SALZGITTER - Gewinner des Stahlbooms

Seite 22 von 27
neuester Beitrag: 06.03.12 16:02
eröffnet am: 25.09.04 13:15 von: moya Anzahl Beiträge: 665
neuester Beitrag: 06.03.12 16:02 von: simba0411 Leser gesamt: 117569
davon Heute: 34
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... | 27  Weiter  

05.10.10 11:33
3

7815 Postings, 3973 Tage DukacPosit. Divergenzen bei Kurs/RSI Verhältnis

erst rauf an die obere Begrenzung und dann raus aus der Falling Wedge bzw definitive Bidenbildung.  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_salzgitter.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_salzgitter.png

05.10.10 17:17
1

429 Postings, 4327 Tage armageddon2009Markt im Arsch

Würde jedem empfehlen, seine Salzgitter-Aktien so schnell wie möglich und bestens zu verkaufen. Die Börse spinnt eh nur noch rum und am Ende werden wir wohl alle wieder in der Steinzeit leben.

Am besten wäre es daher, alle Aktien von allen Unternehmen einfach so schnell wie möglich abzustoßen, um jegliche Kurskapriolen vollumfänglich zu vermeiden.

Gold ist wohl noch die beste Anlageklasse zurzeit und ich sehe den Goldpreis mittlerweile auch irgendwo weit jenseits der 100,000 Dollar-Marke (je Unze, nicht je Kilo-Barren).

Irgendwann muss ja der ganze Scheißdreck aus Staatsüberschuldung, Bankbetrügereien und Deflationsdruck unseren Schönwetter-Kapitalismus wie ein Kartenhaus zusammenbrechen lassen.

Davon bin ich nun auch restlos überzeugt.

Daher bleibt nur noch eins: Sich beim Broker des Vertrauens einzuloggen und alles bestens zum Verkauf zu stellen. Damit sichert man dann wenigstens noch seine verbliebenen Kröten ab - und muss sich auch nicht mehr tagtäglich diesen Rotz auf Ariva anschauen und von den Kursschwankungen und Fehlbewertungen krank machen lassen...

Habe die Ehre...

(Anmerkung: Falls es jemand nicht gemerkt haben sollte - das Ganze war natürlich ironisch gemeint. Sorry, aber irgendso einen Quatsch musste ich jetzt auch mal wieder schreiben, nachdem hier ja offensichtlich keiner mehr an Wunder glaubt. Ich übrigens auch nicht. Die sind aber auch nicht nötig. Was hingegen nötig wäre ist mehr Geduld - und davon scheinen die meisten nicht gerade viel zu besitzen.

Ach ja, und falls doch einer meinen ironisch gemeinten Rat befolgen sollte, stehe ich natürlich schon bereit, um nach dem nächsten Börsencrash wieder einzusammeln...)  

05.10.10 20:10
3

7033 Postings, 4332 Tage dddidi@ Armageddon ... nein eben nicht....

ich entschuldige mich schon mal vorher und vorsichtshalber fürs widersprechen....
Pfalz es Morgen noch mal gen Süden geht, kaufen ..... und halten oder accumulieren.... gucksdu auf den Chart von Dukac ... Diese kleine lustige Baskenmütze soll die Wendemarke sein. ist aber ein Fehler weil er den Chart nicht am Ende des Börsentages aufgezeichnet hat... die Wendemarke ist aber eine sogenannte Pinzette und die gibbeet in rot und grün... unsere ist grün das bedeutet Trend gebrochen, es geht aufwärts... die blauen Felder sind Kaufgelegenheiten...und der grüne von der Stochastic ist oben.... gucksdu hier auf Seite 13  dann siehst du eine sogenannte Pinzette die den Kurswechsel anzeigt ...
http://www.east99.de/vortrag/2002/...ischeChartanalyseCandlestick.pdf
jetzt explodiert sie, deine Aktie, und du bist mutlos und verzagt....
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffett)
Angehängte Grafik:
chart_quarter_salzgitter.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_salzgitter.png

05.10.10 20:28
1

429 Postings, 4327 Tage armageddon2009Ach Diddi...

Musst Dich nicht entschuldigen, aber wir beide werden wohl nie auf einen grünen Zweig kommen.

Habe Dir ja mal versucht zu erklären, dass ich mich mit Charttechnik überhaupt nicht beschäftige. Daher nützt mir das ganze Gesabbel über Baskenmützen und Wendemarken nix, aber auch rein gar nix.

Wenn Du mich halbwegs verstehen willst, musst Du Dir mal den Intelligent Investor von Ben Graham durchlesen. Das ist für mich ausschlaggebend. Da steht aber nu gar nix über Charttechnik drinne.

Jedenfalls wollte ich nur noch mal betonen, dass ich als fundamentaler Heini vollkommen von der langfristigen Outperformance von Salzgitter (dem Unternehmen UND der Aktie) überzeugt bin. Das mag in diesem nun nicht mehr vonstatten gehen. Dann eben im nächsten, oder übernächsten, oder weiß der Geier wann. Jedenfalls habe ich einen laaaaaangen Horizont und setze mich daher nicht selbst unter Druck.

Zugegeben, wenn ich den Kurs der letzten Monate so angucke, kommt mir auch das kalte Kotzen. Aber hilft ja nix. Ändern kann ich es auch nicht. Da hilft nur warten, bis die Hure Börse mal wieder den Schalter umlegt. Und das kann dauern, das weiß ich aus leidvoller Erfahrung.

Aber ich halte es da mit dem guten alten Kosto: An der Börse erhält man Schmerzensgeld. Nur dazu gehört eben auch, dass man vorher welche hatte. Die muss man halt aushalten können. Zur Not schluckt man eben Schmerztabletten...

Aber ich bin nie mutlos und verzagt. Da kennst Du mich wirklich schlecht. Vielleicht verwechselst Du mich auch mit dem Zweifler. Keine Angst: Wir sind keine Doppel-ID.

Außer der Bumsebörse habe ich noch einige andere Baustellen, auf die ich mich jetzt eben wieder verziehen werde. Denn das ist einfach produktiver als mir hier entweder das Gejammer vom Zweifler oder die Seitenhiebe von Dir durchzulesen...

Treffen tun die aber auch nicht, da wie gesagt, ich zu Deiner holden Charttechnik überhaupt keinen Bezug habe. Aber wir können uns ja mal in ca. zehn Jahren über den Quatsch unterhalten und dann lachen, was wir hier für einen Senf von uns gegeben haben.

Grüßchen  

05.10.10 23:28

7815 Postings, 3973 Tage DukacArma, der Arme?

Ein Boersenthread soll fuer Meinungsaustausch dienen. Deswegen habe ich auch mit dir meine Beobachtung geteilt, un die aufgrund meiner Erfahrungen mit Markttechnik. Doch diese uebe ich nie ohne langfristige  Fundamentalanalyse aus. Ich kenne Graham. Deswegen spiele ich  nicht mit hochverschuldeter ThyssenKrupp AG, sondern mit Salzgitter. Doch ohne Markttechnik hätte ich Salzgitter warscheinlich nicht 2007 bei 100 Euro verkauft, fuer 55 in 2009 gekauft, bei 70 verkauft und seit Mai 2010 die Aktie zwar nervoes, aber ohne Verlust im Depot.

Und wie sehen aus deine fundamentale Ein und Ausstiege? Buy, Hold, Dilute? Wieviel verloren seit 2007? Wars du ueberhaupt investiert? Oder ist dies fuer dich nur ein Quatsch-Talk-Chat?

Sorry fuer meine Ironie, aber in jedem Thread muss jemand exotisch sein. Ich glaube, ich bin es nicht. Auch wenn ich aus einem Lowcostland komme:-)  

06.10.10 08:44
1

13396 Postings, 4961 Tage cv80...

http://www.investorsinside.de/salzgitter-jetzt-wirds-gefahrlich/
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

06.10.10 08:45
1

13396 Postings, 4961 Tage cv80Heute könnte ....

es untestützung von Seiten Thyssen Krupp geben!

Diese kehr(t)en in die Erfolgsspur zurück ...........


http://www.ariva.de/Inside_THYSSEN_t348250
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

06.10.10 09:09
1

2408 Postings, 4421 Tage Zweiflermuss doch mal wieder steigen

Fundamental spricht doch alles für viel höhere Bewertungen.
Auch Konjunkturiel siehts immer besser aus.....
die 140 wird man wohl lange nicht mehr sehen....aber Kurse um die 70 sollten mehr als nur realistisch sein...  

06.10.10 11:10

2408 Postings, 4421 Tage Zweiflerna geht doch

rebound voll im Gange....und das mit Pfeffer....
Hoffe die 52 werden genommen, um dann das 3 monatshoch bei 55 zu testen....
Es wäre halt super, würden von SG positive Aussagen betreffend Ende 2010 bzw. 2011 kommen....  

07.10.10 14:00

7033 Postings, 4332 Tage dddidiFehlausbruch ....

http://www.ariva.de/news/...lausbruch-HSBC-Trinkaus-Burkhardt-3544086
Der Fehlausbruch hat grade die 38er geknackt un greift bei 50,25 die 100 Tagelinie an...
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffett)

07.10.10 14:55
1

7033 Postings, 4332 Tage dddidiKauf

-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffett)

07.10.10 14:56
1

2408 Postings, 4421 Tage Zweiflersieht gut aus

wieder mal ein Musterbeispiel für Anlegerverarsche, wie SG die letzten Tage runtergedrückt wurde......
Denn dass Thyssen ein gutes Jahr hat und der Stahlmart anzieht, war schon bekannt, als SG noch volles Rohr nach unten segelte....  

07.10.10 15:54
3

429 Postings, 4327 Tage armageddon2009@dukack und diddidi

Leute, was ihr da an Bildern malt, verstehe ich nicht. Und wenn es einen gibt, der es tut, soll er sich mal melden. Vielleicht kann er's besser erklären als ihr zwei Dumpfnasen.

Jedenfalls interessiert mich die Scheißcharttechnik überhaupt nicht.

Und falls der gute Duckac mal in den Threads etwas besser mitgelesen hätte, dann würde er nicht so dumm fragen, ob ich überhaupt in Salzgitter investiert bin. Habe schon mal geschrieben, dass ich keine Aktien halte und es auch nicht plane.

Aber ich habe Salzgitter fundamental analysiert, weil mich das Unternehmen interessiert hat und bin zu dem Schluss gekommen, dass der Fair Value irgendwo zwischen 70 und 80 EUR liegt. Genauer kann ich es nicht sagen, da es immer Unsicherheiten gibt.

Aber Tatsache ist auch, dass die Ertragssituation momentan noch bescheiden aussieht. Das sollte sich aber in den nächsten zwei, drei Jahren bessern und dann halte ich auch eine gewinnbasierte Bewertung im Bereich von 70 bis 80 EUR für durchaus im Bereich des möglichen. Da liegt momentan auch noch der Buchwert, aber der sagt halt nicht unbedingt viel aus.

Jedenfalls kommt man dahin, wenn man annimmt, dass SG in 2011/2012 um die 5 EUR je Aktie Gewinn erwirtschaften wird und man ein KGV von 10 anlegt, das ich für nicht überhöht halte.

Der Turnaround in der Stahlbranche ist m. E. schon geschafft. Jetzt heißt es nur noch abwarten, wann sich das in den Ergebnissen (Und etwas später auch in den Marktbewertungen) niederschlägt.

So war es immer und das wird auch wohl weiterhin so bleiben.

Habe die Ehre!  

07.10.10 16:00
2

429 Postings, 4327 Tage armageddon2009Sorry

Sollte natürlich heißen:

"Jedenfalls kommt man dahin, wenn man annimmt, dass SG in 2011/2012 um die 7 EUR je Aktie Gewinn erwirtschaften wird und man ein KGV von 10 anlegt, das ich für nicht überhöht halte."

Wie ich auf die 5 kam, kann ich auch nicht sagen. Wenn man sich aber mal die KGVs von SG der letzten Jahre anschaut, dann muss man wohl zu dem Schluss kommen, dass die fast immer einstellig waren. Was umso seltsamer ist, da 2006/2007 SG Rekordergebnisse eingefahren hat und wir uns noch in einem Bullenmarkt befanden. Wenn man sich überlegt, dass Schrottaktien im neuen Markt KGVs um die 70 bis 100 hatten, so fragt man sich schon, ob die große Masse überhaupt ein Hirn hat...  

09.10.10 17:48
3

117 Postings, 4487 Tage nordex90news

Frankfurt (Reuters) - Deutschlands zweitgrößter Stahlkonzern Salzgitter hat durch Preiserhöhungen seine Erlöse bei Kernprodukten deutlich gesteigert.

"Wir haben alle Verträge mit Kunden, die verhandelbar waren, neu verhandelt", sagte Finanzvorstand Heinz Jörg Fuhrmann der "Börsen-Zeitung" (Samstagausgabe). "Damit ist nahezu flächendeckend eine signifikante Erlösanhebung speziell vom zweiten zum dritten Quartal erreicht worden." Dies gelte für Flachstahl und Grobblech.

Salzgitter hatte mit den Neuverhandlungen auf Preiserhöhungen seiner Eisenerzlieferanten reagiert. Diese hatten ihr Preissystem weltweit von jährlichen Vertragsrunden auf Quartalskontrakte umgestellt.

Konzernweit hatte der Stahl- und Röhrenhersteller im zweiten Quartal einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. Zahlen zum abgelaufenen dritten Quartal will Salzgitter am 12. November vorlegen.

http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEBEE69803O20101009  

11.10.10 11:28
1

2408 Postings, 4421 Tage ZweiflerDas sieht endlich mal gut aus

Sehr viel Schwung drinnen....
Was ein Interview ausmachen kann.....und das obwohl ja beknnt war, dass die Verträger die verhandelbar sind, neu verhandelt werden.....so ist eben "der Markt"...
Wie auch imer.....das 3-monatshoch bei 55 sollte nun jedenfalls in Angriff genommen werden....  

11.10.10 16:16
1

7815 Postings, 3973 Tage Dukac@Armageddon - geh ins TALK-Forum

Ich frag mich nur, was fuer Problem du hast.
Ob mit der Groesse, Hoehe, Breite...
Die anderen beleidigen und sich selbst erheben - das machen nur Leute mitm Problem. Meistens mit einem ganz banalen...:-)

So oder so, bei mir gehts du auf Ignore. Du spammst das Forum.  

11.10.10 21:55
2

67 Postings, 5136 Tage LilAmigosieht ganz gut aus wenn da nicht...

dieses Gap währe
hoffe mal das es nicht so schnell geschlossen wird
-----------
meine meinung ist keine empfehlung für trades!
Angehängte Grafik:
chart_quarter_salzgitter.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_quarter_salzgitter.png

12.10.10 19:08
1

429 Postings, 4327 Tage armageddon2009@dukack

Und Dein Problem ist, dass Du leider, leider, leider KEINE AHNUNG hast...

Aber laber nur weiter, denn:

Ich lache gern!  

13.10.10 09:31
1

2408 Postings, 4421 Tage Zweiflerdie 52 tadellos genommen

also die 55 könnten schneller kommen als ich erhofft hatte.....
endlich mal wieder Gründe sich über sein SG-Investement zu freuen.....  

13.10.10 13:15
1

86 Postings, 3820 Tage antisomafanRückhalt vom Aktionär

10:34 Uhr

 
Zur News-ÜbersichtDruckansichtDruckansichtEmpfehlung versendenEmpfehlung versenden

Salzgitter: Es geht bergauf

Markus Bußler

Rückwind für die Aktie von Salzgitter: Peter Metzger, Analyst bei Macquarie, hat das Kursziel für die Aktie des Stahlkochers drastisch von 52,00 auf 60,50 Euro erhöht. Sein Anlagevotum lautet mittlerweile "Outperform". Zuvor hatte er die Aktien mit "Underperform" eingestuft.

 

Seiner Ansicht nach dürften die Aktien nicht weiter fallen. Der Grund: Die optimistischen Aussagen des Finanzvorstandes zur Profitabilität des zweiten Halbjahres. Nicht nur im Stahl- sondern auch im Röhrengeschäft könnten sich die Gewinnaussichten verbessert haben. Sein neues Kursziel weist noch immer einen Abschlag zum Buchwert auf.

 

Umsatzplus

Zuletzt hatte Finanzvorstand Heinz Jörg Fuhrmann erklärt, die Risiken die von der Rohstoffseite ausgehen, seien weitgehend minimiert worden. "Wir haben sämtliche Verträge mit Kunden, die verhandelbar waren, neu verhandelt", sagte er in einem Interview. Damit sei eine nahezu flächendeckende Erlösanhebung im zweiten und dritten Quartal erreicht worden. Auch die Analysten bei HSBC hatten sich zuletzt positiv geäußert und sprachen für den gesamten Sektor von weiterhin positiven Nachfragetrends.

DER AKTIONÄR hat sich erst vor zwei Tagen positiv zu der Aktie von Salzgitter geäußert. Die Geschäfte bei dem Stahlkocher erholen sich nach dem Krisenjahr 2009 zusehends. Die Nachfrage von Seiten des Maschinenbaus aber auch der Autoindustrie hat wieder deutlich angezogen. Die Aktie ist mit einem 2011er-KGV von 10 nach wie vor günstig bewertet. Kaufen!

 

13.10.10 13:26
3

2408 Postings, 4421 Tage Zweifleris klar

jetzt ist plötzlich alles wieder anders......vor 8 Tagen wurde von Potenzial nach unten bis 40 Euro geschrieben!!......da sieht man wie schnell sich die Blätter im Wind wenden....
Somit sollte man niemals  auf solche Experten hören die wider jeglicher Fundamentalzahlen Kursziele ausgeben, weil es der Chart so "vorzeichnet"....
Möchte nicht wissen wie viele Anleger  vor 8 Tagen in Panik geschmissen haben.....
nicht zuletzt auf Grund diese EXPERTEN-Meinungen....  

13.10.10 16:42
10

547 Postings, 4274 Tage MintDiese Expertenmeinung ist auch meine;o):

13.10.2010 11:05
Macquarie hebt Salzgitter auf 'Outperform' - Ziel 60,50 Euro
Macquarie hat die Aktie von Salzgitter von "Underperform" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 52,00 auf 60,50 Euro angehoben. Der Kurs sei unter das alte Kursziel gerutscht, schrieb Analyst Peter Metzger in einer Studie vom Mittwoch. Mit weiteren Kursverlusten rechne er nicht, zumal sich ein Interview mit dem Finanzvorstand auch eher positiv deuten lasse mit Blick auf die Gewinnentwicklung im zweiten Halbjahr. Die Gewinnaussichten schienen sich nicht nur im Stahlgeschäft, sondern auch in der Röhrensparte verbessert zu haben.

16.10.10 19:51
1

148 Postings, 3801 Tage chrispoAuf Kursziele von Analysten...

Auf Kursziele von Analysten gebe ich nichts mehr. Die waren zum Zeitpunkt meines Einstiegs schon allesamt positiv, und danach ging´s erst so richtig bergab.

Ich hoffe einfach, dass sich die Erholung in der nächsten Zeit fortsetzt, die Q-Zahlen im November positiv ausfallen, und der Wert sich bald da befindet wo er eigentlich hingehört!  

20.10.10 16:37
2

7815 Postings, 3973 Tage DukacMoin. Was da gerade abläuft, ist Vorbereitung fuer

den Ausbruch Richtung 56 + GD 200, d.h. Rueckkehr in the bullish Field.  

Seite: Zurück 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... | 27  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben