QSC, kritisch betrachtet

Seite 115 von 120
neuester Beitrag: 29.09.20 20:22
eröffnet am: 16.03.17 10:04 von: Deichgraf Z. Anzahl Beiträge: 2986
neuester Beitrag: 29.09.20 20:22 von: fws Leser gesamt: 747810
davon Heute: 623
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 113 | 114 |
| 116 | 117 | ... | 120  Weiter  

08.08.20 08:50
2

1214 Postings, 1299 Tage Deichgraf ZZerwarten kann man viel,

aber ist das auch realistisch?
34,1  Mio.  Umsatz  in Q1  und man wollte pro Quartal  eine Mio. drauflegen,wobei Hermann schon im Vorfeld zwar Wachstum,aber ein schwächeres Quartal angekündigt hat.

Das Interview nach Quartalsende im Juli mit Finanztrends  macht mich  überhaupt nicht optimistisch   bzgl.  Wachstum.
Hermann ist ein Prahlhans und Dummschwätzer ,er hätte sicherlich bei dieser Gelegenheit den Macher heraushängen lassen, wenn die Umsatzzahlen sehr gut wären für Q2, stattdessen vertröstet er mal wieder auf die  goldene Zukunft, von der er, wie schon so oft, zutiefst überzeugt ist!

"Auch wenn viele Unternehmen in den nächsten Monaten noch auf Sicht fahren werden, bin ich absolut überzeugt, dass wir gestärkt aus der Krise hervorgehen werden. Somit ergeben sich für QSC mittelfristig neue Wachstumschancen; und zwar über alle Branchen hinweg."

https://www.finanztrends.info/...v-interview-mit-ceo-juergen-hermann/

Es ist eine absolute Frechheit, wie er die Frage nach der Finanzsituation beantwortet!

"In der aktuellen Krisensituation zeigt sich erneut, wie wichtig eine solide Finanzierung ist."

Der Schulden- und Minusmacher  brüstet sich mit solidem Finanzmanagement!!

Er hat 2013  eine profitable AG übernommen (Jahresergebnis + 23,6 Mio) und danach ein grandioses Desaster hingelegt ! 2014 / -33,9   ## 2015 / -17,1  ##  2016 / -18,9

2017/18  knapp über der Wasserlinie mit hohen Schulden im Gepäck  und nur der Verkauf von Plusnet hat zu der  aktuellen soliden Finanzsituation  geführt!

Der  unseriöse Prahlhans gibt keinen aktuellen(Q2)  Wachtumsausblick ,sondern vertröstet auf die Zukunft und obendrein bemüht er noch die Analysten ,um sich etwas Beistand zu verschaffen ,was den Aktienkurs angeht!

"Auf die sich daraus ergebenden Chancen weisen auch Analysten hin. Ihr Kursziel liegt im Durchschnitt mit rund 1,80 ? rund 30 Prozent über dem aktuellen Kursniveau."

Auf LinkedIn  gibt er dann noch den fähigen Manager ,der den Wandel managed und Erfahrungen von unschätzbarem Wert einbringen kann!

Ich erwarte nicht mehr als die Analysten im Konsensus,selbst wenn es etwas besser ausfällt , ändert es nichts an meinem Urteil über Hermann!


 

08.08.20 09:25

224 Postings, 573 Tage Dale77se@DG

Ich habe ja auch nicht geschrieben, das die Erwartung realistisch ist... !!!
Sondern diese Zahl basiert auf den angekündigten Wachstumswerten des Wettbewerbs und der Annahme einer kurzfristigen Corona-Sonderkonjunktur und den Ankündigungen stetigen Quartalswachstums!! Um keine Marktanteilsverluste zu erleiden, sollte die Umsatzzahl dann irgendwo ± dort liegen... Falls die Wettbewerber tatsächlich noch schneller wachsen, muss der Umsatz tatsächlich noch höher ausfallen... und mit dem tollen Produktportfolio (was so in der Breite und Technologie KEIN Wettbewerber hat) , sollte exponentielles Wachstum ja machbar sein ...

Es sei denn man schlägt nur wieder Schaum ...

Ob etwas realistisch ist, kann nur von der Wirklichkeit bewiesen werden!  

09.08.20 06:27

226 Postings, 575 Tage oraclebmwVerkauf

Schau mir noch die Zahlen an und überlege zu
Verkaufen. Macht kein Sinn in qsc investiert zu bleiben.

Einmal looser, immer looser  

10.08.20 07:31

1214 Postings, 1299 Tage Deichgraf ZZQ2

10.08.2020
QSC wächst weiter von Quartal zu Quartal und bestätigt Prognose
Umsatz steigt im zweiten Quartal 2020 auf 34,5 Mio. ? - vierter Anstieg in Folge
Auftragseingang von 36,0 Mio. ? markiert neuen Rekordwert
Trotz tiefer Rezession plant QSC für 2020 unverändert ein Umsatzwachstum von mindestens 13 % auf mehr als 143 Mio. ?

https://www.qsc.de/de/investor-relations/...-und-bestaetigt-prognose/  

10.08.20 08:39

1214 Postings, 1299 Tage Deichgraf ZZdas ist

in etwa das ,was im Konsensus erwartet wurde.
Der gemeldete hohe Auftragseingang  hilft uns nur weiter,wenn er sich dann auch mal in einen signifikant höheren Umsatz  ausprägen würde,das ist bisher eher nicht so der Fall.

Cashposition um 7,2 Mio.( -3,5 FCF und -3,7 Divi-Ausschüttung)   gefallen auf  54,7  Mio.  und da ist dann der Zukauf  (Incloud) aus dem Juli noch abzuziehen.

Geplanter Jahresumsatz >143  Mio.  bestätigt , aber ob der auch organisch (ohne Incloud-Umsatz) erreicht werden kann,muß sich erst noch zeigen.

Hermann macht die tiefe Rezession geltend , Toelzer wird sagen: Magermilch! :-)

Mal schauen was der Call noch so an Infos abwirft!  

10.08.20 09:21
2

450 Postings, 1260 Tage ToelzerbulleMagermilch die XX.

...wer 3,5 Mio. kreativ bewegen kann, dürfte vor ein paar Hundertausend keine Bange sein, um die Wachstumsreihe aufrecht zu erhalten.
Alle Ziele erreicht!! TOP!
Und dann noch dieser Auftragseingang - das ist beeindruckend.

Die Schlaftablette QSC wirkt! GÄÄÄHN
 

10.08.20 10:09
2

224 Postings, 573 Tage Dale77seWachstumsunternehmen mit rückläufigen Zahlen ...

bloß gut, der Schaumschläger sagt Zahlen braucht man nicht angucken .... ist fingiert, die Vergangenheit getürkt, aber die Zukunftsversprechen stimmen - wurden schon seit 2010 angekündigt...

- Wachstumsunternehmen +0,4 ? (mit Sonderkonjunktur) Umsatzzuwachs ... boah
- sinkender Bilanzsumme (Vermögen = kleiner) -25m? (davon -11m? Cash und -14m? andere)
- sinkendem Eigenkapital ... na klar... wenn das Vermögen kleiner wird und keine Schulden da ... logisch, aber die Qoute wächst
- die Kosten sind auch gesunken von 39,577m ? Q1 auf 39,548m? ... TOPP
- der Kurs sinkt ... hab mich total verschätzt ... Sprung auf 1,39 .. :D :D :D :D
- Umsat bleibt bei 143m? ... Incloud macht also 6 Monate NULL ... HOFFNUNG, das die Marke angehoben wird, wenn auch Incloud konsolidiert wird - sonst neue Verarsche...
- Enegieanteil an Umsatz 7m? ... woah ... das müssen die Auswirkungen der ganzen Stadtwerke sein, in die QSC hineinliefern darf (Geheimverträge EnBW) ... der Plusnetdeal wirkt (ist Energiewende auch 2020 das Jahr NULL ????
- nicht auf die Wettbewerber schauen ... alle nicht vergleichbar, dies Unternehmen ist einzigartig !!! ... Das stimmt !!! :D :D  

10.08.20 10:43
1

226 Postings, 575 Tage oraclebmwkönnte kotzen

solch ein Versagerladen!!!

Ich versuch das ganze zu verstehen und kann mir nur vorstellen, dass der Statthalter  Hermann einfach das macht was der AR diktiert, eine eigene Strategie/Handschrift von Hermann kann ich nicht erkennen.

Und jeder der selbst denkt und handelt fliegt (wie Höger, Faulhaber, Jahn).

Schlobohm und Eikers blockieren mit ihrer Sperrminorität.

Telkobusiness ist verkauft worden, Name der AG wird jetzt noch geändert, etc.

So, an die schlauen Strategiemacher, was nun, wie gehts weiter?

Geschäftsplan bis 2040 erstellen, eine Frage noch, leben die dann noch?

Was ich wirklich befremdlich empfinde ist dass niemand in QSC investiert, kein Finanzinvestor, kein Strategieinvestor, nichts.

Was ist das für ein verxxxx Unternehmen.  

10.08.20 11:17

224 Postings, 573 Tage Dale77se@Oracle...

das ist die böse kkkraaass steuende Macht im Hintergrund ... UI UI UI ³    :D :D :D
mit denen legt sich kein Investor an... die dürfen noch nicht performen, man beißt sich noch auf die Zunge *enbw*

+ + + zurück zu Ernst + + +

Du hast dir in den 5 Zeilen darüber, selbst schon die Antworten gegeben, warum niemand mit Finanz-Know-How da einsteigt.
Einen Punkt kann ich da noch anfügen, Softwareentwicklung (ob nun Datenbanken, Cloud-Business oder Anwendungen) hängen stark vom Know-How der Person ab, nicht so sehr von der Firma für die sie arbeiten - Talent wars ... es ist zuweilen einfacher, die Programmierer abzuwerben als strategische Preise für ein Unternehmen zu bezahlen, um letztendlich auch nur an dieses Know-How zu kommen...

QSC verfügt über keine materielle Substanz mehr (bis auf die Rechenzentren - aber da machen die nix draus) ... siehe Bilanzsumme ...

Eine immaterielle Wertewette ... siehe Übernahme INFO AG / IP Partner ... nun Incloud ... die müssen sich selbst die Programmierer und Berater zukaufen um ihr Geschäft überhaupt aufrecht erhalten/aufbauen zu können... und je nachdem wie gut die Leute zusammen arbeiten und wie gut QSC als Arbeitgeber ist, entscheidet zukünftig über Erfolg oder Misserfolg. (ist nur meine persönliche Meinung).
Heute kann man auf Karrierenetzwerken sehr gut nachvollziehen, wer wo arbeitet (LinkedIn, Xing, etc.) ... bin gespannt wo die Incloud-Leute in 2 Jahren arbeiten ... das sagt dann einiges aus ;) ... UPOs KPI (churn rate employees)  

10.08.20 11:53

237 Postings, 2230 Tage mercedes glEigentlich klar wo es hingeht!

Es wird gearbeitet okay, aber es wird jeden Monat Geld verbrannt, ich denke so langsam ist es der GF egal wo die Reise hingeht, Hauptsache das Geld kommt jeden Monat und die Dividende. In ca. 2 Jahren ist das Geld weg und dann wird es interessant! Dann wird zum Schluss die Braut ansehnlich gemacht und an den Meistbietenden veräußert. Hauptsache es findet sich ein Jüngling für die alte Scharbracke. Hahahaha  

10.08.20 13:12
1

226 Postings, 575 Tage oraclebmwgrößte Frechheit ist...

dass der Halbjahresbericht so einen diagonalen Feil auf der ersten Seite hat. Da musste ich nur innerlich den Kopf schütteln. Okay, zweite Seite, es geht so weiter, jetzt muss man den Kopf noch quer halten.

Was für eine Nötigung!

Unfassbar  

10.08.20 13:39

659 Postings, 3689 Tage josselin.beaumontSo traurig wie es ist....

QSC ist und bleibt eine Drecksbude. Aus welchem Grund sollte hier ein Investor groß einsteigen? Da müsste man ja völlig bescheuert sein. Der GF ist kein Glauben mehr zu schenken. Ein ganz verlogenes Pack! Dale hat es mit seinem Sarkasmus schon gut auf den Punkt gebracht. Man hätte beim Plusnetverkauf aussteigen sollen. Da war der Kurs kurzzeitig bei EUR 1,70. Da kann der Scheiss Aktionär mit diesem Cretin Schröder auch noch so trommeln..... Bis hier wieder die EUR 1,70 auf dem Radar auftauchen, fließt noch viel Wasser den Rhein runter (wenn noch was da ist).

QSC ist eine einzige Schande und Enttäuschung. So einfach ist das!

 

10.08.20 13:50
2

578 Postings, 1764 Tage 1bastlerDie Frage ist.....

sind wir Blind und sehen die Strategie (die dahinter Steckt) nicht?

Sind wir alle wirklich so Ahnungslos und verstehen das System nicht.

Verluste im Eigenkapital werden schön geschrieben...
Wachstum = 0 wird als Erfolg verkauft
Zukauf ohne wirksame Einflüsse auf den Umsatz
Neue Kunden = Fehlanzeige (Ohne Meldung)
3 Analysten!!!! die sich ein für QSC interessieren (vielleicht wurden dies bestochen..? damit Sie mal was schreiben)

Aber das Personal ist wieder gestiegen... 7 Neue Mitarbeiter (Herzlich willkommen im Stillstand)

1,7 Mio invest. und die Umfirmierung (neuer Name kommt)

Kein Wachstum....nur schöne Worte...viel erzählt und nix gesagt

SAP gesunken um 300K > Dazu aus dem Bericht von SAP:
Im zweiten Quartal stieg der Current Cloud Backlog  angesichts weiterhin hoher Nachfrage nach digitalen Logistikketten, E-Commerce, der Cloudplattform und Qualtrics-Lösungen um 20 % auf 6,65 Mrd. €

Was läuft bei QSC falsch?
Und ....der Kurs lügt nicht.....

 

10.08.20 14:39

659 Postings, 3689 Tage josselin.beaumont@1bastler:

So ist das! Der Kurs hat immer Recht. De facto wird von Investorenseite QSC nun so gar nichts zugetraut. Das sehe ich übrigens sehr ähnlich. Die Gründe hierfür wurden schon mehrfach beannnt und beleuchtet. Hier ist nichts zu holen und darum passiert auch nix. Wenn die GL nicht vollständig ausgetauscht wird (was ich nicht glauben kann) dümpeln wir hier die folgenden Quartale weiter unten rum. Ich befürchte nur, dass irgendwann ein völlig sinnfreier Zukauf getätigt werden könnte, welcher - wie üblich bei QSC - nun so keinen Mehrwert bringen wird. Aber hier ist alles Negative möglich. Sollte ich meinen Einstiegskurs wiedersehen, bin ich komplett raus. Ehrlich gesagt, habe ich die Schnauze gestrichen voll! Drecksbude QSC wäre da die bessere Namensalternative bei einer Umfimierung....

 

10.08.20 15:56
1

226 Postings, 575 Tage oraclebmwvieles macht absolut keinen Sinn

die Eigner verhalten sich wie Abwickler.

Fokus steht nun auf dem neuen Namen. Wow!

1. grösster Bullshit der nur Geld kostet und
2. null Bedeutung für Kunden

für mich hat das alles so ein Beigeschmack, als wollte ein Investor einen neuen Namen.

Okay, Name q.beyond nun da und dann? Will man von Q zu Q mit 500 TSD Euro wachsen?

Wieso reduziert man nicht radikal 50% der Belegschaft, schließt 70% der Standorte, kündigt dem Management..., die AG ist einfach reif für eine Übernahme

Die Incloudübernahme macht strategisch keinen Sinn, besser wäre es gewesen sich voll auf den Umsatz zu konzentrieren, statt irgendwelche Mauerblümchen in die Gruppe zu holen.

Schade dass man dem Cloud-Gerd und IOT Bernd das nicht auf der HV persönlich sagen konnte, haben Corona denen den Arsch gerettet...  

10.08.20 16:37

1214 Postings, 1299 Tage Deichgraf ZZContenance!

Geliefert wurde das, was realistisch betrachtet auch zu erwarten war.
Das es im Vergleich zum Wettbewerb,der profitabel wächst, ein  Armutszeugnis ist ,darüber müssen wir auch nicht streiten.
10,5  Mio. Verlust im ersten Halbjahr als geplantes ambitioniertes Ziel zu verklären und das in einem Boomsegment ,das ist schon ein echter Hermann ! - Mir geistern schon wieder Stockhiebe durch den Kopf,obwohl ich eigentlich ein friedlicher Zeitgenosse bin!

@Bastler.....  der Zukauf konnte nun wirklich nicht den Umsatz beeinflussen,weil er erst in Q3  erfolgt ist.

Aufgefallen ist mir ,daß die erbrachten IT-Dienstleistungen für Plusnetkunden (alle Kunden mit überwiegend TK-Anteil, für die auch IT-Leistungen  Vertragsbestandteil waren) abgenommen haben.
1,36  Mio.  im ersten Halbjahr, das ist weniger als allein in Q3/2019 mit seinerzeit 1,47 Mio.  in der Rubrik "sonstige betriebliche Erträge".
Bei diesen Plusnetkunden  wird offenbar bei Vertragsende nicht ,bzw.kaum noch der IT-Anteil mit QSC verlängert!? -  Dann kann es ja mit den oft erwähnten "Sonderkonditionen" zwischen QSC/Plusnet nicht allzuweit her sein!?
Ich sehe da anhand der Zahlen eine schleichende Entflechtung bzgl. gemeinsamer Kundschaft. - Ob das bei den QSC-Kunden ,für die man TK-Leistungen von Plusnet einkauft  auch so einen Trend gibt ,kann man ohne Zahlenmaterial natürlich nicht beurteilen.

Das Drama geht weiter seinen Weg laut "QSC 2020plus ? DIE WACHSTUMSSTRATEGIE", ich rate ab ,sich  irgendwelchen Fantastereien hinzugeben! :-))

Tja oracle, her mit  dem Übernehmer!! - Was soll er mindestens bieten, damit Du wenigstens das Gefühl hast ,noch mit einem blauen Auge davongekommen zu sein?

Datagroup  z.B. wächst und wächst und hat gerade den 25. !!  Zukauf  am Laufen!

https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...5&ISIN=DE000A0JC8S7

 

10.08.20 16:43
1

224 Postings, 573 Tage Dale77seAufnahme Tec-DAX

Wann plant Q.BEYOND die Aufnahme in den Tec-DAX ???  

10.08.20 16:54

226 Postings, 575 Tage oraclebmwdeichgraf

kann dir das nicht sagen was da in der Branche an multiples bezahlt wird.

hauptfaktoren sind
- attraktive boombranche
- personal
- potential

qsc muss auch mal zwei, drei quartale fett liefern, um mind. 3-5 euro pro euro verlangen zu können.

es reicht ja schon, wenn jemand mal bei qsc mit 30-50% einsteigt...

hat sich jemand dieses arrogante interview schon angehört?

hermann sagt, dass er ein big player wäre!!!  

10.08.20 17:13

226 Postings, 575 Tage oraclebmwHabs grad getan

Dem scheint die Sonne aus hintern  

10.08.20 19:36

1214 Postings, 1299 Tage Deichgraf ZZnoch ein Zukauf in Q3 ?

"Wir bleiben bei unserer Guidance: nachhaltiger Break-Even ab Q4/2020" Internet of Things: "Mit 100 Mitarbeitern sind wir ein Big Player im Deutschen Markt. Wir sehen da einen echten Zukunftsmarkt. Möglicherweise verstärken wir uns noch in Q3 ein weiteres Mal."

https://www.brn-ag.de/37710-QSC-Zahlen-Hermann-Zukunftsmarkt-IoT

Das sollte wohl 1000  Mitarbeiter heißen und Geld ist ja auch noch da für eine Verstärkung!?

Ich muß mal sorgfältig zurückblättern, vielleicht habe ich ja neben Incloud noch einen weiteren interessanten Link hier eingestellt ,den Claudia  weitergegeben hat? :-)))  

10.08.20 20:16

1214 Postings, 1299 Tage Deichgraf ZZwas

kann man daran jetzt nicht verstehen??

"Das Drama geht weiter seinen Weg laut "QSC 2020plus ? DIE WACHSTUMSSTRATEGIE", ich rate ab ,sich  irgendwelchen Fantastereien hinzugeben! :-))

Das diese Wachstumsstrategie mit  Ziel 2022   "Umsatz ~200 Mio.  EBITDA >10%, positiven free cash flow " eher bescheiden zu nennen ist im boomenden IT-Markt  ,sollte doch wohl jedem halbwegs sachkundigen Forenschreiber klar sein!? Dieser Weg wird gegangen,wie man sieht!

Fantastereien = Geheimhaltungsnonsens und die üblichen Aufzählungen von Höger ,Faulhaber, Pereira....und sonstiger Humbug  aus 2010 ff.........!  

10.08.20 20:41

84 Postings, 1084 Tage Tom7070wer sind die

wieviel Zeit kann man haben...
Eigentlich schon beneidenswert  

10.08.20 22:50

226 Postings, 575 Tage oraclebmwKarneval 360 Tage im Jahr

100 Mitarbeiter und kein Umsatz,  dann will er noch was übernehmen.

Hab ich was verpasst oder zahlt das der Jürgen privat und was
Will der mit 100 plus Mitarbeitern? Wann will der mal Kohle machen?

 

11.08.20 09:34
1

1214 Postings, 1299 Tage Deichgraf ZZ@oracle

Das Interview ist etwas kurios!
Gerade erst hat man beschworen,daß IoT und Cloud zunehmend ein Business ist/wird und deshalb hat man ja auch Q-loud auf QSC verschmolzen.
Jetzt will er wieder eine 100 Mitarbeiterfraktion  heraustrennen?? - Ich hatte spontan  einen Schreibfehler  vermutet 100<--->1000 , aber beim zweiten Lesen meint er wohl doch speziell IoT.
Wenn er dann im gleichem Atemzug von einer Verstärkung in Q3 redet,müßte es ja dann auch ein IoT-Zukauf sein?

Der hohe Ordereingang soll  zu 60% aus Neugeschäft bestehen und 40% Vertragsverlängerungen.
Wenn das wirklich Substanz hat,dann kann man feststellen,daß der neue Vertriebschef  Torsten Beyer einen guten Job macht.
Q3 soll in dieser Angelegenheit auch gut angelaufen sein!

Bzgl. Incloud soll es keine großen Integrationskosten geben,weil die in Darmstadt verbleiben werden.

Colocation macht ca. 20 Mio. Umsatz mit einer EBITDA-Marge von 25 %.  - Die Ausgliederung wird vorbereitet,die Option "Verkauf" wird wenn ,dann erst nächstes Jahr erfolgen.

Die Vorleistungen/Investitionen bzgl.  Projekte finden im Wesentlichen im Retail- dann Industry- und  im kleinen Umfang im Energy-Bereich statt.

Alles Aussagen aus dem Call ,wo es diesmal etwas mehr Interesse seitens der Analysten gab!

https://www.qsc.de/de/investor-relations/ir-publikationen/



 

11.08.20 10:04

1214 Postings, 1299 Tage Deichgraf ZZimmer her mit den Kunden!

Incloud mit neuer Kooperation:

"Um Unternehmen zukünftig von Beginn an bei der Smartification zu begleiten, starten Incloud und IW Consult eine neuartige Partnerschaft. Das Beratungsunternehmen des Instituts der deutschen Wirtschaft ist langjähriger Begleiter vieler Unternehmen bei der strategischen Positionierung in digitalen Märkten. Unsere Kunden erhalten somit auf Wunsch exzellente Management Beratung hin zu einer durchdachten Digitalstrategie und die darauf aufbauende technische Entwicklung aus einer Hand."

https://www.incloud.de/blog/2020-06-management-beratung-iw-consult  

Seite: Zurück 1 | ... | 113 | 114 |
| 116 | 117 | ... | 120  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Baadermeister, braxter, Horst.P., kostolini, micjagger, navilover, upolani, zokkr