Gedanken zur Klöckner-Aktie

Seite 560 von 562
neuester Beitrag: 20.05.20 18:29
eröffnet am: 01.11.07 08:17 von: christi16 Anzahl Beiträge: 14034
neuester Beitrag: 20.05.20 18:29 von: kbvler Leser gesamt: 2438317
davon Heute: 353
bewertet mit 36 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 558 | 559 |
| 561 | 562 Weiter  

02.04.20 17:19

2216 Postings, 2166 Tage Kater Mohrleich kaufe hier

auch nicht nach.
Lieber langlaufende OS auf Amazon und Alibaba.
Klöckner wird zwar irgendwann steigen.
Aber das ist verlorene Zeit.  

02.04.20 17:25
1

4489 Postings, 5073 Tage albino@Sesa Klöco bei 1,5 Euro dann wäre der Laden...

....nur noch 150 Millionen ""Wert"".  Noch lächerlicher als heute.   Jede Aktie, die Insider kaufen ist erst einmal vom Markt und quasi in festen Händen.
Natürlich ist Rühl eine Niete, aber auf diesem Kursniveau ist es mir egal, denn die harten Stahl-Fakten seine Unfähigkeit erschlagen und an der Absurdität der derzeitigen "Bewertung" kein Zweifel besteht.  

02.04.20 17:35

24 Postings, 469 Tage SesaNatürlich

Ist der Wert von kloeckner echt ein Witz. Was ich sagen will ist, daß es noch witziger werden könnte.
Lass den DAX unter 7000 fallen und kloeckner ist vielleicht 2 Euro oder noch weniger wert.
Ich bin mir ganz sicher, das die Märkte fallen werden. Vor allem der DOW.
Bevor es wieder an die 40 Tsd steigen kann muss es aber erst noch viel tiefer fallen.
Momentan alles heißes Eisen hier  

03.04.20 14:38

2555 Postings, 4037 Tage kbvlerKompromiss?

Klöco ist "Nur" 300 Mio Wert - ja....nur Alcoa ist nur......SZG ist nur......Thyssen ist nur..... und von Reisbranche, Banken ect sprechen wir erst gar nicht.

Ob es weiter runtergeht oder nicht - wer weiss - warum alles in eine RIchtung riskieren?

Fakt ist wir sind 30% im Durchschnitt gefallen - folglich habe ich schon Aktien, logischerweise nicht alles, da mein Ordervolumen begrenzt ist Mitte März mein Orderbuch bis zum Anschlag voll war mit Aktienäufen zu Werten die für mich interessant sind.

Bei ein paar hatte ich Glück und hatte Nähe Tiefstkurs gekauft und ein paar halt nicht und andere knapp verpasst wie eine Exxon für 29.99 Dollar

Bei Santander waren es 1.99 und ich hätte sie schon für 2,40 wieder verkaufen können - nur 2,80 war das Alltimelow der letzten 20 Jahre bei der FInanzkrise.


ALso.......ich habe 50% mittlerweile meines Depots in AKtien und Calls mit 2021 Laufzeit.
Und wenn es weiter runtergeht habe ich halt Verlust zu demjenigen der nichts bis jetzt gekauft hat.

Aber geht es hoch halt "halben" Gewinn.

SO und nun bei q1 zahlen wird es lustig - viele Verlierer und einige Gewinner.

Versuche jetzt noch bis Mitte April Calls auf eurpäische Banken und "Opioid" Pharmas die im Keller sind.

Die Zukäufe werde ich dann wieder kruzfristig absetzen - meine Pharmas behalte ich die schon im Bestand sind und auch die Telkos und Bpost

Dann kommt irgendwann Q2 Ende Juli zur Urlaubszeit............da kann es nochmal nach unten krachen - im August nochmal FED zig MIllirden neu und der goldene Oktober für Trumps waht.

Warum ist eine Boeing noch bei über 100 und Tesla über 500 Dollar?

Gespiele Geldmenge AMis

deshalb träume ich nicht von Dax 5000 oder dow 15000 auch wenn diese realwirtschaftlich gerechtfertigt wären  

03.04.20 17:05

4461 Postings, 3065 Tage FD2012heute kaum Angebot

und die LV's scheinen weg zu bleiben, KBVLER. Ist schon eigenartig, das Wegdrücken von KlöCo,
gar ThyssenKrupp und auch K&S, obschon die alle eine Story haben. Zwar nicht für jeden direkt
einleuchtend, aber für Leute, die auf der Lauer liegen. Bin nicht unzufrieden - und kann auch
warten, wie's aktuell im Mai weitergeht, wenn die Pläne in Essen bei TK bekannt werden, wie
auch die Entscheidung der Kartellbehörden, denn ohne die, geht gar nichts.

Also, dann bis bald, etwa, wenn TK nach KlöCo greift -  und die helfen keine seichten Kurse
von ThyssenKrupp, etwa für den Aktientausch.

Alles nur interne Annahmen, bitte nicht vergessen, denn von der Politik ist man häufig enttäuscht,
wie jetzt bei der dann doch nicht stattgefundenen Stahlkonferenz auf EU-Ebene.


   

04.04.20 10:11
1

4425 Postings, 5033 Tage brokersteveLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 06.04.20 09:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage

 

 

04.04.20 10:12

4425 Postings, 5033 Tage brokersteveStatistik ....sehr interessant...

Bei Sars Krise sind die Kurse an den weltweiten Börsen mit dem Rückgang der neuinfektionszahlen gestiegen.

Und genau da sind wir.

Asien läuft fast schon wieder auf Volldampf und Europa erholt sich langsam.
In den USA wird es in 2 Wochen so weit sein.

Übrigens...neue Medikamente sollen in 2 Wochen verfügbar sein und Impfstoff auch schon im Herbst.

Die Kurse explodieren danach und die Wirtschaft wird gewaltige nachholeffekte verzeichnen,  

06.04.20 15:18
1

1660 Postings, 419 Tage guru stirpe foroKlöckner ist so einfach zu lesen ..

... alle Kurse dieser Tage sind Kaufkurse. Das ist doch klar!

Allerdings kann sich ein Einbruch auch auf unter 2,54 bei entsprechenden Hiobsbotschaften einstellen - das ist leider auch die traurige Wahrheit; möglich wäre es ... spielt aber nicht die entscheidende Rolle.

Auf 36+ Monate wird Klöckner wieder 1 Milliarde (und evtl. deutlich mehr) wert.

Das ist es was zählt und das ist es, warum das jetzt ganz easy und tiefenentspannt mit Aktien geht. Absolut gelassen mit in ferner Zukunft mehr an Dividende als heute für eine Aktie!

Mein vorhergesagter Turnaround bei 2,54 (alias 2,62) hat seitdem 1/3 Wertzuwachs - HALTEN! :))))))  

06.04.20 16:17

15 Postings, 52 Tage Känguru@all: Liebe Leut', wegen der Sprünge, die ich hier

in den kommenden Jahren erwarte,
habe ich meine Haltung visualisiert.

Herzlichst und letztmals als
euer guru stirpe foro
 

06.04.20 17:15
1

4461 Postings, 3065 Tage FD2012Transformation wird auf 60% (2022) hochgezogen

ALBINO: Nicht vergessen, Arbeiten alleine mit den Möglichkeiten des Internets, auch schon
für die Aufträge, die mittels Telefon oder E-Mail bei KlöCo SE eingehen, schon jetzt; aber
der Weg alleine auf Internetbasis mit 60% bis 2022, lt. VoVo Rühl, das ist die Antwort,
die dem aktuellen Markt geschuldet ist.

Deshalb mal schauen (Steigerungsrate), welche Unternehmen
das jetzt in der Zwangspause durch COVID-19 nutzten.

Man wird das wohl seitens KlöCo SE bald wissen - sicherlich spätestens am 12.05.2020 (zur HV)
oder gar schon am 05.05.2020 beim Bericht zum I. Quartal 2020.

Bis bald, FD2012

 

06.04.20 17:19

4461 Postings, 3065 Tage FD2012HV ist bei KlöCo am 20.05.20

06.04.20 18:22

15 Postings, 52 Tage Känguru@FD2012: Heute wieder +50 mitgenommen ;-)

An Deinen Überlegungen ist was dran und passt auch in der Summe sehr gut ins Bild.  

07.04.20 09:50
2

407 Postings, 3669 Tage Investmenttrader_Li.Interessantes Niveau

Meines Erachtens ist Klöckner, der Stahlkonzern der am Besten für die Zukunft aufgestellt ist. Gerade was die Digitalisierung betrifft, nach meiner Meinung führend, das wird sich in der Zukunft (oder bereits schon jetzt) auszahlen. Auf dem Niveau (Marktkapitaliserung 350 Mio) ist Klöckner für mich ein Kauf, denn immerhin, der Konzern erzielt gut 6 Mrd. Umsatzerlöse pro Jahr und dürfte über kurz oder lang auch ein interessanter Übernahmekandidat sein und das muss nicht unbedingt Thyssen sein.  

07.04.20 15:02

4489 Postings, 5073 Tage albinoVor Karfreitag werden viele noch verkaufen...

......und dies dürfte den Kurs wieder etwas runterbewegen.
Man darf auch nie außer acht lassen, daß wir uns in einem Bärenmarkt befinden.  Hier wird es noch eine nette Volatilität geben.  

07.04.20 18:22
1

4461 Postings, 3065 Tage FD2012Siehst Du richtig,

ALBINO, werde deshalb die "verbundenen ThyssenKrupp - Papiere" zusätzlich erwerben;
am liebsten gleich morgen früh, denn die Steigerungen heute (bei TK) waren doch ganz
erheblich. Den Kaufkurs werde ich daher ablasten.

KlöCo wird u.U. auch nachgekauft.

Sehe hier aber keine große Veränderung nach unten; auch nicht vor den Feiertagen!

Bis bald,  FD2012.  

07.04.20 22:27
1

123 Postings, 70 Tage Schreiberling@ Investmenttra

Klöckner ist nur ein Stahlhändler und kein klassischer Stahlkonzern.
Ob und wie führend der Konzern bei der Digitalisierung ist, muss sich erstmal zeigen. Bisher hat die Digitalisierung nicht wirklich zu größeren Einsparungen bzw. Ergebnisbeiträgen geführt. Hierzu hat KBVler ja bereits in der Vergangenheit völlig berechtigt seinen Finger in die Wunde gelegt. Über dieses Thema schreiben/reden wir hier schon seit Jahren, ohne dass sich seitdem etwas Zählbares in größerem Umfang ergeben hätte. Mal sehen, was der Jahresbericht hierzu sagt. Die diversen Mitteilungen über die Zahl von Händlern/Kunden auf der Plattform kenne ich nun zur Genüge.
Eine Übernahme zu 8 oder 10 ? wie hier oft propagiert fände ich auch gut (dann wäre ich grün); in der aktuellen Situation mit allen Ungewissheiten glaube ich da aber erstmal nicht dran. An dem zu erwartenden Einbruch z. B. der Automobilbranche (aber auch vieler anderer Zweige) wird auch Klöckner zu knabbern haben. Solange wir das Ziel und die Stratege von Herrn Loh nicht (er)kennen, ist alles Kaffeesatzlesen. Ohne den läuft sowieso nichts.  Da der EK von Herrn Loh aber nicht unter meinem liegt und er Klöckner wohl auch nicht mit Verlust verscherbeln will, sehe ich das gelassen. Meine Meinung ist, dass er Klöckner nicht lediglich an einen Investor verkaufen, sondern einen neuen Handelskonzern mit führender Position am Markt schaffen will, ggf. auch durch Übernahme oder Fusion. Ob eine Übernahme durch TK da Sinn macht, glaube ich eher nicht.  

08.04.20 10:04

4461 Postings, 3065 Tage FD2012informieren wäre hier angesagt,

Schreiberling, schreib weiter, aber Dir fehlt offenbar das Hintergrundwissen.

Der größte Werkstoffhändler, nämlich ThyssenKrupp, hat hier Interessen -
und das reicht allemal für eine Anlageentscheidung in KlöCo SE.  

08.04.20 12:04

2555 Postings, 4037 Tage kbvlerFD2012

Fakten!! kein bla bla


wieder 3 Monate vergangen seit dem ich es das letzte Mal einforderte.....wo sind die Umsatzzahlen von der Internetplattform????

WO das Interesse von Thyssen? reine Spekulation ! und du gehst nicht auf Schreiberlings These ein warum Thyssen nicht übernehmen wird.

Was soll Loh mit Thyssen Aktien?........ansosnten müsste ja Thyssen 10 Euro  also 1 Milliarde für Klöco raushauen - sorry dafür könnte ich als Thyssen Chef auch Salzgitter versuchen zu übernehmen für 2-3 Milliarden und habe dann auch gleich noch 30% Aurubis.

Alcoa ist so nebenbei auch deutlich unter 2 Milliarden US dollar und thyssen könnte die genauso übernehmen wie Klöco - würde nur mehr Sinn ergeben.

FInde das Schwachsinn - Thyssen mit dem Geld vom Elevator ist wie Warren Buffet mit seinen 120 Milliarden cash bei berkshire....das der jetzt boeing kauft - wo er schon einen Arsch voll Airline Aktien hat.  

08.04.20 12:46

15 Postings, 52 Tage KänguruZusammengefasst und die Posts aus dem letzten ...

Jahr ins Verhältnis gesetzt, hat keiner hier 'ne Ahnung (was wirklich) kommt.

Historisch gesehen müssen die Tiefstkurse noch gar nicht erreicht sein und
wenn's rutscht, rutscht alles!

Jedenfalls macht es immer Sinn einen nennenswerten Teil Cash zu halten.

Holzauge ...

... und wenn der Trendwechsel kommt, kommt er (mit Rücksetzern) für lange.  

08.04.20 14:40

4461 Postings, 3065 Tage FD2012KlöCo gerne auch allein

KBVLER: Die Transformation hat Vorrang - und da sind wir bei einem erfolgreichen Unternehmen,
nämlich Klöckner & Co. SE, das vormacht, wie es am besten gehen kann.

Selbst wenn man keinen Bezug zu ThyssenKrupp als weltgrößten Werkstoffhändler herstellen mag,
kann das noch angehen, also es kann alleine diese Vermarktung bis  2022 (= 60% auf Internetbasis)
durchzuziehen. Man kann hier nicht von Anfängen sprechen, vielmehr besteht schon jetzt
bei KlöCo ein System =  alles auf Internetbasis abzuwickeln -  und das ist momentan ein entscheiden-
der Vorteil, selbst, wenn man die Vorausschau kritisch einstuft. ....  Denn das Unternehmen verfügt
über erhebliche Reserven, um durch die Krise zu kommen. .....  Das Ebita in I/ 2020 soll immerhin
20 - 30 MIO Euro betragen. Kosten werden durch KUG abgefedert, da regierungsamtlich verordnet.

Beste Grüße - hoffentlich jetzt kein Bla Bla -   FD2012.  

08.04.20 17:00

2555 Postings, 4037 Tage kbvlerFD2012

WO ist das ein Vorteil?

DU glaubst es ist einer....ist kein Fakt


Nenne mir die Umsätze XOm von 2018 und 2019.......kannst du nicht - PUNKT

Klöco s angeblicher Erfolg eigene Ware über online zu vermarkten - sehe ich nicht - bin ich bilind nur weil ich nach Fakten sprich Zahlen gehe und dem bla bla nicht glaube?

Zahlen der letzten 8 Quartale sagen aus - Zero positiven Effekt auf Ertrag oder Mitarbeiterzahl pro verkaufter TOnne Stahl durch Digitalisierung


UND DAS IST EIN FAKT

Thyssen übernimmt.....warum gehst du nicht mal auf das geschrieben von anderen ein.

Okay spielen wir eine Übernahme durch Thyssen durch

zu welchem Preis pro AKtie?
 

08.04.20 18:14

4461 Postings, 3065 Tage FD2012hat sicherlich Berechtigung,

KBVLER, wenngleich ich hier nachlegen kann, denn um 15.47 Uhr kommt die Analyse der NordLB
heraus, mit "Kaufen" und dem Ziel 4,50 Euro. Argument auch hier: "... trotz dem deutliches Wachstumspotential"
.... und an anderer Stelle: Hinweis auf die "Digitalisierungsinitiativen", wie auch: "Ausrichtung auf profitable
Nischenprodukte".  Alles sehr interessant und nicht so gut nachgerechnet in Stahl - t  und diesbezügl.
Personalkosten im Vergleich. Mich interessiert hier, was künftig sein könnte; .... und den Abfindungswert,
soweit es überhaupt - mit oder ohne Mitwirkung von Friedhelm Loh hier ginge -  schätze ich auf  7,50 Euro,
also eher durchschnittlich, um die Frage zu beantworten!                       Beste Grüße,  FD2012.  

08.04.20 20:47

2555 Postings, 4037 Tage kbvlerFD2012

"Was sein könnte"......es kann vieles sein.

Sehe es nicht als persönlichen ANgriff - weil in deiner Denkweise gehörst du zur Mehrheit.


Kauf Tesla - " da könnte es sein" und die EMpfehlung eines Analysten ist Kursziel 4000 Dollar - das ist das 8 fache zum jetzigem Kurs..... da müsste Klöco um mitzuhalten auf über 25 gehen.

Es ist bla bla das andere die Kohle machen - habe selbst eine kleine Position Klöco als Call nicht als Aktie, die ich über 12 Jahre hatte.

Ich spekuliere auf Gesamtmarkt hoch und evtl Übernahme oder dickes Paket US Investor und dann a la Alcoa Abspaltung ( ALcoa SPaltund Stahl von ALuminium) Klöco Abspaltung US Geschäft vom Rest Geschäft oder ein Chinesischer Stahlriee der Klöco locker für 1 MRD übernehmen kann und es SInn macht 1 MRD oder mehr zu zahlen - Thyssen hat Glück den Elevator Deal vor Corovid abgeschlossen zu haben aber ich wette mit dir.

Jahresergebnis 2020 Thyssen minimum 4 MRD MINUS!! Da wird es noch interessant wie schnell die Kohle wegfliegt vom ELevator.

Ohne Elevator hat Thyssen schon letztes Jahr weit über 2 MRD minus mit dem Restgeschäft gemacht - Fakten
 

08.04.20 20:49

2555 Postings, 4037 Tage kbvlerNachtrag

7,50 wird Loh nicht seine 30% hergeben - siehe seinen ca errechneten EInkaufspreis unter 10 macht er Miese.  

08.04.20 21:04
3

123 Postings, 70 Tage SchreiberlingFD2012

Ja, wenn die Nord LB das sagt, dann wird es wohl so kommen... (Oh man...) Bezieht man daher etwa sein Hintergrundwissen, was mir nach deiner Ansicht fehlt? Oder ist es das Managermagazin?

Digitalisierungsinitiativen?! Die gibt`s derzeit in jedem mittelständischen Betrieb. Sorry, aber da erwarte ich bei der Kohle, die Klöckner hierzu über die Jahren in XOM geschossen hat, definitiv mehr! Eine "Initiative" war`s vielleicht vor 2-3 Jahren; zwischenzeitlich ist daraus aber eine betriebliche Investition geworden, und die muss sich auch irgendwann rechnen.  Tut sie aber zumindest bislang nicht. Dafür wurden aber extra Berater und weiteres Personal angeheuert. Ich will doch stark hoffen, dass das Management das besser nachrechnet als du oder die Nord LB. Stattdessen lese ich nur "ich denke", "wir gehen davon aus, dass", "voraussichtlich wird" - könnte, würde, hätte! Davon kriegt Klöckner aber weder die Gehälter noch eine Dividende bezahlt. Das ist das, was KBVler und mittlerweile auch mich an Klöckner stört. Ich habe diesen blumigen Ankündigungen früher auch geglaubt und auf das Zauberwort "Digitalisierung" vertraut. Wenn ich gewusst hätte, welches Drama sich hier abspielt, wäre ich nicht eingestiegen. Friedhelm Loh hin, Thyssen Krupp her.

Wer denkst du bitte, soll uns hier warum "abfinden".  Wenn die vielgelobte Digitalisierung nicht langsam fruchtet, ist der einzige, der eine Abfindung bekommt, Rühle. Kommt es anders und die Digitalsierung des Stahlhandels gelingt und wird profitabel, klatsche ich in die Hände und freue mich.

Wer hier einsteigt vertraut auf die Strategie von Loh, wie auch immer diese aussieht, und nichts anderes. Ob diese in der Digitalisierung des Stahlhandels besteht oder Klöckner ähnlich wie Kuka verscherbelt wird oder sich auch ein Herr Loh vergaloppiert hat (kann ja mal vorkommen...), sehen wir dann.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 558 | 559 |
| 561 | 562 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben