Alexanderwerk Einstiegsmöglichkeit

Seite 2 von 4
neuester Beitrag: 26.04.19 21:04
eröffnet am: 17.02.06 09:27 von: obgicou Anzahl Beiträge: 87
neuester Beitrag: 26.04.19 21:04 von: ablasshndler Leser gesamt: 23495
davon Heute: 3
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 Weiter  

18.10.10 15:21

17 Postings, 3764 Tage KommZuPapaNachfrage steigt

So langsam scheint das Interesse wirklich zu steigen; bei den Aussichten eigentlich auch logisch.

Ich halte an meiner Einschätzung, dass 1€ in nächster Zeit erreichbar sind, fest! Wichtig ist halt, dass das noch schwache Volumen weiter ansteigt.

 

25.10.10 09:07

491 Postings, 3636 Tage Taurus8219.11. HV

Der Aufwärtstrend wurde auch die letzten Wochen bestätigt. Leider bei weiterhin eher geringen Umsätzen.
Allerdings steuern wir immer mehr Richtung HV. Und da sollte es doch, anknüpfend an die letzten Wochen, weitere gute Nachrichten geben.

Das bleibt hier weiterhin ein ganz heißer Tipp, mit einem guten Chance-Risiko-Verhältnis!  

25.10.10 12:50

491 Postings, 3636 Tage Taurus820,87...

Wir laufen weiter gut Richtung 1 Euro. :) Danach gibts gut Luft nach oben...  

25.10.10 21:08

491 Postings, 3636 Tage Taurus82Kommentar aus W:O

Interessanter Kommentar von fraxinetum zu Alexanderwerke vom 24.11.2010:

"Die Marktkapitalisierung der Alexanderwerke liegt zzt. bei nur rd. 1,51 Mio. EUR.

Der Umsatz der AG im 1. Quartal 2010 lag bei rund 2,9 Mio. EUR, der Auftragseingang sogar bei rund 3,5 Mio. EUR. Hochgerechnet kann man wohl mit mindestens 12 Mio. Jahresumsatz rechnen.

Wenn sich der vom Vorstand ja schon verkündete Turnaround bei der Geschäftsentwicklung und Profitabilität bestätigt und stabilisiert, liegt der "faire Wert" der AG aus meiner Sicht (wenn man sich zum Vergleich andere Branchenunternehmen anschaut) bei einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,5. Das wäre dann bei o.g. Jahresumsatz ungefähr das vierfache des jetzigen Werts. Somit besteht aus meiner Sicht eine realistische Chance, dass der Kurs sukzessive auf diesen Wert, d.h. rund 3,50 EUR steigt. Voraussetzung ist, dass sich die allgemeinen Aussagen und Prognosen des Vorstands jeweils in den gemeldeten Zahlen bestätigen (d.h. keine Umsatzeinbrüche und v.a. Rückkehr zur Gewinnerzielung). "  

25.10.10 21:32

491 Postings, 3636 Tage Taurus82Zahlen

Zumindest mal ein paar weitere sehr interessante Zahlen...  

25.10.10 22:07

17 Postings, 3764 Tage KommZuPapaVerhältnis 0,5?

Bei einem Verhältnis von 0,5 wären doch dann 6€ deine Einschätzung?!

 

Erfahrungsgemäß kann man bei Alexanderwerk sagen, dass die 0,5 nicht realistisch sind. Eher schon 0,25; ist aber auch stark Abhängig von Prognosen, also ist dieser Wert nicht wirklich aussagekräftig.

DIe Aktie ist, wenn die Liquidität sichergestellt ist, völlig unterbewertet. Bei ähnlichen Kennzahlen und Situationen vor ein paar Jahren lag die ALX immer weit über 2€ / Aktie. Die jetzige "Kurs-Konsolidierung" ist, falls sich die guten Aussichten auf der HV bestätigen, nur der Anfang. Da die gesamte Branche stark im Aufwind ist gehe ich davon aus, dass Alexanderwerk so langsam aber sicher an frühere Kurse anknüpft. Es gab ja die letzten Jahre afaik keine Kapitalerhöhungen und keine Splits / Re-Splits. Ganz so optimistisch wie Taurus82 bin ich nicht, aber 2,20€ sind mittelfristig nach meiner Einschätzung machbar. Bin auch davon überzeugt, dass die HV die Volumina nach oben korrigiert... 

 

12.08.11 20:49

17469 Postings, 4166 Tage M.Minningermm

DGAP-Adhoc: Alexanderwerk AG: Veräußerung der Geschäftsanteile an der AlexanderSolia GmbH
Alexanderwerk AG: Veräußerung der Geschäftsanteile an der AlexanderSolia GmbH

Alexanderwerk AG / Schlagwort(e): Verkauf/Strategische Unternehmensentscheidung

12.08.2011 20:39

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



--------------------------------------------------


Ad hoc-Mitteilung

Alexanderwerk AG, Remscheid ISIN DE0005032007

Veräußerung der Geschäftsanteile an der AlexanderSolia GmbH

Die Alexanderwerk AG hat mit Vertrag vom heutigen Tage sämtliche Geschäftsanteile an der AlexanderSolia GmbH, Remscheid, an einen privaten Investor veräußert.

Der Vollzug der Transaktion wird dazu führen, dass Sicherungsrechte von finanzierenden Kreditinstituten sowie der FoodTec GmbH i.I./i.L. an Vermögensgegenständen der Alexanderwerk AG erlöschen, die derzeit noch Verbindlichkeiten der AlexanderSolia GmbH besichern.

Sämtliche der vorgenannten Vereinbarungen stehen noch unter mehreren aufschiebenden Bedingungen. Der Vorstand geht davon aus, dass die aufschiebenden Bedingungen unverzüglich eintreten werden.

Remscheid, den 12.08.2011

Alexanderwerk AG Der Vorstand

Kontakt: IR@alexanderwerk.com

12.08.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de



--------------------------------------------------


Sprache: Deutsch Unternehmen: Alexanderwerk AG Kippdorfstraße 6 - 24 42857 Remscheid Deutschland Telefon: 02191 / 795 - 0 Fax: 02191 / 795 - 202 E-Mail: IR@alexanderwerk.com Internet: www.alexanderwerk.com ISIN: DE0005032007 WKN: 503200 Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf; Freiverkehr in Hamburg, München; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service



--------------------------------------------------


ISIN DE0005032007

AXC0277 2011-08-12/20:39


© 2011 dpa-AFX  

13.09.11 18:12

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerDirectors' Dealings

Directors' Dealings: Alexanderwerk AG
18:04 13.09.11

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Elkendorf
Vorname: Martin

Funktion: Kaufmännischer Leiter

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005032007
Geschäftsart: Kauf
Datum: 07.09.2011
Kurs/Preis: 1,0
Währung: EUR
Stückzahl: 1000
Gesamtvolumen: 1000
Ort: Frankfurt

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: Alexanderwerk AG
Kippdorfstraße 6 - 24
42857 Remscheid
Deutschland
ISIN: DE0005032007
WKN: 503200
Ende der Directors' Dealings-Mitteilung  
(c) DGAP 13.09.2011

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

ID 14176  

19.09.11 20:44

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerVeröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG

DGAP-PVR: Alexanderwerk AG: mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
19:32 19.09.11

Alexanderwerk AG  

Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der
europaweiten Verbreitung

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch die DGAP -
ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der
Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Herr Thomas Mariotti, Deutschland, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am
16.09.2011 mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der Alexanderwerk AG
am 14.09.2011 die Schwelle von 3% und 5% überschritten hat und an diesem
Tag 6,11% (das entspricht 110.001 Stimmrechten) beträgt.

19.09.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche  
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Alexanderwerk AG
             Kippdorfstraße 6 - 24
             42857 Remscheid
             Deutschland
Internet:     www.alexanderwerk.com
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

22.09.11 11:26

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerVeröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG

DGAP-PVR: Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
10:53 22.09.11

Alexanderwerk AG  

Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der
europaweiten Verbreitung

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch die DGAP -
ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der
Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Die Günter Rothenberger Beteiligungen GmbH, Deutschland, hat uns gemäß § 21
Abs. 1 WpHG am 19.09.2011 mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der
Alexanderwerk AG am 14.09.2011 die Schwelle von 5% und 3% unterschritten
hat und an diesem Tag 0,5% (das entspricht 9.000 Stimmrechten) beträgt.

Herr Günter Rothenberger, Deutschland, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am
21.09.2011 mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der Alexanderwerk AG
am 14.09.2011 die Schwelle von 5% und 3% unterschritten hat und an diesem
Tag 0,5% (das entspricht 9.000 Stimmrechten) beträgt. Diese Stimmrechte
werden Herrn Rothenberger vollständig gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG
zugerechnet. Die ihm zugerechneten Stimmrechtsanteile werden dabei über das
von ihm kontrollierte Unternehmen Günter Rothenberger Beteiligungen GmbH
gehalten.

22.09.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche  
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Alexanderwerk AG
             Kippdorfstraße 6 - 24
             42857 Remscheid
             Deutschland
Internet:     www.alexanderwerk.com
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

05.10.11 19:27

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerAbschlussprüfung Jahres- und Konzernabschluss ..

Ad hoc: Alexanderwerk AG: Abschlussprüfung Jahres- und Konzernabschluss zum 31.12.2010
17:27 05.10.11

Ad-hoc-Mitteilung nach §15 WpHG

Alexanderwerk AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Alexanderwerk AG: Abschlussprüfung Jahres- und Konzernabschluss zum
31.12.2010

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der
EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent
verantwortlich.
--------------------------------------------------

Ad hoc-Mitteilung  

Alexanderwerk AG, Remscheid
ISIN DE0005032007

Abschlussprüfung Jahres- und Konzernabschluss zum 31.12.2010

Im Zuge der noch nicht abgeschlossenen Abschlussprüfung betreffend den
Jahres- und Konzernabschluss zum 31.12.2010 hat sich soeben herausgestellt,
dass sich aufgrund der Veräußerung sämtlicher Geschäftsanteile an der
AlexanderSolia GmbH, wie im Rahmen der Ad hoc-Mitteilung vom 12.08.2011
bekannt gemacht, negative bilanzielle Folgen einstellen werden. Diese
bilanziellen Folgen könnten kurzfristig dazu führen, dass sich das
Grundkapital der Alexanderwerk AG, dessen hälftiger Verlust bereits im
Rahmen der Ad hoc-Mitteilung vom 24.08.2010 mitgeteilt wurde, nochmals
verringert. Ein abschließendes Ergebnis hängt davon ab, ob und inwieweit
Schadensersatzansprüche der Alexanderwerk AG (aus anderweitigem
Sachverhalt) kompensierend und in entsprechender Höhe in den Jahres- und
Konzernabschluss 2010 einfließen (können). Vorübergehend und
voraussichtlich nur im Jahres- und Konzernabschluss zum 31.12.2010 könnte -
vorbehaltlich der vorgenannten, kompensierenden Aktivierung von
Schadensersatzansprüchen - das Grundkapital aufgezehrt und negativ werden.
Aktuell rechnet der Vorstand mit negativen bilanziellen Folgen aufgrund der
vorgenannten Veräußerung der AlexanderSolia GmbH in Höhe von ca. EUR 3,107
Mio. Daraus könnte sich gegebenfalls in nahezu entsprechender Höhe ein
negatives handelsbilanzielles Eigenkapital im Jahresabschluss zum
31.12.2010 einstellen; im Konzernabschluss zum 31.12.2010 könnte sich - auf
der Basis der IFRS-Konzernrechnungslegung - ein negatives Eigenkapital in
Höhe von bis zu ca. (minus) EUR 1,72 Mio. einstellen.

Weitere Folgen ergeben sich nicht, insbesondere bestehen nach wie vor
nachhaltige, kompensierende stille Reserven bei der Alexanderwerk AG. Auch
die Liquiditätssituation der Alexanderwerk AG sowie der einzelnen
nachgeordneten Unternehmen i.S.d. §§ 15 ff. AktG ist nachhaltig positiv;
die Fortbestehensprognose der Alexanderwerk AG bzw. deren nachgeordneter
Unternehmen i.S.d. §§ 15 ff. AktG ist entsprechend positiv.

Remscheid, den 05.10.2011

Alexanderwerk AG
Der Vorstand

Kontakt:
IR@alexanderwerk.com


05.10.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche  
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Alexanderwerk AG
             Kippdorfstraße 6 - 24
             42857 Remscheid
             Deutschland
Telefon:      02191 / 795 - 0
Fax:          02191 / 795 - 202
E-Mail:       IR@alexanderwerk.com
Internet:     www.alexanderwerk.com
ISIN:         DE0005032007
WKN:          503200
Börsen:       Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf; Freiverkehr in
             Hamburg, München; Open Market in Frankfurt
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
--------------------------------------------------  

06.10.11 10:09

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerAlexanderwerk erwartet negative bilanzielle Folgen

Ad hoc - Alexanderwerk erwartet negative bilanzielle Folgen
08:54 06.10.11

Remscheid (aktiencheck.de AG) - Ad hoc-Mitteilung der Alexanderwerk AG (Alexanderwerk Aktie):

Im Zuge der noch nicht abgeschlossenen Abschlussprüfung betreffend den Jahres- und Konzernabschluss zum 31.12.2010 hat sich soeben herausgestellt, dass sich aufgrund der Veräußerung sämtlicher Geschäftsanteile an der AlexanderSolia GmbH, wie im Rahmen der Ad hoc-Mitteilung vom 12.08.2011 bekannt gemacht, negative bilanzielle Folgen einstellen werden. Diese bilanziellen Folgen könnten kurzfristig dazu führen, dass sich das Grundkapital der Alexanderwerk AG, dessen hälftiger Verlust bereits im Rahmen der Ad hoc-Mitteilung vom 24.08.2010 mitgeteilt wurde, nochmals verringert. Ein abschließendes Ergebnis hängt davon ab, ob und inwieweit Schadensersatzansprüche der Alexanderwerk AG (aus anderweitigem Sachverhalt) kompensierend und in entsprechender Höhe in den Jahres- und Konzernabschluss 2010 einfließen (können). Vorübergehend und voraussichtlich nur im Jahres- und Konzernabschluss zum 31.12.2010 könnte - vorbehaltlich der vorgenannten, kompensierenden Aktivierung von Schadensersatzansprüchen - das Grundkapital aufgezehrt und negativ werden. Aktuell rechnet der Vorstand mit negativen bilanziellen Folgen aufgrund der vorgenannten Veräußerung der AlexanderSolia GmbH in Höhe von ca. EUR 3,107 Mio. Daraus könnte sich gegebenfalls in nahezu entsprechender Höhe ein negatives handelsbilanzielles Eigenkapital im Jahresabschluss zum 31.12.2010 einstellen; im Konzernabschluss zum 31.12.2010 könnte sich – auf der Basis der IFRS-Konzernrechnungslegung - ein negatives Eigenkapital in Höhe von bis zu ca. (minus) EUR 1,72 Mio. einstellen.

Weitere Folgen ergeben sich nicht, insbesondere bestehen nach wie vor nachhaltige, kompensierende stille Reserven bei der Alexanderwerk AG. Auch die Liquiditätssituation der Alexanderwerk AG sowie der einzelnen nachgeordneten Unternehmen i.S.d. §§ 15 ff. AktG ist nachhaltig positiv; die Fortbestehensprognose der Alexanderwerk AG bzw. deren nachgeordneter Unternehmen i.S.d. §§ 15 ff. AktG ist entsprechend positiv.

Remscheid, den 05.10.2011

Alexanderwerk AG

Der Vorstand

Kontakt:
IR@alexanderwerk.com
(Ad hoc vom 05.10.2011) (06.10.2011/ac/n/nw)


Quelle: Aktiencheck  

07.10.11 21:23

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerDirectors' Dealings: Alexanderwerk AG

Directors' Dealings: Alexanderwerk AG
16:22 07.10.11

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Firma: Cantina - lecker essen und trinken GmbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst
Angaben zur Person mit Führungsaufgaben
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005032007
Geschäftsart: Kauf
Datum: 29.09.2011
Kurs/Preis: 1,34
Währung: EUR
Stückzahl: 184067
Gesamtvolumen: 246650
Ort: außerbörslich

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: Alexanderwerk AG
Kippdorfstraße 6 - 24
42857 Remscheid
Deutschland
ISIN: DE0005032007
WKN: 503200
Ende der Directors' Dealings-Mitteilung  
(c) DGAP 07.10.2011

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

ID 14250  

07.10.11 21:25

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerDirectors' Dealings: Alexanderwerk AG

Directors' Dealings: Alexanderwerk AG
16:23 07.10.11

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Firma: Cantina - lecker essen und trinken GmbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst
Angaben zur Person mit Führungsaufgaben
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005032007
Geschäftsart: Kauf
Datum: 06.10.2011
Kurs/Preis: 1,34
Währung: EUR
Stückzahl: 15314
Gesamtvolumen: 20521
Ort: außerbörslich

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: Alexanderwerk AG
Kippdorfstraße 6 - 24
42857 Remscheid
Deutschland
ISIN: DE0005032007
WKN: 503200
Ende der Directors' Dealings-Mitteilung  
(c) DGAP 07.10.2011

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

ID 14251  

07.10.11 21:26

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerDirectors' Dealings: Alexanderwerk AG

Directors' Dealings: Alexanderwerk AG
16:25 07.10.11

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Firma: Cantina - lecker essen und trinken GmbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst
Angaben zur Person mit Führungsaufgaben
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0005032007
Geschäftsart: Erwerb durch Optionsausübung
Datum: 29.09.2011
Kurs/Preis: 1
Währung: EUR
Stückzahl: 1
Gesamtvolumen: 1
Ort: außerbörslich

Zusatzangaben zu Derivaten

Bezeichnung des Basisinstrumentes: Aktie
Underlying (WKN/ISIN): DE0005032007
Preismultiplikator: 1,0 fix, für 184067 Stückaktien
Basispreis: 1,34
Währung: EUR
Fälligkeit des Derivates: 31.03.2012

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: Alexanderwerk AG
Kippdorfstraße 6 - 24
42857 Remscheid
Deutschland
ISIN: DE0005032007
WKN: 503200
Ende der Directors' Dealings-Mitteilung  
(c) DGAP 07.10.2011

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

ID 14253  

22.11.11 16:52
1

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerVeröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG

Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Alexanderwerk AG

22.11.2011 15:41

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP -
ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------


Die Mountain Super Angel AG, St. Gallen, Schweiz, hat uns gemäß § 21 Abs. 1
WpHG am 17.11.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Alexanderwerk AG am 06.01.2009 die Schwelle von 3%, 5% und 10%
überschritten hat und an diesem Tag 10,36% (das entspricht 186.566
Stimmrechten) beträgt.
Diese Stimmrechte werden ihr vollständig gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
WpHG zugerechnet. Die ihr zugerechneten Stimmrechtsanteile werden dabei
über das von ihr kontrollierte Unternehmen Impera Total Return AG,
Frankfurt, Deutschland, gehalten.

Die Mountain Super Angel AG, St. Gallen, Schweiz, hat uns gemäß § 21 Abs. 1
WpHG am 17.11.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Alexanderwerk AG am 27.04.2010 die Schwelle von 10% unterschritten hat und
an diesem Tag 9,96% (das entspricht 179.400 Stimmrechten) beträgt.
Diese Stimmrechte werden ihr vollständig gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
WpHG zugerechnet. Die ihr zugerechneten Stimmrechtsanteile werden dabei
über das von ihr kontrollierte Unternehmen Impera Total Return AG,
Frankfurt, Deutschland, gehalten.

Die Mountain Super Angel AG, St. Gallen, Schweiz, hat uns gemäß § 21 Abs. 1
WpHG am 17.11.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Alexanderwerk AG am 18.06.2010 die Schwelle von 5% und 3% unterschritten
hat und an diesem Tag 0% (das entspricht 0 Stimmrechten) beträgt.
Diese Stimmrechte werden ihr vollständig gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
WpHG zugerechnet. Die ihr zugerechneten Stimmrechtsanteile werden dabei
über das von ihr kontrollierte Unternehmen Impera Total Return AG,
Frankfurt, Deutschland, gehalten.



22.11.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Alexanderwerk AG
             Kippdorfstraße 6 - 24
             42857 Remscheid
             Deutschland
Internet:     www.alexanderwerk.com

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

23.11.11 16:08

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerNeuer Finanzvorstand

Ad hoc: Alexanderwerk AG: Neuer Finanzvorstand
15:57 23.11.11

Ad-hoc-Mitteilung nach §15 WpHG

Alexanderwerk AG / Schlagwort(e): Personalie

Alexanderwerk AG: Neuer Finanzvorstand

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der
EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent
verantwortlich.
--------------------------------------------------

Ad hoc-Mitteilung  

Alexanderwerk AG, Remscheid
ISIN DE0005032007

Neuer Finanzvorstand

Der Aufsichtsrat der Alexanderwerk AG, Remscheid, hat in seiner heutigen
Sitzung den Beschluss gefasst, Herrn Manfred Teichelkamp (57) als neues,
zusätzliches Mitglied in den Vorstand zu berufen. Herr Teichelkamp soll im
Vorstand vor allem das Ressort Finanzen leiten.

Herr Teichelkamp hat die Bestellung noch nicht angenommen; der Vorstand
geht davon aus, dass dies innerhalb der nächsten Tage erfolgt. Im Zuge der
Annahme der Bestellung würde Herr Teichelkamp sein Mandat als Mitglied des
Aufsichtsrats niederlegen.

Remscheid, den 23.11.2011
Der Vorstand


Kontakt:
IR@alexanderwerk.com


23.11.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche  
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Alexanderwerk AG
             Kippdorfstraße 6 - 24
             42857 Remscheid
             Deutschland
Telefon:      02191 / 795 - 0
Fax:          02191 / 795 - 202
E-Mail:       IR@alexanderwerk.com
Internet:     www.alexanderwerk.com
ISIN:         DE0005032007
WKN:          503200
Börsen:       Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf; Freiverkehr in
             Hamburg, München; Open Market in Frankfurt
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

25.11.11 11:50

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerVeröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG

DGAP-PVR: Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
11:46 25.11.11

Alexanderwerk AG  

Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der
europaweiten Verbreitung

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch die DGAP -
ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der
Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Stimmrechtsmitteilungen gemäß § 21 Abs. 1 WpHG
Die Süddeutsche Aktienbank AG, Stuttgart, Deutschland, hat uns gemäß § 21
Abs. 1 WpHG am 04.11.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Alexanderwerk AG am 10.10.2011 die Schwelle von 5% unterschritten hat und
an diesem Tag 3,39% (das entspricht 61.075 Stimmrechten) beträgt.
Diese Stimmrechte sind ihr vollständig gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG
von der GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten zuzurechnen.

Die Cantina - lecker essen und trinken GmbH, Duisburg, Deutschland, hat uns
gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 23.11.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil
an der Alexanderwerk AG am 07.10.2011 die Schwelle von 10% überschritten
hat und an diesem Tag 12,79% (das entspricht 230.144 Stimmrechten) beträgt.
Davon sind ihr 5,83 % (das entspricht 105.000 Stimmrechten) gemäß § 22 Abs.
1 Satz 1 Nr. 2 WpHG von der GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten
zuzurechnen.

Die OMEGA Consulting GmbH, Duisburg, Deutschland, hat uns gemäß § 21 Abs. 1
WpHG am 23.11.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Alexanderwerk AG am 07.10.2011 die Schwelle von 10% überschritten hat und
an diesem Tag 12,79% (das entspricht 230.144 Stimmrechten) beträgt.
Davon sind ihr 6,95 % (das entspricht 125.144 Stimmrechten) gemäß § 22 Abs.
1 Satz 1 Nr. 1 WpHG über die Cantina - lecker essen und trinken GmbH
zuzurechnen.
Weitere 5,83 % (das entspricht 105.000 Stimmrechten) sind ihr gemäß § 22
Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG von der GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten
zuzurechnen.

Herr Manfred Teichelkamp, Deutschland, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am
23.11.2011 mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der Alexanderwerk AG
am 07.10.2011 die Schwelle von 10% überschritten hat und an diesem Tag
12,79% (das entspricht 230.144 Stimmrechten) beträgt.
Davon sind ihm 6,95 % (das entspricht 125.144 Stimmrechten) gemäß § 22 Abs.
1 Satz 1 Nr. 1 WpHG über die OMEGA Consulting GmbH sowie die Cantina -
lecker essen und trinken GmbH zuzurechnen.
Weitere 5,83 % (das entspricht 105.000 Stimmrechten) sind ihm gemäß § 22
Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG von der GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten
zuzurechnen.

>
Die Cantina - lecker essen und trinken GmbH, Duisburg, Deutschland, hat uns
gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 23.11.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil
an der Alexanderwerk AG am 10.10.2011 die Schwelle von 15% überschritten
hat und an diesem Tag 16,18% (das entspricht 291.219 Stimmrechten) beträgt.
Davon sind ihr 9,23 % (das entspricht 166.075 Stimmrechten) gemäß § 22 Abs.
1 Satz 1 Nr. 2 WpHG von der GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten
zuzurechnen.

Die OMEGA Consulting GmbH, Duisburg, Deutschland, hat uns gemäß § 21 Abs. 1
WpHG am 23.11.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Alexanderwerk AG am 10.10.2011 die Schwelle von 15% überschritten hat und
an diesem Tag 16,18% (das entspricht 291.219 Stimmrechten) beträgt.
Davon sind ihr 6,95 % (das entspricht 125.144 Stimmrechten) gemäß § 22 Abs.
1 Satz 1 Nr. 1 WpHG über die Cantina - lecker essen und trinken GmbH
zuzurechnen.
Weitere 9,23 % (das entspricht 166.075 Stimmrechten) sind ihr gemäß § 22
Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG von der GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten
zuzurechnen.

Herr Manfred Teichelkamp, Deutschland hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am
23.11.2011 mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der Alexanderwerk AG
am 10.10.2011 die Schwelle von 15% überschritten hat und an diesem Tag
16,18% (das entspricht 291.219 Stimmrechten) beträgt.
Davon sind ihm 6,95 % (das entspricht 125.144 Stimmrechten) gemäß § 22 Abs.
1 Satz 1 Nr. 1 WpHG über die OMEGA Consulting GmbH sowie die Cantina -
lecker essen und trinken GmbH zuzurechnen.
Weitere 9,23 % (das entspricht 166.075 Stimmrechten)  sind ihm gemäß § 22
Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 WpHG von der GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten
zuzurechnen.

>
Die GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten, Köln, Deutschland, hat uns gemäß
§ 21 Abs. 1 WpHG am 10.10.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an
der Alexanderwerk AG am 07.10.2011 die Schwelle von 3%, 5% und 10%
überschritten hat und an diesem Tag 11,67% (das entspricht 210.000
Stimmrechten) beträgt.

Die GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten, Köln, Deutschland, hat uns gemäß
§ 21 Abs. 1 WpHG am 14.10.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an
der Alexanderwerk AG am 10.10.2011 die Schwelle von 15% überschritten hat
und an diesem Tag 18,45% (das entspricht 332.150 Stimmrechten) beträgt.

Die GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten, Köln, Deutschland, hat uns gemäß
§ 21 Abs. 1 WpHG am 20.10.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an
der Alexanderwerk AG am 17.10.2011 die Schwelle von 20% überschritten hat
und an diesem Tag 20,45% (das entspricht 368.138 Stimmrechten) beträgt.

25.11.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche  
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Alexanderwerk AG
             Kippdorfstraße 6 - 24
             42857 Remscheid
             Deutschland
Internet:     www.alexanderwerk.com
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
--------------------------------------------------  

13.12.11 14:51

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerVeröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG

DGAP-PVR: Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
14:45 13.12.11

Alexanderwerk AG  

Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der
europaweiten Verbreitung

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch die DGAP -
ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der
Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
1. Korrektur einer Stimmrechtsmitteilung vom 08.07.2011 (veröffentlicht am
12.07.2011):

Die Independent capital AG, Stuttgart, Deutschland, hat uns am 12.12.2011
nach § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer
Gesellschaft am 06.07.2011 die Schwelle von 15% unterschritten hat und an
diesem Tag 14,86% (267.525 Stimmrechte) beträgt.
Davon sind ihr 11,67% (das entspricht 210.000 Stimmrechten) gemäß § 22 Abs.
1 Satz 1 Nr. 3 WpHG zuzurechnen.

2. Stimmrechtsmitteilung

Die Independent capital AG, Stuttgart, Deutschland, hat uns am 12.12.2011
nach § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an unserer
Gesellschaft am 07.10.2011 die Schwelle von 10% unterschritten hat und an
diesem Tag 7,83% (140.988 Stimmrechte) beträgt.
Davon sind ihr 5,83% (das entspricht 105.000 Stimmrechten) gemäß § 22 Abs.
1 Satz 1 Nr. 2 WpHG von der GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten
zuzurechnen.

13.12.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche  
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Alexanderwerk AG
             Kippdorfstraße 6 - 24
             42857 Remscheid
             Deutschland
Internet:     www.alexanderwerk.com
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

30.01.12 20:57

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerVeröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG

DGAP-PVR: Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
17:21 30.01.12

Alexanderwerk AG  

Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der
europaweiten Verbreitung

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch die DGAP -
ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der
Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Herr Andreas Appelhagen, Deutschland, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am
30.01.2012 mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der Alexanderwerk AG
am 13.01.2012 die Schwelle von 3% überschritten hat und an diesem Tag 3,03%
(das entspricht 54.400 Stimmrechten) beträgt.

30.01.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche  
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Alexanderwerk AG
             Kippdorfstraße 6 - 24
             42857 Remscheid
             Deutschland
Internet:     www.alexanderwerk.com
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

30.01.12 20:58

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerVeröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG

DGAP-PVR: Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
18:01 30.01.12

Alexanderwerk AG  

Alexanderwerk AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der
europaweiten Verbreitung

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch die DGAP -
ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der
Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Korrektur einer Veröffentlichung gem. § 26 Abs. 1 WpHG / Veröffentlichung
vom 22.11.2011
--------------------------------------------------
--------

Die Mountain Super Angel AG, St. Gallen, Schweiz, hat uns gemäß § 21 Abs. 1
WpHG am 30.01.2012 korrigierend mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an
der Alexanderwerk AG am 13.01.2009 die Schwelle von 3%, 5% und 10%
überschritten hat und an diesem Tag 10,36% (das entspricht 186.566
Stimmrechten) beträgt.
Diese Stimmrechte werden ihr vollständig gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
WpHG zugerechnet. Die ihr zugerechneten Stimmrechtsanteile werden dabei
über das von ihr kontrollierte Unternehmen Impera Total Return AG,
Frankfurt, Deutschland, gehalten.

Die Mountain Super Angel AG, St. Gallen, Schweiz, hat uns gemäß § 21 Abs. 1
WpHG am 30.01.2012 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Alexanderwerk AG am 27.04.2010 die Schwelle von 10% unterschritten hat und
an diesem Tag 9,96% (das entspricht 179.400 Stimmrechten) beträgt.
Diese Stimmrechte werden ihr vollständig gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
WpHG zugerechnet. Die ihr zugerechneten Stimmrechtsanteile werden dabei
über das von ihr kontrollierte Unternehmen Impera Total Return AG,
Frankfurt, Deutschland, gehalten.

Die Mountain Super Angel AG, St. Gallen, Schweiz, hat uns gemäß § 21 Abs. 1
WpHG am 30.01.2012 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Alexanderwerk AG am 18.06.2010 die Schwelle von 5% und 3% unterschritten
hat und an diesem Tag 0% (das entspricht 0 Stimmrechten) beträgt.
Diese Stimmrechte werden ihr vollständig gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
WpHG zugerechnet. Die ihr zugerechneten Stimmrechtsanteile werden dabei
über das von ihr kontrollierte Unternehmen Impera Total Return AG,
Frankfurt, Deutschland, gehalten.

30.01.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche  
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Alexanderwerk AG
             Kippdorfstraße 6 - 24
             42857 Remscheid
             Deutschland
Internet:     www.alexanderwerk.com
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
--------------------------------------------------  

31.01.12 20:59

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerVeränderung im Vorstand

Ad hoc: Alexanderwerk AG: Veränderung im Vorstand der Alexanderwerk AG
19:56 31.01.12

Ad-hoc-Mitteilung nach §15 WpHG

Alexanderwerk AG / Schlagwort(e): Personalie

Alexanderwerk AG: Veränderung im Vorstand der Alexanderwerk AG

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der
EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent
verantwortlich.
--------------------------------------------------

Ad hoc-Mitteilung  

Alexanderwerk AG, Remscheid
ISIN DE0005032007

Veränderung im Vorstand der Alexanderwerk AG

Herr Jürgen Kullmann hat heute dem Vorstand und Aufsichtsrat der
Gesellschaft mitgeteilt, dass er sein Amt als Vorstandsmitglied der
Gesellschaft mit Wirkung zum 01.02.2012 niederlegt. Der bisherige
Finanzvorstand, Herr Manfred Teichelkamp, führt die Geschäfte nunmehr als
Alleinvorstand.

Remscheid, den 31. Januar 2012
Der Vorstand

Kontakt:
IR@alexanderwerk.com
31.01.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche  
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------  
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Alexanderwerk AG
             Kippdorfstraße 6 - 24
             42857 Remscheid
             Deutschland
Telefon:      02191 / 795 - 0
Fax:          02191 / 795 - 202
E-Mail:       IR@alexanderwerk.com
Internet:     www.alexanderwerk.com
ISIN:         DE0005032007
WKN:          503200
Börsen:       Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf; Open Market in
             Frankfurt
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

21.05.12 21:53

17469 Postings, 4166 Tage M.MinningerZwischenmitteilung im 1. Halbjahr 2012

Zwischenmitteilung: Alexanderwerk AG: Zwischenmitteilung im 1. Halbjahr 2012
18:20 21.05.12

Alexanderwerk AG  / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG

21.05.2012 18:16

Zwischenmitteilung nach  § 37x WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------
ZWISCHENMITTEILUNG
im ersten Halbjahr 2012

ALEXANDERWERK AG
Kippdorfstraße 6-24
42857 Remscheid

www.alexanderwerk.com
contact@alexanderwerk.com

Tel.: +49 (0) 21 91 / 7 95 - 0

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

pflichtgemäß möchte ich Sie über Ereignisse in den Konzerngesellschaften
der Alexanderwerk-Gruppe während der letzten sechs Monate informieren.

Im Weiteren werden wir auch über die weiteren Inhalte berichten, die uns
beim Umbau des Konzerns beschäftigt haben.

Remscheid, den 21.05.2012

Der Vorstand
Manfred Teichelkamp
Aktueller Geschäftsverlauf

Der Alexanderwerk-Konzern erzielte in den ersten drei Monaten des
Geschäftsjahres 2012 einen konsolidierten Umsatz von 1.727 TEUR (Vorjahr:
3.064 TEUR). Bedingt durch die Verschiebung zweier Maschinenauslieferungen
im April und Mai 2012 lag der Umsatz um rund 44 % unter dem Vorjahreswert.

Der Auftragseingang stieg im Berichtszeitraum um 149 % auf 7.147 TEUR
(Vorjahr 2.871 TEUR). Angesichts des sehr deutlich über Vorjahr liegenden
Auftragsbestands von 9.490 TEUR zum 31.03.2012 (Vorjahr 5.121 TEUR) und der
weiteren guten Projektaussichten sind wir überzeugt, unseren geplanten
Jahresumsatz für 2012 von 14,3 Mio. EUR Umsatz erreichen zu können.

Die Erlöse im Geschäftsfeld Industriemaschinen betrugen im Berichtszeitraum
1.207 TEUR (Vorjahr 2.422 TEUR). Der Planrückstand von 794 TEUR ist auf
Auslieferverzögerungen zurückzuführen.

Der Umsatz im Service- und Ersatzteilgeschäft betrug 520 TEUR und liegt
somit auf Vorjahresniveau (564 TEUR). Der Auftragseingang liegt mit 673
TEUR leicht über dem Vorjahreswert (608 TEUR).

Weitere Themen im Berichtszeitraum

Langfristige Finanzierung des Konzerns: Die finanzielle Situation ist nach
wie vor angespannt, wir sehen es als unsere dringlichste Aufgabe, über
strategische Partnerschaften und alternative Finanzierungen neue Mittel für
das Unternehmen zu gewinnen. Um den Einstieg von Investoren leichter zu
ermöglichen, haben wir zum 16.12.2011 die Anteile an den drei operativen
Gesellschaften Alexanderwerk GmbH, Alexanderwerk Inc. und
AlexanderwerkService GmbH von der Alexanderwerk AG in die 100%ige
Zwischenholding Alexanderwerk Holding GmbH & Co. KG eingebracht. Die
Zwischenfinanzierung mit den Hausbanken konnte um ein weiteres Jahr bis zum
31.03.2013 verlängert werden.

Abschlussprüfung 2010/2011: Leider sahen sich unsere Wirtschaftsprüfer
außerstande unsere Jahresabschlussprüfung 2010 bis zum heutigen Tage zum
Abschluss zu bringen. Wir gehen jedoch davon aus, dass bis zum Ende des 1.
Halbjahres 2012 sowohl die Jahresabschlussprüfung 2010 als auch die Prüfung
2011 zum Abschluss gebracht werden können.

Weitere Aussichten 2011/2012: Als Ergebnis des Geschäftsjahres 2011 werden
wir erstmals seit vielen Jahres ein positives operatives Ergebnis
aufweisen. Für das Geschäftsjahr 2012 erwarten wir auf Basis des bisherigen
Geschäftsverlaufs und der Auftragslage einen Konzernumsatz in Höhe von rd.
18 Mio. EUR.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Zwischenmitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete
Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der
Unternehmensleitung des Alexanderwerk-Konzerns beruhen. Verschiedene
bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren
können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die
Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft von den hier gegebenen
Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei
Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an
zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Remscheid, den 21.05.2012

Der Vorstand
Manfred Teichelkamp

21.05.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Alexanderwerk AG
              Kippdorfstraße 6 - 24
              42857 Remscheid
              Deutschland
Internet:     www.alexanderwerk.com
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben