 Mio wert wäre. Warum hat das bloß bisher keiner gemacht? Weil niemand in dieser Branche richtig Geld verdient? Ich glaube, nicht....

Kurzum: Bin gespannt, was da passiert. Auch wenn Maslaton ein unglaublicher Geschichtenerzähler ist, eigentlich kann es bei einem Kurs von 3,15 Euro gar nicht mehr bergab gehen.

Ich sage daher: Sofort Kaufen, bis Ihr wegen unverbesserlicher Zockerei von Eurer Alten keinen Sex mehr bekommt (siehe Thread oben) oder aber bis der Wertpapierkredit bis auf den letzten Cent ausgereizt ist!  

14.05.07 00:04
1

1394 Postings, 5186 Tage Tiger88ja



Ich rechne auch mit einer guten Entwicklung.
Je nach dem, sind 5-10 EUR in 12MM drin.

Abwarten   ;-)
 

22.05.07 13:10

710 Postings, 5668 Tage spead1t 24

langsam aber sicher geht es jetzt bergauf.Der 3 Jährige Abwertstrend ist jetzt entgültig gebrochen.T24 ist je nach meldungsfreudigkeit sicherlich 7-10 Eur  wert, bis Ende des Jahres.
schöne Grüße
spead1    

29.05.07 13:16

1394 Postings, 5186 Tage Tiger88zieht gut an



;-)
Aber der Umsatz....  

20.06.07 16:48

710 Postings, 5668 Tage spead1t24 scheint es wirklich zu schaffen

schöne Grüße
spead1
Travel24.com AG: Direkt-Touristik AG meldet umfangreiche Kooperation mit
Discount-Kette Netto




Travel24.com AG / Kooperation

20.06.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP
- ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

München, 20. Juni 2007 - Die Travel24.com AG hat mit der Netto
Marken-Discount GmbH & Co oHG eine umfangreiche und exklusive Kooperation
vereinbart. Die Direkt-Touristik AG, eine 100%-ige Tochter der Travel24.com
AG, schnürt für den Handelskonzern zukünftig attraktive Reisepakete und
erwartet aus der Zusammenarbeit bereits für 2007 einen Umsatz von ca. 3 - 6
Mio. Euro. Im kommenden Jahr 2008 sollen aus der Vertriebspartnerschaft
bereits Umsätze in Höhe von mehr als 10 Mio. Euro erzielt werden. Netto
zählt derzeit rund 5 Mio. Kunden pro Woche und ist mit bis zu 100
Filialeröffnungen pro Jahr eines der am schnellsten wachsenden
Handels-Unternehmen Deutschlands.
Ab dem 20. Juni 2007 werden monatlich in allen ca. 1200 Netto-Filialen
günstige und exklusive Urlaubsreisen der Direkt-Touristik AG angeboten. Pro
Monat wird die Direkt-Touristik AG für die Netto-Kunden neben 4
Reiseangeboten ein besonders attraktives Aktionsangebot erstellen.

Nach Tchibo konnte nun mit Netto bereits der zweite, große Handelskonzern
als Vertriebspartner gewonnen werden. Das neue Veranstaltungsgeschäft des
Konzerns kann somit bereits wenige Monate nach dem Start den erfolgreichen
Marktdurchbruch vermelden. Weitere Kooperationen mit Partner in Deutschland
befinden sich in einem aussichtsreichen Gesprächsstadium, so dass schon
bald mit weiteren bedeutenden Vertragsabschlüssen gerechnet wird.

Die Direkt-Touristik AG arbeitet daran, Reisepakete mittelfristig auch im
europäischen Ausland anbieten zu können. Durch die Eigenerstellung von
Reiseprodukten erwartet die Travel24.com AG im laufenden Geschäftsjahr
einen Nettoumsatz von 10 - 20 Mio. Euro sowie für das Jahr 2008
Nettoumsätze in Höhe von ca. 20 - 30 Mio. Euro.

--------------------------------------------------

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über travel 24.com:
Die Travel24.com AG wurde im Februar 1996 gegründet und ist an der
Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard Segment notiert ( ISIN:
DE000A0JRWD1  ). Als unabhängiges Reiseportal bietet travel24.com ein
umfassendes Programm an Reiseinformationen, Pauschalangeboten, Flügen und
Mietwagen.

Mit der Website www.travel24.com verfügt das Unternehmen über eines der
drei bekanntesten und beliebtesten deutschen Reiseportale. Zusätzlich
werden über www.lastminute24.com Last Minute-Schnäppchen, über
www.flug24.de Flugangebote und über die neue Tochtergesellschaft Direkt
Touristik AG eigene Reiseprodukte vertrieben.

Auf sämtliche Reiseinformationen und Angebote kann multimedial via Internet
und Telefon zugegriffen werden. 24 Stunden am Tag - sieben Tage die Woche.
Mehr Informationen unter: www.travel24.com - Urlaub zum Greifen nah.
24h-Servicehotline: Gebührenfrei 0800-87 28 35 24 (0800-TRAVEL24).



Kontakt:
Travel24.com AG
Investor Relations
Sabine Fey
Romanstraße 35
80639 München
Tel.: +49 (0) 89 25 007 1012
Fax: +49 (0) 89 25 007 1021
mailto:ir@travel24.com
www.travel24.com
Urlaub zum Greifen nah.


DGAP 20.06.2007
--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: Travel24.com AG
Romanstraße 35
80639 München Deutschland
Telefon: +49 (0)89 25007-1012
Fax: +49 (0)89 25007-1021
E-mail: ir@travel24.com
www: www.travel24.com
ISIN: DE000A0JRWD1
WKN: A0JRWD
Indizes:
Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin-Bremen, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------  

21.06.07 11:02
1

2302 Postings, 6000 Tage grazertja

aber die galubwürdigkeit wieder zurückzugewinnen, dürfte noch schwerer sein, als neue Kunden zu gewinnen.
Tr24 hat bisher nur entäuscht, und "Prognosen" niemals erfüllt.
Denke Maslaton muss erst ein KGV von 1 oder 2 vorweisen können,
damit wieder Investoren aufspringen....
Meldungen wie dei gestrige würden bei anderen Werten für +10 und mehr % reichen.... bei Tr24 vepuffen sie....traurig traurig...
werde wohl noch 10Jahre warten müssen, um meine Verluste wett zu machen... :)  

09.07.07 17:28

710 Postings, 5668 Tage spead1auch wenns heute wieder mal runter geht

hat sich an der Situation nichts verändert das t24 die Restrukturierungen geschafft hat und die ersten Erfolge sichtbar werden.Die heutigen Kurse sehe ich eher als Kaufkurse.

schöne Grüße
spead1  

Hot Stocks Europe - Travel24.com "strong buy"  

16:24 26.06.07  

Endingen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Hot Stocks Europe" stufen die Aktie von Travel24.com (ISIN DE000A0JRWD1/ WKN A0JRWD) mit dem Rating "strong buy" ein.

Wie die Experten berichten würden, komme der Kurs der Travel24.com-Aktie, trotz anhaltend guter News, nicht entscheidend von der Stelle. Aus charttechnischer Sicht pendle die Aktie seit nunmehr Mitte März konstant um die Marke von 3 Euro, obwohl die Unternehmensnachrichten klar für höhere Kurse sprechen würden.

Schon vor einigen Monaten sei eine umfangreiche Kooperation zwischen der Unternehmenstochter Direkt-Touristik und dem Handelskonzern Tchibo mitgeteilt worden, deren Umsatzvolumen auf einen hohen einstelligen Millionenbetrag geschätzt werde. Inzwischen sei ein weiterer dicker Fisch an Land gezogen worden. Travel24.com habe letzten Mittwoch bekannt gegeben, dass man nun auch für den Handelskonzern NettoMarken-Discount attraktive Reisepakete schnüren werde. Hieraus werde schon für das laufende Jahr ein Umsatzzuwachs zwischen 3 Mio. Euro und 6 Mio. Euro erwartet. Für 2008 rechne man sogar mit Umsätzen von mehr als 10 Mio. Euro.

Travel24.com wolle sich mit den Kooperationen der beiden bedeutenden Handelsunternehmen jedoch noch lange nicht zufrieden geben. Das Management habe ferner mitgeteilt, dass man sich im Moment in weiteren aussichtsreichen Gesprächen mit potenziellen Partnern befinde, so dass schon bald neue Erfolgsmeldungen zu erwarten seien. Die Reisepakete sollten auf mittelfristige Sicht auch im europäischen Ausland vertrieben werden. Der Turnaround-Titel bleibe damit, mit einer Market-Cap von etwas mehr als 3 Mio. Euro, viel zu niedrig bewertet.

Vor diesem Hintergrund erneuern die Experten von "Hot Stocks Europe" ihre klare "strong buy"-Einschätzung für die Travel24.com-Aktie. (Ausgabe 12 vom 25.06.2007) (26.06.2007/ac/a/nw)


 

31.07.07 12:36

2302 Postings, 6000 Tage grazerwas ist da im busch?

+12% und sehr hoher umsatz.....für tr24 verhältnisse zumindest..  

31.07.07 13:13

291 Postings, 5355 Tage luiza1durch die kooperatin mit tshibo & das schlechte we

tter.... einfach augen auf.
tschibo verkauft reisen ohne ende und das über t24
den rest kann sich wohl jeder denken.
KZ8?
 

31.07.07 13:18

2302 Postings, 6000 Tage grazerKZ 20 ?

nur wann.....das ist die frage....
laut gesamtchart ist luft bis 400?.... :)
und vergesst den verlustvortrag nicht....

ja ja....unsere Braut....hab ja "immer" an sie geglaubt!... :)  

31.07.07 14:42
1

291 Postings, 5355 Tage luiza1Travel24.com: Strong Buy!

Travel24.com: Strong Buy!




Nachdem wir die Entwicklung bei der Travel24.com AG (WKN: A0JRWD, Kürzel: TVD3) in den letzten Monaten mit Spannung verfolgt haben, denken wir dass jetzt genau der richtige Zeitpunkt ist, um die fundamental unglaublich billige Travel24.com vor einer möglichen Kursexplosion zu kaufen. Die Aktie ist aus unserer Sicht ein regelrechter ?Screaming Buy? mit erstem Kursziel 8 Euro (aktuell 2,80 Euro).


Einige der interessantesten Punkte:

* Unternehmen seit 2006 operativ profitabel
* Gewinn pro Aktie nächstes Jahr 1,00 bis 1,50 Euro
* KGV für 2008 bei 2 ? 3
* wertvolle Marke Travel24.com
* sensationelle Deals mit Tchibo und Netto abgeschlossen
* Weitere Kooperationen mit großen Supermarktketten erwartet
* Umsatz soll sich 2007 verfünfzehnfachen
* Europaweite Expansion steht kurz bevor
* Übernahmefantasie könnte Aktienkurs befeuern
* Marktkapitalisierung mit rund 3 Mio. Euro auf Börsenmantelniveau
* Sehr begrenztes Risiko für Kursverluste
* Professionelles Analysten Research erwartet
* Chartausbruch steht kurz bevor
* Aktienkurs von 580 Euro auf 3 Euro, jetzt wieder aufwärts!
* Erstes Kursziel: 8 Euro

Travel24.com vor glanzvollem Comeback
Wie auch uns, wird den meisten Lesern der Name Travel24.com ein Begriff sein. Vielleicht sind Sie zu Zeiten des Internetbooms durch die groß angelegten Werbekampagnen auf den Internetreiseanbieter aufmerksam geworden. ?Travel24.com ?Urlaub zum Greifen nah?, so lautete der bekannte Slogan. Zu dieser Zeit war das Dotcom-Unternehmen an der Börse noch mit einem dreistelligen Millionenbetrag bewertet und gehörte zu den Highflyern der damaligen Zeit. Der Aktienkurs erreichte sein splitbereinigtes Hoch bei rund 580 Euro (!). Aktuell ist das Papier mit knapp 3 Euro gerade mal einen Bruchteil dessen wert und fristet seit längerem ein unbeachtetes Schattendasein. Den meisten Anlegern ist die Aktie nicht einmal mehr einen Blick wert, zu groß waren die Enttäuschungen der vergangenen Jahre. So ist es kein Wunder, dass den meisten Investoren entgangen ist, welche einschneidenden Veränderungen sich seit einigen Monaten abzeichnen und wie erfolgreich am Comeback gearbeitet wird. Doch selbst Anleger, welche die positiven Meldungen und Ankündigungen der letzten Wochen und Monate registriert haben, bewerten diese aufgrund der negativen Entwicklungen in der Vergangenheit mit großer Skepsis. Könnte dies vielleicht DIE Chance sein? Wir haben uns das Unternehmen für Sie einmal näher angeschaut und konnten kaum glauben welche Chance sich hier bietet. Es bestätigt sich eindrucksvoll, dass eine Aktie die keinen interessiert gerade deshalb einen Blick wert ist!
Travel24.com: eine bekannte und wertvolle Marke

Der Online Reisevermittler Travel24.com wurde vor ca. 11 Jahren in München gegründet und betreibt die Buchungsportale www.travel24.com und www.lastminute24.com, sowie die Flugbuchungsseite www.flug24.de. Travel24 beschäftigte zum 31.03.06 rund 27 Mitarbeiter. Durch die enormen Marketingaufwendungen in den vergangenen Jahren verfügt Travel24.com auch heute noch über einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. In der Reiseanalyse 2006 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. belegte Travel24.com in den Bereichen ?Bekanntheit?, ?Sympathie? und ?Buchungsbereitschaft? Spitzenbereiche und nur die Seiten expedia.de und lastminute.com erzielten noch bessere Werte. Die Studie zeigt, dass die Marke Travel24.com bereits einem Drittel (!) der deutschen Bevölkerung bekannt ist. Die bekannte Marke ist also ein äußerst wertvolles Asset für die Travel24.com AG und könnte mit entsprechendem Marketing rasch wieder belebt werden.

 
Break-Even im Jahr 2006 als Basis für neues Wachstum

Bei stabilen Buchungsumsätzen von 13,6 Mio. Euro gelang im abgelaufenen Jahr 2006 der lang ersehnte Break-Even auf operativer Ebene. Nach der erfolgreichen Restrukturierung und ersten kleinen Quartalsgewinnen kündigte das Unternehmen für 2007 deutliche Gewinne an. Diese sollen durch die Ausweitung der Vertriebs- und Geschäftsaktivitäten erreicht werden, in erster Linie jedoch vom erfolgreichen Einstieg in das Reiseveranstaltungsgeschäft getragen werden. Finanziell steht das Unternehmen auf festeren Beinen und verfügt über eine ausreichende Liquidität um die Expansion und das Wachstum nun voranzutreiben.


Umsatzexplosion durch Einstieg ins Veranstaltungsgeschäft

Auf einer Investorenpräsentation in München vor beschaulichem Publikum gab Travel24.com einen Ausblick auf die erwartete Geschäftsentwicklung. Demnach geht das Unternehmen für 2007 von Nettoumsatzerlösen in Höhe von 20 bis 25 Mio. Euro aus, was bei Nettoumsätzen von 1,263 Mio. Euro im Jahr 2006 einer Explosion um mehr als das Fünfzehnfache (!) entspricht. Wie ist das möglich werden Sie sich sicherlich fragen. Der Einstieg in das Reiseveranstaltungsgeschäft führt dazu, denn wenn Travel24.com die Reisen selbst veranstaltet, dann können diese Reiseumsätze netto als Umsatz verbucht werden. Für 2008 geht das Unternehmen von Umsatzerlösen in Höhe von 40 bis 45 Mio. Euro aus. Angesichts einer Marktkapitalisierung von rund 3 Mio. Euro ergibt sich ein selten günstiges Umsatz-Multiple von unter 0,1.Selbst ein zehnmal höheres Umsatzmultiple von 1,0 wäre noch nicht teuer. Nur einer von vielen offensichtlichen Hinweisen für die massive Unterbewertung der Aktie.

Deutliche Gewinne pro Aktie angekündigt: KGV zwischen 2 und 3!

Für 2007 ging das Unternehmen in der Investorenpräsentation von Gewinnen in Höhe von 0,3 bis 0,4 Mio. Euro aus (pro Aktie ca. 0,27 bis 0,36 Euro). Bei aktuell rund 1,1 Mio. ausstehenden Aktien und einem Kurs von 2,80 Euro würde dies einem günstigen KGV zwischen 8 und 10 entsprechen. Viel interessanter sind jedoch die Pläne im Jahr 2008 bereits ein Ergebnis von 1,0 bis 1,5 Mio. Euro zu erzielen. Sollte dieses Ziel erreicht werden, so würde das KGV bei gleich bleibender Aktienanzahl auf einen Schlag auf 2 bis 3 (!) absinken. Selbst wenn man etwas konservativer rechnet, ergibt sich immer noch eine einmalig günstige Bewertung, welche die Aktie zu einem ?Screaming Buy? macht.

Das neue Reiseveranstaltungsgeschäft: Motor des Wachstums!

Mit der im November 2006 gegründeten Tochtergesellschaft Direkt Touristik AG ist das Unternehmen nun in das Geschäftsfeld Reiseveranstaltung eingestiegen, um auch als Lieferant für Direktvermarkter außerhalb der klassischen touristischen Reisebüro-Vertriebswege anzutreten. Über Vertriebskanäle wie TV, Internet, Print, Verbände oder Discounter sollen speziell auf den deutschen Markt ausgerichtete individuell kombinierbare Angebotsvarianten einem breiten Kundenspektrum angeboten werden. In erster Linie bedeutet diese Neuorientierung für Travel24 einen größeren Anteil an der Wertschöpfungskette, steigende Umsätze, verbesserte Margen sowie einen erhöhten Cash Flow. Mit ausgewählten und preislich unschlagbar günstigen Angeboten möchte Travel24.com den Markt aufmischen, wobei streng auf dennoch margenstarke Produkte geachtet wird. Das Veranstaltungsgeschäft soll laut Travel24.com der Wachstumsmotor für die kommenden Jahre sein.
Kooperation mit Tchibo: Sensationeller Deal ermöglicht erfolgreichen Markteintritt

Bereits wenige Monate nach dem Einstieg in das Direktveranstaltungsgeschäft gab es geradezu sensationelle Erfolge zu verbuchen. Der erste Streich ist eine Kooperation mit dem Handelskonzern Tchibo. Die Direkt-Touristik AG wird für den Handelskonzern attraktive Reisepakete schnüren und erwartet aus der Zusammenarbeit bereits für 2007 einen Umsatz im hohen einstelligen Millionenbereich. Die von der Direkt-Touristik AG erstellten Reiseprodukte, die bei Tchibo buchbar sind umfassen zunächst 12 verschiedene Komplettangebote für Reiseziele in der ganzen Welt wie z.B. Italien, Portugal, USA oder Ägypten. Dieser Deal beschert der Travel24.com-Tochter Direkt-Touristik AG nach eigenen Angaben noch 2007 ?Umsätze im hohen einstelligen Millionenbereich?.
Zusammenarbeit mit Netto: Exklusiv-Vertrag mit Discountkette bringt Umsatzschub


Der zweite Streich der Direkt Touristik Tochter ließ nicht lange auf sich warten. Ende Juni gab das Unternehmen eine exklusive Kooperation mit der Discount Kette Netto bekannt. Netto zählt derzeit rund 5 Mio. Kunden pro Woche und ist mit bis zu 100 Filialeröffnungen pro Jahr eines der am schnellsten wachsenden Handels-Unternehmen Deutschlands. Aus der Zusammenarbeit, die den endgültigen Markt-Durchbruch für das Veranstaltungsgeschäft bedeutet, wird bereits für 2007 ein Umsatz von ca. 3 - 6 Mio. Euro erwartet. Im kommenden Jahr 2008 sollen über Netto bereits Umsätze in Höhe von mehr als 10 Mio. Euro erzielt werden. Ab dem 20. Juni 2007 werden monatlich in allen ca. 1200 Netto-Filialen günstige und exklusive Urlaubsreisen der Direkt-Touristik AG angeboten. Pro Monat wird die Direkt-Touristik AG für die Netto-Kunden neben 4 Reiseangeboten ein besonders attraktives Aktionsangebot erstellen. Auch im Internet sind die Angebote buchbar unter: http://www.netto-travel.de


Travel24.com meldete darüber hinaus, dass man bezüglich zahlreichen, Erfolg versprechenden Kooperationen mit einigen namhaften potenziellen Partnern in Verhandlungen steht. Wir denken, weder der Tchibodeal noch die Netto-Kooperation sind im Aktienkurs enthalten und sobald sich die ersten Umsätze aus den beiden Deals in den Zahlen niederschlagen, dürfte die Aktie einen Satz nach oben machen.

Expansion ins europäische Ausland steht kurz bevor: Größere Deals erwartet!

Kürzlich kündigte das Unternehmen auch den bevorstehenden Einstieg ins europäische Ausland an, man habe bereits entsprechende Geschäftskontakte geknüpft, so das Unternehmen. Wie wir erfahren konnten, konzentriert man sich auf Länder in denen man beim Reiseverkauf in Supermärkten einen First-Mover Vorteil hätte. Wir können uns demnach gut vorstellen, dass die Direkt Touristik beispielsweise Deals in Frankreich, England oder den Niederlanden abschließt um so für das kommende Jahr das geplante Wachstum zu sichern. Dass sich solche Deals enorm positiv auf den Aktienkurs auswirken würden, können Sie sich bestimmt vorstellen.



Doppelte Übernahmefantasie könnte Aktienkurs befeuern

Mehrmals verkündete Travel24.com in den vergangenen Monaten an, Übernahmeabsichten zu verfolgen. Die Gesellschaft befände sich in ?aussichtsreichen Verhandlungen über ?mögliche Fusionen, Akquisitionen und Sacheinlagen?. Im Laufe des Jahres soll es zu einer weiteren Akquisition bzw. Einbringung einer anderen Gesellschaft kommen, um das ?Portfolio der Travel24.com-Gruppe abzurunden? und die Umsätze zu erhöhen. Auch eine solche Nachricht könnte Zunder für die Aktie bedeuten.

Auch eine Übernahme der Travel24.com durch einen Branchenkonkurrenten wäre auf dem aktuellen Kursniveau jederzeit denkbar. Allein um den Bekanntheitsgrad der Marke Travel24 zu erreichen, müsste ein Konkurrent wohl Millionenbeträge in Werbung und Marketing investieren. Viel einfacher wäre es doch, ein Unternehmen aufzukaufen, das bereits eine tolle Marke besitzt. Travel24 bietet sich dazu gerade an. Denn mit einer Marktkapitalisierung von ca. 3 Mio. Euro ist das Unternehmen erstens extrem günstig bewertet und  zweitens ist Travel24.com selbst auf einen finanzkräftigen Partner angewiesen, um das enorme Potenzial durch den hohen Bekanntheitsgrad der Marke auch in klingende Münze zu verwandeln. Dazu müssten in erster Linie die Marketingaktivitäten für das Portal www.travel24.com nach oben gefahren werden.

Durch die Einbringung eines anderen möglicherweise größeren Reiseunternehmens könnte also die Marke rasch wiederbelebt werden und durch gezielte Werbung wieder in die Köpfe der potenziellen Kunden gerufen werden. Denn nach wie vor gibt es den Trend, Reisen, Flüge und Hotels direkt über das Internet auszuwählen und zu buchen. Auf einen potenziellen Fusionspartner wartet neben dem Markennamen und einer Börsennotierung noch ein weiterer Leckerbissen. Denn aus früheren Zeiten schlummert noch ein lukrativer äußerst hoher steuerlicher Verlustvortrag in der Bilanz, der Unternehmensgewinne steuerfrei hält. Sowohl durch die geschickte Einbringung eines geeigneten Unternehmens in die Travel24.com AG, als auch die Übernahme durch einen Konkurrenten könnten den Anlegern enorme Kursgewinne versprechen.

Bewertung auf Börsenmantelniveau sichert Aktienkurs ab

Natürlich ist die nun profitable Travel24.com AG  mit der Direkt Touristik AG und dem klassischen Reisevermittlungsgeschäft über Internetportale alles andere als ein leerer Börsenmantel. Neben dem anspringenden operativen Geschäft besitzt das Unternehmen Vermögenswerte wie den bekannten Markennamen und einen schönen Verlustvortrag. Von der Börsenbewertung her liegt die Travel24.com mit 3 Mio. Euro allerdings dennoch auf einem Niveau, das sich nur knapp über dem Level leerer insolventer Firmenmäntel bewegt, bei denen außer Schulden keine Substanz mehr vorhanden ist. Die Börsenhülle der Pleitefirma Philip Holzmann AG  z.B. wird aktuell immer noch mit rund 5 Mio. Euro bewertet. Auch die Babcock Borsig AG wird in Spekulationswellen regelmäßig für Bewertungen zwischen 2 und 4 Mio. Euro gehandelt. Unsere Überlegung ist, dass selbst bei einem operativen Worst-Case Szenario nur geringes Rückschlagpotenzial besteht, da sogar insolvente Firmen ohne jegliches operatives Geschäft einen gewissen Wert des Börsenmantels suggerieren und oft ähnlich niedrige Bewertungen aufweisen wie Travel24.com auf dem jetzigen Kursniveau. Die Bewertung auf derart tiefem Niveau zeigt, dass die Aktie, die in kleinen Stückzahlen immer noch in einer fünfstelligen Anzahl von Depots (!) als Depotleiche schlummert noch kaum einem Anleger einen Blick wert ist. Wir denken dass sich dies bald schlagartig ändert und die Aktie zu neuem Leben erwacht.


Weitere Börsenmedien entdecken die Aktie: Kaufempfehlung von Hot Stocks Europe!

Neben uns werden nun auch die ersten anderen Börsenmedien auf die Aktie aufmerksam. Eine Kaufempfehlung zu Travel24 gab es in den letzten Wochen z.B. im bekannten Börsenbrief ?Hot Stocks Europe?. Hier einige Auszüge:

Für 2007 habe das Unternehmen einen operativen Gewinn in Aussicht gestellt. Dieser erscheine im Hinblick auf die Mitte März gemeldete Kooperation zwischen der neuen Unternehmenstochter Direkt-Touristik und Tchibo umso plausibler.

Durch die Eigenerstellung von Reiseprodukten wolle Travel24.com den Gesamtumsatz in diesem Jahr auf 20 Mio. Euro steigern. Im nächsten Fiskaljahr visiere das Unternehmen aus dem Veranstaltergeschäft dann einen Umsatz zwischen 30 und 40 Mio. Euro an.

Dem gegenüber stehe lediglich eine Marktkapitalisierung von etwas mehr als 3 Mio. Euro. Ein Drittel der Börsenbewertung sei sogar durch Cash abgesichert. Schaffe es Travel24.com in diesem Jahr tatsächlich, aus dem operativen Geschäft Gewinne zu realisieren, dürfte der Wert deutlich zulegen.

Die Experten von "Hot Stocks Europe" empfehlen daher, sich einige Stücke der Travel24.com-Aktie ins Depot zu legen.

Die komplette Kaufempfehlung finden Sie unter folgendem Link:

Travel24.com spekulativ einige Stücke einsammeln
Ein Update gab es am 26.06.2007:

Travel24.com "strong buy"



Chart: Vor Ausbruch kaufen!

Im Zuge der Neuen Markt Euphorie im Jahr 2000 konnte Travel24 Höchstkurse von rund 580 Euro (splitbereinigt) erreichen. Daraufhin ging es mit dem Kurs kontinuierlich nach Süden bis der Kurs seinen Boden bei rund 2,30 Euro fand. Es ist wohl unmöglich, dass jemals wieder alte Höchstkurse erreicht werden. Allerdings halten wir, wenn sich die Unternehmensentwicklung dementsprechend positiv gestaltet, auf Sicht von 3 bis 5 Jahren zweistellige Kurse durchaus für realistisch.

Seit der Bodenbildung loderte bereits etwas Interesse an der Aktie seitens aufmerksamer Investoren auf und es kam zu ersten Avancen, die den Kurs zwischenzeitlich auf ca. 3,20 Euro steigen liessen. Da Anschlusskäufe ausblieben korrigierte der Kurs wieder und befindet sich nun bei 2,80 Euro auf interessantem Einstiegsniveau.

 

31.07.07 14:46
1

9279 Postings, 6022 Tage HappydepotInvestor Alert pusht Travel24 zum Kauf....

Travel24.com: Strong Buy!




Nachdem wir die Entwicklung bei der Travel24.com AG (WKN: A0JRWD, Kürzel: TVD3) in den letzten Monaten mit Spannung verfolgt haben, denken wir dass jetzt genau der richtige Zeitpunkt ist, um die fundamental unglaublich billige Travel24.com vor einer möglichen Kursexplosion zu kaufen. Die Aktie ist aus unserer Sicht ein regelrechter ?Screaming Buy? mit erstem Kursziel 8 Euro (aktuell 2,80 Euro).


Einige der interessantesten Punkte:

* Unternehmen seit 2006 operativ profitabel
* Gewinn pro Aktie nächstes Jahr 1,00 bis 1,50 Euro
* KGV für 2008 bei 2 ? 3
* wertvolle Marke Travel24.com
* sensationelle Deals mit Tchibo und Netto abgeschlossen
* Weitere Kooperationen mit großen Supermarktketten erwartet
* Umsatz soll sich 2007 verfünfzehnfachen
* Europaweite Expansion steht kurz bevor
* Übernahmefantasie könnte Aktienkurs befeuern
* Marktkapitalisierung mit rund 3 Mio. Euro auf Börsenmantelniveau
* Sehr begrenztes Risiko für Kursverluste
* Professionelles Analysten Research erwartet
* Chartausbruch steht kurz bevor
* Aktienkurs von 580 Euro auf 3 Euro, jetzt wieder aufwärts!
* Erstes Kursziel: 8 Euro

Travel24.com vor glanzvollem Comeback
Wie auch uns, wird den meisten Lesern der Name Travel24.com ein Begriff sein. Vielleicht sind Sie zu Zeiten des Internetbooms durch die groß angelegten Werbekampagnen auf den Internetreiseanbieter aufmerksam geworden. ?Travel24.com ?Urlaub zum Greifen nah?, so lautete der bekannte Slogan. Zu dieser Zeit war das Dotcom-Unternehmen an der Börse noch mit einem dreistelligen Millionenbetrag bewertet und gehörte zu den Highflyern der damaligen Zeit. Der Aktienkurs erreichte sein splitbereinigtes Hoch bei rund 580 Euro (!). Aktuell ist das Papier mit knapp 3 Euro gerade mal einen Bruchteil dessen wert und fristet seit längerem ein unbeachtetes Schattendasein. Den meisten Anlegern ist die Aktie nicht einmal mehr einen Blick wert, zu groß waren die Enttäuschungen der vergangenen Jahre. So ist es kein Wunder, dass den meisten Investoren entgangen ist, welche einschneidenden Veränderungen sich seit einigen Monaten abzeichnen und wie erfolgreich am Comeback gearbeitet wird. Doch selbst Anleger, welche die positiven Meldungen und Ankündigungen der letzten Wochen und Monate registriert haben, bewerten diese aufgrund der negativen Entwicklungen in der Vergangenheit mit großer Skepsis. Könnte dies vielleicht DIE Chance sein? Wir haben uns das Unternehmen für Sie einmal näher angeschaut und konnten kaum glauben welche Chance sich hier bietet. Es bestätigt sich eindrucksvoll, dass eine Aktie die keinen interessiert gerade deshalb einen Blick wert ist!
Travel24.com: eine bekannte und wertvolle Marke

Der Online Reisevermittler Travel24.com wurde vor ca. 11 Jahren in München gegründet und betreibt die Buchungsportale www.travel24.com und www.lastminute24.com, sowie die Flugbuchungsseite www.flug24.de. Travel24 beschäftigte zum 31.03.06 rund 27 Mitarbeiter. Durch die enormen Marketingaufwendungen in den vergangenen Jahren verfügt Travel24.com auch heute noch über einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. In der Reiseanalyse 2006 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. belegte Travel24.com in den Bereichen ?Bekanntheit?, ?Sympathie? und ?Buchungsbereitschaft? Spitzenbereiche und nur die Seiten expedia.de und lastminute.com erzielten noch bessere Werte. Die Studie zeigt, dass die Marke Travel24.com bereits einem Drittel (!) der deutschen Bevölkerung bekannt ist. Die bekannte Marke ist also ein äußerst wertvolles Asset für die Travel24.com AG und könnte mit entsprechendem Marketing rasch wieder belebt werden.

 
Break-Even im Jahr 2006 als Basis für neues Wachstum

Bei stabilen Buchungsumsätzen von 13,6 Mio. Euro gelang im abgelaufenen Jahr 2006 der lang ersehnte Break-Even auf operativer Ebene. Nach der erfolgreichen Restrukturierung und ersten kleinen Quartalsgewinnen kündigte das Unternehmen für 2007 deutliche Gewinne an. Diese sollen durch die Ausweitung der Vertriebs- und Geschäftsaktivitäten erreicht werden, in erster Linie jedoch vom erfolgreichen Einstieg in das Reiseveranstaltungsgeschäft getragen werden. Finanziell steht das Unternehmen auf festeren Beinen und verfügt über eine ausreichende Liquidität um die Expansion und das Wachstum nun voranzutreiben.


Umsatzexplosion durch Einstieg ins Veranstaltungsgeschäft

Auf einer Investorenpräsentation in München vor beschaulichem Publikum gab Travel24.com einen Ausblick auf die erwartete Geschäftsentwicklung. Demnach geht das Unternehmen für 2007 von Nettoumsatzerlösen in Höhe von 20 bis 25 Mio. Euro aus, was bei Nettoumsätzen von 1,263 Mio. Euro im Jahr 2006 einer Explosion um mehr als das Fünfzehnfache (!) entspricht. Wie ist das möglich werden Sie sich sicherlich fragen. Der Einstieg in das Reiseveranstaltungsgeschäft führt dazu, denn wenn Travel24.com die Reisen selbst veranstaltet, dann können diese Reiseumsätze netto als Umsatz verbucht werden. Für 2008 geht das Unternehmen von Umsatzerlösen in Höhe von 40 bis 45 Mio. Euro aus. Angesichts einer Marktkapitalisierung von rund 3 Mio. Euro ergibt sich ein selten günstiges Umsatz-Multiple von unter 0,1.Selbst ein zehnmal höheres Umsatzmultiple von 1,0 wäre noch nicht teuer. Nur einer von vielen offensichtlichen Hinweisen für die massive Unterbewertung der Aktie.

Deutliche Gewinne pro Aktie angekündigt: KGV zwischen 2 und 3!

Für 2007 ging das Unternehmen in der Investorenpräsentation von Gewinnen in Höhe von 0,3 bis 0,4 Mio. Euro aus (pro Aktie ca. 0,27 bis 0,36 Euro). Bei aktuell rund 1,1 Mio. ausstehenden Aktien und einem Kurs von 2,80 Euro würde dies einem günstigen KGV zwischen 8 und 10 entsprechen. Viel interessanter sind jedoch die Pläne im Jahr 2008 bereits ein Ergebnis von 1,0 bis 1,5 Mio. Euro zu erzielen. Sollte dieses Ziel erreicht werden, so würde das KGV bei gleich bleibender Aktienanzahl auf einen Schlag auf 2 bis 3 (!) absinken. Selbst wenn man etwas konservativer rechnet, ergibt sich immer noch eine einmalig günstige Bewertung, welche die Aktie zu einem ?Screaming Buy? macht.

Das neue Reiseveranstaltungsgeschäft: Motor des Wachstums!

Mit der im November 2006 gegründeten Tochtergesellschaft Direkt Touristik AG ist das Unternehmen nun in das Geschäftsfeld Reiseveranstaltung eingestiegen, um auch als Lieferant für Direktvermarkter außerhalb der klassischen touristischen Reisebüro-Vertriebswege anzutreten. Über Vertriebskanäle wie TV, Internet, Print, Verbände oder Discounter sollen speziell auf den deutschen Markt ausgerichtete individuell kombinierbare Angebotsvarianten einem breiten Kundenspektrum angeboten werden. In erster Linie bedeutet diese Neuorientierung für Travel24 einen größeren Anteil an der Wertschöpfungskette, steigende Umsätze, verbesserte Margen sowie einen erhöhten Cash Flow. Mit ausgewählten und preislich unschlagbar günstigen Angeboten möchte Travel24.com den Markt aufmischen, wobei streng auf dennoch margenstarke Produkte geachtet wird. Das Veranstaltungsgeschäft soll laut Travel24.com der Wachstumsmotor für die kommenden Jahre sein.
Kooperation mit Tchibo: Sensationeller Deal ermöglicht erfolgreichen Markteintritt

Bereits wenige Monate nach dem Einstieg in das Direktveranstaltungsgeschäft gab es geradezu sensationelle Erfolge zu verbuchen. Der erste Streich ist eine Kooperation mit dem Handelskonzern Tchibo. Die Direkt-Touristik AG wird für den Handelskonzern attraktive Reisepakete schnüren und erwartet aus der Zusammenarbeit bereits für 2007 einen Umsatz im hohen einstelligen Millionenbereich. Die von der Direkt-Touristik AG erstellten Reiseprodukte, die bei Tchibo buchbar sind umfassen zunächst 12 verschiedene Komplettangebote für Reiseziele in der ganzen Welt wie z.B. Italien, Portugal, USA oder Ägypten. Dieser Deal beschert der Travel24.com-Tochter Direkt-Touristik AG nach eigenen Angaben noch 2007 ?Umsätze im hohen einstelligen Millionenbereich?.
Zusammenarbeit mit Netto: Exklusiv-Vertrag mit Discountkette bringt Umsatzschub


Der zweite Streich der Direkt Touristik Tochter ließ nicht lange auf sich warten. Ende Juni gab das Unternehmen eine exklusive Kooperation mit der Discount Kette Netto bekannt. Netto zählt derzeit rund 5 Mio. Kunden pro Woche und ist mit bis zu 100 Filialeröffnungen pro Jahr eines der am schnellsten wachsenden Handels-Unternehmen Deutschlands. Aus der Zusammenarbeit, die den endgültigen Markt-Durchbruch für das Veranstaltungsgeschäft bedeutet, wird bereits für 2007 ein Umsatz von ca. 3 - 6 Mio. Euro erwartet. Im kommenden Jahr 2008 sollen über Netto bereits Umsätze in Höhe von mehr als 10 Mio. Euro erzielt werden. Ab dem 20. Juni 2007 werden monatlich in allen ca. 1200 Netto-Filialen günstige und exklusive Urlaubsreisen der Direkt-Touristik AG angeboten. Pro Monat wird die Direkt-Touristik AG für die Netto-Kunden neben 4 Reiseangeboten ein besonders attraktives Aktionsangebot erstellen. Auch im Internet sind die Angebote buchbar unter: http://www.netto-travel.de


Travel24.com meldete darüber hinaus, dass man bezüglich zahlreichen, Erfolg versprechenden Kooperationen mit einigen namhaften potenziellen Partnern in Verhandlungen steht. Wir denken, weder der Tchibodeal noch die Netto-Kooperation sind im Aktienkurs enthalten und sobald sich die ersten Umsätze aus den beiden Deals in den Zahlen niederschlagen, dürfte die Aktie einen Satz nach oben machen.

Expansion ins europäische Ausland steht kurz bevor: Größere Deals erwartet!

Kürzlich kündigte das Unternehmen auch den bevorstehenden Einstieg ins europäische Ausland an, man habe bereits entsprechende Geschäftskontakte geknüpft, so das Unternehmen. Wie wir erfahren konnten, konzentriert man sich auf Länder in denen man beim Reiseverkauf in Supermärkten einen First-Mover Vorteil hätte. Wir können uns demnach gut vorstellen, dass die Direkt Touristik beispielsweise Deals in Frankreich, England oder den Niederlanden abschließt um so für das kommende Jahr das geplante Wachstum zu sichern. Dass sich solche Deals enorm positiv auf den Aktienkurs auswirken würden, können Sie sich bestimmt vorstellen.



Doppelte Übernahmefantasie könnte Aktienkurs befeuern

Mehrmals verkündete Travel24.com in den vergangenen Monaten an, Übernahmeabsichten zu verfolgen. Die Gesellschaft befände sich in ?aussichtsreichen Verhandlungen über ?mögliche Fusionen, Akquisitionen und Sacheinlagen?. Im Laufe des Jahres soll es zu einer weiteren Akquisition bzw. Einbringung einer anderen Gesellschaft kommen, um das ?Portfolio der Travel24.com-Gruppe abzurunden? und die Umsätze zu erhöhen. Auch eine solche Nachricht könnte Zunder für die Aktie bedeuten.

Auch eine Übernahme der Travel24.com durch einen Branchenkonkurrenten wäre auf dem aktuellen Kursniveau jederzeit denkbar. Allein um den Bekanntheitsgrad der Marke Travel24 zu erreichen, müsste ein Konkurrent wohl Millionenbeträge in Werbung und Marketing investieren. Viel einfacher wäre es doch, ein Unternehmen aufzukaufen, das bereits eine tolle Marke besitzt. Travel24 bietet sich dazu gerade an. Denn mit einer Marktkapitalisierung von ca. 3 Mio. Euro ist das Unternehmen erstens extrem günstig bewertet und  zweitens ist Travel24.com selbst auf einen finanzkräftigen Partner angewiesen, um das enorme Potenzial durch den hohen Bekanntheitsgrad der Marke auch in klingende Münze zu verwandeln. Dazu müssten in erster Linie die Marketingaktivitäten für das Portal www.travel24.com nach oben gefahren werden.

Durch die Einbringung eines anderen möglicherweise größeren Reiseunternehmens könnte also die Marke rasch wiederbelebt werden und durch gezielte Werbung wieder in die Köpfe der potenziellen Kunden gerufen werden. Denn nach wie vor gibt es den Trend, Reisen, Flüge und Hotels direkt über das Internet auszuwählen und zu buchen. Auf einen potenziellen Fusionspartner wartet neben dem Markennamen und einer Börsennotierung noch ein weiterer Leckerbissen. Denn aus früheren Zeiten schlummert noch ein lukrativer äußerst hoher steuerlicher Verlustvortrag in der Bilanz, der Unternehmensgewinne steuerfrei hält. Sowohl durch die geschickte Einbringung eines geeigneten Unternehmens in die Travel24.com AG, als auch die Übernahme durch einen Konkurrenten könnten den Anlegern enorme Kursgewinne versprechen.

Bewertung auf Börsenmantelniveau sichert Aktienkurs ab

Natürlich ist die nun profitable Travel24.com AG  mit der Direkt Touristik AG und dem klassischen Reisevermittlungsgeschäft über Internetportale alles andere als ein leerer Börsenmantel. Neben dem anspringenden operativen Geschäft besitzt das Unternehmen Vermögenswerte wie den bekannten Markennamen und einen schönen Verlustvortrag. Von der Börsenbewertung her liegt die Travel24.com mit 3 Mio. Euro allerdings dennoch auf einem Niveau, das sich nur knapp über dem Level leerer insolventer Firmenmäntel bewegt, bei denen außer Schulden keine Substanz mehr vorhanden ist. Die Börsenhülle der Pleitefirma Philip Holzmann AG  z.B. wird aktuell immer noch mit rund 5 Mio. Euro bewertet. Auch die Babcock Borsig AG wird in Spekulationswellen regelmäßig für Bewertungen zwischen 2 und 4 Mio. Euro gehandelt. Unsere Überlegung ist, dass selbst bei einem operativen Worst-Case Szenario nur geringes Rückschlagpotenzial besteht, da sogar insolvente Firmen ohne jegliches operatives Geschäft einen gewissen Wert des Börsenmantels suggerieren und oft ähnlich niedrige Bewertungen aufweisen wie Travel24.com auf dem jetzigen Kursniveau. Die Bewertung auf derart tiefem Niveau zeigt, dass die Aktie, die in kleinen Stückzahlen immer noch in einer fünfstelligen Anzahl von Depots (!) als Depotleiche schlummert noch kaum einem Anleger einen Blick wert ist. Wir denken dass sich dies bald schlagartig ändert und die Aktie zu neuem Leben erwacht.


Weitere Börsenmedien entdecken die Aktie: Kaufempfehlung von Hot Stocks Europe!

Neben uns werden nun auch die ersten anderen Börsenmedien auf die Aktie aufmerksam. Eine Kaufempfehlung zu Travel24 gab es in den letzten Wochen z.B. im bekannten Börsenbrief ?Hot Stocks Europe?. Hier einige Auszüge:

Für 2007 habe das Unternehmen einen operativen Gewinn in Aussicht gestellt. Dieser erscheine im Hinblick auf die Mitte März gemeldete Kooperation zwischen der neuen Unternehmenstochter Direkt-Touristik und Tchibo umso plausibler.

Durch die Eigenerstellung von Reiseprodukten wolle Travel24.com den Gesamtumsatz in diesem Jahr auf 20 Mio. Euro steigern. Im nächsten Fiskaljahr visiere das Unternehmen aus dem Veranstaltergeschäft dann einen Umsatz zwischen 30 und 40 Mio. Euro an.

Dem gegenüber stehe lediglich eine Marktkapitalisierung von etwas mehr als 3 Mio. Euro. Ein Drittel der Börsenbewertung sei sogar durch Cash abgesichert. Schaffe es Travel24.com in diesem Jahr tatsächlich, aus dem operativen Geschäft Gewinne zu realisieren, dürfte der Wert deutlich zulegen.

Die Experten von "Hot Stocks Europe" empfehlen daher, sich einige Stücke der Travel24.com-Aktie ins Depot zu legen.

Die komplette Kaufempfehlung finden Sie unter folgendem Link:

Travel24.com spekulativ einige Stücke einsammeln
Ein Update gab es am 26.06.2007:

Travel24.com "strong buy"



Chart: Vor Ausbruch kaufen!

Im Zuge der Neuen Markt Euphorie im Jahr 2000 konnte Travel24 Höchstkurse von rund 580 Euro (splitbereinigt) erreichen. Daraufhin ging es mit dem Kurs kontinuierlich nach Süden bis der Kurs seinen Boden bei rund 2,30 Euro fand. Es ist wohl unmöglich, dass jemals wieder alte Höchstkurse erreicht werden. Allerdings halten wir, wenn sich die Unternehmensentwicklung dementsprechend positiv gestaltet, auf Sicht von 3 bis 5 Jahren zweistellige Kurse durchaus für realistisch.

Seit der Bodenbildung loderte bereits etwas Interesse an der Aktie seitens aufmerksamer Investoren auf und es kam zu ersten Avancen, die den Kurs zwischenzeitlich auf ca. 3,20 Euro steigen liessen. Da Anschlusskäufe ausblieben korrigierte der Kurs wieder und befindet sich nun bei 2,80 Euro auf interessantem Einstiegsniveau.




 


Aus charttechnischer Sicht könnte es nach einem Ausbruch über die Marke von 2,90 Euro nun rasch auf ein Niveau von ca. 4 bis 4,50 Euro gehen, bevor weitere Kursavancen bis in Richtung 6 ? 8 Euro führen könnten. Eine stabile doppelte Absicherung befindet sich im Bereich von ca. 2,70 Euro. Aus charttechnischer Sicht stehen die Ampeln also auf grün für Kursgewinne nach einem erfolgreichen und möglicherweise heftigen Chartausbruch.


Jetzt kaufen: Kursrallye nur eine Frage der Zeit
Travel24.com (WKN: A0JRWD, Kürzel: TVD3) ist aus unserer Sicht eine extrem spannende Story, bei der mehrere Faktoren nahe legen, dass eine Aktienkursrallye nur eine Frage der Zeit ist. Die Aktie wird aufgrund der schmerzhaften Kursverluste der vergangenen Jahre noch immer von den allermeisten Anlegern links liegen gelassen und befindet sich deshalb auch völlig unbeachtet auf allertiefstem Niveau. Das dürfte sich bald ändern, spätestens, wenn die ersten Umsätze aus den Deals mit Tchibo und Netto bekannt werden oder sobald weitere ähnliche Deals im In- und Ausland bekannt gegeben werden. Übernahme und/oder Einbringung könnten ebenfalls ein Auslöser für eine Kursrallye sein. Auch ein rein technischer Ausbruch könnte das Interesse der Anlegergemeinde schlagartig zurückbringen, denn wenn ein heftiger Kursausbruch erfolgen sollte, so dürften viele Investoren einen Blick auf die Story werfen. Wie wir erfahren konnten ist in Kürze mit professionellem Analystencoverage zu rechnen, so dass bei relativ moderatem Rückschlagrisiko insgesamt zahlreiche Faktoren für einen Kauf der Aktie sprechen.

Bei aktuell rund 1,1 Mio. ausstehenden Aktien und einem Aktienkurs von ca. 2,80 Euro beträgt der aktuelle Börsenwert gerade einmal rund 3 Mio. Euro. Das ist für ein mittlerweile operativ profitables Unternehmen Umsatzplanungen von über 20 Mio. Euro für 2007 und 40 Mio. Euro für 2008 extrem billig. Mit einem KGV, das basierend auf der aktuellen Aktienanzahl bei geplanten Gewinnen pro Aktie von 1,00 bis 1,50 Euro bereits für das kommenden Jahr 2008 bei 2-3 liegt ist die Aktie geradezu ein ?Screaming Buy?. So mancher insolvente Pleitewert ist da deutlich höher bewertet, das Rückschlagpotenzial wäre selbst bei einer unwahrscheinlichen negativen Geschäftsentwicklung äußerst gering. Wir denken, dass die Aktie nun rasch auf ein erheblich höheres Niveau steigen wird. Die Nachfrage nach der Aktie zieht in den letzten Monaten bereits deutlich an, der Wert kletterte von 2,30 Euro im Hoch auf 3,20 Euro. Das erste Kursziel für unser Musterdepot beträgt 8 Euro. Kaufen Sie sich auf dem aktuellen Niveau limitiert einige Aktien, denn wir halten relativ rasch Kurse von über 5 bis 6 Euro für sehr wahrscheinlich.


Mit freundlichen Grüssen,

T. Rademacher
Chefredakteur
Investor Alert








--------------------------------------------------

Abmelden? Klicken Sie hier: http://www.investoralert.de/unsubscribe.html


--------------------------------------------------



















Disclaimer  

Diese Studie (?INVESTORALERT?) dient ausschließlich zu Informationszwecken. Alle Informationen und Daten aus dieser Studie stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält. Der Herausgeber und die von ihm zur Erstellung der Studie beschäftigten Personen haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten und zugrunde liegenden Daten und Tatsachen vollständig und zutreffend sowie die herangezogenen Einschätzungen und aufgestellten Prognosen realistisch sind. Trotzdem übernimmt der Herausgeber keine Gewähr oder Haftung für die Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit der verwendeten und zugrunde liegenden Daten und Tatsachen, für die Angemessenheit der herangezogenen Einschätzungen oder für den Eintritt der aufgestellten Prognosen, es sei denn, es liegt eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung zugrunde, die der Herausgeber zu vertreten hat. Insbesondere übernimmt der Herausgeber keine Garantie dafür, dass genannte Gewinnprognosen eintreffen oder genannte Kursziele erreicht werden. Die Haftung für Verstöße gegen vertragswesentliche Pflichten wird begrenzt auf den üblicherweise vorhersehbaren Schaden, höchstens jedoch EUR 20.000. Der Herausgeber hat keine Aktualisierungspflicht. Er weist darauf hin, dass Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Daten und Tatsachen bzw. in den herangezogenen Einschätzungen einen Einfluss auf die prognostizierte Kursentwicklung oder auf die Gesamteinschätzung des besprochenen Wertpapiers haben können. Diese Studie stellt keine Aufforderung zur Zeichnung, zum Kauf oder zum Verkauf eines Wertpapiers dar. Weder durch den Bezug dieser Studie noch durch die darin ausgesprochenen Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen kommt ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag zwischen dem Herausgeber bzw. dem jeweiligen Verfasser und dem Bezieher der Studie zu Stande. Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Jegliche Entscheidung zur Zeichnung, zum Kauf oder zum Verkauf in Bezug auf ein in dieser Studie besprochenes Wertpapier darf nicht auf Grundlage dieser Studie erfolgen; sie sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen aus Prospekten und Angebotsschreiben des Emittenten und nach einer vorangehenden Beratung durch einen professionellen Anlageberater erfolgen. Diese Studie darf nicht ? auch nicht teilweise ? als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Diese Studie wird dem Bezieher ausschließlich zu dessen Information zur Verfügung gestellt und darf von diesem nicht reproduziert, an andere Personen weiter gegeben werden. Der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Amsterdam.  





Hinweise gemäß § 34b Wertpapierhandelsgesetz: Investor Alert hält keine Aktien der Travel24 AG

Quelle:Investoralert.de


Meinen Kommentar dazu:
Wieder mal eine Übernahme im gespräch wie Ihr lesen konntet,wieder mal wird alles gut,nur eines stört mich gewaltig neben Travel24com habe ich damals auch die Seamless auf deren Empfehlung gekauft,derzeit bin ich bei Travel24 92% im minus,und in Seamless 97 % im minus.

Leute meinen Rat,seit wachsam,hoch Spekulativ.  

31.07.07 17:01

9279 Postings, 6022 Tage Happydepotunverständlich das dieser Wert zur Zeit....

so sehr empfohlen wird.Es gehört schon eine gehörige Portion mut dazu,die vergraulten Anleger wieder zu gewinnen.Nach all die ungläubigen Aussagen dürfte dies sehr schwer werden.Hoffen wir das es dieselmal gelingt,wenn nicht,wird Travel24 glaube ich diesesmal für immer als Pennystock verschwinden,das hoffe ich jedenfalls.
Aber Börse funktioniert so ähnlich wie die Politik,die Lügner und Betrüger werden wiedergewählt,die guten und kämpfer abgewählt.
Bei der Börse,gut News to Sell,bei schlechten News to Buy.  

01.08.07 11:50

1394 Postings, 5186 Tage Tiger88@Happy



Also wenn man schon soviel verloren hat,
sollte man die Zeit für was anderes verwenden.

Ich bin drin geblieben...    :-))

 

13.08.07 10:17

710 Postings, 5668 Tage spead1meldung vom 10.8.200

schöne Grüße
spead1

München - Nach dem erfolgreichen deutschlandweiten Start des Reisevertriebs über den Discounter Netto hat die Direkt-Touristik AG, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Travel24.
com AG, nun eine exklusive Zusammenarbeit mit dem Mutterkonzern EDEKA abgeschlossen. Demnach werden ab sofort regelmäßig in allen EDEKA Filialen zahlreiche Reiseangebote der mittleren Preisklasse angeboten. Darüber hinaus werde Travel24.com auf der Website der Filialen einen kompletten Reiseshop betreiben. - (© BörseGo GmbH 2007, Autor: Gansneder Thomas, Redakteur, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/) Quelle: BoerseGo
Artikel drucken

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

TRAVEL24.COM AG  

 

25.08.07 13:03

9279 Postings, 6022 Tage Happydepot@Tiger88

ich bin zwar raus,hab auch noch ein paar Kröten gerettet,schaue aber hin und wieder mal rein,und berechne sie neu.Und jetzt bekommst Du von mir einen sehr sehr heißen Tip.Gehe raus solange du noch kannst,Travel24 steht nämlich Charttechnisch vor einem Verkaufssignal.Und da besteht die Gefahr das sie bis auf 1 ? sogar fallen kann.
Aber viele sind nicht belehrbar,darum zahlen sie halt Lehrgeld,habe ich auch früher,selbst mit Travel24.
Machs gut.Viel Glück.  

30.08.07 06:49

40 Postings, 4697 Tage 101010101awann geht endlich was

So langsam reicht´s. Seit Monaten wird mit positiven Aspekten geworben aber es ist am Kurs nichts gravierendes zu bemerken obwohl das Papier unterbewertet ist.

Damals hatte ich Travel24.com zu 2,50 Euro vor dem Aktiensplit letzten Jahres gekauft, dass war schon sehr ärgerlich, denn statt der 1000 Anteile hab ich jetzt nur noch 600. Der Titel müsste auf über 4,00 Euro klettern damit ich meinen Einsatz wieder habe.

Wo bleiben die Investoren?

Und so hab ich einige andere im Depot mit dem gleichen Problem, bis auf den Aktiensplit. Wie zum Beispiel: Ona Energy, Sunwin, Siemens,

 

07.09.07 11:47

1394 Postings, 5186 Tage Tiger88@Happy II


Happy!!!


Hast recht, habe die Schnauze voll und bin raus.
Das wird nix mehr, die haben niemals eine Chance gegen die grossen.
Ich habe in den letzten 5 Jahren keinen Menschen gesehen, der den Begriff Travel24 genannt hat, ausser hier im Forum.

Das war·s wohl,  Ziel 10 cent so wie ich das sehe.

Ciao!
 

09.09.07 18:48

9279 Postings, 6022 Tage Happydepotwie gesagt von mir,rauscht weiter in den Keller...

vielleicht kommt ja bald wieder eine Kapitalerhöhung,lol.
Ist das ein Saftladen.  

10.09.07 18:00
1

40 Postings, 4697 Tage 101010101ahinterhältiger Plan

Ich kann mir schon vorstellen was die vorhaben!

Mit der Zeit durchschaut man deren Vorhaben, aber wenn man fragt bekommt man sowieso die Antwort: "Wir doch nicht." und wird warhscheinlich noch wegen falscher Aussagen angezeigt.

 Der Kurs ist eindeutig unterbewertet, laut den vorliegenden Zahlen und Joint-Ventures (wenn man allem glauben kann). Um den Gewinn zu erhöhen wird zur Zeit, meiner Ansicht nach, der Kurs künstlich in den Keller getrieben, um den Herren es zu ermöglichen (Insider) so niedrig als nur möglich ihre Titel nachzukaufen, damit sie aus ihrem Kapital schnell mal +500% oder +1000% erwirtschaften. Der dumme dabei wieder der Kleinanleger, den nach der enormen Kursexplosion hat er wahrscheinlich gerade mal wieder seinen Einsatz zurück, wenn überhaupt, und die Herren haben mal schnell ein Paar hunderttausend Euro verdient.

Also abwarten und teetrinken und hoffen dass man zum niedrigst möglichen Kurs einsteigt, wenn nicht doch plötzlich einige Grossinvestoren in den nächsten Wochen oder Monaten einsteigen sollten. Aber dann denke ich dass der Kurs schnell die 10 Euro erreichen wird.

Ich denke wer auch jetzt schon einsteigt, minimale Anteile, und dann eventuell später nachkauft, falls der Kurs weiter fallen sollte, und mal alles ein Jahr ruhen lässt ohne nachzuschauen wo der Kurs steht, wird sehr positiv überrascht sein.

Nicht auszuschliessen allerdings der Totalverlust, da auf dem Reisemarkt sich viele Unternehmen tummeln und der Preisdruck enorm hoch ist. Der stärkere gewinnt !

Am besten wäre es wenn TUI die "Travel24.com" mal schnell verschlingt und ein Übernahmeangebot vorlegt. Aber dass wird sicherlich noch kommen, wenn sich das Unternehmen positiv entwickelt.

 

19.09.07 10:35

291 Postings, 5355 Tage luiza1travel24.com kooperation mit Panasonic

Travel24.com strong buyEndingen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Hot Stocks Europe" stufen die Aktie von Travel24.com (ISIN DE000A0JRWD1/ WKN A0JRWD) mit dem Rating "strong buy" ein.
Wie die Experten berichten würden, komme der Kurs der Travel24.com-Aktie, trotz anhaltend guter News, nicht entscheidend von der Stelle. Aus charttechnischer Sicht pendle die Aktie seit nunmehr Mitte März konstant um die Marke von 3 Euro, obwohl die Unternehmensnachrichten klar für höhere Kurse sprechen würden.

Schon vor einigen Monaten sei eine umfangreiche Kooperation zwischen der Unternehmenstochter Direkt-Touristik und dem Handelskonzern Tchibo mitgeteilt worden, deren Umsatzvolumen auf einen hohen einstelligen Millionenbetrag geschätzt werde. Inzwischen sei ein weiterer dicker Fisch an Land gezogen worden. Travel24.com habe letzten Mittwoch bekannt gegeben, dass man nun auch für den Handelskonzern NettoMarken-Discount attraktive Reisepakete schnüren werde. Hieraus werde schon für das laufende Jahr ein Umsatzzuwachs zwischen 3 Mio. Euro und 6 Mio. Euro erwartet. Für 2008 rechne man sogar mit Umsätzen von mehr als 10 Mio. Euro.

Travel24.com wolle sich mit den Kooperationen der beiden bedeutenden Handelsunternehmen jedoch noch lange nicht zufrieden geben. Das Management habe ferner mitgeteilt, dass man sich im Moment in weiteren aussichtsreichen Gesprächen mit potenziellen Partnern befinde, so dass schon bald neue Erfolgsmeldungen zu erwarten seien. Die Reisepakete sollten auf mittelfristige Sicht auch im europäischen Ausland vertrieben werden. Der Turnaround-Titel bleibe damit, mit einer Market-Cap von etwas mehr als 3 Mio. Euro, viel zu niedrig bewertet.

Vor diesem Hintergrund erneuern die Experten von "Hot Stocks Europe" ihre klare "strong buy"-Einschätzung für die Travel24.com-Aktie. (Ausgabe 12 vom 25.06.2007) (26.06.2007/ac/a/nw)

Analyse-Datum: 26.06.2007
 
Angehängte Grafik:
img_intro_travel24.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
img_intro_travel24.jpg

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben