SMI 11?838 0.4%  SPI 15?369 0.4%  Dow 34?258 1.0%  DAX 15?507 1.0%  Euro 1.0824 -0.1%  EStoxx50 4?150 1.3%  Gold 1?762 -0.3%  Bitcoin 40?979 -1.3%  Dollar 0.9257 0.2%  Öl 76.2 0.5% 

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 12611 von 13788
neuester Beitrag: 24.09.21 08:58
eröffnet am: 10.12.17 13:55 von: Seckedebojo Anzahl Beiträge: 344677
neuester Beitrag: 24.09.21 08:58 von: DieHolländer Leser gesamt: 59355467
davon Heute: 22216
bewertet mit 307 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 12609 | 12610 |
| 12612 | 12613 | ... | 13788  Weiter  

25.06.21 11:07

1478 Postings, 2088 Tage UhrzeitLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.06.21 11:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

25.06.21 11:07
3

494 Postings, 1063 Tage beulermaennlein881Das ist leider noch negativ

Schlecht ist leider, dass die Zinsen auf die Schulden höher sind als die zurückgezahlten Schulden.

Nettoverschuldung und Cashflow
Die Nettoverschuldung des Konzerns betrug zum Stichtag 9,836 Mrd. ? (GJ2020: 9,461 Mrd. ?), berechnet als Gesamtverschuldung abzüglich der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente.
Die OpCos haben alle ihr eigenes Fremdkapital aufgenommen und sind bei der Finanzierung nicht auf den Konzern angewiesen. Auf operativer Ebene sank die Gesamtverschuldung im Berichtszeitraum von 1 571 Mio ? auf 1 406 Mio ?.
Die Gesamtverschuldung der Group Services stieg jedoch weiter von
9 873 Mio. ? auf 10 396 Mio. ?, da die aufgelaufenen Zinsen den Betrag der zurückgezahlten Schulden überstiegen. Weitere Einzelheiten finden Sie in Anmerkung 10 des verkürzten Abschlusses 2021.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Positiv ist das die Umsätze in bzw trotz Corona gut angewachsen sind.
Geschäftsoptimierung und Bilanzsanierung
Steinhoff N.V. wird als globale Holdinggesellschaft mit Beteiligungen im Einzelhandelssektor geführt. Diese zugrundeliegenden Geschäfte betreiben eine Reihe starker lokaler Marken und sind geografisch und nach Geschäftsfeldern gut diversifiziert.
Während des Berichtszeitraums verschärften viele Länder in Europa die COVID-19-Beschränkungen oder verhängten erneut Schließungen, die sich auf den Betrieb der Geschäfte und die Öffnungszeiten auswirkten. Vor dem Hintergrund der Handelsbeschränkungen und der wirtschaftlichen Ungewissheit im Zusammenhang mit der Pandemie haben sich alle operativen Geschäftsbereiche außerordentlich gut entwickelt, wobei die Breite der Geschäftstätigkeit und die Fokussierung auf das Wesentliche eine starke Leistung ermöglichten. In lokalen Währungen stieg der Umsatz der Pepco Group um 9 %, Pepkor Africa um 8 %, Greenlit Brands um 28 % und Mattress Firm um 28 %.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

und Seite 28 das Cash von 2 Mrd sieht gut aus.  

25.06.21 11:09
3

5793 Postings, 1045 Tage Dirty Jack@Terminus86

Diese 3,7 Mrd.? spiegeln den Wert der internen Shares zum 30.03. der Flow Newco (GBP 2,919,950,939.30) plus die der Managershares in Pepco Group Ltd dar.
Was daraus nach dem IPO wurde brauche ich wohl hier niemanden erklären ;-)

https://...information.service.gov.uk/company/12638560/filing-history  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2021-06-25_um_11.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
bildschirmfoto_2021-06-25_um_11.jpg

25.06.21 11:10

821 Postings, 218 Tage NuRaDirty

müsste man denn nach dem GS die Verlängerung überhaupt in Anspruch nehmen? Denkst du die verhandeln mit den Gläubigern die Zinsen neu oder suchen sie sich lieber neue Geldgeber?
 

25.06.21 11:14

1661 Postings, 600 Tage dermünchnerwann ist jetzt noch mal

die nächste wichtige gerichtliche Entscheidung bei SH , so ganz komme ich jetzt nicht mit bei den Datum wann, was  ist ?  

25.06.21 11:17

Clubmitglied, 9887 Postings, 2752 Tage Berliner_Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.06.21 11:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

25.06.21 11:19
1

821 Postings, 218 Tage NuRaBerliner

Zwangsweise. Man darf sich dann aber schon auf dem Markt umschauen ob man noch andere Angebote erhält. Ist sogar die Pflicht des Managements das zu tun.  

25.06.21 11:20
11

5793 Postings, 1045 Tage Dirty Jack@NuRa

Schon im LUA stand geschrieben: Refinanzierungsangebote bitte zuerst über die bestehenden CVA Gläubiger laufen lassen.
Gibt der Markt niedrigere Angebote ab, kann sich Steinhoff auch dafür entscheiden, aber Vorrang bei gleichen Bedingungen haben die CVA Gläubiger.
Die Verlängerung gibt erst mal Luft und es bedeutet doch nicht, dass mann diesen Zeitraum voll auskosten muss.
In diesem Zeitraum werden sich die Zinsen rapide ändern, GS vorausgesetzt.
Man fängt mit kleinen Schritten an, die CPU´s freizukaufen (siehe Hemisphere) und wechselt dann zu größeren Schritten.

Eine nicht ganz unwichtige Aussage zu nahen Zukunft:
"Auf der Grundlage der Cashflow-Prognosen und Finanzprognosen des Konzerns sowie der Bewertung einer Reihe plausibler negativer Stresstest-Szenarien ist der Vorstand davon überzeugt, dass der Konzern in absehbarer Zukunft in der Lage sein wird, im Rahmen seiner Möglichkeiten und Ressourcen zu arbeiten."

Zum Schluss noch eine wichtige Aussage zu fernen Zukunft:
"Die Dividende der Gesellschaft auf Stammaktien
Angesichts der anhaltenden Liquiditätsengpässe des Konzerns und der negativen Rücklagen hat der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, bis auf Weiteres keine Dividenden auf die Stammaktien vorzuschlagen. Zum Berichtszeitpunkt und zum Zeitpunkt der Genehmigung dieses Berichts sind die Stammaktien weiterhin an der FSE und der JSE notiert und werden dort gehandelt."

S. 12 und 13  

25.06.21 11:20

1064 Postings, 4553 Tage Effancy@HerrSvensson

steht noch nicht zu 100% fest aber sagen wir zu 95%

Die Administration hat das beantragt - NICHT das Management.

Link dazu:

https://steinhoffsettlement.com/media/3433243/...ase_june_23_2021.pdf  

25.06.21 11:25

821 Postings, 218 Tage NuRa@Dirty

lieben Dank. Also vorzugsweise über die Gläubiger aber man hat sich zumindest nicht fest gebunden.  

25.06.21 11:31
1

821 Postings, 218 Tage NuRaGläubiger

ist ja mal interessant zu sehen ob man überhaupt weitere Angebote erhält. Bis dahin sollte ersichtlich sein, dass Steinhoff überlebt allerdings hat man dann immernoch im Hinterkopf, dass vorherige Gläubiger die Schulden auch schon günstiger abgetreten haben. Mit Vergleichsangeboten vom Markt kann man zumindest realistisch mit den Gläubigern verhandeln und muss nicht nehmen was auch immer sie anbieten.

Die Sicherheiten freizukaufen macht es dann auch wieder für neue Investoren interessanter.

Dividende war auch nur Spaß :P würde mich wundern wenn es die in den nächsten 5 Jahren gibt aber man darf ja noch träumen :D  

25.06.21 11:48
2

3976 Postings, 653 Tage NoCapHeutiger Steinhoffkurs

...kann man, muss man aber nicht verstehen!  

25.06.21 11:49
2

190 Postings, 270 Tage saueraufsuessStimmt

Sehr enttäuschende Entwicklung  

25.06.21 11:50
1

821 Postings, 218 Tage NuRanocap

wenn man die Reaktionen auf Pepco IPO usw. gesehen hat dann kann man froh sein, dass wir im Plus sind :D  

25.06.21 11:54
1

190 Postings, 270 Tage saueraufsuessDie Klagen

müssen weg und zwar schnell.Scheinbar doch nicht so schnell wie wir uns das wünschen  

25.06.21 11:59
6

2940 Postings, 1347 Tage __DagobertKursentwicklung

birgt wenig Überraschung.
Alle Kleinanleger hatten nun doch ausreichend Zeit sich einzudecken. Sie kaufen nicht UND verkaufen auch nicht.
Unmittelbar nach der News steigt das Volumen und der Preis und wird dann mit geringem Volumen gedrückt.

Die Großen dürfen oder wollen vor GS nicht. Daraus erklärt sich das Minivolumen und der nur sehr geringe Anstieg.

Wer allerdings bei diesen Zahlen wirklich glaubt, dass sich im Falle eines GS nichts tun wird, ist mMn am Holzweg.  

25.06.21 12:00
2

1661 Postings, 600 Tage dermünchnerjetzt fehlt nur noch die

super-rakete die hier eine erklärung abgibt das die heute 100 Mio Aktien über London gehandelt haben....:-)  

25.06.21 12:01
4

3976 Postings, 653 Tage NoCapVermutung

...wie schon tausendfach vorgekommen, kommt die Steigerung des Kurses wenn überhaupt NIEMAND damit rechnet!

Stronghold!  

25.06.21 13:02

3976 Postings, 653 Tage NoCapGewinnmaschinen

..trifft es ganz gut! :o)  

25.06.21 13:04
1

1478 Postings, 2088 Tage Uhrzeit25.06.2021 Ergebnis Halbjahr

25.06.21 13:20
3

1442 Postings, 718 Tage Terminus86Halbjahresbericht 21

Bis auf die weiterhin hohe Verschuldung (das war aber im Vorfeld schon klar) ist das ein durchaus positiver Halbjahresbericht.

Alle verbliebenen Töchter haben den turnaround geschafft und sind mittlerweile hochprofitabel. Und das trotz zahlreicher Covid-19 Restriktionen in diesem Berichtszeitraum. Und zum ersten mal seit 2017 ist Steinhoff in der Gewinnzone. Wenn das Geschäftsjahr 2021 weiterhin so positiv verläuft, könnte das auch für den Mutterkonzern den turnaround einleiten.

Einzig und allein die ausstehenden Klagen sind noch zu lösen und danach steht einer Refinanzierung der teuren Schulden nichts mehr im Wege. Unter dieser Voraussetzung sollte dann auch das Testat für die Bilanz 2021 kein Problem mehr darstellen und für weitere positive Effekte sorgen.  

25.06.21 13:30
5

2838 Postings, 2170 Tage VikingEin Testat für 2021 wäre DER Gamechanger!

Wegen Zeitmangel 1.HJ nur Überflogen...  Matress wie (von mir) erwartet sau stark!
(MF wird mMn in 2022 ein IPO gemacht)
Cashposi ausgebaut, prima.
Erfreuliche News zu den zuviel bezahlten Steuern bis 2017.

Soweit mein Senf fürs erste... nice Weekend @all
 

Seite: Zurück 1 | ... | 12609 | 12610 |
| 12612 | 12613 | ... | 13788  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben