IPO:The Naga Group AG

Seite 175 von 185
neuester Beitrag: 09.07.20 22:11
eröffnet am: 12.06.17 14:58 von: biergott Anzahl Beiträge: 4623
neuester Beitrag: 09.07.20 22:11 von: simplify Leser gesamt: 636911
davon Heute: 363
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 173 | 174 |
| 176 | 177 | ... | 185  Weiter  

18.04.20 08:50
3

6 Postings, 84 Tage BenBilskiDanke für den Kontext

Herr Weng, danke für den Kontext in Bezug Struktur und NAGAs ersten Jahre.

Für mich persönlich ist NAGA als Business wieder gestartet als ich im April übernommen habe. Alles was seitdem passiert , dafür übernehme ich volle Verantwortung gemeinsam
mit meinen beiden Vorstandskollegen.

Was davor war, war so und die Zeit kann ich da nicht mehr zurückdrehen.

Dies habe ich ebenfalls in meinem doch sehr ehrlichen Interview bei Gruenderszene.de (koennen Sie googeln da ich hier noch keine Links einfügen darf) ausgedrückt.

Das die gesamte Struktur zu großen Diskussionen geführt hat, verstehe ich.
Von meiner Seite aus jedoch kann ich versichern dass hier nie die Absicht kam zu täuschen bzw. einen Betrug zu planen. Ich habe hier keinerlei Track-Record vorzuweisen wenn es um solche Aktivitäten geht und werde dies auch nie in meiner Vita stehen haben :)

Ich bin zu 100% Bullish, wenn es um skalierbare Technologie-Modelle geht und das werde ich auch weiter so verfolgen. Auch bin ich für absolute Transparenz und seit 1 Jahr leben wir dies bei NAGA.

Es gibt immer wieder Höhen und Tiefen, aber das gehört dazu. Für mich ist es jedoch nun auch eine Hauptaufgabe geworden absolut "kaufmännisch" zu agieren laut dem Motto "Gib nicht mehr aus als du hast und wenn du Kosten hast müssen diese Monat für Monat gedeckt sein". Wir haben das Produkt und es geht nun ausschließlich um effiziente Vermarktung, Gewinnbringendes Verkaufen und Top-Nutzererfahrung. Das ist mein Credo und es hat extreme Energie gekostet die Firma und Prozesse sowie Mitarbeite langsam in diese Richtung zu drehen.

Ich würde mich daher auch freuen, wenn nicht immer wieder auf den Jahren 2017/2018 rumgeritten wird.

Wir sind nun in 2020, letztes Jahr war absolut dürftig, aber wir haben essentielle Schritte eingeleitet die NAGA nun als Business reifer machen lassen.

Das mit dem "fast verdreifachen des Kurses" bezog sich auf den 1.1.2020  bis heute. Entschuldigen Sie dass ich den Kontext da nicht genannt habe.

Und ja, unter Ausgabekurs liegen wir noch, jedoch ist der MarketCap über IPO Niveau, da wir damals 20 Mio Stammkapital haben und heute über 40 Mio.

Ich teile den Unmut der Beginne von NAGA, wir haben viel Arbeit vor uns das Vertrauen wiederzugewinnen, aber ich bin mir sicher dass mit einer transparenten Kommunikation und einer nachhaltigen Wachstumsstrategie eines innovativen Business-Modss dies alles viel besser werden kann, als es so manch einer erwartet.

Beste Grüße
 

18.04.20 12:44

67 Postings, 872 Tage Thomas1968Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 11:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

19.04.20 02:15

765 Postings, 719 Tage CEOWengFineArt@BenBilski

Guten Morgen Herr Bilski,

so ganz richtig ist es ja nicht, dass Sie nichts mit der ersten Phase von NAGA zu tun gehabt hätten. Sie waren ja von Anfang an als Vorstand bei NAGA dabei. Aber ich nehme Ihnen ab, dass die diversen Aktionen zum Nachteil der freien Aktionäre, die u.a. ich kritisiere, nicht von Ihnen sondern von Ihrem Kollegen Qureshi und anderen Initiatoren geplant worden waren. Allerdings sind Sie m.E. nach auch durch Ihre unterstützende Kommunikation mit in diesen Strudel hereingerissen worden.

Natürlich muss man jedem Unternehmen eine zweite Chance geben - vor allem, wenn Management und Geschäftsmodell neu aufgesetzt werden.

Ihr Interview in der "Gründerszene" ist der erste richtige Schritt gewesen. Ich darf ja den Link setzen:
https://www.gruenderszene.de/business/naga-benjamin-bilski-q1-2020

Kritisiert worden ist aber nicht nur das Geschäftsmodell, sondern sind vor allem die unseriösen Praktiken im Zusammenhang mit dem IPO und dem ICO. Daher empfehle ich dringend, in der Presse-Kommunikation und auf der nächsten HV einen klaren Strich unter die Vergangenheit zu ziehen. Man wird Ihnen das positiv auslegen, wenn Sie sagen und schreiben: "Es ist vieles bei NAGA falsch gelaufen in der Zeit vom Börsengang bis zur Restrukturierung. Bei denjenigen, deren Investments in dieser Zeit Schaden genommen haben, möchten wir uns entschuldigen. Aber wir können Ihnen versprechen, dass wir jetzt ein neues Kapital bei NAGA aufgeschlagen haben." Wenn Sie diesen Strich glaubhaft unter die Vergangenheit ziehen können, dann steht Ihnen die Zukunft sicher offen und man wird Sie nicht ständig wieder an die ersten Fehlschläge erinnern.

Und lassen Sie sich nicht durch den Kurs Ihrer Aktie leiten. Der Free Float ist so klein, dass jeder Manipulation (die muss ja nicht von Ihrer Seite kommen) Tür und Tor geöffnet ist. Die Käufer Ihrer Aktie sind keine langfristig orientierten Investoren, sondern mehrheitlich Zocker. An deren Verhalten sollten Sie nicht Ihr Handeln und Tun orientieren.

Bei dieser Gelegenheit stellen Sie am besten auch Ihre gesamte Kommunikation zur Aktie um. Da sind Sie bisher m.E. nach einfach schlecht beraten gewesen. Einfach mal nüchterner und analytischer werden. Auf Übertreibungen verzichten. Der Gesellschaft bringt es doch gar nichts, wenn durch ungefilterte Aussagen der Kurs nach oben gepusht wird. NAGA hat doch derzeit keine Aktien oder Coins zu verkaufen und das Management ist in einem Lock-up. Von der Pusherei profitieren doch lediglich einige unseriöse Spekulanten. NAGA gewinnt nur dann, wenn Sie nachhaltig  Unternehmenswerte schaffen - und das schafft man nicht mit Pressemitteilungen. Lassen Sie GBC auch keine Analysen mit völlig unrealistischen Fair Value Berechnungen machen. Das schadet doch letztlich Ihrer eigenen Glaubwürdigkeit wenn die Kurse nicht erreicht werden können (was bisher immer das Problem war).

Ich kann sehr gut nachvollziehen wie Sie sich nach diesem extremen Roller-Coaster fühlen. Wenigstens sind Sie ein Profiteur der Corona-Situation und der damit einhergehenden starken Volatilität der Finanzmärkte. Diese wird aber nicht ewig anhalten und es ist durchaus möglich, dass die Märkte sich bald einpendeln und einschlafen. Dann müssen Sie aber auch performen. Ich wünsche Ihnen jedenfalls persönlich viel Erfolg bei dem Neuanfang und werde diesen auch weiter verfolgen.

Alles Gute,
Rüdiger K. Weng
 

19.04.20 05:06

1077 Postings, 460 Tage Mein2tesHerz4352

Danke.... für was?
Für die teilweise Nichtbeachtung/Nichtbeantwortung von offenen/angedeuteten/versteckten Fragen?
Sehe ich teilweise auch so wie User Weng. Und ich schreibe bewusst >User, da er als >> CEO zwar eine
andere/stärkere Sicht als Unternehmer  hat.... aber die Userfragen oder der Fragersteller  (User) sollte
nicht so sehr dem NAMEn nach beachtet/missachtet werden, sondern mMn der Inhalt eines Beitrages.

- Wie sieht man die Leistung/Arbeit der externen IR? Sieht man da Bedarf?
- Wie sieht man den Wert/die Bewertung der bereits erwähnten Sacheinlage?
 (auch, wenn manches "älter" ist, wirkt es ja mitunter bis in den JA 2019 nach?)
- Ich habe keinen Neid, wenn Founder, die Anfangs hoch im Risiko standen, bei guten Kursen Shares
  abgeben,[ DD-Meldungen, VK zu 5,91?] wenn man aber von der (nahen) erfolgreichen Entwicklung
  "s"einer AG ausgeht.... warum kauf(e)t man nicht zum Nennwert oder nahe am ATL (MarketCap ca.
  25 Mio.?) ((zu))?
- oder verzichtet man generös auf diese wertigen Shares weil FOSUN Abnahme in Aussicht stellte?
- Frage hierzu: (wann) erfolgt Selbige?
- wie stand/steht man zu möglichen, externen "Bewerbungen" und einem so möglichem verstärktem
 plötzlich + unerwartetem Handel (Zock vermeide ich an dieser Stelle). Ich möchte keine Shares auch
 nicht von "Deals" schreiben, aber wenn man die Rubrik News zur Naga-Aktie im wunderbaren ARIVA
 liest.... könnte man drauf kommen :-)
- Wie steht man zum massiven (monetären) Wertverlust der Coins?
- Warum werden mögliche Vorteile eines Coins nicht erwähnt/be/umschrieben?

Diese Fragen wurden nicht unter dem Aspekt Provokation gestellt, sondern aus Neugier.
Müssen nicht beantwortet werden. Auch sehe ich es ebenso, dass sich hier niemand "rechtfertigen"
muss/sollte, aber... wenn man um Vertrauen wirbt, k o e n n t e das ein erster Schritt/Anfang sein?(!)

Da ich nicht nur kritisch sein kann sondern mitunter auch neutrale Anwandlungen habe: viel Erfolg
ALLEN, die für ihr Unternehmen "brennen" bzw. Feuer+Flamme sind.

In der Hoffnung, dass ob dieser[diesen] Aussage[n] niemand die "Feuerwehr" anruft und löschen läßt:
einen sonnigen Sonntag!

 

19.04.20 08:22

891 Postings, 2699 Tage speaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 13:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

19.04.20 08:34
1

1077 Postings, 460 Tage Mein2tesHerzauch wir sind ja nicht das, was man beste Freunde

nennt, aber: ich würde meinen Hut (den ich mir allerdings erst kaufen müsste!)ziehen
wenn die nachtragenden Befindlichkeiten  n a c h l a s s e n könnten. E t w a s  weniger
Anfeindungen dafür (falls möglich) ((Mit-)Menschlichkeit. Falls die Hygiene es erlaubt?  

19.04.20 08:50

1077 Postings, 460 Tage Mein2tesHerzdemnächst werden Sterne

noch vor Einstellen des Beitrages vergeben? :-)
 
Angehängte Grafik:
statt_schwarzer_stern.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
statt_schwarzer_stern.png

19.04.20 09:16

891 Postings, 2699 Tage speaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 12:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

19.04.20 09:27

1077 Postings, 460 Tage Mein2tesHerzgehört eigentlich in den Thread

@Ariva, hört ihr uns?
Nun will ich den abgegriffen / öfter benutzten Begriff >"Hygiene" aus gewissen Gründen
vermeiden, aber zum Thema Nachvollziebarkeit /Offenheit ein paar Zeilen an die Herren
Freundt, Christian... auch: Kolbinger, Andre`:
wäre mehr als schön, wenn Ihre MODs NUR moderieren täten. Falls die aber für Ariva oder
auch:privat schreiben, wäre es Super, wenn diese Nicks für alle (er-)sichtlich wären.Danke!

*schmankerl* : Anhang

 
Angehängte Grafik:
bewertung_abgegeben.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
bewertung_abgegeben.png

19.04.20 09:43

891 Postings, 2699 Tage speaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 12:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

19.04.20 11:08

891 Postings, 2699 Tage speaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 11:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

19.04.20 11:45
2

765 Postings, 719 Tage CEOWengFineArtLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 11:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

19.04.20 13:50

891 Postings, 2699 Tage speaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 12:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

19.04.20 14:17

891 Postings, 2699 Tage speaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 12:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

19.04.20 14:21

765 Postings, 719 Tage CEOWengFineArtLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 11:59
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

19.04.20 14:57

891 Postings, 2699 Tage speaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 13:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

19.04.20 18:23

5892 Postings, 2815 Tage derbestezockerMoin,

wenn es so gut läuft, könnte man doch eine Prognoseerhöhung mitteilen. Das würde den Kurs in die richtige Richtung bringen.  

19.04.20 18:45

765 Postings, 719 Tage CEOWengFineArtderbestezock

Momentan gibt es durch die hohe Volatilität der Märkte ein positives Umfeld für die Makler (sieht man ja auch an den Ergebnissen und Kursen von L&S, Baader, mwb). Aber das ändert sich sofort wenn die Märkte sich wieder beruhigen. Von daher hielte ich es nicht für sinnvoll, dazu eine Meldung rauszugeben. Wird auch von den anderen Maklerunternehmen derzeit nicht gemacht.

Ansonsten: Ich würde im Prinzip als CEO nichts veröffentlichen, nur um den Kurs meiner Aktie nach oben zu bringen. Was nützt dies der Gesellschaft wenn der Aktienpreis durch eine Meldung nach oben springt??? Der Fehler ist in der Vergangenheit bei NAGA ja schon vielfach gemacht worden und ich hoffe, dass BenBilski aus diesen Fehlern gelernt hat und wirklich mit der unrühmlichen Vergangenheit brechen will.  

19.04.20 19:44

5892 Postings, 2815 Tage derbestezockerWeng

also bei einigen Unternehmen wird?s so gemacht, schau mal bei Wirecard da twittert Herr Braun auf seine Weise wie es läuft finde ich echt Klasse.  

19.04.20 20:28

1077 Postings, 460 Tage Mein2tesHerz@ derbestezocker

falls Du ein Heavy-Trader bist, wirst Du möglicherweise die Chancen bei einer
SINO (WKN 576550 ) erkannt haben (?) +wirst mit gutem Gespür für den Markt
mit Gewinn aussteigen.

Wobei immer der aktuelle/künftige Trend an der Börse von einem ( pauschal )
>tragfähigem, langfristig erfolgreichem Geschäftsmodell nebst Management
> mMn >> unterschieden werden sollte.

Und mir ist (Allgemein) ein CEO der den inneren Wert steigert und mit Mass äh:
twittert upps: seine Aktionäre/den Markt informiert lieber als Jemand, der ähm
scheints? im Stillen Schuftet und darob so eingespannt ist, das gar keine News
"rüberkommen".
Und manche Gesellschaften würden gerne in ihre Börsenbewertung wachsen ...
Nicht! Naga gemeint.

 

19.04.20 21:02

765 Postings, 719 Tage CEOWengFineArtLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.04.20 13:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

19.04.20 23:46

1077 Postings, 460 Tage Mein2tesHerzApropos Wirecard...

... in dem Thread habe ich noch eine Bewertung abgegeben.
Ab Morgen kannst Du wieder schreiben- ohne Angst haben zu müssen, "schikaniert"?
zu werden.
Du solltest aber schon Obacht geben, w e m Du BM schicken kannst, ohne das die äh:
versehentlich? veröffentlicht werden. Auch kannst Du dem Adressaten mitteilen, das
ich NICHT du bin :-(  Ob er`s glaubt ist eine andere Frage. Ist mir aber völlig egal     :-)
 

20.04.20 06:28

1077 Postings, 460 Tage Mein2tesHerzund ihr glaubt, ich blicke

nicht durch??
Viel Erfolg. :-)

 
Angehängte Grafik:
off_topic.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
off_topic.png

22.04.20 07:10
1

1730 Postings, 1090 Tage NagartierNaga läuft...............

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Dario Maugeri von GBC hat die The NAGA Group AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz deutlich auf 7,0 Mio. Euro gesteigert und im Zuge dessen die operative Gewinnschwelle mit einem EBIT von 2,2 Mio. Euro klar erreicht. In der Folge erhöhen die Analysten das Kursziel und bestätigen das positive Votum.Nach Analystenaussage sei das vorläufige EBITDA auf 3,3 Mio. Euro (GJ 2019: -2,8 Mio. Euro) deutlich gestiegen. Zudem habe das Unternehmen im Rahmen der erfolgten Restrukturierung spürbare Kosteneinsparungen umgesetzt. Mit dem Erreichen des Break-Even werde vom Management dann im Laufe des kommenden Geschäftsjahres 2021 gerechnet. Vor dem Hintergrund der deutlich über den Erwartungen von GBC liegenden Zahlen des ersten Quartals 2020 passe das Analystenteam die Schätzungen für 2020 und 2021 an. Demnach rechne GBC für 2020 mit Umsatzerlösen von 20,21 Mio. Euro (zuvor: 10,61 Mio. Euro) und für 2021 mit 24,25 Mio. Euro (zuvor: 14,66 Mio. Euro). Für beide Geschäftsjahre solle die Gesellschaft den Break-Even jeweils überschreiten. In der Folge erhöhen die Analysten auf Basis ihres DCF-Bewertungsmodell das Kursziel auf 2,70 Euro (zuvor: 1,75 Euro) und vergeben weiterhin das Rating „Kaufen“.(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 21.04.2020, 16:45 Uhr)Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 21.04.2020 um 13:00 Uhr fertiggestellt und am 21.04.2020 um 10:00 Uhr erstmals veröffentlicht.Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/20575.pdfDie mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

 

22.04.20 10:25

1730 Postings, 1090 Tage NagartierUnd läuft !

Seit Wochen kann man bei Naga sagen wer verkauft verliert.

Die " Zocker " haben wohl Ihre Aktien zu Sonderpreisen verkauft und kommen jetzt nicht mehr rein.

Sie haben sich zwar in den Foren die Finger wund geschrieben,aber ohne Erfolg. :-((  

Seite: Zurück 1 | ... | 173 | 174 |
| 176 | 177 | ... | 185  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben