♣ Witze zum heulen

Seite 24 von 31
neuester Beitrag: 13.05.16 11:06
eröffnet am: 25.01.06 13:21 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 772
neuester Beitrag: 13.05.16 11:06 von: Fu Hu Leser gesamt: 143464
davon Heute: 46
bewertet mit 98 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... | 31  Weiter  

13.09.06 17:07
11

669 Postings, 6243 Tage kagueBeamtenumschulung

Nachdem der Beamte seinen Job im Amt verliert wird er gemeinsam mit einem Praktikanten in einem französischen Restaurant eingestellt. Als erste Aufgabe befielt der Küchenchef den beiden: " Schnappt euch jeder einen Eimer und geht raus um Weinbergschnecken zu sammeln".
Gesagt - getan, nach 3 Stunden kommen beide wieder zurück. Der Praktikant mit einem vollen Eimer Weinbergschnecken, der Beamte lediglich mit nur 2 mickrigen Stück.
Daraufhin der Küchenchef zum Beamten: "Du hast lediglich 2 Weinbergschnecken, hingegen der Praktikant einen ganzen Eimer voll. Wie das?"
Darauf der Beamte:" Ist ja auch nicht so einfach. Kaum bückt man sich machts husch husch, und die Tierchen sind weg..."

 

19.09.06 15:34
3

3962 Postings, 5394 Tage DAXiiArsch...

Frau beim Arzt: Herr Doktor meine Spirale ist im Arsch...

 

19.09.06 15:35
4

3962 Postings, 5394 Tage DAXiiKrankenwagenfahrer

Was ist der Traumberuf eines jeden Schwulen?
-Krankenwagenfahrer-
Vorne lalülala, und hinten einen drin.  

19.09.06 15:36
1

3962 Postings, 5394 Tage DAXii"DU!"

Zwei Freunde treffen sich - der eine hat ein blaues Auge. "Warum?", fragt der andere. "Weil ich zu meiner Frau DU gesagt habe", sagt er. "Du spinnst wohl, Sie ist doch deine Frau und zu der wirst du wohl DU sagen dürfen." - "Ja, schon, aber gestern Abend sagte sie zu mir: Jetzt haben wir schon 14 Tage lang nicht mehr gebumst. Und darauf habe ich gesagt: "DU!"

 

19.09.06 15:37
2

3962 Postings, 5394 Tage DAXiiach ja witze zu heulen OK.....................

Vier Schiffbrüchige landen auf einer einsamen Insel. Da es sich bei den Schiffbrüchigen um drei Männer und eine Frau handelt, müssen sie sich natürlich überlegen, wie sie ihr Leben organisieren, schließlich gibt es doch gewisse Beduerfnisse die man bzw. frau hat. Man kommt zu der Entscheidung, daß sich jeden Tag ein anderer Mann zur Frau begeben darf. Auch die Frau hat nichts gegen diese Entscheidung einzuwenden. Diese Regelung funktioniert wirklich wunderbar, aber leider nur zwei Jahre lang, denn dann ist die Frau gestorben. Die erste Woche nach dem Tod der Frau war sehr hart, die zweite Woche war nahezu extrem, die dritte Woche war schon unertraeglich und in der vierten Woche wurde die Frau dann begraben.

 

19.09.06 15:37
4

3962 Postings, 5394 Tage DAXiiOmas

Zwei Omas stehen auf einer Sandbank. Sagt die eine Oma zur anderen:"Komm, lass uns zurück zum Strand schwimmen." Gesagt, getan. Auf halber Strecke fängt eine Oma plötzlich an zu stöhnen. Fragt die andere:"Was ist denn los?" Antwort:"Ohhhh, ich glaube mir ist gerade ein Fisch durch die Lappen gegangen!"  

19.09.06 15:39
4

3962 Postings, 5394 Tage DAXiiBelgier beim Geschlechtsverkehr

Woran hält sich ein Belgier beim Geschlechtsverkehr fest ?
-Am Schulranzen.

 

19.09.06 15:40
5

3962 Postings, 5394 Tage DAXiija...........so was

Der Firmenchef ruft aus dem Büro an.
Der kleine Ralf geht ran: "Hallo?"
"Ich bin's, hol mir mal die Mami."
"Geht nicht, die liegt mit einem Mann im Bett."
"Waaaas?! Hol mal die Axt aus der Garage, und hau beiden damit kräftig über den Kopf!"
Nach zehn Minuten: "So, habe ich gemacht."
"Gut, jetzt schleifst Du die Mami zum Swimmingpool."
"Wir haben doch gar keinen Swimmingpool."
"Nicht? Verzeihung, falsch verbunden!..."  

19.09.06 15:41
3

3962 Postings, 5394 Tage DAXiiBlondinen

Was haben Blondinen von Greanpeace auf ihren Was haben Blondinen von Greanpeace auf ihren T-Shirts stehen?
-Bin gut zu vögeln!  

19.09.06 15:42
4

3962 Postings, 5394 Tage DAXiiblonder Mann

Was ist der Unterschied zwischen einer Blondine und einem blonden Mann?
-Die Blondine hat mehr Sperma im Körper.  

19.09.06 15:43
7

3962 Postings, 5394 Tage DAXiiohne Beine?

Wo findet man eine Schildkröte ohne Beine?
-Da, wo man sie hingelegt hat.  

29.09.06 10:34
2

3618 Postings, 5369 Tage ToMeisterpups

Lieber 007 sehen statt als siebter vorm 00 zu stehen.  

29.09.06 10:34
2

3618 Postings, 5369 Tage ToMeisterja

Lieber 5 vor 12 als keine nach 1.  

29.09.06 10:36
1

3618 Postings, 5369 Tage ToMeisterjo

Zwei Kegelbrüder gehen ziemlich spät nach hause. Sagt der eine: "Wenn ich jetzt nach hause komme, kocht meine Frau vor Wut." Sagt der andere: "Da haste aber Glück. Ich bekomme um diese Zeit nichts Warmes mehr."  

01.10.06 16:17
6

3618 Postings, 5369 Tage ToMeisterÜberraschung, Schatz !

Letzte Woche komme ich mal etwas früher von der Arbeit ("Überraschung, Schatz!") und was finde ich vor?
Eine Gruppe von Mittdreissigerinnen hockt in meinem Wohnzimmer, leider alle angezogen, meine Herzdame mitten unter ihnen, und sie haben einen Halbkreis um eine Mittdreissigerin gezogen, die neben sich ein Körbchen mit Plastikartikeln stehen hat. Jede der Damen hat eine Kaffeetasse unseres besten Geschirrs vor sich stehen, dazu unsere schweineteuren "Rosso-Bianco"-Gläser, sie knabbern MEINE Salzstängelchen und futtern MEINE Süßigkeiten und haben ob meines Eintretens einen erschrockengequälten Gesichtsausdruck.
Bis meine Frau die Worte als erstes findet: "Hallo Schatz, das ist Frau Mesenkamp (sie deutet auf die Lady mit den Plastikteilen), wir machen heute unsere "Tupper"-Party."
Ahja. Party. Ohne mich. Tupper. Verstehe. "Hallo, Frau Mesenkamp" grinse ich die etwas verlegene Dame an. "Schön, sie kennen zu lernen. Darf ich mich dazu setzen?"
Alle Mädels öffnen den Mund, um "Nein" zu sagen, aber ich bin schneller und sitze am Tisch, bevor eines der anwesenden Hühner reagieren kann.
"Na, dann mal los!" ermuntere ich Frau Mesenkamp. Die hat einen verlegenen Gesichtsausdruck, lächelt schamhaft und gibt jeder der anwesenden Hauskauffrauen ein Plastikschüsselchen mit Deckel. Ich kriege auch eines und stelle es vor mich hin.
"Das ist zum Frischhalten von Lebensmitteln" erklärt Frau Mesenkamp bei der Ausgabe. "Alles, was sie da rein füllen, wird bei Druck auf den Deckel luftdicht verschlossen. So können sie Hühnersalat bis zu einer Woche frisch aufbewahren."
"Oh, ahja" echot die Damenriege und macht die Deckelchen auf die Schüsselchen und im Nu ist die Luft erfüllt mit poppenden Geräuschen, als die hühnersalatleeren Plastikteilchen verschlossen und wieder geöffnet, wieder verschlossen und wieder geöffnet werden. Ich lasse meine Hühnersalatschüssel zu und trommle ein wenig auf dem Deckel herum. Die Sitzgruppe hingegen kann nicht genug vom Schüsselchen aufund zumachen bekommen.
"Praktisch" meint meine Frau. "Ohja" gibt ihr Frau Mesenkamp Recht. "Tupperware ist die erste Firma, die diesen luftdichten Verschluss entwickelt hat und ist heute noch Marktführer auf dem Segment."
Nun, bisher habe ich in noch keiner Börsenzeitschrift Kursnotierungen zum Segment "luftdichte Essensaufbewahrungsplastikschälchen" gefunden, aber ich will ja Frau Mesenkamp nicht widersprechen. "Guck mal, Schatz", jubelt meine Frau "praktisch, oder?".
"Sie können Ihrem Mann da auch Essen ins Büro mitgeben" springt Frau Mesenkamp bei, die wohl ahnt, was jetzt kommt......vorsichtshalber setzt sie noch ein "mein Mann macht das immer so" hinzu......
"Man kann gut darauf trommeln" grinse ich sardonisch "aber der Tag, an dem Du mir einen eine Woche alten Hühnersalat mit ins Büro gibst, wird der Tag unserer Scheidung sein." Ich wende mich Frau Mesenkamp zu: "Was soll dieses Wunderwerk malaysischer Spitzen-konservierungstechnologie denn kosten?"
Das Poppen mit den Deckelchen hat aufgehört. Die Damen schauen mich teils fragend, teils feindselig an. Preisfragen stellen. Bei so einem Spitzenprodukt. Wie kann ich nur......
Frau Mesenkamp, die meine Frage irrtümlich als Kaufsignal wertet, strahlt mich an wie ein Christbaum "bei Abnahme von 10 Stück kostet Sie eine Schüssel grade mal 2 Euro...."
Wie? 2 Euro, damit ich von einem eine Woche alten Hühnersalat keinen Durchfall kriege?
Ich wiege die lauernd wartende Mesenkamp in Sicherheit: "wie viel kostet eine Schüssel, wenn ich Ihnen 20 Stück abnehme?" "Oh" sagt das Mesenkamp, da muss ich nachschauen".... "Tun sie das".
Und während die Herrin der Schüsselchen nach ihrer Rabattliste kramt, starren die Mammis ihre Gastgeberin mit einer Mischung aus Häme und Verachtung an. 20 Schüsselchen. Meine Frau blitzt mich zornig an und tritt mir unter dem Tisch ans Schienbein. Aber jetzt gibt es kein Zurück. "Naja, Schatz, so oft, wie ich Reste essen muss...." Hinten kichert die Mutter des besten Freundes meines Sohnes und meine Gattin wechselt die Gesichtsfarbe.
"Einseurofünfundsiebzich" piept Frau Mesenkamp aus der Kreismitte, aber jetzt geht es nicht mehr um den Preis. Jetzt geht es um das Prestige meiner Lebenspartnerin als treusorgende Ehefrau. "Wann hast Du je Reste essen müssen....?" zischt sie. "Wann hat es bei uns je Hühnersalat gegeben, Du kannst doch gar keinen machen" gebe ich trotzig zurück und beschließe, die Situation weiter eskalieren zu lassen - mit dem Satz, den jede Ehefrau nach "ich muss Dir was gestehen" am meisten hasst: "Meine Mutter, die konnte Hühnersalat machen, der war immer klasse."
"Willst Du damit sagen, dass Dir mein Essen nicht schmeckt?" Erneuter Gesichtsfarbwechsel. "Naja, bei Dosenravioli kann man ja nicht viel falsch machen" schlage ich zurück. Allgemeines, verhaltenes Kichern in der Runde. Nur Frau Mesenkamp schweigt und überlegt sich, wie sie die Situation entschärfen und ihre Töpfchen doch noch an Mann und Frau bringen könnte. Aber sie braucht zu lange!
"Mein lieber Mann, " die schneidende Stimme meint dabei das Gegenteil von "lieber Mann", "ich racker mich von früh bis spät ab und mache jedes Essen frisch und das weißt Du auch!" "Und warum willst Du dann Tuppertöpfchen zum Frischhalten kaufen? Du widersprichst Dir doch selbst, merkst Du das nicht?"
Frau Mesenkamp hat gespannt, wohin das führt. Nix mit Töpfchenverkauf in der Damenrunde. Schließlich will sich keine als Resteverwerterin outen. Sie startet einen letzten Versuch mit "man kann in den Schalen ja auch Kuchenteig anrühren" aber ich blocke mit "meine Frau kann nur eines noch weniger gut als Hühnersalat - das ist Kuchenbacken."
Das war's. Meine Frau springt auf, heult, knallt zuerst mir eine und dann die Zimmertüre zu und ist weg.
In die peinliche Stille geben die anwesenden Ladys, die mich mittlerweile für das größte Chauvischwein der Welt halten, ihre Töpfchen Frau Mesenkamp zurück, diese sackt flugs wie ein Eichhörnchen ihren Ramsch ein, alles verabschiedet sich mehr oder weniger murmelnd von mir, weil alle noch gaaaanz wichtige Termine haben, ziehen im Gänsemarsch zur Tür und weg sind sie. Frau Mesenkamp und ihre Partygirls.
Und ich klopfe mir auf die Schulter. Nichts bei Tupper gekauft!"  

01.10.06 16:20
6

3618 Postings, 5369 Tage ToMeisterWarum ich meine Sekretärin feuerte

Ich wachte auf und fühlte mich schon morgens deprimiert, weil ich Geburtstag hatte und dachte, "Schon wieder ein Jahr älter", aber ich beschloss, nicht daran zu denken. So duschte und rasierte ich mich, mit dem Wissen, daß wenn ich zum Frühstück hinuntergehe, meine Frau mich mit einem großen Kuss begrüßen und sagen würde: "Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, mein Schatz".
Strahlend, ging ich zum Frühstück, wo meine Frau saß und wie üblich die Zeitung las. Sie sagte kein ein Wort. So nahm ich mir eine Tasse Kaffee und dachte, "Oh, sie hat es wohl vergessen. Die Kinder werden aber in einigen Minuten hier sein, und mir ein Geburtstagslied singen und sicher haben sie ein nettes Geschenk für mich."
Da saß ich nun und genoss meinen Kaffee, und wartete. Schließlich rannten die Kinder schreiend in die Küche: "Gib mir eine Scheibe des Toast, ich bin schon spät dran. Wo ist mein Mantel? Ich werde noch den Bus verpassen". Da fühlte ich mich deprimierter als jemals zuvor, und ging ins Büro.
Als ich dort ankam, begrüßte mich meine Sekretärin mit einem großen Lächeln und sagte fröhlich: "Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Chef". Dann fragte sie mich, ob ich einen Kaffee möchte. Das Sie sich an meinen Geburtstag erinnert hatte, stimmte mich ein bisschen fröhlicher.
Später am Morgen klopfte meine Sekretärin an meine Bürotür und sagte: "Da es Ihr Geburtstag ist, können wir ja zusammen Mittagessen, oder?" Ich dachte, daß mich das aufheitern könnte, und sagte: "Das sind eine gute Idee!".
So schlossen wir das Büro ab, und weil es mein Geburtstag war, sagte ich: "Warum fahren wir nicht aus der Stadt heraus und essen auf dem Land anstatt im üblichen Restaurant." Also fuhren wir aus der Stadt heraus und gingen in ein etwas abgelegenes Gasthaus, tranken ein paar Martinis und hatten ein nettes Mittagessen. Als wir dann in die Stadt zurückzufahren, sagte meine Sekretärin: "Warum gehen wir nicht zu mir, und ich heitere Sie ein bisschen mit einem weiteren Martini auf?" Es klang nach einer guten Idee, weil wir heute nicht mehr viel im Büro zu tun hatten. So gingen wir in ihre Wohnung, und sie machte noch ein paar Martinis.
Nach einer Weile sagte sie :"Wenn Sie mich entschuldigen, ich denke, ich schlüpfe in etwas Gemütlicheres", und sie verließ das Zimmer. Einige Minuten später öffnete sie ihr Schlafzimmer und kam mit einen großen Geburtstagskuchen heraus. Ihr folgten mein Frau und alle meine Kinder. Und ich saß da, splitternackt, bis auf meine Socken.  

01.10.06 16:27
5

3618 Postings, 5369 Tage ToMeisterUnglaubliche Gerichtsurteile (USA)



? Die Stadt San Diego wurde von einem Einwohner auf 5,4 Mio. Dollar Schadensersatz verklagt. Der Kläger hatte angeblich bei einem Elton-John-Konzert in der Stadthalle ein emotionales Trauma erlitten. Der Grund dafür war ein Besuch auf der Toilette. Dort musste er zusehen, wie eine Frau das Herrenklo betrat und ein Urinal benutze.

? Nach seiner Scheidung wollte der Immobilenmakler Peter Wallis, 36, aus Alburquerque im US-Bundesstaat New Mexico seiner Frau keine Alimente zahlen. Seine Ex hatte ihm vorgegaukelt, die Pille zu nehmen. Er verklagte sie wegen Samenraub - ohne Erfolg.

? Der inhaftierte Einbrecher Jonathan Odom verklagte die Gefängnis-Leitung. Der Staftäter hatte während seiner Einzelhaft kein Deo auf Staatskosten bekommen.

? Auf einer verschneiten Straße kollidierte eine Autofahrerin mit einem Motorschlitten, in dem eine Frau und ein Mann saßen. Die Frau im Motorschlitten überlebte, der Mann starb. Die Fahrerin des Autos traf nach einer Untersuchung der Polizei keine Schuld am tragischen Unfall. Deswegen verklagte sie die trauernde Witwe: Durch den Anblick des sterbenden Mannes habe sie einen schweren Schock erlitten.

? Ein Biertrinker verklagte die Brauerei Anheuser-Busch auf 10.000 Dollar Schadensersatz. Der Grund: Er hatte auch nach reichlich Bier-Genuss keinen Erfolg bei Frauen - obwohl es die Werbung versprach. Die Klage wurde abgewiesen.

? Die US-Amerikanierin Stella Liebeck, 81, bekam im Jahre 1994 stolze 2,7 Mio. Dollar Schadensersatz von McDonald's. Die alte Dame hatte sich an einem Drive-Through des Bulettenbraters einen Becher Kaffe gekauft und diesen zwischen ihre Schenkel geklemmt. Als sie Milch und Zucker dazugeben wollte, schüttete sich Liebeck den Kaffe über die Beine. Die Folge: Verbrennungen dritten Grades.

? Der Automobilbauer Ford wurde im Jahre 2002 von zwei texanischen Familien nach einem Überschlag wegen zu schwacher Dach- und Türhalterungen verklagt. Die Kläger bekamen 225 Mio. Dollar Schadensersatz zugesprochen.

? Ein Einbrecher kletterte über das Flachdach einer Schule und fiel durch ein Oberlicht. Seit diesem tragischen Unfall ist er querschnittsgelähmt. Da das Oberlicht in der selben Farbe wie das Dach der Schule gestrichen war, erhielt er 1,8 Mio. Dollar Schadensersatz.

? Ein Krebspatient zog gegen die Gesundheitsbehörden vor Gericht - weil er noch lebte. Laut Diagnose sollte er schon seit drei Jahren tot sein. Er klagte wegen entgangener Lebensfreude.

? Ein Fischer aus Florida kenterte im Sturm und starb. Seine Familie verklagte einen TV-Sender auf 10. Mio. Dollar Schadensersatz, weil er das Wetter falsch vorausgesagt hatte. Die Klage wurde abgewiesen.

? Eine 64-jährige Frau verklagte im Jahre 2002 den Zigarettenhersteller Philip Morris. Die Klägerin, die mit 17 Jahren anfing zu rauchen machte das Unternehmen für ihre Krebserkrankung verantwortlich. Zunächst bekam sie 28 Mrd. Dollar Schadensersatz zugesprochen, später wurde die Entschädigungssumme auf 28 Mio. Dollar reduziert.

?Amber Carson aus Lancaster im US-Bundesstaat Pennsylvania verklagte im Jahr 2000 einen Restaurant-Besitzer aus Philadelphia. Die Klägerin war im Lokal des Beklagten auf einer Getränke-Pfütze ausgerutscht und brach sich das Steißbein. Sie erhielt 113.500 Dollar Schadesersatz - und das, obwohl sie das Getränk kurz vor ihrem Sturz selbst verschüttet hatte.

 

04.10.06 16:12
5

28333 Postings, 5681 Tage BackhandSmashWindows XP mit Lammbraten

Betriebsausflug bei Microsoft. Ziel: Irland. Nach einer Besichtigung der Fertigungsstätte für die europäischen Handbücher unternehmen Bill Gates und die Entwicklungsabteilung für Windows XP mit dem Geländewagen eine ausgedehnte Spazierfahrt. In einer Ebene versperrt eine Schafherde den Weg. Man kommt mit dem Schäfer ins Gespräch. Hungrig geworden, bietet Gates ihm eine Wette an. Wenn er den Beruf des Schäfers errate, müsse der einen Lammbraten spendieren. Falls der Schäfer dann den Beruf der Reisendenden errate, erhielte er den Wagen. Der Schäfer ist einverstanden. Bill Gates tippt auf Schäfer, der Lammbraten wird zubereitet. In der zweiten Runde ist der Schäfer dran und sagt den kräftig Mampfenden auf den Kopf zu, sie seien Windows Programmierer. Verblüfft rückt Bill Gates die Wagenschlüssel heraus und fragt den Schäfer, wie er um Himmelswillen habe richtig raten können. "Ganz einfach", erklärt der Schäfer, "nur Windows-Programmierer bringen es fertig, sich aus der ganzen Herde als Lammbraten den Hund auszusuchen."  

07.10.06 15:40
2

3437 Postings, 5324 Tage Fibonacci.Witz komm raus du bist umzingelt........

Warum klaut eine Blondine bei Aldi?
Weil es da billiger is´ ;-)

 

07.10.06 15:41
4

3437 Postings, 5324 Tage Fibonacci.zwei Blondinen

Sitzen zwei Blondinen vor einem Spiegel in einer Bar sagt die eine zur anderen guck mal da sitzen zwei die sehen genau so aus wie wir lass uns mal zu den hingehen beide stehen auf meint die eine
nein nein die kommen schon!!

 

07.10.06 15:43
5

3437 Postings, 5324 Tage Fibonacci.Schwing dein Ding

Wie nennt man den Chinesischen Sexminister?
Schwing dein Ding  

07.10.06 15:45
9

3437 Postings, 5324 Tage Fibonacci.das Wort PENIS

Kommt die Lehrerin eines Morgends in die Klasse und sieht das Wort PENIS in winzigen Buchstaben an der Tafel stehen. Sie dreht sich um und sucht in der Klasse nach jemand, der sich durch seinen Blick verrät. Als sie keinen findet, wischt sie das Wort schnell weg und beginnt mit dem Unterricht. Am nächsten Tag steht das wort PENIS in größeren Buchstaben an der Tafel.Wieder wischt sie's weg, sucht vergeblich nach einem Verdächtigen und beginnt mit dem Unterricht. So geht das fast eine Woche. Jeden Tag Wird das Wort an der Tafel ein bißchen größer als am Tag zuvor. Doch auf einmal, als sie schon fest damit rechnet, daß Penis riesengroß auf der Tafel steht, findet sie statt dessen: "Je mehr sie daran reiben, desto größer wird er!"

 

09.11.06 09:52
5

3437 Postings, 5324 Tage Fibonacci.ACHTUNG !...........Moder auf der Flucht

Ein Zelleninsasse, eingebuchtet wegen Mordes, ist nach 25 Jahren Gefängnishaft nach dem Ausbruch auf der Flucht. Während er flieht, bricht er in das Haus eines frischverheirateten Pärchens ein. Er bindet den Ehemann am Stuhl fest und die Frau auf das Bett. Dann beugte er sich über die Frau und es schien, als ob er ihren Nacken küssen würde. Plötzlich stand der Flüchtling auf und verließ den Raum. Sofort hüpfte der Ehemann mit dem Stuhl durch das Zimmer und flüsterte seiner Frau zu: "Schatz! Dieser Mann hat seit Jahren keine Frau mehr gesehen! Ich habe gesehen, wie er dich im Nacken geküsst hat. Tu einfach alles, was er sagt. Wenn er Sex mit dir haben will, dann lass es über dich ergehen und tu so, als ob du es magst. Was immer du tust, bringe ihn nicht in Rage! Unsere Leben hängen davon ab! Sei stark! Ich liebe dich!" Nachdem die Frau ihren Knebel ausgespuckt hat, flüsterte die Halbnackte: "Schatz, ich bin so froh, dass du so darüber denkst. Du hast recht, er hat seit Jahren keine Frau gesehen.
Aber er hat nicht meinen Nacken geküsst, er hat mir ins Ohr geflüstert. Er meint, dass du ziemlich niedlich wärst und er hat mich gefragt, wo ich die Vaseline im Bad aufbewahren würde. Sei stark! Ich liebe dich auch!"  

22.12.06 12:33
11

145 Postings, 5464 Tage Judyxxx

Ein Deutscher, ein Österreicher, eine Nonne
und eine superscharfe Braut sitzen im Zug.
Der Zug fährt nun in einen Tunnel.
Man hört nur noch eine schallende Ohrfeige und als der Zug den Tunnel
verlässt hat der Deutsche einen riesigen roten Handabdruck auf seiner
Backe und schaut völlig entgeistert in die Runde.
 
Was denken jetzt die _vier Personen_?
 
  Der Deutsche denkt:
 
So ein Mist ! Wahrscheinlich hat der Österreicher die Frau begrabscht
und sie dachte ich wär?s gewesen und hat mich deshalb geohrfeigt.
 
  Die Nonne denkt:
 
Aha, der Deutsche wollte einen Akt der Unzucht an der Frau begehen und
sie hat sich zur Wehr gesetzt. Recht so!
 
  Die Frau denkt:
 
Hmm, der Deutsche wollte wohl mich betatschen und
hat in der Dunkelheit die Nonne erwischt.
Tja, selbst schuld.
 
  Der Österreicher denkt:
 
Super !!! Im nächsten Tunnel prack i dem Piefke wieder ane !!
 

22.12.06 13:14
11

2590 Postings, 5715 Tage brokeboy---

im flugzeug sitzen zwei deutsche nebeneinander. ein österreicher setzt sich neben sie und zieht seine schuhe aus. nach einer weile sagt er: "i geh' a cola hol'n - megn die hean a ane?" - "oh ja gerne - bringen sie uns eine mit"
während der mann weg ist, nimmt einer der deutschen den linken schuh vom boden und spuckt rein - der andere deutsche zwinkert ihm zu und spuckt in den rechten. kurz darauf kommt der österreicher wider und gibt den deutschen je eine cola. kurz vor der landung zieht der österreicher seine schuhe an, bemerkt, dass seine füsse nass werden und wendet sich den deutschen zu: " meane hean - i denk mia soidn dean schmarrn endlich mol lassen: ondan in die schuah spuggn, oda in die cola piesln ..."  

Seite: Zurück 1 | ... | 21 | 22 | 23 |
| 25 | 26 | 27 | ... | 31  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben