Barclays,die Bank von London.

Seite 6 von 33
neuester Beitrag: 19.03.18 12:14
eröffnet am: 27.11.07 12:02 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 803
neuester Beitrag: 19.03.18 12:14 von: TH3R3B3LL Leser gesamt: 141749
davon Heute: 7
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 33  Weiter  

04.02.09 15:05

248 Postings, 4256 Tage jojocast...und voher nimmst die Deine positive Einstellung?

....positive Einstellung find ich gut! - wollte nur wissen auf was Du die basiert (e.g Fakten, Analysen, etc)

 

04.02.09 16:54

2254 Postings, 4396 Tage Super YOGIbis zu der HV

sind noch 20%-30% locker drinne.Was meint Ihr
-----------
„Derjenige muß blind sein, der nicht sehen kann,

daß hier auf Erden ein großes Vorhaben,

ein großer Plan ausgeführt wird,…“

            ---Winston Churchill

04.02.09 17:55

248 Postings, 4256 Tage jojocast@ Vermeet - posting 123 - wieder drop in letzten Minuten

...wieder das gleiche drop von 99p to 96p in den letzten 10 miuten - sehr ärgerlich!

Hoffentlich wird das nicht struckturell

 

04.02.09 18:16

14 Postings, 4177 Tage SVENORja,

bis 9.2 steigt der kurs auf jeden fall...

strenge handelsempfehlung.

 

04.02.09 18:27
1

2 Postings, 4170 Tage redjoker76@ jojocast

positiv deswegen:

http://aktien.wallstreet-online.de/1176/...chten.html?news_id=2667933

http://aktien.wallstreet-online.de/1176/...chten.html?news_id=2668285

dann natürlich noch die (guten) Beiträge hier um Forum

NEIN, ich hab keine Insiderinfos o.ä. und mach auch keine Analysen etc. 

 

 

05.02.09 01:20

429 Postings, 4249 Tage armageddon2009@jojo

Vermutlich hast Du meine Antwort auf Deine Frage nach dem Fair Value noch nicht gelesen. Ansonsten würde mich interessieren, ob sie Dir was gebracht hat oder nicht.

Was studierst Du eigentlich genau? BWL?  

05.02.09 10:21

26246 Postings, 4569 Tage brunnetadas ist doch zum Kxxxxn, so bald Kurs steigt wird

er sofort runter gestuft, ob das nicht Manipulation heißt?

http://boerse.lycos.de/lycos/...0&sektion=analysen&awert=&u=0&p=0&k=0
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

05.02.09 10:32

6454 Postings, 5054 Tage Vermeeraber der Kurs steigt doch gar nicht

jedenfalls nicht sehr, solange sie unter 1 Pfund steht halt ich das für schwach.
Frankfurt zuletzt deutlich über pari übrigens.
Ich bleib glaub ich jetz mal draußen bis zu den Zahlen. Der Verlauf ist mir bissl zu erratisch.  

05.02.09 10:51
1

248 Postings, 4256 Tage jojocastkönnen nur auf HV am Montag hoffen

Wir können nur auf starke Zahlen HV am Montag hoffen ...

Das JPM downgrade ist sehr generic - gilt eigentlich für alle Banken...

...BARC.L CEO's hat im Interview nochmals bestätigt das alle Abschreibungen in den diesjährigen G&V schon eingerechnet ist. Ausserdem hat BARC widersprochen, es gäbe viel bad debt im Kreditgeschäft.

Wie gesagt, am Montag sehen wir, wohin die Reise geht - und ob man BARC.L Zahlen Glauben schenkt.

 

05.02.09 13:19
2

429 Postings, 4249 Tage armageddon2009Also, jojo...

...wenn Du mir nicht bald mal antwortest, bewerte ich künftig alle Deine Postings nur noch mit "witzig", versprochen!  

05.02.09 13:29

357 Postings, 4188 Tage kulli1da

05.02.09 13:30
1

357 Postings, 4188 Tage kulli1dann

könnte die am montag nochmals hoch schiessen...:-)
 

05.02.09 16:58
1

26246 Postings, 4569 Tage brunnetaL&S RT 1,14 ? +11,76%

-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

05.02.09 18:42
1

248 Postings, 4256 Tage jojocast@armageddon2009 - Danke für die Fair Value Berechnung

...sorry für die verspätete Antwort - aber ich beruflich leicht im Stress.

Finde Deine "zweite" Berechnung wesentlich realistischer - jetzt ist mir das auch klar mit dem Wechselkurs.

Ich hatte nach dem DCF nicht nur Gewinne berechnet, sondern auch noch moglich cash outflows aus erwarterteten zusätzlichen Abschreibungen aus den WP-Geschäft. Daher die Differenz zu Deiner Methode.

Nehme ich nur die Gewinne, habe ich in der Tatdie das gleich Resultat wie du, nämlich ca. 3-4 GBP (incl. 35% Risikoabschlag Wechselabhängigkeit mit der Branche - Ich dazu den DJ STOXX 600 BANK als Leitindex genommen).

Ich habe aber einen  Wechselkurs von 0,95 verpasst, das ich gerne den "worst case" berechne, was bei mir so um die 2,31 - 3,52 EUR.

So oder so, jede ad-hoc Berechnung ist sehr spekulativ - aber wenn man mal absieht, das wir beide im schlimmsten Fall immer noch ca. 200-300% haben, stimmt mich das positiv.

BTW, nein, habe kein BWL studiert, sondern Kunstgeschichte...

...nein, nein, Spass beseite, habe VWL studiert mit Schwerpkt Finanzen, also auch nicht so weit weg.  

 habe heute auch gelesen dass BARC.L wieder salonfähig unter den LSE Brokers geworden ist: http://uk.biz.yahoo.com/090205/214/iflo8.html

Also, lasst uns für Montag hoffen!

 

06.02.09 01:17

429 Postings, 4249 Tage armageddon2009Statt einen niedrigen Wechselkurs zu nehmen,

kannst Du auch einfach einen Abschlag von 50% statt 35% nehmen. Dann liegst Du (bei einem Wechselkurs von 1,1348) auch bei EUR 2,68 (0 Prozent Langfristwachstum) bis EUR 3,69 (4 Prozent).

Aber der Wechselkurs ändert sich nunmal ständig. Solange die blöden Briten nicht endlich der EURO-Zone beitreten, gehen sie mir irgendwie auf den Sack. Keine Ahnung, warum die immer eine Extrawurst brauchen. Ihr Pfund raucht jedenfalls derzeit auch ganz schön ab...

Wie auch immer, der aktuelle Kurs von BCS liegt jedenfalls meilenweit vom Fair Value entfernt. Und der ist auch nicht spekulativ. Im Gegenteil: Meine Berechnung des Fair Value beruht auf ganz konservativen Annahmen und fundamentalen Fakten. Spekulativ wäre jetzt, wenn ich herginge (wie manche hier im Thread) und einfach nach irgendwelchen Charthüpfern schauen würde und dann "nach dem Bruch der Widerstandslinie bei 1,20 (oder sonstwo)" auf einen "steilen Anstieg bis auf über 2 EUR" hoffen würde. Mit fundamentalen Fakten hat das dann gar nix mehr zu tun und ich wüsste auch nicht, warum der Kurs so schnell bis dorthin steigen sollte. Momentan werden doch immer noch alle möglichen Weltuntergangsszenarien durchgespielt. Am Dienstag laberten doch in Plusminus im ersten doch der Faber und der Otte wieder mal darüber, dass die USA pleite sind und spätestens in 10 Jahren der Staatsbankrott vor der Türe steht. Mir ist das eigentlich wurscht. Ich habe keine Ahnung, was in 10 Jahren sein wird. Vielleicht haben uns bis dahin auch die Marsianer übernommen und wir machen für die die Drecksarbeit zu Hungerlöhnen - so wie die Chinesen heute von uns aus betrachtet. Mir soll's recht sein. Solange ich Anteile an ihren Unternehmen zu einem guten Preis erwerben kann... :P

Die fundamentalen Fakten sprechen jedenfalls für mich selbst bei konservativen Annahmen dafür, dass BCS irgendwann in den nächsten fünf Jahren wieder bei über 5 EUR notieren wird. Wann kann ich nicht sagen. Was in den nächsten 5 Jahren noch alles passieren wird, ebensowenig. Aber eins ist für mich sicher: Entweder der ganze Rotz an den Börsen steigt wieder und zwar ordentlich, oder wir können eh alle einpacken und wieder zu guten alten Schiebergeschäften wechseln. Aber ich werde für meinen Teil jedenfalls immer einen Weg finden, Profit zu machen. Da bin ich mir sicher und zwar ganz sicher. Man muss es nur wollen.  

06.02.09 01:31

3309 Postings, 4417 Tage kirmet24118

also du nimmst den Durchschnittsgewinn aus sechs Boomjahren, und schreibst das in einer Wirtschaftskrise fort?
Und nennst es auch noch konservativ????
Das sind völlig absurde Annahmen. Und du kannst im DCF selbstverständlich auch niedrige, sinkende oder negative Gewinne annehmen. Das wäre zumindest realistischer. In meinen Augen ziemlicher Blödsinn. Außerdem musst ja einen astronomischen WACC annehmen bei der Volatilität.
Auch die Vergleiche mit historischen Kursen sind müßig, da inzwischen Kapitalmaßnahmen von Barclays durchgeführt wurden, und somit der Kurs verwässert wurde.
Und was sich Barclays mit den Lehman assets an Land gezogen hat, weiß kein Mensch. Die BoA hat gezeigt, das man ziemlich ins Klo greifen kann mit solchen Käufen!  

06.02.09 12:11
1
Also erstmal danke für Deine konstruktive, wenn auch nicht immer anständig formulierte Kritik.

Punkt 1:
Ja, ich nehme den Durchschnittsgewinn der letzten sechs Jahre. Theoretisch kann ich bis zum Jahr 1994 zurückgehen, aber machst Du das generell auch bei Unternehmen wie Siemens oder Coca-Cola? Ich meine ja, irgendwann is gut und man muss nicht Jahrzehnte an Gewinnen präsent haben, um sich ein Urteil bilden zu können. Auch nicht, wenn die letzten sechs Jahre Deiner Meinung nach "nur Boomjahre" waren. Barclays ist keine US-Bank und wird wohl hoffentlich auch nie so werden wie die geworden sind. Und allein die Tatsache, dass BCS auch in 2008 noch einen Gewinn erwirtschaften konnte, lässt m. E. die Aussage zu, dass eben die letzten sechs Jahre für BCS nicht überzogen waren sondern halt gute Jahre aber auch nicht mehr. Wenn jetzt sechs schlechte kommen sollten, dann wird in meinen Augen die Welt für Barclays auch nicht Kopf stehen. Es weiß wohl keiner, wie lange die aktuelle Krise andauern wird. Selbst wenn sie, wovon ich nicht ausgehe, fünf lange Jahre anhalten sollte, so würde danach auch irgendwann mal wieder "die Sonne am Markt" aufgehen, sprich die Kurse würden steigen, so wohl auch der von Barclays. Es hängt halt auch immer etwas vom eigenen Horizont ab, wie lange man auf einen Sonnenaufgang warten kann...

Punkt 2:
Ehrlich gesagt, verwundert mich aber die Aussage zu negativen/sinkenden Gewinnen in der DCF-Berechnung. Ich bin mir nicht sicher, ob wir über dasselbe sprechen, aber anscheinend bist Du ein Experte auf dem Gebiet. Jedenfalls habe ich eine solche Formel, die diese Annahmen erlauben würde, noch nicht gesehen. Aber mach doch einfach mal ein Beispiel mit der Dir zugänglichen Formel, damit ich sehen kann, wie das funktioniert. OK?

Punkt 3:
Was genau Du mit dem WACC (Weighted Averag Cost of Capital) machst, würde mich auch interessieren. Jedenfalls habe ich den nie gebraucht. Ich vermute mal stark, dass das in meinem Fall der Benchmarkrendite auf einen bestimmten Index entspricht. Diese habe ich mit 11% p. a. angenommen. Das ist meines Wissens die historische Rendite auf die großen Indizes. Einen speziellen "Bankenindex" habe ich nicht hergenommen, weil ich mir vorstelle, dass langfristig die Abweichungen nicht so sein werden, dass es sich lohnen würde.

Punkt 4:
Keine Ahnung, was Du mit Volatilität bezüglich WACC meinst. Kannst mir das aber auch gern erklären.

Punkt 5:
Die Kapitalmaßnahmen sind ein Problem, sicherlich. Aber wie hoch sind die eigentlich? Hast Du genaue Zahlen? Soweit ich das momentan überblicken kann, sind sie nicht dergestalt, dass eine Verwässerung von mehr als 20-30% herauskäme. Damit kann ich ehrlich gesagt noch leben, gerade bei dem Schrumpfkurs der letzten Wochen.

Punkt 6:
Barclays hat, soweit ich mitgelesen habe, Teile von Lehman zu absoluten Notverkaufspreisen ergattert, darunter auch Immobilien in bester Lage zu einem Preis, der dem Verkäufer sehr weh getan haben muss. Wenn ich das mit der Akquisition von Merrill durch BofA vergleiche, dann hinkt das extrem gewaltig. BofA hat einen absolut überzogenen Preis für eine Schießbude wie Merrill bezahlt (wohl auch aufgrund von Druck seitens der Regierung, nehme ich an), und sieht sich jetzt riesigen Löchern gegenüber, die angeblich nicht mal Ken Lewis zuvor erkannt haben will. In meinen Augen ist die BofA reif für Schadenersatzklagen der Aktionäre. Bei Barclays sehe ich das aber anders. Keine Ahnung, wie Du einfach so dazu kommst, diese Fälle zu vergleichen. Da kann ich auch einen Apfel mit einer Birne vergleichen.  

06.02.09 13:49

26246 Postings, 4569 Tage brunnetaL&S RT 1,25 ? +5,04%

-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

06.02.09 13:57

3309 Postings, 4417 Tage kirmet24arma

P2: du diskontierst zukünftige Einnahmeströme, daher kannst du durchaus auch sinkende Einnahmen kalkulieren. (Wird zB bei Pharmaunternehmen gemacht, um den Produktlebenszyklus zu berücksichtigen, da ab einem Peak die Einnahmen sinken)
P3/4: in den WACC fließt die Vola des Eigenkapitals, und die ist momentan sehr hoch. Daher sind 11% auf jeden Fall zu niedrig angesetzt.
P5: das kommt hin, aber stellt auf jeden Fall eine deutliche Verwässerung da, zumal die letzte Kaperhöhung mit Garantien verbunden war. Deswegen kann Barclays auch keine weitere KapMaßnahme durchführen momentan, weil dann der Bezugspreis der letzten Kaperhöhung auf den der neuen Kaperhöhung sinken würde.
p6: niemand weiß, ob das ein Schnäppchen war, oder nicht. Das wird sich erst noch zeigen.

na, und was die Formulierung angeht, eine saloppe Kritik wird erlaubt sein^^  

06.02.09 14:16
1

62 Postings, 4225 Tage Mr. Bull IXJetzt gehts ab!

Berlin
06.02.2009
13:59:13 1,300 EUR
0,270 EUR
26,210 %  

06.02.09 15:27

408 Postings, 5646 Tage dEsiSchESpsssst

sag nix sonst bekommt das jeder mit  

06.02.09 15:27

26246 Postings, 4569 Tage brunnetaWeight Watchers - Untergewichten

Weight Watchers     werden bei     Barclays (News/Aktienkurs) Capital von    Equal Weight auf Underweight verschlankt.
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

06.02.09 18:43
1

248 Postings, 4256 Tage jojocast@ 123 & 128 - schon wieder Kurseinbruch in den letzten Handelsminuten!

...das ist ja schon verückt - bis 6 min vor schlus (5.29PM) stand die Aktie noch auf 109,60 GBP - dann der Enbruch nach Süden zu 104,80 GBP.... das sind fast 5%.

Das ist schon das dritte mal in dieser Woche - langsam hat man den Eindruck es steht Methodik dahinter...

...was meint Ihr?

 

06.02.09 21:37

26246 Postings, 4569 Tage brunnetaBörsentermine 09. Feb

Jahreszahlen, 8:00
-----------
Keine Kauf Empfehlung!!
In der Vielfalt der Möglichkeiten und Antworten liegt der Schlüssel und die Weisheit der Massen.

06.02.09 22:10
1

6454 Postings, 5054 Tage Vermeer@jojo

Naja Einbruch, von 10% Plus hat es auf 6% Plus korrigiert.
Wir können uns aber einigen, dass die Kursentwicklung verhalten war und den Erwartungen im Vorfeld nicht entsprochen hat. Ich sagte ja, ich hätte auch nicht mehr drinbleiben wollen bis zu den Zahlen, da versteh ich die Freitagabendverkäufer. Es bedeutet wohl einfach nur dass niemand wirklich bescheid weiß. Montag wird interessant.

(Was mich die ganzen Tage schon mehr stutzig macht sind immer wieder diese riesigen roten Säulen zwischendurch.)

Der Chart sieht so aus, dass man erst mal nur eine Rampe  gebaut hat für einen möglichen Ausbruch, nicht mehr, ansonsten wartet man ab. Wird sie dann doch nicht gebraucht, wird man sie halt wieder einreißen...
Aber ein bisschen hoffnungsfroh guckt er einen doch schon an, oder?  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_barclays.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_barclays.png

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 33  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben