Hyundai Motor - billigste Autoaktie der Welt!!!

Seite 23 von 29
neuester Beitrag: 04.10.18 13:02
eröffnet am: 18.01.04 18:29 von: Bleck Anzahl Beiträge: 717
neuester Beitrag: 04.10.18 13:02 von: bauwi Leser gesamt: 198733
davon Heute: 19
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 | ... | 29  Weiter  

17.07.07 15:46
1

1471 Postings, 5052 Tage omega512Wubert, für #550 würd ich Dir gern einen Grünen...

... für "interessant", mindestens einen für "witzig" (oder "humorvoll"), einen für "gut analysiert" sowie einen für "informativ" geben - aber diese Bewertung ist hier leider nicht möglich, drum: virtuell kriegst Du hiermit einen 4-fach-Multi-Grünen.

Bei meinem Erstkauf hab ich (zur WM-Euphorie) HYU "nicht unähnlich wie Du" eingeschätzt; aber der WM-HYU-Hype musste bei dem betrügerischen CEO natürlich ausbleiben. Für den Nachkauf (fast im absoluten Tal) kurz dem Rebound hat mich auch all meinen Mut zusammennehmen müssen.

Ich wünsche uns, dass sich die Aktie jetzt so entwickelt, wie wir's uns schon vor einem Jahr vorgestellt haben.

Omega
(Niederbayer mit schönen Erinnerungen aus der beruflichen Vergangenheit
an München und Berlin)  

26.07.07 18:01
1

1485 Postings, 6021 Tage BleckHyundai Motor: Quartalsergebnis und Ausblick stark

Hyundai Motor: Quartalsergebnis und Ausblick stark

EMFIS.COM - RTE

Seoul 26.07.2007 ( www.emfis.com ) Südkoreas größter Automobilhersteller Hyundai Motor hat heute sein Ergebnis für das zweite Quartal bekannt gegeben. Im Vergleich zum Vorjahr hat das Unternehmen seinen Nettogewinn um 52% auf 611,5 Milliarden Won gesteigert. Die von der Nachrichtenagentur Reuters befragten Analysten haben lediglich 506,5 Milliarden Won erwartet. Der starke Gewinnanstieg ist auf einen unerwartet starken Umsatzanstieg zurückzuführen. Insgesamt setzte Hyundai Motor 8,03 Billionen Won um. Geschätzt wurden lediglich 7,77 Billionen Won. Für das Gesamtjahr erwarten Analysten bei Hyundai Motor einen Gewinnanstieg zum Vorjahr von 13,3% auf 1,73 Billionen Won. Die Hyundai Motor Aktie legte im heutigen Handel um knapp 2% zu. Analysten sind mit einem KGV von 12 größtenteils weiterhin positiv gestimmt.

www.emfis.de

------------------------------------------------

HANDELSBLATT, Donnerstag, 26. Juli 2007, 15:17 Uhr

Hyundai konnte Gewinn steigern
Der südkoreanische Autohersteller Hyundai Motor hat im zweiten Quartal 2007 trotz der starken Landeswährung einen Gewinnsprung von 52 Prozent gemacht. Das Unternehmen führte den Aufschwung auf die Bemühungen um Kosteneinsparungen und die lebhaftere Binnennachfrage zurück.

HB SEOUL. Der Überschuss sei von 403 Mrd. Won im gleichen Vorjahreszeitraum auf 612 Mrd. Won (etwa 485,7 Mill. Euro) gestiegen, teilte Südkoreas Branchenprimus am Donnerstag mit. Der Umsatz im zweiten Quartal legte den Angaben zufolge zum Vorjahr um 14,6 Prozent auf knapp acht Billionen Won zu.

Im ersten Halbjahr wies Hyundai einen Überschuss von 919 Mrd. Won aus, was im Vorjahresvergleich einer Steigerung von 23,3 Prozent entsprach. Der Umsatz kletterte um 6,1 Prozent auf 14,7 Billionen Won. Der Autobauer, der zusammen mit der Schwesterfirma Kia Motors knapp 70 Prozent des koreanischen Marktes beherrscht, erwirtschaftet rund ein Drittel des Umsatzes im Inland.

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres setzte Hyundai Motor nach eigenen Angaben weltweit knapp 1,3 Mill. Fahrzeuge (plus 3,7 Prozent) ab. Der Absatz im Inland stieg um 8,3 Prozent auf mehr als 304 000 Einheiten, während über 990 000 Autos (plus 2,4 Prozent) in den Export gingen.

www.handelsblatt.com  

07.08.07 19:16
2

1268 Postings, 5022 Tage Wubert#545: war wohl nix, wieder unter die 200er?

15.08.07 12:42

1485 Postings, 6021 Tage BleckHYUNDAI: Entscheidende Phase

HYUNDAI MOTORS - Entscheidende Phase
Datum 14.08.2007 - Uhrzeit 09:23 (© BörseGo GmbH 2007, Autor: Paulus Alexander, Charttechniker, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)
WKN: 885166 | ISIN: USY384721251 | Intradaykurs:

Hyundai Motors - WKN: 885166 ISIN: USY384721251

Börse: Frankfurt / Kursstand: 15,15 Euro

Kursverlauf vom 02.07.2004 bis 14.08.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die HYUNDAI MOTOTRS Aktie erreichte im Januar 2006 ein Hoch bei 28,50 Euro. Danach fiel sie bis 12,45 Euro ab. Dabei fiel die Aktie kurzzeitig unter ein wichtiges Unterstützungsband. Dieses band eroberte sie aber schnell wieder zurück und zog auf 18,00 Euro an, wo eine Konsolidierung einsetzte. Diese Bewegung ist nun in ihrer entscheidenden Phase, denn sie trifft auf eine wichtige Unterstützung im Bereich der exp. GDL 200 bei 14,73 Euro.

Charttechnischer Ausblick: Dreht die HYUNDAI MOTORS Aktie im Bereich um die exp. GDL 200 bei 14,73 Euro  signifikant nach oben, dann wäre eine mittel-langfristige Rallye wahrscheinlich. Ziel wäre zunächst 18,00 und später ca. 28,50 Euro. Fällt sie aber deutlich unter die GDl ab, wären Abgaben bis 12,45 Euro das Mindeste.



www.godmodetrader.de  

16.08.07 21:24

1485 Postings, 6021 Tage BleckWie gehts weiter?

Da sah es doch gerade so gut aus und dann kommt der weltweite Kursrückgang und da kann sich Hyundai nicht ganz entziehen. Damit hat sich das charttechnische Bild zunächst eingetrübt. Sehr positiv ist für mich aber, dass Hyundai heute mit einem Verlust von nur 2,2% in Seoul weit besser abgeschnitten hat als der Gesamtmarkt: Der Kospi hat knapp 7% verloren.

Also bleibt die Hoffnung, dass Hyundai doch schnell wieder über 14,73 steigt und den langfristigen Aufwärtstrend fortsetzt. Es besteht zunächst allerdings Abwärtspotenzial bis 12,45 (siehe vorigen Artikel).  

26.08.07 12:38

1485 Postings, 6021 Tage BleckHarte Zeiten für Hyundai Motor?

Wirtschaftsnews -  24.08.07
Harte Zeiten für Hyundai Motor?


Seoul 24.08.07 (www.emfis.com) Kim Dong-Jinan, der Vize-Chairman von Hyundai Motor, hat heute einen pessimistischen Ausblick für sein Unternehmen abgegeben. Den koreanischen Autoproduzenten, so Kim, würden ?harte Zeiten? bevorstehen.

Belastungsfaktoren seien demnach insbesondere die gestiegenen Preise für Öl und Rohstoffe, der hohe Außenwert des Won und die niedrige Konsumnachfrage im Inland. Zugleich verstärke sich der internationale Wettbewerb, der mit höheren Sicherheits- und Umweltanforderungen einhergehe. Während koreanische Hersteller sich wegen des gestiegenen Won auf dem Weltmarkt zunehmend schwerer tun würden, sei etwa der japanische Yen weiter gefallen. Dies ermögliche es den japanischen Herstellern, sich verstärkt auf dem koreanischen Heimatmarkt auszubreiten.

In Seoul gaben Hyundai Motor heute in einem insgesamt schwachen Marktumfeld 3,31 Prozent auf 70.000 Won ab.


Quelle: EMFIS.COM, Autor: (gh)  

26.08.07 12:39

1485 Postings, 6021 Tage BleckDrohen wieder Streiks?

Economy  
2007/08/24 16:48 KST
(LEAD) Hyundai Motor says wage negotiations with union collapsed, strike looming

SEOUL, Aug. 24 (Yonhap) -- Unionized workers at Hyundai Motor Co. rejected the company's revised pay offer on Friday, raising the possibility that the union may call a strike early next month, company and union officials said.

혻 혻 Hyundai and its 44,000-strong union have held 10 rounds of negotiations over higher wages and better working conditions since July 12, but the two sides failed to narrow their differences.

혻혻 "Talks failed as the union turned down the management's offer," said spokesman Kang Hyun-geun, declining to elaborate further.

혻혻 "The company's proposal isn't to a degree that union members can accept," said a union official on the condition of anonymity from Ulsan by telephone. He said the union will hold a meeting on Monday to decide on its future actions.

혻혻 On Friday, Hyundai offered an increase of 78,000 won in monthly basic salary, or an 8.9 percent raise, compared with the 128,805 won demanded by the union, according to the union official.

혻혻 The union was also demanding Hyundai pay 30 percent of its 2007 net profit as a bonus for union members. In contrast, Hyundai offered to pay a bonus equivalent to three months' salary, the official said.

혻혻 As negotiations failed, the union is likely to apply to the government's labor committee early next week, the first step to go on strike, the union official said.

혻혻 Under South Korean labor laws, a union must notify the committee 10 days before launching a strike.

혻 혻 Strikes are almost an annual ritual for Hyundai Motor, the world's sixth-largest automaker along with its affiliate, Kia Motors Corp.

혻 혻 Last year, unionized workers at Hyundai laid down their tools for 33 days, causing 1.3 trillion won (US$1.4 billion) in lost sales, according to the company.

혻혻 So far this year, a 13-day partial strike over a bonus dispute and protests against a free trade deal with the United States have cost Hyundai 336 billion won, the company said.

혻혻(END)

http://english.yonhapnews.co.kr/business  

26.08.07 12:45

1485 Postings, 6021 Tage BleckBewertung

Der pessimistische Ausblick vom Vize-Chairman dürfte weitesgehend in den Kursen eingepreist sein. Wenn sich die Situation da also nicht drastisch verschlechtert, dürfte das keine weiteren negativen Auswirkungen auf den Kurs haben.
Die drohenden Streiks dagegen könnten noch mal den Aktienkurs nach unten treiben. Die weitere Entwicklung sollte also gut beobachtet werden.

Schönen Sonntag noch!  

31.08.07 16:58

1485 Postings, 6021 Tage BleckInfos zum bevorstehenden Streik

Hyundai Sputters on Labor Strife

By Ryu Jin
Staff Reporter

While its rivals are racing ahead, Hyundai Motor is struggling to keep its production lines operational as unionized workers, as usual, threaten to down tools. They voted in a poll on Friday to decide whether to strike from Tuesday. It marks the continuation of an annual ritual for the 13th consecutive year.

Hyundai Motor and its 44,000-member union have held 10 rounds of negotiations over wages and better working conditions since July 12, but have failed to narrow differences, according to both sides.

Rejecting management?s offer of a 5.4-percent pay increase, the union is insisting on an 8.9-percent hike along with the sharing of 30 percent of the company?s 2006 profits with workers.

Besides wages, workers at the production lines demand that management extend the retirement age from 58 to 60 and stop expanding overseas factories. Hyundai Motor builds some 36 percent of its products in overseas factories.

The unionized workers are expected to vote for a walkout, but some said that this year?s dispute settlement might be quicker than expected as public criticism has been growing against their almost annual work stoppage.

Investment Put on Backburner?

The habitual labor-management strife, which led to strikes almost every year since 1987, has negatively affected the company?s domestic sales and exports as well, an ominous sign for the global carmaker, which faces yet more serious competition in the world market.

Yearly sales of foreign vehicles in South Korea rose 384 percent to 49,276 units in 2006 from 10,174 units in 2001. In the same period, Hyundai Motor saw an 18-percent drop in domestic sales to 581,092 units from 707,651.

The smaller market share -- though it is a result of complex factors -- was partially attributed to repeated work stoppages, which have made customers turn a cold shoulder to the country?s No.1 carmaker.

A group of citizens have been boycotting Hyundai Motor since January when the labor union went on strike.

Labor is demanding that the company pay 30 percent of its net profit in bonuses to employees this year.

Hyundai Motor plans to invest 1.75 trillion won in research and development, while it posted 1.53 trillion won net profit in 2006. Labor?s demand will make it difficult for the company to finance its research project while the company must spend more on the development of hybrid cars to catch up with Japanese carmakers and other rivals.

In comparison, Toyota plans to invest 7.2 trillion won in R&D this year.

``If we accept the labor union?s demand, we will be left with little for investment for our future growth,?? a Hyundai Official said.

On top of labor strife, management itself is in difficulty. Hyundai-Kia Automotive Group Chairman Chung Mong-koo faces a verdict in an appeals trial next Thursday.

In February, Chung was sentenced to three years jail for embezzling some $100 million in company funds to bribe and lobby government officials. He is now free on bail and continues to run the company.

As he was trying to avoid a possible jail term over charges of embezzlement and breach of trust, the 69-year-old business tycoon said that he would sell shares of group affiliates to donate 1 trillion won ($1.1 billion) to society.

Company officials expect the first week of September will be a crucial moment for Hyundai Motor, though both labor and management have left the doors open for a last-minute deal.

jinryu@koreatimes.co.kr

http://www.koreatimes.co.kr/www/news/biz/...Idx=9383&categoryCode=123  

03.09.07 21:08

1485 Postings, 6021 Tage BleckHyundai senkt Absatz-Prognose für USA u China



Hyundai Motor senkt Absatz-Prognose für USA und China

EMFIS.COM - Seoul 03.09.07 ( www.emfis.com ) Hyundai Motor hat im August 213.159 Automobile verkauft. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Anstieg um 6,8 Prozent. Während der Absatz im Inland um 0,6 Prozent auf 50.995 Einheiten zurückgegangen ist, wurde im Ausland ein Absatzwachstum von 9,3 Prozent auf 162.164 Fahrzeuge erreicht. Der koreanische Autokonzern hat allerdings heute seine Absatzprognose für die USA und China nach unten revidiert. Das Absatzziel für China wurde für das Gesamtjahr von 320.000 auf 260.000 und für die USA von 555.000 auf 510.000 herabgesetzt. Wie Hyundai Motor erklärte, habe sich für das China-Venture der Wettbewerbsdruck verschärft, so dass man sich dort zudem zu Preissenkungen gezwungen sehe. Auch in den USA werde die Nachfrage aufgrund der allgemeinen Unsicherheit wegen der Immobilienkrise eher schwächeln.

www.emfis.com  

03.09.07 21:11

1485 Postings, 6021 Tage BleckKia Motors meldet 74 Prozent Absatzwachstum

Kia Motors meldet 74 Prozent Absatzwachstum


Seoul 03.09.07 (www.emfis.com) Bei Kia Motors ist der Auto-Absatz im August um 73,8 Prozent auf 95.956 Fahrzeuge gestiegen. Wie der koreanische Konzern meldete, zog der Auslands-Absatz gegenüber dem Vorjahr um 82,4 Prozent auf 72.950 Einheiten an; im Inland wurden 23.006 Fahrzeuge verkauft, was einem Zuwachs von 51,3 Prozent entspricht. Nähere Details wurden nicht mitgeteilt.

Kia Motors wird mehrheitlich von Hyundai Motor kontrolliert.


Quelle: EMFIS.COM, Autor: (gh)  

04.09.07 18:21
1

1485 Postings, 6021 Tage BleckStreik voraussichtlich abgewendet

AP
Hyundai Motor, Union Reach Wage Deal
Tuesday September 4, 9:58 am ET
By Kelly Olsen, AP Business Writer
Hyundai Motor, Union Leaders Agree in Wage Pact That Could Avert Strike

SEOUL, South Korea (AP) -- Hyundai Motor Co. and its labor union agreed on a wage deal Tuesday, possibly averting a strike over annual salary negotiations for the first time in a decade.

Union leaders accepted Hyundai's offer of a 5.8 percent increase in basic monthly salary for each worker, an increase in the annual bonus, and a pair of separate lump-sum payments, the two sides said.

The deal is tentative and must still be voted on by the union rank-and-file. Both the union and company said a vote was set for Thursday.

Hyundai had earlier offered a 5.6 percent gain in basic salary, which the union had rejected. Workers had been seeking a hike of 8.9 percent.

The negotiations, the most recent in a series between management and the union, were held Monday and Tuesday in the southeastern industrial and port city of Ulsan, 260 miles southeast of Seoul, where the company has its main factory.

The 44,867-member union voted late last week in favor of a strike, but postponed the walkout to give negotiators more time to forge a deal. Still, it had threatened to launch a walkout Wednesday if no progress was made.

Labor unrest at Hyundai is an annual event. The union has gone on strike every year but one since it was founded in 1987. Workers have already walked off the job twice this year.

The agreement comes just two days before a Seoul court is set to rule on an appeal by Hyundai Motor Chairman Chung Mong-koo against a three-year prison term he received for embezzling company funds to set up a slush fund.

Chung, who was sentenced in February but is free on bail, is actively running the world's sixth-largest automaker, which aims to become the fifth-largest by 2010.

Hyundai spokesman Jake Jang hailed the agreement as a "breakthrough" in the often troubled relationship between the union and company.

He said it marked the first time since 1997 that the two sides had avoided a strike over the annual wage talks.

"This new labor-management relationship will greatly help boost our brand image and competitiveness in the global auto market by increasing productivity and efficiency," he said.

The union also accepted Hyundai's offer of two special lump-sum payments, one equal to about three months of basic salary and another of 2 million won ($2,130). The latter was a doubling of the company's previous offer.

Hyundai also agreed to increase its annual bonus payment for each worker to the equivalent of 7.5 months of salary, up from last year's 7 months.

The company also raised the mandatory retirement age to 59 from 58. The union had demanded it be increased to 60.

Separately, Hyundai has cut its U.S. sales target amid concerns the subprime mortgage crisis is weighing on consumer demand in the world's largest economy.

Hyundai lowered its 2007 U.S. sales target by 8.1 percent to 510,000 vehicles, Jang said.

He cited tougher competition and falling industry demand for the revision.

"Consumer sentiment is down as well because of the subprime mortgage crisis," he said.

Credit, stock and currency markets worldwide were rocked last month by rising default rates among U.S. mortgage holders with poor credit histories.

Hyundai said Monday it had cut its sales forecast for China by 16 percent to 260,000 vehicles on sluggish demand.

The automaker sold 455,520 vehicles in the U.S. in 2006 and 290,011 in China.

Hyundai sold 2.56 million vehicles worldwide last year.

Associated Press writers Jae-soon Chang and Sangwon Yoon in Seoul contributed to this report.

http://biz.yahoo.com/ap/070904/skorea_hyundai_wages.html  

04.09.07 18:27
1

1485 Postings, 6021 Tage BleckHyundai India says August sales rise on higher exp

04.09.2007 08:37
Hyundai Motor India says August sales rise on higher exports

MUMBAI (Thomson Financial) - Hyundai Motor (Nachrichten) India Ltd, the Indian subsidiary of Hyundai Motor Co, said sales in Aug 2007 rose 7.7 pct to 28,394 cars on the back of higher exports.

The company, the country's second-largest car maker, said it sold 16,183 cars in the domestic market and exported 12,256 units during the month, a rise of 19.3 pct year-on-year.

With the festive season round the corner the company expects sales to grow further across segments, said Arvind Saxena, vice president, marketing and sales.

TFN.newsdesk@thomson.com

yos/ssa/lam

COPYRIGHT

Copyright AFX News Limited 2007. All rights reserved.

The copying, republication or redistribution of AFX News Content, including by framing or similar means, is expressly prohibited without the prior written consent of AFX News.

www.finanznachrichten.de  

04.09.07 19:46
1

1485 Postings, 6021 Tage BleckBrennstoffzellen-Auto i-30 von Hyundai auf der IAA

Brennstoffzellen-Auto i-30 von Hyundai auf der IAA

Hyundai zeigt auf der IAA in Frankfurt ein Auto mit Brennstoffzellenantrieb. Der "i-Blue" steht auf einer neuen Plattform, die speziell dafür entwickelt wurde, einen Antrieb mit Brennstoffzelle aufzunehmen. Das teilte der koreanische Autohersteller in Seoul mit.

Seoul/Frankfurt/Main. Hyundai wird bei der Internationalen Automobilausstellung (IAA, 13. bis 23. September) in Frankfurt ein Brennstoffzellen-Auto vorstellen. Das Forschungsfahrzeug trage den Namen "i-Blue" und stehe auf einer neuen Plattform, die speziell dafür entwickelt wurde, einen Antrieb mit Brennstoffzelle aufzunehmen. Das teilte der koreanische Autohersteller in Seoul mit.

Entstanden sei ein sportlicher 2+2-Sitzer, der Stilelemente von Coupé, Kombi und Geländewagen vereine. Mit einem Radstand von 2,85 und einer Länge von 4,85 Meter soll der auf 20-Zoll-Räder gestellte Wagen laut Hyundai gute Platzverhältnisse und dank der lang gezogenen Panoramafrontscheibe ein großzügiges Raumgefühl bieten.

Die Antriebstechnologie erforscht Hyundai nach eigenen Angaben bereits in der dritten Generation, die nun einen "deutlichen Schritt in Richtung Serienreife" mache. Die Brennstoffzelle speist einen 100 kW/136 PS starken Elektromotor und ermöglicht mit ihrem 115 Liter großen Wasserstoffvorrat eine Reichweite von 600 Kilometern. (dpa/gem)

www.automobilwoche.com/  

05.09.07 20:38
1

1485 Postings, 6021 Tage BleckHyundai Motor: Streikgefahr gebannt

Wirtschaftsnews -  von heute 09:49
Hyundai Motor: Streikgefahr gebannt


Seoul 05.09.07 (www.emfis.com) Hyundai Motor hat bei den Lohnverhandlungen mit den Gewerkschaften eine Einigung für dieses Jahr erzielt. Damit ist es dem koreanischen Automobilkonzern erstmals seit dem Jahr 1997 gelungen, im Laufe der Tarifverhandlungen einen Streik zu vermeiden. So standen beispielsweise im vergangenen Jahr bei Hyundai die Fließbänder über mehrere Wochen hinweg still.

Daneben meldete der Konzern, den Autoabsatz in den USA im August auf 45.087 Fahrzeuge gesteigert zu haben. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Anstieg um 1 Prozent. Hauptgrund für die Aufwärtstendenz sei insbesondere das anhaltende Interesse an den Geländewagen-Modellen ?Santa Fe? und ?Tucson? gewesen. Hier hätten auf Jahressicht jeweils Zuwachsraten von 54,6 Prozent und 13,4 Prozent erzielt werden können.

In Seoul konnten sich Hyundai Motor heute um 0,71 Prozent auf 71.400 Won verbessern.


Quelle: EMFIS.COM, Autor: (gh)
www.emfis.de  

05.09.07 20:43

1485 Postings, 6021 Tage BleckAugust Zahlen aus den USA besser als erwartet

Hyundai Motor's August sales in U.S. grow on strong SUV demand

By Koh Byung-joon
SEOUL, Sept. 5 (Yonhap) -- Hyundai Motor Co., South Korea's top automaker, reported Wednesday better-than-expected sales in the United States in August thanks to brisk demand for its sports utility vehicle (SUV) models.
Hyundai Motor said it sold a total of 45,087 units in August in the U.S., up 1 percent from a year earlier and 3.6 percent from the previous month, the company's highest August sales ever in that country.
Hyundai Motor earlier revised downwards its annual sales target in the U.S. to 510,000 units from 555,000, citing concerns that the fallout from a property market crisis there could dent consumer sentiment in one of the world's largest markets.
During the first seven months of this year, Hyundai Motor sold a total of 280,106 units in the U.S. market, the company reported. In July, the company posted a 7.8 percent on-year fall in U.S. sales.
The August sales growth was attributed to increased demand for Hyundai's Santa Fe and Tucson SUV models. Sales of the Santa Fe and Tucson jumped 54.6 percent and 13.4 percent last month, the company said.
Meanwhile, Hyundai Motor's affiliate Kia Motors Corp. saw its vehicle sales in the U.S. grow 7 percent last month from a year earlier, with a total of 26,874 units sold.

혻혻 Kia Motors explained that the sales growth stemmed mostly from strong demand for its SUV models. Sales of the Sportage SUV model soared 61.5 percent from a month earlier, it added.

혻혻 kokobj@yna.co.kr
(END)

http://english.yonhapnews.co.kr  

06.09.07 18:32

1485 Postings, 6021 Tage BleckHyundai Chef kommt ohne Gefängnis davon

HYUNDAI

Gnade für den Chef

Ein Gericht hat die Strafe für Hyundai-Chef Chung Mong Koo zur Bewährung ausgesetzt. Chung war im Februar zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden, hatte die Haft aber noch nicht angetreten. Ihm wurde unter anderem vorgeworfen, mehr als 85 Millionen Euro in eine Schmiergeldkasse abgezweigt zu haben.

Seoul - Ein Berufungsgericht hat die dreijährige Haft für Hyundai-Chef Chung Mong Koo wegen Veruntreuung in eine Bewährungsstrafe umgewandelt. Den Schuldspruch bestätigte das Gericht am Donnerstag.

Im Februar war der Manager in erster Instanz zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Er wurde schuldig gesprochen, Firmengelder veruntreut zu haben. Demnach trägt er die Verantwortung für den Aufbau eines Schmiergeld-Fonds. Chung wurde unter anderem beschuldigt, mehr als 100 Milliarden Won (85 Millionen Euro) aus dem Unternehmenskapital abgezweigt zu haben. Davon sollen etwa 70 Millionen zur privaten Bereicherung sowie zur Bezahlung von Lobbyisten verwendet worden sein.

Das Gericht habe den inzwischen 69-Jährigen am Donnerstag erneut für schuldig befunden, Firmengelder abgezweigt und schwarze Kassen eingerichtet zu haben, berichtete die nationale Nachrichtenagentur Yonhap. Das Strafmaß sei jedoch geändert und die Strafe nun auf fünf Jahre zur Bewährung ausgesetzt worden.

rotz der Verurteilung blieb Chung, der Ende Juni 2006 gegen Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen worden war, Chef des Autokonzerns. Die nun gefällte Entscheidung ermöglicht es Chung, an der Spitze des sechstgrößten Autoherstellers zu bleiben. Er hatte die Haft noch nicht angetreten. Chung ist ein Sohn des Firmengründers Chung Ju Yung.

Hyundai-Aktien Chart zeigen reagierten nach dem Urteil zunächst mit einem Kursaufschlag von mehr als einem Prozent und schlossen 0,56 Prozent im Plus.

manager-magazin.de mit Material von reuters, dpa und ap

www.manager-magazin.de  

07.09.07 19:57

1485 Postings, 6021 Tage BleckHyundai Motor union accepts wage agreement

(2nd LD) Hyundai Motor union accepts wage agreement

ULSAN, Sept. 7 (Yonhap) -- Workers at Hyundai Motor Co. voted to accept a pay deal reached earlier by their union leaders and the company, both sides said Friday, avoiding a strike over annual wage disputes for the first time in a decade.

혻 혻 The outcome came a day after Hyundai Motor Chairman Chung Mong-koo won a suspension of his three-year jail sentence for embezzlement and breach of trust in return for his donation pledge worth US$1 billion.

혻 혻 Workers approved a 5.8 percent increase in basic monthly salary, a one-off payment of 2 million won ($2,127) and an extension of their retirement age by one year to 59, said union spokesman Chang Kyu-ho.

혻혻 About 77 percent of 42,686 union members who voted Thursday supported the tentative deal, Chang said.

혻 혻 "This year's wage negotiations will lay the groundwork for stable labor-management relations at Hyundai Motor," the company's president Yoon Yeo-chul told Yonhap News Agency in an interview in Ulsan, an industrial city where Hyundai's main plant is located.

혻혻 "It's time for the company to seriously think about how to make a co-existence relationship between labor and management," Yoon said.

혻 혻 Militant labor walkouts have been an annual event for Hyundai, which has been hit by strikes every year but one since its labor union was formed in 1987.

혻혻 So far this year, Hyundai's union has already staged a 13-day partial workout over a bonus dispute and protests against a free trade deal with the United States.

혻혻 On Thursday, a Seoul appellate court quashed the jail term for Hyundai's Chung, continuing its judicial track record of lenient punishments for owners of family-run conglomerates or chaebol.

혻혻 Presiding judge Lee Jae-hong said the court decided to suspend Chung's prison sentence, given "the huge economic impact from his imprisonment," even though it upheld his guilt.

혻혻 In February this year, Chung was convicted and sentenced to three years in jail for embezzling more than $100 million in company funds to bribe and lobby government officials.

혻혻(END)

http://english.yonhapnews.co.kr  

07.09.07 21:17

1485 Postings, 6021 Tage BleckHyundai-Chef kauft sich für 895 Mio Dollar frei

7. September 2007, 06:43 Uhr
Korruption

Hyundai-Chef kauft sich für 895 Millionen Dollar frei

Wegen Veruntreuung war Chung Mong Koo zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das hat ein Berufungsgericht nun in einen Bewährungsstrafe umgewandelt, zugleich wurde eine gewaltige Geldstrafe verhängt. Das ist der Preis dafür, dass der Manager, Sohn des Firmengründers, den Konzern weiter führen kann.

Ein Berufungsgericht hat die dreijährige Haft für Hyundai-Chef Chung Mong Koo wegen Veruntreuung in eine Bewährungsstrafe umgewandelt. Der Richter ermöglichte dem Chef des südkoreanischen Autokonzerns mit seiner Entscheidung, die Geschicke des Unternehmens weiterhin zu leiten. Im Februar war der Manager in erster Instanz zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Er wurde schuldig gesprochen, Firmengelder veruntreut zu haben. Demnach trägt er die Verantwortung für den Aufbau eines Schmiergeld-Fonds, mit dem politische Vorteile erlangt werden sollten. Chung ist ein Sohn des Firmengründers Chung Ju Yung. Hyundai-Aktien reagierten nach dem Urteil zunächst mit einem Kursaufschlag von mehr als zwei Prozent und schlossen dann 0,6 Prozent im Plus.
Hyundai spiele eine entscheidende Rolle in der Wirtschaft des Landes, sagte der Vorsitzende Richter, Lee Jae Hong, bei der Urteilsverkündung. Der Angeklagte sei ein Symbol der gesamten Autoindustrie des Landes. Der Richter betonte, er habe zahlreiche Bürger um ihre Meinung in dem Fall gefragt. Vom Taxifahrer bis zum Kellner seien die meisten der Ansicht gewesen, dass eine Bewährungsstrafe angemessen sei. Statt der Haftstrafe wurde Chung nun auferlegt, umgerechnet rund 895 Millionen Dollar zu spenden, Vorträge über transparentes Management zu halten und wirtschaftswissenschaftliche Aufsätze für örtliche Medien zu schreiben. Chung verließ nach der Urteilsverkündung sofort das Gericht und äußerte sich nicht zu der Entscheidung.
Das Urteil gegen den Top-Manager im Februar hatte die Probleme des zusammen mit seiner Tochter Kia weltweit sechstgrößten Autobauers verstärkt. Hyundai litt zuletzt unter zunehmendem Konkurrenzdruck und schwächerem Absatz im Ausland. Beobachter sorgen sich zudem wegen potenzieller Auswirkungen auf die südkoreanische Wirtschaft insgesamt. Zusammen mit Kia ist das Unternehmen für rund sieben Prozent der südkoreanischen Exporte verantwortlich.

er Fall warf auch ein Schlaglicht auf die Probleme der einflussreichen ?Chaebol?. Diese familiengeführten Unternehmen trugen zwar nach dem Koreakrieg zwischen 1950 und 1953 zum Wiederaufbau der Wirtschaft des Landes bei, gelten aber auch als mitverantwortlich für die Finanzkrise Ende der 1990er Jahre. Trotz Reformen werden viele der Konzerne auch heute noch wie Familienunternehmen geführt. So waren im Jahr 2005 zwei Manager der Samsung-Gruppe, des größten Konzerns Südkoreas, dafür verurteilt worden, dass sie den Kindern des Konzernchefs Vorteile beim Kauf einer Tochtergesellschaft verschafften. Befürworter einer Reform des ?Chaebol?-Systems kritisierten das Hyundai-Urteil als einen Rückschritt im Kampf gegen Kriminalität in Südkoreas Chefetagen.

Reuters/dino

http://www.welt.de  

07.09.07 21:39

1485 Postings, 6021 Tage BleckHyundai Wins AutoPacific Ideal Vehicle Awards

Hyundai Motor Wins AutoPacific ?Ideal Vehicle? Awards

By Ryu Jin
Staff Reporter

AutoPacific, a U.S. automotive research and consulting firm, announced Friday that Hyundai Motor, the top South Korean carmaker, has won the 2007 Ideal Vehicle Award in four product segments, including the Most Ideal Premium Mid-Size Car with its Sonata sedan.

The Elantra was chosen as the Most Ideal Compact Car; the Tucson as the Most Ideal Compact Crossover SUV (Sport Utility Vehicle); and the Entourage as the Most Ideal Minivan, according to AutoPacific.

The Sonata, has won the AutoPacific award for the second consecutive year, boosting Hyundai Motor?s sales in North America.

AutoPacific's second annual Ideal Vehicle Awards (IVA) ranked auto manufacturers for how closely their 2007 car or truck models came to matching owners' expectations and criteria.

Criteria for the award included consumer trust, anticipation, expectations and reality. And the vehicles that customers said they would change the least were considered the most ``ideal,?? according to the research company.

``Hyundai has done an outstanding job understanding their target buyer and is creating the product that is `ideal? for its buyers,?? said AutoPacific President George Peterson.

``These awards are a reflection of Hyundai's continued commitment to our customers,?? said John Krafcik, Hyundai Motor America vice president in charge of product development and strategic planning.

Ford Motor ranked top, winning the Ideal Vehicle Award in nine out of the total 25 categories, followed by General Motors (GM) and Hyundai Motor. The top-rated vehicle was the new Mercedes-Benz S-Class in the premium luxury car segment.

In the meantime, Automotive Lease Guide, a leading provider of residual value information, analytical data products and consultation to the automotive industry, also gave high scores to Hyundai Motor in a survey of the prices of used cars.

The Veracruz, Hyundai Motor?s mid-size crossover SUV, was placed above Toyota?s Highlander in the survey, which examined the residual value of vehicles after three years of use in the future.

Hyundai Motor?s Veracruz was expected to retain between 50 percent and 53 percent of the 2008 model?s value, while Toyota?s Highlander was expected to be worth 44 percent to 51 percent of its initial value after three years of use, according to the U.S.-based firm.

jinryu@koreatimes.co.kr

http://www.koreatimes.co.kr  

27.09.07 13:18

1170 Postings, 6084 Tage andy1964Billigste Autoaktie jetzt aus China WKN: A0HMV5

20.10.07 13:54

188 Postings, 5343 Tage clemusWodurch....

... ist der neuerliche Einbruch zu rechtfertigen? Irgendwie sind die Infomationen von und über Hyundai in letzter Zeit sehr rar gesäht.
Traut sich jemand weitergehende Prognosen für die nächsten zwei Monate abzugeben??  

21.10.07 10:05

106 Postings, 4651 Tage F16GeschwaderLöschung


Moderation
Moderator: Happy End
Zeitpunkt: 21.10.07 11:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

25.10.07 09:42

131 Postings, 5109 Tage africatwinfatAuf die Nachricht

haben wir wohl lange gewartet.
Mal shen wo wir uns Heute Abend befinden ???? 13,50 ??????


http://www.stock-world.de/news/article.m?news_id=2416416  

25.10.07 16:49
1

1485 Postings, 6021 Tage BleckBesser als erwartet

Das sind in der Tat sehr erfreuliche Nachrichten, die die Aktie nun langfristig wieder in Richtung Norden bringen sollte. Allerdings muss zunächst der Abwärtstrend der letzten Wochen gebrochen werden. Dazu sind allerdings alle Ampeln auf Grün gestellt. Hyundai Motor hat mit den neuerlichen Verkaufszahlen und dem über den Erwartungen liegenden Gewinn gezeigt, dass sie weiterhin zu den Top-Autobauern der Welt gehören. Hier noch mal ein Bericht von Emfis:

Hyundai mit positiven Gewinnzahlen

Seoul 25.10.2007 (www.emfis.com)
Südkoreas größter Autohersteller Hyundai Motors konnte im abgelaufenen Quartal einen Gewinnanstieg von 45 Prozent erzielen. Der deutlich höhere Gewinn ist vor allem mit einem stärkeren Absatz im Automobilverkauf zu erklären.

Das Nettoeinkommen, in absoluten Zahlen, belief sich auf 425,5 Milliarden Won (464 Mio. USD). Noch ein Jahr zuvor setzte der Automobilgigant lediglich Produkte mit einem Gewinn von 293,8 Milliarden Won ab.

Hyundai übertraf außerdem die Analystenerwartungen, die, im Konsens, lediglich einen Gewinn von 378,6 Milliarden Won erwartet hatten. Der Umsatz stieg um 20 Prozent, auf 7,04 Billionen Won.

Quelle: EMFIS.COM, Autor: (nb)
 

Seite: Zurück 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 | ... | 29  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben