forsys neue Kursrakete ?

Seite 4 von 562
neuester Beitrag: 06.04.15 08:45
eröffnet am: 26.03.06 12:18 von: Cincinnati Anzahl Beiträge: 14040
neuester Beitrag: 06.04.15 08:45 von: Buntspecht5. Leser gesamt: 1197360
davon Heute: 101
bewertet mit 88 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 562  Weiter  

13.12.06 19:49
1

4723 Postings, 5084 Tage oligatorInteressanter Bericht zu Uran...

Das Comeback der Atomkraft lässt den Uranpreis auf historische Höchststände klettern. Seit 2002 sind die Notierungen um 500 Prozent gestiegen. Derzeit notiert Uran bei 64 $ pro britisches Pfund (454 Gramm).

Für die kommenden Monate rechnen Marktbeobachter mit einer anhaltenden Rally. So hob die US-Bank Merrill Lynch ihre Prognose für 2008 um 78 Prozent auf nunmehr durchschnittlich 80 $ an. Jeff Combs, Präsident des renommierten Beratungshauses Ux Consulting, sagte der FTD sogar: "Ein dreistelliger Preis war lange Zeit nicht vorstellbar. Dieses Szenario kann 2007 aber durchaus eintreten."

Verantwortlich für die Preisentwicklung ist der Drang nach sicherer und nachhaltiger Energieversorgung. China, Indien, Russland oder Südkorea haben Reaktorprogramme in großem Stil aufgelegt, um ihren stark wachsenden Energiebedarf zu decken. Zudem fordert die Internationale Energieagentur (IEA) in ihrem World Energy Outlook auch die westlichen Industrienationen auf, mithilfe der Nuklearenergie die Abhängigkeit von Öl und Gas zu reduzieren. "Diese Rohstoffe sind in politisch unsicheren Gebieten konzentriert. Eine Diversifizierung ist notwendig", sagte Fatih Birol, IEA-Chefökonom, der FTD.

Fraglich ist, ob die Urannachfrage überhaupt gedeckt werden kann. Lange wurden Investitionen in Minen stark vernachlässigt, der Bedarf nur aus Lagerbeständen gedeckt. Zwischen 1985 und 2003 nahmen die weltweiten Vorräte um 116.000 bis 166.000 Tonnen ab, schätzt Thomas Neff, Nuklearexperte am Massachusetts Institute of Technology (MIT). "Es sind heroische Anstrengungen nötig, um die Uranproduktion auf ein adäquates Niveau zu hieven", sagte Neff der FTD. Auch mangele es global an Anreicherungskapazitäten. "Bisher hat Russland mit seinem hoch angereicherten HEU die Versorgungslücke geschlossen. Darauf kann man sich nicht länger verlassen, da Moskau verstärkt auf Nuklearenergie setzt und Reaktoren samt Uran exportiert", sagte Neff.

HEU steht für "highly enriched uranium". Ein 1993 zwischen den Vereinigten Staaten und Russland geschlossenes Abkommen sieht vor, 500 Tonnen HEU in 20 Jahren der zivilen Nutzung zuzuführen. Verschärft wird die Situation durch Finanzinvestoren, die Uran kaufen - wie die Investmentgesellschaft Nufcor Uranium, die im Londoner Marktsegment AIM gelistet ist. Bisher hat Nufcor 2,3 Millionen Pfund Uran erworben. 40 Prozent der Vorräte sollen an den Markt zurückgeliehen werden - der Rest ist langfristig gebunden. "Neue Marktteilnehmer wie wir erhöhen die Liquidität, da wir als Käufer, Verkäufer oder als Verleiher auftreten", sagte Rian Raghavjee von Nufcor der FTD.

Nach Schätzungen von Ux Consulting haben Fonds binnen zwei Jahren 20 Millionen Pfund erworben - ein Viertel des Handelsvolumens. Das hat für den illiquiden Markt große Bedeutung: Nur 15 Prozent des Uranvolumens werden auf dem Spotmarkt gehandelt. Der Rest wird über langfristige Verträge verkauft.

Aus der FTD vom 12.12.2006
© 2006 Financial Times Deutschland, © Illustration: ftd.de  

13.12.06 20:05

4723 Postings, 5084 Tage oligatorWie schon befürchtet, kaum in D...

.. Börsenschluß gebt die Rakete erneut ab ;-)  
Angehängte Datei: p.htm

13.12.06 20:08

4723 Postings, 5084 Tage oligator.. o. T.

 
Angehängte Grafik:
p.gif
p.gif

13.12.06 20:38

4723 Postings, 5084 Tage oligatorTippe auf ein SK von über 3,65 ;-) o. T.

13.12.06 21:16

4723 Postings, 5084 Tage oligatorÜbersicht der Projekte..

unter der   www.forsysmetals.de    mehr nachzulesen ;-)


Valencia ist ein Projekt zur Exploration und Entwicklung einer Uranlagerstätte im fortgeschrittenem Stadium. Eine historische Wirtschaftlichkeits- und Machbarkeitsstudie durch Gold Fields Namibia Ltd. berichtet von 20 bis 27 Mio. Pfund Uranoxid. Das Projekt ist unweit der fünftgrößten Uranmine der Welt.

Die Goldlagerstätte Ondundu befindet sich in der Region Erongo im zentralen Norden Namibias. Der durchschnittliche Goldgehalt von Oberflächenproben war 7,7 g/t und von Bohrproben 6,8 g/t. Die Goldvererzung hat eine Erstreckung über rund 2,5 km x 0,5 km. Die Lagerstätte wäre tagebaufähig und damit kostengünstig. Eine historische Studie von Goldfields berichtet von 4,5 Mio. t mit 3,21 g/t Gold.

Das Projekt ?Sperrgebiet? mit einer Fläche von rund 14.000 Hektar hat das Potenzial große Basismetallvorkommen zu beherbergen. Unweit des Projekts befinden sich große Basismetallminen.

Das Projekt Omaruru befindet sich im frühen Entwicklungsstadium. Es umfasst 73.000 Hektar im nördlichen Zentral-Namibia nahe der Ortschaft Omaruru. Mehrere Explorationsziele wurden auf der Liegenschaft identifiziert.

Das Elbe-Basismetallprojekt ist ein Kupfer-, Zink-, Silber- und Goldvorkommen 70 km nordwestlich der Hauptstadt Windhoek. Es ist im fortgeschrittenen Stadium. Historisch hat Falconbridge Explorationen auf der Liegenschaft durchgeführt und Bohrabschnitte mit bedeutenden Gehalten entdeckt. Das Projekt wird gemeinsam mit Namibias staatlicher Gesellschaft Ongopolo betrieben.

Das Diamantprojekt Rundu ist ein Projekt im frühen Stadium, das aus einem einzigen Lizenzgebiet besteht. Das Projekt liegt im Nordosten Namibias. Explorationsziele wurden auf der Liegenschaft identifiziert.  

13.12.06 22:09

4723 Postings, 5084 Tage oligatorSK 3,61 auch schön ;-) o. T.

 
Angehängte Grafik:
FORSYS_SK!.gif
FORSYS_SK!.gif

14.12.06 07:37

4723 Postings, 5084 Tage oligatorDann bin ich mal Heute gespannt, weshalb..

.. die drüben Gestern so aufgedreht haben ;-)  

14.12.06 09:05

4723 Postings, 5084 Tage oligatorRT 2,38 leck fett :-)) o. T.

14.12.06 09:57

4723 Postings, 5084 Tage oligatorAlso einen schöneren Chart kann man sich nun mal..

.. wirklich nicht wünschen, bin gespannt wo das bis Ende des Jahres noch hin führen wird :-))  
Angehängte Grafik:
Forsys.png
Forsys.png

14.12.06 11:31

4723 Postings, 5084 Tage oligatorhält sich auf jeden fall erstma gut..

.. nach dem Gestrigen Anstieg, mal schauen was der Tag noch so mit bringt ;-)  

14.12.06 12:36

4723 Postings, 5084 Tage oligatorund durchbricht erneut in neue Höhen RT 1,42 :-))

bin mal gespannt wie lange es noch so weiter geht, muß ja auch mal eine Kurskorektur kommen, oder kennen Uran Aktien so etwas nicht :-))  

14.12.06 12:57

554 Postings, 5265 Tage TheOutsider@Oligator

Hast du da nicht ne 1 vergessen ?  

14.12.06 13:03

4723 Postings, 5084 Tage oligator TheOutsider

oh sehr schön aufgepasst, so schnell will ich mein Gewinn nicht halbieren ;-)  

14.12.06 13:35

4723 Postings, 5084 Tage oligatorNa Endlich Kühlt die Rakete etwas ab ;-) o. T.

14.12.06 15:20

4723 Postings, 5084 Tage oligatorHammer Stärke :-)) o. T.

 
Angehängte Grafik:
big.png
big.png

14.12.06 15:26

4723 Postings, 5084 Tage oligatorAnschnallen! o. T.

14.12.06 15:28

4723 Postings, 5084 Tage oligatorRT 2,50 :-)) o. T.

14.12.06 15:37

4723 Postings, 5084 Tage oligatorRT 2,54 * WAHNSINN * o. T.

14.12.06 15:43

4723 Postings, 5084 Tage oligator* NEWS*

Forsys Discovers New High Grade Uranium Zone



TORONTO, ONTARIO--(CCNMatthews - Dec. 14, 2006) - Forsys Metals Corp. ("Forsys" or the "Company")(TSX:FSY) is pleased to announce the discovery of outcropping high grade uranium-bearing alaskite granite approximately 1500 metres north of the Valencia Main Zone, on the Company's Valencia Uranium Property, located in west central Namibia, Africa.

The new "Joly Zone", named after the discoverer, is comprised of an approximately 1000 m x 25 m wide dyke. This zone was mapped radiometrically as part of the full coverage survey of the Company's Uranium Mineral Deposit Retention Licence (the "Licence"). A suite of geophysical surveys were carried out over the Licence to aid the Company with its mine planning model for the Valencia Main Zone. The radiometric survey was followed up by prospecting, resulting in the collection of 19 grab samples over the new zone. There is no evidence of any previous exploration or drilling on this zone.



Table 1: Analytical Results of Grab Sampling, Joly Zone - Valencia Property





Sample U3O8 Description

kg/t

HZ01 5.146 pink granite with high biotite, uranium staining, large

outcrop

HZ02 0.549 as above with assimilated schist

HZ03 0.069 granite veins with large biotite flakes

HZ04 0.975 pink granite with high biotite

HZ05 2.179 pink granite with high biotite

HZ06 5.705 rust red granite

HZ07 0.725 rust red granite pegmatite

HZ08 0.167 rust red granite pegmatite

HZ09 3.040 rust red granite pegmatite dyke, 10m wide exposure

HZ10 0.747 white pegmatite granite with large biotite flakes

HZ11 0.298 as above

HZ12 0.733 quartz rich granite vein

HZ13 0.960 coarse grained pink granite

HZ14 4.229 very coarse grained granite

HZ15 0.698 quartz rich granite vein

HZ16 0.090 red pink coarse grained granite with high biotite content

HZ17 0.341 outcrop with secondary uranium, rust red with biotite

HZ18 0.097 rust red coarse grained granite with high biotite content

HZ19 0.025 assimilated schist with foliated granite, better cps in

the mafic horizons






Management of the Company is very encouraged with the results of the 19 "grab" samples. Follow up exploration work will begin in mid-January, 2007, on this new zone. The work will comprise geological mapping, additional sampling and drill road construction to facilitate a diamond drilling program expected to start in late-February, 2007.

Analytical results are reported to Forsys by Set Point Laboratories, located in Johannesburg, South Africa. Set Point was unconditionally accredited by the South African National Accreditation System (SANAS) for the uranium pressed pellet technique (M053) on May 4, 2006. Forsys is also managing an intensive quality control program designed to monitor and independently verify the laboratory results.

Rick Bonner, P. Geol., Exploration Manager of Forsys, is the designated Qualified Person responsible for all of Forsys' exploration programs as well as the person responsible for the contents of this news release.

Shares Outstanding: 47,379,700

 

14.12.06 15:47

4723 Postings, 5084 Tage oligatorGeilen Richer gehabt ;-) o. T.

14.12.06 15:50

4723 Postings, 5084 Tage oligatorLöschung


Moderation
Moderator: jo
Zeitpunkt: 14.12.06 19:09
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 12 Stunden
Kommentar: Regelverstoß-Verstoß gegen das Urheberrecht

 

 

14.12.06 16:03

4723 Postings, 5084 Tage oligatorWenn das keine Uran Rakete ist!

Volumen zieht langsam an bei Steigenden Kursen :-))  
Angehängte Grafik:
big.png
big.png

14.12.06 16:15

4723 Postings, 5084 Tage oligatorHoffe es kommt nicht zu einer Überhitzung..

.. und Endlich mal ein Gap geschlossen wird :-))  

14.12.06 16:23

4723 Postings, 5084 Tage oligatorDas ist mal wieder ein Hammer Ergebniss ;-)

Forsys Discovers New High Grade Uranium Zone



TORONTO, ONTARIO--(CCNMatthews - Dec. 14, 2006) - Forsys Metals Corp. ("Forsys" or the "Company")(TSX:FSY) is pleased to announce the discovery of outcropping high grade uranium-bearing alaskite granite approximately 1500 metres north of the Valencia Main Zone, on the Company's Valencia Uranium Property, located in west central Namibia, Africa.

The new "Joly Zone", named after the discoverer, is comprised of an approximately 1000 m x 25 m wide dyke. This zone was mapped radiometrically as part of the full coverage survey of the Company's Uranium Mineral Deposit Retention Licence (the "Licence"). A suite of geophysical surveys were carried out over the Licence to aid the Company with its mine planning model for the Valencia Main Zone. The radiometric survey was followed up by prospecting, resulting in the collection of 19 grab samples over the new zone. There is no evidence of any previous exploration or drilling on this zone.



Table 1: Analytical Results of Grab Sampling, Joly Zone - Valencia Property





Sample U3O8 Description

kg/t

HZ01 5.146 pink granite with high biotite, uranium staining, large

outcrop

HZ02 0.549 as above with assimilated schist

HZ03 0.069 granite veins with large biotite flakes

HZ04 0.975 pink granite with high biotite

Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...

HZ05 2.179 pink granite with high biotite

HZ06 5.705 rust red granite

HZ07 0.725 rust red granite pegmatite

HZ08 0.167 rust red granite pegmatite

HZ09 3.040 rust red granite pegmatite dyke, 10m wide exposure

HZ10 0.747 white pegmatite granite with large biotite flakes

HZ11 0.298 as above

HZ12 0.733 quartz rich granite vein

HZ13 0.960 coarse grained pink granite

HZ14 4.229 very coarse grained granite

HZ15 0.698 quartz rich granite vein

HZ16 0.090 red pink coarse grained granite with high biotite content

HZ17 0.341 outcrop with secondary uranium, rust red with biotite

HZ18 0.097 rust red coarse grained granite with high biotite content

HZ19 0.025 assimilated schist with foliated granite, better cps in

the mafic horizons






Management of the Company is very encouraged with the results of the 19 "grab" samples. Follow up exploration work will begin in mid-January, 2007, on this new zone. The work will comprise geological mapping, additional sampling and drill road construction to facilitate a diamond drilling program expected to start in late-February, 2007.

Analytical results are reported to Forsys by Set Point Laboratories, located in Johannesburg, South Africa. Set Point was unconditionally accredited by the South African National Accreditation System (SANAS) for the uranium pressed pellet technique (M053) on May 4, 2006. Forsys is also managing an intensive quality control program designed to monitor and independently verify the laboratory results.

Rick Bonner, P. Geol., Exploration Manager of Forsys, is the designated Qualified Person responsible for all of Forsys' exploration programs as well as the person responsible for the contents of this news release.

Shares Outstanding: 47,379,700  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 562  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben