Markt heute: Thyssen Krupp aktuell und im Fokus

Seite 16 von 37
neuester Beitrag: 03.05.19 18:52
eröffnet am: 19.07.06 08:29 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 922
neuester Beitrag: 03.05.19 18:52 von: doschauher Leser gesamt: 228728
davon Heute: 15
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 37  Weiter  

27.06.07 05:23

17100 Postings, 5543 Tage Peddy78Fregattenauftrag da,Korrektur bis 35 ? wäre ja ein

Traum zum erneuten Einstieg.
Vielleicht haben wir ja "Glück".

News - 26.06.07 16:33
ThyssenKrupp hat Milliardenauftrag für vier Fregatten erhalten

HAMBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Das Werften-Konsortium um die ThyssenKrupp-Tochter  ThyssenKrupp Marine Systems hat wie erwartet einen Milliardenauftrag zum Bau von vier Fregatten für die Marine des Bundes erhalten. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, soll das erste Schiff 2014 ausgeliefert werden. Angaben über den Auftragswert wurden nicht gemacht. Dem Vernehmen nach ist von etwa 2,27 Milliarden Euro die Rede.

Zu der Arbeitsgemeinschaft, die die Schiffe bauen soll, gehört neben ThyssenKrupp Marine Systems die Friedrich-Lürssen-Werft in Bremen. Von 2014 bis 2017 soll jedes Jahr ein Schiff vom Stapel laufen. Der Haushaltsausschuss des Bundestags hatte am vergangenen Mittwoch grünes Licht für die Anschaffung der Fregatten gegeben./FX/jb/he

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 43,40 -1,36% XETRA
 

03.07.07 16:43
1

5735 Postings, 5434 Tage FredoTorpedowenn die Thyssen heute auch noch in den grünen

Bereich kommen sollte, wird das heute mein zweitbester Börsentag in diesem Jahr. Z.Z. müssen es meine Autoaktien (VW und MAN) alleine heben, Thyssen un Daimler bremsen noch ewtas.

Gruß
FredoTorpedo  

08.07.07 19:08
3

63827 Postings, 7632 Tage KickyGoldmann Sachs mit BUY

New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Goldman Sachs stufen die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) von "neutral" auf "buy" hoch.

Die Hochstufung erfolge im Rahmen einer neuen Sektoreinschätzung. Das Kursziel für ThyssenKrupp werde auf 52 EUR heraufgesetzt, da die Basis des Bewertungsmodells weiter in die Zukunft verschoben worden sei.

Starke Gewinne im dritten Quartal und ein robuster Ausblick würden wahrscheinlich am Markt zu Aufwärtsrevisionen bei den Gewinnprognosen führen. ThyssenKrupp dürfte langfristig das beste Gewinnwachstum im Sektor verzeichnen.  

09.07.07 13:45

17100 Postings, 5543 Tage Peddy78AKTIEN IM FOKUS: Stahlwerte unter den Favoriten

News - 09.07.07 12:04
AKTIEN IM FOKUS: Stahlwerte unter den Favoriten - Analysten positiv gestimmt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Stahlwerte wie ThyssenKrupp  und Salzgitter  haben am Montag im Kielwasser positiver Studien erneut zu den Favoriten am deutschen Aktienmarkt gezählt. Gegen 11.50 Uhr waren ThyssenKrupp mit plus 1,85 Prozent auf 46,25 Euro zweitbester DAX-Wert, Salzgitter standen im MDAX mit 2,31 Prozent im Plus bei 153,26 Euro. Anteile an dem Stahlhändler Klöckner & Co  legten im MDAX 3,07 Prozent auf 61,14 Euro zu - bei 62,29 Euro markierten sie zwischenzeitlich einen neuen Rekord. Der deutsche Leitindex DAX  legte gleichzeitig 0,48 Prozent auf 8.087,26 Punkte zu.

Händler verwiesen auf mehrere positive Analystenstimmen in den vergangenen Tagen als Antrieb für den Sektor. Bereits am Freitag hatte Goldman Sachs im Tagesverlauf die deutschen Branchenschwergewichte hoch gestuft und die Kursziele erhöht, am Montagmorgen zeigte sich die Deutsche Bank optimistisch.

Die Deutsche Bank hob das Kursziel für ThyssenKrupp-Aktien von 45 auf 54 Euro und bestätigte ihre 'Buy'-Empfehlung. In einer Sektorstudie verwies Analyst Johan Rode auf die starke Stahlnachfrage und seine deutlich nach oben angepasste Prognose für Stahlpreise. Mittelfristig blieben die Aussichten für europäische Stahlproduzenten sehr gut, so der Experte. Das Kursziel für die mit 'Buy' eingestuften Salzgitter-Papiere wurde von 150 auf 175 Euro gehoben.

Goldman Sachs stufte bereits am Freitagnachmittag ThyssenKrupp von 'Neutral' auf 'Buy' hoch und setzte das Papier auf ihre 'Pan-Europe Buy List'. Grund seien die erwarteten starken Gewinne im dritten Geschäftsquartal und der robuste Ausblick, so die Analysten. Der Stahlkonzern verzeichne langfristig das beste Gewinnwachstum im Sektor. Das Kursziel wurde von 49 auf 52 Euro gehoben. Für Salzgitter erhöhten die Experten ihr Ziel von 159,00 auf 169,00 Euro./fat/gl

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DAX Performance-Index 8.099,98 +0,64% XETRA
Klöckner & Co AG Namens-Aktien o.N. 60,94 +2,73% XETRA
SALZGITTER AG Inhaber-Aktien o.N. 153,60 +2,54% XETRA
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 46,27 +1,89% XETRA
 

09.07.07 14:15
1

5735 Postings, 5434 Tage FredoTorpedoThyssen läuft gut

Mein DB64B5 (KK 0,35 am 30.04,) liegt heute schon bei 0,99. 1. Ziel von 100% ist schon lange überschritten. War allerdings eine nervende Berg- und Talfahrt.

Ein neues Ziel werde ich mir zur Zeit noch nicht setzten. Erst mal abwarten, was die vielen positiven Analystenbewertungen und -empfehlungen auf den Kurs bewirken. Die 50? für die Thyssen-Stammaktien sollte im Juli noch locker drin sein. DArüber hinaus hat Thyssen noch viel Nachholbedarf gegenüber Salzgitter - vielleicht komme ich mit dem DB64B5 sogar noch über Ablauf der Speku-First im nächsten Jahr (wenn Thyssen sich bis dann auf die 70 oder 80?-Marke zu bewegen sollten).

Gruß
FredoTorpedo  

10.07.07 02:31
1

17100 Postings, 5543 Tage Peddy78Deutsche Bank hebt Ziele für Stahlwerte TK + Salzg

News - 09.07.07 13:58
ANALYSE: Deutsche Bank hebt Ziele für Stahlwerte ThyssenKrupp und Salzgitter

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bank hat die Kursziele für ThyssenKrupp  und Salzgitter  in einer optimistischen Branchenstudie zum Stahlsektor erhöht. Das Kursziel für ThyssenKrupp-Aktien hob Analyst Johan Rode in seiner Studie vom Montag von 45 auf 54 Euro, das für Salzgitter von 150 auf 175 Euro. Für beide Titel bleibt die Empfehlung 'Buy'.

Rode verwies auf die starke Stahlnachfrage und seine deutlich nach oben angepasste Prognose für Stahlpreise. Mittelfristig blieben die Aussichten für europäische Stahlproduzenten sehr gut, wobei die Nachfrage nach Stahl das Angebot zunächst übertreffe, so der Experte. ThyssenKrupp und Salzgitter sowie die schwedische SSAB bezeichnete Rode als seine 'Top Picks'.

Mit der Einstufung 'Buy' sagt die Deutsche Bank der Aktie für die kommenden zwölf Monate einen Gesamtertrag von mindestens 10 Prozent voraus./fat/gl

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
SALZGITTER AG Inhaber-Aktien o.N. 153,79 +2,66% XETRA
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 46,14 +1,61%
 

11.07.07 02:20
1

17100 Postings, 5543 Tage Peddy78Gerüchte über Interesse an Allegheny Technologies.

News - 10.07.07 19:28
Thyssen dementiert Gerüchte über Interesse an Allegheny Technologies

DÜSSELDORF (dpa-AFX) – Der Industriekonzern ThyssenKrupp hat am Dienstag Spekulationen über eine mögliche Übernahme des US-Metallherstellers Allegheny Technologies  zurückgewiesen. Thyssen habe kein Interesse an dem Unternehmen, sagte ein Sprecher am Dienstagabend auf Anfrage. Händler hatten zuvor von entsprechenden Marktgerüchten berichtet./gr/sf

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ALLEGHENY TECH NEW 108,18 +0,58% NYSE
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 45,15 -2,15% XETRA
 

11.07.07 07:36
1

63827 Postings, 7632 Tage Kickykein Interesse an Allegheny

Pittsburgh (BoerseGo.de) -  Der Industriekonzern ThyssenKrupp (Nachrichten/Aktienkurs) hat am Dienstag Spekulationen über eine mögliche Übernahme des US-Metallherstellers Allegheny Technologies (Nachrichten) zurückgewiesen. Thyssen habe kein Interesse an dem Unternehmen, sagte ein Sprecher am Dienstagabend. Händler hatten zuvor von entsprechenden Marktgerüchten berichtet.  

08.08.07 12:26
1

5735 Postings, 5434 Tage FredoTorpedoin der letzten Zeit legt Thyssen morgens

häufig einen vielversprechenden Start hin, um dann im Tagesverlauf doch wieder in die roten Zahlen zu rutschen. Ist das ein typisches Muster dafür, dass jemand dort in großem Umfang aussteigen könnte ?

Gruß
FredoTorpedo  

08.08.07 13:42
1

17100 Postings, 5543 Tage Peddy78Keine Ahnung,aber überlege dran unter 40 ? wieder

nach Thyssen Krupp zu rufen.

Mal schauen ob ich es die nächsten Tage nochmal mit nem Call probiere.

Scheint mir vielversprechend,
zumal vielleicht wieder die Russen (endlich?) vor der Tür stehen.

Was denkt ihr,
Call interessant?  

08.08.07 14:53
1

549 Postings, 4937 Tage ÖkobubTagesverlauf

Ich denke die leiden auch sehr unter diesem blöden Hin und Her der US-Krise.
Da gibt es viele die hören die Flöhe husten, und viele Daytrader die Geld machen.
Ich bin Anfang Mai bei 41,20 raus, hab' mich danach ein paar mal geärgert und bin Anfank Juli bei 45,- wieder rein. Ich bin dieses dämliche Hin und Her eigentlich leid, aber da die Thyssen keine Zockeraktie ist denke ich dass sie sich langfristig erholt.  

09.08.07 03:35

17100 Postings, 5543 Tage Peddy78TK-Aktie sollte sich spätestens morgen erholen,

wenn sicher gute Zahlen folgen.

Und wenn dann der Gesamtmarkt freundlich ist,
könnte es ein guter Tag werden.

Freu mich drauf.  

09.08.07 04:22

17100 Postings, 5543 Tage Peddy78Vielleicht ein interessanter Schein,vor den Zahlen

CB6QQP,

etwas gewagt,
aber No Risk, No Fun.

Nach den Zahlen wissen wir mehr.  

10.08.07 08:11
1

17100 Postings, 5543 Tage Peddy78ThyssenKrupp hebt nach Gewinnsprung Ziele...

News - 10.08.07 07:45
ThyssenKrupp hebt nach Gewinnsprung im 3. Quartal Ziele für 2007 leicht an

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Industriekonzern ThyssenKrupp  hat nach einem Gewinnsprung im dritten Quartal seine Ziele für das Gesamtjahr erneut leicht angehoben. Für 2006/2007 (bis Ende September) werde nun ein Umsatz von über 50 Milliarden Euro erwartet, das bereinigte Ergebnis vor Steuern soll sich auf rund 3,6 Milliarden Euro verbessern, teilte das Unternehmen am Freitag in Düsseldorf mit. Bislang war ThyssenKrupp bei Erlösen von 50 Milliarden Euro von einem Vorsteuerergebnis von 3,5 Milliarden Euro ausgegangen.

Im dritten Quartal steigerte der Konzern seinen Umsatz um 11 Prozent auf 13,4 Milliarden Euro. Der Vorsteuergewinn kletterte auf 1,219 Milliarden Euro nach 806 Millionen Euro im Vorjahr. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten mit einem Umsatz von 13,08 Milliarden und einem Ergebnis vor Steuern von 1,036 Milliarden Euro gerechnet./sb/sk

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 38,06 -3,69% XETRA
 

10.08.07 08:16
1

180 Postings, 4894 Tage segeltuchvorsicht

würde heute erst mal abwarten

der markt sucht sein tief

 

10.08.07 15:32

180 Postings, 4894 Tage segeltuchprima rebound

dank klasse zahlen

tief 9:24 uhr

36 euro

aktuell

38,62

 

10.08.07 16:09

Clubmitglied, 6448 Postings, 7629 Tage Peetyup

und das bei dem gesamtmarkt

ariva.de



bye bye peet

do you know - there´s a story about a new-born child and the sparrow´s song

 

10.08.07 16:31

5735 Postings, 5434 Tage FredoTorpedowie ist das zu interpreiteren ? Die letzten

Tage startete Thyssen jeweils recht gut, um dann bis zum Börsenende ans DAX-Ende abzufallen.

Heute startete Thyssen extrem schlecht und hat sich bis jetzt zur DAX-Spitzengruppe vorgearbeitet.

Hat da ein Großer die letzt Zeit abverkauft und ist jetzt damit fertig ? Oder sind es tatsächlich die guten Zahlen ?  Kann ich mir aber nur schwer vorstellen, denn Salzgitter hat auch Superzahlen gemeldet und steht gestern und heute noch dick im Minus.

Habe da zur Zeit tatsächlich Schwierigkeiten mit der Interpretation. Soll ich jetzt noch schnell die restlichen Thyssen abstoßen oder wieder mit dem Aufstocken beginnen ?

Gruß
FredoTorpedo
 

12.08.07 18:33
1

508 Postings, 5181 Tage wandlerein tip von einem

der riesen gewinne und auch riesen verluste in seiner dreissig
jaehrigen aktienzeit gemacht hat,richtet euch bite,bitte nach
den markt,der hat immer recht,eizel aktien koennen momentan fuer
furore sorgen,aber sie werden aus den himmel geholt egal wie tief
das KGV,KVU,analysten meinungen sind,alles uninteressant wenn der
markt es nicht will,ohne emotionen,und auch ohne zeidruck zu handeln
braucht DISZIPLIN und nerven,wartet es gibt soviele einstiege auch spaeter
das raet euch allen ein euch freund Wandler  

12.08.07 19:26

1556 Postings, 4920 Tage Feliciowandler - antworte doch mal bitte auf das

andere Posting von mir betreffend Weizen.  

13.08.07 14:47

508 Postings, 5181 Tage wandler@Felicio habe dir doch ein boardmail

geschickt,ist das ding nicht angekommen? Wandler  

13.08.07 15:02

508 Postings, 5181 Tage wandler@Felicio

WKN=AA0J1N ,put auf hausmarktindex WKN=AA0LLA ist vieleicht fuer dich
auch von interesse Wandler  

22.08.07 15:29

17100 Postings, 5543 Tage Peddy78ThyssenKrupp-Tochter Uhde baut für 150 Millionen..

News - 22.08.07 14:52
ThyssenKrupp-Tochter Uhde baut für 150 Millionen Euro Kokerei in Südkorea

DORTMUND (dpa-AFX) - Die Dortmunder ThyssenKrupp-Tochter Uhde hat einen Großauftrag zum Bau einer Kokerei in Südkorea erhalten. Geplant sind vier Koksofenbatterien und eine Gasbehandlungsanlage mit einer Kapazität von 3,2 Millionen Tonnen Koks jährlich. Auftraggeber ist der Stahlproduzent Hyundai Steel, wie die Uhde GmbH am Mittwoch mitteilte. Der Auftrag werde zusammen mit dem südkoreanischen Partner Hanjin Heavy Industries & Construction ausgeführt. Er habe ein Gesamtvolumen von rund 250 Millionen Euro. Davon entfielen rund 150 Millionen Euro auf Uhde. Die erste Batterie soll Ende 2009 ihren Betrieb aufnehmen./tob/DP/he

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 41,96 +2,04% XETRA
 

27.08.07 09:39

17100 Postings, 5543 Tage Peddy78TK geht gen Osten,die Aktie in den Norden.Und neue

Kauf und Call Empfehlungen liegen auch vor.
Noch kein Ende in Sicht.
Schöne Outperformance heute.

ThyssenKrupp investiert in Russland

12:38 24.08.07  

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die zur ThyssenKrupp AG (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) gehörende Düsseldorfer ThyssenKrupp Services AG kündigte am Freitag Investitionen in Zusammenhang mit ihren Geschäftsaktivitäten in Russland an.

Demnach wird das Dienstleistungssegment des ThyssenKrupp-Konzerns etwa 18 Mio. Euro in den Bau von zwei neuen Lager-, Logistik- und Anarbeitungszentren investieren. Nutznießer des Engagements ist dabei den Angaben zufolge die im Jahr 2004 gegründete Werkstoff-Dienstleistungsgesellschaft ThyssenKrupp Materials (Russia) mit Hauptsitz in Moskau. Die Gesellschaft beschäftigt aktuell rund 130 Mitarbeiter und generiert einen Umsatz von etwa 120 Mio. Euro, und bietet der verarbeitenden Industrie, der Bauwirtschaft und dem Handwerk - über Walzstahl und Rohre hinaus - Edelstähle, NE-Metalle sowie Kunststoffe.

Im Rahmen des sukzessiven Ausbaus der Verkaufs- und Lagerorganisation erwarb ThyssenKrupp Materials (Russia) jetzt Grundstücke von fünf Hektar Größe in St. Petersburg und 2,5 Hektar Größe in Nischni Nowgorod. Voraussichtlich im September 2008 soll das Center in Nischni Nowgorod eröffnet werden. Die Aktivität in St. Petersburg folgt etwas später, wahrscheinlich im Mai 2009, hieß es weiter.

Die Aktie von ThyssenKrupp notiert aktuell mit einem Plus von 0,59 Prozent bei 42,36 Euro. (24.08.2007/ac/n/d)


Quelle: aktiencheck.de
 

11.09.07 08:58
1

17100 Postings, 5543 Tage Peddy78ThyssenKrupp verkauft Autozulieferersparte.

News - 10.09.07 19:50
ThyssenKrupp verkauft Autozulieferersparte

Der Stahl- und Industriegüterkonzern ThyssenKrupp will sich von einem Teil seiner Autozuliefersparte trennen. Potenzielle Käufer wurden schon kontaktiert. Im kommenden Geschäftsjahr stehen noch weitere Restrukturierungen an.



ThyssenKrupp  -Steel-Vorstand Ulrich Jaroni erwartet dafür Kosten in unterer zweistelliger Millionenhöhe in der Umformtechnik. Diese wurde erst vor wenigen Monaten in die Stahlsparte eingegliedert. "Die Ergebnissituation ist nicht zufriedenstellend", sagte Jaroni kürzlich bei einem Gespräch im Vorfeld der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA). Im kommenden Jahr soll das Geschäft dann aber den Turnaround schaffen.





Die Umformtechnik mit 1,4 Mrd. Euro Umsatz und 8000 Beschäftigten wird seit einigen Monaten in der Stahlsparte geführt. Der Bereich beliefert alle großen Automobilhersteller mit Pressteilen sowie Zusammenbauten für Karosserie und Fahrwerk.

Nach der Auflösung der eigenständigen Konzernsparte Autozulieferung im vergangenen Oktober wurden die übrigen einstigen Autozuliefergesellschaften unter das Dach der Konzernsparte Technologies verlagert. Im vergangenen Geschäftsjahr 2005/06 wies die Autozuliefersparte daher letztmals ein getrenntes Ergebnis aus. Nach einem hohen Restrukturierungsaufwand verbuchte die Sparte damals einen Verlust von 174 Mio. Euro bei 8,05 Mrd. Euro Umsatz - allerdings in einem weltweit schwachen Marktumfeld. Das inzwischen verkaufte Nordamerika-Geschäft litt zudem unter dem rückläufigen Absatz großer Autohersteller wie Ford oder General Motors. ThyssenKrupp-Chef Ekkehard Schulz hatte jedoch in Aussicht gestellt, dass die Autozulieferung im Geschäftsjahr 2007/08 ihre Kapitalkosten erwirtschaften wird. Die Produktpalette in der Autozulieferung reicht von Lenk- und Dämpfungssystemen über Karosserietechnik bis zur Aggregatmontage.



In der Technologies-Sparte sind neben den Autozuliefergeschäften nun auch die Werften, der Anlagenbau und der Transrapid gebündelt. Chef dieser Sparte ist Olaf Berlien, der als ein möglicher Nachfolger von Konzernchef Schulz gilt. Daneben werden jedoch auch dem Chef der Stahlsparte, Karl-Ulrich Köhler, und Service-Spartenchef Edwin Eichler Ambitionen auf den Chefsessel nachgesagt. Schulz' Vertrag läuft Ende Januar 2009 aus.



Ursprünglich hatte sich ThyssenKrupp zum Ziel gesetzt, im Autozuliefergeschäft zu den Weltmarktführern aufzuschließen. So hatte der Konzern kurz nach seiner Fusion auch für die Mannesmann-Tochter VDO mitgeboten, die aber an Siemens und Bosch gegangen war. 2002 war ThyssenKrupp mit zehn Prozent beim finnischen Porsche-Zulieferer Valmet eingestiegen. Zu einer Aufstockung der Anteile kam es dann aber nicht. Wegen Rückgängen im laufenden Geschäft bei Valmet wollte ThyssenKrupp den Preis neu verhandeln. Das Valmet-Engagement hat ThyssenKrupp inzwischen komplett beendet.



Seitdem spekulieren Brancheninsider, ob sich der Konzern von seiner gesamten Autozuliefersparte trennen wird. Doch dazu sehen Unternehmenskenner keine Veranlassung - solange es Aussicht gebe, dass die Autozuliefergesellschaften ihre Kapitalkosten erwirtschafteten und einen Wertbeitrag lieferten. "ThyssenKrupp wird auch weiterhin ein führender Zulieferer für die Automobilindustrie sein", hatte Schulz unlängst bekräftigt.


Von Kirsten Bialdiga (Düsseldorf) und Angela Maier (Frankfurt)





Quelle: Financial Times Deutschland

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
THYSSENKRUPP AG Inhaber-Aktien o.N. 39,79 -2,02% XETRA
 

Seite: Zurück 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... | 37  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben