SMI 11?034 0.4%  SPI 14?142 0.3%  Dow 33?588 -2.0%  DAX 15?150 0.2%  Euro 1.0973 -0.1%  EStoxx50 3?947 0.0%  Gold 1?816 -1.1%  Bitcoin 49?456 -3.6%  Dollar 0.9092 0.6%  Öl 69.1 0.6% 

Trivago auf lange Sicht ein Gewinn

Seite 3 von 5
neuester Beitrag: 08.03.19 22:12
eröffnet am: 17.12.16 23:39 von: 24dan Anzahl Beiträge: 113
neuester Beitrag: 08.03.19 22:12 von: Etzelsys64 Leser gesamt: 44889
davon Heute: 16
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 Weiter  

26.01.18 00:46

933 Postings, 2136 Tage lordslowhandmal wieder ein kleiner Ausbruch, 11%

auf 7 Euro.

Hatten wir schon öfter mal, ob´s stabil bleibt?  

26.01.18 01:44

740 Postings, 1468 Tage ScratchiNasdaq

über 3.mio Aktien gehandelt in Deutschland keine 10k .

ohne news und zahlen wird der Ausbruch Richtung 10 schwierig.  

26.01.18 16:02

740 Postings, 1468 Tage Scratchi9%

Plus , ob da mal nicht was an Neuigkeiten ansteht !?!  

29.01.18 17:25

286 Postings, 2342 Tage Dekubitusheute

Gewinnmitnahmen, oder was meint ihr ?
VG

 

30.01.18 18:49

933 Postings, 2136 Tage lordslowhandklar, bei ?7,40 musste man einfach

etwas traden - Gewinne mitnehmen und auf den nächsten Rücksetzer warten  :-)
 

02.02.18 02:59

3834 Postings, 2186 Tage s1893Strafzahlungen?

Lese was von Strafzahlungen? Wieso?
Bis wann ist das klar bzw. gibt's dazu einen Status?  

04.02.18 10:49

40 Postings, 1297 Tage jessy1981Im Artikel des Handelsblattes...

steht alles weitere...
Da Trivago mit CMA zusammenarbeitet kann ich mir nicht eine allzuhohe Strafzahlung vorstellen...wenn es überhaupt dazu kommt...

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-sammelklage/20540430.html  

04.02.18 10:59

40 Postings, 1297 Tage jessy1981Zahlen für 2017 werden am 07.02.18 vorgelegt

Sollten die Zahlen in den Erwartungen liegen, also bei einem Umsatzwachstum von 39-40%, sollte der Kurs meiner Meinung nach sogar wieder anziehen...


Aussichten sollten für das erste Quartal nicht schlecht sein...Booking.com und Expedia sind wie schon Ende letzten Jahres wieder deutlich häufiger bei trivago präsent.

Ein anderer Faktor, dass Trivago weltweit an Bekanntheit gewinnt und dadurch eine höhere Traffic erzielt ist die wachsende Facebookgemeinde... Ende Dezember haben knapp 10.850.000 Personen Trivago mit "gefällt mir" angeklickt. Stand jetzt: 11.422.000
Innerhalb knapp eines Monats 500.000 Follower bei Facebook dazugewonnen. Spricht für mich für weiteres Wachstum.

Vielleicht gibt es am Mittwoch sogar eine positive Überraschung, wenn am Mittwoch noch nicht, glaube ich, wird es diese positive Überraschung spätestens am 14.05.2018 nach Präsentation der Zahlen für das 1. Quartal 2018 geben.

 

06.02.18 02:16

740 Postings, 1468 Tage ScratchiJetzt

wo der Borsencrash da ist kann man sich schon mal auf Kurse von 3-4? einstellen.  

06.02.18 07:56

40 Postings, 1297 Tage jessy1981Kann ich mir nicht vorstellen...

zumal Trivago gestern gegen den Trend (Nasdaq - 4 %!!!)  4 % gewonnen hat...
Aktien wie Trivago, die schon Monate vorher unter die Räder gekommen sind, kommen bei einem Crash meist immer noch am besten weg...Die Aktien, welche außerordentlich gut gelaufen sind, verlieren beim Crash sehr schnell an Wert.
Kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass es einen richtigen Crash gibt.
Diese deutliche Korrektur war doch überfällig! Da diese überfällig war, fällt diese nun umso eindeutiger aus.
 

11.02.18 09:40

740 Postings, 1468 Tage ScratchiMittwoch

kommen die Zahlen  

12.03.18 11:58

740 Postings, 1468 Tage Scratchi1 Woche

im plus  

12.03.18 15:38

740 Postings, 1468 Tage Scratchitrivago kommt

zurück in die Spur .
10? next stop  

18.04.18 21:29

740 Postings, 1468 Tage ScratchiDas

Ding hier scheint komplett tot zu sein ????  

25.04.18 16:37

25 Postings, 2511 Tage hotepotzDas Ding

hat immerhin noch einen Wert von 1.800.000.000 Euros. Da kann man noch viel verlieren, aber natürlich auch gewinnen.    

25.04.18 16:41

148 Postings, 1344 Tage Helli01Hier ist doch richtig Action

Heute geht es nach den Zahlen mal wieder mind. 20-30% nach unten.
Die skrupelosen Amis stampfen momentan echt alles platt was nicht lupenrein glänzt :-)
Weitsicht ist wohl fehl am Platz, das Geschäftsmodell von Trivago ist jedenfalls sehr interessant  und vielversprechend für die zukünftige Entwicklung.
Ich greife bei guter Gelegenheit mal zu.  

25.04.18 16:53

148 Postings, 1344 Tage Helli01Ne ist doch schon

auf fast 1,4mrd ? abgesackt.
Ein jämmerliches Trauerspiel für das einstige deutsche Vorzeigestartup  

25.04.18 18:21

25 Postings, 2511 Tage hotepotzProblem ist das Geschäftsmodell

sie kaufen und verkaufen Werbung. Das hat eine sehr geringe Marge. Interessant wäre einmal zu wissen, wie viele Besucher der webseite direkt zu trivago kommen.  

Ich könnte mir vorstellen, dass der Kurs noch weiter nachgibt, denn momentan verbrennen sie zuviel Cash (ca. 30 Mio. pro Quartal). Da sie noch ca. 150 Mio haben könnte in ca. einem Jahr eine Kapitalerhöhung kommen. Oder früher.  

 

25.04.18 19:12

148 Postings, 1344 Tage Helli01Ich rede nicht von

Trivago als bittstellender Werbemichel für Expedia, booking und co. Diese Abhängigkeit hat sich in der Vergangenheit ja nicht gerade bewährt bzw.war der Grund für die Wachstumsbremse.
Sondern von der Ausrichtung als Plattform für Hoteliers (Abos), Erweiterung um Ferienhäuser und der personalisierten Kundenorientierung mittels KI...
Darum geht es bei Trivago doch im Moment und das finde ich ziemlich vielversprechend
 

25.04.18 19:38

148 Postings, 1344 Tage Helli01Naja

Trivago muss sich halt irgendwie breit machen und da muss der ein oder andere Euro eben auf Wanderschaft gehen.
Da waren und sind andere Unternehmen wie z.B. Amazon, Delivery Hero oder Zalando beim Cash verbrennen auch keinen Deut besser.
Trivago hat weltweite Reichweite mit unvorstellbarem Potenzial wenn man sich erst einmal weitreichender etablieren kann und Marktanteile gewinnt ;-)
Sowas kann man natürlich vorher nicht wissen, aber so wie Trivago hier im Ramsch abgeladen und vergessen wird, würden am Ende wohl wieder alle eine Chance verpassen.  

25.04.18 21:16

119 Postings, 5029 Tage gmuehlAua

oh we  

25.04.18 21:38

148 Postings, 1344 Tage Helli01Ich denke dass der überwiegende Teil

direkt zu Trivago kommt, sonst könnte man sich die gewaltigen Werbekosten sparen und im Geld schwimmen.
Über Trivago wird der Kunde zu booking.com, Expedia, Hotels.com usw vermittelt. Den mit Abstand größten Marktanteil hat aber Booking.com direkt und genau hier muss Trivago angreifen und mit einem ansprechenderen Angebot die Kunden abfischen. Die weltweiten Hotels hat Trivago alle schon dabei, es fehlt nur noch die bessere Plattform.
Im Gegensatz zum Onlinehandel wie Amazon mit der Produktvielfalt und Prime, oder Facebook unbesiegbar alleine durch die Reichweite an Nutzern gibt es bei der Onlinereisebuchung keine wirkliche Kundenbindung und genau das macht Trivago so interessant.
Augen auf beim Eierkauf!
statt auf Firmen wie Tesla, die im Moment auf dem Markt glatt auf Augenhöhe mit dem Trabant der ehem. DDR stehen zu setzen (wobei eigentlich klar sein sollte dass 1. Batterien für die breite Masse weder gestern, heute, noch in Zukunft dauerhaft zu Wucherpreisen aus den USA kommen werden und 2. auch das zur Batterie passende Trägerfahrzeug garantiert weitestgehend in der Nähe seines kostenintensiven Herzstücks gebaut wird) kann man sich lieber nach realistischen  Möglichkeiten für Wachstum umsehen.
 

26.04.18 16:16

3 Postings, 1112 Tage LupusazulPennystock?

Wie lange dauert?s wohl noch bis Trivago, zum Pennystock mutiert? Sind auf gutem Weg....  

26.04.18 17:51

25 Postings, 2511 Tage hotepotz@Helli01

Plattform für Hoteliers (Abos) erlöste gerade mal 3,4 Mio in Q1/2018. Dabei ist es gebenüber Q1/2017 um.......
.........................
.....3,6% gewachsen.

Findest Du das vielversprechend?

Ich stimme Lupusazul zu. Ein weiterer Kursverfall scheint unvermeidlich.

 

01.05.18 02:13

148 Postings, 1344 Tage Helli01Unsicherheit treibt Kurs

Die Entwicklung von Trivago ist schwer einzuschätzen aber zum pennystock sind doch erheblich mehr Probleme nötig als bei miesen Rahmenbedingungen nach einem satten Wachstumsjahr stagnierende Umsätze in Aussicht zu stellen ;-)
Die Frage ist doch wie sich dieses Abogeschäft auf längere Sicht entwickelt und das hat durchaus Potenzial zum Selbstläufer zu werden, ohne durch dauerhaft kostenintensive Werbung getrieben zu werden.
Es wird wohl unvermeidlich sehr spannend werden...
Ich schreibe Trivago jedenfalls noch nicht ab.  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben