VECTRON - fundamentaler Top-Pick !

Seite 1 von 32
neuester Beitrag: 17.05.20 12:09
eröffnet am: 17.09.07 19:43 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 796
neuester Beitrag: 17.05.20 12:09 von: godra Leser gesamt: 264187
davon Heute: 104
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 32  Weiter  

17.09.07 19:43
6

6268 Postings, 5410 Tage FundamentalVECTRON - fundamentaler Top-Pick !

Ich konnte meinen Augen kaum glauben, als mir am Wochenende dieser Wert "in die Finger geraten" ist. Ich habe in letzter Zeit einige äußerst interessante Werte entdeckt, aber das was Vectron zu bieten hat, habe ich in dieser Form überhaupt noch nicht erlebt:

 -   Ein Wachstumswert mit Technologie-Führerschaft
 -   Umsatzwachstum 2007e mindestens 25%
 -   Gewinnverdopplung trotz IPO-Kosten
 -   KGV 2007e von 11
 -   Extrem starker CashFlow
 -   6% Dividendenrendite bei 75% Ausschüttungsquote !!!
 -   ausserordentlich hohe weitere Wachstumsperspektiven
 -   Eigenkapitalquote 75%
 -   bewusst konservativ planenendes Management

Kann nur allen Usern empfehlen, sich mit diesem Wert einmal ganz genau auseinanderzusetzen ? ich jedenfalls habe VECTRON heute zu meinem größten Depot-Wert gemacht.


To be continued,

- ValueTitel -
 

17.09.07 20:02

6268 Postings, 5410 Tage FundamentalÜber Vectron

Kurzportrait

Die Vectron Systems AG produziert und vertreibt intelligente Kassensysteme und hat sich zudem auf Kommunikationssoftwarelösungen zur Vernetzung von Filialbetrieben spezialisiert. Bei den von Vectron entwickelten und gefertigten Lösungen wird bei Hardwarekomponenten teilweise auf externe Partner zurückgegriffen. Die Kassensysteme für den Point of Sale (POS) werden als Einheit aus Hard- und Software von Vectron ausgeliefert. Neben der Soft- und der eigentlichen Hardware vertreibt Vectron auch Peripheriegeräte wie Drucker und Scanner. Der wesentliche Umsatz entfällt jedoch auf die POS-Systeme.

Zielgruppe sind vor allem Gastronomie-Betriebe und Bäckerei-Geschäfte, die mit dem portablen Kassen-Systemen erhebliche Kosteneinsparungen erzielen. Vectron ist Technologie-Führer, eine Position die für die Zukunft enormes weiteres Wachstumspotenzial bietet. Die Umsatzentwicklung der vergangenen Jahre bestätigt die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodelles:

2003:  11 Mio.  
2004:  14 Mio.
2005:  17 Mio.
2006:  21 Mio.
2007e: 26 Mio.

Die Unternehmensprognose von 26 Mio. Umsatz in 2007 ist bewusst konservativ geplant und wird mit Sicherheit (deutlich) übertroffen. Im 1. HJ wurden bereits 13,2 Mio. Umsatz erzielt. VECTRON erzielt das signifikante Umsatzwachstum alleine mit einem einzigen portablen Kassen-System und profitiert bislang noch nicht einmal von den neuen Produkten, die kurz vor der Markteinführung stehen.

Originalaussage des Managements:

"Wir erwarten zukünftig ein  n o c h m a l s   b e s c h l e u n i g t e s  Umsatz-wachstum !"  

17.09.07 21:08

6268 Postings, 5410 Tage FundamentalEmpfehlung 110,- ?

BetaFaktor - Vectron Systems Kursziel 110 EUR  

07:52 12.09.07  

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "BetaFaktor" sehen bei der Aktie von Vectron Systems (ISIN DE000A0KEXC7/ WKN A0KEXC) ein Kursziel von 110 EUR.

Nach einem hervorragenden Start nach dem IPO in diesem Frühjahr und einem Hoch im Sommer bei 110 EUR konsolidiere der Kurs der Vectron Systems AG nun ein wenig. Bei aktuellen Eckdaten bedeute dies: EBITDA-Marge rund 29%, Eigenkapitalquote 75% - und bei einer voraussichtlichen Dividende von 4,50 EUR eine Dividendenrendite von rund 6%. Der Hersteller von Kassensystemen - der besondere Renner seien die mobilen und ausfallsicheren Systeme - sei sehr Cash-Flow-stark und das Geschäft brumme.

Dass der Wert fundamental so günstig dastehe, führe Vectron-IR-Manager Jochen Fischer in erster Linie auf ein "Informationsdefizit" der Börse zurück. Mit den Neun-Monatszahlen im Gepäck, die voraussichtlich bereits Mitte Oktober kämen, wolle der Manager daher auf Roadshow gehen. Mit dem leicht erhöhten 2007er-Ziel - 26 Mio. EUR Umsatz und 3 Mio. EUR Gewinn nach Steuern (was bei nur 500.000 Aktien einem Gewinn je Aktie von 6 EUR entspreche) - könne sich Fischer nach wie vor identifizieren. Zum IPO seien 2,5 Mio. avisiert worden. Ihre Prognose hätten die Wertpapierexperten vor drei Monaten nuanciert bereits auf 2,8 Mio. EUR erhöht. Zum Halbjahr würden bereits 1,65 Mio. EUR Nachsteuergewinn in den Büchern stehen. Positive Überraschungen für das Gesamtjahr seien also unverändert möglich.

Nach Ansicht der Experten von "BetaFaktor" lädt ein (konservativ berechnetes) 13er-KGV für dieses Jahr klar zum Einsteigen bei der Vectron Systems-Aktie ein. Das Kursziel sehe man bei 110 EUR. (Ausgabe 37/07a vom 11.09.2007) (12.09.2007/ac/a/nw)


Quelle: aktiencheck.de


 

18.09.07 18:36

6268 Postings, 5410 Tage FundamentalRoadshow

"... Mit den Neun-Monatszahlen im Gepäck, die voraussichtlich bereits Mitte Oktober kämen, wolle der Manager daher auf Roadshow gehen ..."

Na ja, viel bessere Argumente als Vectron sie hat kann man sich auch nicht wirklich vorstellen  .Das dürfte ne nette Roadshow-Party werden - mit ner saftigen Prognoseanhebung resp. nem gigantischen Ausblick !

So long - rock on !

 

18.09.07 18:42

738 Postings, 4970 Tage indoofundamental

also wenn du von nem wert ueberzeugt bist, dann lebst du einen ekstatischen tanz...is ja auch schoen, wenn menschen sich freuen..

aber trotzdem waers interessant, wenn du auch ein paar negative facts anmerken koenntest

oder gibts die schlicht und einfach nicht?

 

18.09.07 19:11

6268 Postings, 5410 Tage Fundamental@indoo

Die positiven Facts überwiegen bei Vectron überdeutlich.
Oder was hast Du an den Kennzahlen gefunden, was Dir in
irgendeiner Weise missfällt ?

Ich trage darüberhinaus gerade noch Informationen über
nen Super-Gau zusammen - darüber aber später noch mehr.

Ich zwinge ja niemenden, in diesen Wert einzusteigen,
aber jeder halbwegs fundamentale Investor kann eigentlich
um einen Einstieg nicht herumkommen ... meine Meinung.

Ach ja, vielleicht der einzig negative Aspekt - wenn`s
denn überhaupt einer ist (s. Graphik). Dem würde ich
aber auch gleich wieder entkräften, da das Handelsvolumen
deutlich 6-stellig ist.


 
Angehängte Grafik:
0.jpg
0.jpg

19.09.07 16:23

286 Postings, 5307 Tage drcoxbin drin.....

Beobachte hier auch schon seit dem Börsestart und hab die Gelegenheit genutzt, dass ich jetzt hier einsteige. Ich denke, dass das eine ziemlich solide Angelegenheit ist.
Interessant ist, ob für das nächste Jahr die Gewinnsteigerung geschafft wird. Wenn das der Fall ist, wird die Aktie wohl über 120 Euro stehen. Risiken wären natürlich ein Gewinneinbruch, was bei einem so jungen Unternehmen natürlich vorkommen kann. Halte aufgrund der Dividende das Investment jedoch für sehr lukrativ.
Charttechnisch sollte es jetzt auch ganz gut aussehen.  

19.09.07 16:59

461 Postings, 4710 Tage KatjuschovJunges Unternehmen

Na so jung ist das Unternehmen auch nicht. War schon zu Neuen - Markt - Zeiten börsennotiert. Umsatzzahlen der letzten Jahre sehen mit 11Mio. - 14Mio. - 17Mio. - 21Mio. und 2007 erwartete 26Mio. aber gut aus. Sehr interessant auch das momentane Orderbuch.

           106,00       9  
           99,00       20  
           98,59       50  
           93,50       40  
           91,70       35  
           89,00       15  
           87,00       200  
           86,90       200  
           86,89       50  
           86,50       23  
 
Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/V3S.aspx [/URL]  
 
50         84,38    
16         84,25    
100        84,09    
200        84,08    
200        83,90    
250        83,01    
757        83,00    
5          82,50    
30         81,81    
92         80,00    
 
Summe Aktien im Kauf    Verhältnis    Summe Aktien im Verkauf
1.700                   1:0,38          642
 

20.09.07 16:57
1

6268 Postings, 5410 Tage FundamentalFocus Money "ergießt" sich ...

 

20.09.2007 - 12:43 Uhr                        Vectron Systems kaufen

 

 

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "FOCUS-MONEY" empfehlen die Aktie von Vectron Systems (ISIN DE000A0KEXC7/ WKN A0KEXC) zu kaufen.

Vectron sei mit knapp 20 Prozent Marktanteil deutschlandweit Marktführer in der Gastronomie. Beispielsweise würden 11 von 14 Bierzelte auf dem Münchener Oktoberfest die Kassensysteme von Vectron benutzen. Von der starken Marktpräsenz hätten auch die Leser von "FOCUS-MONEY" profitiert, die seit der Empfehlung nach dem Börsencomeback ihren Einsatz zeitweise verdoppelt hätten.

Nach Meinung der Experten biete die aktuelle Schwäche auf den Weltmärkten eine geradezu fantastische zweite Chance. Die Dividendenrendite für das laufende Geschäftsjahr liege bei satten 6 Prozent. Selbst wenn der Umsatz im kommenden Jahr stagnieren sollte, sei der Titel spottbillig. Zusammen mit den Effekten der Steuerreform, von der der schuldenfreie Konzern besonders profitiere, liege dann der Gewinn im kommenden Jahr bei 3,9 Mio. Euro oder 7,80 Euro je Anteilsschein. Daraus errechne sich ein KGV von lediglich 10.

Da 75 Prozent des Gewinns an die Aktionäre ausgeschüttet würden, würde die Dividendenrendite auf 7,5 Prozent steigen. Dass der Umsatz stagnieren werde, sei nach Erachten der Experten unwahrscheinlich. Er habe in den letzten fünf Jahren durchschnittlich um 25 Prozent zugelegt. Ferner führe Vectron zum ersten Mal seit drei Jahren zwei zusätzliche mobile Kassensysteme ein. Bei einer sehr konservativ angenommenen Umsatzsteigerung von 11 Prozent läge der Gewinn bei 4,8 Mio. Euro, das KGV bei 8 und die Dividendenrendite bei 9,4 Prozent.

Bei einem Kursziel in Höhe von 150 Euro raten die Experten von "FOCUS-MONEY" die Vectron Systems-Aktie zu kaufen. Zur Absicherung sollte ein Stoppkurs bei 75 Euro platziert werden. (Ausgabe 39) (20.09.2007/ac/a/nw)Analyse-Datum: 20.09.2007


Quelle: Finanzen.net
 

21.09.07 12:56

6268 Postings, 5410 Tage FundamentalVectron

in den letzten Tagen hat der Turnaround aus der
monatelangen Abwärtsbewegung eingesetzt. Ich
denke, das sind bereits die ersten Früchte der
offensiveren IR

http://www.brn-ag.de/vonuns_db2.htm
(WKN A0KEXC und die beiden Inteviews vom 14.09.)

Oder aber, bei ARIVA verfolgen größere Investoren
die Thread von kleineren Fischen ...


So long - rock on !  

22.09.07 19:56

1336 Postings, 5738 Tage letzauund schon wieder eine empfehlung

Für die Experten von "ExtraChancen" ist die Aktie von Vectron Systems (ISIN DE000A0KEXC7/ WKN A0KEXC) das "Top-Investment der Woche".
Wenn in neun Tagen das Oktoberfest in München eröffnet werde, dann feiere auch die Vectron Systems AG mit - zumindest indirekt. Denn auf der Wies`n werde in vielen Festzelten mit den Systemen der Westfalen kassiert. Bei der Aktie sei zuletzt auch Kasse gemacht worden, sie konsolidiere seit Monaten den rasanten Aufwärtstrend aus dem Frühjahr. Analysten würden den Titel mittlerweile für klar unterbewertet halten. Mit ihrem "Top-Investment der Woche" würden die Experten von "ExtraChancen" in diesem Herbst auf die Rückkehr in den dreistelligen Bereich anstoßen wollen.

Die Vectron Systems AG lasse mit ihren intelligenten Kassensystemen weltweit die Kassen klingeln. Neben den Zeltwirten auf dem Oktoberfest würden auch Fast-Food-Ketten in Las Vegas, Optiker in Dubai, Restaurants am australischen Great Barrier Reef und die Filialen der "Wiener Feinbäckerei" auf die technologisch führenden Produkte der Münsteraner zurückgreifen. Das Geschäft brumme: Malte Schaumann von SES Research erwarte den Umsatz im Gesamtjahr bei über 26,1 Mio. Euro (Vorjahr: 20,9 Mio. Euro). Der Nachsteuergewinn nach sechs Monaten von 0,7 Mio. Euro (inkl. der Kosten durch das IPO) solle laut seinen Berechnungen auf bis zu 3 Mio. Euro hochgeschraubt (2006: 1,6 Mio. Euro) werden.

Piers Nestler von Concord Equity Research habe seine Schätzung nach den "glänzenden Halbjahreszahlen" deutlich angehoben und komme zu einem ähnlichen Ergebnis. Bei einem Gewinn pro Aktie von 6 Euro sei die Aktie mit einem 2007er KGV von 13 damit absolut günstig bewertet.

Ab dem kommenden Jahr solle die Produktpalette um zwei mobile Kassensysteme mit größerem Display erweitert und die Konkurrenz weiter abgehängt werden. Doch damit nicht genug: Am vergangenen Wochenende hätten die Experten von "ExtraChancen" auf der Internationalen Anleger Messe (IAM) in Düsseldorf im Hintergrundgespräch mit dem Management erfahren, dass für Vectron schon bald eine Sonderkonjunktur ins Haus stehen könnte. Hintergrund: Um das Problem der Steuerhinterziehung einzudämmen, plane die Bundesregierung die Einführung von manipulationssicheren Kassensystemen - dem so genannten Fiskalspeicher. Würden Gaststättenbetreiber, Bäckereien und Händler gesetzlich verpflichtet, ihre Kassensysteme damit nachzurüsten, würde der Nachfrageschub die Auftragsbücher explodieren lassen.

Aber auch ohne den "Fiskalspeicher" würden sowohl die Analysten von Concord als auch von SES Research für die Vectron-Aktie deutliches Potenzial sehen. Beide würden den Titel daher mit Kursziel 120 Euro zum Kauf empfehlen. Nach der Veröffentlichung der Neunmonatszahlen Mitte Oktober plane das Unternehmen eine Roadshow, um institutionelle Investoren auf diese Unterbewertung aufmerksam zu machen. So lange würden die Experten von "ExtraChancen" bei ihrem "Top-Investment der Woche" nicht warten wollen.

Die Experten von "ExtraChancen" raten, Kurse um 80 Euro zum Einstieg in ihr "Top-Investment der Woche", die Vectron Systems-Aktie, zu nutzen. Wenn es auf dem Münchner Oktoberfest heiße, "O'zapft is", sollte die Aktie ihrem ersten Kursziel von 96 Euro bereits ein kleines Stück näher gekommen sein. (Ausgabe vom 13.09.2007)
 

24.09.07 11:33
1

6268 Postings, 5410 Tage FundamentalFeedback VECTRON

habe sehr seriöses Feedback von Vectron erhalten.

Die IR-Arbeit läuft schon und beginnt nicht erst
- wie angekündigt - mit der Roadshow zu den Q3
Zahlen. Ich führe die starke Performance zuletzt
bereits darauf zurück.
Was ist aber einfacher, als eine aktive IR mit den
Zahlen und  F a k t e n  aus den Posts #1 und #2 zu
machen ? Ich wüsst`s net ...

Wachstum: Für das Umsatzwachstum läuft alles nach
Plan und +25% sind für 2007  u n d   2008 äusserst
realistisch (nichts deutet auf eine Verlangsamung
hin). Die Rohertragsmarge wird nicht weiter zu
toppen sein, wird aber auf dem Niveau von 64% auf-
grund der  k l a r e n  Technologie-Führerschaft
(daran gibt es laut Vectron keine Zweifel !) kon-
stant bleiben. Synergie-Effekte werden dann aus
den weiteren Kosten erwartet: Es werden zwar zum
Ende des Jahres weitere Fachkräfte eingestellt,
diese werden aber aufgrund des starken Umsatzwachs-
tums unterproportional steigen. Die Steuerquote
wird von knapp 40% auf 30% sinken. Ich halte es
für realistisch, dass das Umsatzwachstum mit nem
Faktor von 2-3 auf den Überschuss durchschlägt.
Was das für die Dividende in 2008 bedeutet kann
sich jeder selber ausrechnen *reibaugen.

Die Lock-Up geht bis März 2008. Das Management wird
aber bei diesen Kursen "garantiert nicht verkaufen".
Alle kontaktierten Analysten sehen eine signifikante
Unterbewertung (auch wenn man über Focus Money, Beta-
Faktor usw. geteilter Meinung sein kann). Die neuen
Produkte versprechen signifikante Effekte für das/die
kommende/n Jahr.

Sicherheitspuffer:
Sollte das Umsatzwachstum in 2008 bei 0 liegen, wird
der Überschuss trotzdem um 30% zu 2007 steigen. Gründe
sind zum einen die Steuereffekte und zum anderen das
"incentive Gehaltsmodell". Die Mitarbeiter bekommen in
2007 16 Gehälter, die bei einer Umsatzstagnation in 2008
um 13 Gehälter "runterdampfen" würden (was natürlich
niemand erwartet). Die Personalkosten würden damit
überproportional sinken und neben den Steuereffekten
zu einem 30%igen Gewinnanstieg führen, auch wenn das
Geschäft quasi einbräche.


Meine (bestätigte !) Meinung .


 

26.09.07 11:37

461 Postings, 4710 Tage KatjuschovHallo Fundamental

Ich frage mich nur wie ein institutioneller Investor bei Vectron einsteigen soll. So wenig Aktien im Streubesitz sind, kann doch hier niemand eine größere Summe investieren ohne den Kurs durch die Decke zu jagen. Oder ist die Roadshow dazu da damit die Institutionellen den Altaktionären größere Pakete abkaufen?  

26.09.07 13:42
1

6268 Postings, 5410 Tage FundamentalDem Management

liegen zahlreiche Anfragen von institutionellen
Investoren vor. Man verkauft aber zum einen
nicht, weil die Lock-Up noch bis März 2008 läuft
und man den aktuellen Aktienkurs zum anderen für
(erheblich) unterbewertet einschätzt.

Der aktuelle freefloat ist natürlich nicht nicht
ausreichend für größere Beteiligungen von Instis,
bestenfalls ne melde-pflichtige 3% Geschichte.

 

27.09.07 21:18

461 Postings, 4710 Tage KatjuschovHallo Fundamental,

könntest du morgen mal die lästigen 1000 Aktien kaufen, die seit 3 Tagen den Weg auf die 96 versperren? Habe schon mal meine Erbtante gefragt, aber die meinte mit solch kleinen Orders würde sie sich nicht abgeben.

Schönen Gruß  

03.10.07 14:22
4

738 Postings, 4970 Tage indookurz mal ein bisschen senf

hab mich noch immer nicht mit dem aktuellen geschehen von vectron beschaeftigt, weiss also nichts ueber aktuellen chart, kurs oder kennzahlen

hab mir aber am WE mal das wertpapierprospekt durchgelesen...

- zum lock-up: ja das ist in der tat positiv

 12 monate, also bis märz 2008 sind ALLE aktien der vorstaende gelockt, dann koennen 20% der aktien verkauft werden, nach 18 monaten koennen weitere 60% verkauft werden, und nach 24 monaten dann auch der rest...man kann also die naechste zeit nicht viel falsch machen!

- geschaeftsmodell klingt interessant...man konzentriert sich auf baeckereien und gastronomien, weil diese stark zersplittert sind, und noch so leicht durch die grossen in der branche bedient werden koennen..vertrieb v.a. ueber vertriebspartner

dazu kommt eine fantasie aus angeblichen fiskalisierungssystemen bei kassensystemen (finanzaemter in deutschland und EU werden angeblich fordern bzw. fordern schon, neue kassasysteme, durch die man nicht am finanzamt vorbeiwirtschaften kann)

ABER

es gibt ein paar sachen, die mir uebel aufstossen und auf die konzentrier ich mich mal (aber nur weil bisher kaum was negatives gefunden wurde...also bitte das ganze konstruktiv behandeln)...alle daten und fakten beziehen sich auf den zeitpunkt VOR der erstnotiz!!!

- ANLAGEVERMOEGEN besteht (fast) nur aus IMMATRIELLEN WERTEN (v.a. Software)...und uebersteigen  das Eigenkapital deutlich ....daher muesste man sich die software schon wirklich sehr genau auf werthaltigkeit anschauen (aber wie!?)

- EIGENKAPITAL: im Eigenkapital vor erstnotiz von ca. 3,5 Mio sind allein 2,7 Mio Genussrechtskapital...das ueble daran: das geld stammt von den vorstaenden...UND es wurde in form eines akteindarlehens eingebracht durch aktien der hansa group AG. das problem dabei: die vorstaende haben die option (falls die aktien der hansa group bei faelligkeit ende 2012 mindestens 10% niedriger notieren) den wert von 2,7 Mio in barform zurueckzunehmen...das heisst FUER MICH letztlich: die aktionaere der vectron tragen das risiko, wenn die hansa konkurs geht, denn der vectron bleiben die dann wertlosen hansa-aktien...die vorstaende kassieren den wert in bar

- daneben gibt es beim fremdkapital noch einen anderen stillen teilhaber mit 1,5 mio einlage...hat aber nicht eigenkapitalscharakter...

genussrecht heisst natuerlich in beiden faellen: da knappert wer mit am erfolg!! aber nicht am verlust!!

dann noch die geschichte der Vectron AG: war lange zeit eine gmbh, dann als vectron AG am neuen Markt notiert, expandiert, tochterunternehmen z.B. in holland, usa, benelux....dann ging die VECTRON in die HANSA AG ein als eigenstaendiges segment....dann wurde sie jetzt wieder in die neu gegruendete Vectron AG aus der hansa herausgekauft...witzig...

man muesste sich hier genauer die HANSA GROUP anschauen, denk ich....die heutigen vorstaende waren auch dort vorstaende...dann gibts auch noch so kleine detaills am rande...z.B. ein mietvertrag: die vectron mietet die geschaeftsgebaeude in muenster, muss aber fuer renovierungskosten und reparaturkosten aufkommen...der vermieter ist die hansa group AG

ALSO: schaut nochmal nach, recherchiert, es sollte noch nicht so dringend sein wegen dem lock-up....aber beachtet, dass im freiverkehr andere gesetze gelten...und zahlen schnell mal nicht das hergeben, was sie versprechen

ich bin mir sicher, dass obige punkte leicht erklaerbar sind, und nichts "boeses" bedeuten muessen...aber lieber nochmal reinschauen in bilanz und wertpapierprospekt!

was mich jetzt noch  

03.10.07 17:53

6268 Postings, 5410 Tage Fundamental@indoo

feut mich sehr, dass Du Dich um die Aufklärung von Eigenkapital
oder Anlagevermögen "sorgst". Nur stört mich an Deine Strategie
das hier:

"... geschaeftsmodell klingt interessant...man konzentriert sich auf baeckereien und gastronomien, weil diese stark zersplittert sind, und noch so leicht durch die grossen in der branche bedient werden koennen ..."

Du gehst gerade mal mit einem Nebensatz auf das eigentlich wich-
tige bei (je)dem Investment ein: das  G e s c h ä f t s m o d e l l  !
Sorry, aber dieses Thema wird für die weitere Kursentwicklung ent-
scheidend sein. Alles andere sind für Nebenkriegs-Schauplätze, die
frühestens dann relevant werden können, wenn Wolken vor die rosarote
Zukunft gezogen sind !


Meine Meinung.

 

03.10.07 17:59

6268 Postings, 5410 Tage Fundamental@ Post #17

-   Ein Wachstumswert mit Technologie-Führerschaft
-   Umsatzwachstum 2007e mindestens 25%
-   Gewinnverdopplung trotz IPO-Kosten
-   KGV 2007e von 11
-   Extrem starker CashFlow
-   6% Dividendenrendite bei 75% Ausschüttungsquote !!!
-   ausserordentlich hohe weitere Wachstumsperspektiven
-   Eigenkapitalquote 75%
-   bewusst konservativ planenendes Management  

03.10.07 18:15

738 Postings, 4970 Tage indooja

wiegesagt: war nur ein bisschen senf...

aufpassen, im freiverkehr ticken die uhren anders! da sollte man nicht blind einsteigen, wegen irgendwelcher kennzahlen, sondern das wertpapierprospekt gleich dreimal lesen



 

03.10.07 19:13

6268 Postings, 5410 Tage Fundamental@indoo

"... da sollte man nicht blind einsteigen ..."

*schmunzel  

04.10.07 11:24

738 Postings, 4970 Tage indooeben!

deswegen stoesst mir die konstruktion der ag auch so sauer auf!

warum soll ich als vectron aktionaer fuer einen evtl. pleite der hansa group AG grade stehen?...es handelt sich hier "nur" um 2,7 Mio Euro , das eigenkapital betraegt ja mittlerweile mehr als 10 Mio

vielleicht fragst du mal beim naechsten kontakt mit der IR bzgl. dieses genussrechtkapitals! die koennen das sicher rasch aufklaeren....  

16.10.07 20:02
1

461 Postings, 4710 Tage KatjuschovNa, das sieht doch gut aus

News - 16.10.07 15:04
ots.CorporateNews: Gewinn nach 9 Monaten bereits deutlich über der Gesamtjahresprognose zum IPO

ots.CorporateNews: Gewinn nach 9 Monaten bereits deutlich über der Gesamtjahresprognose zum IPO



--------------------------------------------------

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

--------------------------------------------------

Die Vectron Systems AG kann trotz des traditionell eher ruhigen Sommerquartals auf hervorragende 9-Monats-Zahlen per 30.09.2007 zurückblicken. Die Vorjahreswerte befinden sich - unter der Pro-Forma-Annahme eines vollständigen 9-Monats-Zeitraums in 2006 - in Klammern:

So liegt der Umsatz in den ersten 9 Monaten des Jahres 2007 bei EUR 19,2 Mio. (15,4 Mio.; + 25%), das EBITDA liegt bei EUR 5,2 Mio. (3,4 Mio; + 53%), das EBIT bei EUR 4,0 Mio. (2,2 Mio.; + 82%). Der Gewinn vor Steuern beträgt EUR 3,8 Mio (1,8 Mio; + 111%), das Nachsteuerergebnis beträgt EUR 2,3 Mio. (1,1 Mio.; + 109%).

Damit hat die Vectron Systems AG die Gewinnprognosen für das Geschäftsjahr 2007 aus der Emissionsstudie zum Börsengang am 23.03.2007 (Umsatz: EUR 22,5 Mio, EBIT: EUR 3,45 Mio., Nettoergebnis: EUR 2,03 Mio.) bereits nach 9 Monaten deutlich übertroffen.

Die dem überproportionalen Gewinnwachstum zugrunde liegende Rohmarge konnte nochmals auf 64% (61%) gesteigert werden.

Der operative Cashflow liegt in den ersten 9 Monaten des Jahres 2007 bei enormen EUR 4,3 Mio.

Die Barreserven der Vectron Systems AG belaufen sich daher per 30.09.2007 auf rund EUR 6,7 Mio. Die Exportquote liegt weiterhin konstant bei 37%.

Die Vectron Systems AG ist sehr zuversichtlich, für das Gesamtjahr 2007 eine Dividende pro Aktie von ca. EUR 4,50 ausschütten zu können. Im ersten Quartal 2008 wird die Vectron Systems AG zwei weitere, richtungsweisende Kassenmodelle zur Marktreife entwickelt haben. Parallel dazu wird die Ausweitung der internationalen Vertriebskanäle weiter vorangetrieben.

Rückfragehinweis: Jochen Fischer Investor Relations Manager

Vectron Systems AG Willy-Brandt-Weg 41 48155 Muenster Germany phone +49 / 251 / 28 56 - 0 fax +49 / 251 / 28 56 - 564 jfischer@vectron.de www.vectron.de

Emittent: Vectron Systems AG Willy-Brandt-Weg 41 D-48155 Münster Telefon: +49(0)251 2856 - 0 FAX: +49(0)251 2856 - 564 Email: info@vectron.de WWW: http://www.vectron.de Branche: Technologie ISIN: DE000A0KEXC7 Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

 

16.10.07 22:54

6268 Postings, 5410 Tage Fundamental@Katjuschov

"... Na, das sieht doch gut aus ..."

Aber, aber - sag` nicht Du hättest daran irgendwann mal gezweifelt       

 

So long - rock on !

 

17.10.07 08:36

461 Postings, 4710 Tage KatjuschovFundamental

Eigentlich hätte ich schreiben sollen: "Die erwarteten perfekten Zahlen sind eingetroffen."
Da ich aber ein Freund der leisen Töne bin ist mein Kommentar etwas ruhiger ausgefallen.

So, und jetzt das was sich jeder mal anschauen sollte:


- Umsatz + 25% ggü.2006
- Gewinn + 109% ggü.2006
- Rohmarge 64%
- EBITDA-Marge 27%
- EBIT-Marge 21%
- KGV 2008 = 10

Welche Firma hat solche Zahlen?
Und da ist die mögliche Einführung des Fiskalspeichers noch gar nicht berücksichtigt.
Die neuen Produkte die 2008 eingeführt werden, ebenfalls nicht.

Normalerweise poste ich nur Infos und halte mich mit Beurteilungen zurück.
Hier mache ich mal eine Ausnahme und sage: STRONG BUY

Mit freundlichem Gruß



 

17.10.07 13:01

6268 Postings, 5410 Tage Fundamental@Katjuschov

"... Hier mache ich mal eine Ausnahme und sage: STRONG BUY ..."


Wärst` mal besser nicht immer so voreilig  :-)

In Deiner Aufzählung fehlen ja noch zwei in #Post 1 aufgeführten
Kriterien:

"...
-   Extrem starker CashFlow
-   6% Dividendenrendite bei 75% Ausschüttungsquote !!!
..."

Wenn ich als value-orientierter Investor - so wie`s sich gehört -
der CashFlow-Rechnung größere Bedeutung beimesse als der GuV, dann
stimmt Fundi  j e t z t  auch mit ein in Dein "STRONG BUY"  :-)


So long - rock on !  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 32  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben