Autos Verlierer und Gewinner

Seite 4 von 5
neuester Beitrag: 14.01.08 13:31
eröffnet am: 05.01.06 09:17 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 121
neuester Beitrag: 14.01.08 13:31 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 47191
davon Heute: 9
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  

05.05.06 12:38

7114 Postings, 6871 Tage KritikerFinger weg von "Volks"-Aktien!

Denn das "Volk" hat von Börse wenig Ahnung (siehe T-Kom).
VW wurde viel zu hoch gepuscht - an BMW und D-Chr vorbei - was soll da besser gewesen sein?
Jetzt wird dieser Titel absinken - gaaanz langsam.
MfG Kritiker.  

05.05.06 15:35

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedowir werden's sehen Kritiker,

das von dir bezeichnete "Volk" kauft meist scheinbar sichere Aktien, wie Daimler, BMW, Allianz, ... und das häufig auch erst wenn die Kurse bereits "im Himmel" sind.

Die jetzigen Kurse bei Volkskwagen wurden mit Sicherheit nicht "vom Volk" gemacht, dem ist zur Zeit Volkswagen viel zu unsicher.

Andere haben da sicher mehr Durchblick und analytische Erfahrung, z.B. der Porsche/Piech-Clan, der über Porsche bereits 2005 massiv einstieg. Mister Piech, das Oberhaupt, hat als langejähriger VV bei AUDI und schließend VW, heute AV sicher mehr Einblick in die Internas als viele Insider und wird die Porsche-Millarden nicht zum Fenster rausschmeisse.

Und auch Pensionsfonds, die sich auch schon seit 2004/2005 günstig eindecken, werden sich über ihre Analysten sicher qualifizierter informieren können, als "das Volk".

Gruß
FredoTorpedo

 

09.05.06 12:48

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoVolkswagen heute eindeutiger Gewinner unter

den Autoaktien.

Wohldem, der rechtzeitig seinen Daimler-Papier gegen Volkswagen getauscht hat.

Gruß
FredoTorpedo  

09.05.06 17:08

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoBerhard sieht VW auf gutem Weg

VW-Markenvorstand Wolfgang Bernhard sieht die VW-marke jetzt wieder auf einem guten Weg. In den ersten vier Moanten 2006 seien weltweit über eine Million VW-Personenwagen verkauft worden, erklärte Berhard gestern in Athen. Das seien 14,5% mehr als vor Jahresfrist. Mit dem neuen Cabrio Eos, das am 19.05.2006 auf den Markt kommt, hoffe man, diese Entwicklung fortzusetzen. Weltweit gebe es bereits mehr als 15.000 Vorbestellungen. Zu Beginn der Sommersaison könne das Auto auch einen emotionalen Impuls bringen. (Quelle: dpa).  

28.09.06 16:26
1

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoAUDI R8 ab 28.09.2006 bestellbar

Bestellbar ist der Audi R8 ab dem 28. September 2006, die ersten Auslieferungen erfolgen im 1. Halbjahr 2007. Der Grundpreis beträgt 104.400 ?.  
Angehängte Grafik:
AUDI_R8.jpg
AUDI_R8.jpg

28.09.06 16:30
1

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoVW-IROC ---Scirocco - Nachfolger o. T.

 
Angehängte Grafik:
VW_Iroc.jpg
VW_Iroc.jpg

28.09.06 16:36
1

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoBentley Continental GTC o. T.

 
Angehängte Grafik:
Bentley_Continental_GTC.jpg
Bentley_Continental_GTC.jpg

28.09.06 16:37
2

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoLamborghini Gallardo Nera o. T.

 
Angehängte Grafik:
Lamborghini_Gallardo_Nera.jpg
Lamborghini_Gallardo_Nera.jpg

28.09.06 16:41

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedodas waren zur Auflockerung vier Fahrzeuge

aus der Volskwagen-Familie.

Hoffe, dass die Aktien die nächsten Jahre massiv und ohne Einbruch weiter steigen, damit ich mir endlich eins davon als Zweitwagen zulegen kann (und wenn's für den Anfang auch nur der IROC sein sollte)

Gruß
FredoTorpedo  

30.09.06 15:40

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoVW und IG-Metall haben sich plötzlich geeinigt-

ursprünglich rechnete man mit harten Verhandlungen bis in den November, jetzt erfolgt eine Einigung plötzlich schon zu Ende September - vor Erscheinen des Quartals-Berichtes.

Würde mich wundern, wenn das Zufall ist - ich spekuliere, dass der Quartalsbericht erfreulicher als erwartet ausfällt. Deshalb drängte es, der Belegschaft die jetzt verabreichten Kröten noch vorher runter zu stopfen. Danach wäre es sicher schwerer geworden.

Warten wir's ab, ob ich recht habe, der Bericht müßte in Kürze erscheinen.

Gruß
FredoTorpedo  

30.09.06 15:49

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoich habe gehört, in China-Changchun soll z.Z.

7 Tage die Woche und 10 Std/Tag gearbeitet werden, um die derzeit gute Nachfrage von Modellen von Volkswagen und AUDI befriedigen zu können.

Ist das Spekulation oder kann einer unter euch dies bestätigen ?

Gruß
FredoTorpedo  

20.11.06 13:33
2

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoAusstellung Auto China 2006 o. T.

Neeza (Studie) in China für China konzipiert  
Angehängte Grafik:
VW_Neeza.jpg
VW_Neeza.jpg

28.11.06 14:02
1

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedodie Autoaktien werden auch 2007 zu den

Zugpferden gehören.

(dieses Posting habe gestern bereits an anderer Stelle plaziert aber ich meine, hier passt es besser her)

Die Wirtschaft in Deutschland geht aufwärts und sogar beim Bau sieht's wieder besser aus als die ganzen letzten Jahre. Die Arbeitslosenzahlen steigen nicht mehr - es zeigt sich sogar eine leichte Tendenz zum Fallen. Die Einnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden gehen zum erstemal seit langem wieder nach oben:

=> Es macht sich nach und nach wieder leichter Optimismus auch bei den Verbrauchern breit.

Auto gehörten in den letzten Jahren zu den Gütern, wo vorsichtige Verbraucher als erstes sparten. Der KFZ-Bestand in Deutschland ist stark überaltert. Es besteht großer Nachholbedarf.

=> Immer mehr Verbraucher werden es "riskieren", ihr altes Auto gegen ein neues umweltfreundlicheres, verbrauchs-günstigeres und sicheres zu wechseln.

Die Autofirmen in deutschland haben erhebliche Anstrengungen zru kostengünstigeren Produktion getroffen. Ein grosser Teil der Sanierungskosten wurden bereits im letzten und in diesem jahr erbracht. Die Modellpalette ist neu und attraktiv. An Autos, die in Deutschland verkauft werden, wird am meisten verdient.

===> Ich erwarte, beginnend mit dem 4.Qu. 2006 und sich fortsetzend in 2007 bei allen drei deustchen Konzernen (VW, Daimler, BMW) Meldungen zu steigenden Absatzzahlen und steiegnden Gewinnen (welche nach und nach immer weniger von Sanierungskosten belastet sein werden) und damit weiter steigende Kurse.
Bei VW kommt die Spekualtion um den Porsche-Einstieg dazu (will Porsche mehr als 29%) bei Daimler die Spekulation um die möglcihe Trennung von Chrysler.

Gruß
FredoTorpedo

 

06.12.06 14:48

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoLamborghini Murcielago LP640 Roadster - auch

aus dem VW-Konzern

 
Angehängte Grafik:
Lamborghini_Murcièlago_LP640_Roadster.jpg
Lamborghini_Murcièlago_LP640_Roadster.jpg

03.01.07 17:10
3

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoBackhand - vielleicht hast du mal Zeit für ein

Update deines tollen Thread's, ist nuch ja fast genau ein Jahr alt.

Und vielleicht auch einen kleinen Vergleich der Entwicklung in dem einen Jahr. In #42 hatte ich mich am 5.1.06 eindeutig für VW (Kurs damals ca. 45?) als meinen Favoriten geoutet. So schlecht alg ich damit doch garnicht (könnt ihr mir im nachhinein mal ein Analyse-Sternchen für geben).

Der Potti hat da auf Toyota gesetzt, die aber in den 12 Moanten hinter der Performanc von VW weit zurück geblieben !

Für 2007 bleibe ich bei meiner Einschätzung aus #39 und #42. Werden vielleicht für VW nicht wieder 90% drin liegen, aber den Bereich zwischen 110 und 130? sollten sie erreichen können, falls die Gesamtlage am Aktienmarkt nicht kippt.

Nachholbedarf sehe ich bei Daimler, falls da Erfolge in der Sanierung sichtbar werden, müßte ein Anstieg um 50 bis 80% im Lauf des jahres drin sein (insbesondere, wenn für das Sorgenkind Chrysler eine Lösung gefunden wird.

Allen Autofreunden ein gutes Autojahr - mögen eure Aktien so gut steigen, dass ihr euch dafür was schönen kaufen könnt (Auto natürlich und möglichst aus dem Hause VW).

Gruß
FredoTorpedo  

03.01.07 17:24

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoihr müßt ja nicht kleich den Bentley oder

Lamborghini nehmen - für den Anfang tut's auch der Golf GTI-

"US-Autozeitschrift Automobile Magazine hat den Golf GTI zum Auto des Jahres 2007 gewählt."

Gruß
FredoTorpedo  
Angehängte Grafik:
Golf_GIT.jpg
Golf_GIT.jpg

17.10.07 11:29
2

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoVW UP - diese Thread mal wiederbeleben

er enthält meine ersten Postings zu VW hier bei Arviva (#39, #42) von Januar 2006 (VW-Kurs damals noch unter 50?). Damals habe viele über VW gelächelt  und hielten Toyota für den grossen Renner. Wenn man die Kursentwicklung von Toyota und VW seitdem vergleicht, sieht man, dass Toyota schon fast am Ende seiner Kursentwicklung stand.

Mittlerweile muß man darüber nachdenken, ob nicht VW jetzt allmählich seinen Kursgipfel erreicht. Meine Einschätzung für 2007 vom Jahresanfang wurde schon deutlich überschritten. Während Anfang 2006 drei Gründe für VW sprachen, nämlich totale Unterbewertung, anstehender Turn-Around und Porsche-Einstiegsspekulation gilt heute sicher nur noch der letztgenannte (und vielleicht der noch intakte Trend).

Mittel- / langfristig werden sicher die wirtschaftlichen Daten bei VW sich dorthin entwickeln, dass ein Kurs wie heute gerechtfertigt ist, z.Z. sehe ich aus wirtschaftlicher SIcht eine Überbewertung.

Werde trotzdem noch etwas dabei bleiben, meine SLs sind noch nicht erreicht. Einen Neueinstieg würde ich mir allerdings gut überlegen.

Gruß
FredoTorpedo



 

17.10.07 11:31
2

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedohier noch das Bild vom VW UP

 
Angehängte Grafik:
vw_up.jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
vw_up.jpg

17.10.07 12:46
1

459 Postings, 4837 Tage xmen@Torpedo

 

jetzt noch Puts kaufen....ev.?

 

17.10.07 15:25
3

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedozur Zeit wage ich nicht, bei VW Empfehlungen

auszusprechen.

Frank Schwope von der Nord/LB, der in Vergangenheit aus meiner Sicht recht ordentliche Analysen zu VW abgab, ist mittlerweile auf die Verkäuferseite getreten.

Ich halte meine VWs zZ noch komplett, beginn aber auch über einen Teilverkauf nachzudenken.

Puts habe ich schon mal zur Kursabsicherung in Erwägung gezogen, dann aber sein lassen. Der Trend war bisher so eindeutig und die Rückschläge so minimal, dass fast alle, die seit ca. Kurs 105? Put gewagt haben, damit baden gegangen sind. Und auch monentan ist doch der Rückgang verglichen mit dem steilen ANstieg der letzten Monate minimal. Lediglich der Umsatz war gestern bei fallendem Kurs außergewöhnlich hoch.

Mußt du halt selbst entscheiden, welchen Weg du wählst. In jedem Fall, ob Put oder Call, heißt es jetzt, außerordentlich wachsam zu bleiben.

Gruß
FredoTorpedoz  

18.10.07 11:10
4

5703 Postings, 5320 Tage FredoTorpedoxmen, heute siehst du, was ich mit meinem

letzten Posting meinte. Nach kurzer Mini-Korrektur steht VW heute wieder weit oben im DAX. Wer Puts hatte kann sich freuen, wenn er vorgestern oder gestern realisert hat.

Auch heute sind die Umsätze wieder so hoch, dass sie nicht von Kleinanleger kommen können.

Für mich bleibt die Unsicherheit bestehen - nächste Woche fällte das Urteil zum VW-Gesetz, was dann passiert, steht in den Sternen. Ich vermute, das Urteil wird einen Kompromiss entscheiden: Ein paar Sonderrechte wird Niedersachsen behalten (vielleicht eine Sperrminorität bzgl. einer Verlagerung des Firmensitzes ???), bei anderen Entscheidungen, insbesondere solcher, die das operative Geschäft betreffen, wird die Stimmrechtsbeschränkung wegfallen.

Mit einer solcher Regelung sollte auch Porsche leben können. Sie können anschließen auf Zeit spielen - irgendwann wird in Niedersachen eine Regierung die Entscheidung treffen, sich von VW zu trennen - die FDP arbeitet ja schon ständig daran. Und dann wird sich das Thema Stimmrechtsbeschränkung ganz von selbst gelöst haben.

Gruß
FredoTorpedo  

18.10.07 11:18
1

459 Postings, 4837 Tage xmen@Torpedo

 

Tia, richtig unberrechenbar......., einmal hoch....., dann wieder runter....und nächste Woche....werden wir es sehen....!

Klar, die gestern mit den Puts raus sind.......wäre sicher super gewesen.....

nun ja, warten wir mal ab.....!!!!!

Hoffe nur, dass der Dax endlich mal die 8000er hinter sich lässt...., wird ja langsam Mühsam..... 

Gruss

 

19.10.07 10:49
5

334 Postings, 5252 Tage Iceman65VW überhäuft die Aktionäre mit Positiven .....

Nachrichten....  seit Monaten läuft dies schon

Wenn das VW-Gesetz nicht fällt am 23.10.2007,  sehen wir die Kurse wieder unter 100 EUR.

Und wer verliert dabei am meisten ? die Kleinen - Aktionäre.


VW ist mit Vorsicht zu betrachten.
 

19.10.07 11:08

3335 Postings, 5208 Tage Fibonacci.Wenn das VW-Gesetz fällt

dann sehen wir Kurse deutlich über 100? wer hätte denn vor ein paar Jahren das geglaubt ?
und wenn die Übernahme erst einmal den Kurs um nochmal diese %-Zahl an oben treibt ?  

19.10.07 11:10
2

3335 Postings, 5208 Tage Fibonacci.MAN - VW und Wallenberg planen keine Übernahmeoffe

Presse: MAN - VW und Wallenberg planen keine Übernahmeofferte

10:43 19.10.07  

München (aktiencheck.de AG) - Die Übernahmegerüchte um den Nutzfahrzeughersteller MAN AG (ISIN DE0005937007/ WKN 593700) entbehren Presseangaben zufolge jeglicher Grundlage.

Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe), die sich bei ihren Angaben auf das Umfeld der beteiligten Unternehmen beruft, entspricht der gestern in der schwedischen Wirtschaftszeitung "Dagens Industri" publizierte Artikel nicht der Wahrheit. Darin hatte es geheißen, das Scania AB (ISIN SE0000308272/ WKN 899845) mit Unterstützung seiner Großaktionäre Investor AB (ISIN SE0000107419/ WKN 869202) und der Volkswagen AG (ISIN DE0007664005/ WKN 766400) in Kürze ein Übernahmeangebot für den im DAX30 notierten Nutzfahrzeughersteller vorlegen werde.

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" dienen derlei Spekulationen vor allem dem Ziel, die Börsenkurse von MAN, Scania und ihrem Großaktionär Volkswagen weiter in die Höhe zu treiben.

Die Aktie von MAN notiert aktuell mit einem Plus von 0,68 Prozent bei 122,79 Euro. (19.10.2007/ac/n/d)


Quelle: aktiencheck.de
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben