Rally der Aktie von Fortec Elektronik wohl am Ende

Seite 12 von 14
neuester Beitrag: 03.08.20 18:28
eröffnet am: 10.10.05 16:08 von: Jabl Anzahl Beiträge: 335
neuester Beitrag: 03.08.20 18:28 von: simplify Leser gesamt: 82812
davon Heute: 16
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 Weiter  

10.02.20 17:02

4049 Postings, 4083 Tage Versucher1... oder isses der Divi-Abschlag

auf den kurs der sich hier grad zeigt? ... ich hab bisher jedoch keine Divi-Gutschrift und ne Info dass heute Ex-Divi gehandelt wird seh ich auch keine.  

11.02.20 16:32

56 Postings, 715 Tage FortectionaerDie

Dividende wurde bereits am 07.02.20 vom Kurs abgezogen.
Ich war am 06.02.20 auf der Hauptversammlung, negative Nachrichten, die über die allgemeinen negativen News (Brexit, Coronavirus, Konjunktur, Handelszölle...) hinausgehen und speziell Fortec beträfen, gab es dort nicht.

Ganz im Gegenteil, Fortec sieht sich breit aufgestellt und die Monate Januar und Februar liefen/laufen recht ordentlich.

Am Ziel, Umsatz und Ertrag des Vorjahres in etwa halten zu können, wurde festgehalten.
Und das Vorjahr wurde immerhin mit Rekordwerten heim Umsatz und Ertrag abgeschlossen.
Es werde auch Wert auf Dividendenkontinuität gelegt.

Ich bin bei Fortec ganz entspannt.
Bei einem Gewinn je Aktie von 1,75 Euro und
einem Kurs von 19 Euro halte ich die Aktie auch für viel zu billig, um überhaupt einen Verkauf auch nur annähernd in Erwägung zu ziehen.

 

11.02.20 16:54

4049 Postings, 4083 Tage Versucher1... ja, hab Deinen Bericht bei WO gelesen,

danke dafür nochmal. Ich sehe Fortec ebenso wie Du es beschreibst. Habe meinen Bestand deutlich erhöht zu 19 EUR;  Allein der niedrige Kurs ... treibt einem halt nicht grad Freudentränen in die Augen. Aber ich warte hier ab. Denke das wird schon noch.
Hab übrigens bisher noch keine Divi-Gutschrift.  

11.02.20 17:55
1

582 Postings, 496 Tage NutzlosDividendengutschrift heute eingegangen

Heute wurde die Dividende gutgeschrieben  

11.02.20 21:57

56 Postings, 715 Tage FortectionaerDer

HV Bericht von GSC Research ist hier kostenlos einlösbar:

 

19.02.20 12:43

4049 Postings, 4083 Tage Versucher1tjaaaaa ... aktuell siehts tatsächlich danach aus,

dass gemäß Chartechnik der Kurs sich unterhalb von 19 verfestigt;  ... Fortec ist nicht 'sexy', ein Kurs-Trigger ist nicht in Sicht, generell/tendeziell bezogen auf den Gesamtmarkt dürften aufgrund der Corana-Auswirkungen die Q1/20-Ergebnisse eher mager ausfallen (Dip nach unten?)... was tun mit meinem 12%-Depot-Anteil hier ist mir die Frage.    

19.02.20 22:05

56 Postings, 715 Tage FortectionaerSollte

Fortec durch das Coronavirus schlechtere Geschäfte machen, dürfte dies analog auf nahezu alle Industrieunternehmen zutreffen.

Ich denke, die Auswirkungen sollten nur temporär belastend sein.

Vielleicht erlebt Fortec auch eine kleine Sonderkonjunktur, da sich Kunden aus Angst vor Lieferengpässen noch schnell mit Vorräten eindecken wollen.

Fortec ist in einem interessanten Wachstumsmarkt gut positioniert, hat eine sehr solide Bilanz, zahlt seit mehr als 25 Jahren eine Dividende, die noch nie gekürzt wurde und ist nicht zu teuer bewertet.

Kurzfristige, hohe Kursgewinne sind hier eher nicht zu erwarten.
Dafür m. E. aber eine überdurchschnittliche langfristige Entwicklung.
Ein Blick auf den 10, 15 und 20 Jahreschart macht dies schön deutlich.

 

12.03.20 17:11

303 Postings, 3999 Tage birramein Limit

in Höhe von 12,50  Euro wurde bedient, das hätte ich niemals gedacht??!!

 

12.03.20 22:15

56 Postings, 715 Tage FortectionaerBei

der ganzen Panik nicht verwunderlich.
Es gibt momentan einfach kaum noch Käufer. Einfach nicht ganz bei Sinnen, die Anleger.
Wenn da einer z. B. 2 Euro für die Aktie bietet und jemand ohne Limit verkauft, rauscht der Kurs möglicherweise auch auf solch ein Niveau.
Zum Glück gibt's dann doch noch einige Mutige, die auch schon vorher einsteigen.

Ein schönes Signal wären auf diesem Niveau sicher ordentliche Insiderkäufe.  

27.03.20 12:50
1

4049 Postings, 4083 Tage Versucher1... der H1-Bericht19/20 geht zwar ein wenig unter

in diesen Zeiten, aber er liegt heute vor ... das H1-EPS (zum 31.12.19) liegt bei 0,64 ? (Vorjahr 0,78 ?);

Der Prognose-Bericht interessiert natürlich besonders,  in Kürze und zu Corona etwa so (besser natürlich man liest selbst  ...):
... der Vorstand erwartet weiterhin eine Seitwärtsbewegung bei Umsatz und EBIT; dafür ist der Auftragsbestand (47 Mio) eine solide Basis für die nächsten Monate. Lieferschwierigkeiten die mit dem Corona-Virus zusammenhängen konnten bisher nahezu ausgeglichen werden. Weil der Virus sich weiter ausbreitet kann es jedoch weitere zZ nicht einschätzbare  Schwierigkeiten geben ...  

 

27.03.20 23:13

56 Postings, 715 Tage FortectionaerAls

Aktionär von Fortec ist man bei dieser Firma in diesen Zeiten m.E. besser aufgehoben als bei vielen anderen.
Staatshilfe und Notkredite sind hier nicht notwendig und man arbeitet weiterhin profitabel.
Die Bilanz ist grundsolide und liquide Mittel sind ebenfalls gut vorhanden.  

30.03.20 11:26
2

40 Postings, 3274 Tage PoorStandardInfos zum Medizintechnik-Segment

Hier und auch auf w:o wurde teils angesprochen, dass der Medizintechnik-Bereich (als eins der vier Hauptsegmente) von FORTEC mutmasslich weniger unter der Corona-Krise leiden würde und vielleicht sogar Rückgänge anderswo kompensieren könnte.


Ich habe mal etwas dazu recherchiert, weil ich im aktuellen Geschäftsbericht wenig vom Umsatzanteil, den Produkten und Kunden ausfindig machen konnte.
Teilweise sind das durchaus ältere Quellen und mir ist bewusst, dass sich in der Zwischenzeit einiges geändert hat ? über euren Input und etwaige neuere Zahlen wäre ich deshalb überaus dankbar.


1) Mit rund 40 Prozent Umsatzanteil wichtigste Abnehmerbranche [von FORTEC] ist die Medizintechnik. https://boersengefluester.de/...-so-bestandig-wie-ein-marathonlaufer/ (08.05.2013)


2) Auf S. 36 dieses Fachblatts (https://www.elektronik-journal.de/wp-content/...3_05_Internet-PDF.pdf, von 2013) wird FORTEC vorgestellt und bei den Bildern wird auch deutlich wofür Touchscreens in der Medizintechnik verwendet werden können, bspw. zum Monitoring von Patienten. Im Heft von der Produktwebseite von FORTEC (https://www.yumpu.com/de/embed/view/gRiZWAm91yqvGwT8) wird auf S. 22-23 das Ganze auch nochmal beschrieben.

Ich bin leider überhaupt nicht vom Fach, aber ich schätze neben den Displays ist ein weiterer Arm, der relevant ist, alles rundum Stromversorgung/-übertragung etc. (siehe https://www.devicemed.de/fortec-elektronik-ag-c-187/, https://medtech-zwo.de/produktwelt/produkt/...t-medizinzulassung.html etc.)

Ganz interessant in der Hinsicht fand ich das Einsatzgebiet von diesen Netzteilen:
Typische Anwendungsgebiete sieht der Hersteller in Dialysemaschinen sowie in Chirurgie- und Beatmungssystemen. Auch dem Einsatz in Labor- und Analyseinstrumenten oder Übertragungswagen steht nichts im Wege.

Vor der Hintergrund, dass Drägerwerk neben anderen Firmen nun Tausende von Beatmungsgeräten herstellen und Krankenhäuser ihre Intensivmedizin-Ausstattung ausbauen, könnte es hier verstärkte Nachfrage geben, je nachdem, welche Kunden FORTEC hat ? dazu in 3).


3) So sind beispielsweise 80% der Medizintechnik in Krankenhäusern mit Produkten der Company bestückt. https://www.boerse-am-sonntag.de/aktien/...ige-perspektiven-4750.html (01.03.2013)
Als Referenzkunden werden in diesem Fachblatt (https://www.netzteile-kaufen.de/media/clnews/1482307605824804715.pdf, S. 10, von 2016) Fresenius & Brainlab genannt.

 

30.03.20 12:34

4049 Postings, 4083 Tage Versucher1... ei das sind schöne Neuigkeiten die Du uns

da mitteilst, danke sehr !  

30.03.20 22:48

56 Postings, 715 Tage FortectionaerGut

recherchiert und es ist gut nachvollziehbar, dass Fortec im Bereich Medizintechnik gut beheimatet ist.
Durch die US Tochtergesellschaft Apollo Display ist man auch im dortigen Markt gut vertreten.
In Großbritannien ist man ebenfalls mit einer Tochtergesellschaft am Markt.

Und das technische Knowhow von Fortec ist im gesamten Konzern nutzbar.

Daher denke ich auch, das Fortec die Krise ganz gut meistern wird.  

31.03.20 17:41

4799 Postings, 4585 Tage simplifyFortec liefert Displays für Beatmungsgeräte

Sehr schön, dass Fortec in Teilbereichen Produkte liefert die in der Coronakrise essentiell sind. Ähnlich wie bei Dräger Werke wo der Aktienkurs explodiert ist. Fortec profitiert ja nur in Teilbereichen bzw. stellt andere Produkte zurück um die notwendigen Display für die Beatmungsgeräte zu liefern.

Ausgelöst durch die schnelle Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und die dringend benötigte medizinische Ausstattung zur Behandlung der COVID-19 Erkrankten, steigt die Nachfrage nach TFT Displays für Medizingeräte.

Die Distec GmbH hat sofort reagiert und bearbeitet derzeit Einheiten für Beatmungsgeräte vorrangig, um schnell liefern zu können und damit Menschenleben zu retten.

In dieser Situation zeigen sich die Vorteile der umfangreichen Lagerhaltung und einer flexiblen Produktion. Wenn die Ware am Lager ist, können wir auch neue Aufträge aus dem medizinischen Bereich schnell fertigen.  

31.03.20 20:33

56 Postings, 715 Tage FortectionaerZur

Bewältigung der Coronakrise kann auch die Tochtergesellschaft Emtron beitragen, wie hier zu lesen:

https://www.emtron.de/zielmaerkte/medizintechnik  

31.03.20 20:57

40 Postings, 3274 Tage PoorStandardStatement zu Corona-Gefahr

Hier auch der Geschäftsführer von EMTRON im Gespräch zur Corona-Krise (Artikel scheinbar vom 10.03.), insbesondere zur Lage in Fernost, die zu dem früheren Zeitpunkt dort ja durchaus problematischer war:

Im Bereich der Materialversorgung haben wir derzeit noch überschaubare Verschiebungen durch die Verlängerung von Lieferzeiten und reduzierte Kapazitäten in den Produktionen.

Nichtsdestotrotz sehen wir die Situation auf der Lieferseite noch relativ entspannt. Unter anderem durch die OHSAS-Zertifizierung und entsprechende Pandemiepläne sind Mean Well und Artesyn als Hauptlieferanten im Strombereich weiter lieferfähig. [...] Das Riskmanagement scheint (bis jetzt) zu funktionieren.

https://www.elektroniknet.de/markt-technik/bilder/...650-Bild-11.html

 

31.03.20 21:51

4799 Postings, 4585 Tage simplifyFortec schlägt sich gut

Mit Emtron und Distec haben dann ja gleich zwei Firmen eine Sonderkonjunktur aufgrund von Corona.  

31.03.20 21:53

4799 Postings, 4585 Tage simplifyFortec schlägt sich gut

Mit Emtron und Distec haben dann ja gleich zwei Firmen aus dem Fortec Konzern eine Sonderkonjunktur aufgrund von Corona.  

02.04.20 12:27

4799 Postings, 4585 Tage simplifyBreite Aufstellung

macht sich nun bezahlt.

In Teilbereichen profitiert man von Corona.

Man ist Teilelieferant für die Beatmungsgeräte.  

03.04.20 09:14

4799 Postings, 4585 Tage simplifyDividendenrendite von 5% aktuell

Die Geschäfte laufen also noch. Aktuell bei 14? haben wir bei Beibehaltung der Dividende eine Dividendenrendite von 5% und Fortec ist ja für Dividendenkontiunität bekannt.

Wobei ich nichts dagegen hätte, wenn sie ihre starke Bilanz nutzen und ein Schnäppchen machen und ein anderes Unternehmen schlucken. Von der schwachen Friwo gibt es bestimmt was zu holen.  

07.04.20 14:02

4799 Postings, 4585 Tage simplifyNesthocker

Fortec hat trotz guter breiter Aufstellung von der Markterholung bisher nur wenig mit gemacht.  

07.04.20 20:44
1

56 Postings, 715 Tage FortectionaerHeute

hat die Aktie doch einen schönen Sprung gemacht.
Das kürzliche Tief lag knapp unter 12 Euro.
Davon ist die Aktie nun schon wieder ein gutes Stück entfernt
Fortec ist halt ein sehr enger Wert.
Da sind extremere Kursausschläge in unruhigen Zeiten mit einzukalkulieren.

Viel wichtiger als kurzfristige Kursschwankungen ist, dass das operative Geschäft gut läuft.
Und da waren die letzten News doch noch ganz ermutigend.
Bei Fortec ist zudem ein hochmotiviertes Team mit viel Erfahrung am Werk.
Ich vertraue da ganz dem Management und den vielen Mitarbeitern, dass die Krise gut überstanden wird.

Dann werden sich höhere Kurse sicher ganz automatisch ergeben.  

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben