Korrektur beendet - oder von 3,3 Richtung Norden

Seite 20 von 23
neuester Beitrag: 26.07.04 09:46
eröffnet am: 14.05.04 06:08 von: esa1 Anzahl Beiträge: 567
neuester Beitrag: 26.07.04 09:46 von: geldsackfran. Leser gesamt: 30731
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 Weiter  

12.07.04 08:12

563 Postings, 6197 Tage MoneyworksDie Luft wird im Resellergeschäft dünner *g*

Mit Tchibo startet in Deutschland der erste so genannte virtuelle Mobilfunknetzbetreiber (MVNO). Das sind Anbieter, die eigene Verträge vermarkten, aber kein Netz haben und sich die nötigen Minuten für ihre Kunden von Netzbesitzern kaufen. Experten sehen vor allem im Zuge des Starts der neuen, schnellen Mobilfunkgeneration UMTS in ganz Europa eine neue Welle virtueller Netzbetreiber entstehen. Dabei dürfte die neue Spezies die etablierten Anbieter auf dem Markt deutlich unter Druck setzen.


Zeichen für einen gesättigten Markt

"Nach und nach werden immer mehr MVNOs auftreten. Das ist ein Zeichen der Marktsättigung in Europa", analysiert Roman Friedrich, Berater bei Booz Allen Hamilton. Gerade kleine Anbieter dürften aus seiner Sicht großes Interesse daran haben, MVNOs auf ihren Netzen zuzulassen. "Durch UMTS haben die Netzbetreiber große Kapazitäten", sagt Friedrich. "Doch die kleinen Anbieter besitzen zu wenig Kunden. Mit MVNOs können sie ihre Netze besser auslasten." Er gehe davon aus, dass der verstärkte Wettbewerb durch die virtuellen Betreiber schließlich die Preise senken werde.


Da die Mobilfunkmärkte immer stärker gesättigt sind, wird es schwieriger, neue Kunden zu finden. Die Anbieter konkurrierten aggressiver, betonen auch die Analysten von Credit Suisse First Boston in einer aktuellen Studie: "MVNOs werden in verschiedenen Märkten den Druck auf die Preise verstärken." Sie dürften etablierten Anbietern zudem Marktanteile abjagen und deren Profitabilität senken. "Mit Sicherheit werden die Margen der europäischen Ex-Telekommonopolisten von derzeit rund 40 Prozent fallen", so die Studie.


Schon jetzt gilt die britische Virgin Mobile als erfolgreicher MVNO. In Frankreich öffnete der Anbieter SFR sein Netz für die deutsche Debitel, die als MVNO startet. Freitag kündigte der französische Marktführer Orange an, The Phone House - Tochter des britischen Anbieters Carphone - als MVNO auf sein Netz zu lassen.


Konkurrenz aus Schweden

Der schwedische Netzbetreiber Tele 2 will auch einen neuen Anlauf starten, in Deutschland wie schon in anderen Ländern als MVNO anzutreten. Nach und nach erobert Tele 2 seit Jahren europäische Länder mit diesem Geschäftsmodell, um aus dem Korsett seines Heimatmarkts auszubrechen. Zwar hatte Tele 2 Anfang 2002 schon mit O2 die Nutzung dessen Netzes als MVNO vereinbart. Doch der Regulierer gab den Schweden keine eigenen Rufnummern.


"Wir diskutieren derzeit mit dem deutschen Regulierer die Bedingungen für unseren Start als MVNO", sagte Anders Olsson, Geschäftsführer von Tele 2 Deutschland und verantwortlich für Zentraleuropa, der FTD. "Unser Ziel ist, in ganz Europa unser Angebot zu vermarkten."


Derzeit agieren die Schweden in den Niederlanden, in Norwegen, Österreich und Dänemark. In Deutschland sind sie als Call-by-Call-Anbieter im Festnetz bekannt. "Wir starten normalerweise als Festnetzanbieter und offerieren unserem Kundenstamm dann auch Mobilfunkdienste", erklärt Olsson die Strategie.


Interessant für MVNOs ist, dass sie eigene Handydienste und Tarife anbieten können. Serviceprovider wie Debitel oder Mobilcom verkaufen nur die Verträge der Netzbetreiber. Vor allem das Angebot von Prepaid-Handyverträgen macht das Geschäftsmodell für Tchibo sinnvoll. Beim Verkauf von Guthabenkarten muss der Konzern keine Rechnungen schreiben. Das drückt die Kosten. Schon Mitte 1999 hatte sich Tchibo als Mobilfunkhändler für Verträge von Mobilcom versucht, jedoch keine eigenen Tarife bieten können.


Aus Sicht des Telekomexperten Friedrich könnte das verstärkte Auftauchen von MVNOs sogar Vorbote der Änderung des Netzbetreiber-Geschäftsmodells sein. "Die Konsequenz könnte sein, dass es bald reine Netzbetreiber gibt, die Verträge für deren Netze jedoch von Anbietern wie MVNOs vermarktet werden."



 

12.07.04 08:32

8566 Postings, 5921 Tage steffen71200moin instiktbroker,

belebt das geschäft ! *g*

weihnachten ist noch'n stück hin und wahrscheinlich kommt da noch "unerwartetes" dazwischen bzw. wird daraus kein 2. weihnachten!   *g*

s.  

12.07.04 08:33

51340 Postings, 7398 Tage eckiDa gibts auch ein paar charts zu Drillisch:

12.07.04 08:37

8566 Postings, 5921 Tage steffen71200wow- danke ecki! :) o.T.

12.07.04 09:28

1525 Postings, 6406 Tage zwilling07Orderbuch

der 20.000 im Ask hat sich am Freitag von 2,40 auf 2,43 und nun auf 2,55 zurückgezogen:

2 293   2,18      
5 905   2,21      
1 500   2,22      
1 000   2,25      
5 000   2,27      
430   2,29      
2 000   2,30      
1 901   2,32      
3 000   2,34      
2 300   2,35      
    2,40   3 545
    2,45   600
    2,46   2 050
    2,47   1 500
    2,53   2 000
    2,55   20 100
    2,56   650
    2,65   400
    2,67   5 000
    2,68   3 000

25 329 Ratio: 0,652 38 845
 

12.07.04 09:38

921 Postings, 6181 Tage Ninovielleicht will er damit die Käufer locken o. T.

12.07.04 11:03

921 Postings, 6181 Tage Ninobei 2.40 über 20K weggekauft

die 2.55 können kommen  

12.07.04 12:47

612 Postings, 6640 Tage 123timunaufhaltsam gen süden o. T.

12.07.04 13:44

921 Postings, 6181 Tage Nino@zwilling07 21K nun im ASK zu 2,39 o. T.

12.07.04 14:03

1525 Postings, 6406 Tage zwilling07@nino

und 20K nun im Bid bei 2,24; der im Ask wird hin- und herverschoben und immer wieder abgesichert. Klarer Fall Kursdrückerei...

2 000   2,16      
1 950   2,17      
2 293   2,18      
700   2,19      
2 600   2,20      
5 905   2,21      
3 906   2,22      
20 305   2,24      
1 299   2,25      
1 000   2,26      
    2,29   1 250
    2,30   2 325
    2,31   1 300
    2,32   3 030
    2,33   6 950
    2,34   1 250
    2,35   2 000
    2,38   3 000
    2,39   21 000
    2,40   4 822

41 958 Ratio: 0,894 46 927
 

12.07.04 14:57

61 Postings, 6292 Tage alter schwedeseufz

Ich versteh es einfach nicht...  

12.07.04 16:44

921 Postings, 6181 Tage NinoWCM u.3U Telecom lässt grüßen oder kommt die wende o. T.

12.07.04 17:11

612 Postings, 6640 Tage 123timmit volldampf richtung 70 Cent o. T.

12.07.04 18:19

5230 Postings, 5933 Tage geldsackfrankfurtUps Schluß 2,20 ??

Das überrascht sogar mich heute !!!

 

13.07.04 12:04

563 Postings, 6197 Tage MoneyworksDrillisch ?

13.07.04 12:19

563 Postings, 6197 Tage MoneyworksAllen investierten noch viel Glück !


Aus der FTD vom 13.7.2004
Allianz mit Tchibo stärkt O2 im Kampf mit E-Plus
Von Kristina Spiller, Hamburg
Der Einstieg des Konsumgüterkonzerns Tchibo in den deutschen Handymarkt stärkt dem kleinsten deutschen Mobilfunkanbieter O2 den Rücken. Dass O2 seinen Erzrivalen E-Plus noch im laufenden Geschäftsjahr beim Umsatz überrunden will, hatte Deutschland-Chef Rudolf Gröger bereits vor Monaten angekündigt.

"Das Abkommen mit Tchibo ermöglicht uns, neue Zielgruppen zu erreichen und unser Netz besser auszulasten. Das soll natürlich dazu führen, dass wir mehr Umsatz generieren und unser Ergebnis verbessern", sagte nun ein O2-Sprecher.
Tchibo und O2 haben eine Gemeinschaftsfirma gegründet, an der sie je 50 Prozent halten, gaben die Anbieter am Montag bekannt. Damit bestätigten sie, dass Tchibo über die Nutzung des O2-Netzes in Deutschland als erster Mobilfunkanbieter mit virtuellem Netz startet. Über die neue Firma Tchibo Mobilfunk mit Sitz in Hamburg will Tchibo eigene Mobilfunkdienste unter seiner Marke vertreiben. Die
Netzkapazitäten dafür steuert O2 bei. Wie es in Branchenkreisen hieß, plant Tchibo das Angebot von Prepaid-Handyverträgen mit Guthabenkarten zum Weihnachtsgeschäft. Während O2 auf Kunden abzielt, die relativ viel Geld ausgeben und Datendienste nutzen, dürfte Tchibos Angebot eher sparsamere Nutzer anlocken. 54.000 mögliche Vertriebsstellen Noch liegt der deutsche Ableger des britischen Mobilfunkkonzerns MMO2 hinter der Nummer drei auf dem hiesigen Markt, E-Plus, bei Kundenzahl und Umsatz zurück. Während E-Plus im vergangenen Jahr 2,45 Mrd. Euro umsetzte, steigerte O2 den Erlös im vorigen Geschäftsjahr, das im März endete, auf 2,2 Mrd. Euro. Da O2 am Umsatz der Tchibo Mobilfunk zur Hälfte teil hat, winkt den Münchnern eine deutliche Umsatzsteigerung. Immerhin greift Tchibo auf 870 Filialen zu, in denen der Konzern neben Kaffee seine Gebrauchsartikel vertreibt. Zusammen mit Bäckern und Supermärkten, die Tchibo-Produkte verkaufen, hat der Konzern 54.000 Vertriebsstellen. "Mit unserer Marke können wir einiges beim Verbraucher bewegen", sagte ein Tchibo-Sprecher der FTD. Dabei schloss er nicht aus, dass der Konzern auch den Festnetzanbietern wie der Deutsche-Telekom-Tochter T-Com bald Konkurrenz macht. Schon jetzt unterhält MMO2 in Großbritannien ein ähnliches Joint Venture mit der Supermarktkette Tesco. Neben Handyverträgen macht Tesco seinen Kunden auch Festnetzangebote. "Vorstellbar ist alles", sagte der Tchibo-Sprecher zu einem ähnlichen Vorstoß der Hamburger.


...kann sich wohl jeder selber einen Reim drauf machen...*GGG*  

13.07.04 13:34

1525 Postings, 6406 Tage zwilling07@moneyworks

danke für die Glückwünsche, du kannst ja doch richtig nett sein...  

13.07.04 13:50

8566 Postings, 5921 Tage steffen71200@moneyworks, (instiktbroker)

dein kommentar ist der flüsse über! du kleiner möchtegern shortie.. hehehe

spielt bei WO den bigplayer und bezieht die adterhours von L&S.  

LMFAO
s.  

13.07.04 14:05

5230 Postings, 5933 Tage geldsackfrankfurtDrillsch sind ausgebombt

Mein KOmmentar :

man sollte nicht drauf trauen, daß der 2,00 er SL getriggert wird,
das macht jeder.
wenn er nicht erreicht wird in den nächsten Tagen, ist die DRI reif für ein Kursaufschwung der erst an die 2,50 geht, aber dann durchaus bei Trendbruch (!!)
eben einen neuen Trend einschlägt : Nach oben. Klar!  

14.07.04 08:57

5230 Postings, 5933 Tage geldsackfrankfurtFREENET ad-hoc

ots news: freenet.de AG / freenet.de AG dementiert Gerüchte
14.07.04 08:30
Hamburg (ots) - Die freenet.de AG hat nicht die Absicht, eine Kapitalerhöhung am Markt zu platzieren. Diesbezügliche Gerüchte am Kapitalmarkt entbehren jeglicher Grundlage. freenet.de steht auch nicht in Verhandlungen zur Übernahme eines Wettbewerbers.

freenet.de AG denies rumors

freenet.de AG / Hamburg - freenet.de AG has no intention of raising share capital on the stock market. Any market rumors to this effect are completely unfounded. Furthermore, freenet.de is not engaged in any negotiations concerning the takeover of a competitor

ots Originaltext: freenet.de AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ihre Fragen beantworten wir gern: freenet.de AG, Unternehmenskommunikation: Elke Rüther Tel.: 040 / 513 06-777; Fax: 040 / 513 06-977; E-Mail: pr@freenet-ag.de


 

14.07.04 11:07

247 Postings, 6228 Tage rudisinnlosWas ist denn heute los?

Normalerweise müßten wir doch heute schon mind. 5% im Minus sein?
So schlecht kann DRI wohl doch nicht sein.  

14.07.04 11:18

2756 Postings, 6421 Tage rapidoKorrektur beendet-oder von 2,05 Richtung Norden?

Gestern TT 2,05 TH 2,23
heute TT 2,06 TH 2,22 ,jetzt 2,18/20 (11:14).
Jetzt wirds interessant,ich hoffe,wenigstens die 2,10 hält für heute.
rapido  

14.07.04 14:02

974 Postings, 6408 Tage esa1Orderbuch, 50.000 im Bid bei 2,15

2 810   2,07      
1 000   2,08      
300   2,09      
18 030   2,10      
5 500   2,11      
2 000   2,12      
3 000   2,13      
50 000   2,15      
4 629   2,16      
816   2,17      
    2,19   3 918
    2,20   4 352
    2,22   2 300
    2,23   4 885
    2,24   13 741
    2,25   3 000
    2,28   7 200
    2,29   6 900
    2,33   1 300
    2,34   1 500

88 085 Ratio: 1,794 49 096


Eröffnung: 2,07

 

14.07.04 16:34

921 Postings, 6181 Tage NinoPressemitteilung vom 14.07.2004

Drillisch-Tochter VICTORVOX AG startet neuen Aktionstarif ? ?Get your Fair Style? kombiniert Mobilfunk und HandyStyles



Der Krefelder Mobilfunk-Service-Provider VICTORVOX AG, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Maintaler Drillisch AG, führt mit ?Fair Style? einen bislang einzigartigen Tarif ein, der mobile Kommunikation und coole HandyStyles fix in einem Tarifangebot verbindet. Zugeschnitten ist der Tarif auf eine junge Zielgruppe, die ihren eigenen Handy-Style hat und dies auch zeigen möchte. Wöchentlich wird dem Nutzer ein ?Style der Woche? (farbiges Logo oder polyphoner Klingelton) automatisch auf sein Handy gesendet. Dazu erhält der Kunde über die Vertragslaufzeit von 24 Monaten 480 Frei-Minuten, 480 Frei-SMS (WAP- oder Internetversand), und das Ganze ohne monatliche Grundgebühr.



?Mit dem neuen Tarif ?Fair Style? erhält der Mobilfunkkunde nicht nur die Möglichkeit, mobil zu telefonieren oder SMS zu versenden, sondern auch stets automatisch ein aktuelles Handy-Styling. Kunden, die häufig SMS versenden, telefonieren und Klingeltöne/farbige Logos downloaden, erhalten mit dem cleveren Spar-Paket einen echten Preisvorteil?, erläutert Vlasios Choulidis, Vorstand Vertrieb und Marketing der Drillisch AG und der VICTORVOX AG. Erstmalig bietet VICTORVOX mit dem ?Fair Style?-Tarif eine Kombination aus freien Gesprächsminuten, Gratis-SMS und wöchentlich wechselnden Mehrwertdiensten zum monatlichen Paketpreis von nur ? 14,95 an.



Highlight des Aktionstarifes ist die wöchentliche Zustellung von trendigen, farbigen Logos oder topaktuellen, polyphonen Klingeltönen des mobilen Portals DIALING. Ein weiteres Plus: Kunden telefonieren 20 Minuten gratis rund um die Uhr ins deutsche Festnetz (ohne Sonderrufnummern), netzintern und zur Mailbox. Ist das Inklusiv-Minutenvolumen verbraucht, werden alle weiteren Verbindungen zu besonders fairen Minutenpreisen ab ? 0,09 berechnet, kombiniert mit attraktiver Taktung. Darüber hinaus sind monatlich 20 Frei-SMS für den Versand in alle deutschen Mobilfunknetze inklusive. Das sind 480 Frei-SMS innerhalb der Vertragslaufzeit. Voraussetzung ist lediglich der Versand über das Internet-Portal www.DIALING.de oder das WAP-Portal wap.dialing.de.



Der neueste Sprössling der ?VICTORVOX-Fair-Tarif Familie? wird in allen drei Mobilfunknetzen T-Mobile, Vodafone und E-Plus angeboten und gilt nur bis einschließlich 31. Oktober dieses Jahres. Neukunden können in den neuen VICTORVOX ?Fair Style?-Tarif  zum 12. Juli 2004 aktiviert werden und sparen bei Vertragsabschluss im Netz von E-Plus bis zum 31. Juli 2004 zusätzlich die Anschlussgebühr in Höhe von ? 24,95. Detaillierte Informationen stehen beim VICTORVOX-Fachhändler vor Ort oder im Internet unter www.victorvox.de in der Rubrik VICTORVOX Tarife bereit.

 

15.07.04 00:52

2756 Postings, 6421 Tage rapidoDie Masse machts

wenn das der große Hit werden würde...
@Nino,wo hast Du die news gefunden?
Ich denke übrigens,die Trendwende beim Aktienkurs von Drillisch
ist eingeleitet.
rapido  

Seite: Zurück 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben