Shop Apotheke Europe

Seite 6 von 103
neuester Beitrag: 19.06.23 07:33
eröffnet am: 30.09.16 09:27 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 2569
neuester Beitrag: 19.06.23 07:33 von: Thomas Tro. Leser gesamt: 893582
davon Heute: 217
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 103  Weiter  

12.02.18 17:23

2928 Postings, 4041 Tage JetzetleInsider?

Die wollen und sollen nicht, wurde verkündet. Wollen würden sie schon, das behindert aber die Marktgängigkeit. Wo sind sie jetzt, die Investoren, die sich beschwert haben, dass zu wenige Aktien im Freefloat sind? Schnäppchenpreise und das ist ihnen auch nicht billig genug. Ja, die Situation ist doch eine ganz andere. Wir bekommen ja eventuell die GroKo und die wollen einen Krokodeal mit den Apothekern machen. Ein bisschen Risiko ist bei Aktien schon vorhanden, sollten sie wissen.  

12.02.18 17:38

307 Postings, 2397 Tage BrokerlaInsiderkauf da !

12.02.18 17:49

2928 Postings, 4041 Tage JetzetlePööö, hab ich auch gemacht :-)

Am 8.02.2018. Hat gejuckt, obwohl ich nicht Mehr wollte. Konnte er sich auch nicht beherrschen. ;-) Nein, keine Gier. Nur Kursstützung. Er verkauft sie auch sofort wieder, wenn Kursstützung nicht mehr norwendig ist. Bei 60 oder so.  

12.02.18 18:00
1

1109 Postings, 6572 Tage hui456Guest90 #112

„kosten effektiver ist das vor Ort Modell in jedem Fall.  minimale Werbung und Verpackungskosten, kein Porto, kurze Wege, vier mal am Tag Belieferung, Und damit weniger Wartezeit; kontrollierte Kühlkette bei Kühlungspflichtigen Arzneimitteln, direkte Verfügbarkeit bei Rückfragen und so weiter kann der Versand nur schwerlich bieten."

Also für mich als Verbraucher ist die Versandapotheke nicht nur von der direkten Kostenseite  her günstiger, sondern erspart mir viel Zeit und Benzinverbrauch.
Das Porto bezahlt die Versandapotheke mein Medikament kommt mit Thermomed, die Kühlkette ist dadurch gewährleistet. Die Versorgung klappt schon seit Jahren ausgezeichnet und planbar. Neben der Portoübernahme erhalte ich auf die Rezeptgebühr eine Rückvergütung von ca. 50%. Das Rezept übergebe ich dem Postzusteller, das Medikament bekomme ich an die Haustür. Kilometerlange Autofahrten zu meinen Lasten entfallen. Jeder Lieferung liegt ein Schreiben bei, aus dem ich eventuelle Nebenwirkungen bei Gebrauch anderer von mir bestellten Medikamenten hingewiesen werde. Ein Versandverbor meiner rezeptpflichtigen Medikamente wäre für mich eher sehr nachteilig.
 

13.02.18 17:45

40 Postings, 2556 Tage LeeleAnstieg

Schon die 38 wieder erreicht. das ist mal ein Anstieg in einer Woche um 10-20%...

Laut Chartläuft das ganz sachte nach oben in kleinen Wellen. Heute zur Beruhigung sogar mit U-Turn. Denke die 40 sind nächste Woche wieder da...  

13.02.18 21:55

3478 Postings, 6669 Tage nope1974Erste Insiderkäufe gestern gemeldet

Volumen der Transaktion  687903,3000 EUR......pro Aktie im Schnitt 34,3952 EUR

Ich bin mir ziemlich sicher das weitere Insiderkäufe folgen werden - den sie wissen was sie tun.......
 

14.02.18 21:13

2928 Postings, 4041 Tage JetzetleGibt noch mehr bei DGAP

Herr Wandel verschenkt Aktien an andere Wandels. Und eine Firma, die mit einem Vorstand in Beziehung steht, hat auch am 8.02. gekauft. Irgend ein Hundefutter- oder -kleidungsproduzent, vermute ich. Beleggingsmaatschappij.

Egal, gute Gelegenheit (günstig?) zu verschenken. Das sind keine Anzeichen einer Erwartung niedriger Kurse. Sie halten sich bisher weitgehend dran, das Polster Friends and Family nicht auszubauen.  

14.02.18 21:27

2928 Postings, 4041 Tage JetzetleBeleggingsmaatschappij

Investmentgesellschaft, sagt meine Frau. Schade, so ein schönes Wort. :-(  

17.02.18 16:26
1

2928 Postings, 4041 Tage JetzetleAha, wie gedacht

Von der SPD kam die hirnrissige Idee nicht. Ich wage zu vermuten, dass sie auch nicht von der CDU kam. Also eher von der Heimatpartei. Zurück zu den Heilkräuter sammelnden Maiden auf der Alm, die der Apotheker am Ort an die Leidenden verkauft.  

Noch ein Aha, es gibt einen EU-Beschluss, dass rezeptpflichtige Arzneimittel von einem EU-Land in ein anderes versandt werden dürfen. Es könnte also der Fall eintreten, dass Holland nach Deutschlad versenden darf, aber Deutsche Versandapotheken nicht, nach der neuen GroKoregel, wenn sie denn durchgesetzt werden soll.    

Und wie hier schon festgestellt, der Aufbau des Europaweiten Vertriebs wird dadurch nicht gebremst. Die Kosten des Rechtsstreits können sich erhöhen. Auch erwähnt, die Staatshaftung für Schäden durch die Gesetzesänderung. Da Shop-Apotheke ein ausländisches Label hat, lässt sich das nicht in Deutschland regeln.  

 

18.02.18 10:36
1

2928 Postings, 4041 Tage JetzetleEs arbeitete weiter im Kopf

"Elektronisches Rezept" hat er erwähnt. Selbst durchdacht, kommt heraus, dass es bald fast nur noch Versandapotheken gibt. Das reichte mir nicht, also das Stichwort bei Startpage.com eingegeben und ich hätte endlos zu lesen.

Das interessanteste erst einmal: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/...en-fruehestens-2019

Deutschland, das digitale Wunderland. Man kann sich nur wundern. Ob der Rest Europas auf Deutschland wartet? Es ist auch deutlich zu erkennen, wie entscheidend die Rolle der Politik ist.

Zurück zu Shop-Apotheke. Irgendwann kommt das digitale Rezept. Ob in Deutschland 2019 oder weiter verzögert. Es wird kommen. Dann muss ein eventuell durchgesetztes Versandverbot wieder fallen. Das wäre dann noch weniger vermittelbar, als jetzt schon.

Warum das digitale Rezept kommen muss? Der Rezeptvordruck ist völlig ungeschützt. Der Druck auf das Rezept auch. Die Unterschrift des Arztes ist das einzige "Problem". :-)  Schon in der Apotheke ein Ort weiter, ist die Unterschrift unbekannt. Die Schnittstelle, wo Unregelmäßigkeiten zu sehen sind, ist die Krankenkasse. Wenn die Daten vom Doc, nicht mit den Daten der Apotheke übereinstimmen. Auch in desem Bereich wird die Europäisierung fortschreiten. Wenn die Politik nicht folgt, explodieren die Arzneimittelkosten. Weiterhin ohne schlagkräftige Möglichkeit der Verfolgung.      

27.02.18 14:15
1

236 Postings, 2298 Tage Guest90Wachstum Versandmarkt

Umsatz Versand 2017 ggü VJ +10% bei OTC
Packungszahl +6%
Gesamtumsatz AM- Versand 1,1Mrd.  +8% macht 88Mio. € Umsatzsteigerung. Quelle:https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=74551

Damit fällt der gesamte Umsatzgewinn im dt. Versandmarkt auf die Shop-Apo und Doc Morris alleinig. Mit anderen Worten: Die dt. Versender schrumpfen bzw. verschwinden.
EU Versandapotheke offline:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/...-muss-offline-gehen
 

27.02.18 20:04

355 Postings, 3201 Tage Wollensteinnice....

17:35:43 40,20 € auf xetra ...
ich hodle weiter...

good trades all  

04.03.18 13:50

3478 Postings, 6669 Tage nope1974Groko SPD sagt ja

Leider keine gute Neuigkeit, hatte auf eine Entscheidung gegen die Groko gehofft.  

04.03.18 15:19

2928 Postings, 4041 Tage JetzetleDie waren es nicht

Allerdings würden sie als Opo nicht zustimmen müssen. Wenn das Verbot käme, könnte sich die Einführung hinziehen, bis danach. Das ist sicher kein beliebtes Thema. Im Gegentum eignet sich ein Verbot glänzend, um Profil zu zeigen. Für Ossis und ländliche Gebiete. Es sei denn, die glauben, dass sie durch ein Versandverbot ihre Apotheke behalten würden.  

05.03.18 17:11

40 Postings, 2556 Tage LeeleExpansion

Wär hätte gedacht... Hatte nochmal auf Absturz und Wiedereinstieg gehofft. Aber anscheinend doch nicht...

Bin gespannt auf die nächsten Zahlen. Das Expansion angesagt ist klar. nur in welcher Höhe ist noch offen...  

07.03.18 19:05

236 Postings, 2298 Tage Guest90Rezeptversandverbot

Die Nr. 4 in Deutschland mit ca. 100 Mio. Umsatz sieht einem Versandverbot gelassen bis positiv entgegen: "
Der Versand mit Rx-Medikamenten ist seit dem EuGH-Urteil im Herbst 2016 eingebrochen. Ausländische Apotheken dürfen jetzt Preisnachlässe und Boni gewähren, wenn sie verschreibungspflichtige Arzneimittel nach Deutschland versenden. Etwa 0,5 Prozent des Umsatzes von Apo-Rot entfallen auf den Versand verschreibungspflichtiger Medikamente. „Es lohnt sich nicht, aber wir werben trotzdem dafür“, sagt Dumke. Der Rx-Versand sei nur mit Rabatten attraktiv. Einem möglichen Versandverbot kann die Geschäftsführerin durchaus etwas Positives abgewinnen. „Natürlich würde uns das pushen“, sagt Dumke. „Wir sind froh, dass wir uns unabhängig aufgestellt haben und nicht so abhängig vom Rx-Versand sind.“
"
https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...nn-versandhandel/  

12.03.18 09:38

1109 Postings, 6572 Tage hui456Der Aktionär Bombastischer Ausblick Kaufsignal!

12.03.2018 - 08:55 Uhr - MICHEL DOEPKE - Volontär
Shop Apotheke Europe: Bombastischer Ausblick – Kaufsignal!
Die Shop Apotheke Europe hat die Jahresziele 2017 erreicht und konnte den Umsatz um satte 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern. 2018 möchte die Online-Apotheke das Wachstum abermals forcieren – prognostiziert wird ein Plus von knackigen 87 bis 97 Prozent. Vorbörslich legt die Shop-Apotheke-Aktie kräftig zu und bestätigt das am letzten Freitag generierte Kaufsignal.

Neben der brachialen Umsatzsteigerung möchte die Shop Apotheke den nächsten Schritt in Richtung Profitabilität machen. Die Online-Apotheke stellt ein positives Konzern-EBITDA von 0 bis 2 Millionen Euro in Aussicht. Dr. Ulrich Wandel, CFO der Shop Apotheke Europe, kommentiert: "Auch 2018 werden wir den Fuß nicht vom Gas nehmen. Wir wollen im laufende Geschäftsjahr eine attraktive Kombination aus schnellem Wachstum und Profitabilität erreichen."

Gelingt der Umsatzsprung um 87 bis 97 Prozent, dürfte die Shop Apotheke 2018 einen Umsatz zwischen 530 und 560 Millionen Euro anpeilen. Zum Vergleich: An der Börse wird das Unternehmen mit gut 500 Millionen Euro bewertet – de facto nicht einmal der angepeilte Umsatz des laufenden Jahres. Angesichts der Wachstumsraten dürfte die Aktie sich wieder in Richtung der alten Höchstände arbeiten.

Was macht Spahn?

Mittlerweile steht fest: Jens Spahn von der CDU wird in den nächsten Jahren als Gesundheitsminister in der Bundesrepublik Deutschland agieren. Zuletzt schwebte ein mögliches Versandverbot von rezeptpflichtigen Medikamenten wie ein Damoklesschwert über den Online-Apotheken. Die kommenden Monate werden zeigen, inwiefern der Politiker nun ein mögliches Verbot vorantreibt. Im Gespräch mit DER AKTIONÄR hat CFO Wandel bereits betont, dass die Shop Apotheke die "europäische Wachstumsstory wie geplant" voran treiben wollen. Der heutige Ausblick bestätigt die Strategie. Investierte Anleger geben kein Stück aus der Hand. Der nächste charttechnische Widerstand befindet sich im Bereich von 45 Euro.  

13.03.18 11:34

75 Postings, 2649 Tage InvisShop Apotheke - Must Have im Depot?

Das St.-Elisabeth-Krankenhaus bestätigte: „Die Grippewelle 2018 übersteigt alles bisher Dagewesene.“ Man sei gezwungen, Patienten ambulant zu behandeln, sogar in andere Städte zu verlegen! Auch an der Uniklinik sind die Kapazitäten voll ausgelastet, die Situation angespannt.

Quelle: https://m.bild.de/regional/leipzig/grippe/...55075602.bildMobile.html

__________________

Shop Apotheke Europe: Bombastischer Ausblick – Kaufsignal!

Die Shop Apotheke Europe hat die Jahresziele 2017 erreicht und konnte den Umsatz um satte 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern. 2018 möchte die Online-Apotheke das Wachstum abermals forcieren – prognostiziert wird ein Plus von knackigen 87 bis 97 Prozent. Vorbörslich legt die Shop-Apotheke-Aktie kräftig zu und bestätigt das am letzten Freitag generierte Kaufsignal.

Quelle: http://www.deraktionaer.de/aktie/...ausblick---kaufsignal--363090.htm

__________________

Shop-Apotheke will Umsatz verdoppeln

Die Shop-Apotheke hat sich für 2018 Großes vorgenommen: Der niederländische Versender will den Konzernumsatz im laufenden Geschäftsjahr beinahe verdoppeln. Beim Ebitda will das Unternehmen den Schritt in die schwarzen Zahlen schaffen.

Quelle: https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...msatz-verdoppeln/

__________________

...

 

13.03.18 12:56

2928 Postings, 4041 Tage JetzetleInvis, das war schon gepostet

Ich habe es aber gerne nochmals gelesen.
Eine Quelle, Shop-Apotheke, weiter gesponnen vom "Aktionär" und Apotheke-adhoc.

Es bleibt eine Absichtserklärung der AG. Immerhin, bisher haben sie ihr Vorgehen vorher bekanntgegeben und hinterher Vollzug bestätigt. Wenn das weiterhin so kommt, ist Euphorie durchaus berechtigt.  

Mit anderen Aktien bin ich schon auf sehr große Visionen hereingefallen. Bei der einen verzögert sich der Ausbruch seit 17 Jahren. Bei der anderen gab es 7 Jahre volatile Stagnation des Kurses. Immer noch weit weg von der Vervierfachung.

Jetzt fehlen noch andere Kommentare, von mir aus auch Analysten, die evtl. tiefere Kenne der Materie haben oder tieferen Einblick bekommen. "Der Aktionär" scheint nicht mehr den Lemming-Einfluss zu haben. Die Kursreaktion wurde durch Gewinnmitnahmen schnell wieder korrigiert. Das Kurs-Umsatzverhältnis liegt bei 2,5, deutet also nicht unbedingt auf weitere Kurssteigerungen hin. Kurs-Gewinn-Verhältnis gibt es noch nicht, aber man kann ja das Ziel durchschnittlich 1 Mio Gewinn dieses Jahr verwenden. Das sind 8,3 Cent je Aktie, also KGV von 480. Das schreit noch nicht nach All-In. Bei der oberen Spanne von 2 Mio Gewinn sieht es durch die geringe Aktienzahl mit KGV 240 schon besser aus.

Nun gut, Profitabilität wollen sie steigern. Also der richtige Ansatz. Das müsste in den Quartalsberichten sehr stark beachtet werden, ob das erkennbar wird.

Das Tempo bei der Shop-Apotheke ist beeindruckend und beunruhigend. Ich drücke die Daumen, dass sie beim Wachstum nicht ins Schleudern kommen.

Also jetzt warten, was Analysten sagen und auf die Quartalsberichte. Ich bin schon dabei. "Must-Have" ist schon richtig, wer noch keine hat. Bei der Anzahl und der Gewichtung, das Risiko nicht übersehen. Das kam mir in dem Bericht zu kurz.      

13.03.18 19:38

2149 Postings, 2475 Tage andi2322.

Twitter und trump gehören verboten der postet seine Komplexe und alles fällt!!!  Und trozdem wird er die shop apotheke und ihr wachstum nicht aufhalten können dieses jahr sehen wir neue hochs davon bin ich überzeugt!!  

15.03.18 00:35

284 Postings, 5484 Tage Neuemissionandi, ist doch nur der Dow ein wenig gefallen

ich bin hier seit heute mit einer kleinen Spekulativen Summe eingestiegen und habe dort heute auch zum zweiten mal bestellt, die Ware soll wohl morgen schon ankommen  

15.03.18 09:22
1

2149 Postings, 2475 Tage andi2322Neuemission

Meiner meinung nach kann man hier dieses jahr auch mit einer großen summe einsteigen -)  

15.03.18 09:39

2928 Postings, 4041 Tage Jetzetleandi, wieso?

Weil der Aktionär trommelt oder weil die Pläne des Vorstands super sind?  

15.03.18 09:43
1

2149 Postings, 2475 Tage andi2322!

Weil dieses jahr gewinne kommen werden und der umsatz weiter extrem steigen wird und wenig investiert wird !!!  

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 103  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben