CTS Eventim- charttechnische Gegenbewegung möglich

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 28.05.20 22:20
eröffnet am: 26.05.02 18:13 von: altus Anzahl Beiträge: 69
neuester Beitrag: 28.05.20 22:20 von: d.Karusselld. Leser gesamt: 19303
davon Heute: 34
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

26.05.02 18:13
3

1869 Postings, 6936 Tage altusCTS Eventim- charttechnische Gegenbewegung möglich

CTS (547030) ist in der letzten Woche durch die DEAG Turbulenzen arg in Sippenhaft genommen worden.

Eine charttechnische Gegenbewegung wäre ja nun bald fällig?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
43 Postings ausgeblendet.

08.04.20 09:43

657 Postings, 1240 Tage RerrerWarum wird hier täglich

Hochgezogenen und mittags wieder runtergedrückt?  

12.04.20 10:39
1

480 Postings, 639 Tage Freiwald.Game over

14.04.20 10:13

657 Postings, 1240 Tage RerrerDiese

Gutscheinregelung ist ja auch für den ........
Anscheinend wird sie von der Politik noch geändert  

15.04.20 16:40

44 Postings, 157 Tage trulyinvestedGroßveranstaltungen VERBOTEN mind. bis 31.08

Großveranstaltungen in Deutschland bis mindestens 31. August verboten.

Game over Eventim !  

15.04.20 16:46
2

33122 Postings, 7266 Tage Robinau weia

böse für CTS  . Das gibt ein Drama  

15.04.20 17:04

657 Postings, 1240 Tage RerrerOje

Anscheinend bis Ende August alle Großveranstaltungen verboten. Nur was ist groß ??  

15.04.20 17:23

657 Postings, 1240 Tage RerrerGeht mir alles so auf den Sack

Alle möglichen Leute kommen aus den Löchern und wollen mitreden. Ich meine nicht das Forum. Sondern Politiker, Wissenschaftler oder Virologen  usw.  

18.04.20 13:48

131 Postings, 1379 Tage Pinguin911Umsatz

Wie setzt sich der Umsatz bei Eventim zusammen? 100% durch Veranstaltungen, oder gibt es noch Nebenzweige?

Wollte mich nicht groß in den Geschäftsbericht einlesen ..  

19.05.20 16:20

3 Postings, 345 Tage Broke2BrokerKomplette Aktienanalyse

Guten Abend zusammen,



ich habe mich die letzten Tage bemüht eine Fundamentalanalyse für Eventim zu erstellen.



Zu finden ist sie unter: https://broke2broker.jimdofree.com/aktienanalysen/...and/cts-eventim/



Schreibt gerne Feedback in die Kommentare oder an meine E-Mail, wenn ihr sie nützlich findet oder Verbesserungsvorschläge habt.



LG Max

 

20.05.20 08:55

6625 Postings, 5162 Tage charly2Das Risiko wird von einem mittleren auf hoch

eingestuft. Es kann nicht mehr ausgeschlossen werden, dass in Zukunft die Auswirkungen von COVID 19
den Fortbestand des Unternehmens beeinflussen könnte.

Also ich finde die aktuelle Bewertung hier eine absolute Sensation.  

20.05.20 10:20

79 Postings, 2282 Tage peterpeter@charly2

ich bin da absolut bei Dir, eine MK von 3,5 Milliarden für ein Unternehmen das gerade einmal 218 Millionen echtes Eigenkapital hat (zieht man eben vom EK die Geschäfts- bzw. Firmenwerte ab), ist schon absolut erstaunlich, so etwas gibt es eigentlich nur bei stark wachsenden Unternehmen, CTS wächst zwar auch aber das größte Umsatzwachstum kommt aus dem  Veranstaltungsbereich der eine sehr geringe Marge aufweist.
Wenn man sich jetzt das Ebitda von 13 Mio im Q1 ansieht und so wie Schulenberg schreibt es einen starken Jahresauftakt gegeben hat, so kann man davon ausgehen, dass alleine im März das Ebitda bei ca. Minus 70 bis 75 Millionen gelegen ist. Das heißt per Ende August 2020  liegen wir dann bei einem Ebitda zwischen minus 337 Mio und minus 362 Millionen. Somit echtes Eigenkapital mehr als aufgebraucht. Den Cashflow kann man aufgrund der Gutscheinlösung außen vor lassen, man sieht im Q1, dass sich dieser aufgrund der Gutscheinlösung nur unwesentlich zum Vorjahr verschlechtert hat, erst im Q2 wird sich der stark negative Cashflow zeigen. Sehr bedenklich auch, dass die kurzfristigen Verbindlichkeiten die kurzfristigen Vermögenswerte bereits übersteigen.  Sollten also Großveranstaltungen über den 31.8. hinaus verboten werden, so wird es ziemlich eng für CTS. Ein Unternehmen mit so wenig Substanz und aktuellen Problemen würde ich zu diesem Preis niemals kaufen.  Auch nach Corona kann der Ticketbereich  nicht so ein Wachstum erreichen, der solch eine Bewertung rechtfertigen würde. Scheinbar haben sich die Investoren,  die Schulenberg seine Aktien zu über Euro 40 abgenommen haben,  vom gesamten Umsatzwachstum blenden lassen, ich sehe hier eine faire Bewertung von derzeit max. 5x Ebitda (2019 Ebitda 284,3 Mio) und somit 1,42 Milliarden Euro.  Kursziel somit Euro 14,79.  Ich möchte ausdrücklich daraufhinweisen, dass ich derzeit short in CTS bin.  

20.05.20 10:31

79 Postings, 2282 Tage peterpetersorry - Zahlen stimmen natürlich nicht

Korrektur folgt gleich  

20.05.20 10:36

79 Postings, 2282 Tage peterpeterdas Ebitda im März war

natürlich nur bei ca. minus 24 bis 25 Mio Euro. Somit liegt das Ebitda per 31.08.2020 voraussichtlich bei
minus Euro 107 Mio, sorry für den Blödsinn vorhin.  

20.05.20 10:51

6625 Postings, 5162 Tage charly2@peterpeter

Gute Analyse wobei zu bedenken ist, dass sich der Umsatz auf Grund der vielen Gutscheine auch bei einer Lockerung nur langsam erholen wird, wenn sie nicht eingelöst werden, was viele die ich kenne nicht tun werden da sie große Veranstaltungen in den nächsten Jahren überhaupt meiden wollen, folgt mit der Rückzahlung das nächste Desaster.

Es wird wohl auf lange Zeit hinaus keine Mega-Events mehr geben und ich denke viele Veranstalter von kleineren Events werden dann wieder anfangen ihre Tickets selbst zu vertreiben um Kosten zu sparen.  

20.05.20 12:30

6073 Postings, 5958 Tage alpenlandBesserung nicht in Sicht

Sorgen in puncto des Ausmaßes der Corona-Belastungen für den Tickethändler- und Eventveranstalter CTS Eventim haben dessen Aktien am Mittwoch belastet. 20.05.2020
 

20.05.20 14:38

6073 Postings, 5958 Tage alpenlanddie erwartete Richtung tritt nun auf

ich kann mir Ziele um die 28 vorstellen.  

20.05.20 14:49

1415 Postings, 2150 Tage MitschCTS Eventim

Hat mich sowieso gewundert, dass sich die Aktie zuvor noch relativ gut gehalten hat. Immerhin gehört das Unternehmen zu denen, die mit am stärksten unter Corona leiden.
Auf jeden Fall für meine leerverkauften Aktien heute ein guter Tag.  

20.05.20 16:31

6625 Postings, 5162 Tage charly2Relativ gut gehalten ist leicht untertrieben....

Aktuell wird noch einer 25er-KGV auf das 2019er-Ergebnis gezahlt. Das erreichen in Deutschland die wenigsten Top-Aktien in guten Börsenzeiten.

Ein Ergebnis wie 2019 ist auf Jahre hinaus nicht mehr in Sicht, meiner Meinung nach für Eventim überhaupt nie mehr erreichbar.

Es scheint hier zwei Glückfaktoren zu geben, die Aktionäre von Eventim haben Nerven aus Stahl und noch mehr Glück ist, dass anscheinend Leerverkäufer diese Aktie links liegen lassen. Grundsätzlich müsste es Eventim zumindest so zerlegen wie eine TUI. Und es wäre meiner Meinung nach auch noch wesentlich gerechtfertigter!  

22.05.20 09:54

6073 Postings, 5958 Tage alpenlandZahlen 1.Q massiver Einbruch

Dabei ist Neujahresgeschäft und Skihüttenfeste Januar und Februar noch normal gelaufen, nur der März war Covid belastet. (das 2. Q wird wohl erheblich schlimmer).

Nachricht: CTS Eventim AG & Co. KGaA: CTS EVENTIM veröffentlicht Ergebnisse zum 1. Quartal 2020 - erhebliche Belastungen in der Ergebnisentwicklung aufgrund der COVID-19-Pandemie (8442090) - 20.05.20 - News
 

25.05.20 15:09

6073 Postings, 5958 Tage alpenlandwas wir hier eigentlich gefeiert heute ??

Die DZ Bank hat den fairen Wert für die Aktien von CTS Eventim nach Zahlen für das ersten Quartal von 37 auf 32 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Da sich bislang keine kurzfristige Normalisierung des Ticketing- und Veranstaltungsgeschäfts andeute, habe er seine Schätzungen reduziert, schrieb Analyst Thomas Maul in einer am Freitag vorliegenden Studie. Zwar dürften wohl bereits unter Einhaltung von Infektionsschutzmaßnahmen im vierten Quartal wieder kleinere Events stattfinden können, Massenveranstaltungen dürften jedoch erst dann möglich sein, wenn therapeutische Medikamente oder ein Covid-19-Impfstoff zugelassen seien.

 

25.05.20 21:50

503 Postings, 3845 Tage mhb13CTS Eventim einer der größten Verlierer

https://www.onvista.de/news/...rer-der-coronavirus-epidemie-361010081

Aus charttechnischer Sicht befindet sich der Wert in einer intakten Abwärtsbewegung. Die erste Erholungssequenz ausgehend vom Märztief wurde in etwa zur Hälfte korrigiert. (…) zuletzt mehrfach bestätigte Hürde in Form des EMA50 um 40 EUR vonnöten. Solange diese Barriere nicht genommen wird, zeigt der Weg des geringeren Widerstands abwärts. Unter 34,80 EUR wäre zumindest ein Rückfall auf das Fibo-Ziel bei 32,66 EUR einzuplanen. Wiederum darunter drohen Abgaben bis auf 28,68 EUR.  

26.05.20 08:14

6625 Postings, 5162 Tage charly2Die Messe- und Veranstaltungsbranche sieht sich

einer Pleitewelle gegenüber und CTS wird mit über 3,5 Milliarden bewertet, das nenn ich einmal sportlich:

https://www.ariva.de/news/...efuerchten-massenentlassungen-in-8455559  

27.05.20 22:08

6073 Postings, 5958 Tage alpenlandShort mit Verlust raus

die Idee wahrscheinlich richtig, die Märkte jedoch dagegen :-((  

28.05.20 12:53

1834 Postings, 4110 Tage niovsalso das diese Aktie so steigt

wundert mich doch sehr, ich meine, fast keine Branche ist haerter betroffen, gerade auch von der Dauer.

Finde ich schon sehr absurd, aber der Markt agiert ja eh schon so, als ob alles wieder bestens waere  

28.05.20 22:20

klarer Fall, jeder geht hier short. Offensiv um zu gewinnen oder auch nur zur Depotabsicherung.
Banken gewinnen hier so viel mit den Shorties, und bei der mcap ists nicht schwierig, das Spiel hier zu gewinnen. Am Ende besitzen sie halt paar überbewertete Shares, dafür Milliarden an zerstörten Zertis, Optis usw. Mich hats auch schon erwischt mit nicht wenig...short is mord . geh ich doch lieber long in wdi shares und warte auf den Verdreifacher  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben