Raiffeisen - einmalige Nachkaufkurse

Seite 14 von 56
neuester Beitrag: 04.06.24 12:24
eröffnet am: 11.01.08 11:11 von: 17blade Anzahl Beiträge: 1394
neuester Beitrag: 04.06.24 12:24 von: Highländer49 Leser gesamt: 626651
davon Heute: 21
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 56  Weiter  

05.03.15 08:46
1

10477 Postings, 3473 Tage MM41Die Lage

in der Ukraine spitzt sich zu? Inflation steigt rasant: Gaspreise werden verdreifacht..

--------------------------

Die Kiew-Junta rüstet für eine Offensive auf
Mittwoch, 4. März 2015 , von Freeman um 18:00
Der Abzug der Truppen wie in Minsk 2 vereinbart ist auf der Seite des Kiew-Regimes reine Fiktion. Die pro-amerikanische Armee zieht nur für die westlichen TV-Kameras ihre schweren Waffen zurück und bringt sie dann wieder in Position, wenn die Medienmeute gegangen ist. Auch mit den OSZE-Beobachtern wird diese Show abgezogen. Oder sie sind bewusst Zuschauer dieses gefälschten Abzugs und sagen nichts. Zusätzlich zum tatsächlichen Verbleib der schweren Waffen kommt neues Kriegsgerät als Verstärkung an die Front. Auch wird bis Ende dieser Woche eine Brigade an US-Soldaten in der Ukraine ankommen, um die Nationalgarde auszubilden. Es wird also von der vom Westen unterstützten Junta alles getan, um bald den Krieg fortzusetzen.


Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Kiew-Junta rüstet für eine Offensive auf http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/03/...tml#ixzz3TUl6xCBh  

05.03.15 11:40
1

138 Postings, 9185 Tage admercantWayne interessierts!

09.03.15 20:37
1

10477 Postings, 3473 Tage MM41hier

werden Anleger abgezockt.

DWN: Ukraine: Unzufriedenheit der Bevölkerung wächst


Aufgrund des Währungsverfalls und der rasant steigenden Inflation in der Ukraine kaufen die Bürger Lebensmittel auf Vorrat. Zudem müssen die Ukrainer seit März höhere Strom-Preise bezahlen. Die Unzufriedenheit in der Bevölkerung wächst.

Die Wirtschaft wird bis Ende voraussichtlich um 12 Prozent schrumpfen und die Inflation stieg im Januar auf 28,5 Prozent. Im vergangenen Jahr hat die Hrywnia 62 Prozent an Wert verloren.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/...aftlichem-absturz/  

10.03.15 11:18
1

263 Postings, 3840 Tage stksat|228457958na hätt warten sollen mit kaufen

10.03.15 14:05
1

263 Postings, 3840 Tage stksat|228457958heut alles rot

10.03.15 18:13
1

263 Postings, 3840 Tage stksat|228457958oje großes minus heut

10.03.15 19:49
1

10477 Postings, 3473 Tage MM41Kärnten pleite?

Krone: Hypo- Debakel: Österreich als "Mini- Griechenland"

Geht es nach der britischen Tageszeitung "The Telegraph", dann ist die Gefahr groß, dass Österreich so etwas wie ein "Mini- Griechenland" im Herzen Europas wird. Schuld daran seien die Probleme um die Heta, die Abbaugesellschaft der Pleitebank Hypo Alpe Adria. Offenbar sei weder den Finanzmärkten noch den Entscheidungsträgern bewusst, was hier wirklich passiere, heißt es in dem Artikel.

http://www.hartgeld.com/infos-at.html

P.S. Nur Gott weiß wie tief Raiffeisen-Gruppe hier steckt.  

10.03.15 20:03

138 Postings, 9185 Tage admercant@MM41: saufst Du oder sind hier härtere ...

.. Genussmittel im Spiel?  

11.03.15 19:34
1

10477 Postings, 3473 Tage MM41Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.09.15 12:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unseriöse Verlinkung.

 

 

11.03.15 20:00
1

10477 Postings, 3473 Tage MM41düster

alles wird bald crashen, zuerst AKTIENBLASE, dann ....

-----------------------------------

Russland und Ukraine: Deutsche Banken mit 100 Milliarden im Risiko
Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 11.03.15 00:21 Uhr  |  9 Kommentare
Die Ukraine-Krise und das Desaster um die Hypo in Österreich werfen die Frage auf, wie sich ein neuer Konflikt auf das europäische Bankensystem auswirken könnte. Die Banken in den EU-Ländern haben massive Kredite an Osteuropa vergeben: mehr als 808 Milliarden Euro. Vor allem die Finanzinstitute in Österreich und Italien stehen erheblich im Risiko. Aber auch Banken aus Frankreich und Deutschland haben in der Vergangenheit viele Kredite vergeben.

weiterlesen > http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/...liarden-im-risiko/  

12.03.15 08:32
1

263 Postings, 3840 Tage stksat|228457958schaut net gut aus

13.03.15 18:10
1

5865 Postings, 3496 Tage profi108kauft bank of irland

16.03.15 16:32
1

263 Postings, 3840 Tage stksat|228457958hab ich schon

18.03.15 09:22
1

10477 Postings, 3473 Tage MM41abverkauf oder leerverkäufe?

einige länder wo RBI die geschäfte macht sind im krisenmodus. das problem mit Hypo-Bad-Bank Heta ist nicht gelöst; die probleme spitzen sich sogar dramatisch zu. rbi hat zwar damit nichts zu tun sondern muttergesellschaft RZB. ich vermute dass wieder shortseller die schlimme situation für sich nutzen und schicken die aktie von RBI auf talfahrt.  

20.03.15 09:25
1

23 Postings, 3425 Tage stksat|228807400Anteil an ukrainischen Staatsanleihen reduziert

Zur Abwechslung wieder mal wieder bessere Nachrichten... :-)

http://orf.at/stories/2269787/

 

23.03.15 15:44
1

42 Postings, 3379 Tage stksat|228824763Wohin geht die Reise

Was meint ihr... sehen wir bald höhere Kurse...
Wo wäre ein realistischer Wert...
Aktuell wird sehr viel Angst in den Kurs eingepreist....
lg  

23.03.15 15:47
1

138 Postings, 9185 Tage admercant"Schwer zu sehen ....

... in ständiger Bewegung die Zukunft ist" ;-)  

23.03.15 16:41
1

42 Postings, 3379 Tage stksat|228824763stimmt....

kann trotzdem schnell gehen... wie beim letzten mal
 

23.03.15 21:05
1

10477 Postings, 3473 Tage MM41diesmal sollte man

hier etwas vorsichtiger sein >>>

Raiffeisen International mit Verlusten in Russland und der Ukraine
Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 23.03.15 17:54 Uhr
Die österreichische Raiffeisen International gerät wegen ihres Engagements in Osteuropa unter Druck. Nun will sich das Institut aus Russland und der Ukraine zurückziehen und hofft, die Verluste „verdauen“ zu können. Raiffeisen hofft auf die Europäische Entwicklungsbank EBRD als Retter.

alles lesen > http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/...d-und-der-ukraine/  

25.03.15 07:54
2

42 Postings, 3379 Tage stksat|228824763Zahlen sind raus...

25.03.15 22:08

12 Postings, 4076 Tage stksat|228101042Verfolg mal lieber die Politik und Wirtschaft

Faktoren die Raiffeisen helfen:

- Aufhebung der Sanktionen gegen Russland
- Hoher Ölpreis damit die Russische Wirtschaft wieder mehr Einnahmen hat
- Wirtschaftliche Erholung von Russland und Ukraine
- Erholung der Ost-währungen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...en-an-frieden-a-1024558.html


 

26.03.15 09:34

138 Postings, 9185 Tage admercantIch sag nur ...

26.03.15 12:39

10477 Postings, 3473 Tage MM41warum kaufen?

kaufst du aktien nur deswegen weil sie gefallen sind oder..?

 

26.03.15 19:58

10477 Postings, 3473 Tage MM41krise in der ukraine

spitzt sich zu >>>

Mögliche politische Aufteilung der Ukraine. Bild: Pikabu.ru
Mögliche politische Aufteilung der Ukraine. Bild: Pikabu.ru
Staatskrise: Zerfällt die Ukraine komplett?
in Contra-Spezial, Ukrainekrise 4 Stunden ago 1 Kommentar

Nicht nur in Donezk und Lugansk gibt es Bestrebungen, sich von der Kiewer Zentralgewalt zu lösen. Auch andere Regionen fühlen sich von der jetzigen Politik in Kiew absolut nicht mehr vertreten. Hinzu kommt noch Ex-Gouverneur Kolomoisky, der sich den Oblast Dnjepropetrowsk unter den Nagel reißen könnte. Die Lage wird immer unübersichtlicher.

weiterlesen > http://www.contra-magazin.com/2015/03/...faellt-die-ukraine-komplett/  

27.03.15 12:41

10477 Postings, 3473 Tage MM41der kurs

ist ziemlich stark nach unten gedrückt. bin mit wenig geld wieder dabei. schaun mer mal was wird davon. stop loss order unter 11 E gesetzt  

Seite: Zurück 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 56  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben