Kunde kündigt Vertrag mit OTI

Seite 2 von 10
neuester Beitrag: 15.02.07 21:56
eröffnet am: 06.11.01 23:21 von: Glavine Anzahl Beiträge: 238
neuester Beitrag: 15.02.07 21:56 von: Glavine Leser gesamt: 28481
davon Heute: 38
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10  Weiter  

20.02.02 14:07

166 Postings, 7012 Tage GlavineHaben die gar nicht!

Der Firmensitz ist nach wie vor im Krisengebiet Israel.
Die haben eine Niederlassung in Amerika, die sie erst kürzlich wieder innerhalb der USA verlegt haben. Vermutlich war die Miete am ersten Standort zu hoch.

 

20.02.02 14:12

5535 Postings, 7515 Tage sir charlesDann bin ich wohl falsch informiert worden, weil

in einem Interview, frage mich nicht wann das war, hat ein Teilnehmer gefragt,
ob für OTI die Krise im Nahen Osten eine Rolle spielt. Mr. Präsident meinte
darauf nein, da der Firmensitz nach Amerika verlegt wurde.

Ist egal, wichtig ist jetzt mal, wann die uns mitteilen wer der Großkunde
ist der Oti verlassen hat. Hoffentlich nicht BP  

21.02.02 11:43

166 Postings, 7012 Tage GlavineDa stellt sich die Frage:

Warum ständig neue Rekordverluste wenn OTI doch nach eigenen Aussagen an einem Milliardenprojekt beteiligt ist???


5. Juni 2000:
OTI ist an 1,5‑Mrd.‑USD‑Projekt der US‑amerikanischen
Bundesvermögensverwaltung beteiligt
http://www.oti.co.il/OTIGer/shownews.asp?id=36


Der Weltumsatz von OTI in ´01 soll übrigens ca. 21 Mio. US-Dollar betragen.

MfG
Glavine  

21.02.02 19:21

166 Postings, 7012 Tage GlavineTermin für Zahlenbekanntgabe

Am Montag, dem 25. März 2002, wird OTI die Zahlen des Geschäftsjahres 2001 bekannt geben.

Das ist mehr als einen Monat später als in den letzten beiden Jahren. Es bilde sich jeder selbst ein Urteil warum OTI wohl die Geschäftszahlen erst zu einem Zeitpunkt publiziert wo das Q1 des nächsten Jahres schon fast vorbei ist!






 

21.02.02 19:33

10586 Postings, 7245 Tage 1Mio.?@Glavine Und ich hab sie mir schon als zock

angeschaut.Leider(Glück) limit etwas zu tief.

Mal sehen Gruss Mio.  

22.02.02 10:38

5535 Postings, 7515 Tage sir charles@Glavine letztes Jahr hat OTI die zahlen am

19.02.01 herausgebracht, wo siehst du also ein Problem????????

Weltuntergang wegen Herausgabe der Jahreszahlen um eine Woche später als
letztes Jahr???

mfg
SC  

22.02.02 13:26

570 Postings, 7121 Tage manfred1OTI halten

So wie es aussieht ist ein Kurs um 0,5 Euro durchaus möglich. Dannach sollte es allerdings wieder nach oben gehen.  

22.02.02 13:30

5535 Postings, 7515 Tage sir charlesmanfred1

bist du da inder Nähe????

13.bis 20. März 2002
CeBIT 2002
OTI und InterCard präsentieren sich in Hannover auf der CeBIT 2002 erstmals auf einem gemeinsamen Stand. Sie finden uns in Halle 17 an Stand F51.


 

22.02.02 18:16

166 Postings, 7012 Tage GlavineSir Charles, Du hast Dich vertan...

Hallo Sir Charles,

die Differenz zwischen dem 19. Februar (Zahlenbekanntgabe ´01) und dem 25. März (Zahlenbekanntgabe ´02) macht bei mir 5 Wochen und nicht 1 Woche. Du hast Dich da vertan!

Viele Grüsse,
Glavine  

24.02.02 00:16

10 Postings, 6755 Tage moses gunO.T.I´s Quartalszahlen am Montag

Lasst uns alle hoffen, dass diese einigermaßen gut ausfallen !
Wenn der Kurs nach Bekanntgabe weiterhin an Wert verliert, dann ist das aus meiner Sicht, das wohl endgültige Aus.
Ich denke O.T.I. würde viel besser da stehen, wenn sie eine bessere Informationpolitik bieten würden.  

25.02.02 08:53

570 Postings, 7121 Tage manfred1Quartalszahlen

Kein Anlaß zu Begeisterung. Kurs dürfte aber nicht unter 0,5 fallen.  

25.02.02 09:41

5535 Postings, 7515 Tage sir charles@Gavine sorry hab ich mich in der Hitze des

Gefechtes vertan aber die Meldung ist doch nicht schlecht oder???25.02.2002
OTI rechnet mit erheblichem Wachstum
aktiencheck.de  


OTI (WKN 924895) gewinnt weitere 8.000 Fahrzeuge für das FuelMaster-Netzwerk und rechnet für 2002 mit der Verdoppelung der abgerechneten Kraftstoffmenge, sowie mit erheblichem Wachstum der laufenden Umsätze. Hierzu der Wortlaut der Pressemitteilung:

OTI (Neuer Markt: OT5) hat heute bekannt gegeben, dass ihre 100%ige Tochtergesellschaft OTI Africa Verträge unterzeichnet hat, wonach weitere kommerzielle Flottenbetreiber mit insgesamt 8.000 Fahrzeugen an das FuelMaster-System angeschlossen werden sollen. FuelMaster ist der von bp auf dem afrikanischen Markt genutzte Name für OTIs Kraftstoffmanagementsystem GMS.

Damit erhöht sich die Anzahl der an das FuelMaster-System angeschlossenen Fahrzeuge auf insgesamt 20.000, die an 500 Tankstellen im gesamten südlichen Afrika betankt werden können. OTI erzielt zum einen Umsätze für die Wartung der Systeme und erhält zum anderen Transaktionsgebühren, die abhängig von den über FuelMaster abgerechneten Kraftstoffmengen gezahlt werden. Dadurch hat OTI Africa seit der Einführung des FuelMaster-Systems erhebliche Umsatzzuwächse realisiert. Es wird damit gerechnet, dass sich die Menge des künftig über FuelMaster vertriebenen Kraftstoffs gegenüber 2001 auf jährlich über 100 Millionen Liter zumindest verdoppeln wird.

Einer der neu gewonnenen Kunden ist die Fahrzeugflotte von Joshua Doore. Die Flotte wurde nach einer umfangreichen Pilot-Implementierung in den Niederlassungen in Kapstadt und Johannesburg mit 1.500 Fahrzeugen an das System angeschlossen. Der Kunde zeigte sich mit der Leistungsfähigkeit des Systems nach seiner Einführung sehr zufrieden. Durch die komplette Automatisierung der Abläufe hat das Unternehmen darüber hinaus Zugriff auf genaue und verlässliche Daten. Als weiterer Neukunde wurde die Elektrizitätswerke Durban gewonnen. Nachdem der kommunale Wasserversorger von Durban FuelMaster bereits seit mehr als einem Jahr genutzt hatte, empfahl er der Verwaltung von Durban den Anschluß an das System.

"Wir sind über den Anstieg der Anzahl der Fahrzeugflotten, die das FuelMaster-System nutzen, sehr erfreut," sagte Charlotte Hambly-Nuss, Managing Director bei OTI Africa. "Fahrzeugflotten nehmen FuelMaster immer mehr an und beweisen damit, dass OTI mit seiner überlegenen Technologie neue Schlüsselkunden gewinnen kann." OTI hat in Südafrika eine umfangreiche Infrastruktur bestehend aus zur Zeit 14 Betriebszentren aufgebaut, um in der gesamten Region Installations- und Wartungsservices anzubieten. Weitere Zentren in abseits gelegenen Regionen werden entsprechend der steigenden Nachfrage der Kunden entstehen.

Jedes mit FuelMaster ausgestattete Fahrzeug erhält eine ringförmige Antenne an der Tanköffnung, die mit einer im Fahrzeug installierten Smart Card verbunden ist. Die Smart Card gewährleistet die individuelle Identifizierung der einzelnen Fahrzeuge und zeichnet Informationen wie beispielsweise den Kilometerstand auf. Eine weitere Antenne an der Tankpistole ist mit dem Computer der Servicestation verbunden. Während der Betankung kommuniziert die Smart Card mit dem Computer. Die Abgabe von Kraftstoff startet dabei erst, wenn der Computer überprüft hat, dass ein autorisierter Fahrer ein legitimiertes Fahrzeug mit dem vorgesehenen Treibstoff betanken möchte. Alle relevanten Daten werden während des Tankvorgangs vom Computer aufgezeichnet. Mit dem Herausziehen der Zapfpistole aus dem Fahrzeug stoppt sofort die Treibstoffabgabe. Die aufgezeichneten Daten über Fahrleistungen und Verbrauch werden in regelmäßigen Abständen an den Flottenbetreiber weitergeleitet.

Mittlerweile dient ein Netzwerk von über 500 FuelMaster-Tankstationen in fünf Ländern zwischen Kenia und Südafrika über 20.000 Fahrern beim bequemen Tanken. Gleichzeitig ermöglicht es den Flotten-Managern eine neue Dimension an Genauigkeit bei der Abrechnung und Routenüberwachung ihres Fuhrparks. OTI-Lösungen für den Kraftstoffmarkt sind weltweit im Einsatz, unter anderem in der Türkei, in Europa, Südamerika und den USA.




 

25.02.02 09:46

166 Postings, 7012 Tage GlavineVorsicht!

Wissen die bei OTI eigentlich selbst noch was sie schreiben? Im September war noch die Rede von 600 Tankstationen - jetzt sind es nur noch 500! Schon wieder keine konkrete Angabe zum Umsatz!

24. September 2001:
Mittlerweile dient ein Netzwerk von über 600 FuelMaster-Tankstationen in elf Ländern zwischen Kenia und Südafrika über 20.000 Fahrern beim bequemen Tanken.
http://www.oti.co.il/OTIGer/shownews.asp?id=86

25. Februar 2002:
Mittlerweile dient ein Netzwerk von über 500 FuelMaster-Tankstationen in fünf Ländern zwischen Kenia und Südafrika über 20.000 Fahrern beim bequemen Tanken.
http://www.oti.co.il/OTIGer/shownews.asp?id=102  

25.02.02 12:23

570 Postings, 7121 Tage manfred1An Glavine

Gut gemacht. Der Widerspruch ist offensichtlich. Sollte wohl den Kurs künstlich in die Höhe treiben. Trotzdem bin ich zuversichtlich. OTI macht seinen Weg. Der Kurs sollte nicht unter 0,5 Euro fallen. Langfristiges Ziel  ist ein zweistelliger Kurs in Euro. Das kann Jahre daurern. Aber wer Gedult hat , wird belohnt werden. Gegenüber anderen Werten am Neuen Markt ist OTI geradezu ein Blue Chip.    

25.02.02 12:24

570 Postings, 7121 Tage manfred1Rechtschreibfehler

25.02.02 23:19

373 Postings, 7330 Tage aktienfanMan kann es auch mal so sehen, Manfred

Wer sich die Meldungen mal genau durchliest, wird erkennen, das in der früheren Meldung von 11 Ländern in AFRIKA die Rede ist.
In der heutigen Meldung wird ganz klar von 5 Ländern im SÜDLICHEN AFRIKA gesprochen.
Falls du dir die Mühe machst, alle Meldungen zu OTI Africa genauestens durchzulesen, wirst du merken das die Zahlen gar nicht so vewirrend sind.Man muß nur auf die Feinheiten achten.

grüße, aktienfan

Der User der da so laut Vorsicht ruft sollte mal genauer recherchieren und nicht nur Halbwahrheiten verbreiten.





 

26.02.02 15:10

166 Postings, 7012 Tage GlavineZählt mal durch!

Ich komme auf neun Länder und Ihr?

----
BP Africa ist aktuell in den folgenden zehn Staaten vertreten: Botswana, Kenia, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia, Tansania, Sambia und Simbabwe.
http://www.oti.co.il/OTIGer/shownews.asp?id=63
----  

26.02.02 15:11

5535 Postings, 7515 Tage sir charlesLangsam geb ich es auf............................

Glavine vielleicht findest du noch ein paar Rechtschreibfehler........  

26.02.02 15:54

8 Postings, 6977 Tage EcCo65HH@sir charles und manfred1

Ich finde es nicht gerade unerheblich, daß OTI, nachdem bereits mehrmals Unregelmäßigkeiten auftauchten, schon wieder versucht, durch die Meldung vom 25.02.2002 Verwirrung zu stiften.

Entweder wird hier eine weitere "Gewinn"-warnung als angeblicher Erfolg verschleiert, oder man versucht mal wieder billig ein paar Aktien umzuschichten. Auf jeden Fall bin ich inzwischen extrem mißtrauisch gegenüber OTI.

Denkt mal an die letzte Strafe für die verspätete Insiderhandels-Info bei OTI. Auch wenn man hinterher beteuerte, daß alles nur aus steuerlichen Aspekten und außerhalb des Freiverkehrs erfolgte.    

 

26.02.02 16:12

166 Postings, 7012 Tage GlavineEs sollte auch nicht vergessen werden

dass der Chef von OTI letztes Jahr im Chat bei Platow behauptete, niemand aus dem Vorstand hätte bis zum Datum des Chats Aktien von OTI verkauft obwohl er selbst und sein Vorstandskollege Gilboa hundertausende von Shares im Jahr 2000 auf den Markt geworfen hatten!

Holzauge sei wachsam...





 

08.03.02 13:30

166 Postings, 7012 Tage GlavineTag der Wahrheit

Am 25. März ist der Tag der Wahrheit - dann publiziert OTI das Geschäftsergebnis des Jahres 2001!

Nachdem sich die Anzeichen immer mehr verdichten, dass der abgesprungene Kunde der mit dem größten Auftragvolumen der Unternehmensgeschichte gewesen sein könnte, wird die Vertragskündigung vermutlich volle Breitseite in die Bilanz einschlagen.
OTI selbst hat von "erheblich negativen Auswirkungen auf das Jahresergebnis" gesprochen.

Investoren erinnern sich noch an den Tag der Veröffentlichung der Jahreszahlen ´00. Der Kurs von OTI rauschte nach Bekanntgabe von 7,7 Millionen US-Dollar Nettoverlust um mehr als 20% in die Tiefe und hat sich seitdem nie wieder erholt.

Man darf gespannt sein...

mfG
Glavine  

11.03.02 08:36

166 Postings, 7012 Tage GlavineOTI ohne Zutritt zur Gewinnzone

1,5 Millionen Dollar Auftragswert für ein Zugangskontrollsystem sind für OTI zwar keine Peanuts, doch der Smartcard-Spezialist hat derzeit andere Probleme. OTI schreibt tiefrote Zahlen. Bei weniger als 12 Millionen Dollar in der Kasse und einem ständig negativen Cash-Flow muss das im November angekündigte Sparprogramm Wunder wirken. Zuviel sparen kann OTI auch nicht. Denn das israelische Unternehmen will nicht nur Smart-Cards verkaufen, sondern auch Geld mit Dienstleistungsangeboten und Gebühren verdienen. Gleichzeitig soll eine weltweite Präsenz aufgebaut werden. Für dieses durchaus interessante Geschäftsmodell dürfte OTI jedoch zu klein sein. Der Großauftrag kann den Aktienkurs bestenfalls kurzfristig beleben.

Quelle:
http://www.sharper.de/sharperweb/fn/sharp/SH/0/...id/74172/index.html  

18.03.02 19:53

166 Postings, 7012 Tage GlavineAnalyse Börse-Online

On Track Innovations
Empfehlung: VERKAUFEN
Kurs am 11. März: 1,23 Euro
Rückschlagpotenzial: 20 Prozent

Bei OTI bleibt das Glück kurz
Von Stefan Riedel

Ein kurstreibendes Erfolgserlebnis kann OTI On Track gut gebrauchen. Das Unternehmen, das tiefrote Zahlen schreibt, beliefert israelische Behörden mit Lesegeräten für kontaktlose Smartcards.

Das Auftragsvolumen beläuft sich auf 1,5 Millionen US-Dollar und bezieht sich auf die Ministerien. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen dann in Folgeaufträgen untergeordnete Regierungsstellen mit den Lesegeräten ausgerüstet werden.

Völlig überraschend kommt der Deal nicht, denn auf dem israelischen Markt hat der Smartcard-Spezialist aus Rosh Pina bei Tel Aviv ein Heimspiel. Zahlreiche staatliche Institutionen und Nahverkehrsverbände haben bereits Zugangskontrollsysteme auf der Basis der OTI-Technik geordert.

Dafür tut sich das Unternehmen mit dem internationalen Durchbruch schwer, obwohl etliche Pilotprojekte laufen. Dazu zählt das Gemeinschaftsunternehmen mit Hongkongs Mischkonzern Cheung Kong Infrastructure bei Anwendungsmöglichkeiten für Mautstraßen und Wohnkomplexe. Ob sich daraus Daueraufträge entwickeln, ist ungewiss.

Größere Aussagekraft über die Zukunft des Unternehmens haben die Geschäftszahlen für 2001, die OTI am 25. März präsentieren will. Bei den Neunmonatszahlen enttäuschte das Unternehmen einmal mehr mit gestiegenen Verlusten. Bei einem Fehlbetrag von 8,5 Millionen Dollar verbrannte OTI monatlich 900.000 Dollar. Der Barmittelbestand belief sich auf 11,4 Millionen Dollar.

Damit könnte OTI noch knapp 13 Monate wirtschaften. Kein Wunder also, dass Kostensenkungen durch niedrigere Löhne und Stellenabbau derzeit Priorität haben. Gelingt es jedoch nicht, den negativen Cash-Flow zu stoppen, kommen in diesem Jahr noch schwere Zeiten auf das Unternehmen zu.

Das Dilemma bei OTI liegt auf der Hand. Der Markt für Smartcard-Technologie ist stark zersplittert. Gerade in schwachen Marktphasen droht kleinen Anbieten wie OTI die Gefahr, von finanzstarken Branchengrößen wie Infineon, Philips oder Hitachi an die Wand gedrückt zu werden. Und solange der Rotstift regiert, kann sich OTI keine größeren Investments mehr leisten. Einzig und allein eine Übernahme könnte OTI hier aus der Klemme helfen.

Die Hoffnung auf eine Übernahme rechtfertigt für boerse-online.de derzeit nicht einen Einstieg. Die heutige Erfolgsmeldung wird die Aktie kurzfristig beflügeln. Sollte OTI im Gesamtjahr 2001 die Verluste ausgeweitet haben, ist ein erneuter Kursrutsch vorprogrammiert.

http://www.boerse-online.de/ac/de/nemax/125565.html  

18.03.02 20:29

77 Postings, 6984 Tage CornyHallo Glavine bist du SAUER auf OTI???

oder warum bringst du jetzt erst die Meldung (8 Tage alter Hut)?

OTI wird seinen Weg machen, wohin????

Gruß Corny
 

19.03.02 09:01

5535 Postings, 7515 Tage sir charles@corny was für eine Frage, sämtliche Beiträge die

je von Glavine kammen sind über OTI und negativ, sonst nix.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben