Raiffeisen - einmalige Nachkaufkurse

Seite 51 von 56
neuester Beitrag: 04.06.24 12:24
eröffnet am: 11.01.08 11:11 von: 17blade Anzahl Beiträge: 1394
neuester Beitrag: 04.06.24 12:24 von: Highländer49 Leser gesamt: 633441
davon Heute: 175
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 48 | 49 | 50 |
| 52 | 53 | 54 | ... | 56  Weiter  

28.03.23 18:21

313 Postings, 5202 Tage SOGNDabei

Bin jetzt mit einer kleinen Position eingestiegen. Warum klein, weil ich leider nicht mehr Geld zur Verfügung habe. Schade aber immerhin dabei  

29.03.23 18:29

313 Postings, 5202 Tage SOGNFrage Dividende

Wenn man z.b. bis zur Hauptversammlung Aktien hatte, und diese danach verkauft, und Raiffeisen im Nachhinein beschließt Dividende für dieses Jahr auszubezahlen, ist man dann noch Dividendenberechtigt? Oder muss man immer noch die Aktien besitzen um eine rückwirkend ausbezahlte Dividende zu erhalten? Danke  

29.03.23 18:49

3832 Postings, 1725 Tage Michael_1980gedanken

Sie würden keine bekommen, weil der ex Tag entscheident ist  

29.03.23 19:57

3863 Postings, 2813 Tage Tom1313Ist morgen jemand auf der HV?

Ich schaue mir das mal an.  

30.03.23 10:21

3863 Postings, 2813 Tage Tom1313Demonstration

Vorm Hotel von den Ukrainern.  

30.03.23 13:09

609 Postings, 1514 Tage MMM83Wurde

noch etwas informatives verlautbart auf der HV? Oder alles bekannt?  

30.03.23 14:49

609 Postings, 1514 Tage MMM83Kam sogar in den Nachrichten

Strobl prüft Verkauf oder Abspaltung von RUS.  

30.03.23 15:57
5

3863 Postings, 2813 Tage Tom1313Hauptversammlung 30.03.

Ich habe mir ein paar Notizen gemacht, alles ohne Gewähr;

2,9 Mio Kunden in Ukraine
Finanzierung der Getreidesaat
Keine Divi RU Geschäft
Nur 8% der westlichen Firmen haben RU verlassen
Bank of America, Citi Group, Unicredit sind alle ebenfalls noch in RU aktiv
Divi Vorschlag wurde auf 2 HJ verschoben (80 Cent)
30% weniger Kredite in RU
Generell wird die RU Aktivität stark reduziert
Dazu kam dann eine Frage: Warum man dennoch 450 Mitarbeiter mehr in RU hat, obwohl die Aktivitäten eingeschränkt wurden. Antwort habe ich nicht mehr gehört.
Sberbank Assettausch wird geprüft, mehr auch nicht
Konzernergebnis mit RU 3,6 Mrd (+164%)
Konzernergebnis ohne RU 1,0 Mrd
450 Mio Rückstellung für (irgendetwas mit Schweizer Franken)

Nach der Rede von Hr. Strobl haben dann 3 Herrschaften gesprochen, scheinbar Vertreter der Aktionäre. Es kamen ca. 25-30 Fragen. Ob die am Nachmittag beantwortet wurden, weiß ich ehrlich gesagt nicht, da ich um 13:00 Uhr ging. Es waren aber ein paar interessante Fragen dabei. Vielleicht kann man das irgendwo nachlesen? Wäre spannend.
Ein großer Punkt war das Polen Geschäft. Hier dürfte es einige Unstimmigkeiten, Probleme, sonst etwas geben.
Dazu noch, warum die Divi eventuell nur 80 Cent beträgt, obwohl man letztes Jahr schon die 1,15€ nicht ausbezahlt hat?
Auf die Immokrise wurde ebenfalls eingegangen, bzw. Fragen gestellt. Bzgl. Adler, Vonovia, etc. Wer hier die größten Kunden sind und ob es genügend Rückstellungen im Falle von Ausfällen gibt.
Warum man nicht Klartext spricht und sich von den Medien vorführen lässt im Bezug auf den RU Ausstieg? Es sei aktuell schlichtweg nicht möglich und sollte es tatsächlich erwogen werden, soll man die Aktionäre auch mit einbeziehen. Kann ich nicht beurteilen, da ja einige Firmen sich doch aus RU bereits zurückgezogen haben.  

30.03.23 16:20

71 Postings, 1403 Tage PaulMelsecVielen Dank Tom1313 für den Überblick

30.03.23 16:45

10491 Postings, 7173 Tage jucheDen Aktionären dürfte es gefallen haben,

30.03.23 18:17

3832 Postings, 1725 Tage Michael_1980gedanken

sehe eine Abspaltung des Russland Geschäft als Wahrscheinlichste Szenario.

insgeheim hoffen alle auf Waffenstillstand.

Sonst scheint RBI weiter Stabil zusein  

31.03.23 12:51

3863 Postings, 2813 Tage Tom1313Das war auch der allgemeine Tenor auf der HV

Das man eben auch ohne RU stabil und gut aufgestellt ist. Das wurde mehrmals erwähnt.

Trotzdem irgendwie schade, dass die Dividendenauszahlung doch etwas nebulös verläuft, ohne klar Ansage.  

31.03.23 17:48

609 Postings, 1514 Tage MMM83Waffenstillstand

bringt vielleicht den Druck des Ausstiegs weg. Aber das Geld in Russland bekommt man dann auch noch nicht raus.

Die Frage ist was bei einer Abspaltung anders wird? Dann bekommen die Aktionäre die Anteile der Abspaltung ins Depot " Bad RBI"? Und dann kann man mit dem volatilen sanktionieren Aktien zocken? :)  

01.04.23 07:51

3832 Postings, 1725 Tage Michael_1980gedanken

Waffenstillstand wäre erster Schritt Richtung Frieden.

Bin überzeugt, das dann auch wieder Geschäfte gemacht werden.

Russland Geschäft ist eher Cash Cow als Bad Bank  

01.04.23 10:58

609 Postings, 1514 Tage MMM83Wenn

das so leicht wäre, dazu müsste aber Russland auch die annektierten Gebiete wieder zurück geben. Ansonsten wird vom Westen keine Sanktion aufgehoben. Dazu müsste aber das System Putin fallen und das ganze Land politisch umgekrempelt werden.

BAD war nicht wirtschaftlich gemeint. Aber das ist dann der Teil der RBI den man mit "reinem westlichen Gewissen" nicht haben möchte. Und auch nicht klar ist ob die Gewinne jemals ausgeschüttet werden können, oder ob Putin sich die durch neue Steuern aneignet.  

01.04.23 13:03

3832 Postings, 1725 Tage Michael_1980gedanken

Während Russland Milliarden Gewinne erwirtschaftet ' Schafft EURO Raum ein Sondervermögen nach dem anderen = Schulden.
DEindustrialesierung in Europa eingesetzt...
Die Stimmung schlägt um ...
Das sind offensichtlich Tatsachen.
I.f. wird es einen Frieden kommen.

Dann wird auch wieder Handel geben  

01.04.23 14:24
1

609 Postings, 1514 Tage MMM83Russland Milliarden Gewinn?

2022 ist das BIP um 2,3 % gesunken. Budgetloch musste Anfang des Jahres mit Goldverkauf und neuen Krediten gestopft werden.

https://www.google.com/amp/s/amp.n-tv.de/...izit-article23834639.html

Wirtschaftlich ist RUS nicht die Weltmacht dass man ohne sie nicht auskommt.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...uttoinlandsprodukt/

Meine Meinung ist dass der Riss zwischen Europa und Russland zu groß ist dass es in absehbarer Zeit sich normalisieren wird. Dazu müsste sich eines der System sich komplett umkrempeln. Und dass glaube ich nicht.  Und ein Umschlagen der Stimmung sehe ich in Europa auch nicht.  Dass darüber diskutiert wird ist in einer Demokratie wohl normal.    

03.04.23 16:01
2

793 Postings, 1338 Tage DividendiusDemokratie

Das möcht ich mal ohne moralitsch/ethische Komponente in den RBI Raum stellen:
1. Braucht es Demokratie um Gewinne zu erwirtschaften ?
2. Ist China eine Demokratie (westl. Zuschnitts) ?
3. War die Ukraine - vor DEM ZU VERURTEILENDEN ANGRIFF RUSSLANDS - eine Demokratie (westl. Zuschnitts.
4. Sind die Emirate "bessere Demokratien" wiewohl von westl.Politikern hofiert ?  

03.04.23 20:29

609 Postings, 1514 Tage MMM83Abspaltung des Russlandgeschäft muss wohl auch mit

05.04.23 15:11

313 Postings, 5202 Tage SOGNPrognosen

Was sind denn eure Prognosen bzgl Kursentwicklung?

Mit bzw. ohne Russland  

06.04.23 08:58

141 Postings, 1273 Tage marek11Frage

Meine Dividende von 0,80 € je Aktie ist am 05.04. eingegangen, heute wurde aber die Dividende storniert und wieder abgebucht (Flatex). Weiß jemand mehr?  

06.04.23 09:23

609 Postings, 1514 Tage MMM83Es gibt derzeit keine Dividende

"Der Vorstand beabsichtigt daher, unter Berücksichtigung der Entwicklung der Kapitalquoten,
regulatorischer Vorgaben und der fortdauernden strategischen Überlegungen, die
Möglichkeit einer nachträglichen Dividendenausschüttung aus dem vorgetragenen
Bilanzgewinn des Geschäftsjahrs 2022 im laufenden Geschäftsjahr zu prüfen und würde
sodann gegebenenfalls die Ausschüttung einer Dividende einer gesonderten
(außerordentlichen) Hauptversammlung zur Beschlussfassung vorlegen."  

06.04.23 09:54
1

609 Postings, 1514 Tage MMM83@SOGN

Mein minimal Ziel habe ich über den Gewinn berechnet und hab als Ausgang den Kurs vor dem Ukraine Krieg genommen. Wenn man davon ausgeht dass man davor fair bewertet war. Kurs schwankte zwischen 24-28€ -> goldene Mitte 26€. Russland hat 50% des Gewinns ausgemacht in 2021. Damit bin ich nach Abzug von RUS auf 13€. Gewinnsteigerung ohne Russland und Bulgarien Verkauf 35% in 2022. -> 17,55€

Das ohne Russland und Bulgarien Verkauf. Im Jänner wurde die Aktie auch so bewertet. Hoch war denke ich bei 17,22.

Nach einer möglichen Abspaltung würde ich das als minimal Ziel ansehen. Falls keine faulen Eier im restlichen Osteuropa Geschäft auftauchen.  

28.04.23 08:36

313 Postings, 5202 Tage SOGNDanke

Danke MMM83 für deine Einschätzung. Denke solange die Ukrainesituation undefiniert ist wird sich hier auch nicht viel tun. Aber bin mal auf die baldigen Quartalszahlen gespannt.  

29.04.23 15:55

609 Postings, 1514 Tage MMM83Karte wo RBI tätig ist

 
Angehängte Grafik:
screenshot_20230429-154738-507_2.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
screenshot_20230429-154738-507_2.png

Seite: Zurück 1 | ... | 48 | 49 | 50 |
| 52 | 53 | 54 | ... | 56  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben