ca 600 000 Immobilienbetrogene in der BRD

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.11.03 19:27
eröffnet am: 07.11.03 18:35 von: Cokie Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 07.11.03 19:27 von: philip Leser gesamt: 881
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

07.11.03 18:35

312 Postings, 6244 Tage Cokieca 600 000 Immobilienbetrogene in der BRD

Die meisten sind durch Banken betrogen wurden. Es gibt mittlerweile
schon eine kleine Lobbi die sich damit beschäftigt.  

07.11.03 18:38

61594 Postings, 6069 Tage lassmichreinHmmmmm -

ICH hätte jetzt auf die Vermögensberater getippt...(Ihr wisst schon: Heute noch Bandarbeiter, 14 Tage Crashkurs und schon weiß ich mehr als ein Banker, der diesen Beruf 3 Jahre erlernt hat ;) )

Wie ist Deine Quelle , @Cokie ???  

07.11.03 18:40

1065 Postings, 6100 Tage 8x4udTgmdie meisten (99%) dürften wohl ihrer

eigenen Dummheit zum Opfer gefallen sein!  

07.11.03 18:43

21799 Postings, 7489 Tage Karlchen_IEs gibt zwei Arten, wie man ne Familie umbringen

kann:

- durch einen Autounfall

- durch eine schräge Immobilienfinanzierung.  

07.11.03 18:50

61594 Postings, 6069 Tage lassmichrein#4

Ich glaube, es geht hier NICHT um Fehlberatungen bei FINANZIERUNG, sondern um Betrügereien mit den entsprechenden Immobilien ? Oder sehe ich das jetzt falsch ???  

07.11.03 18:58

1065 Postings, 6100 Tage 8x4udTgm#5 Thema verfehlt!

es geht um die Ost-Immos (600.000 "Betrogene")  

07.11.03 19:27

87 Postings, 6509 Tage philip@lassmichrein

Sogenantes Steuersparmodell bei Ostimmobilien.
Hier haben nun "Vermögensberater" verdient, weil die innere Provision für den  "Vemögensberater" mindestens 10% von der Kaufsumme betrug. Die Rolle der Banken ist auch ässerst zwielichtig, da sie
überteurte und heute unverkäufliche Immobilien finanziert haben.


 

   Antwort einfügen - nach oben