Markt heute: Thyssen Krupp aktuell und im Fokus

Seite 12 von 37
neuester Beitrag: 03.05.19 18:52
eröffnet am: 19.07.06 08:29 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 922
neuester Beitrag: 03.05.19 18:52 von: doschauher Leser gesamt: 228981
davon Heute: 51
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 37  Weiter  

08.12.06 09:50

5735 Postings, 5437 Tage FredoTorpedoIm Oktober gings ca. 21% nach oben ehe eine Pause

wenn's diesmal ein ähnlicher Schritt wird, haben wir noch Luft bis ca. 32,8 bis zur nächsten Konsolidierung.

Gruß
FredoTorpedo  

08.12.06 09:58

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78ThyssenKrupp Depotbeimischung


Kurzzusammenfassung
Analyst: Weberbank
Rating: kaufen  Kurs: n/A
KGV: 9.71  Kursziel: n/A
Update: n/A  WKN: 750000  
ThyssenKrupp Depotbeimischung
07.12.2006 16:43:57
 
Berlin (aktiencheck.de AG) - Sören Wiedau, Analyst der Weberbank, empfiehlt die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) als Depotbeimischung zum Kauf.
ThyssenKrupp gehöre mit über 190.000 Mitarbeitern weltweit zu den größten Rohstahlproduzenten. Die Hauptgeschäftsfelder seien in sechs Segmente unterteilt: Stahl (Steel), Automobilzulieferung (Automotive), Aufzüge (Elevators), Maschinen- und Schiffbau (Technologies) und Dienstleistungen (Handel, Industrie und IT). Das umsatzstärkste Segment sei die Produktion von Flachstahl. Über die Hälfte des Vorsteuerergebnisses sei auf dieses Segment zurückzuführen. Die wichtigsten Kundengruppen würden sich aus der Automobilindustrie, der Stahl- und stahlnahen Verarbeitung sowie der Bauwirtschaft zusammensetzen.

ThyssenKrupp habe für das abgelaufene Geschäftsjahr 2005/2006 ein Rekordergebnis erzielt. Der Gewinn vor Steuern sei um 56,41% auf 2,62 Mrd. Euro gestiegen und habe die hohen Markterwartungen erfüllen können. Für positive Überraschung habe das Umsatzwachstum auf 47,1 Mrd. Euro sowie die Ankündigung einer Dividendenerhöhung von 0,80 Euro pro Aktie (0,70 Euro plus 0,10 Euro Sonderdividende) auf 1,00 Euro gesorgt. Analysten hätten im Durchschnitt mit einer Dividendenerhöhung auf 0,85 Euro und einem Umsatzanstieg auf 46,7 Mrd. Euro gerechnet. Insgesamt habe der Jahresüberschuss 1,7 Mrd. Euro betragen, was einen Anstieg von 58,2% gegenüber dem Vorjahr entspreche.

Die guten Ergebnisse seien in erster Linie von der weiterhin guten Stahlnachfrage getrieben, insbesondere aus den wachstumsintensiven Ländern des asiatisch-pazifischen Raumes. Das Stahlgeschäft sei wiederum der Wachstumstreiber gewesen und habe den Großteil zum Vorsteuerergebnis beigesteuert. Lediglich der Bereich Automotive habe nicht gegenüber dem Vorjahreszeitraum zulegen können. Hier habe der Verkauf des US-Karosseriegeschäftes für zusätzliche Belastungen gesorgt.

Das Management habe für das Jahr 2006/2007 einen optimistischeren Ausblick gegeben. Das derzeitig angekündigte Vorsteuerergebnis von 2,5 Mrd. Euro solle überschritten und der Umsatz bis spätestens 2011 von 55 Mrd. bis 60 Mrd. EUR gesteigert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, stünden für die nächsten fünf Jahre Ausgaben in Höhe von 17 Mrd. bis 20 Mrd. Euro zur Verfügung. Diese sollten in das bestehende Geschäft und in Wachstumsmaßnahmen fließen. Das dafür benötigte Kapital wolle das Management über eine Kapitalerhöhung beschaffen.

Die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres würden belegen, dass sich ThyssenKrupp weiterhin auf einem soliden Wachstumspfad befinde. Der konsequente Ausbau der Marktposition in den Bereichen Stahl, Edelstahl und Dienstleistungen sowie die Restrukturierung des defizitären Automotivesegments würden die Analysten für die Aktie positiv stimmen. Ihrer Meinung nach sollte es dem Unternehmen auch zukünftig gelingen, nachhaltig hohe Gewinne zu erzielen. Zusätzliche Unterstützung erhalte die Aktie von einem Anstieg der Stahlpreise sowie wiederkehrenden Übernahmespekulationen. Als denkbaren Risikofaktor sehe man einen starken Rückgang der Weltkonjunktur.

Die Analysten der Weberbank empfehlen die Aktie von ThyssenKrupp auf dem gegenwärtigen Kursniveau als Depotbeimischung und setzen ein Stop-loss-Limit bei 25,20 Euro. (01.12.2006/ac/a/d)
Analyse-Datum: 01.12.2006
 

PS:
Danke Fredo für deine Interessante Einschätzung,
bin ja mal gespannt ob Du mit deiner Einschätzung recht behälst,
von mir aus gerne und bisher sieht es ja mehr als gut aus.
Hoffe Amerika schickt den Dax nachher nicht auf Talfahrt,
oder das wieder wie es die letzten Freitage so üblich war Gewinne scheinbar am Freitag mitgenommen wurden und Kurse Freitag nochmal auf Talfahrt geschickt wurden,
nur um im Laufe der Woche wieder zu steigen, bis Freitag....
Aber muß ja nicht unbedingt heute wieder so laufen,
und falls doch geht es eben Montag weiter.
 

08.12.06 11:46

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78ThyssenKrupp weitere Einstiegsmöglichkeiten

Jetzt wieder,
oder CM3066.

Aber aufjedenfall bitte warten bis TK Aktie gedreht hat.
Egal ob heute oder Anfang nächster Woche.
Aber es scheint ja wieder so zu laufen wie die letzten Wochen.

JRC - ThyssenKrupp weitere Einstiegsmöglichkeiten  

09:37 08.12.06  

Berlin (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von JRC sollte eine Konsolidierung unterhalb der 32-EUR-Marke bei der Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) weitere Einstiegsmöglichkeiten erschließen.

Vorgestern hätten die Experten geschrieben: "Die Aktie scheint nach der Zwischenkorrektur hier wieder ihren Aufwärtstrend aufzunehmen. Solange die Marke von 28 EUR nicht unterschritten wird, ist das Chartbild bullish mit Ziel 32 EUR."

Die Aktie habe direkt im gestrigen Handel die 32-EUR-Marke erreicht. Das Szenario sei aufgegangen. Ein Ausbruch über diese Marke sollte alsbald erfolgen. Das Handelsvolumen entwickle sich ebenfalls zufriedenstellend (steige mit dem Kurs).

Nach Ansicht der Experten von JRC sollte eine Konsolidierung unterhalb der Marke von 32 EUR bei der Aktie von ThyssenKrupp weitere Einstiegsmöglichkeiten bieten. (08.12.2006/ac/a/d)

 

08.12.06 12:39
1

38 Postings, 5429 Tage spacepir8tolle arbeit peddy...

...ich hab meine BN0C07 gestern verkauft (leider etwas zu früh) mit nem kleinen gewinn (kk 0,17, vk 0,21).
behalte thyssen auf jeden fall auf der watchlist um eventuell wieder einzusteigen  

08.12.06 17:28

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78ThyssenKrupp neues Kursziel 41 ? *g*

Analyst: Commerzbank Corp. & Markets
Rating: buy  Kurs: n/A
KGV:   Kursziel: n/A
Update: reiterated  WKN: 750000  
ThyssenKrupp neues Kursziel
08.12.2006 15:31:17
 Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets stufen die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) unverändert mit "buy" ein.
Im Zuge der Anhebung der Gewinnerwartungen werde das Kursziel von 33 auf 41 EUR heraufgesetzt. Die Ertragsprognosen seien für 2006/07 um 16% erhöht worden.

Besonders hervorzuheben sei hier der Edelstahlbereich, wo die Analysten beim Vorsteuergewinn nach bislang 305 Mio. EUR nun mit 670 Mio. EUR rechnen würden.

Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets bei ihrer Empfehlung die Aktie von ThyssenKrupp zu kaufen. (08.12.2006/ac/a/d)
Analyse-Datum: 08.12.2006

 
Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG

Und weil es so schön ist hier mal eine Übersicht der Meldungen der letzten Tage zu Thyssen Krupp:


    4I   ThyssenKrupp: Noch mehr positive Kommentare  17:20 08.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp neues Kursziel - Commerzbank Corp. & Markets  14:21 08.12.06  
    ACNd   Neues Bonus-Zertifikat auf ThyssenKrupp - HSBC Trinkaus & Burkhardt  12:47 08.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp kaufen - Landesbank Berlin  12:14 08.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp weitere Einstiegsmöglichkeiten - JRC  09:37 08.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp mit Kurschancen - Finanzwoche  14:41 07.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp Downgrade - WestLB  13:49 07.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp neues Kursziel - Deutsche Bank  12:10 07.12.06  
    4I   ThyssenKrupp profitiert von Arcelor Mittal  16:00 06.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp "underweight" - J.P. Morgan Securities  13:12 06.12.06  
    STW   Uhde baut Biodiesel- und Fettalkoholkomplex  12:30 06.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp Kursziel 32 EUR - JRC  10:11 06.12.06  
    4I   ThyssenKrupp: Von Analysten gelobt  17:20 05.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp Stop-buy bei 29,60 EUR platzieren - Frankfurter Tagesdienst  17:10 05.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp kaufen - M.M. Warburg & CO  14:06 05.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp Upgrade - Nord LB  13:21 05.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp neutral - HypoVereinsbank  10:43 05.12.06  
    4I   ThyssenKrupp kauft zu  13:40 04.12.06  
    ACAd   ThyssenKrupp "sell" - Société Générale  13:27 04.12.06  
    STW   ThyssenKrupp erwirbt Aerospace Service Business von Alcoa  12:15 04.12.06  




   
           

 

08.12.06 17:36

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78Thyssen CM3066 schnell rein,Aktie verabschiedet...

sich aus dem Minus und will heute noch die 32 ? erreichen.  

09.12.06 09:38

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78ThyssenKrupp kaufen,32 ? nicht mehr aber bald 34 ?

erreicht.

Analyst: Frankfurter Tagesdienst
Rating: kaufen  Kurs: n/A
KGV:   Kursziel: n/A
Update: reiterated  WKN: 750000  
ThyssenKrupp kaufen
08.12.2006 17:34:51
 
Detmold (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" empfehlen die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) nach wie vor zu kaufen.
Die ThyssenKrupp-Aktie befinde sich weiterhin im Aufwärtstrend. Gestern habe sich das Papier von Deutschlands größtem Stahlhersteller mit Fresenius Medical Care an der DAX-Spitze abgewechselt. ThyssenKrupp sei bis auf 31,75 EUR geklettert und habe damit ein Plus von 3,4% verzeichnet. Auslöser des neuerlichen Kursschubs sei eine Empfehlung der WestLB gewesen, die das Kursziel um 2 EUR auf 34 EUR erhöht habe. Da die Aktie in den letzten Wochen schon so stark zugelegt habe, habe die WestLB jedoch die Einschätzung von "buy" auf "add" reduziert.

Weiter beeindrucke die dynamische relative Stärke von der ThyssenKrupp-Aktie. Seit Jahresanfang sei der Titel knapp 60% an Wert gestiegen. Nur Volkswagen habe noch besser abgeschnitten und habe im selben Zeitraum 83% gutgemacht. Es dürfte nicht mehr lange dauern, dass ThyssenKrupp den im Januar 2000 markierten historischen Höchstkurs von 34,45 EUR in Angriff nehme.

Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" bleiben bei ihrer Kaufempfehlung für die Aktie von ThyssenKrupp. Man empfehle das Stop-loss-Limit auf 29,30 EUR nachzuziehen. (08.12.2006/ac/a/d)
Analyse-Datum: 08.12.2006
 

 

11.12.06 09:24

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78Nicht öbel mit Schöbel,die 32 ? erreicht.

ThyssenKrupp übernimmt Schöbel

10.12.06 20:14



Die ThyssenKrupp Industrieservice Holding GmbH hat mit Wirkung zum 1. Januar 2007 die Schöbel Technik & Service GmbH mit Sitz in Oldenburg erworben. Damit übernimmt der Industriekonzern zugleich mittelbar den 50-Prozent-Anteil an der mit dem Speditionsunternehmen Albers Logistik GmbH gemeinsam geführten Logistikunternehmung LTS Nordwest GmbH. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Erwerb bedarf noch der Zustimmung des Bundeskartellamtes.

Quelle: BoerseGo
Artikel drucken
 

11.12.06 12:36

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78"Underperformer"Thyssen Krupp, trotz der News heut

Traurig aber war,
aber die Woche dauert ja noch ein bißchen.  

11.12.06 14:59

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78Nicht sehr weitsichtig aber besser als nichts.

Erhöhen kann man das Kursziel ja immer noch,
bzw. dem aktuellen Kurs anpassen.

News - 11.12.06 14:55
ANALYSE: Goldman Sachs hebt Ziel für ThyssenKrupp von 28 auf 32 Euro

LONDON (dpa-AFX Broker) - Goldman Sachs hat das Kursziel für die Aktien von ThyssenKrupp  von 28 auf 32 Euro erhöht. Grund seien die Jahresergebnisse sowie die langfristigen Wachstumsziele des Stahlkochers, schrieb Analyst Peter Mallin-Jones in einer Studie vom Montag. Das Anlageurteil bleibt 'Neutral'.

Mallin-Jones erhöhte in Reaktion auf die Daten seine Erwartungen für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2007 von 2,93 auf 3,07 Euro und für 2008 von 2,15 auf 2,64 Euro. Der von dem Analysten erwartete Bau einer neuen Fabrik in den USA verbessere die Perspektiven im Bereich Carbon und Stainless Steel. Auch die langfristigen Ertragschancen in der Technologie-Sparte (ex Automotive) würden nun optimistischer eingeschätzt. Das Risiko sieht der Analyst vor allem in der möglichen Genehmigung einer Kapitalerhöhung, die zur Finanzierung von Akquisitionen genutzt werden könnte.

Mit der Einstufung 'Neutral' steht eine Aktie weder auf einer Sell List noch auf einer Buy List von Goldman Sachs. Daher raten die Analysten weder zum Kauf noch zum Verkauf der Aktie./mb/fat

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 31,90 +0,76% XETRA
 

11.12.06 15:28
1

1302 Postings, 5395 Tage Aktienwolf@ Peddy ,Weitsichtig ?

Wieso glaubtst Du, dass Thyssen die Gewinne in der Höhe halten kann.

Ich denke, dass die Asiaten und die Russen die Welt mit Stahl beglücken möchten und dass dann die Produktionskürzungen zur Preisstabilisierung nicht mehr greifen werden.
Im Aufzugbereich macht die Kartellbehörde Druck.

Somit ist die aktuelle Gewinnsituation zwar gut und die Prognosen des Vorstandes für die Folgejahre ebenso aber die Risiken sind doch nicht wegzublenden, oder?

Was macht Dich zu Thyssen so zuversichtlich ?  

11.12.06 17:57

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78Hi Aktienwolf und Danke für deine Skepsis.

Wie Du schon sagst:
Ich glaube das Thyssen die Gewinne in der Höhe halten kann,
weil der Stahlboom noch längst nicht vorbei ist.

Thyssen ist breit aufgestellt und einfach noch zu günstig.
Der Ganze Sektor ist meiner Meinung nach immer noch nicht ausreichend bewertet,
man beachte derzeit nur wieder die Übernahmeschlacht um Corus.
Corus zB. ist viel höher bewertet.
Hier müßte die Bewertung in der nächsten Zeit noch angepaßt werden.

Belastend ist derzeit sicher die mögliche Kartellstrafe die bei der Aufzugsparte droht.
Sollte diese geringer ausfallen als befürchtet (glaube nicht das es hier eine Milliardenstrafe geben wird) dürfte die Aktie mit Sicherheit mit erleichterung und einem deutl. Kurssprung reagieren,
solange ist natürlich Vorsicht angesagt.

Nur trommel ich auch nicht zu Kursen um 32 ? zum Einstieg,
sondern habe es um 29 - 31 ? getan.
Und das diese Kurse zu niedrig waren,
sollte jetzt jeder mitbekommen haben.

Wer früher wach wird und nicht erst wenn die Aktien auf ihren Höchstkursen notieren,
hat in Zukunft sicher mehr Spaß an der Börse.
Und wenn mir das gelingt,
den ein oder anderen schon früher auf "zu unrecht" vergessene oder zu wenig beachtete Werte aufmerksam zu machen,
hab ich mein Ziel schon erreicht,
und eure Chancen auf ein paar % mehr sind auch etwas größer,
und alle sollten zufrieden sein.  

 

11.12.06 18:25

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78ThyssenKrupp kaufen, Kursziel 36 ?

Analyst: Die Actien-Börse
Rating: kaufen  Kurs: n/A
KGV:   Kursziel: n/A
Update: n/A  WKN: 750000  
ThyssenKrupp kaufen
11.12.2006 15:39:50
 
Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Die Actien-Börse" empfehlen die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) zu kaufen.
Wie die Experten berichten würden, schneide ThyssenKrupp noch besser ab als sie erwartet hätten. 50 Mrd. Euro Umsatz seien bei einem Auftragseingang von 51 Mrd. Euro eine neue Größenordnung für das kommende Geschäftsjahr. 2007 habe ThyssenKrupp somit alle Trümpfe in der Hand. Seit dem Jahr 1949 sei noch nie ein deutscher Stahlkonzern finanztechnisch so glänzend aufgestellt gewesen. Und das Wichtigste sei, die Eigenkapitalrendite habe fast 30% erreicht und noch nie sei ein Stahlkonzern schuldenfrei gewesen. Zwar sei ThyssenKrupp keine reine "Stahlküche" mehr, aber im Wesentlichen lebe das Unternehmen davon. Ausgerechnet die Automobilzulieferung sei die einzige Schwachstelle.

ThyssenKrupp habe es selbst in der Hand, sich von dieser Schwachstelle komplett zu trennen. Für 8 Mrd. Euro Umsatz seien trotz roter Zahlen 3,5 Mrd. Euro zu erzielen. Diese Zahl sei den Experten in Düsseldorf genannt worden. In diesem Fall wäre ThyssenKrupp in der Lage, bis zu 10 oder 11 Mrd. Euro dafür auszugeben, sich rund um den Stahl und international neu aufzustellen. Auch dies habe es in der Unternehmenshistorie noch nie gegeben.

Nach Angaben der Experten erreiche der Börsenwert knapp 15 Mrd. Euro bzw. rund 30% des möglichen Umsatzes. Allein darin liege gemessen an den jüngsten Stahldeals eine Unterbewertung um 20 bis 25%. Über eine Devestition oder einen Spinn-off nach dem Modell der Heuschrecken lasse sich dies nicht realisieren. Dafür werde die Krupp-Stiftung mit dem Ausbau ihrer Quote bis 25% ein klares Bollwerk errichten.

Mit einem Kursziel in Höhe von 36 Euro empfehlen die Experten von "Die Actien-Börse" die ThyssenKrupp-Aktie zum Kauf. Zur Absicherung sollte ein Stoppkurs bei 27 Euro platziert werden. (Ausgabe 49 vom 09.12.2006) (11.12.2006/ac/a/d)
Analyse-Datum: 11.12.2006


 

12.12.06 09:29

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78Nochmal von den Experten @ Aktienwolf

Finde hier viele Punkte wieder (lächerliche Bewertung, mehr als Stahl,...)die ich mit meinen Worten in Posting 287 versucht habe deutlich zu machen.

Weiß nicht ob mir das gelungen ist,
deswegen hier nochmal von den "Experten" schön geschrieben.


Frankfurter Börsenbrief - ThyssenKrupp Käufe möglich  

17:17 11.12.06  

Detmold (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Frankfurter Börsenbrief" halten bei der Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) verstärkende Käufe für möglich.

In Bewegung bleibe die deutsche Stahlbranche mit imposanten Zahlen und immer noch lächerlichen Bewertungen. Der vermeintlich verstaubte Riese ThyssenKrupp habe ehrgeizige Pläne. Spätestens in 5 Jahren möchte man das Geschäftsvolumen um ein Viertel vergrößert haben. Den Umsatz erwarte man dann voraussichtlich bei etwa 60 Mrd. Euro. Dabei sei man nicht zu bang, für das Wachstum auch einen zweistelligen Milliardenbetrag an Investitionen in die Hand zu nehmen, was vor dem Hintergrund der typischen Zyklizität im Stahlgeschäft schon ein mutiger Schritt sei.

ThyssenKrupp sei aber nicht nur Stahl. Nach Segmenten aufgeschlüsselt, seien die Dienstleistungen mit 14,2 Mrd. Euro im jüngsten Geschäftsjahr (30.09.) noch größer als die Stahlsparte mit 10,7 Mrd. Euro. Dazu kämen Fahrzeugtechnik (8,0 Mrd. Euro), Edelstahl (6,4 Mrd. Euro), Technologie (6,0 Mrd. Euro) und Aufzüge (4,3 Mrd. Euro).

Auch kurzfristig seien die Aussichten weiterhin positiv. Man möchte im soeben begonnen Geschäftsjahr beim Vorsteuergewinn über die Marke von 2,5 Mrd. Euro kommen. Dies stehe gegen einen Börsenwert des Konzerns von nur etwa 15 Mrd. Euro (Umsatzbewertung damit übrigens nur grob ein Drittel).

Die technische Pause nach dem Höhenflug scheint nun auszulaufen, womit sogar noch verstärkende Käufe der ThyssenKrupp-Aktie möglich sind, so die Experten vom "Frankfurter Börsenbrief". Dabei sei eine Übernahme allerdings wohl kein Thema, denn der Großaktionär Alfred Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung möchte dem Vernehmen nach die Beteiligung auf mehr als 25% ausbauen. (Ausgabe vom 09.12.2006) (11.12.2006/ac/a/d)


 

12.12.06 10:33

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78Verlängerung des Transrapids in China ?

News - 12.12.06 10:03
Siemens 'optimistisch' über Verlängerung des Transrapids in China

PEKING (dpa-AFX) - Siemens sieht gute Chancen für die geplante Verlängerung der Flughafenstrecke des Transrapids in Schanghai bis in die Nachbarstadt Hangzhou. 'Alles, was ich höre, stimmt mich sehr optimistisch', sagte der China-Chef von Siemens, Richard Hausmann, am Dienstag vor Journalisten in Peking zu den laufenden Verhandlungen. Es gebe 'keinerlei Grund', über die volle Strecke von 160 Kilometern nach Hangzhou weniger optimistisch zu sein als einst bei den Verhandlungen über die ersten 30 Kilometer zum Flughafen Pudong.

Hausmann reagierte mit den Äußerungen auf Spekulationen über eine mögliche 'kleine Lösung', wonach Shanghai jetzt nur eine 30 Kilometer lange Anbindung zum anderen Flughafen Hongqiao plant. Der Siemens-Chef zeigte sich auch zuversichtlich, dass die geplante Anbindung zum Gelände der Weltausstellung 2010 rechtzeitig fertig werden wird. Zu den chinesischen Bemühungen, eine eigene Magnetbahn zu entwickeln, sagte Hausmann: 'Es ist noch nicht auf einem Niveau, wo die Gefahr besteht, dass die Verlängerung der Schanghai-Strecke lokal gemacht werden könnte.'

'Deutsche Ingenieure sind nicht dumm', sagte Hausmann. Wenn diese viele Jahre an einem Magnetsystem arbeiteten, das 400 oder 500 Stundenkilometer erreicht, sei das etwas anderes als chinesische Magnetbahnen, die 100 Kilometer schnell seien. Bei dem Transrapid, an dem Siemens in einem Konsortium mit ThyssenKrupp beteiligt ist, werde sein Unternehmen trotz der nötigen Lokalisierung keinen Technologietransfer in dem Maße vornehmen wie etwa beim Bau von Lokomotiven in China./lw/DP/sk

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
SIEMENS AG NAMENS-AKTIEN O.N. 73,45 +0,01% XETRA
 

13.12.06 09:29

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78TurboBullZert.auf TK Chancenreich,fairer Wert 52 ?

Das wird ja immer besser hier,
und Aktie jetzt ins Plus gedreht.
Wird es vielleicht doch noch ein sehr schöner Tag?

Optionsschein Trader - Turbo-Bull-Zert. auf ThyssenKrupp chancenreich  

09:04 12.12.06  

Endingen (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Optionsschein Trader" halten das Turbo-Bull-Zertifikat (ISIN DE000SBL9RX9/ WKN SBL9RX) von Sal. Oppenheim auf die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) für ein chancenreiches Investment.

Der Stahlkonzern habe zuletzt sehr gute Zahlen Quartalszahlen vorgelegt. Im frühen Handel habe der Titel am 01. Dezember daraufhin Kursgewinne verbuchen können, die jedoch durch schwache US-Konjunkturdaten am Nachmittag geschmolzen seien.

Vor diesem Hintergrund möchten die Experten die Aktie von ThyssenKrupp spielen: Sie würden auf ein Comeback der Börsen spekulieren, so dass sie von einem festen Gesamtmarkt, vom wieder aufkommenden Interesse an ThyssenKrupp und vom Hebeleffekt des o.a. Derivates profitieren würden.

Den fairen Wert für die ThyssenKrupp-Aktie sähen die Experten bei 52 Euro und sie hätten ihre EBT-Schätzung für 2006/07 von 2,8 auf 3,0 Mrd. Euro angehoben. Der Gewinn je Aktie belaufe sich nun auf 3,60 Euro, woraus sich ein KGV von 8 ableiten lasse. Ihre EPS-Guidance für 2007/08 würden die Experten auf 3,08 Euro erhöhen.

Der o.a. Schein sei mit einer Knock-out-Schwelle bei 24,48 Euro und einem Hebel von 4,6 ausgestattet.

Die Experten vom "Optionsschein Trader" halten das o.a. Turbo-Bull-Zertifikat von Sal. Oppenheim auf die Aktie von ThyssenKrupp für ein chancenreiches Investment. (Ausgabe 46 vom 11.12.2006) (12.12.2006/zc/a/a)



Quelle: aktiencheck.de
 

13.12.06 12:53

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78CM3066,wenn das mal kein Eigentor gibt,für dieCoBa

Der CM3066 hat nur noch einen Zeitwert von 4 ct,
obwohl er noch bis März läuft.

Einsteigen würde ich jetzt nicht mehr,
wieso auch.

Aber hier ist noch einiges drin.

Und sollte mal die Korrektur kommen ist dieser Schein schnell wieder auf 10 ct,
und wer dann wieder einsteigt hat hier schnell 100 % gemacht,
bei entsprechendem Risiko.

Aber persönlich denke ich überwiegen hier die Chancen.
Spätestens nach einer Korrektur.
   

13.12.06 15:55

6590 Postings, 5132 Tage VermeerSicher ein FEHLER!

was Frankfurt grade zeigt: Thyssen

Tick-Daten

      Zeit§Preis in ? Umsatz in Stück
  15:33:18     23,13    65.303          §
  15:33:13     32,13§480  

14.12.06 11:03

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78Immer die Spielchen mit dem Zeitwert.Kann man

dagegen Gerichtlich vorgehen?

Zeitwert ist innerhalb von 2 Tagen von 5 ct auf 3 ct gesunken,
obwohl ! Schein noch bis März 2007 läuft.
Steht also in keinem Verhältnis.

Mir soll es eigentlich ja egal sein,
100 % in relativ kurzer Zeit, was will man mehr.
Aber diese "Spielchen" können doch nicht rechtens sein, oder?
Und nerven ganz schön.

Normalerweise müßte der Call mind. auf 34 ct. stehen.

Aber mit dem Spiel ist ja bald Schluß,
und dann wird es noch richtig lustig.

Vielleicht ein Rechtsanwalt oder Aktionärsschützer an Board, der sich mit sowas auskennt?
Gerne auch per BM melden,
Danke.  

14.12.06 11:29
1

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78ThyssenKrupp und japanische JFE verlängern Koopera

ThyssenKrupp Steel und japanische JFE verlängern Kooperation
14.12.2006 11:18:00


   
DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp Steel AG hat ihren Kooperationsvertrag mit dem zweitgrößten japanischen Stahlproduzenten, der JFE Steel Corp, um weitere fünf Jahre verlängert. Dies gaben die Unternehmen am Donnerstag bekannt. Der 2002 erstmals unterzeichnete Vertrag sieht die gemeinsame Entwicklung von Flachstahlprodukten für die Automobilindustrie vor. JFE habe zugleich eingewilligt, ThyssenKrupp eine Lizenz zur Nutzung der so genannten JAZ-Technologie zu erteilen, hieß es. JAZ ist den Angaben zufolge ein umweltfreundliches, galvanisiertes Stahlband mit erstklassigen Umformeigenschaften. Schon die bisherige Vereinbarung ermöglichte es den beiden Unternehmen, jeweils auch den Werkstoff des jeweiligen Partners zu fertigen. Webseite: http://www.thyssenkrupp-steel.de DJG/hei/brb (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires
  December 14, 2006 05:16 ET (10:16 GMT)

  Copyright (c) 2006 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 16 AM EST 12-14-06
 
 

14.12.06 21:36

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78LT Lang & Schwarz 32,87 33,02 14.12.06 21:33 3914

Ein schöner Tag,

CM3066 0,33 - 0,34 ?.


Vorsicht,
morgen tanzt die Hexe,
aber vielleicht geht es ja morgen nochmal weiter.  

15.12.06 11:36

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78Schade,zu 0,33-0,34 hätte man schön verkaufen könn

en,
da hat die Hexe sicher ihr Spiel getrieben.
Aber um 0,30 - 0,31 ? haben scheinbar einige die Chance zum Einstieg genutzt.
Interessant.
Und kurzfrist 10 % Zock,
oder Mittelfristig etwas mehr,
Chancen stehen mehr als gut.


LT Commerzbank 0,30 0,31 15.12.06 11:17 42
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
Stuttgart 0,30 15.12.06 11:07 80.140,30 6
Frankfurt 0,31 15.12.06 10:52 620,00 2
 

15.12.06 15:56

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78Thyssen-Krupp verkauft Panzer-Zulieferer an KMW

News - 15.12.06 13:56
Thyssen-Krupp verkauft Panzer-Zulieferer an KMW

Der Mischkonzern Thyssen-Krupp verkauft die Wehrtechnik der Hamburger Tochter Blohm + Voss Industries an die Münchener Panzerschmiede Krauss-Maffei Wegmann (KMW).



HB BERLIN. Die Transaktion solle Ende Januar über die Bühne gehen, teilten beiden Unternehmen am Freitag mit. Den Verkaufspreis nannten sie nicht. Die rund 80 Mitarbeiter der Sparte erzielten Thyssen-Krupp zufolge zuletzt einen Umsatz von rund 20 Mill. Euro.

Blohm + Voss Industries wolle sich auf die Schiffstechnik konzentrieren und trenne sich daher von der Wehrtechnik, sagte eine Sprecherin von Thyssen-Krupp Technologies. Die Sparte stellt unter anderem Gehäuse für Panzer wie den Leopard 1 und Leopard 2 her.

Kraus-Maffei Wegmann (KMW) setzte 2005 rund 600 Mill. Euro um und beschäftigt rund 2 800 Mitarbeiter. Im laufenden Jahr geht das Unternehmen nach früheren Angaben von einem Wachstum im zweistelligen Prozentbereich aus. Angaben zur Ertragslage werden traditionell nicht gemacht.

In der Rüstungsbranche herrscht seit längerem weltweit ein harter Konsolidierungsdruck. In Deutschland war mehrfach über eine Fusion von Krauss-Maffei Wegmann mit der Rheinmetall AG spekuliert worden, zumal die beiden Unternehmen beim Kampfpanzer Leopard und beim Schützenpanzer Puma zusammenarbeiteten. Allerdings hatte KMW-Chef Frank Haun vor wenigen Wochen in einem Interview klar gestellt, KMW wolle die Führung in einem möglichen Verbund haben. "Wir finden den Weg zum Zusammenschluss derzeit nicht."



Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 32,78 +0,09% XETRA
 

18.12.06 11:20

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78CM3066 verkauft zu 0,35 ? Call legt noch weiter zu

CM3066 läuft und läuft,
habe meine Position zu 0,35 ? mit über 100 % Gewinn glatt gestellt.
Sicher ist sicher.
Und für mich selber ein schönes Geschenk.

Handelsplätze LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Commerzbank 0,36 0,37 18.12.06 11:16 55
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
Stuttgart 0,35 18.12.06 10:52 21.720,31 7
Frankfurt 0,32 15.12.06 19:30 620,00 9
Vergleich Basiswert


 

18.12.06 11:24

17100 Postings, 5546 Tage Peddy78Vielleicht war es etwas zu früh,aber den optimalen

Verkaufszeitpunkt erwischt man nie.
TK auf dem Weg Richtung 33,50 - 34 ?,
aber wenigstens war die Entscheidung zum CM3066 mehr als richtig,
was man dann draus macht...,
werde euch auf dem laufenden halten.  

Handelsplätze LiveTrading Geld Brief Datum Zeit Gestellte Kurse
LT Lang & Schwarz 33,39 33,42 18.12.06 11:21 1136
Börse Aktuell Datum Zeit Tages.-Vol. Anzahl Kurse
XETRA 33,18 18.12.06 11:06 28,82 Mio. 708
Frankfurt 33,16 18.12.06 11:05 1,90 Mio. 95
Stuttgart 33,18 18.12.06 10:59 1,07 Mio. 33
München 33,11 18.12.06 10:33 279.042,52 10
Düsseldorf 33,13 18.12.06 10:29 79.508,28 7
Hamburg 33,18 18.12.06 11:05 40.686,94 8
Berlin-Bremen 33,11 18.12.06 10:25 23.115,40 3
Hannover 33,09 18.12.06 10:39 19.119,20 3
VIRT-X 33,00 18.12.06 09:57 55.604,15 5
Zürich 52,65 18.12.06 09:31 21.060,00 1
London Inland 2.201,00 18.12.06 09:15 -- 0
London Dom Quotes 2.225,00 18.12.06 10:56 -- 0
 

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 37  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben