Hamburger Hafen macht sich fein. HHLA Neuemission

Seite 11 von 49
neuester Beitrag: 18.09.20 16:00
eröffnet am: 04.10.07 22:19 von: Chilly Anzahl Beiträge: 1213
neuester Beitrag: 18.09.20 16:00 von: bauwi Leser gesamt: 310659
davon Heute: 140
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 49  Weiter  

07.03.08 07:15
2

217 Postings, 4664 Tage ciskoDa wird sich nichts tun,

ist schon eingepreist. Schade nur dass die Aktie nicht in Quark kommt. Die HHLA ist doch nun wirklich ein gutes Unternehmen. Die Elbvertiefung werden die Grünen auch schlucken müssen (dafür gibts Gesamtschulen, das Kohlekraftwerk in Moorburg und als Bonscher noch eine Stadtbahn obendrauf) wenn sie mit der CSU koaliere. Ich denke ersteinmal muss die Stadt weniger Anteile besitzen. Aktionäre mögen den Staat nicht so gerne im Unternehmen.

Grüße Cisko

 

07.03.08 07:41
12

5925 Postings, 4597 Tage PalaimonNicht schlecht: Platz 29 von 50 im MDAX

HHLA-Aktie steigt in den MDAX auf
Hamburg -
Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) steigt in den Aktienindex für mittelgroße Unternehmen (MDAX) auf. Dies hat der Arbeitskreis Aktienindizes der Frankfurter Wertpapierbörse beschlossen.

"Wir freuen uns über die Aufnahme und erwarten, dass die Attraktivität und der Bekanntheitsgrad der HHLA am Kapitalmarkt weiter steigen wird und zusätzliche Privatanleger auf die HHLA als Anlagemöglichkeit aufmerksam werden", sagte der Vorstandsvorsitzende, Klaus-Dieter Peters, gestern in Hamburg. Auch Analysten und Fondsmanager könnten künftig die HHLA stärker berücksichtigen. Hamburgs größtes Hafenunternehmen ist erst seit dem 2. November in Frankfurt und an der Hamburger Wertpapierbörse notiert.

....gekürzt....

http://www.abendblatt.de/daten/2008/03/07/855675.html

erschienen am 7. März 2008

-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

07.03.08 12:16
1

217 Postings, 4664 Tage ciskoWie ich sagte...

Geht sogar noch kräftiger nach unten wie der Gesamtmarkt an diesem üblen Seuchentag  

07.03.08 12:21
12

5925 Postings, 4597 Tage PalaimonNachkaufpreise !

-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

07.03.08 19:47
3

109 Postings, 5263 Tage BörsenlemmingNoch nicht...

Erst dürften noch einmal die 44 Euro angetestet werden.  

12.03.08 00:13
4

56898 Postings, 6188 Tage nightflyhohes Volumen

311k im Xetra, Schnitt sind 136k...
Und HHLA hat die Erholung heute weitestgehend ignoriert...
TT 44,10? X
SK 45,06? F
RT 45,19/74?
jetzt nachbörslich endlich eine Reaktion.
mfg nf
-----------
Langweilige Signatur?
Das ist so gewollt.
Damit das Qualitätsposting noch besser heraussticht.

12.03.08 07:20
2

217 Postings, 4664 Tage ciskohaben einen eindeutigen Abwertstrend im Chart

Schade eigentlich, wo die HHLA doch wirklich ein Sicherer Hafen sein Sollte.  

14.03.08 09:08
12

5925 Postings, 4597 Tage PalaimonHHLA im neuen Index "Dax International"

100 Unternehmen haben Platz im neuen Index Dax International. Die Deutsche Börse hat boerse.ARD.de diese Liste vorab zur Verfügung gestellt. Wir präsentieren eine kleine Auswahl dieser wilden und so gar nicht internationalen Mischung.

Am 25. März ertönt an der Frankfurter Wertpapierbörse der Startschuss für den neuen Index Dax International. Bei der Zusammenstellung des neuen Index hat sich die Deutsche Börse querbeet über alle Auswahlindizes und Marktsegmente hinweg bedient.

(....)

Auch der Börsenneuling Hamburger Hafen und Logistik (HHLA) und Kran-Hersteller Demag Cranes, die zum 25. März in den MDax aufgenommen werden, sind dann zeitgleich auch im neuen Dax International vertreten. Parallel zur Indexeinführung kommt es in den Auswahlindizes zu einer Neugewichtung.

.......gekürzt......

http://boerse.ard.de/content.jsp?go=meldung&key=dokument_282614

-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

17.03.08 12:52
4

102 Postings, 4628 Tage Cliff BarnesElbvertiefung wird kommen

In Hamburg beginnen ja jetzt die Koalitionsgespräche zwischen CDU und GAL ( die Hamburger Grünen ). Zwar ist die grüne Basis entschieden gegen eine Elbvertiefung, doch ist sich die Parteispitze der GAL ( und die Führung der kommenden Bürgerschaftsfraktion )
vollkommen darüber im Klaren, dass die CDU in diesem Punkt nicht verhandlungsbereit ist.
Das selbe hätte übrigens gegolten, wenn es für die GAL rechnerisch mit "Wunschpartner" SPD gereicht hätte. Auch im Falle einer solchen Konstellation wäre die Elbvertiefung für die SPD nicht verhandelbar gewesen. Daher wird den Grünen das "Schlucken der Kröte" auch nicht zu schwer fallen, da es ohnehin absehbar war.

Die GAL wird es nicht riskieren, die geplante Koalition wegen einer Position platzen zu lassen, die auch in der Bevölkerung nicht mehrheitsfähig ist. Immerhin haben knapp 80% der Hamburger Parteien gewählt, die sich klar für die Elbvertiefung ausgesprochen haben.

In den Koalitionsverhandlungen wird die GAL für ihr "Einlenken" wohl mit Zugeständnissen beim geplanten Kohlekraftwerk, einem Kompromiß in der Bildungspolitik, sowie möglicherweise der Wiedereinführung einer eigenständigen Umweltbehörde ( mit grünem Senator/in) entschädigt werden.

Die Elbvertiefung aber wird kommen!

Habe vor ein paar Tagen mit KK 44,60 HHLA-Position aufgestockt!  

23.03.08 15:06

7777 Postings, 5027 Tage TykoNa Super.

Tolle Performance.

Zuerst geärgert weil nicht geordert, jetzt froh über Nichteinstieg.

Bitter für Anleger.
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

25.03.08 23:01
3

1 Posting, 4817 Tage Moabitjo tolle performance

Einstieg bei 40,6 € ..heute schluss bei 42,8 € ..

 solides Unternehmen ,Jahresabschluss am 31.3 ,Elbvertiefung wird sicher kommen .

 so kann es weitergehen

 

 

27.03.08 08:54
1

7777 Postings, 5027 Tage TykoVerhältnis echt super

99% haben Geld in die Elbe geschmissen.

-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

27.03.08 09:12
1

150 Postings, 5103 Tage lindsayTeuer

Verstehe nicht ganz, was an HHLA so attraktiv sein soll.
Das KGV ist 20, das KUV ist >2,5, die Dividendenrendite mäßig und vor allem, das Management schlecht, da eine Behörde. Die Wachstumsraten sind auch nicht so groß, dass man ein ein Kurs-Wachstumsverhältnis ansetzen könnte. Umsatzverdoppelung innerhalb von 15 Jahren heißt Wachstum von >5%. Das Unternehmen ist gut für die Mitarbeiter. Auch ok. Aber dann will ich dort angestellt sein und nicht Aktionär? Nur weil Hafenlogistik gerade in ist? Es gibt interessantere Werte.
Grüße vom Lindsay.  

27.03.08 13:50
1

7777 Postings, 5027 Tage TykoFür mich auch kein Invest derzeit,

zwar ist der Rebound rfolgt, aber halt eher chartmäßig die Gegenbewegung.
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

28.03.08 15:12
1

7777 Postings, 5027 Tage Tykonetter rebound,

wenigstens Schmerzensgeld für Investierte.
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

28.03.08 18:46
14

5925 Postings, 4597 Tage PalaimonFocus-Money - HHLA attraktiv

12:29 27.03.08

München (aktiencheck.de AG) -

Die Experten von "FOCUS-MONEY" halten die HHLA-Aktie (ISIN DE000A0S8488/ WKN A0S848) für ein attraktives Investment.

Der Hafenbetreiber arbeite effizienter als viele seiner Konkurrenten. So habe er die Segmente Container, Logistik, und Intermodal (die Verbindung von Schiffen, Zügen und Lkw) viel enger verzahnt.

HHLA sei ein Profiteur der Globalisierung. In der Zeit von 1998 bis 2007 habe der Konzern den Umsatz im Schnitt um 13% p.a. gesteigert - Tendenz steigend. Noch besser entwickle sich die Profitabilität. So werde für dieses Jahr eine Umsatzrendite vor Steuern in Höhe von fast 25% erwartet. Das wäre fünfmal soviel wie in 2003. Außerdem wolle man in 2008 die Rendite auf das eingesetzte Kapital auf 28% verbessern.

Nach Ansicht der Experten würden die hohen Renditen sowie das weitere Wachstum ein KGV 2009e von 16 voll auf rechtfertigen.

Die HHLA-Aktie ist nach Meinung der Experten ein guter Weg, um an der Globalisierung zu verdienen. Eingegangene Positionen sollten bei 41,10 Euro abgesichert werden. (Ausgabe 14) (27.03.2008/ac/a/d)

Quelle: aktiencheck.de

Chart der Aktie Hamburger Hafen & Logistik AG

-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

29.03.08 12:04

7777 Postings, 5027 Tage TykoJa ja Kaufempfehlungen

nun wo Sie schon 20% gemacht hat.

Jetzt wo die ersten mutigen schon wieder Gewinne mitnehmen.

Immer dasselbe Spiel.

Neueinsteigern würde ich erstmal empfehlen eine Korrektur abzuwarten.
Bringt nichts hinter einem Zug herzulaufen.

IMO
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

31.03.08 08:02
3

223 Postings, 4762 Tage smashtimeFY results

Jahresergebnis

Hamburger Hafen und Logistik AG: HHLA MIT KRÄFTIGER GEWINNSTEIGERUNG

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Mit Rekordmarken bei Ergebnis und Rendite blickt die HHLA auf ein
außerordentlich erfolgreiches Geschäftsjahr 2007 zurück. Das
Betriebsergebnis (EBIT) sprang um 32 Prozent auf 288 Millionen Euro. Die
Gesamtkapitalverzinsung (ROCE) erreichte mit einem Wert von 27,4 Prozent
(im Vorjahr: 24,4 Prozent) einen neuen Höchststand. Für das Jahr 2008 wird
erneut ein zweistelliges Umsatzwachstum erwartet.

'Die HHLA blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2007 zurück. Wir
haben unseren hoch profitablen Wachstumskurs mit kräftigen Steigerungen von
Umsatz, Ergebnis und Rendite fortgesetzt', erklärte der
HHLA-Vorstandsvorsitzende Klaus-Dieter Peters. 'Der erfolgreiche
Börsenstart am 2. November 2007 versetzt uns in die Lage, unser ehrgeiziges
Ausbauprogramm konsequent und zügig umzusetzen. Es wird flankiert durch ein
umfassendes Investitionsprogramm der Stadt Hamburg für den Ausbau und die
Modernisierung der Infrastruktur des Hamburger Hafens. Damit wird die HHLA
weiter aktiv die Chancen nutzen können, die sich aus der anhaltenden
Wachstumsdynamik globaler Logistikketten ergeben.'

HHLA-Vorstand und Aufsichtsrat haben gemeinsam beschlossen, der
Hauptversammlung für die an der Börse gehandelten Aktien des Teilkonzerns
Hafenlogistik, auf den 98 Prozent des HHLA-Umsatzes entfallen, eine
Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2007 in Höhe von 85 Eurocent je
dividendenberechtigter Aktie vorzuschlagen.

Zweistelliges Umsatzwachstum für 2008 erwartet

In einem bis heute guten Marktumfeld hält die positive Geschäftsentwicklung
auch in den ersten Monaten des Jahres 2008 an. Für Nordeuropa wird von
Prognose-Instituten für das Gesamtjahr 2008 ein Anstieg des
Containerumschlags von rund 10 Prozent vorhergesagt. Die HHLA rechnet daher
bei laufendem Ausbauprogramm mit einer Fortsetzung ihres profitablen
Wachstumskurses. 'Auf Basis der bisherigen Entwicklung', so der
HHLA-Vorstandsvorsitzende Klaus-Dieter Peters, 'erwarten wir für das
Geschäftsjahr 2008 erneut ein zweistelliges Umsatzwachstum und einen
Gesamtumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis (EBIT)
sollte auf Konzernebene erstmals die Schwelle von 300 Millionen Euro
überschreiten.'

Konzernzahlen im Überblick
Der HHLA Konzern hat im Jahr 2007 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert
und wichtige Finanzkennzahlen weiter verbessert:

- So stieg der Umsatz bei einer Wachstumsrate von 16 Prozent auf 1.180
Millionen Euro (im Vorjahr: 1.017 Millionen Euro).
- Das Betriebsergebnis (EBIT) nahm erneut überproportional um 32 Prozent
auf 288 Millionen Euro zu (im Vorjahr: 218 Millionen Euro).
- Dabei erzielte das börsennotierte Kerngeschäft der HHLA, das im
Teilkonzern Hafenlogistik zusammengefasst ist, einen Umsatz von 1.152
Millionen Euro und ein EBIT von 277 Millionen Euro.
- Das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg um 38 Prozent auf 257 Millionen Euro
(im Vorjahr: 187 Millionen Euro).
- Der Konzernjahresüberschuss (Ergebnis nach Steuern) betrug bei einer
Wachstumsrate von 30 Prozent 152 Millionen Euro (im Vorjahr 117 Millionen
Euro).
- Mit 111 Millionen Euro und einer Zunahme um 15 Prozent übertraf der
Konzernjahresüberschuss nach Anteilen anderer Gesellschafter erstmals die
100-Millionen-Marke (im Vorjahr: 97 Millionen Euro).
- Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich um 28
Prozent auf 379 Millionen Euro (im Vorjahr: 296 Millionen Euro). Die
EBITDA-Umsatzrendite verbesserte sich um drei Prozentpunkte auf 32 Prozent.
- Die wertorientierte Steuerungsgröße der HHLA, ROCE, ist nochmals um drei
Prozentpunkte auf 27,4 Prozent gestiegen.
- Die wesentlichen Beiträge für den deutlichen Anstieg der
Eigenkapitalquote des HHLA Konzerns auf 38,4 Prozent (im Vorjahr: 21,6
Prozent) lieferten der Konzernjahresüberschuss sowie die
Eigenkapitalzuführungen aus dem Emissionserlös des Börsengangs.

 

31.03.08 14:29
1

7777 Postings, 5027 Tage TykoZahlen überraschen,

Kurs zieht gen Norden,

muß meine Meinung hier revidieren, Kursanstieg aufgrund dessen angemessen.
dennoch ist mir die Erholung zu schnell und steil um einzusteigen,....noch.
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

03.04.08 07:16
2

217 Postings, 4664 Tage ciskoda muss doch mal was laufen

Hamburger Hafen und Logistik AG: kaufen (Bankhaus Lampe KG)

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Der Analyst vom Bankhaus Lampe, Sebastian Hein, stuft die Aktie der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) (ISIN DE000A0S8488 (News/Aktienkurs)/ WKN A0S848) unverändert mit "kaufen" ein.

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) habe zuletzt die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2007 veröffentlicht und im Rahmen einer Analystenkonferenz den Ausblick konkretisiert. Die, zum Teil bereits im Zuge der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen publizierten Ergebnisse, würden sich für den börsennotierten Teil der Gesellschaft (Port Logistics) wie folgt darstellen: Der Umsatz habe 1,15 Mrd. Euro betragen (Vorjahr: 1,02 Mrd. Euro im Gesamtkonzern). Das EBIT habe sich auf 277,0 Mio. Euro belaufen (Vorjahr: 218,1 Mio. Euro im Gesamtkonzern) und der Jahresüberschuss auf 149,1 Mio. Euro (Vorjahr: 116,9 Mio. Euro im Gesamtkonzern). Die Dividende habe bei 0,85 Euro gelegen (die Analysten hätten hier mit 0,80 Euro gerechnet)

Der Teilkonzern Port Logistics habe rund 98% der Umsätze des Gesamtkonzerns ausgemacht und sei wesentlich von der Entwicklung im Segment Container bestimmt worden. Hier seien weiterhin die Treiber der Geschäftsentwicklung des Konzerns zu finden. Der Containerumschlag habe um 11,7% auf 7,2 Mio. TEU gesteigert werden können, wobei die Mengendynamik insbesondere aus dem Wachstum in Fernost und Osteuropa resultiert habe. Die Margen hätten darüber hinaus überproportional zulegen können. Hier sei es der Gesellschaft gelungen, economies of scale zu generieren und Preiserhöhungen durchzusetzen. Die EBITDA-Marge liege nunmehr bei 45,8%, nachdem bereits in 2006 mit 41,5% ein hohes Niveau erreicht worden sei.

Auch in den Segmenten Intermodal und Logistics hätten höhere EBITDA-Margen als im Vorjahr erzielt werden können. Intermodal (EBITDA-Marge von 14,4% ggü. 12,8% im Vorjahr) habe insbesondere von Produktivitätszuwächsen und höheren Load Factors profitiert, wobei hier zum Teil die Kapazitätsgrenzen erreicht worden seien. Im Segment Logistics habe die EBITDA-Marge von 13,9% auf 14,6% gesteigert werden können. Die Umsätze hätten lediglich leicht um 3,8% zulegen können, da sich Einzelbereiche wie die Fruit-Terminals Kapazitätsbeschränkungen ausgesetzt gesehen hätten.

HHLA begegne den Kapazitätslimits mit einem bereits angekündigten Investitionsprogramm in Höhe von 1,5 Mrd. Euro im Zeitraum von 2008 bis 2012. Darüber hinaus beabsichtige die Stadt Hamburg, ca. 3 Mrd. Euro in die Infrastruktur zu investieren.

Der Vorstand der Gesellschaft erwarte für das Geschäftsjahr 2008 erneut ein zweistelliges Umsatzwachstum und einen Gesamtumsatz von rund 1,3 Mrd. Euro. Das Betriebsergebnis (EBIT) solle auf Konzernebene und auf Ebene des Teilkonzerns Port Logistics jeweils die Schwelle von 300 Mio. Euro überschreiten. Die Analysten würden für 2008 ein Umsatzplus von knapp 11% und einen hierzu überproportionalen Ergebnisanstieg (EBIT) von 14,4% erwarten. Dies impliziere ein EBIT von 316,8 Mio. Euro, womit die Analysten die HHLA-Guidance als konservativ einstufen würden. Die Analysten hätten die Umsatz- und Ergebniszahlen für 2008 leicht nach oben angepasst und würden auch für 2009 mit robustem Wachstum bei Umsatz und Ertrag rechnen.

Der Vorstand habe erneut bestätigt, dass es keinerlei Anzeichen dafür gebe, dass die Elbvertiefung nicht wie geplant durchgeführt werde.

Sorgen um eine konjunkturelle Eintrübung der Geschäftsentwicklung von HHLA seien zudem nach Meinung der Analysten zu relativieren, da lediglich 3,2% des Containerumschlags (Stand 2007) mit Nordamerika erzielt werde.

Die vorgelegten endgültigen Zahlen und der Ausblick für 2008 würden die Analysten in ihrem positiven View auf die Aktie bestätigen. Ihr Kursziel für die Aktie betrage unverändert 54,00 Euro, womit ihre Kaufempfehlung weiter Bestand habe.

Die Gesellschaft werde auch weiterhin überproportional vom kräftig steigenden Welthandelsvolumen profitieren. HHLA habe gezeigt, dass Produktivitätssteigerungen auf hohem Niveau und den bestehenden Flächen möglich seien. Das hohe technische Niveau des Terminals Altenwerder könne z.T. auf andere Terminals übertragen werden. Die MDAX-Aufnahme habe eine höhere Aufmerksamkeit für die Aktie zur Folge. Der konservative Ausblick impliziere mögliche positive Überraschungen für 2008.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe stufen die Aktie der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) unverändert mit "kaufen" ein. (Analyse vom 02.04.08) (02.04.2008/ac/a/d)
Analyse-Datum: 02.04.2008
 

07.04.08 09:57
2

667 Postings, 5067 Tage TurtleTraderHamburger Hafen interessant

Hamburger Hafen schaut aktuell recht gut aus. Dürfte m.M. nach weiterlaufen. Momentan ist nur das Xetra-Orderbuch noch ein wenig briefig:

Stück   Geld Kurs Brief   Stück
        48,90 Aktien im Verkauf     500
        48,80 Aktien im Verkauf     500
        48,70 Aktien im Verkauf     100
        48,60 Aktien im Verkauf     500
        48,55 Aktien im Verkauf     700
        48,50 Aktien im Verkauf     938
        48,46 Aktien im Verkauf     136
        48,33 Aktien im Verkauf     281
        48,32 Aktien im Verkauf     665
        48,30 Aktien im Verkauf     759

Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/HHFA.aspx [/URL]

564       Aktien im Kauf 48,25
258       Aktien im Kauf 48,21
135       Aktien im Kauf 48,09
700       Aktien im Kauf 48,05
226       Aktien im Kauf 48,02
279       Aktien im Kauf 48,01
290       Aktien im Kauf 48,00
500       Aktien im Kauf 47,90
300       Aktien im Kauf 47,81
500       Aktien im Kauf 47,75

Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
3.752                   1:1,35         5.079  

11.04.08 07:21
2

217 Postings, 4664 Tage ciskoAch diese Aktie.... wann kommt Sie endlich mal in Quark?

Vermutlich gibts einfach genug günstigere Aktien am Markt, mit einem besseren KGV. Na dann einfach mal eine Knappes Kommentar aus dem Handelsblatt für die Seele:

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die BHF-Bank hat die Aktie der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) mit "Strong Buy" und einem Kursziel von 74 Euro bestätigt. Der Hafenbetreiber sei gut ins Jahr 2008 gestartet, schrieb Analyst Nils Machemehl in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Allerdings sei der Ausblick eher konservativ. Machemehl passte seine Gewinnprognosen aufgrund einer niedriger als erwarteten Steuerrate nach oben an.

LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die Citigroup hat die Papiere der Hamburger Hafen und Logistik AG nach Zahlen mit "Buy" und einem Kursziel von 65 Euro bestätigt. Die Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 hätten seine Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Roger Elliott in einer Studie vom Dienstag. Zudem sei der Ausblick robust ausgefallen. Er habe seine Gewinnschätzungen für 2008 angehoben.

Viel Glück

 

16.04.08 11:53
2

7 Postings, 4544 Tage mmerlehhla - sehr interessant

moin moin,

ich bin trotz abflauender konjunktur von dieser aktie überzeugt. der ausbau des hafens, die weiter starke exportleistung chinas u. deutschlands werden die erträge weiter sprudeln lassen. sicherlich war die aktie bei der ausgabe kein schnäppchen, aber zu teuer war sie auch nicht. der rückfall im märz war m.E. die einstiegsgelegenheit. Interessant finde ich auch die meinungen in dieser community: http://www.sharewise.com/stocks/...mburg-hafen-u-log-a-sp/ratings?123
das durchschnittliche kursziel liegt da bei ca. 60 euro (auf 6 monate). die rendite könnte sich schonmal sehen lassen.  

17.04.08 07:13
3

217 Postings, 4664 Tage ciskomoorburg fällt und die Elbe wird wohl ausgebaggert

Jetzt sollten die Anleger sich endlich mal trauen in dieses solide Unternehmen zu investieren. Ist doch wirklich sünde, dass der Kurs so dahindümpelt.  

18.04.08 10:46
2

667 Postings, 5067 Tage TurtleTraderHamburger Hafen interessant

Aktuell schwaches Orderbuch beim Hamburger Hafen. Aber der Chart schaut einfach klasse aus. Sollte weiterlaufen...

Stück   Geld Kurs Brief   Stück
        50,40 Aktien im Verkauf     500
        50,33 Aktien im Verkauf     500
        50,12 Aktien im Verkauf     700
        50,00 Aktien im Verkauf     936
        49,99 Aktien im Verkauf     619
        49,98 Aktien im Verkauf     72
        49,90 Aktien im Verkauf     313
        49,89 Aktien im Verkauf     43
        49,88 Aktien im Verkauf     331
        49,87 Aktien im Verkauf     45

Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/HHFA.aspx [/URL]

167       Aktien im Kauf 49,76
23       Aktien im Kauf 49,71
100       Aktien im Kauf 49,67
93       Aktien im Kauf 49,66
500       Aktien im Kauf 49,65
69       Aktien im Kauf 49,63
700       Aktien im Kauf 49,62
100       Aktien im Kauf 49,60
500       Aktien im Kauf 49,41
500       Aktien im Kauf 49,36

Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
2.752                   1:1,47         4.059  

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 49  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben