SMI 12?375 1.6%  SPI 15?782 1.6%  Dow 35?209 1.8%  DAX 15?381 1.4%  Euro 1.0447 0.7%  EStoxx50 4?137 1.4%  Gold 1?778 -0.3%  Bitcoin 45?464 0.3%  Dollar 0.9260 0.8%  Öl 73.4 4.6% 

ARD-Sendung über amazon.de am 13.02.2013

Seite 4 von 5
neuester Beitrag: 10.12.14 14:44
eröffnet am: 14.02.13 09:48 von: Peter Silie Anzahl Beiträge: 108
neuester Beitrag: 10.12.14 14:44 von: K.Ramel Leser gesamt: 14115
davon Heute: 9
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  

28.04.13 14:23
1

4166 Postings, 3697 Tage Peter SilieAmazon heißt Wachstum vor Gewinn titelt die FAZ

am 27.April

Ich zitiere aus dem Artikel (Journalistenkürzel KNO):

Auf einen hohen Gewinn legt Jeff Bezos, der Gründer von Amazon, nach wie vor keinen Wert.Ihm geht es alleine um Wachstum.[] Bisher zahlt sich die Expansion in neue Geschäftsfelder vor allem für die Amazon-Aktionäre aus - das Papier notiert mit rund 260 USD weiterhin in der Nähe seines Allzeithochs von USD 285
[] Der Umsatz ist um 22 % auf 16,1 Milliarden Dollar gestiegen, warum aber ist der Nettogewinn um 37 % auf 82 Millionen Dollar gefallen ?

In dieser Entwicklung spiegelt sich der ehrgeizige Investitionskurs wider. Und Amazon wächst so aggressiv wie kein anderes Unternehmen. []

Der Konzern betreibt riesige Rechenzentren, die unter der Marke "Amazon Web Services"
sogenanntes Cloud Computing anbieten, also dritten Unternehmen nach Bedarf Rechenleistungen über das Internet bereitstellen. Hier ist Amazon Wettbewerber etablierter
IT-Konzerne. Mit dem Tabletcomputer Fire und der dazugehörenden Leihbücherei macht Amazon wiederum Apple Konkurrenz. []

Trotz der positiven Umsatzentwicklung lastet die Konsumzurückhaltung in Europa durchaus auf der Gewinn-und-Verlust-Rechnung. Die Erlöse außerhalb des amerikanischen Heimatmarktes legten nämlich nur um 16 % zu. In derselbben Zeitspanne des Vorjahres war es noch ein Plus von 31 Prozent.[]

Das Bundeskartellamt prüft, ob der Konzern den Wettbewerb zwischen verschiedenen Marktplätzen im Internet unzulässig einschränkt. Im Zentrum der Untersuchung steht eine
"Preisparitätsklausel". Diese untersagt dritten Händlern, Produkte, die sie auf Amazon-Marktplätzen anbieten, an anderer Stelle im Internet günstiger zu verkaufen.

Zudem läuft am Standort Hersfeld eine Urabstimmung, was in Kürze zu einem Streik führen könnte. Verdi fordert den Abschluß eines Tarifvertrages entsprechend den Regelungen im Einzel- und Versandhandel.  

14.05.13 19:20

4166 Postings, 3697 Tage Peter SilieHeute Streik bei Amazon Hersfeld und Leipzig

Ziel des Streiks ist der Tarifvertrag, wie er im Einzel- und Versandhandel angewandt wird.

Amazon dagegen besteht auf der "Eingruppierung" in die Sparte Logistik, weil da die Löhne deutlich unter denen des Versandhandels liegen.  

14.05.13 19:21

4166 Postings, 3697 Tage Peter Siliedie Quelle für # 77 ist ZDF Nachrichten um 19 Uhr

18.05.13 12:03
2

30642 Postings, 5417 Tage Kronios#77: wenn man mit kämpfen muss wie man

einjustiert wird... das nennt man in Deutschland Gewerbefreiheit..

Wenn Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände darum kämpfen, wie man eingruppiert wird, dann nennt man das Tarifautonomie. Die Spartengruppierung kann sich wohl kaum auf ein Unternehmen beziehen.

Ja.. Amazon ist günstig.. man kann auch billige Friseure haben.. und sich dann frischgeschnipselt über Niedriglöhne beschweren...

Das Prob ist easy... Der Konsument will billich... jajajaja.. kauf ich 10%geilllll. Wenn der Konsument bereit wäre, den Preis zu zahlen, der nötig ist, um gute Arbeit angemessen zu bezahlen, dann würde es Amazon nicht geben. Denn hinter Amazon sitzt nicht Bezos, sondern der Spekulant.. und der will Rendite.. Bezos lässt man laufen, die Rendite .. nuja.. aber der wächst ja wie Sau.. und damit auch das Vermögen des Spekulanten.
Konzerne und fair, das passt nicht zusammen.. da hilft auch keine Gewerkschaft, die wollen ja nur Macht..
Traurig ... ja.. aber Du weisst ja.. wir sind solange Homo sapiens, bis es kracht..
Obs dann kracht und einer Krieg macht, weil er mehr Macht will.. oder obs dann kracht, weil die Leute von zu viel Macht die Schnauze voll haben.. egal.. sapiens... der Weise..  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

18.05.13 12:24
3

4166 Postings, 3697 Tage Peter SilieKronios, wir beide sind selbständig

und wir wissen sehr wohl, wovon wir reden....

Für Selbständige gibt es keine Einkommensgarantie und keine Garantie auf Reichtum....
Entweder sie überleben, werden möglicherweise wohlhabend, vielleicht auch reich....
oder sie gehen unter....

Für alle diese Möglichkeiten gibt es Beispiele....

Ob ich mich als Selbständiger selbst ausbeute oder nicht, das ist mein "Privatvergnügen".
Wenn ich aber Beschäftigte "habe", dann gilt für mich schon noch sowas wie die Regel des hanseatischen "ehrbaren Kaufmanns", zu der eben auch gehört, daß ich die Kuh gut behandeln muß, soll sie mir Milch geben....

Daß Konzerne nicht notwendigerweise meine Einstellung teilen müssen, ist mir schon klar.-

Aber drüber zu reden - und das Thema im (öffentlichen) Bewußtsein zu behalten ist ebenso legitim wie die Gespräche über Hauptverhandlungen, Aktionärsträume, Banken- und Finanzkrisen....

Daß die Globalisierung nicht aufzuhalten ist, das weiß ich natürlich auch.
Und daß wir Charly Chaplins Film "Moderne Zeiten" aus den 20-ern teilweise längst überholt haben, weiß ich ebenfalls...

Aber muß ich denn freiwillig ALLES mitmachen , solange ich noch die Wahl zwischen mindestens 2 Möglichkeiten habe ??

Ein schönes Pfingstwochenende
wünscht
Peter Silie  

18.05.13 12:46
2

30642 Postings, 5417 Tage KroniosPeter: du hast eigentlich mit zwei Worten

alles gesagt...

Du nanntest den hanseatischen "ehrbaren Kaufmann".

Ich nehme das frühere HGB (steht noch drin... egal), das nicht durch internationale Gepflogenheiten verwässert wurde... und zitiere den "ordentlichen und ehrbaren Kaufmann"...

Es gibt "Wilde", die in Wüstenregionen leben.. und keinen Baum umhauen, weil sie wissen, dass dann die nächsten keinen Baum mehr haben. Man spricht von niedrigen Kulturen und bescheidenem Wissen.
Es gibt "Hochkultur", da laufen die Leute mit Handy am Ohr, sie manipulieren Gene, obwohl sie keine Ahnung haben, was die machen, sie bauen Nahrung an um damit ins nächste Public Event zu fahren... Man spricht von Hochkultur und überschäumendem Wissen. Man ist ach so sozial vernetzt, man ist immer informiert und informiert andere über den ersten Pfurz des Hauskaninchens... JA.  das ist Wissen.... JAA.. das ist der Homo sapiens...

Leider hat man in der Hochkultur den Menschen vergessen. Und leider gibts den kleinen guten Buchladen mit der informierten lady oder dem Bücherwurm nicht mehr. Deswegen können wir nichts mehr dagegen machen. Leider gibts Tante Emma nicht mehr.
Aber dafür gibts Aldi und Amazon. Ist ja billiger auch.. kann ich MEHR haben... Brauch ichs?? ne.. Aber dann bin ich geiler als der Nachbar...
Du hast Modern Times genannt.. schau Dir ma den alten "Big Brother".. das ist längst überholt...
Es gibt ein Lied von Haindling.. indem kommt der Text vor (inhaltlich zitiert) "Der Mensch ist das einzige Wesen, das auf dem Ast sägt, auf dem er selbst sitzt"... Homo SAPIENS.. der WEISE...

Ich wünsche Dir auch ein schönes Pfingsten...

P.S. Bleibe einfach ein Mensch.. und freu Dich an dem, was noch schön ist.. Ich hab ein Rotkehlchennest vor dem Schlafzimmer direkt... und hör denen zu, was die erzählen... Manchmal pfeif ich Ihnen was zurück... und die antworten... ich leg mich extra zur Pfeifzeit ins Bett... und... komisch... ich denk dann nicht an Aktien, an Datenbanken, an geile Autos oder was.. sondern ich höre ziooo ziooo siehhhh ziepp zirppp... ?? hmm... ?? und dann sagt er zioo zipp tschirp tschirp.. und ich frag mich, was der wieder denkt...

-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

18.05.13 13:17
2

4166 Postings, 3697 Tage Peter Siliejou, im Mai tschilpen sie schon um 4 Uhr morgens

freu ich mich ja auch.....

und ich "sammle" die kleinen, je altmodischer destolieber Buchhandlungen...
die gibts noch, Kronios

wenn Mensch sie sucht und finden WILL

und wenn wir in einem Land wie Deutschland nicht anfangen, unsere eigenen Verbrauchergewohnheiten zu verändern, brauchen wir nicht mit dem Finger auf "die Zustände" in Bangladesch zu zeigen, wo regelmä0ig Hunderte Menschen ums Leben kommen, damit unsere "Geiz ist Geil" Mentalität bedient werden kann.  

18.05.13 13:42
3

30642 Postings, 5417 Tage Kroniosich hab noch nen alten Bücherwurm

Antiquariat.. der ist auch echt gut.. und sagt dann.. in der Kiste ist Schrott musste nicht guggen... jo.. 95% Schrott, 4% brauchbar, 1 % geil. Und bei den 4 %.. na da frag ich ihn...

bei Amazon kriegste gaaaanz tolle "Userbewertungen"... klar.. hamms alle gekauft.. aber wenn ich Schund verkaufen will.. kauf ich auch ein Exemplar.. Mark Twain, der Nachlass... Schweineteuer... aber egal.. wollt ich für meine Mutter.. 3 Bewertungen.. alle hypergeil... habbich meiner Mutter gesagt.. ich hab dann was zum Burzeltach.. dauert aber noch... irgendwann kam dann ne Bewertung: aufpassen.. das Zeuch wurde a) schon veröffentlicht und nur neu zusammengestellt.. und obwohl es heisst "das komplette" steht ganz klein vorn.. das ist der erste von drei Bänden.. ätsche.. kauf ihn nur sauteuer.. dann kaufste die andern auch..
Ich bin zu meinem Bücherwurm... und hab gesagt.. hör ma.. Mark Twain.. Memoiren und so.. der sagt.. Moment.. kommt mit zwei Wälzern... sagt hier.. das rechte ist besser... sag ich.. gekauft.. is zwar von anno wasweissich.. aber alles drin und keine Geldmache..

jo.. thats the difference..  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer

27.05.13 09:43
1

9533 Postings, 3444 Tage mexx8888Bye bye, Amazon - wir steigen aus

Der Internet-Riese Amazon steht nicht nur wegen des Umgangs mit Leiharbeitern im Kreuzfeuer der Kritik. Nun machen zwei kleine Buchverlage ihrem Ärger Luft. Aus Protest gegen das Geschäftsgebaren von Amazon kündigten sie ihre Kooperationsverträge.

www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/...t/Bye-bye-Amazon-wir-steigen-aus
 

 

27.05.13 10:04
4

3888 Postings, 4163 Tage S.SmithIch kauf trotzdem bei Amazon!

Jeder schafft da freiwillig, KEINER wird zu irgendwas gezwungen!
Sei es drum...und einen Vergleich zu Ländern wie Bangladesch oder Thailand könnt ihr im Beispiel Amazon gleich bleiben lassen!

Ihr empört euch doch auch nicht drüber was Putzkräfte oder Bäcker verdienen...fragt die mal nach deren Stundenlohn, die machen das auch freiwillig!

Überflüssige Debatte!  

27.05.13 10:08
2

9533 Postings, 3444 Tage mexx8888Ich empöre mich momentan darüber,

dass Amazon keine Steuern in Deutschland zahlt bzw. fast keine. Und die Buchhandlung "Wurm" in der Stadt muss ihren Gewinn versteuern. Das dort jeder "freiwillig" arbeitet, kann sein.

Ich mache es wie die Reisenden, im Reisebüro (Amazon) informieren und im Internet (beim Händler) kaufen. Klappt oft, aber nicht immer. 

 

27.05.13 10:12
7

10616 Postings, 4595 Tage rüganerUuuh,2 kleine Buchverlage kündigen

da wird der 60-Mrd.-Umsatz-Startup aber zittern ;)
Anfangsgehalt bei amazon 9,30, dazu gibts nach kurzer Zeit Leistungszulagen und Aktien...

Und JEDERMAnn kann sein Buch dort selbst vermarkten ohne Verlags-Wasserkopf - genial.

Beim selbstgeschriebenen e-book bleiben dem Autor 70 % des Erlöses.
Geh mal zu Verlag und frag nach, was da so einem Schriftsteller bleibt.  

27.05.13 10:19
2

9533 Postings, 3444 Tage mexx8888@rüganer

Amazon muss seine Gewinne nicht versteuern, bekommt auf der anderen Seite Subventionen. Der Steuerzahle wird 2-3 verarscht. Ich weiß, dass Dir das nicht gefällt. Das kann keinen gefallen, nur Amazon

 

27.05.13 13:36
1

5640 Postings, 3124 Tage K.RamelUnd wer bildet aus? Amazon vielleicht?

Oder der "kleine" Händler vor Ort....?  

27.05.13 15:05

15373 Postings, 4918 Tage king charleshier mal eine Lanze für Amazon brechen

27.05.13 15:46

5640 Postings, 3124 Tage K.Ramel# 93 Schön für das Mädchen

daß sie so viel Verständnist und Entgegenkommen bei Amazon erfahren hat.

Ich frage mich nur, warum sie dann nicht in der Firma geblieben ist.....  

27.05.13 15:53

15373 Postings, 4918 Tage king charlesin der Firma geblieben ist.....

hat sie doch geschrieben
-----------
Grüsse King-charles

06.08.13 14:41

5640 Postings, 3124 Tage K.RamelIn den Finanznachrichten.de


ist heute zu lesen, daß Amazon (wie viele Online - Händler) unter einer Flut von Rücksendungen zu leiden haben, die der Fma 20 Euros je Rücksendung kosten.

Nun hat sich Amazon zu einem drastischen Schritt entschlossen:

Kunden die regelmäßig zu viel bestellen und davon dann regelmäßig mehr als defr Durchschnittsbesteller zurückschicken, werden bei Amazon gesperrt.

Und sollen - so der Artikel bei Finanznachrichten.de - keine Möglichkeit haben, ein neues Kundenkonto zu eröffnen, oder ihr gelöschtes Konto zu re-aktivieren.

Ein Modell, das andere Versandhöndler sicher genau beobachten werden.  

06.08.13 16:16

5640 Postings, 3124 Tage K.Ramelp 96 Ergänzung


Interessant wird die Sperrung eines Amazon-Kundenkontos für Besitzer eines Kindle-E-Book Readers....

denn E.Books für Kindle gibt's NUR bei Amazon und Amazon macht für die Kindle-Kunden keine Ausnahme, sollten sie von der Sperrung ihres Kundenkontos betroffen werden.

Nach der Sperrung des Amazon-Kontos können nur die bereits gekauften E-Books gelesen werden, aber keine neuen E-Books bei Amazon gekauft werden.

Es ist also zu überlegen, ob man einen e-blook Reader nicht doch lieber beim stationären Buchhandel kauft.  

25.11.13 12:26

5640 Postings, 3124 Tage K.Ramel...Amazon will Beschäftigte nicht nach


Einzelhandeltarif bezahlen, sondern weiterhin nach dem  (für den Arbeitgeber) wesentlich
günstigeren Logistiktarif löhnen....

In Leipzig und Bad Hersfeld - beides Amazon Umschlagszentren - wird über Streik jetzt in der Amazon-Hochsason vor Weihnachten nachgedacht.....

Stellt Euch vor, es gibt Amazon - und keiner will dort ver- oder kaufen !  

30.06.14 17:35

5640 Postings, 3124 Tage K.RamelIn Frankreich wehrt man sich gegen Amazon so

30.06.14 17:49

10328 Postings, 7572 Tage chartgranateAmazon macht mit

seinen Angestellten was es will und verarscht die von A-Z ....und keinen juckts.Ein Rekordquartal jagt das nächste und Amazon ist beliebt im Volke wie noch nie.Tja.......Heuchelei und Doppelmoral sind die ständigen Begleiter des empörten Gutmenschen....wenn sein eigener Geldbeutel vermeintlich ein wenig entlastet wird.
Damit ist jetzt hier niemand direkt gemeint...ein paar old school Typen die so etwas tatsächlich zum Anlass nehmen dort nicht zu bestellen gibt es ja tatsächlich ,aber es ist eine verschwindende Minderheit ,leider nur  ein Mückenstich am Ar... des Elephanten.

Stellt Euch vor Amazon (und andere! ) treten die Arbeitsrechte und moralischen Verpflichtungen eines Arbeitgebers mit Füssen....und die Menschen füllen Ihnen das Bankkonto dafür !  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben