Welche ausgebombten Werte muß man kaufen?

Seite 23 von 31
neuester Beitrag: 27.04.20 17:20
eröffnet am: 18.05.06 10:37 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 757
neuester Beitrag: 27.04.20 17:20 von: Gonzoderers. Leser gesamt: 549813
davon Heute: 8
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 | ... | 31  Weiter  

16.09.13 11:07

3054 Postings, 4118 Tage under-dogreitz

***warum sollte er nicht auf 8% ausbauen können? von den mitteln her könnte er k+s komplett übernehmen! ***

versteh ich nicht. Jemand der übernehmen will, verkauft vorher 8 % Aktien  leer ?????
Der müss ja anschließend 16 % Aktien kaufen, um wieder 8 % zu besitzen......  

16.09.13 11:15

4365 Postings, 2677 Tage reitzunder-dog

nicht so kompliziert denken:)

ich wollte nur sagen, dass der Fonds mit soviel kapital ausgerüstet ist, dass er sogar die Finanzkraft hat k+s komplett übernehmen zu können.

mal eine andere denke:

was würde denn passieren, wenn sich viking Anteile leiht, ohne sie leer zu verkaufen. quasi sammelt?
damit will ich aber per du keine Spekulation lostreten:)

gruss umbrellagirl  

16.09.13 11:17

3054 Postings, 4118 Tage under-dogDann würde der Boss von Viking schon

im Knast sitzen.
Falsche Meldung im Bundesanzeiger........  

16.09.13 11:19

3054 Postings, 4118 Tage under-dogNachtrag

außerdem hätte er mit über 3 % Anteile eine entsprechende Meldung vornehmen müssen.....  

16.09.13 11:34

4365 Postings, 2677 Tage reitzunder-dog

ja, da streiten sich hier ja die geister. ich sage nach wie vor, dass die Meldung nicht direkt mit den aktuellen leerverkaufspositionen zu tun hat. für mich muss die Meldung schon kommen, wenn Stimmrechte ausgeliehen werden. d.h. schon vor den vorgesehenen Leerverkäufen.

danach wäre dieses ansinnen zumindest rechtlich nicht verwerflich.

3%, die Meldung kam doch! z.zt über 4%, alles rechtlich korrekt!

p.s. ist auch nur eine phantasiedenke von mir, nicht mehr!

gruss umbrellagirl  

16.09.13 11:50

3054 Postings, 4118 Tage under-dogreitz

ich kenne keine Meldung, dass Viking mehr als 3 % Anteile an K & S hält.
Meldungen dieser Art von Viking bezogen sich mMn im nur auf den prozentualen Anteil der Leerverkaufspositionen.
Ein Sammeln von Anteilen kann daher mit 100 % Sicherheit ausgeschlossen werden.....  

16.09.13 17:15

2526 Postings, 2524 Tage bayern88Leerverkauf Viking G. I.

 Weis einer mit welchem ca-Durchschnittskurs Viking im Leerverkauf stehen? Also wann bei denen die Verlustschwelle beginnt! Leihgebühr nicht eingerechnet! Ich habe pi x Daumen mit Kurs 28 gerundet. Im November haben die angefangen bei Kursen um 36 € leerzuverkaufen, sieht man auch an Rückgang im Kurs. Da auch bei Kursen unter 20 € leerverkauft wurde, dürften die 28 € hinkommen. Vielleicht 26-28 €. Bei einem Volumen von ca 19,8 Mrd. $. Mit aktuell 4,11 % aller K+S-Aktien sind das etwa 7,85 Mio Aktien sein. Also bei akt. Kurs 23,16 eine Volumen von 181,8 Million € oder 242,9 Mio. $! 1 Euro 1,3361 $! Das hört sich im Verhältnis zum Gesamtvolumen wenig an, man muß aber auch bedenken, dass hier bei Nokia vor 3 Wochen 300 Mio $ unwiederbringlich in den Sand gesetzt wurde! Sollte der Kurs auf 100 € - was ich mir nicht vorstellen kann, aber nicht unmöglich - steigen und Viking nicht reagieren, dann wären das -virtuell- Mrd.-Verluste! Vor 6 Monaten waren die bei 28 € noch im Plus, aktuell wohl sicher nicht mehr. Der exakte Durchschnittskurs wäre also sehr interessant auch wenn man sich beim Chef+Millardär Halvorsen nicht sicher sein kann, ob er auch noch im Verlustbereich weiter leerverkauft. Ich kann es mir nach dem Nokia-Debakel schwer vorstellen! 

 

16.09.13 17:22

2526 Postings, 2524 Tage bayern88Anmerkung:

19,8 Mrd.  sind natürlich Gesamtvolumen des Fonds gemeint. Angenommen die Verlustschwelle sind genau 28 €, dann kann er natürlich nicht von dem Kurs anfangen zu verkaufen, um keine Verluste zu machen, denn wenn 7,8 Mio Stück eingesammelt werden, wird das zu einem kräftigen Anstieg führen, er müßte dann viel früher verkaufen! 

 

16.09.13 17:29

2526 Postings, 2524 Tage bayern88reitz:

 Ja, ich weis!  Schlußsatz: Er müsste dann viel früher "KAUFEN". Ich habe es selbst gemerkt!

 

16.09.13 18:47

5253 Postings, 4228 Tage afrumanUi holt ihr wieder Leichen ausm Keller?

Leerverkäufe müssen gemeldet werden wenn getätigt nicht wenn ausgeliehen dh man könnte zurückkaufen und halten für eine neue Verkaufswelle oder sogar neue Ausleihen.
Die Meldung kommt erst wenn sie wirklich Leerverkauft wurden  

16.09.13 18:49

5253 Postings, 4228 Tage afrumanPs Die Leerverkäufer haben schon bei deutlich über

35 Euro angefangen und haben selbst jetzt bei K+S noch Spielraum.Allerdings gabs auch nachzügler die jetzt wohl schon im minus sind  

16.09.13 18:57
3

2526 Postings, 2524 Tage bayern88Hedgefonds wie "Götter"!

 Nichts fürchten Leerverkäufer mehr wie Unsicherheit, die sie nicht beeinflußen können! Putin ist bei denen nicht auf der Gehaltsrechnung! Bis vor ca 3 Wochen war bei den noch die Welt in Ordnung. Wir verkaufen leer wie es uns beliebt und der Kurs geht in die Richtung wie wir es wollen. Einige HF haben aber ihre Situation erkannt und mit Verlust verkauft. Kurzfristig ist aber nur einer für alle maßgebend. Der größte, der agressivste und am längsten investierte: Viking! Wo andere bereits jetzt Verluste machen, hat VGI immer noch einen vermeintlich komfortablen Gewinn. Ich vermute, dass die den Kurs bis max. 28 € Potential nach oben geben. Bei 32 € dürften die einen schmerzhaften Verlust haben. Wenn man den virtuellen Gewinn beim Kurs von 15 € berücksichtigt, sind das wohl ein kleinster 3stelliger Millionenverlust! Sollten die aber die Idee verfolgen, hier mit 8 % oder sogar 10 % - knapp 20 Mio. Stück leerzuverkaufen, wird das Risiko immer höher bei falscher Nachrichtenlage sofort und komplett aussteigen zu müssen. Über 6 % werden die nicht in K+S leerverkaufen. Aktuell 4,11 %. Wenn eine katastophale Meldung für Leerverkäufer ausserhalb der Handelszeit stattfindet, wird zu Handelseröffnung viel viel mehr Dumme als Papiere zur Verfügung stehen. Die Lücke wird enorm und HF werden alle durch eine Tür gehen wollen und den Druck dermaßen erhöhen da niemand der letzte im Zurückkaufen sein möchte. Mag sein, dass es besser für die meisten wäre, in dem Fall auf den zurückfallenden Kurs zu warten. Aber in der Panik sind auch HF nur Menschen! 

 

16.09.13 19:00

2526 Postings, 2524 Tage bayern88afruman:

 Der größte mit Viking nicht! Sicher erst im November 2013! Alle anderen sind m.M.n. nur für kleinen Anstieg brauchbar! Der größte Teil mit schlechterem Einstieg als Viking! Aber recherchiere selbst!  

 

16.09.13 19:26

933 Postings, 4446 Tage surdodeswegen Geduld

und die Tür immer langsamer zumachen...so wird der Druck von alleine kommen.Bis nur das Schlüsselloch übrig bleibt, ...Geduld..
-----------
Die  Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt
Andre Kostolany

16.09.13 23:05

2526 Postings, 2524 Tage bayern88K+S-Aktie gegen Leerverkäufer

 http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...ten_heftigen_Widerstand-5249613

Wenn man bedenkt, das die Aktie bereits 8 € vom Tief gestiegen ist, aber die Leerverkäufer vom 6. bis 13.9 von 11,43 auf 12,72 erhöht haben, dann hat der aktuelle Anstieg so gut wie nichts mit den Eindeckungen von Leerverkäufern zu tun. Vom 12. auf den 13.9 haben die Leerverkäufe nur von 12,8 auf 12,72 € abgenommen. Der Anstieg verlief quasi auf neutralisiertem Hedgefondshandel! Selbst der Widerstand der Shortseller konnte also keine negativen Kursveränderungen herbeiführen. Hier kann man sehr gut erkennen, wo der Hase langläuft, wenn der Widerstand mal gebrochen ist. Dann ist auf der Verkäuferseite natürlich keine Ebbe, aber so einfach wird es nicht mehr sein die derzeitige Stückzahl im Brief zu finden. Die Verhandlungen zwischen Uralkali(Putin) und Belaruskali(Lukaschenko) ist längst ein Politikum!! Ich kann mir nicht vorstellen, dass es sich über 4 Wochen hinzieht. Unter Dikt* na ja "Alleinherrschern" ist eine Einigung ohne Rücksprache mit Parlament viel schneller! Bis Freitag wird es eine Lösung geben, wie auch immer sie ausfallen mag? Je höher bis dahin die Leerverkäufe ansteigen, umso besser. Meiner Ansicht nach spielen einige HF momentan "russisch Roulett". Passt aber wie die Faust aufs Auge, ruinieren wird sich höchstwarscheinlich keiner, aber "Köpfe" könnten fallen! Bei einer Übernahmeschlacht, hofft der feindliche Übernahmekandidat auf einen weißen Ritter. Die HFs momentan auf so etwas ähnliches. Für meine langfristigen Aktien ist die Situation relativ uninteressant. Für meine OS-Calls in K+S sehe ich hier exorbitantes Potential! Am amüsantesten wäre die brisante Nachricht ausserhalb der Handeszeit. 5 Sekunden mit dem Finger auf der heißen Herdplatte kann zu einer Ewigkeit werden. Die Zeit bis zum Handesbeginn sollte man ihnen wahrlich gönnerhaft einräumen. 

 

10.10.13 10:22
2

108 Postings, 2705 Tage LeutzscherHaltet Euch fest bei dieser Aussage:

Der  Aktionärsbrief: Eine Chance auf 100 Prozent Gewinn   

Airbus, die Tochterfirma von European Aeronautic Defence and Space Company  EADS N.V., hat den Durchbruch auf dem japanischen Markt geschafft. Japan  Airlines (JAL) war bislang Stammkunde des Konkurrenten Boeing und bestellte nun  von Airbus 31 Flugzeuge im Katalogwert von 9,5 Milliarden Dollar. Die Experten  des Aktionärsbriefes schreiben, Airbus ist mit einem nominellen  Auftragsbestand von mehr als 600 Milliarden Euro für die nächsten acht Jahre  ausgelastet. Der Gewinn dürfte bis zum Jahr 2016 um durchschnittlich 30 Prozent  pro anno zulegen. Zudem kauft EADS weiter eigene, niedrig bewertete Aktien  zurück. Auf Sicht von drei bis vier Jahren dürfte der Aktienkurs deshalb auf  mindestens 100 Euro steigen.

 

100 EURO !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

10.10.13 16:00
1

75 Postings, 2516 Tage GeraeuschloserSuper

 Ich bin schon allin.

 

10.10.13 17:31
1

740 Postings, 2683 Tage arrival66und warum

reagiert der Kurs von EADS nicht ??

 

 

10.10.13 17:55
1

3500 Postings, 2465 Tage Doc2Leutzscher

interessante Sichtweise. Ich habe gestern noch geschrieben, dass nun der Ausstieg bei EADS anzuraten wäre :)). So scheiden sich die Geister. Die Aktie ist relativ hoch bewertet.  

11.10.13 10:48

108 Postings, 2705 Tage LeutzscherDoc2

Ich habe hier schon mehrmals geschrieben das man doch mal die Aktienkurse von EADS und Boeing vergleichen sollte. Die beiden Unternehmen fokussieren sich fast identisch auf das selbe Kerngeschäft und sind qualitativ und preislich wohl nicht groß auseinander. Da hat EADS aber noch sehr viel Luft nach Oben...

Hab dazu auch gerade das im Aktionär gelesen, passt ganz gut dazu:

 

"n der Tat ist die Aktie von EADS günstig bewertet. Während der Markt  Konkurrent Boeing für das kommende Jahr ein KGV von 16 zugesteht, wird  EADS lediglich mit einem KGV von 13 bewertet. Angesichts der  ausgezeichneten Auftragslage bei Airbus bleibt die EADS-Aktie weiterhin  ein Kauf. Anleger sollen sich einige Stücke ins Depot legen, um an der  Erfolgsgeschichte teilzuhaben."

 

 

15.10.13 10:00

250 Postings, 3762 Tage Karlie10@Leutzscher

KGV gut, Gewinnerwartung gut (30%), Aktienrückkauf angelaufen und dennoch sinkende
Kurse. Wie passt das zusammen?  

15.10.13 10:03

17202 Postings, 4898 Tage Minespecdas weiß nur ein Plagwitzer

-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)
"Jeder hat seinen  Kaffee  lieb " (minespec)

15.10.13 10:07

4365 Postings, 2677 Tage reitz@leutzer

""""" Während der Markt  Konkurrent Boeing für das kommende Jahr ein KGV von 16 zugesteht, wird  EADS lediglich mit einem KGV von 13 bewertet""""

dieser satz kommt mir sehr bekannt vor. wenn du Konkurrent Boeing durch PCS und EADS durch K+S ersetzt, dann sind wir wieder bei kopiereinrichtungen vom aktionär:)

wenn beim aktionär wirklich einmal etwas passt, ist es der Tatsache zufall zuzuordnen.

wie immer meine pers. Einschätzung

glück auf!
umbrellagirl  

15.10.13 10:08

9454 Postings, 2697 Tage BÜRSCHENMinespec

Was für eine Inhalts-Arme Aussage ! Einfach genial wir Danken für den Beitrag !!  

15.10.13 12:43

269 Postings, 2447 Tage AlmenZum Thema ausgebombte Werte - 3 Steel Companies

Invest In These 3 Brazilian Steel Companies

Gerdau (NYSE: GGB), Vale (NYSE: VALE) and Companhia Siderurgica Nacional (NYSE: SID), deserve a closer look, as their upside potential is substantial.

Low labor and raw material costs provide Brazil"s foundries and metal producers with an advantage over worldwide competitors. Furthermore, several international sports events coming up in the next three years will certainly boost the demand for metals, as huge infrastructural projects are undertaken by the state. The Brazilian Steel Institute expects sales to increase by 7.7% in 2013. Three companies in particular, Gerdau (NYSE: GGB), Vale (NYSE: VALE) and Companhia Siderurgica Nacional (NYSE: SID), deserve a closer look, as their upside potential is substantial.

http://beta.fool.com/damianillia/2013/06/06/...steel-companies/35699/  

Seite: Zurück 1 | ... | 20 | 21 | 22 |
| 24 | 25 | 26 | ... | 31  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben