Aurelius

Seite 1 von 636
neuester Beitrag: 26.05.20 22:06
eröffnet am: 08.05.17 21:27 von: kunnijo Anzahl Beiträge: 15892
neuester Beitrag: 26.05.20 22:06 von: Pizzabaecker. Leser gesamt: 4558575
davon Heute: 71
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
634 | 635 | 636 | 636  Weiter  

18.09.06 20:23
32

540 Postings, 7125 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
634 | 635 | 636 | 636  Weiter  
15866 Postings ausgeblendet.

23.05.20 23:30
2

44 Postings, 728 Tage -JB-Bewertung

Sorry, aber hier geht sehr viel durcheinander.

Die Rechnung mit den -35? ist nicht richtig. Gegen die Schulden von 2,1 Mrd. ? stehen ja langfristige und kurzfristige Vermögenswerte von 2,5 Mrd. ?. Die Differenz ist das Eigenkapital, dieses betrug zum 31.12.2019 in Summe 428,2 Mio. ?. Der Buchwert lag zu dem Zeitpunkt irgendwo bei 14 ?, das wäre also der Wert der Aktie aus Sicht der Anteilseigner zum 31.12.2019.

Auf der anderen Seite ist es nicht richtig, dass Aurelius den Aktienkurs ja quasi nur in der Kasse liegen hatte und die Vermögenswerte mit Null bewertet wurden. Denn zunächst müssten ja wie von CKlar geschrieben die Verbindlichkeiten bedient werden.

Das Problem von Aurelius liegt im Net Asset Value. Dieser spiegelt ja die Bewertung der ganzen Firmen für die nächsten drei jahre wieder (steht zumindest so im Geschäftsbericht). Die ganzen Beteiligungen produzieren also fleissig und dadurch kommt Gewinn und dann werden die verkauft und erzielen den geplanten Net Asset Value. Dieser lag zum 31.12.2019 bei ca. 1,1 Mrd. ? (also irgendwie sowas um die 40? pro Aktie).

Vor der Krise wurde Aurelius vom Markt eher Richtung NAV (40?) gesehen. Mittlerweile eher Richtung Buchwert (14?). Auffällig ist, dass die Aktie aber schon seit längerem von der NAV-Bewertung nach unten abweicht, das heisst der Markt wertete die NAV-Beteiligung zunehmend als zu optimistisch.

Im Q1-Bericht wurde der NAV auf ca. 31? abgewertet. Stand heute liegt die Wahrheit also irgendwo zwischen 14 und 30?, ich fürchte im Q2 geht der NAV aber weiter runter, ist derzeit ein schwieirgier Wert im Portfolio.

Sorry für den langen Post, wollte nicht klugscheißen, aber vielleicht hilft das ja.  

24.05.20 00:12
2
Also auf Cklar würde ich überhaupt nicht eingehen. Der ist nur der neuste Basher in einer langen Liste.

Und zum NAV ist zu sagen, dass es kurstechnisch eine absolute Übertreibung gab mit in der Spitze von knapp 70 Euro pro Aktie. Diese Überbewertung wurde abgebaut. Haben aber nur wenige verstanden. Ist ja auch normal, auf Erntejahre folgen Saatjahre folgen Erntejahre usw.
Das der NAV nochmals reduziert wird mit den HJ-Zahlen ist ja selbstverständlich. Es wird bis 31.6 Geld ausgegeben und Corona wütete deutlich mehr in Q2 , als in Q1. Und die Neuerwerbe brauchen ja mehrere Monate bis zur Vollkonsolidierung und vor allem wird sukzessive bewertet.  

24.05.20 00:21
3

679 Postings, 4487 Tage oranje2008@CKlar

Bevor man sowas verfasst, bitte erstmal in die Bilanzen schauen!

FCF in 2019: 128 Mio. EUR
Cash-Endbestand: 422 Mio. EUR (ohne beschränkte Mittel)
Konzernergebnis: 18 Mio. EUR

hm...profitabel? Ja! Cash-Erhöhung? Ja!

Dass Exits wesentlich sind, ist doch bei einem Unternehmen wie Aurelius klar! Scheinbar verstehen viele das Unternehmen weiterhin nicht.  

24.05.20 10:06
1

6 Postings, 4 Tage CklarLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 24.05.20 18:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

24.05.20 10:21

1740 Postings, 4657 Tage rotsLangsam wird es hier wieder interessant

War hier schon mal nach der Manipulation damals - wie bei WCI- drin und bin dann nach den Divis wieder raus. CT mäßig sieht es so aus, dass man genau beim Ausbruch Anfang 2010er die 10 getestet und abgeprallt ist, gutes Zeichen, vielleicht kommt noch ein zweiter Test.....mal sehen. Wird schon....  

24.05.20 10:44
1

6 Postings, 4 Tage CklarLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 24.05.20 18:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

24.05.20 10:45
5

679 Postings, 4487 Tage oranje2008@CKLAR: Nein!

Der FCF wird ermittelt vor der Finanzierungstätigkeit!

Der rein operative CF aus weitergeführten Geschäften ist bei Aurelius und co nur bedingt interessant, denn er würde nicht die Divestments berücksichtigen. Verstehen aber viele hier scheinbar nicht!

Also bevor du solche falschen Informationen verbreitest, informier dich erstmal und - da scheinbar erforderlich - setze dich doch erstmal mit den Grundlagen der Bilanzierung auseinander!  

24.05.20 11:24

1740 Postings, 4657 Tage rotsWas bezweckt dieser Oklar

Ist er ein Gutmensch, der uns alle warnen will, ganz uneigennützig....... Tja, das ist die Frage....  

24.05.20 15:06
1

6 Postings, 4 Tage CklarLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 24.05.20 18:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

24.05.20 18:34
3

679 Postings, 4487 Tage oranje2008@Cklar

Tja, warum bin ich bei Aurelius investiert? Einfach: Weil ich's für ein gutes Investment halte. Und im Gegensatz zu dir scheine ich das Unternehmen zu verstehen. Vergiss dein Bashing!

Übrigens: Den eingeschränkten Bestätigungsvermerk gab es - man sollte es auch lesen - wg. entsprechend fehlender Transparenz. Fehlende Transparenz kann gerade bei solchen Unternehmen manchmal von Vorteil sein, denn sonst lässt man sich die Butter vom Brot nehmen.  

25.05.20 10:00
3

1390 Postings, 3957 Tage mh2003Stand Aktienrückkaufprogramm

Nach dem letzten Update von heute morgen wurden insgesamt 920.320 Aktien zurückgekauft und nach meinen Berechnungen hat Aurelius ca. 16,5 Mio. EUR dafür ausgegeben. Das entspricht einem Durchschnittskurs von ca. 17,95?/Aktie (Tendenz sinkend, da die ersten Aktien noch für über 30 ? das Stück erworben wurden).

Laut der Mitteilung von Aurelius sollten 30 Mio. EUR für bis zu 1 Mio. Aktien ausgegeben werden. Wenn das aktuelle Tempo beibehalten wird (ca. 200 TEUR am Tag), dann sollten wir die Millionen Anfang Mai erreichen und noch ca. 12-13 Mio. EUR weniger als geplant ausgegeben haben.

Das nur mal so als Zwischenstand. Was danach kommt können wir nur mutmaßen, aber die HV ist ja schon am 18.06., vielleicht gibt es dort Neuigkeiten...  

25.05.20 19:40

144 Postings, 1240 Tage MAW2016Hallo

Ich habe auf der HP von Aurelius auf Investor Relation versucht heraus zu finden wieviel Aktien es gibt und wieviel auf den Freefloat fallen und wieviel in festen Händen-Investoren sind.
Leider habe ich nur die Aktienanzahl gefunden knapp 31.000.000
Kann jemand weiterhelfen??


 

25.05.20 20:04
Da ist die IR-Abteilung wohl die sinnigste Adresse.

Einen ersten Einblick, wer an Fonds Aureliusaktien hält, findet sich hier: https://www.morningstar.com/stocks/grey/aulrf/ownership

Ist aber nicht deckungsgleich mit Freefloat.

Den halte ich aber für groß, ein Ankeraktionär wäre bekannt.

Und ich gehe davon aus, dass Vorstand (bzw. deren Familie(n)) und Aufsichtsrat zusammen mindestens 10% halten, eher mehr.  

25.05.20 20:26

144 Postings, 1240 Tage MAW2016@zwetschgenquetscher

Vielen Dank.
Werde mir das mal bei Zeit genauer anschauen.
Wollte einfach mal wissen, ob durch das ARKP sich die Aktienanzahl im Freefloat wesentlich verringert.
Beim kurzen überfliegen, scheint das leider nicht der Fall zu sein.  

25.05.20 22:05

157 Postings, 3878 Tage Art4444@MAW2016

Hier bei den Kennzahlen sind ca. 25% beim Management aufgelistet. Nimm noch die ca. 21% aus Morningstar dazu, blieben 55% übrig. Wären so ca. 17 Mio. , die 1 Mio. aus dem ARP sind dann 5%.  

25.05.20 22:40

4010 Postings, 7139 Tage Nobody IIUnd die Wandelanleihe wird das ARP neutralisieren,

Aus Sicht der Aktionäre, für Aurelius gut, die Aktien ja preiswerter am Markt gekauft, als den Anleihe Gläubigern angedient.  
-----------
Gruß
Nobody II

26.05.20 09:02

187 Postings, 594 Tage Perca@Nobody II

Inwiefern würde die Wandelanleihe das ARP neutralisieren? Wer wandelt denn seine Anleihe in Aktien um, würde man sich den Nennbetrag auszahlen lassen und dafür Aktien am Markt kaufen hätte man doch gleich wesentlich mehr Aktien. Zum Verständnis, anstatt die Aktie für 16 Euro auf dem Markt zu kaufen, würden sie die Aktie für 42,84 Euro erwerben. Es ist ja ein RECHT umwandeln zu können, keine PFLICHT, oder habe ich hier etwas übersehen?
Die Anleihe wird aus dem Nettovermögen zurückgezahlt werden, an der Anzahl der Aktien wird sich wohl nichts ändern.  

26.05.20 11:36
2

679 Postings, 4487 Tage oranje2008@zwetschge / Art / MAW

Deine Annahme, dass das Mgmt ca. 10% der Aktien hält halte ich für falsch. Diese Holdings wären aufzufinden bei den Director Holdings. Diese gibt's zwar (z.B. die Käufe zuletzt von Roesing), aber ich finde keine signifikanten Holdings.

Größte Aktionäre:
Capital Research and Management Company 5.6%
Schroder Investment Management Limited 4.3%
Crux Asset Management Limited 4.2%
Rathbone Investment Management Limited 1.9%
BlackRock, Inc. 1.7%

Quelle: Capital IQ

Unter'm Strich ist der Freefloat bei 100%, denn auch die institutionellen Investoren verändern dauernd ihre Positionen. Es gibt bei Aurelius keine klassischen Ankeraktionäre mehr. Das ist z.B. einer der wesentlichen Unterschiede zu Mutares wo Mgmt und Laik zusammen rd. 40% der Aktien halten.

Grundsätzlich gilt: "Put your money where your mouth is"...und das machen das Aurelius Mgmt und Mitarbeiter auch, aber über Co-Investments und kaum direkt über Aurelius selber. Stört mich auch. Sehe ich durchaus als Angriffs- und Kritikpunkt.

Übrigens: Zwetschge hat ja schon auf Morningstar verwiesen. Ich weiß auch, dass nicht jeder Zugangsmöglichkeiten hat, wie sie mir aufgrund meines Berufs vorliegen (Bloomberg, Capital IQ, verschiedene Investment Banker-Portale), aber auch wenn ich Ariva mag, sollte man bei Kennzahlen äußerst vorsichtig sein - wie bei allen kostenfreien Informationsquellen. Gerade solche Dinge, wie Aktionärsstrukturen werden manchmal ewig nicht aktualisiert.  

26.05.20 13:11
2

980 Postings, 850 Tage timtom1011Glaube ja immer noch an die

26.05.20 14:32
1

2667 Postings, 1527 Tage zwetschgenquetsche.Ergänzung Oranje

DM und GP hatten im Frühjahr 2017 gekauft und auch der "große" Verkauf zuvor war kein Komplett-, sondern ein Teilverkauf. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Lotus AG bzw. DMs Familie in der Zwischenzeit alle Aktien verkauften.

Die Anteile, die die kostenlosen Aggregatoren wie Ariva einerseits, oder schlecht gepflegte und aktualisierte Wikipedia-Einträge andererseits, angeben, sind natürlich Humbug.  

26.05.20 14:45

18 Postings, 40 Tage gofranein User hat das doch mal nachgerechnet. Aufgrund

der Publikationspflichten sieht man ja Veränderungen beim Management. Ich glaube mich zu erinnern, dass der Anteil nach wie vor beträchtlich ist.  

26.05.20 15:06

4010 Postings, 7139 Tage Nobody II@Perca: Muß nicht so sein

Die Bedingungen lesen sich auch eher so, dass die Aktienandienung durch Aurelius möglich ist.

https://aureliusinvest.de/equity-opportunities/...ag-166-3-millionen/

-----------
Gruß
Nobody II

26.05.20 15:26

4488 Postings, 5072 Tage albino@timtom Wenn die doch die Dividende ausschütten..

...würden, dann wäre weniger Cash da, um sehr günstige Unternehmen zu kaufen.
Was wäre besser?  Das schnelle Geld(Dividende) oder später ein fetter Exit(Im Einkauf liegt der Gewinn)?  

26.05.20 16:38

679 Postings, 4487 Tage oranje2008@zwetschge

Schon, aber zumindest scheint die Höhe der Anteile der jeweiligen Parteien jeweils bei <3% zu liegen. Sonst gäb's ja eine entsprechende Mitteilung. Die Director's Dealings zeigen, dass es noch Beteiligungen gibt, aber es lässt sich nicht ableiten, wie hoch diese in Summe sind.  

26.05.20 22:06

72 Postings, 634 Tage Pizzabaecker66Anteil Dirk Markus bei ca. 12% - oder?

Nach meiner Rechnung hält Dr. Dirk Markus über seine Lotus Aktiengesellschaft noch ca. 12% der Anteile. Wie komme ich darauf?
Ausgangsbasis ist der Umwandlungsbericht von 2015 auf Seite 41 (https://aureliusinvest.de/site/assets/files/1732/...sbericht_2015.pdf):

Initial: 19,44% der Anteile bei Dirk Markus (ca. 5,9 Mio Aktien).

Durch Auswertung aller Insidertrades (https://www.finanzen.net/insidertrades/aurelius) ergibt sich noch ein Restbestand von ca. 3,7 Mio Aktien (oder 12%).

Kann jemand diese Rechnung bestätigen?



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
634 | 635 | 636 | 636  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben