Der USA Bären-Thread

Seite 5844 von 5921
neuester Beitrag: 13.07.20 23:16
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 148002
neuester Beitrag: 13.07.20 23:16 von: Murmeltierch. Leser gesamt: 16965721
davon Heute: 521
bewertet mit 457 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5842 | 5843 |
| 5845 | 5846 | ... | 5921  Weiter  

29.05.20 20:22

62690 Postings, 7565 Tage Kicky- 51% GDP Tracker Atlanta Fed

".. moments ago the Atlanta Fed's closely followed GDPNow tracker confirmed this worst case scenario, when the latest model estimate for real GDP growth in the second quarter of 2020 crashed to -51.2% on May 29, down from -40.4% on May 28, which would be the biggest drop on record.

How did the US just lose 10% (annualized) in GDP growth in 1 day? Here is the explanation:

After this morning's Advance Economic Indicators report from the U.S. Census Bureau and personal income and outlays release from the U.S. Bureau of Economic Analysis, the nowcast of second-quarter real personal consumption expenditures growth decreased from -43.3 percent to -56.5 percent and the nowcast of the contribution of change in real net exports to second-quarter real GDP growth decreased from 2.07 percentage points to 0.73 percentage points...."

https://www.zerohedge.com/markets/...-q2-gdp-collapsing-staggering-51
 
Angehängte Grafik:
gdpnow-forecast-evolution_(28).gif (verkleinert auf 57%) vergrößern
gdpnow-forecast-evolution_(28).gif

29.05.20 20:29

62690 Postings, 7565 Tage KickyAs we await Trump's speech in 45 minutes,

headlines about what Trump intends to say are hitting the tape, eliciting a mixed reaction from the market.

Here are a few headlines:

TRUMP WEIGHS SANCTIONS ON CHINA FINANCE SECTOR OVER HONG KONG
BIDEN TO DELIVER REMARKS ON MINNESOTA AT 1:30PM ET
TRUMP ADMIN TO CANCEL THOUSANDS OF CHINESE STUDENT VISAS FROM CERTAIN UNIVERSITIES WITH TIES TO THE CHINESE GOVT - FBN
U.S. TO COLLECT DEPOSITS ON SOME CHINA HYDROFLUOROCARBON BLENDS
None of this comes as a surprise....
https://www.zerohedge.com/political/...chinas-hong-kong-crackdown-2pm

sorry für die Wiederholung des GDP Atlanta...  

29.05.20 20:37

7271 Postings, 1889 Tage Vanille65birkensaft,

das Geld muss endlich dahin wo Nachfrage erzeugt werden kann. Zum Beispiel muß das Geld zu Familien mit Kindern gelangen. Leider ist man für diese Offenbarung taub in Berlin.
Wie könnte denn die Zirkulation der Geldmenge noch angeregt werden ?

Grundeinkommen ?  

29.05.20 21:26
2

678 Postings, 755 Tage birkensaft@Vanille65: Ich weiß nicht, eventuell

Wenn das Grundeinkommen nach dem Konsum abgeschöpft wird und in Steueroasen fließt, befürchte ich wird es schwerig. Wenn der Staat sich verschuldet, aber das Geld fließt stetig aus dem Kreislauf, müssen die Schulden natürlich unaufhörlich wachsen und die Währung wird zwangsläufig zu einer Weichwährung. Das kann ein Problem werden, wenn es langfristig dazu führt, dass man sich in Fremdwährungen verschulden muss oder Sicherheiten bieten muss (z.B. einen Teil der Schulden in Gold). Grundsätzlich gehe ich aber davon aus, dass ein Grundeinkommen die Inflation ankurbeln würde. Es könnte aber diverse Nebeneffekte haben (stark ansteigende Staatsschulden) und würde auch nicht automatisch zu einer gerechteren Vermögensverteilung führen
Eine "einfache" Lösung die Vermögen wieder gerechter zu verteilen (mit massiven, potenziell katastrophalen Nebeneffekten versteht sich) dürfte sein, einen deflationären Schock und die Ausfälle von Krediten zuzulassen. Die Logik wäre: Wenn die Armen vermögenstechnisch nicht aufschließen können, müssen halt alle möglichst weit zurückfallen. Das wäre sozusagen ein Reset, soziale Unruhen wären aber vorprogrammiert, da auch die Armen das wenige verlieren würden, was sie haben (ihren Job). Auch sichert sich der vermögende Teil der Bevölkerung mit Immobilien, Sachwerten (ggf. im Ausland), ab, so dass sich die Frage stellt, ob es tatsächlich ein "Reset" wäre.
Eine andere Möglichkeit wäre das Vorgehen wie bei der Lufthansa, dass der Staat wie ein Hedgefonds auftritt und Anteile günstig übernimmt um sie später (hoffentlich wieder) zu veräußern. Alternativ Übergangskredite und dann ein späterer Tausch in Anteile, die dann (hoffentlich mit Gewinn) vom Staat veräußert werden können. Problem: Alle wollen gerettet werden (jetzt schon), auch hier sind soziale Unruhen vorprogrammiert. Dazu sind Staaten in aller Regel keine guten Investoren, d.h. läuft er Gefahr, die falschen (Altlasten mit Lobby) zu retten.  

29.05.20 21:36
3

63109 Postings, 5913 Tage Anti LemmingWarum wirkt sich das Elend nicht auf SP-500 aus?

Rund die Hälfte der kleinen US-Firmen stehen vor dem Aus (# 74). Warum steigt der SP-500 trotzdem?

Beste Antwort: Die kleinen Firmen sind im SP-500 nicht enthalten.

Die Verteilung der Stimulus-Billionen wurde zudem so "geschickt administriert", dass fast ausschließlich den SP-500 zugute. Denen wird der Hintern vergoldet.

Wenn ein Restaurant oder eine Bar pleite geht, ist der Altinhaber oft ruiniert. Dann kommt eben ein neuer, übernimmt es billig und führt es weiter. Das Gleiche gilt für kleine Shops, Friseure usw. Die Folge der Krise ist individuelles Elend im kleinen Mittelstand und bei den 38 Millionen Arbeitslosen, von denen ca. 40 % dauerarbeitslos bleiben wird.

Die großen Firmen nutzten die Krise (wie schon 2008) für Massenentlassungen. Danach sind sie "lean to the bone" und können hochprofitabel weitermachen. Einige legen auch eine Chapter-11-Pleite hin (wie Hertz) und sanieren sich auf diese Weise zusätzlich durch Totalverlust der Altaktionäre und Wegdrücken der alten Schulden. Hertz macht dann schuldenfrei weiter, die Firma wird sicherlich überleben.
 

29.05.20 21:37

63109 Postings, 5913 Tage Anti LemmingKorr.

Die Verteilung der Stimulus-Billionen wurde zudem so "geschickt administriert", dass sie fast ausschließlich den SP-500-Firmen zugutekommen.

 

29.05.20 21:42
2

53 Postings, 2289 Tage utfcmacTrump bellt...

.. beisst nun aber nicht mehr. In seiner Rede greift er China zwar verbal scharf an, verzichtet aber auf Sanktionen oder einer Aufkündigung des Phase 1 Deals. Na, dann kann die Party wohl weitergehen, Trump wirds bis zur Wahl wohl beim Bellen belassen.  

29.05.20 21:43
1

63109 Postings, 5913 Tage Anti Lemming# 081 Mit sozialen Hilfen und Strukturänderungen

halten sich die Amis gar nicht erst groß auf. Jeder bekommt seinen 1200-Dollar-Stimulus-Scheck und kann dann sehen, wo er bleibt.

Eher Ihr Eure Diskussion zu Grundeinkommen usw. vertieft (ist im Prinzip Stoff für den Ökonomenthread), möchte ich darauf hinweisen, dass wie hier in einem Börsenthread sind und im Wesentlichen News, Einschätzungen und Charts zum SP-500 und Nasdaq sowie deren künftige Kursentwicklung zusammentragen.  

29.05.20 21:47
1

63109 Postings, 5913 Tage Anti LemmingDie US-Börse wird somit mehr und mehr

zum "Staat im Staate" - sie wird immer stärker zum Unterhaltungs- und Bereicherungsprogramm für die 1 % Elite. Was "elsewhere" in der Bevölkerung passiert, ist der Börse und der 1 % Elite egal, solange weiterhin auf Kredit geshoppt wird.  

29.05.20 21:49

7271 Postings, 1889 Tage Vanille65birkensaft,

im Prinzip bin ich strickt gegen eine Vergemeinschaft der Schulden. Wie soll man es erklären, dass die
Franzosen eine 35 Stunden Woche haben und mit 60 in Rente gehen.
Wie soll man unsere schrecklichen Mindestlöhne erklären ?
Wohin  ist der Profit aus dieser schrecklichen Situation geflossen ?

Und da streiten SPD und Union über eine Grundrente die eventuell 80 Euro im Monat beträgt ?


 

29.05.20 21:56

7271 Postings, 1889 Tage Vanille65was man unserem Staat

wirklich anrechnen kann, ist das Sozialsystem,insbesondere unsere Krankenversicherung.
Genau aus diesem Grund gibt es bedingungslosen Zuzug.
Wollt ihr den bedingungslosen Zuzug ?

Die Reserven neigen sich bald dem Ende. Die Meinungen dazu werden  in selbige Richtung tendieren.  

29.05.20 22:14
1

2082 Postings, 248 Tage Aktiensammler12Vanille,

ich gebe Dir recht. Völlig die falsche Richtung.
Jeder Staat soll sich wie früher am Kapitalmarkt Geld beschaffen. Ist dies aus irgendwelchen Gründen nicht möglich, müssen selbstverständlich die Ausgaben angepasst werden.
Es kann einfach nicht angehen, dass Staaten mehr ausgeben als sie erwirtschaften und eine Zentralbank steht dafür gerade...
Einen Sozialstaat muss man sich leisten können..  

29.05.20 22:15
1

7271 Postings, 1889 Tage Vanille65gestern Berichte aus Berliner Schulen

gesehen. Wie erbärmlich waren die. Kinder gehen 1 mal pro Woche für 2 Stunden und der Lehrer spielt
Musik zur Bewegung vom CD-Spieler? Solche Typen können gerne in Berlin bleiben ( unter sich ).

Was für ein wahnsinniges Leistungsgefälle in unserem Land !

 

29.05.20 22:24

7271 Postings, 1889 Tage Vanille65nicht auszudenken wenn

es ein einheitliches Abitur geben sollte. Da könnten die Schüler aus Bayern und Sachsen unterdessen
Fische fangen um auf gleiche Ergebnisse zu kommen.
Wie die Lehrer, so die Schüler !  

29.05.20 22:43
5

139 Postings, 95 Tage TonySI've no doubt that I'm very stupid

But I fail to see ... (um es mal mit den Worten von Dr. Watson zu Holmes zu sagen)

Why on Earth.... steigt der SnP nach dieser bullshit und Gossendiktator Rede heute?  

Dieser Depp  lässt ja inzwischen keine Fragen mehr zu und bedient sämtliche Arschloch Klischees.  Seine aggressiven Aussagen hätten, wenn überhaupt, (Aus meiner dummen Sicht) die Kurse drücken sollen. Denn was er da so direkt vom Stapel lässt, kann den USA aus meiner Sicht ziemlich schaden und in Konflikte führen, die sie schlechter bewältigen könnten, als die augenscheinliche Diktatur in Asien.

Kann mich bitte jemand aufklären, wo da die Hoffnung für die Wirtschaft in US ist? Dass Trump nicht direkt den Krieg erklärt hat etwa? Mit diesen Worten hat er es eigentlich in meinen Augen gemacht. Habe es mir  live angesehen. ..

Der Freudensprung an den Börsen erschliesst sich  mir komplett gar nicht  mehr. Nach all diesen miesen Zahlen heute und dieser Idiotenrede, hätte ich stark fallende Inidzes erwartet.

Für mich hätte heute die Wende begonnen, aber wenn so ein bullshit genügt , um alles wieder ins Plus zu drehen, dann muss ich da dringend raus. Das ist für mich völlig unverständlich.

Ich habe weiter keine Zweifel, dass er sich noch bitter zeigen wird, aber wie weit es vorher noch mit so einem Schwachsinn hochgeht, wage ich nicht mal zu vermuten....

Übrigens - wenn ich Jinping wäre, würde ich die US Märkte durch gezieltes Shorten jetzt etwas ärgern. Die Mittel hätte er ja ....
 

29.05.20 22:54
1

2082 Postings, 248 Tage Aktiensammler12Wenn ich jinping

wäre, würde ich short auf den Dow Jones gehen und anschließend die Handelsvereinbarungen ohne Vorwarnung pünktlich zum Start der neuen Handelswoche kündigen (via liveübertragung) (;  

29.05.20 22:56
1

2082 Postings, 248 Tage Aktiensammler12Vielleicht

hebt er sich diesen Trumpf aber auch für einen Tag vor der Präsidentschaftswahl auf...
Würde dann gerne Trumpels Gesicht sehen...  

29.05.20 23:02
3

2234 Postings, 4465 Tage nopanicAbitur und Grundeinkommen für jeden

und auf dem Nachttisch den Spon und die Zeit.Ach ja und nächstes Jahr Lockdown für alle Grippekranken ,damit reduzieren wir ihre  Anzahl.Denn je mehr wir alte Menschen in den Altenheimen wegschließen,desto weniger sterben. Einer der das weiß,weil er jeden tag in die Altenheime geht,wo sich die die Heimleiter inzwischen wie kleine  Gauleiter benehmen und die alten Menschen zu ihrem eigenen Vorteil wegsperren.Ach ja und alle unsere Künstler sagen kein millimeter nach rechts aber keiner kümmert sich um persönliche Freiheiten. Alle Künstler in diesem Land sind stromlinienförmig,weil sonst finden sie nicht mehr in den öffentlichen medien statt.ach ja und italien hätte ohne corona nie 120 milliarden gebraucht.alles coronabedingt liebe intelligente leser.jetzt bekommen sie die die kohle geschenkt wegen corona.aber hallo verschwörungsblabla.die Menschen sind durch corona nicht intelligenter geworden,würde ich mal behaupten.Publikumsbeschimpfung.
-----------
Es wird böse enden

29.05.20 23:45
2

678 Postings, 755 Tage birkensaft#082

Du hast recht, es führt offtopic, hier ist es irgendwie weniger krawallig und angenehmer. Noch zwei kurze Erwiderungen, dann ist Schluss:

Zitat AL: "Die großen Firmen nutzten die Krise (wie schon 2008) für Massenentlassungen. Danach sind sie "lean to the bone" und können hochprofitabel weitermachen. Einige legen auch eine Chapter-11-Pleite hin (wie Hertz) und sanieren sich auf diese Weise zusätzlich durch Totalverlust der Altaktionäre und Wegdrücken der alten Schulden. Hertz macht dann schuldenfrei weiter, die Firma wird sicherlich überleben."

Du vergisst aber zu erwähnen, dass die Nutznießer der Ch11-Verfahren gar nicht unbedingt das Unternehmen selbst ist (Was heißt das schon? Das Management? Die Eigentümer = Aktionäre?), sondern die Gläubiger. Auch ist es nicht prinzipiell schlecht, wenn Unternehmen schlank und effizient sind, da man die Arbeitskraft dann für neues Wachstum nutzen kann (hoffentlich unterstützt aus den Steuern des schlanken profitablen Unternehmens, aber daran hapert es häufig). Und dann ist es die Aufgabe der Politik die Rahmenbedingungen zu schaffen und Impulse zu setzen (z.B. Gründer fördern, Infrastrukturprojekte umsetzen, angewandte Forschung), dann würde es auch wieder echtes Wachstum geben.

Zitat Vanille: "im Prinzip bin ich strickt gegen eine Vergemeinschaft der Schulden"

Sind in Deutschland viele, aber im Grunde ist der Zug abgefahren. Durch Target2 ist es D nur mit massiven Verlusten möglich, den Euro zu verlassen (von den wirtschaftlichen Folgen ganz abgesehen). Ein Ausgleich von Target2 wird aber in absehbarer Zeit nicht stattfinden, maximal in ferner Zukunft, wenn ein Teil bereits weginflationiert ist. Das würde dann im Grunde aber schon einen (zeitlich ausgedehnten) Schuldenschnitt darstellen.
Dazu werden die Südländer sich jetzt durch die Krise weiter verschulden müssen, um überhaupt wieder in die Lage zu kommen sich zu berappeln, gleichzeitig laufen sie aber auch Gefahr von der Zinslast erdrückt zu werden. In diesem Szenario würde D auch kein Geld wieder sehen. Ergo kommt entweder eine gemeinsame Verschuldung (zur Senkung der Zinslast), eine Transferunion oder es gibt einen Schuldenschnitt (auch ein Euroaustritt von D würde das wohl beinhalten, allein wegen der Target2-Salden; steht politisch aber sowieso nicht zur Debatte).  

30.05.20 08:04

2082 Postings, 248 Tage Aktiensammler12Birkensaft,

wieso denn ein Austritt Deutschlands?

Ich finde es sollte rein um die Geldtransfers zu und von den Schuldenländern gehen. Diese sollen sich leisten, was sie erwirtschaften. Hilft ja alles nix.
 

30.05.20 09:49
2

55845 Postings, 4743 Tage heavymax._cooltrad.#092:@Tony..

die Begründung für den we push war: Trumps China-Schelte war nicht so heftig wie erwartet..


so zumindest die erläuterung von jens korte in der n-tv börsenschalte.. es war also wohl ´ne art von erleichterungs-rally. 300P up im dow in wenigen minuten, einfach nur irre diese indianer...
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

30.05.20 09:51

55845 Postings, 4743 Tage heavymax._cooltrad.freilich ist Antwort v. CN noch nicht eingepreist

lol
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

30.05.20 10:03

2082 Postings, 248 Tage Aktiensammler12Mich wundert

immer wer hüben wie drüben noch nachkauft.
Wenn die Indizes seitwärts verlaufen würden, o.k. aber die Anstiege??
Völlig überzeichnete Aktien in solchen Zeiten zu kaufen ist schon mutig...  

Seite: Zurück 1 | ... | 5842 | 5843 |
| 5845 | 5846 | ... | 5921  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben