Löschung

Seite 4 von 5
neuester Beitrag: 06.07.08 00:03
eröffnet am: 02.07.08 22:07 von: Karlchen_II Anzahl Beiträge: 103
neuester Beitrag: 06.07.08 00:03 von: AbsoluterNe. Leser gesamt: 5129
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  

05.07.08 20:06
4

6934 Postings, 4596 Tage PolarschweinSo ein Quatsch

Gerade in öffentlichen Medien wird noch genauer auf solche Entgleisungen geachtet.

Vielleicht verwechselst du Satire, die gerne auch mal bösartig sein darf, mit plumpen primitiven Beleidigungen.

Und was immer der unsinnige Vergleich mit den ganzen Üblen der Welt soll, ist mir eh ein Rätsel.

Das hier ist ein Börsen- bzw. Talkboard. Also muss man darauf achten, dass es hier nicht zu verbalen Entgleisungen kommt.
Für hungernde Kinder und kriegsführende Länder sind andere Institutionen zuständig.

Ist aber ein tolles Totschlag-Argument.

Was regst du dich eigentlich an anderer Stelle über hohe Strompreise, unfähige Lehrer, unfähige Politiker usw. auf, wenn anderswo die Kinder verhungern und Umweltkatastrophen ganze Länder verwüsten?

05.07.08 20:20
1

59073 Postings, 7239 Tage zombi17Habe es doch geahnt:-)

Ich weiss wie man Reaktionen bekommt.
Persönliche Beleidigungen untereinander müssen nicht sein, falls sie doch vorkommen, geht eh alles seinen Weg.
Aber wenn man nur ein einziges Wort zuviel schreibt, oder eines weglässt, entscheidet es bei Ariva oft über du darfst posten oder du darfst nicht posten.

Ausserdem machen sich Totschlagargumente immer gut, das gibt der Sache die richtige Würze.

Ich weiss nicht ob du viel Kabarett guckst, aber da wird niemand ausgelassen, nett verpackt, aber oftmals ganz tief unter der Gürtelinie. Dagegen ist vieles was hier weggeknallt wird an Harmlosigkeit kaum zu überbieten.

Eventuell habe ich auch einfach nur ein anderes Empfinden, möchte ich nicht ausschliessen.

Klar kann man alles im Fernsehen als Satire oder schwarzen Humor verkaufen, hier sind es dann halt Entgleisungen die nicht in den Kram passen.

Ich schreibe doch sowas nicht, wenn ich mir da keine Gedanken drüber gemacht oder Vergleiche gezogen hätte.  

05.07.08 20:25
3

6934 Postings, 4596 Tage PolarschweinWas weiß ich denn, was hier sonst so gelöscht wird

Wir reden doch hier von diesem konkreten Fall. Und ein solches Wort wirst du in keiner Kabarettsendung finden, egal wieviele du guckst.

Aber gegen dein persönliches Empfinden und deine subjektive Wahrnehmung kann eh keiner gegen an argumentieren.

05.07.08 21:00

29411 Postings, 4955 Tage 14051948KibbuzimTalisker, Jon Game & überhaupt

Ich kenn die gelöschten Posts nicht,aber ihr seid offensichtlich eh der Meinung,daß Karlchen nicht seit gestern erst ein Rassist sei.

Ganz allgemein und ungewöhnlich kurz,gebe ich mal was zu bedenken.

Was ist Rassismus ?
Und schon klar,daß ihr net doffe seid,O.K - welche Formen von Rassismus gab und gibt es - wie definiert ihr den für euch  maßgeblichen,weil aktuell virulent und als modernisierte Variante von Bedeutung und Gefahr ?

Ich belaß es bei den Fragen,Antworten nicht erwartet,nur mal nachdenken.
Wenn ich selber was zu schreibe wirds erstens lang und außerdem,sollte ich mit deutlicher Sprache,eindeutigen Begrifflichkeiten hantieren und auch ein paar Dinge beim Namen nennen, dann ist das Posting bei der Löschorgie der Mods, sowieso gleich wieder weg.

Nur soviel:
Natürlich sind Araber an und für sich schion ein zweifelhaftes Konstrukt,eine Rasse sins sie schon gar nicht.

Die "kulturalistische" Auslegung des Begriffs würde ich erwarten und tatsächlich fühlen sich wohl auch viele durch den Konflikt mit dem Islam,durch Bücher wie jene vom "Kulturkampf" Huntingtons, darin bestätigt,daß im alten Europa (plus USA als Auswanderer) der alte Rassismus Marke Gobineau bis Himmler obsolet geworden ist aber in der Folge,und im Streit mit dem Islam immer deutlicher erkennbar,von einem neueren eben kulturell begründeten "Rassismus" abgelöst würde.

Ich halte es für geradezu gefährlich,sich der alten Nazi & Rassisten Terminologie zu bedienen,die "Rasse" - egal wie nun definiert noch immer im Sprachgebrauch intelligenter Menschen ihren Platz findet.
Es sollte Rosen- Hunde- und sonstigen "Züchtern" vorbehalten sein,von Rassen und Züchtungen zu schwafeln.

Vorurteile,"krude Vorstellungen",Ressentiments etc. ebenso wie aber auch eine formulierte Kritik und auch Ablehnung bestimmter Merkmale,Phänomene,Entwicklungen muß möglich sein,ohne dem bloßen Gefühl nach deshalb einen Rassismus zu konstatieren,den man von Anti-Rassistischer Argumentationsseite auf Nachfrage selbst meist nicht genau zu erklären weis.

So irgendwie eben,anrüchig...dabei kann man "Merkmale" & "Phänomene" durchaus zum gegenstand der Kritik machen,ohne das dies irgendetwas mit Physiognomie,Nasen oder anderem irrationalem Schwachsinn zu tun haben muß,wie er zugegeben von einer Minderheit minder begabter Brauner noch immer irgendwie geglaubt wird.

Es ist der Streitpunkt,ob man sich nicht doch anmaßen darf,bestimmte kulturelle Erscheinungsformen, Traditionen und identitätsstiftende Verhaltensweisen zu kritisieren, und gegebenenfalls aufs schärfste zu verurteilen,nicht nur persönlich abzulehnen.

Wenn deutliche Worte einerseits auf ein nurmehr schwammiges Verständnis von "Rassismus" andererseits treffen,dieser als Vorwurf weniger begründet als vielmehr "gerochen" wird, dann kanns passieren,daß trotz bester Absichten und der Geschichte zurecht geschuldet, nicht nur ein heilloses Durcheinander den Begriff des Rassismus endgültig ad Absurdum führt.
Schlimmer noch ist der Umstand,daß inmitten des Durcheinanders eine Gefahr übersehen wird,daß nämlich im Prinzip der "kulturalistischen" Rassismus These ungewollt eine Bedeutung zukommt,weil man sich aus Angst vor dem Braunen Totalitarismus so sehr gegen eine ätzende und nicht auf Ausgleich und Toleranz ausgelegte Kritik kultureller und religiöser Wahnsinnszustände versperrt und wehrt,daß man sich zwar eine lobenswerte Sensibilität bewahrt hat. Nur trifft die sensible Nachsicht immer häufiger die falschen, nämlich jene,die tatsächlich eine totalitaristische Gefahr darstellen und der Groll, die Abwehrreaktionen,die Zensur -- sie treffen jene,die vor der Gefahr warnen.

Freilich trifft man,je länger und konfuser das Thema erörtert wird,in Deutschland noch mal mit höherer Trefferquote,immer auch ein paar richtige,ehrlich-dumme Rechtsextreme,die allerdings auch keinen klaren Begriff vom Rassismus mehr haben,aller widerlichen Rethorik zum Trotz.
Man muß gerade dann,wenn nicht seicht und belanglos dahergetalkt wird schon genauer hinhören heute,wenn die Sprache,den Zuständen durchaus angemeßen,derber,deutlicher und direkter ausfällt,als für gewöhnlich üblich im öffentlicghen Diskurs.

Wer ist letztlich ein strunz-dummer deutscher aufRechter Depp,der den Muslim zur Befriedigung seiner Haßgefühle benutzt,von Dummheit und Kleingeist geleitet. Konnte man bei ARIVA von einschlägiger Seite durchaus immer wieder mal bewundern,daß es solche Aktivisten noch gibt,und man wird garantiert auch in Zukunft auf vorgebliche "Islamkritik" stoßen,die eben doch nur gequirlte braune Scheiße ist.

Man sollte aber nicht voreilig abschalten,wenn mit aller Deutlichkeit und ohne Rücksicht auf eine falsch verstandene "Toleranz" und ein unangebrachtes Verständnis,der Islam grundsätzlich einer Betrachtung und Kritik unterzogen wird,die z.B. auch mit den zahlreichen Märchen aus Tausend und Einem Feuilleton hart ins Gericht geht und sie der Lüge und historischen Falschdarstellung überführt,es dabei aber nicht beläßt,sondern gegen den Zeitgeist des "Dialogs" klar Grenzen zieht und den totalitären, faschistischen Charakter als solchen benennt und ihm den Kampf ansagt.

Mal sehen,ob sich im Rythmus der letzten Zeit wieder ein ahnungsloser Moderator findet,um rituell zu löschen.
Trotz all der Anstrengungen,wortreich und doch zurückhaltend eine Meinung zu formulieren die sich selbst der Schärfe beraubt,um nicht total hirnrissig von Denunzianten und Dilettanten in Co-Produktion gelöscht zu werden,als eine vermeintlich "rassistische" oder so irgendwie (NICHT) - verstandene.....
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

05.07.08 21:07
1

59073 Postings, 7239 Tage zombi17Das ist doch das was ich schon

seit langem zu erklären versuche. Und ich bin noch ein humaner Mensch!
Man kann Probleme nicht wegsperren.

Sorry, meine Currywurst ist angekommen.

Weiter gehts

Und wiedermal die gleiche Floskel, ich weiss was in den Köpfen der meissten Menschen ist, sie sprechen es nicht öffentlich aus, aber weit auseinander mit Karlchens Theorie ist das meisst nicht, selbst Typen denen ich solch eine Denke nie zutrauen würde überraschen mich immer wieder. Und mit wegsperren bekommt man nichts aus der Welt geschafft, soviele staatliche Unterkünfte könnten wir nie bauen.

Wir sind ein befohlendes Einwanderland, kein gewolltes. Es gibt keinen Deutschen der keine Bürgerinititave starten würde wenn neben seinem Haus ein Schreiturm errichtet werden soll. Es gibt unzählige Beispiele, wenn die Menschen denken sie sind unter sich, dann kannst du Sprüche hören die selbst ich noch nie gehört habe.

Das ich mit meinen Meinungen oder Beobachtungen immer wieder den Nerv treffe ist volle Absicht. Es ist nicht alles rosarot, auch wenn es einfach ist es immer wieder zu behaupten und es jedem glaubhaft machen zu wollen. Man könnte jetzt noch drüber diskutieren wessen Schuld das alles ist, aber das wäre zu müssig.

Ich habe es jetzt nochmal in Ruhe durchgelesen, bin echt am zögern es abzuschicken, aber da steht nichts drin was nicht der Wahrheit entspricht.

Das das nicht jedem passt ist mir auch klar, aber Toleranz bedeutet alle Seiten zu sehen.
Auch wenn es manchmal schwer fällt und mit der eigenen Anschauung nicht in Einklang zu bringen ist.

Klar hat Karl vollkommen überzogen, aber ich denke das er auch nur provozieren möchte, das war halt mit drei Pullen Wein intus, vermute ich. Ausserdem war wahrscheinlich das Harfenkonzert schlecht, da kam vieles zusammen.

Um es auf den Punkt zu bringen: Es kann keiner kommen und über aller Köpfe befehlen: Alles ist gut! Das funktioniert nicht.  

05.07.08 21:27

29411 Postings, 4955 Tage 14051948KibbuzimPolar,ich kanns nicht laßen und sag jetzt

einfach mal:

"Ziegenficker" !!!

Nicht zu dir,und auf niemand anders hier bezogen.

Es ist auch nicht original von mir,sondern es war Theo van Gogh,der in aller Öffentlichkeit knallhart "unter die Gürtellinie" schlug.
Ein Provokateur eben,Anracho,der seinesgleichen leider meist vergebens suchte,bevor er öffentlich hingheschlachtet wurde.

Kabarettist,doch das war er schon auch und er hat erklärt,was es mit den "Ziegenfickern" auf sich hatte.
Sprich,er schilderte eine konkrete Situation,irgendwo in einem fernen Land,eine die dort landesüblich nach alltäglichen Regeln behandelt und bewertet wurde....
Laßen wir das,entscheidend,und das erst löste wirklich Wut und Empörung aus,was "fäkal" daher kam,gab ein prima Beispiel ab über die Verfaßtheit einer gewißen Religion und Kultur,wie sie von nicht wenigen Angehörigen (nicht allen natürlich) dieser Kultur verstanden und praktiziert wird.
Und er hat den Bogen weit gespannt,oder auch nicht,als er das hinter der Ziegenficker Anekdote "verborgene" ans Licht zerrte und in Bezug setzte zu dem was im hiesigen Kulturkreis zum Thema Sodomie,Sex,Frauen,Religion und überhaupt frei gesagt werden kann.

Das schon kurze Zeit danach weithin van Gogh als vermeintlicher "Ziegenficker" bekannt und angegriffen wurde,die dahinter stehende geschichte aber kaum wem bekannt war,ist auch nur ein kleines Beispiel,daß man sich am fäkalen sehr gerne erregt,statt über die Intention der sprachlichen provokation nach zu denken.

Und das reicht mir schon mehr als gut tut,weil man sich zwar,was das ficken von Haustieren betrifft zu unterscheiden scheint,in Bezug auf die Freie Sprache und kritische Diskussion aber,wenn auch aus einer anderen Haltung heraus,doch schon eine bedenkliche  Annäherung an das stattgefunden hat,was eigentlich im Geiste durch jahrhunderte voneinander verschieden sein müßte.
Oder wies ein anderer Provokateur formulierte,treffend,Hurrah - tolerant lächelnd übt man sich in Kapitulation,ich kann das nicht immer gut zynisch ignorieren, zugegeben.
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

05.07.08 21:28
2

6934 Postings, 4596 Tage PolarschweinWozu jetzt noch ne Grundsatzdiskussion vom

Zaun brechen, die hier schon gefühlte 20 mal geführt worden ist?

Wer pauschal ganze Volksgruppen beleidigt und diffamiert, hat in diesem Forum nichts verloren - ist doch gar nicht so schwer zu verstehen.

Aus welchen Motiven das gepostet wurde und wieviel er vorher getrunken hat, ist vollkommen egal.

05.07.08 21:36
2

59073 Postings, 7239 Tage zombi17Naja, kann man natürlich so beenden

Aber besonders weitsichtig ist das nicht.
Wo ist der Unterschied zwischen scheiss Araber oder Scheiss Italiener, bei scheiss Italiener wurde noch nie etwas gelöscht,  bei scheiss Spanier, scheis Russen oder scheiss Holländer übrigens auch noch nicht.

Immer nur wenn es Richtung Nahen Osten geht. Ist schon merkwürdig.  

05.07.08 21:37

29411 Postings, 4955 Tage 14051948KibbuzimIch diskutiere manchmal gerne,sorry !

Habe aber ja zu Anfangs schon geschrieben,daß ich Karlchens Postings nicht lesen konnte,dshalb auch,kam Karlchen in den beiden Postings nicht vor....

Was Grundsatzdiskussionen angeht,hab ich auch nicht immer Lust drauf,aber manchmal schon,angefangen hab ich außerdem nicht und überhaupt,auch wenn ich keinen  Bock drauf hab, find ich sie trotzdem sinnvoll.
Meinem Kopf schaden sie jedenfalls nicht,natürlich kann man aber auch über das Wetter von morgen oder in 4 Wochen plaudern,und das soll jetzt keine versteckte Beleidigung sein,ich schwöre beim Barte...
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

05.07.08 21:38
1

59073 Postings, 7239 Tage zombi17Die scheiss Engländer habe ich vergessen

05.07.08 21:50
2

6934 Postings, 4596 Tage PolarschweinLieber Kibbuzim,

was würdest du davon halten, wenn hier jemand seinen Thread mit dem Wort "Judenpack" eröffnet?

Würdest du dann auch schöngeistige Überlegungen über die inhaltliche Bedeutung des Begriffs Rassismus im Wandel der Zeit anstellen?

Oder würdest du nicht doch eher dafür sorgen, dass das entsprechende Posting gelöscht wird, denn genau das war es, was Karlchen gepostet hat(ersetze Juden durch Araber).

05.07.08 21:50
3

26159 Postings, 6044 Tage AbsoluterNeulingScheiss-ARIVA

-----------
Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage,
nicht für das, was Du verstehst.

05.07.08 21:57
2

59073 Postings, 7239 Tage zombi17Genau AN, hier stehen fast alles drüber

wenn sie angegangen werden.

Aber bei Problemgebieten meint jeder sein Bestes geben zu müssen.

Dabei ist es weit über alle Grenzen bekannt, dass z.B. die Juden über einen sehr ausgeprägten Humor verfügen. Kein Volksstamm kann sich wahrscheinlich mehr selbst auf die Schüppe nehmen als die Juden.

Das wird hier nur sehr verkannt oder verdrängt.  

05.07.08 21:59
1

26159 Postings, 6044 Tage AbsoluterNeulingIch hätt es nicht gelöscht,

zumal die Meldung eine Retourkutsche der Rechtsaussenfraktion war.

Andererseits...

#87 soll heissen, dass wir durch unsere Nationalen Freunde schon sehr weit gekommen sind.
-----------
Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage,
nicht für das, was Du verstehst.

05.07.08 22:02

59073 Postings, 7239 Tage zombi17Gelöscht hätte ich es, vielleicht

Ne Stunde besänftigen, dann wäre auch gut gewesen. Aber nicht 2 Tage später weil es die Helden fordern, das ist ein Rotz den ich eh nicht gebacken bekomme.  

05.07.08 22:17
1

6934 Postings, 4596 Tage PolarschweinTja AN

Da irrst du leider. Gemeldet hatte ich das, ob noch andere, weiß ich nicht.

Und wenn du sonen Rotz stehen lassen würdest, dein Ding. Hat halt jeder andere Maßstäbe.

Andere finden wiederum nichts dabei, wenn das Forum mit Pin-Up-Bildchen vollgemüllt wird.
Ist doch nichts dabei, sieht man doch an jedem Kiosk...

Ungefähr die gleiche Argumentationsschiene.

05.07.08 22:20

59073 Postings, 7239 Tage zombi17Nicht ganz, Polarschwein

Wenn man noch nicht lesen kann ist es egal was wo steht.

Aber für Pin Up Bildchen und beschämende Fragen muss man nicht lesen können.  

05.07.08 22:23
1

6934 Postings, 4596 Tage PolarschweinNa jetzt aber :-)

Das Problem der Noch-nicht-lesen-könnenden-und-Arive-betrachtenden ist doch eher verschwindend gering, auch wenn es den einen oder anderen Einzelfall geben mag *g*

05.07.08 22:25

59073 Postings, 7239 Tage zombi17Na super

Haben wir doch alle wieder die Kurve gekriegt:-)  

05.07.08 22:30

29411 Postings, 4955 Tage 14051948KibbuzimPolar,habs doch dreimal gesagt jetzt

das ich nix gutgeheißen hatte,weil bis eben,ich nichts wußte von Karlchens Posting.

Grundsätzlich finde ich es tatsächlich wichtig sich nmit dem Islam zu beschäftigen,wieso weshalb dürfte sich jeder selbst denken können,ich hab deutlich meine Kritik,das hab ich auch gesagt,ich hab nix von Scheiß Arabern oder ähnlichem geschrieben und auch nix dergleichen gut geheißen.
Aber das "wir",wenn nicht hier,dann anderswo,nicht zum letzten Mal +über die Geschichte und Kultur des Islams disktiert haben,das ist sonnenklar.

Und ich will eben weder Stammtisch Sprüche,noch einfach Scheiß Araber,das Benzin ist zu teuer,noch will ich daß die NPD oder aber gewiße Personen bei ARIVA versuchen politisches Kapital zu schlagen mit einer vermeintlichen "Islamkritik"...

Ich hab auch Verständnis für "Überreaktion" gezeigt,für Selbstzensur aus Angst vor dem Erstarken der braunen Dumpfbacken,aber ich bin eben auch überzeugt,daß dies in die Hose geht.
Und klaß mal das "Pack" weg,schau dir an,aus welchen fadenscheinigen Gründen,Muslime sich beleidigt fühlen,über mangelnden "Respekt" klagen und entweder friedlich Zensur fordern und bewirken oder eben in anderen Gefilden die Massen aufhetze.

Doch sie müßen Karrikaturen,Witze und erst Recht Kritik erdulden.
Man muß nicht die Gläubigen vor dem Lachen schützen,sondern die Lachenden vor den Gläubigen.

Die Sache wird auch nicht besser,wenn sich die Katholische Kirche hier und da aufmacht die muslimische Eingeschnapptheit für sich nutzen zu wollen und wieder Leute wegen "Gotteslästerung" vor den Kadi bringen will.

Von mir siehst du keine Lubowitzer oder Naturei Kata hier als Zeugen für sonstwas auftreten, daqs ist die sache der "Israel-Kritiker".

So wie die Juden z.B. mit Monthy Pythons Leben des Brian leben müßen und lachen sollten,und das tut die Mehrheit -- so haben eben auch Muslime mit Spott gesittet umzugehen.
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

05.07.08 22:53
3

6934 Postings, 4596 Tage PolarschweinMag ja alles sein, aber hier gings eigentlich um

die Löschung des Eingangspostings, das du ja nicht gelesen hast.

Wenn ein Posting mit der Überschrift Araberpack beginnt, erübrigt sich wohl eine inhaltliche Diskussion.
Es gibt bestimmte Spielregeln, an die man sich in zivilisierten Kreisen halten sollte und wer das nicht macht, fällt als Gesprächspartner eben durch den Rost.

05.07.08 23:03

29411 Postings, 4955 Tage 14051948KibbuzimSo,ein letzter Versuch

ich widersprech dir doch überhaupt nicht.
Dennoch hab ich manchmal Bock was zu schreiben,mehr als zwei Sätze.
Schlimm genug,daß jedes posting vom Denunziantengesindel gescannt wird und es schon bald kein Spaß mehr macht,weil alles gelöscht wird,jetzt soll ich mich etwa entschuldigen, weil ich mich geäußert hab,obwohl doch schon das Eingangsposting.....

Noch mal ich hab den Thread nicht aufgemacht,mein Geschreibe muß ja niemand lesen.
Ich hab aber werder den Thread in irgend ne "Scheiß Araber " Richtung gelenkt oder was relativiert (was ich nicht kannte) und die Beiträge von euch,die drehten sich zwar um den Gesperrten,aber war doch alles zivilisiert....

Ist mir jetzt aber wirklich zu schwierig hier,wenn du jetzt schon genervt bist - und der Rest scheints auch,
Mea Culpa - geschieht garantiert wieder,aber wies den momentanen Anschein hat,Tendenz abnehmend.
Ab nach YouTube und so, Musike...

Viel Spaß noch,  Kibbuzim
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

05.07.08 23:09
2

6934 Postings, 4596 Tage PolarschweinIch bin nicht genervt.

Ich denke nur, hier in diesem Thread ist der falsche Ort für eine solche Diskussion, deswegen habe ich auch keine große Lust darauf einzugehen.

05.07.08 23:11
2

29411 Postings, 4955 Tage 14051948KibbuzimBist Du doch !

-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

05.07.08 23:17

59073 Postings, 7239 Tage zombi17Bist du doch:-)

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben