surteco 25 euronen

Seite 6 von 6
neuester Beitrag: 06.04.18 10:34
eröffnet am: 25.02.08 13:33 von: joerg42nrw Anzahl Beiträge: 134
neuester Beitrag: 06.04.18 10:34 von: Alternativpla. Leser gesamt: 66039
davon Heute: 12
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
Weiter  

21.09.17 09:53

339 Postings, 1370 Tage MichaleInteressante Unternehmensaussichten

Surteco-CFO Riedl verkündet M&A-Pause - FINANCE Magazin
Surteco wagt die Großübernahme des Wettbewerbers Probos. CFO Andreas Riedl erklärt, wie sich das für die Bayern auszahlen soll.
 

14.11.17 11:52

7947 Postings, 3921 Tage Raymond_Jamesspekulativ kaufenswert

30.09.2017: akquisitionsbedingt stieg die nettofinanzverschuldung gegenüber H1_2017 um mehr als 80%, so dass die gewinnrendite (EBIT/EBITDA) 2017e auf spärliche 4% fällt, 2018 aber auf über 9% steigen könnte:

◉ EBIT 2018e / EV***   
  57       Mio €, http://www.finanzen.net/schaetzungen/SURTECO
/610       Mio €
=9,3%     
EBIT/EV = "Gewinnrendite" nach Joel Greenblatt's Zauberformel, http://diyinvestor.de/zauberformel/#Die_Gewinnrendite_EBITEV    
   
***Enterprise Value (EV):   
24,75 €    Aktienkurs
x15,505731 Zahl umlaufender Aktien (Mio)
Mio €   
=383,8     Marktwert des Eigenkapitals, das auf die Aktionäre entfällt ("market cap")
+210,2     Nettofinanzverschuldung (30.09.2017, akquisitionsbedingt)
 +12,9     Pensionsverpflichtungen (30.09.2017)
 +2,9      Anteil fremder Gesellschafter am Eigenkapital (30.09.2017)
609,8      EV

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...tem-quartal/?newsID=1037431

9M-Bericht, https://ir.surteco.com/download/companies/surteco/...2017-EQ-D-00.pdf , seite 14

 

14.11.17 12:06

7947 Postings, 3921 Tage Raymond_James''Dividendenrendite von rund 3,2 Prozent''

21.11.17 11:54

7947 Postings, 3921 Tage Raymond_Jamesneues 20-tage-hoch (25,95)

echtzeitchart auf http://forum.finanzen.net/forum/thread?&thread_id=320924#pst_23540863:

SURTECO SE (WKN: 517690)

 

21.11.17 14:04

7947 Postings, 3921 Tage Raymond_James#129 - neues 52-wochen-hoch (26,40)

07.12.17 16:56
1

112 Postings, 1273 Tage AlternativplanB2017NEWS: Mehr Wachstum durch neue Ausrichtung

https://ir.surteco.de/websites/surteco/German/3200/mitteilungen.html

SURTECO strebt mehr Wachstum durch neue Ausrichtung an
- Fokussierung auf Kundenbedürfnisse durch Branchenorientierung
- Wichtiger Baustein der Wachstumsstrategie SURTECO 2025+
- Ziel: Höheres organisches Wachstum und Ergebnissynergien
Buttenwiesen, 7. Dezember 2017 - Die SURTECO SE, weltweit führender Hersteller von Oberflächen für die Möbel- und Holzwerkstoffindustrie und Produzent von technischen Profilen, passt seine Organisationsstrukturen für das geplante zukünftige Wachstum an. Im Zuge der im Geschäftsjahr 2015 gestarteten Wachstumsstrategie SURTECO 2025+ wird eine konsequente Fokussierung auf die Kundenbedürfnisse erfolgen. Dazu sollen im Rahmen einer Neuausrichtung von der bisherigen Produkt- hin zu einer Branchenorientierung die bislang separat geführten Unternehmen BauschLinnemann, Döllken-Kunststoffverarbeitung und SURTECO DECOR zu einer neuen Einheit unter dem Namen SURTECO GmbH zusammengeführt werden.
Durch das dahinterstehende Angebot aller Leistungen aus einer Hand ("One-Stop-Shop") können die Kunden somit weltweit auf ein segmentübergreifendes Know-how zurückgreifen und profitieren von verbesserten Serviceleistungen wie beispielsweise vereinfachten Bestellmöglichkeiten sowie kürzeren Entwicklungszeiten. Mit dieser Strategie ist SURTECO bereits seit längerem in einigen Auslandsgesellschaften erfolgreich.
"Mit der Zusammenlegung von drei Gesellschaften zur SURTECO GmbH wird SURTECO organisatorisch neu für die Zukunft aufgestellt. Unsere Kunden fragen zunehmend nach segmentübergreifenden Leistungen aus Papier und Kunststoff aus einer Hand. Durch diesen Schritt erwarten wir uns zusätzliches organisches Wachstum und Ergebnissynergien", so Dr. Herbert Müller, der Vorstandsvorsitzende der SURTECO SE.
Fokus auf organisches Wachstum
Diese Neupositionierung ist primär auf ein stärkeres organisches Wachstum des Konzerns ausgerichtet. Die zukünftig in der SURTECO GmbH zusammengelegten Tochtergesellschaften haben insgesamt rund 2.000 Mitarbeiter (~60 % der Konzernbelegschaft) und generieren einen Jahresumsatz von rund 500 Mio. EUR (~78 % des Konzernumsatzes 2016).

Umsatz- und Ergebnisanstieg im Geschäftsjahr 2017 erwartet
Mitte November hatte SURTECO anlässlich der Bekanntgabe der Neunmonatszahlen seine Prognose für das Geschäftsjahr 2017 bestätigt. Angesichts der positiven Entwicklung nach drei Quartalen geht das SURTECO Management von erheblich steigenden Konzernumsätzen gegenüber dem Vorjahr (639,8 Mio. EUR) aus. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der SURTECO Gruppe sollte sich trotz deutlicher Preissteigerungen bei den Rohstoffen innerhalb einer Spanne von 42 bis 46 Mio. EUR (2016: 40,9 Mio. EUR) wiederfinden.

Weitere Informationen über die SURTECO SE finden Sie im Internet unter www.ir.surteco.de.  

15.03.18 17:13

7947 Postings, 3921 Tage Raymond_Jameschart: wieder in kaufposition ?

15.03.18 17:17

7947 Postings, 3921 Tage Raymond_James#132 - correction

06.04.18 10:34

112 Postings, 1273 Tage AlternativplanB2017Vorläufiges Ergebnis 2017

SURTECO SE: Jahresziele für 2017 erreicht, Zuversicht für neues Geschäftsjahr
- Konzernumsatz in 2017 mit 690 Mio. EUR (+8%) durch Akquisitionen deutlich gestiegen
- EBIT mit 44,7 Mio. EUR +9% über Vorjahr
- Weitere Umsatz- und Ergebnissteigerung in 2018 erwartet
- Dividendenzahlung von 0,80 EUR vorgeschlagen
Buttenwiesen, 29. März 2018 - Die SURTECO SE, weltweit führender Hersteller von Oberflächen für die Möbel- und Holzwerkstoffindustrie und Produzent von technischen Profilen, hat die Jahresziele für das Geschäftsjahr 2017 nach vorläufigen, noch nicht testierten Kennzahlen voll erreicht. So kletterte der Konzernumsatz um rund 8% auf 689,7 Mio. EUR (2016: 639,8 Mio. EUR). Das Gros des Anstiegs basierte auf der erstmaligen Vollkonsolidierung der Ende 2016 erworbenen britischen Nenplas-Gruppe sowie der ab Juli 2017 konsolidierten portugiesischen Probos-Gruppe. Der Gewinn vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) lag mit 44,7 Mio. EUR trotz zum Teil massiver Rohstoffpreiserhöhungen um 9% über dem Vorjahreswert von 40,9 Mio. EUR und damit im kommunizierten Zielkorridor von 42-46 Mio. EUR. Beide Geschäftsbereiche, Papier und Kunststoff, haben zu dieser positiven Ergebnisentwicklung beigetragen. Substanzielle negative Währungseffekte führten dazu, dass das Vorsteuerergebnis (EBT) mit 33,5 Mio. EUR nicht das Niveau von 2016 (35,0 Mio. EUR) erreichte.
SURTECO lässt auch in diesem Jahr seine Aktionäre angemessen am Unternehmenserfolg teilhaben. Daher schlagen Vorstand und Aufsichtsrat trotz währungsbedingt niedrigerem Vorsteuerergebnis den Aktionären für die Hauptversammlung am 28. Juni in München eine stabile Dividende von EUR 0,80 je Anteilschein vor.
"SURTECO hat 2017 mit einem durch Akquisitionen deutlich gestiegenen Umsatz und einem erfreulichen Ergebnisplus seine Jahresziele erreicht. Dank der Akquisition von Probos sind wir sowohl produktseitig als auch regional in den Märkten noch besser aufgestellt als je zuvor. Daher und angesichts der positiven konjunkturellen Erwartungen haben wir auch 2018 Potenzial, beim Umsatz und Ergebnis weiter substanziell zu wachsen", kommentiert Dr. Herbert Müller, der Vorstandsvorsitzende der SURTECO SE, die Entwicklung.
Positiver Ausblick trotz Herausforderungen im Rohstoffmarkt
Für 2018 rechnet der SURTECO Vorstand angesichts eines positiven konjunkturellen Umfelds und dank der erstmalig ganzjährigen Konsolidierung der Probos-Gruppe mit einer weiteren deutlichen Umsatzsteigerung. Auch beim Ergebnis wird trotz anhaltend hohen Rohstoffkosten eine kontinuierliche Steigerung erwartet.
Die Veröffentlichung des Jahresabschlusses und des Geschäftsberichts für das Jahr 2017 ist für den 27. April 2018 geplant. Weitere Informationen über die SURTECO SE finden Sie im Internet unter www.ir.surteco.de.  

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben