Hamburger Hafen macht sich fein. HHLA Neuemission

Seite 49 von 49
neuester Beitrag: 15.10.20 09:07
eröffnet am: 04.10.07 22:19 von: Chilly Anzahl Beiträge: 1217
neuester Beitrag: 15.10.20 09:07 von: dat wedig n. Leser gesamt: 313749
davon Heute: 36
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 |
Weiter  

12.08.20 08:54

6625 Postings, 5161 Tage VermeerEs gibt halt keinen Ausblick

andererseits gibt es auch keinen Verlust... Insgesamt kann ich nichts Wegweisendes im Q2-Bericht erkennen. Auf mich hat er einen überwiegend beruhigenden Effekt.  

12.08.20 14:47

6625 Postings, 5161 Tage VermeerMir scheint, da standen manche

Kaufwilligen abwartend da bis die Zahlen kommen?  

21.08.20 14:02

6625 Postings, 5161 Tage VermeerHeute ex-Dividende

aber ich finds etwas eigenartig, dass man bis Anfang September entscheiden soll, ob man neue Aktien als Dividende haben möchte, ohne dass der Ausgabekurs dieser Aktien vorab bekannt ist.  

21.08.20 14:14

77 Postings, 216 Tage schreischattenfrage :

bekomme ich noch einmal extra post vom hhla wo ich meine entscheidung

aktien / bar  mitteile ?

steh aufm schlauch gerade.......

gruss  

21.08.20 15:10
1

6625 Postings, 5161 Tage VermeerAber auf dem Schlauch steht

die Info nicht, sie steht auf dieser Webseite:
https://hhla.de/investoren/veranstaltungen/...onen-zur-dividende/faqs

Kurzzusammenfassung: Wenn man sich gar nicht rührt, bekommt man Mitte September die gesamte Dividende in bar. Für Aktien muss man sich dort melden.
 

21.08.20 18:11

77 Postings, 216 Tage schreischattendanke

danke für die info.   :-)  

01.09.20 09:07

222 Postings, 184 Tage dat wedig nich ist .Ich habe mich für die Aktien entschieden...

...wie sieht es bei Euch aus?  

01.09.20 10:21

6625 Postings, 5161 Tage Vermeermir schien

das lohnt sich irgendwie nicht, wenn man da ein-zwei Dutzend Aktien eingebucht bekommt. Wenn ich so 1000 bis 2000 Stück hätte, wäre es was anderes. Mich stört auch, dass man den Ausgabepreis nicht vorher weiß.
Und wenn ich mehr Aktien wollte, hätte ich gleich mehr gekauft.
Andererseits kann es sich lohnen, falls der Kurs gegen Jahresende hier anziehen sollte... Ich will die Idee der Aktiendividende nicht schlechtreden.  

01.09.20 12:00

222 Postings, 184 Tage dat wedig nich ist .Ja, das stimmt....

....die Sache ist schon ergebnisoffen mit dem Stichtag 4.9. Allerdings ist es i.d.R. so, dass auf dem Stichtagskurs eine Rabattierung von 3-5% im gegenzug zur Bardividende gewährt wird. Das hat mich gereizt. Die ganze Aktion frisst ja kein Brot  

16.09.20 14:10

8488 Postings, 7661 Tage bauwiGünstige Aktie! Bin dabei, und hab mir

nicht nur ein paar, sondern für meine Verhältnisse recht viele ins Körbchen gepackt!  
Bin mit dem Handel in Stuttgart und Berlin recht zufrieden.
Rechne damit, dass diese Aktie eine weitere Kurserholung vor sich hat.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

17.09.20 08:47
2

40 Postings, 3516 Tage frischfischErholung Containerumschlag

https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...sniveau/ar-BB193QL5
Die Zahlen für August kommen am 24.09.
Bin gespannt.  

17.09.20 12:21

8488 Postings, 7661 Tage bauwiAm liebsten würde ich besonders in dieser Aktie

nochmal nachlegen. Bin auch gespannt, ob sich die viel umworbene Erholung schon in den Zahlen ausdrückt. Der Ausblick müsste jedenfalls optimistisch aussehen.
Charttechnisch zeigt sich auch ein stabiler Anstieg. Hab ein sehr  gutes Gefühl in dieser Aktie.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

18.09.20 16:00

8488 Postings, 7661 Tage bauwiGut möglich, dass die erneute Lockdown-Diskussion

das zarte Pflänzchen der Erholung, nun auch diese Aktie wieder in Bedrängnis bringen.
Deswegen steht die Verlustbegrenzung seit heute wieder auf der Tagesordnung.
Ich gewähre der Aktie ein Minus von 5 %.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.09.20 08:37
1

6625 Postings, 5161 Tage VermeerNe, es ist wohl der Elbschlick

Heute wieder Besserung in der Nachrichtenlage dazu.  

05.10.20 12:53

8488 Postings, 7661 Tage bauwiAktie dreht mit dem Gesamtmarkt nach oben

Die satte grüne Kerze sehe ich als kräftiges Signal. Deswegen wird die Aktie die Realentwicklung am Hafen  voraussichtlich wieder abbilden. Der Warenumschlag hat zugenommen. Das hat sich schon rumgesprochen. Das Risiko in der Aktie sehe ich als sehr begrenzt an, da das Unternehmen aktuell günstig zu haben ist. In ein  paar Wochen werden wir diese Kurse nicht mehr angeboten bekommen.
Bis dahin benötigt ein Anleger etwas Geduld. Schließlich sollte man rechtzeitig positioniert sein.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

14.10.20 12:09

8488 Postings, 7661 Tage bauwiContainerschifffahrt hat sich erholt!

Weiter auf gutem Weg bestätigt sich die Erholung, so dass ich eine Abbildung im Kurs erwarte.
Eine simple Aktie als Beimischung mit relativ guter Absicherung und günstiger Bewertung.
Motto: Liegen lassen!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

15.10.20 09:07
1

222 Postings, 184 Tage dat wedig nich ist .Hier als Klartext die Einschätzung Hapag Lloyd

Wirtschaft, Handel & Finanzen ROUNDUP/Hapag-Lloyd: Schifffahrt kommt schnell wieder aus dem Tal  Copyright Handelsblatt
Die internationale Containerschifffahrt hat sich von den Folgen der Corona-Pandemie schneller als erwartet erholt. Im laufenden Jahr sei mit einem Minus des weltweiten Containertransports von 4,1 Prozent zu rechnen, teilte Rolf Habben Jansen, der Vorstandsvorsitzende der Reederei Hapag-Lloyd , bei einer Online-Konferenz in Hamburg mit. Er berief sich dabei auf internationale Spezialberatungsunternehmen. Im April dagegen hatte Hapag-Lloyd noch eine Prognose mit einem Rückgang des weltweiten Containertransports von 10,6 Prozent veröffentlicht. Für das nächste Jahr sei ein Wachstum von 5,7 Prozent zu erwarten.
09.10.2020 – 11:17 Uhr Kommentieren



   dpa



„Niemand hat damit gerechnet, dass die Nachfrage wieder so steigen würde“, sagte Habben Jansen. Ein Grund könnte sein, dass die Konsumenten weniger Geld für Restaurants, Konzerte, Kinos und Bars ausgegeben haben und dafür mehr für Haushaltsgegenstände oder Möbel, da sie sich verstärkt in ihren Wohnungen aufgehalten haben. So sind in einigen Fahrtgebieten schon seit August wieder mehr oder größere Schiffe unterwegs als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres.

Die Erholung des Welthandels lässt sich auch ablesen an der geringen Zahl von aufliegenden Schiffe. Die Reedereien hatten zu Beginn der Corona-Krise ihre Kapazitäten stark heruntergefahren und zeitweise Schiffe mit einer Tragfähigkeit von mehr als 2,7 Millionen Standardcontainern (TEU) aus dem Betrieb genommen. Inzwischen liegen nur noch Kapazitäten von 644 000 TEU auf, rund 2,7 Prozent der Weltflotte. Die Bestellungen neuer Schiffe sind mit bislang 200 000 TEU in diesem Jahr auf einen sehr tiefen Stand gefallen.

Auch Hapag-Lloyd selbst sieht angesichts des nunmehr günstigeren Umfeldes positiv gestimmt in die Zukunft. Die Schiffe sind voll, der Treibstoff billig, und auch die meisten Seeleute konnten wieder von Bord gehen, nachdem sie viele Monate nicht ausgewechselt werden durften. Auf den 41 Hapag-Lloyd-Schiffen unter deutscher Flagge stehen noch 52 Seeleute überfällig zum Crew-Wechsel an. Vor drei Monaten waren es noch 300. Ihre Zahl müsse baldmöglichst auf Null fallen, sagte Habben Jansen.

Hapag-Lloyd hatte im August mit dem Halbjahresbericht die Gewinnprognose für das laufende Jahr bestätigt. Danach erwartet der Konzern einen Gewinn von 0,5 bis 1,0 Milliarden Euro vor Zinsen und Steuern (Ebit). Auch bei der Online-Präsentation hielt Habben Jansen an der Vorhersage fest. Der Vorstand arbeite an den finanziellen Zielen und reduziere Kosten und Schulden, aber ebenso an der Reduzierung der CO2-Emissionen. Gegenwärtig baut Hapag-Lloyd ein großes Containerschiff für den Antrieb mit verflüssigtem Erdgas (LNG) um.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben