Und nu 3U ??

Seite 6 von 8
neuester Beitrag: 16.06.05 11:27
eröffnet am: 18.04.05 18:23 von: Chillout Anzahl Beiträge: 191
neuester Beitrag: 16.06.05 11:27 von: Chartsurfer Leser gesamt: 29861
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 Weiter  

18.05.05 10:36

4697 Postings, 7368 Tage Chartsurfer@hille34

wo siehst du einen tageschart? bin ich blind oder unaufmerksam?????  

18.05.05 11:18

366 Postings, 5763 Tage Hille34ich korrigiere mich

Du hattest über den geposteten Chart "Tageschart" geschrieben und darauf habe ich mich bezogen. Ich weite meine Aussage somit aus auf JEDEN Chart bei 3U, da alle Charts momentan keinen Sinn machen. Die sind erst wieder von Bedeutung, wenn sich der aktuelle Vorstand Morgen durchsetzen kann, da dann die Kontinuität der derzeitigen Geschäftsentwicklung vom Anleger beurteilt werden muß.

Gruß
Hille34  

18.05.05 11:55

4697 Postings, 7368 Tage Chartsurfer@hille34

ich hatte gar nichts zum tageschart geschrieben - das war nur ein teil der meldung, UND ein chart ist NIE ohne sinn - schon gar nicht, da bereits die zahlen bekannt sind, und da vieles negative im kurs enthalten ist. Sollte es also auf der HV noch so turbulent zugehen, kurse unter 0,80 sehen wir wohl sobal nicht mehr - was der beweis für die sinnhaftigkeit von charts wäre!  

18.05.05 12:54

4697 Postings, 7368 Tage Chartsurfer3U TELECOM: Kaufen (Helaba Trust)

18.05.2005 12:30

Helaba Trust stuft am 17. Mai die Aktie der deutschen Telefongesellschaft 3U TELECOM (Nachrichten) mit "Kaufen" ein.  

Im ersten Quartal 2005 habe der Umsatz gegenüber dem Vorquartal um 1,96 Mio. auf 26,68 Mio. Euro zugelegt. Das EBITDA habe sich zudem auf 1,3 Mio. Euro verbessert. Unter dem Strich habe die Gesellschaft einen reduzierten Verlust von 5,14 Mio. Euro (Vorquartal: -11,7 Mio. Euro) ausgewiesen.  

Das Augenmerk der Anleger dürfte sich auf die anstehende Hauptversammlung richten. Die Analysten gehen davon aus, dass die Bestrebungen des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Graul, den Aufsichtsrat neu zu besetzen und den Infrastrukturanbieter LambdaNet zu verkaufen, keine Mehrheit finden würden. LambdaNet sei die eigentliche Ertragsstütze des Konzerns und aus Sicht der Analysten unverzichtbar. Mit Blick auf das niedrige Bewertungsniveau raten sie dem risikobewussten Anleger unverändert zum Kauf des Titels. Zur Risikobegrenzung empfehle sich jedoch das Setzen einer Stop-Loss-Marke im Bereich von 0,90 Euro.  
 

18.05.05 13:59

366 Postings, 5763 Tage Hille34@chartsurfer

Wenn ich mir hier im Forum anschaue, wie oft schon gesagt wurde, Kurse unter ... sehen wir nie wieder und wohin die Kurse danach oft gepurzelt sind, da kriegt man Tränen in den Augen. Was nützt der Chart, wenn der Verlierer der HV seine Anteile auf den Markt wirft? Dann wird man sich freuen, wenn der Kurs langsam mal wieder auf 80 Cents steigt. Da dies alles möglich ist, sollte Graul die Mehrheit bekommen, sind Charts genauso unsinnig wie Kursziele. Ich bin mit sowas immer vorsichtig und gebe nur äußerst selten Kursziele, da Börse häufig irrational ist und es anders kommt als man denkt.

Morgen wissen wir mehr, ob der Chart ein interessantes Instrumentarium ist oder nicht.

Viel Glück für alle, die drin sind.  

18.05.05 14:07

904 Postings, 6170 Tage jooockel@Hille

"Was nützt der Chart, wenn der Verlierer der HV seine Anteile auf den Markt wirft?
Dann wird man sich freuen, wenn der Kurs langsam mal wieder auf 80 Cents steigt."

Gegenfrage:

Was nützt es dem Verlierer, wenn er seine Anteile für < 1 Euro auf den Markt wirft ?



Ich stelle mal folgende Behauptung auf, ohne das ich die betroffenen persönlich kenne:

Auch der Verlierer wird sich über einen Kursanstieg freuen ! Er ist ja schließlich investiert.


Tschau for now
Jockel  

18.05.05 14:35

4697 Postings, 7368 Tage Chartsurfer@jooockel

du nimmst mir die worte aus dem mund. Wenn man mal annimmt, dass es nicht darum geht, als "verlierer" der abstimmung auf der HV den beleidigten zu spielen, sondern sein kapital zu retten UND wennmöglich zu mehren, haben ALLE seiten größtes interesse daran, dass es mit 3U aufwärts geht - und wenn man den zahlen glauben darf, stehen die zeichen ja nicht schlecht! Außerdem gäbe es ja auch immer noch die übernahmefantasie durch einen größeren player, der 3U vielleicht gerne schlucken möchte.

Also, ich hoffe, die kurse um 1,05 waren das Tief für die nächsten 12 monate!  

18.05.05 16:57

3 Postings, 5520 Tage trüffelVerlierer steigt aus

Na, ich weiss ich. Wer immer an der HV verliert, wird über kurz oder lang verkaufen. Die haben doch keinerlei Vertrauen mehr zur andern Seite. Aber auf die Schnelle bringen sie ihre Anteile nicht weg, dafür ist der Markt zu eng. Entweder sie finden jemanden, der das Paket ausserbörslich übernimmt (wär gut), oder sie verkaufen tröpfchenweise, und dann sitzt der Kurs über lange Zeit fest und ich auf meinen Anteilen.  



 

19.05.05 08:20

366 Postings, 5763 Tage Hille34Es gibt genug Gründe

für beide Seiten, seine Aktien zu verkaufen, sollte er verlieren:

Verliert Graul, dann wird er sicher nicht sofort alles auf den Markt werfen. Aber sein Interesse gilt letztlich nicht dem Aktienpaket sondern er will wieder Strippen ziehen. Dazu kommt, er ist in seiner Abwesenheit nicht untätig gewesen und hat nach eigenem Bekunden eine Technologie in der Tasche, die er bereits kurz nach Wiedereintritt in die Führung installieren will. Da frage ich mich, woher hat er diese und wie bezahlt er diese? Die zweite Frage bei Graul ist, wenn er verliert, was will er beruflich dann machen? Er ist sicher nicht der Typ, der dann zum Frührentner wird. Ich könnte mir vorstellen, dass er dann ein neues Unternehmen gründet und dafür braucht er Geld.

Verliert die jetzige Führung von 3U, dann werden diese wohl schnell sehen, dass sie ihre Aktien los werden, denn Graul hat 3U schon ziemlich runtergewirtschaftet und es steht zu befürchten, dass er dies wieder tut. Vertrauen zu Graul hat die jetzige Führung überhaupt nicht.

Ich gebe euch recht (habe es selbst ja auch schon in einem früheren Posting gesagt), dass ich mir selbst auch kaum vorstellen kann, dass diese Pakete dann über die Börse gehandelt werden.

Gruß
Hille34  

19.05.05 08:23

310 Postings, 6094 Tage coldice3U im nu

was für ein Unfug hier erzählt wird.
Aktien der unterliegenden Partei wird verkauft.....so ein quatsch im leben noch nie gehört, wie es auch immer ausgeht, die Aktien werden steigen das der Inverstor dann die Gewähr hat auf eine stabile Führung.



Denkt doch mal nach.  

19.05.05 09:38

4697 Postings, 7368 Tage ChartsurferLambdaNet ist die Ertragsstütze

Lang & Schwarz - Daily Trader: 3U TELECOM AG
19.05.2005  (08:54)

3U TELECOM AG: (News/Board/Kurs/Chart) In Anbetracht des niedrigen Bewertungsniveaus empfehlen die Analysten von Helaba Trust risikobereiten Investoren die Aktie zu kaufen, raten aber ein Stop-Loss im Bereich von 0,90 Euro zu setzen. Im ersten Quartal 2005 hat der Umsatz gegenüber dem Vorquartal auf 26,68 Mio. Euro zugelegt. Das EBITDA hat sich zudem auf 1,3 (0,9) Mio. Euro verbessert. Unter dem Strich hat die Gesellschaft einen Periodenverlust von 5,14 (Vorjahr: -5,15; Vorquartal: -11,7) Mio. Euro ausgewiesen. Die Analysten sehen den vom ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Graul angestrebten Verkauf von LambdaNet auf der heute stattfindenden Hauptversammlung skeptisch und gehen von keiner Mehrheitsfindung aus, sodass LambdaNet im Konzern bleiben dürfte. LambdaNet ist nach ihrer Ansicht die eigentliche Ertragsstütze des Konzerns und daher unverzichtbar. Die Aktie schloss gestern bei 1,13 Euro, einem Tagesplus von 3,7%.

 

19.05.05 09:41

366 Postings, 5763 Tage Hille34@coldice

Ich habe meine Überlegungen doch zumindest begründet, oder mit anderen Worten: Ich habe nachgedacht. Bei dir weiß ich nicht, denn du schreibst einfach, dass der Verlierer nicht verkauft, kannst das aber nicht begründen. Das ist doch etwas schwach, nicht wahr?

Welches Interesse sollten die Herren an einer stabilen Führung bei 3U haben, wenn man rausgeht aus der Aktie??? Bei dem gegenseitigen Mißtrauen glaubt keiner von beiden an eine stabile Führung.

Bitte, nicht nur posten sondern argumentieren, damit man deine Gedankengänge nachvollziehen kann.  

19.05.05 09:52

4697 Postings, 7368 Tage Chartsurfer@hille34

ich fand seine formulierungen auch etwas streng, aber ich glaube auch, dass BEIDE parteien zumindest weiter interesse an einem steigenden aktienkurs haben. Denn wenn sie sich tatsächlich von aktienpaketen trennen wollen, dann tun sie das sicher lieber bei 2 Euro, als nach einer turbulenten HV und schlingernden kursen.

Außerdem würde ich den von dir erwähnten hang zum "strippen ziehen wollen" nicht zu hoch bewerten, denn graul wird sich auch vorher überlegt haben, dass sein ansinnen scheitern könnte. Und deshalb dann sicher nicht den beleidigten spielen, sondern seinen einfluß auf 3U als großaktionär weiter geltend machen - je mehr teile er hält, je mehr einfluß!

Und wenn ihm die rückkehr in den vorstand nicht heute gelingt, wäre es ja auch denkbar, dass er noch MEHR aktien kauft, um es bald wieder zu versuchen.  

19.05.05 11:05

366 Postings, 5763 Tage Hille34stimmt

Der Verlierer wird ganz sicher nicht morgen zur Bank laufen und panikartig verkaufen, das würde keinen Sinn machen. Für alle Aktionäre wäre es ohnehin das Beste, wenn Graul nicht wieder zurück kommt. Der eingeschlagene Weg scheint richtig zu sein und die Option, dass Graul weiter kauft um mehr Einfluß zu gewinnen, ist auch nicht übel für den Kurs.
 

19.05.05 17:14

4697 Postings, 7368 Tage ChartsurferAufsichtsrat auf Hauptversammlung wiedergewählt

3U TELECOM AG: Amtierender Aufsichtsrat auf Hauptversammlung wiedergewählt

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die Aktionäre der 3U TELECOM AG haben auf der heutigen Hauptversammlung den
während der Versammlung zurückgetretenen Aufsichtsrat mit großer Mehrheit für
weitere vier Jahre im Amt bestätigt. Der vom Aktionär Udo Graul initiierte

Tagesordnungspunkt auf Abwahl des Aufsichtsrates wurde somit gegenstandslos.
Die erforderliche 3/4-Mehrheit für den von der Verwaltung empfohlenen
Abschluss von Ergebnisabführungsverträgen im Konzern wurde nicht erreicht, was
im Geschäftsjahr 2005 voraussichtlich zu einer direkten liquiditätswirksamen
Mehrbelastung in Höhe eines hohen sechsstelligen Betrages führen wird. Herr
Graul hatte in der Generaldebatte angekündigt, diesem Vorschlag der Verwaltung
nicht zuzustimmen. Dem Antrag eines Aktionärs hinsichtlich einer
Sonderprüfung der Geschäftsführung von Herrn Graul im Geschäftsjahr 2004 wurde
stattgegeben.
 

19.05.05 17:23

366 Postings, 5763 Tage Hille34damit dürfte bald wieder Ruhe einkehren

Die Ungewissheit sollte jetzt aus der Aktie schwinden und langfristig wieder raufgehen. Kursrücksetzer könnten jetzt noch kommen, da wohl auch einige in 3U gewesen sind, die auf einen Sieg von Graul gesetzt hatten und einen möglichen Push des Kurses. Aktuelle geht es etwas runter aber tief wird man wohl nicht fallen.  

23.05.05 07:57

4697 Postings, 7368 Tage ChartsurferKursziel 1,50

3U Telecom: Richtungsstreit beendet

+ Klares Votum auf Hauptversammlung
+ Streit unter Firmengründern beendet
+ Kursziel 1,50 Euro (aktuell 1,13 Euro)

Bei 3U Telecom (WKN 516.790, Ticker UUU, ISIN DE0005167902) wurde am 19.5. die Hauptversammlung abgehalten. Statt heftiger Wortgefechte beherrschten friedfertige und offene Diskussionen das Geschehen. Auch haben sich die Aktionäre deutlich für den Kurs der derzeitigen Führung ausgesprochen. In der Abstimmung um die Aufsichtsratsposten (mit der indirekt auch über den Vorstand und die Tochterfirma LambdaNet entschieden wurde) votierten fast 2/3 der Aktionäre für das jetzige Management.

Als Konsequenz dieses klaren Ergebnisses will der ehemalige Vorstandsvorsitzende Udo Graul keine weiteren Anstrengungen mehr unternehmen, um wieder die Kontrolle über die Firma zu erlangen. In einem Telefoninterview meinte er, dass für ihn nun die Streitigkeiten vom Tisch wären und er dazu beitragen wolle, dass sich das Management wieder voll auf das Geschäft konzentrieren könne.

Von Seiten von 3U wird ebenfalls betont, dass der Streit möglichst zügig abgeschlossen sein sollte. In der kommenden Zeit wird noch eine auf der HV beschlossene Sonderprüfung der Ereignisse des letzten Sommers abgewickelt. Aber bereits jetzt ist wieder Ruhe eingekehrt, die der Aktienkurs mit Anstiegen quittierte. 'Das Schlimmste an der Börse ist Unsicherheit und die ist nun vorbei', meinte ein Börsenhändler.

Fazit

Es wäre illusorisch zu glauben, dass nach dem Kampf um Stimmrechte in den letzten Wochen die Streithähne (und 3U-Grossaktionäre) Graul, Schmidt und Thieme auf einmal wieder beste Freunde würden. Allerdings brachte die HV nun Klarheit über die zukünftige Ausrichtung der Firma und wird sie nun wieder mehr an einem Strang ziehen lassen.

Eine neue Vereinbarung mit dem LambdaNet-Faserlieferanten GasLINE, deren Details 3U in den nächsten Wochen ad hoc veröffentlichen sollte, sorgt jedenfalls für Kursphantasie. Denn hierdurch soll es eine markante Kostenreduktion geben. Somit sind auch neue Planzahlen von Seiten der Firma sowie Analysten-Updates zu erwarten. Wie wir aus Firmenkreisen hören, sollte sich damit die EBITDA-Marge von LambdaNet von 19,3 % im 1. Quartal 2005 deutlich erhöhen. Wir sehen für die Aktie ein Kursziel von 1,50 Euro.

Quelle: Der Spekulant
----------------------

Na also: Unsicherheit vorbei UND Margenerhöhung in Sicht ... ich freue mich auf höhere Kurse, und vielleicht wird mein Durchhalten bei 3U nun ENDLICH auch mal belohnt ... wollte sie ja schon "in die Tonne werfen"! ;-)  

23.05.05 07:58

4697 Postings, 7368 Tage ChartsurferHier noch ein Chart o. T.

 
Angehängte Grafik:
20050523-uuu.gif
20050523-uuu.gif

26.05.05 14:54

204 Postings, 5671 Tage Dag993U Bodenbildung !

Die 1,07 ? erfolgreich getestet!
Bei geringen Umsätzen zeigt sich 3U fest.
Der Druck ist raus und die Gegenbewegung nach Anstieg (seid Feb.05)
beendet.
Schnell sind Kurse um 1,30 bis 1,50 ? mögl..
In den nächsten Tagen wird dann der Aufwärtstrend fortgesetzt.

 

30.05.05 08:24

1014 Postings, 6322 Tage Aktienvogel70bei L & S schon mächtig

hochgetaxtet. 1,14 zu 1,20 Euro.
Was kommt denn da ?  

30.05.05 08:36

4697 Postings, 7368 Tage Chartsurfer@aktienvogel

inzwischen sogar 1.14 zu 1.23! Mir solls recht sein, ich harre ja immer noch auf meinem Haufen 3U aus - mal sehen, ob wirklich news kommen?!  

30.05.05 08:41

1014 Postings, 6322 Tage Aktienvogel70mir ist das auch recht,

bin auch investiert. :- )  

30.05.05 08:59

4697 Postings, 7368 Tage Chartsurfer@aktienvogel

hoffentlich kein strohfeuer!!

 

30.05.05 09:03

1014 Postings, 6322 Tage Aktienvogel70Werden wir sehen

Anstoß !!!  

30.05.05 09:14

4697 Postings, 7368 Tage ChartsurferIst das die Erklärung?

Kursziel von 1,50 Euro

Der Spekulant:

Ein klares Kauf-Votum für die Aktien von 3U Telecom (WKN 516.790, Ticker UUU, ISIN DE0005167902) gab letzte Woche die Hessische Landesbank (Helaba Trust) ab. Nach Ansicht der Analysten seien die Aktien von 3U derzeit mit einem Risikoabschlag bewertet, den sie in dieser Höhe für nicht angemessen halten würden. Aktuell werde die Gesellschaft mit dem 0,26fachen des Umsatzes (2006e) bewertet. Dies stelle im Vergleich zu anderen Branchenvertretern (Median: 1,0) eine günstige Relation dar.
Mit Blick auf die Grösse des Unternehmens, die geringe Rentabilität, die eingeschränkte Dividendenfähigkeit, die mangelnde Informationspolitik und die gegebene Aktionärsstruktur sehen die Wertpapierspezialisten allerdings einen deutlichen Abschlag gegenüber den Vergleichsunternehmen als angemessen an. Somit halten die Analysten derzeit ein Kursniveau von 1,40 Euro je Aktie für gerechtfertigt. Weiteres Potenzial bietet aus Sicht der Research-Tochter der Helaba eine Neugestaltung der Verträge mit GasLINE.

Schreibt 3U Gewinne im 2. Quartal?

Die von 3U angekündigte Veränderung der Verträge mit dem LambdaNet-Infrastrukturlieferanten GasLINE sorgen bei näherer Betrachtung für einige Phantasie. Denn hierdurch würde es nicht nur eine markante Kostenreduktion geben, sondern es könnte ein ausserordentlicher Ertrag in Millionenhöhe anfallen. Denn GasLINE würde im Rahmen dieser Vereinbarung auf einen Teil ihrer Forderungen gegenüber der 3U-Tochter verzichten. Somit sind neue Planzahlen von Seiten der Firma sowie Analysten-Updates zu erwarten, aber auch ein für viele Beobachter überraschend gutes Quartalsergebnis. Vielleicht kann das Unternehmen dadurch sogar einen Quartalsgewinn ausweisen.

Einstieg in Internet-Telefonie und DSL

Gleich zwei neue Angebote stellte 3U letzte Woche vor: Eine DSL-Flatrate für 6,60 Euro pro Monat und Internet-Telefonie für weniger als 0,01 Euro ins deutsche Festnetz.
Die 'City-Flat' von 6,60 Euro im Monat wird in 28 deutschen Grossstädten und deren Umland angeboten. Im Rest des Landes wird DSL mit 'Deutschland-Flat' für 8,80 Euro im Monat offeriert.

Internet-Telefonie - auch Voice over IP (VoIP) genannt - ist der grosse Kommunikationstrend derzeit. Anbieter solcher Dienste wie z.B. Skype verzeichnen ein enormes Wachstum ihrer Nutzerzahlen. In diesen Markt steigt nun auch 3U ein. Gespräche ins deutsche Festnetz kosten pro Minute 0,99 Cent und werden sekundengenau abgerechnet.
'Wir bieten unseren Internet-Telefonie-Kunden erheblichen Mehrwert sowie Kosten- und Mobilitätsvorteile gegenüber der klassischen Telefonie ohne Einbussen in der Qualität und beim Komfort', meint dazu Vertriebsvorstand Burkhard von Ehren.

Fazit

In einer Ad hoc-Mitteilung am 10.5.2005 berichtete 3U über die GasLINE-Verhandlungen. Darin war auch zu lesen, dass noch für das 2. Quartal (also bis 30.6.) ein Abschluss erwartet werde. Somit ist für die nächsten Tage eine gute Ad hoc zu erwarten.
Wir sehen für die Aktie ein Kursziel von 1,50 Euro.  

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben