LION E-Mobility AG - Ein Investment wert?

Seite 3 von 17
neuester Beitrag: 09.09.20 17:02
eröffnet am: 02.04.19 11:29 von: MaLa80 Anzahl Beiträge: 401
neuester Beitrag: 09.09.20 17:02 von: niovs Leser gesamt: 69785
davon Heute: 122
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 17  Weiter  

03.04.19 19:36

8723 Postings, 3523 Tage halbgottt@niovs

"Ich finde es also nicht sooo wahnsinnig krass, dass hier wer versucht auch die andere Seite zu beleuchten."

sach mal gehts noch??? Hier wurde vollkommen entgegen der Faktenlage von Insolvenz in zwei Monaten schwadroniert, eine Aussage die in jeder Hinsicht so krachend falsch ist, daß es nur so scheppert. Dafür hattest Du ihm ein "gut analysiert" gegeben. Das hat etwas regelrecht abartiges. Es ist nicht die andere Seite, wenn man manipuliert und Falschaussagen macht, oder Aussagen so macht, daß sie die Leute hier manipulieren sollen.

er redet vom Cash Flow, er hat überhaupt keine Ahnung, was das ist.

Wenn Lion kurz vor der Insolvenz stehen könnte, kauft kein Investor für 2,5 Mio zu einem klar höheren Aktienkurs, jeder Investor muss über das Unternehmen bestens Bescheid wissen.

Wenn Du meinst, man dürfe hier auch die andere Seite thematisieren, dann mach das doch einfach. Aber im Rahmen der rein faktischen Nachrichten natürlich. Kein Optimist kommt ins Forum geschneit und fabuliert totalen Blödsinn, keiner sagt, der Mavero könne aber doch kommen, der Mia könne ganz bald kommen oder was auch immer. Wenn die Nachrichtenlage so ist, wie sie ist, kommt man nicht einfach ins Forum und behauptet stoisch monatelang mit vielen verschiedenen neuen Identitäten das Gegenteil. Die Optimisten verwahren sich gegen den totalen, irrsinnigen Blödsinn. Das ist alles.

Wenn keine Serienreife, kein gar nichts kommt, dann ist Lion deswegen eben nicht insolvent und zwar gar nicht. Bei deutlich höheren Aktienkursen gab es auch keine Serienreife. Aktienkurse sind entsetzlich relativ. Ich sehe den klaren Substanzwert Joint Venture TÜV SÜD und ein gesundes Wirtschaften. Immer wieder sind Investoren bereit höher zu investieren als der aktuelle Aktienkurs.

@maladez

du schreibst: "Wieviele Unternehmen gab es, bei denen Vorstand vehement Liquiditätsprobleme verneint haben, aber kurze Zeit später beim Insolvenzrichter waren?"

Von allen Argumenten ist das mit weiten Abstand das schwachsinnigste. Dann könnte man ab sofort bei jeder Aktie unmittelbare Insolvenzgefahr behaupten. Du kannst so etwas gerne mal zwischendurch mal thematisieren, bei allem Für und Wider. Aber Du behauptetest, die ad hoc wäre gelogen und Du machst hier monatelang eine Kampagne, die nichts mit den Fakten zu tun haben kann.

Mir tun die Aktionäre leid, die gestern bei 2,30 bis 2,41 verkauft hatten, es waren nicht wenige. Der Aktienkurs steht jetzt nachbörslich bei über 3.

 

03.04.19 19:36

208 Postings, 1268 Tage DA-TraderWenn jetzt doch noch bamm zahlt

Uiuiuiui schöne Kurse in Sicht  

03.04.19 21:46

23 Postings, 559 Tage MaLa80Ausschluss von Nutzern?!

Wieso wird mir am Ende aller Posts folgende Meldung eingeblendet:
4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Der Tscheche, Freggae, franz22, trefrt??

Ich habe niemanden von diesem Thread ausgeschlossen! Oder ist das ein Systemfehler?  

04.04.19 07:20
1

2163 Postings, 3179 Tage InVinoVeritas28Ich schätze

Man wird die genehmigten Aktien für den BAMM Deal nach gewissen Klage- und Einspruchsfristen wieder einziehen, sobald es definitiv ist, dass der Deal nicht zustande kommt.

Sollte dieser Deal doch noch klappen, hätte man 2 Finanzierungen zu 2,5 Mio und es wäre diesbezüglich mal für Ruhe gesorgt. Auch hier in den Boards.

Ich fühle mich, als Trader, sowieso keinem der beiden Boards zugehörig, weil ich für beide Richtungen (long/short) offen bin. Eigentlich sollte ich einen eigenen Thread aufmachen deswegen;) .... nein, ist natürlich nur Spaß;)  

04.04.19 07:46
2

23 Postings, 559 Tage MaLa802,5 Mio EUR Investment von Ian Mukherjee

Das sind großartige Nachrichten: Mit 2,5 Mio. EUR lässt sich viel Sinnvolles anstellen. Darüber hinaus finde ich folgende Textpassage wichtig:
Herr Mukherjee wird eng mit dem Verwaltungsrat von LION E-Mobility zusammenarbeiten und sich insbesondere auf die Verhandlungen mit potenziellen großen Industriepartnern konzentrieren. Er wird unterstützt von Christian Kutscher, ehemals Managing Director bei JPMorgan, London und derzeitiger Berater von LION E-Mobility.

Nach einer kurzen Recherche überzeugt Ian Mukherjee deutlich mehr als die Personalie Michael Luther von BAMM Inc. Herr Mukherjee scheint 14 Jahre als Partner und Managing Director für Goldman Sachs gearbeitet zu haben, wofür es einiges an Leistung und Netzwerk braucht, um in so eine Position zu gelangen.

'Wir freuen uns sehr darauf, einen erfahrenen Investor wie Herrn Mukherjee möglicherweise bald in unserem Verwaltungsrat zu begrüßen und werden seine Wahl nachdrücklich unterstützen', sagte Tobias Mayer, Präsident des Verwaltungsrats. 'Herr Mukherjee wird LION E-Mobility wertvolle Beziehungen und Kontakte zu potenziellen Finanz- und Automobilpartnern bringen'.
Herr Mukherjee als zusätzliches Verwaltungsratsmitglied klingt ebenfalls großartig - aber eine Abstimmung darüber folgt erst noch. Auf der Kehrseite bedeutet ein zusätzliches Mitglied im Verwaltungsrat auch zusätzliche Personalkosten. Wie hoch die sein werden, bleibt abzuwarten -- wenn sie denn veröffentlicht werden.

Sollten die 2,5 Mio von BAMM zusätzlich kommen, sehe ich den Kursanstieg als durchaus gerechtfertigt an.

Gerne hätte ich im Nachbarthread Stellung zu einigen Meinungen dort genommen - aber ich bin weiterhin gesperrt, weil der Thread-Ersteller weiterhin der irrigen Meinung ist, dass ich auch unter dem Nutzernamen maladez hier Posts verfasse.

Die Euphorie, wie sie im Nachbarthread herrscht teile ich nämlich (noch) nicht. Dass ein bestehender Investor seine Beteiligung erhöht ist grundsätzlich nicht unüblich. Aber es kann positive und negative Gründe haben. Im positiven Fall sieht das Szenario folgender Weise aus:
Das Geschäft entwickelt sich prächtig, Umsätze florieren und Gewinne werden entweder generiert oder sind zu erwarten. Das Unternehmen will expandieren, Produktionskapazitäten ausbauen und benötigt dafür frisches Kapital. Statt sich externe Leute ins Boot zu holen, lässt man den Anteil an Gesellschaftern klein und vermeidet ein Verlust an Stimmrechten.

Es ist aber  auch ein negatives Szenario denkbar, weshalb bestehende Investoren weiter investieren:
Das Geschäft entwickelt sich schleppend, Umsätze werden nicht erzielt und der Verlust vergrößert sich kontinuierlich. Das Unternehmen muss in den Ausbau von Vertriebstätigkeiten investieren und die Entwicklung von Produkten konkurrenzfähig vorantreiben. Dafür fehlt das Geld, weil Banken nicht bereit sind, das Risiko einer Investition einzugehen und auch anderweitige Investoren kann man nicht vom Geschäftskonzept überzeugen. Den bestehenden Investoren bleiben dann zwei Möglichkeiten: Eigenes Geld nachschießen oder die Geschäftstätigkeit einstellen lassen und die bereits durchgeführten Investitionen abzuschreiben.

Welches der beiden Szenarien im Falle von LION zutrifft, lässt sich an Hand der veröffentlichten Informationen leider nicht einmal im Ansatz nachvollziehen. Man kann natürlich Vermutungen anstellen, die wären aber nicht belegbar und die sollte auch jeder selbst für sich treffen.

Ich werde jedenfalls auf kurzfristige Kursgewinne verzichten -- wie gesagt: ich bin kein Daytrader -- und abwarten, bis man entweder einen Abnehmer für das BMS oder für die Batterie gefunden hat und dort die ersten Umsätze erzielt.  

04.04.19 11:55
1

1944 Postings, 4227 Tage niovsich wollte eigentlich nichts mehr zu halbgott sage

aber naja

"Ein Basher ist jemand, der vollkommen entgegen der Faktenlage Dinge behauptet, die Sonderschwachsinn sind. Es wurde konkret im Konjunktiv eine mögliche Insolvenz in zwei Monaten in Aussicht gestellt. Falscher geht es nicht mehr. Diese Argumente werden von Leuten vorgetragen, die sich dafür neu angemeldet hatten.
Wenn Pusher sich ähnlich verhalten würden, dann würden sie im Konjunktiv behaupten, daß der Mavero doch schon in 2019 kommen könnte, daß der Mia sehr bald produziert werden würde und daß das Kursziel bei 20 Euro liegen müsse. Und wenn sich für solche Aussagen mehrere Foristen neu anmelden würden und wenn diese Aussagen in schierer Flutung in mehreren Threads monatelang gemacht werden würden. "

Lies doch nur mal die erste Seite des anderen Threads.
Alleine der erste Post, dass da die Anleger nicht mehr komplett blind vertrauen ist da doch klar.
Permanent von Schnäppchenkursen zu reden ist überhaupt nichts anderes, als sinnloses gebashe in die andere Richtung und ich finde nicht, das alles Quatsch ist.
Und alles ist nur Schwachsinn und Quatsch, wenn es nicht in deine positive Ansicht passt.
Komisch das du nicht gesperrt wirst, den so pöbelnd wie Du ist keiner in den Thread gewesen, aber klar, du hast halt zu allem eine positive Ansicht, das gefällt dem Zensurist, da spielt der Rest dann keine Rolle.
So klare Fakten wie du hier permanent behauptest zu haben gibt es auch nicht. Klar die Finanzierung ist geklärt, keiner behauptet mehr das Gegenteil.
Aber Mavero, Fox etc. , da ist immer noch vieles unklar (zumindest für mich.)

Für mich bist Du, Juche und Tiktak blind verliebt in diese Aktie, könnt ihr ja auch sein, ist euer Geld.
Aber genau wie du hier Leuten unterstellst sie würden andere dazu bringen zu verkaufen und den Kurs zu ruinieren, kann man auch sagen ihr treibt leute zu teuer in eine Aktie rein.
Hätten die Leute sagen wir mal 2017 zu dem im ersten Thread angepriesenen "Schnäppchenkurs" von 6,50 Euro gekauft und hätten vor 2 Monaten aufgrund deiner angeblich zu krassen basherei verkauft. Hätte sie um die 4 Euro bekommen.
Nun könnten sie immer noch dankbar sein.
1. Hätten sie "nur" 2,50 pro Aktie verloren
2. Würden sie nicht mehr auf den Verlusten sitzen, die mittlerweile größer sind.
3. Könnten sie nun für Ihr Geld mehr Aktien erhalten
4. Hätten sie sagr noch einen Verlustvortrag den sie gegen die zukünftigen erhofften Gewinne verrechnen können.

Mala80 zum Beispiel kriegt nun für sein Geld (da er noch um die 3,70 oder so bekommen hat) mehr Aktien wenn er möchte in meinen Augen hat er besser gehandelt wie ich.

Aber klar das ist nun bestimmt wieder der größte schwachsinn überhaupt etc. pp
Der Kurs wäre nehme ich mal an deiner Meinung  nach natürlich ohne die Aussagen bei 8 oder 9 Euro.
Das glaube ich eben nicht, da einfach schon zu viele Erwartungen bisher unerfüllt blieben. Alleine Mavero hat bisher denke ich jeden hier enttäuscht. Wem seine Schuld das ist, spielt leider für den Umsatz etc keine Rolle.

Und noch was nebenbei, ich bewerte was ich will und wie ich will. Die antwort auf einen Kindergarten post fand ich gut analysiert, weil er eben nicht sachlich geantwortet hat.
Ich bin auch nicht dafür jemanden hier auszusperren, egal wie er sich verhält, dass ist in meinen Augen Aufgabe eines Moderators und nicht eines Threaderstellers, keine Ahnung warum man eine solch unnötige Funktion hier hat.

Trotz alledem sieht es doch dank der gestrigen Meldung alles ein bisschen besser aus. Sehe es wie Mala80, Mukherjee scheint ein fähiger Mann zu sein und wie schon mal gesagt ist mir das weitaus seriöser und lieber als BAMM, aber wieder mal nur meine Meinung.

 

04.04.19 21:26

23 Postings, 559 Tage MaLa80Nachbarthread: Weitere Nutzer gesperrt

Zum heutigen Abend ist mit "Der Tscheche" ein weiterer Nutzer aus dem Nachbar-Thread ausgeschlossen worden.

Während juche und halbgott weiterhin die ad-hoc Meldung zur Kapitalerhöhung von Herrn Mukherjee ohne den winzigsten kritischen Gedanken feiern, wird eine weitere kritische Stimme von der Diskussion ausgeschlossen.

Mit gewisser Distanz betrachtet, zelebriert das Dreigespann aus juche, Tiktak und halbgott genau das Gegenteil von dem, was sie kritischen Nutzern vorwerfen: Sie pushen jede noch so banale Meldung zu LION zum äußersten, hinterfragen nichts und verkaufen LION an andere Nutzer, als sei es die Investition ihres Lebens.

Ich kann nur noch einmal an alle Leser appellieren: Hinterfragt jede Meldung von Unternehmen nüchtern und mit gewisser Distanz und steht sämtlichen Posts in Foren kritisch gegenüber. Auch in der Welt der Aktionäre tummeln sich zwielichtige Gestalten, die nicht immer die besten Absichten haben. Und Manche haben schlicht und ergreifend auch einfach nur keine Ahnung.

 

04.04.19 22:33

310 Postings, 601 Tage maladez@halbgott

"Wenn Pusher sich ähnlich verhalten würden, dann würden sie im Konjunktiv behaupten, daß der Mavero doch schon in 2019 kommen könnte, daß der Mia sehr bald produziert werden würde und daß das Kursziel bei 20 Euro liegen müsse."

Genau solche Aussagen wurden von Halbgott und Juche & Co. in zahlreichen Beiträgen gemacht. Für 2019 haben die beiden alleine aus dem Fox-Auftrag mit einem zweistelligen Millionenumsatz gerechnet. Eine freundliche Übernahme sei laut Herrn Wimmer bei Kursen von über 30 Euro denkbar. Jeder einigermassen gebildete Investor, kann seine Rückschlüsse daraus ziehen.

Und genau diese User wollen jegliche kritischen Kommentare zensieren. Dem Kurs geholfen hat es nicht. Irgendwann zählen die harten Fakten. Und das sind Aufträge, Umsätze und Gewinn. Und auf dem Weg Kooperationen mit starken Partnern.

Und wenn man bedenkt welchen Betrag Porsche & andere Industrieinvestoren bei Rimac investiert haben, sind die 2.5 Millionen Euro von einem Londoner Finanzinvestor ein absoluter Witz. Denn als ehemaliger Hedgefund-Manager kann dieser weder technologisch noch bei der Akquise von Aufträgen helfen. Und genau das bräuchte das Unternehmen. Und die Finanzinvestoren hatten bei Lion schon in der Vergangenheit ein schlechtes Händchen, als sie vor Jahren zu 8 Euro Aktien gezeichnet haben.  

05.04.19 09:40
1

4051 Postings, 3403 Tage Der TschecheBeim letzten Satz fiel mir gleich wieder ein,

wie Halbgottt damals bei der 8? Kapitalerhöhung exakt die gleichen Sprüche los ließ in Richtung: wenn der Investor da 8? zahlt, was oberhalb des Kurses ist, dann dürfte es sich für Euch alle lohnen, unter 8? zu kaufen, denn der Investor kennt Lion sicher besser als jeder, der hier postet. Tja.
 

05.04.19 11:54
1

23 Postings, 559 Tage MaLa80@Tscheche

Hätte einen zusätzlichen Unterhaltungswert gehabt, wenn du zusätzlich noch auf die Post-Nr und Datum verwiesen hättest. :)  

05.04.19 12:32
1

8723 Postings, 3523 Tage halbgotttTscheche

Das Problem Deiner vielen postings ist, daß Du anscheinend nicht wirklich in der Lage bist, einen eigenständigen Gedanken zu verfassen. Es geht nicht darum, ob halbgottt Recht oder Unrecht hat, sondern daß es ermüdend langweilig sein muss, wenn man in zig Jahren sich immer nur auf halbgottt beziehen muss, immer in der gleichen Stossrichtung und kaum jemals selber mal irgendwas recherchiert.

Bei der BVB Aktie, wo Du und ich jahrelang am meisten diskutierten, war es genau der gleiche Sachverhalt. Die BVB Aktie ging fast 5 Jahre abwärts, von 3,69 im Nov 2010 bis 3,115 um Sommer 2015
Wie die Aktie letztlich performte, ist nicht der entscheidende Punkt. Wenn man im BVB Thread auf beliebteste Beiträge klickt, dann findet man sehr schnell das best bewertete posting von halbgott, 17 grüne Daumen bekam ich für mein posting,mit dem Titel "Der Tscheche nervt das ganze Forum"
In dem posting wird beschrieben, daß es Dir nur um persönliche Auseinandersetzungen geht, sonst nichts und daß Du damit aller nervst.

Nichts hat sich seitdem geändert, wirklich nichts. Wenn Du halbgottt doof findest, dann ignoriere ihn doch einfach?  

05.04.19 12:56
1

4051 Postings, 3403 Tage Der TschecheMaLa80: ja, das wäre eleganter gewesen...

...war mir halt zu aufwendig, aber sollte er leugnen, kann ich zur Not suchen.  

05.04.19 20:11
2

97 Postings, 656 Tage Bubikopf@maladez

Du vergleichst Rimac mit Lion. Alles gesagt.  

06.04.19 10:32
1

310 Postings, 601 Tage maladez@bubikopf

Rimac, Akasol, Voltabox, Kreisel etc. sind alles Konkurrenten von Lion. Und vor ein paar Jahren haben sie alle angefangen. Lion steht mit einer Market Cap von 23 Mio. Euro und einem Aktienkurs auf dem Niveau vom Jahr 2011 ziemlich schlecht da. In einem derart boomenden Markt so schlecht zu performen, das muss man auch erst mal können. Und ich meine nicht nur die Aktie. Nach acht Jahren an der Börse ist man kein Start-up mehr. Aber man macht trotzdem weniger als eine Million Euro Umsatz.

Das Management um Tobias Mayer, Walter Wimmer hat in all den Jahren nichts geliefert. Im Grunde genommen, ist Lion nicht mehr als eine hoch defizitäre Bastlerbude, die soviel Verlust wie Umsatz macht. So ein Unternehmen hat im Grund genommen nichts am Kapitalmarkt verloren. Dementsprechend bekommt man auch nur schwer Kapital und wenn von z.T. unseriösen Adressen wie der BAMM.

Und dass obwohl es zahlreiche strategische Investoren aus der Industrie gibt, die junge erfolgsversprechende Start-ups nur so mit Kapital zuschütten. Und Rimac ist da ein gutes Beispiel.

Aber in all den Jahren hat Lion offensichtlich, trotz nach eigenen Angaben "intensiven Gesprächen mit Industriegrössen" niemand zugeschlagen. Das dürfte seine Gründe haben.  

08.04.19 15:59
1

1944 Postings, 4227 Tage niovsHier auch ein Beispiel aus der Branche

https://www.golem.de/news/...gt-neues-elektroauto-an-1904-140520.html

Investoren schön und gut, aber irgendwann müssen eben auch Gewinne gemacht werden oder zumindest mal ordentlich Umsätze.  

08.04.19 20:04
1

178 Postings, 2255 Tage luk42das

sieht aber auch nicht schlecht aus. Die reinste Ideenschmiede diese Schweiz. ;-)

https://www.golem.de/news/...00-kilometer-reichweite-1904-140484.html  

10.04.19 09:33
1

4051 Postings, 3403 Tage Der TschecheJuche ist ja wirklich noch schlimmer als Halbgottt

was die positive Färbung seiner Aussagen anbelangt.  Die 3? sind also zurückerobert und es könnte jetzt auch sehr schnell nach oben gehen. Aha. Die Gegenrichtung ist natürlich unvorstellbar, und sehr schnell nach unten undenkbar...  

10.04.19 09:53

310 Postings, 601 Tage maladez@Der Tscheche

Inzwischen verfehlen diese primitiven Pushversuche ihre Wirkung. Irgendwann lässt sich gegen Zahlen nicht mehr argumentieren. Zum Jahreswechsel haben beide verschiedene Foren mit angeblichen Aussagen von Herrn Wimmer (vielleicht sogar wirklich getätigt) zu zweistelligen Millionenumsätzen mit Fox und Mavero zugespammt.

Halbgott  dürfte ein klassischer Zocker sein, der um seinen Trade fürchtet und meint mit aller Gewalt den Kurs "hochschreiben" zu können. Und Juche erweckt den Eindruck, dass er im Auftrag des Unternehmens positive Stimmung verbreiten soll. Wie ein schlechter Animateur in einem billigen All-Inclusive-Club. ;-)

 

10.04.19 17:16

4051 Postings, 3403 Tage Der TschecheWie Halbgottt mal wieder alles ins bullische Licht

zu rücken versteht kann man heute mal wieder schön beobachten und zwar nicht nur bei der wiederholten Laudation auf Mukherjee (Wiederholungen gehören zu seinen absoluten Markenzeichen), der angeblich bei der letzten KE bereit war, ohne Not und Gegenleistung (!) 1? mehr als den aktuellen Kurs zu zahlen pro Aktie.

Noch schöner finde ich die Passage:
"Wenn Du jetzt das Orderbuch anschaust und die selben Mätzchen wie eh und je erblickst, daß dort nämlich lächerliche 50 Stück verkauft wurden, um vorzugaukeln, irgendwas wäre hier blöde, dann kann ich nur sagen: Vormals waren es über weite Strecken jeweils nur 1 Stück, also die komplette Idiotie. Die jetzigen 50 Stück, sind aus dem selben Holz geschnitzt. Kein vernünftiger Anleger macht so etwas, auch nicht Kleinstanleger, es ist wg der Gebühren einfach nur idiotisch. "

Man möchte meinen, es hätte sich inzwischen herumgesprochen, dass es durch Käufe von Fonds / ETFs  oder z.B. auch Wikifolios bei einzelnen Werten immer wieder zu Umsätzen von Ministückzahlen kommen kann. Hat es sich sicher auch. Aber wenn eine Deutung in Richtung "böse Umtriebe, die nichts mit der fundamentalen Realität zu tun haben" auch möglich ist, dann kann man ja mal erstmal die nehmen als "Dauereinpeitscher"...  

10.04.19 17:37

4051 Postings, 3403 Tage Der TschecheKäufe und VERkäufe natürlich, sorry

10.04.19 18:46

8723 Postings, 3523 Tage halbgottteine angebliche Kapitalerhöhung?

"der angeblich bei der letzten KE bereit war, ohne Not und Gegenleistung (!) 1? mehr als den aktuellen Kurs zu zahlen pro Aktie."

Du hast an der Börse anscheinend noch nicht so viel erlebt? Daß Kapitalerhöhungen zu höheren Kursen stattfinden können, ist zwar die Ausnahme, passiert aber oft genug. Insbesondere bei kleineren, marktengen Titeln.

Wenn ein Investor 2,5 Mio investieren will, dann sind 40% höhere Kurse nichts wirklich ungewöhnliches. Denn wenn er über die Börse solche Summen investieren würde wollen, würde der Aktienkurs viel viel stärker steigen, es wäre schlicht nicht möglich. Er hatte also durch die "nur" 40% höheren Kurse durchaus einen gewissen Vorteil.

2017 hatte er sogar für 8 Euro gekauft, aber eine erheblich geringere Summe.

Was Du zum Thema Wiederholungen sagst, ist nicht sachdienlich. Denn es wird zum einem wichtigem Punkt ein immer wieder neuer Zusammenhang dargestellt. Das, was ich da oben von Dir zitiert hatte, ist z.B. so ein neuer Zusammenhang.

Du selbst hattest auf meinen Research, wer also überhaupt dieser Mukherjee wäre, geantwortet, 14 Jahre bei Goldman Sachs gearbeitet zu haben und einen Fonds mit einem Anlagevermögen von 1,8 Mrd gegründet zu haben, wäre kein wirkliches Kriterium. Ein Dir bekannter Anleger wäre z.B. Warren Buffet. Oh je.

Die Antwort ist völlig intellektfrei. Daß Lion Aktionäre niemals einen Warren Buffet erwarteten, weil dieser eher in Firmen mit einem Wert von 100 Mrd oder höher investiert, aber niemals bei einer Börsenkapitalisierung von 0,02 Mrd ist eh klar.

Du wirst also damit leben müssen, daß man den Punkt noch öfter besprechen wird und daß Deine Aussage kaum das letzte Wort gewesen sein kann.

Übrigens wäre es pfiffig, wenn  Du ein einziges Mal mal etwas selbstständig recherchieren könntest, egal zu welcher Aktie. Was Du da machst, nämlich halbgott recherchieren, ist regelrecht schwachsinnig. Ich versuche mir gerade vorzustellen, mein einziges Anliegen wäre es, mich mit irgendwelchen Foristen in den Foren auseinanderzusetzen. Aber nicht etwa mit denen, die mich interessieren, sondern genau die, die ich völlig blöde finde. Meine Güte....



 

10.04.19 18:53

4051 Postings, 3403 Tage Der TschecheHahaha - ich könnte den Roman jetzt auseinanderpfl

ücken, die Aussagen zu meinen Aussagen sind haarsträubend, aber was soll's.  

11.04.19 10:51
3

23 Postings, 559 Tage MaLa80Kommentar zu Aussagen aus dem Nachbarthread

Puh - mal einen Tag nicht im Forum gewesen und zack: Haarstreubende Aussagen verpasst. Leider bin ich immer noch für den Nachbarthread gesperrt, obwohl mittlerweile klar sein dürfte, dass ich zuvor nicht unter einer anderen Identität geschrieben habe.

"Die Annahme von Juche, warum sich der Aktienkurs positiv entwickeln könnte, ist aufgrund der wichtigen Neuigkeiten." -- halbgott
Wichtige Neuigkeiten - ja. Positiv - Auslegungssache! Du wertest wiederholt die KE von Mukherjee als positiv. Du begründest deine Einschätzung damit, dass jetzt weiteres Kapital für LION zur Verfügung steht. Soweit, so gut. Aber hast du jemals über folgendes Szenario nachgedacht oder es in Betracht gezogen: LION war dringend auf die 2,5 Mio. EUR von BAMM Tech. angewiesen, um "den Laden am Laufen zu halten" und weitere Investitionen tätigen zu können. Die Kohle kam nicht. Einer der bisher (mutmaßlich!) größten Investoren von LION hat seine Beteiligung erhöht, um den Ausfall der Zahlung von BAMM auszugleichen.
Du beschreibst weiterhin, dass er das zu ca. 40% Kursaufschlag gemacht hat und verknüpfst das mit irgendwelchen mir nicht nachzuvollziehenden Argumenten. Was du bei deiner Argumentation völlig außer Acht lässt, ist die Tatsache, dass sich eine KE nicht innerhalb von 3 Tagen umsetzen lässt. So etwas wird geplant, muss intern geprüft, genehmigt und dann verschriftlicht werden - rechne dafür mal pauschal 4 Wochen. Und ca. 4 Wochen bevor die Zahlen der LION smart GmbH veröffentlicht wurden, stand der Kurs noch bei etwa +/- 3,50 EUR. Der deutliche Kursrutsch auf 2,50 EUR kam erst nach der Veröffentlichung der LION smart-Zahlen und der Ad-hoc Meldung, dass BAMM noch nicht gezahlt hat. Da war die KE intern längst beschlossene Sache.

Dass Mukheriee für 3,50 EUR gezeichnet hat, hat für mich daher absolut keine wirtschaftliche Relevanz und ist keinerlei Grundlage für Spekulationen, dass hinter den Kulissen irgendetwas großartiges passiert. Ich befürchte (wissen tue ich es natürlich nicht!), dass die 2,5 Mio. EUR dringend benötigt wurden, um den Laden am Laufen zu halten und ein bestehender Investor nur deshalb gezahlt hat, weil niemand außerhalb von LION mehr zu überzeugen war und Mukheriee ohne KE befürchten muss, dass seine gesamte Investition in LION in einem Totalverlust endet.

Und, lieber Halbgott, lieber Juche, ihr könnt noch so oft das Management in ihren Aussagen zitieren, dass alles super ist, großartige Pläne bestehen und die Zukunft rosig aussieht - solange da nichts schriftlich von LION kommt, hat das keinerlei wirtschaftliche oder rechtliche Relevanz - und sollte schon gar nicht als Tatsache oder Fakt in einem Forum gepostet werden. Was zählt, ist ausschließlich dass, was offiziell und schriftlich kommuniziert wird oder im Abschlussbericht steht und von einem Wirtschaftsprüfer geprüft wurde.
Wenn behauptet wird, dass die Liquidität kurz- bis mittelfristig gesichert ist, glaube ich das natürlich. Aber LION hat keinerlei Anstrengungen unternommen, dies mit Zahlen nachvollziehbar zu untermauern. Oder habt ihr irgendwo Angaben zu Personalkosten gelesen, irgendwo eine GuV gefunden oder Aufwendungen für den Verwaltungsrat gesehen?
 

11.04.19 11:04
1

1944 Postings, 4227 Tage niovsdiese schönrederei ist echt nicht zum aushalten

erst wird BerndT von jauche äh juche doch drauf hingewiesen mit seinen negativen Ansichten doch besser hierhin zu gehen.

Drüben glaubt man vielleicht auch and Einhörner? ;)

Aber wie Halbgott nicht müde wird sich zu wiederholen.

"mal ganz abgesehen davon, daß zusätzliche Kosten eh sehr gering ausgefallen wären und dies im Zusammenhang mit dem neuem Investor, der 14 Jahre bei Goldman Sachs gearbeitet hat, sowie einen 1,8 Mrd schweren Fonds gegründet hat und bereit war bei 40% höheren Lion Aktienkurs 2,5 Mio zu investieren, eh belanglos gewesen wäre, mal abgesehen davon: zusätzliche Kosten fallen nicht an, siehe obiges posting.  "


Wie oft er erwähnt, dass er einen Fond gegründet hat. By the way, er hat ihn auch wieder geschlossen. Übrigens spricht LION von über 2 Mrd , kannst also deinen strahlend blauen himmel noch nen bisschen blauer malen ;)
Wäre eh mal ineressant ob man rauskriegt wie der Fonds den so gelaufen ist.
Auch bei Goldman Sachs arbeiten nicht nur Genies.

Ich möchte hier gar nicht sagen,dass Ian Mukherjee nicht gut ist, aber das er nur richtige Entscheidungen trifft glaube ich auch nicht und nur weil er bei Goldman Sachs gearbeitet hat und nen Fond gegrünet hat, heisst es nicht, dass er nie daneben liegt. Buffet irrt auch ab und an.

Beides ist möglich und beides is realistisch.

Ausserdem hat er nicht so viel mehr zum aktuellen kurs gezahlt, der war ja nur nen kurzen moment so weit unten. 40% mehr vom niedriegsten Kurs hat er bezahlt, als der Vertrag wohl besprochen wurde, dürfte das nicht so viel Differenz gewesen sein.

Das die Kosten für ihn gering ausfallen werden weiss auch keiner, auch du nicht, klar lliegt die Vermutung nahe, dass er nicht zu viel Kosten verursachen will. Trotzdem sind 2,5 Mio auch schnell bei einem so großen Verwaltungsrat verbraucht.

Das sind dann wohl 7 Personen wenn ich das auf der Webeite richtig sehe und Ian Mukherjee hinzufüge.
Ich gehe mal von niedrig geschätzten 100K Kosten pro person aus, da sind 2,5 Mio schon alleine dafür recht schnell verbraucht. Würde gerne mehr als nur bloße Vermutungen anstellen, aber nen Jahreabschlussbericht fehlt auch weiterhin, ob sich das bei 3 Monatigen Zahlen ändert?

Egal, ich bin insgesamt froh das Ian Mukherjee beitritt, aber sage bestimmt, nur weil er da ist, ist das ein Garant für Erfolg.  

11.04.19 11:05

1944 Postings, 4227 Tage niovsbeim letzten satz fehlt ein nicht

aus
Egal, ich bin insgesamt froh das Ian Mukherjee beitritt, aber sage bestimmt, nur weil er da ist, ist das ein Garant für Erfolg.

wird
Egal, ich bin insgesamt froh das Ian Mukherjee beitritt, aber sage bestimmt NICHT, nur weil er da ist, ist das ein Garant für Erfolg.
 

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: atitlan, Der Tscheche, Freggae, Katjuscha, Kodi1986, Nikolas_, picardie, SzeneAlternativ