Glaubt ihr, dass es nicht ausgeschlossen ist, dass

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 08.04.02 15:41
eröffnet am: 07.04.02 13:45 von: ruhrpottzock. Anzahl Beiträge: 66
neuester Beitrag: 08.04.02 15:41 von: Reila Leser gesamt: 2659
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 Weiter  

08.04.02 10:59

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzockerZwischenstand !

Erster: Ich tu nix glauben

Zweiter: Nein

Dritter: Ja

Ja befindet sich eindeutig in der Minderheit. Erstaunlich !  

08.04.02 11:06

3286 Postings, 6770 Tage PRAWDA@ruhrpottzocker

Statistik und Methoden der empirischen Sozialforschung

Siegfried Schumann
--------------------------------------------------
 
4-std., Di 10-12, P5; Fr 10-12, P1 --  

Bedingungen zum Erwerb eines qualifizierten Scheins: Klausur

Die Vorlesung führt in die Methoden der empirischen Sozialforschung ein und vermittelt grundlegende Statistikkenntnisse.
Gemäß der Bedeutung der Befragung für die empirische Sozialforschung wird diese einen Schwerpunkt darstellen.
Andere Themen sind wissenschaftstheoretische Grundlagen, Auswahlverfahren, Skalierungsverfahren, die Messung sowie ein Überblick über Forschungsdesigns. Im statistischen Teil werden univariate und bivariate Statistiken sowie die Prinzipien der schließenden Statistik, insbesondere Signifikanztests und Konfidenzintervalle, behandelt.

Arbeitsunterlagen und (für einige Sitzungen) ergänzende Literatur werden im Seminar zur Verfügung gestellt.

Literatur:

Schumann, S. Repräsentative Umfrage (Oldenbourg-Verlag, 21999); Hörerscheine im Sekretatiat (SBII, 05-156 bei Frau De Brouwer) oder in Zimmer 05-151 (SBII).

Bortz, J.: Statistik für Sozialwissenschaftler, Berlin 41993
ss9snn

Diekmann, A.: Empirische Sozialforschung, Reinbek bei Hamburg 1995

http://www.politik.uni-mainz.de/Lehre/kvvs02/node6.html
 

08.04.02 11:08

2551 Postings, 7100 Tage BizzBabeLieber Zocker, bei deiner Art der Fragestellung

ist einfach nicht klar, ob "ja" wirklich ja heisst oder nicht vielleicht nein . . .

war die Frage eigentlich so gemeint?

Statt "Glaubt ihr, dass es nicht ausgeschlossen ist, dass die PDS
                          künftig nie DIE Marktwirtschaftspartei sein wird ?"

eher "Die PDS wird niemals DIE Marktwirtschaftspartei sein"

anworten:
ja, glaube ich auch
nein, glaube ich nicht
ich glaub nie niemals irgendwas


 

08.04.02 11:11

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzockerTut mir leid, prawda !

Aber momentan habe ich leider keine Zeit, Vorlesungen abzuhalten.

In den Sommerferien kannst du mich gerne noch mal ansprechen.  

08.04.02 11:13

16755 Postings, 6899 Tage Thomastradamus@bizzbabe

aber einer politischen Abstimmungs-Frage gebührt auch eine dementsprechende Formulierung - man muss es ja dem Volk nicht zu einfach machen! ;-)

Gruß,
T.  

08.04.02 11:15

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzockerHallo, liebe Bizzi !

Von dir lasse ich mich immer gerne beraten. Aber in diesem Fall bleibe ich lieber bei meiner eindeutigen Fragestellung.

Grund: Dein Vorschlag ist in seiner Formulierung überhaupt gar keine Frage und deshalb leider ungeeignet.

Es tut mir sehr leid, dich abschlägig bescheiden zu müssen.

Aber vielleicht kannst du mich ja was anderes fragen ? Das braucht nicht unbedingt was mit der PDS zu tun zu haben. Ich meine, leckeres Essen oder so.

Gruß aussem Pott nach Hamburg
RZ  

08.04.02 11:20

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzockerDa hast du Recht, Thomastradamus

(Mensch watten komplizierten Name)

Solche Fragestellungen müssen ihrer Wichtigkeit wegen wissenschaftlich aufbereitet werden, um Mißverständnissen vorbeugen zu können.  

08.04.02 11:22

2551 Postings, 7100 Tage BizzBabeok, denn frag ich mal:

ich hab bei "Wer wird Revolutionär?" die Millionen Punkte gewonnen und alle Fragen richtig beantwortet. Muss ich mir jetzt Sorgen machen, dass meine aufrechte konservativ-liberale Gesinnung irgendwie beschädigt werden könnte?  

08.04.02 11:25

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzockerNein, Bizzi !

Mach dich keine Sorgen.

Und wenn doch - dann komm zu mich. Bei mich wird deine konservativ-liberale Gesinnung nicht beschädigt, sondern im Sinne des Ergebnisses dieser Abstimmung konsequent weiter entwickelt.

Ich freu mich schon
RZ  (kann man gut mit einem leckeren Essen verbinden)  

08.04.02 11:28

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzockerDie PDS wird DIE Marktwirtschaftspartei !!!!!!!!!!

Überraschendes Endergebnis der Abstimmung bei Ariva:

Die überwältigende Mehrheit glaubt entweder nix oder, dass die PDS DIE Marktwirtschaftspartei sein wird.

Nur eine verschwindend kleine Minderheit hält das nicht für möglich.

Eindeutiger kann ein Ergebnis nicht sein !!

Der Fragesteller sagt Dank für die rege Beteiligung.  

08.04.02 11:38

1524 Postings, 7289 Tage Herrero@ Rpz Gut ,daß ich die umständliche Fragestellung

nicht entwirrt habe. Das hätte sonst das Abstimmungsergebnis doch arg beeinflusst.
Ich habe mit "ja" gestimmt (eigentlich logisch ,oder?).

ein beeinflussender

Herrero  

08.04.02 11:42

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzocker"Ja" ist aber falsch, Herrero !!

Jetzt musst du die Frage nochmal lesen.  

08.04.02 11:49

Clubmitglied, 44104 Postings, 7242 Tage vega2000Eindeutig Nein !

Wir können nicht ein kommunistisches Land in ein kapitalistisches nur durch Hineinpumpen von Geld verwandeln. Wir müssen zuerst die Mentalität und die Art und Weise ändern, Geschäfte abzuwickeln, daß heißt, die Management-Strukturen verändern, -& da hat sich bei der PDS noch nicht viel getan.

Aus dem Posting von PRAWDA lese ich heraus: Noch mehr Staat, noch mehr Kontrolle & wahrscheinlich noch weniger Freiheit. Zur Erinnerung: Die DDR war pleite & der Zusammenschluss von BRD & DDR war das Beste, was der DDR passieren konnte ! Das die PDS uns jetzt erklären will wie die freie Marktwirtschaft funktioniert ist doch wohl nicht wahr.
 

08.04.02 11:52

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzockerDie BRD ist aber auch pleite !

Ja - gibt es denn nur noch Kommunisten hier ?  

08.04.02 11:53

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzocker"Nein" war aber auch richtig, vega ! Allet klar ! o.T.

08.04.02 11:57

1524 Postings, 7289 Tage Herrero@ Rpz

1. Es kann bei Meinungsumfragen keine "richtigen" oder "falschen" Antworten
  geben.
2. Ja ,ich glaube ,dass es nicht ausgeschlossen ist ,dass die PDS künftig nie
  DIE Marktwirtschaftspartei sein wird.
  Das heißt : Es ist nicht ausgeschlossen ,daß die PDS künftig nie DIE
              Marktwirtschaftsparteisein wird.
              Es könnte auch eine andere Partei als die PDS DIE
              Marktwirtschaftspartei sein.

PS: Viel Spaß beim "eigene Fragen verstehen".

ein lächelnder

Herrero  

08.04.02 11:58

Clubmitglied, 44104 Postings, 7242 Tage vega2000Lieber rpz da liegt aber ein Irrtum vor

Die BRD ist noch lange nicht Pleite ! Wenn ich mir die  Versicherungen & Banken mit ihren Milliardenrücklagen anschaue, dann bin ich der festen Überzeugung, dass für jeden Bundesbürger einschliesslich Sozialhilfeempfänger ein Haus & ein neues Auto drin wäre. Die Umverteilung von unten nach oben ist der in der Regierung Schröder lediglich verlangsamt worden, -& wenn Edi widererwarten doch den Thron besteigt, dann gibt es für uns nur noch Essensmarken & einmal im Jahr neue Kleider.  

08.04.02 12:04

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzockerJetzt tu aber nich Haare spalten, Herrero !


Du hast sofort erkannt, dass dies eine Werbeaktion zugunsten der PDS ist. Du weisst also genau, welches Ergebnis ich haben will. Aber jeder Teilnehmer konnte klicken, was er wollte. Für jeden war was dabei.

Wenn, dann agitiere ich immer hart aber fair.    

08.04.02 12:06

3286 Postings, 6770 Tage PRAWDAruhrpottzocker, ein

Komiker oder Spinner?!?

Konkret,
wie kann ein Staat pleite gehen?  

08.04.02 12:07

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzockerVega, dann brauchen wir nur noch Banken und

Versicherungen zu verstaatlichen, und schon sind wir aus der Pleite raus.

Vielleicht kann man dann auch wieder mal die Steuern senken. Das Kapital würde wieder tun, wofür es da ist, nämlich arbeiten.

Das haben wir an anderer Stelle ja schon hinreichend diskutiert. Die technologiefeindlichen Privatbanken bremsen den wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Fortschritt.

 

08.04.02 12:07

1524 Postings, 7289 Tage Herrero@ Rpz

Du hast mich eindeutig dazu aufgefordert ,Dir die Frage "auseinander zu nehmen".

ein aufgeforderter

Herrero  

08.04.02 12:10

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzockerWenn kein Staat pleite gehen kann, prawda,

dann war die DDR ja auch nicht pleite.

Da wird dir vega was anderes erzählen.  

08.04.02 12:15

16755 Postings, 6899 Tage ThomastradamusNa ja, würde mal sagen,

Staaten können latent pleite gehen - "retten" sich dann eben mit Abwertung ihrer Währung.

Ansonsten, lest mal "The Coming Economic Earthquake" (Autor gerade nicht parat). Lest das mal durch und erzählt mir, was drin steht - ich hab's nämlich nur im Schrank stehen und komm nicht dazu, es zu lesen! ;-)

Gruß,
T.  

08.04.02 12:28

3286 Postings, 6770 Tage PRAWDAAuch die DDR war nicht pleite

Man müßte erst unterscheiden zwischen

a. internen Zahlungsverpflichtungen des Staates und

b. externen, d.h. dem Ausland gegenüber.

Gegenmaßnahmen bei

a. Steuererhöungen oder
  Ausgabenkürzungen
  Kreditaufnahme

b. Abwertung der Währung gegenüber festen Wechselkursen,
  Schuldenmoratorium,
  IWF-Kredite usw.

Nur mal angedeutet.  

08.04.02 12:35

19279 Postings, 7507 Tage ruhrpottzockerOkay - ich glaube,

wir haben jetzt alle Klarheiten hinreichend beseitigt.

Schönen Tach noch
RZ  

Seite: Zurück 1 |
| 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben