Der USA Bären-Thread

Seite 5594 von 5970
neuester Beitrag: 27.09.20 15:41
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 149235
neuester Beitrag: 27.09.20 15:41 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 17292620
davon Heute: 2833
bewertet mit 458 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5592 | 5593 |
| 5595 | 5596 | ... | 5970  Weiter  

28.02.20 11:30
1

63917 Postings, 7640 Tage KickyImpfstoffentwicklung

https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/...coronavirus-2019-ncov
WHO hat gewarnt, das werde noch länger dauern bis ein Impfstoff getestet sei  

28.02.20 11:39
3

63736 Postings, 5988 Tage Anti Lemming# 825

Stimmt, Gold stürzte 2008 um ca. 30 % ab. Und zwar wegen # 824.  

28.02.20 11:41
3

697 Postings, 830 Tage birkensaftMilchmädchenrechnung

Hier mal eine kleine Milchmädchenrechnung warum drastische Maßnahmen unvermeidlich sein dürften:
55% der Weltbevölkerung leben in Städten (https://www.egovernment-computing.de/...leben-in-staedten-a-731941/). Das Virus ist hoch ansteckend, wenn man keine Quarantäne vornimmt, dürften (von mir mal vorsichtig geschätzt) 60% der Stadtbewohner sich anstecken. Die Sterblichkeit scheint bislang bei 2% zu liegen, wenn man aber mal vorsichtig ist und von vielen unerkannten Fällen ausgeht, lassen wir es mal 0,3% sein. Jetzt kommt der Dreisatz:

Auf der Welt leben ca. 7.763.000.000 Menschen.
* 0,55 = 4.269.650.000 Menschen, die in der Stadt leben.
* 0.3% = 12.808.950 Städter, die das Virus weltweit das Leben kosten könnte.

Deshalb halte ich drastische Maßnahmen unvermeidbar, damit man diese hohe Ansteckungsrate in den Griff bekommt. Wie in China: Ausgangssperren, sozusagen präventiv Quarantäne.  

28.02.20 11:45

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingEben, und es sind diese drastischen

Maßnahmen, die den Wirtschaftsbetrieb global lähmen und den Börsenabsturz herbeiführten.

Wie es den Menschen geht, ist Wall Street mehr oder minder egal, außer in deren Eigenschaft als Konsumenten.  

28.02.20 11:48

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingAllerdings sind den Börsen

die Amerikaner wichtiger als andere Menschen. Wenn in Kalifornien zehn Leute sterben, ist der Effekt ähnlich wie wenn 1000 in China sterben.  

28.02.20 11:52
1

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingSo schätzt Kanada die Risiken in den

unterschiedlichen Reiseländern ein.

Am gefährlichsten mit Level 3 ist China, dann folgen mit Level 2 Südkorea, Iran und Italien.

https://edition.cnn.com/asia/live-news/...2-28-20-intl-hnk/index.html

Here is the full list:

   China: Level 3 - Avoid non-essential travel
   Hong Kong: Level 1 - Practice usual precautions
   Iran: Level 2 - Practice special precautions
   Japan: Level 1 - Practice usual precautions
   Northern Italy: Level 2 - Practice special precautions
   Singapore: Level 1 - Practice usual precautions
   South Korea: Level 2 - Practice special precautions

 

28.02.20 11:55

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingTrump übt sich in Beschwörungen

Er hofft auf ein "Wunder", welches das Virus verschwinden lässt.

Voodoo ist ja auch wirtschaftlich sein Spezialgebiet, analog zu Voodoo-Ökonom Ronald Reagan.

CNN (link oben)

President Donald Trump is hoping for a "miracle" that will make the coronavirus disappear but tanking stock markets and signs the disease is stalking America are delivering their verdict on his scattershot management of the crisis.

A historic Wall Street sell off, the first case on US soil that could not be traced to travel to countries battling the virus, and news of drug shortages outpaced White House efforts to show everything was under control.

"It's going to disappear. One day it's like a miracle, it will disappear," Trump said at the White House Thursday as the virus marched across Asia and Europe after US officials said the US should brace for severe disruption to everyday life.  

28.02.20 12:12
1

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingIran hat außerhalb Chinas die meisten Toten

Heute kamen im Iran acht offizielle Tote hinzu, die Gesamtzahl der Toten stieg auf 34. Da die Letalität bei 2 % liegt (dürfte im Iran nicht anders sein), sollte die Zahl der Infizierten bei etwa 1700 liegen. Offiziell werden jedoch nur 388 angegeben. Auch berichten einige Medien, der Iran hab 50 Virentote in der Stadt Ghom verschwiegen.

Präsident Rohani hat vor ein paar Tagen behauptet, das Virus sei "ein Waffe des Westen", die gegen den Iran gerichtet sei.  Dann darf der "Angriff" per se schon nicht erfolgreich sein.

In China flacht die Zahl der neuen Toten ab, ebenso die Zahl der Neuinfizierten. Das kann Propaganda sein, denn die Kriterien, wer als infiziert gilt, wurden vor 10 Tagen stark verschärft. Infiziert gelten seitdem nur noch Chinesen, bei denen ein offizieller Virus-Test positiv ausfiel. Wer nur die Symptome hat (Atemnot, Lungenentzündung) wird nicht mehr automatisch zu den Infizierten gezählt. Folglich sterben solche Leute dann auch "an Lungenentzündung", sie gelten nicht mehr als Corona-Opfer.

China will erstens international gut dastehen und zweitens die Arbeiter zurück an die Fließbänder holen. Das geht nur mit "guten Zahlen". China hat auch im Wirtschaftssektor die zweifelhafte Tradition, Zahlen reihenweise zu schönen bzw. zu fälschen. Dies muss man bei den gemeldeten neuen Zahlen berücksichtigen.

In Südkorea gab es jetzt mit 571 die meisten neuen Fälle. Die Gesamtzahl liegt bei 2337 und die Zahl der Toten bei 13 Tote. In Italien sind bereits 17 Menschen gestorben.
 
Angehängte Grafik:
hc_2777.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
hc_2777.jpg

28.02.20 12:21
5

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingZahl der Neuinfektionen

Blau = außerhalb Chinas

Rosa = China (ex Hubei)  
Angehängte Grafik:
chartfour.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chartfour.png

28.02.20 12:25
7

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingHyundai (Korea) stellt Produktion im Hauptwerk ein

nachdem bei einem Arbeiter Corona-Infektion nachgewiesen wurde.

Eine Infektion reicht also schon aus, um ein gesamtes Werk stillzulegen. Das wird auch noch andernsorts auf der Welt passieren.

FAZIT: Die ökonomischen Folgen sind weit gravierender als die gesundheitlichen, wegen des Zwangs zur Vorbeugung.

https://www.zerohedge.com/markets/...fter-worker-tests-positive-virus  

28.02.20 12:42
4

697 Postings, 830 Tage birkensaft#139830

Mir ist ein Fehler unterlaufen, ich habe vergessen, dass ich davon ausgehen wollte, dass sich "nur" 60% der Stadtbevölkerung infizieren. Unter dieser Annahme würden sich 2.561.790.000 Städter anstecken und potenziell 7.685.370 Städter das Leben kosten. Das ist natürlich erheblich niedriger, daran sieht man, dass alles davon abhängt, die Infektionen einzudämmen und das geht am besten, wenn man die sozialen Knotenpunkte stilllegt: Arbeit, Schulen, Hörsäle, Einkaufszentren, Karneval, Konzerte, Wartezimmer in Arztpraxen, Flughäfen, öffentlichen Nahverkehr, etc. Das wäre aber der wirtschaftliche Totalkollaps, vielleicht entschließt man sich von politischer Seite auch stattdessen die Toten in Kauf zunehmen (was schrecklich wäre).
Nichtsdestotrotz dürfe eine nicht Eindämmung auch noch weitere Konsequenzen haben, nämlich den Zusammenbruch der Gesundheitsversorgung und damit weitere Tote, weil Menschen mit anderen Krankheiten nicht mehr adäquat versorgt werden können. Und natürlich würden sich großflächig Arbeitnehmer auf einmal krank melden, was dann die Wirtschaft auch wieder weitgehend lähmen sollte. Man sieht: Eine Zwickmühle.  

28.02.20 12:50
1

63736 Postings, 5988 Tage Anti Lemming# 838

"vielleicht entschließt man sich von politischer Seite auch, stattdessen die Toten in Kauf zunehmen (was schrecklich wäre)."

Mich beschleicht das Gefühl, dass China jetzt exakt so agiert. Die Produktion muss unbedingt wieder anlaufen, weil sonst die Wirtschaft zusammenbricht - und damit die Macht der KP. Was zählt da schon ein einzelnes Menschenleben?

--------------------------------------------------

Passendes (umstrittendes) Krieger-Denkmal:

Text: "Deutschland muss leben, und wenn wir sterben müssen."


 
Angehängte Grafik:
hc_2778.jpg
hc_2778.jpg

28.02.20 13:34
2

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingDoppel-Schock für die globale Wirtschaft

https://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/...ten-a-1305069.html

Nachfrage- und Angebotsschock gleichzeitig

...Aus volkswirtschaftlicher Perspektive bedeutet die Epidemie sowohl einen negativen Nachfrageschock (weil immer Personen ihre Wohnungen nicht mehr verlassen und dadurch weniger konsumieren), als auch einen negativen Angebotsschock (etwa weil Unternehmen ihre Fabriken schließen müssen, wenn Zulieferer wichtige Vorprodukte nicht mehr bereitstellen können oder die Mitarbeiter gar nicht mehr zu ihren Arbeitsplätzen kommen) dar. Entsprechend potenziert sich der Abwärtsdruck auf die Wirtschaftsaktivität....

...In der Folge ist mit einer Zunahme von Einschränkungen im öffentlichen Leben zu rechnen. Damit sollten sich auch die Erwartungen über einen zunehmenden Nachfrageausfall einerseits sowie Beeinträchtigungen der globalen Lieferketten und damit steigende Produktionseinschränkungen außerhalb Chinas andererseits verstärken....

 

28.02.20 14:23
4

99744 Postings, 7502 Tage Katjuschaist doch logisch dass China so reagiert

Das hat nichts mit mangelndem Humanismus zu tun, sondern einfach mit Logik. Denn ab einem gewissen Punkt hält man das Virus eh nicht mehr auf. Das sagen ja auch Virologen hierzulande, dass man sich bald nur noch darauf konzentrieren wird, die erkrankten Patienten so gut es geht zu versorgen. Ansonsten kann man nur hoffen, dass man in Europa die Verbreitung hinauszögern kann bis die Temperaturen steigen und man dann hoffentlich im Winter 2020/21 weiß wie man vorbeugen kann, im besten Fall mit einem Impfstoff, aber auch organisatorisch.

War doch bei früheren Virenausbrüchen in den letzten 50 Jahren auch nicht anders, bei der Influenza sogar jetzt noch jedes Jahr das Gleiche. Es ging ab einem bestimmten Punkt der Ausbreitung nur noch darum, die Toten im ersten Jahr der Ausbreitung halbwegs niedrig zu halten, und dann ab dem zweiten Jahr mit Impfung und Hygiene vorzubeugen, aber das Virus wird immer da sein.

Die Wirtschaft ist im zweiten Jahr eh immer schon zur Tagesordnung übergegangen. Bleibt ihr ja nichts anderes übrig.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

28.02.20 15:19
2

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingSP-500 auf Jahrestief

 
Angehängte Grafik:
hc_2781.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
hc_2781.jpg

28.02.20 15:21
1

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingDamit ist die Hälfte des "Sollweges"

hin zu 2350 (Tief von Ende 2019) bereits vollzogen.  

28.02.20 15:33
3

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingFed will bei "Pandemie" die Zinsen senken

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die WHO die Epidemie zur Pandemie erklärt, weil praktisch jetzt schon alle Länder betroffen sind.

Spannend ist, ob die Börsen auf eine Fed-Zinssenkung überhaupt nennenswert reagieren. Denn allen Anlegern dürfte klar sein, dass die Wirtschaftsprobleme infolge des Viren-Stillstandes (Doppel-Schock in # 444) mit "noch mehr Geld" nicht zugekleistert werden können.

Es steht also auch ein Härtetest der Zentralbanken-Ideologie an.

Aktuell fallt alles im Steilflug, es herrscht blanke Panik. So einen Chart wie in # 842 hab ich noch nie zuvor gesehen. Ob Zinssenkungen ihn nachhaltig drehen können? Ich hab da Zweifel.

---------------------------

https://www.marketwatch.com/story/...mic-actually-develops-2020-02-28

St. Louis Fed's Bullard says interest-rate cuts possible if global pandemic actually develops

Further interest-rate cuts are a possibility if a global pandemic actually develops, with health effects approaching the scale of ordinary influenza, said St. Louis Fed President James Bullard on Friday. In a speech in Fort Smith, Ark., Bullard said this global pandemic scenario "was not the baseline case at this time." Bullard said the Fed is in a good position because of last year's three rate cuts. The drop in longer-term U.S. interest rates has been caused by a global flight to safety, and this will benefit the U.S. economy, Bullard said.
 

28.02.20 15:40

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingKorrektur

(Doppelschock in # 840)

 

28.02.20 15:53
1

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingRoyal Carribean: Kurs halbiert seit Jahresbeginn

Das ist die Linie, der auch die "Diamond Princess" gehört.



 
Angehängte Grafik:
dgadg.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
dgadg.png

28.02.20 16:27
1

63736 Postings, 5988 Tage Anti LemmingUS-Rezession wahrscheinlich

CNN

Former White House economist Kevin Hassett told CNN this morning the coronavirus could ?absolutely? spark recession if not contained.

He said that White House economist Peter Navarro is wrong that Apple is an anomaly in terms of taking a hit from the coronavirus. Many industries including airline and oil will also see hits.
 

28.02.20 16:51
2

233890 Postings, 5975 Tage obgicouAUDJPY macht die Grätsche

erinnert an die Stunden vor dem the Flash-Crash  

28.02.20 16:58

342 Postings, 2692 Tage tarantelloupdate zu corona

Ich habe gerade auf NDR-Info ein update gehört, das für mich in Sachen Klarheit, Unaufgeregtheit und Substanz zum Besten gehört, was ich bislang rausgefischt habe.

www.ardaudiothek.de/...iss-einordnung-der-infos-ueber-corona/72543512  

28.02.20 17:11
2

63736 Postings, 5988 Tage Anti Lemming# 848

Bei AUD/JPY ist in der Tat etwas im Schwange. Wäre ja eine interessante "Vorankündigung".

Unten ein Langzeit-Chart seit 2016 für AUD/USD.

Der Aussi "kackt ab". Das ist kein Wunder, weil der Reichtum Australiens auf Rohstoffen beruht, die ebenfalls abkacken.
 
Angehängte Grafik:
hc_2784.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
hc_2784.jpg

Seite: Zurück 1 | ... | 5592 | 5593 |
| 5595 | 5596 | ... | 5970  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben