TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 151 von 153
neuester Beitrag: 14.09.20 18:00
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 3812
neuester Beitrag: 14.09.20 18:00 von: kbvler Leser gesamt: 826789
davon Heute: 133
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 149 | 150 |
| 152 | 153 Weiter  

02.06.20 13:56

4156 Postings, 4159 Tage kbvlerBio

werde den Monat die Aktivposten abbauen und meine PUTs die im Minus sind behalten.

Denke da kommt noch was.

- Generell ist der Markt viel zu hoch , selbst ohne 2. Lockdown
- Könnte sein das einige FOndmanager Gewinne mitnehmen vor der Urlaubszeit und für Q2 Berichtssaison erwarte ich nichts Gutes.

Oder die Börse entfernet sich noch weiter von der Realwirtschaft - dann habe ich halt keine Gewinne.

Würde dann aber draussen bleiben bis nächstes Jahr. Irgendwann knallt es - und wenn nicht - dann noch mehr Silber und Gold und Schulden
von Immos abtragen.  

02.06.20 13:59

4156 Postings, 4159 Tage kbvlerNachtrag

Da ich Immbilienlastig bin - sollte das jetzt der neue Bullenmarkt für die nächsten 3 oder mehr Jahre werden - verliere ich ein wenig bei meinen PUTS dann und an Gewinnen Aktien - aber dann ist auch die Wahscheinlichkeit gross, das die Immobilienpreise nicht einbrechen oder sogar auch zulegen. ALso dann Immos verkaufen.  

10.06.20 19:04

3961 Postings, 1057 Tage KörnigLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 11.06.20 12:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

10.06.20 19:30

999 Postings, 796 Tage SynopticDie Staatsanwaltschaft New York

Die Staatsanwaltschaft New York hat zusammen mit 51 Anwälten aus ganz Amerika eine Klage gegen Pharmaunternehmen wegen Preismanipulation eingereicht. Möglicherweise relevant unter anderem für Teva Pharma und Mylan.Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

11.06.20 03:26
1

4156 Postings, 4159 Tage kbvlerSyn

DU weisst doch wie stark New York unter Corovid gelitten hat - der Bundesstaat und die Stadt brauchen Geld - da kommen doch ein paar hundert Millionen für einen Vergleich mit Pharmas ganz gut  

17.06.20 09:20

5406 Postings, 1116 Tage Air99Ratiopharm Teva

17.06.20 09:37

5406 Postings, 1116 Tage Air99WHO feiert Ergebnisse zu Covid-19-Medikament

WHO feiert Ergebnisse zu Covid-19-Medikament als ?Durchbruch?

Hersteller von Dexamethason  Ratiopharm -TEVA


https://www.welt.de/wissenschaft/article209712709/...-Durchbruch.html  

17.06.20 09:49

5406 Postings, 1116 Tage Air99Dexamethason ist seit 50 Jahren

Dexamethason ist seit 50 Jahren auf dem Markt, günstig, hat wenige Nebenwirkungen und kann Corona-Patienten auf der Intensivstation das Leben retten. Britische Forscher sprechen von einem "großen Durchbruch".  

17.06.20 18:06

14 Postings, 102 Tage BSoJIV vs oral

Soweit ich weiß, stellt Teva nur Dexa für die orale Applikation her. Die Studie beinhaltet allerdings mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine intravenöse oder intramuskuläre Applikation. Insofern würde ich darauf nicht meine Investition bauen. Außerdem wird wohl kaum ein einziges Pharmaunternehmen von den Ergebnisse profitieren. Keine Ahnung wieviele mittlerweile das Zeug produzieren...  

07.07.20 18:19

3961 Postings, 1057 Tage KörnigEines meiner schlechtesten Investments

Der letzten 1 bis 2 Jahre. Während meine Cloudflare, Sea oder Livongo Health nur eine Richtung kennen, ist diese Aktie nur schlecht in die Hufe bis gar nicht gekommen. UMT und Momo waren nur schlechter. Alle anderen 40 Aktien sind gut im Wert gestiegen. Ob die das alle Fundamental unterfüttern denke ich zwar nicht zwingend, aber am ende egal. Die Gewinne sind nun mal da und wollen kassiert werden  

08.07.20 19:20

4156 Postings, 4159 Tage kbvlerSYn

Deine EMpfehlung zu Astra Zeneca am 21.05. diese zu kaufen................klappt nicht immer mit den "Charts"

Laufen auch nciht besser als die meisten Pharmas  

05.08.20 13:29
1

90 Postings, 1180 Tage nik88Quartalszahlen

Revenues of $3.9 billion
GAAP diluted EPS of $0.13
Non-GAAP diluted EPS of $0.55
Free cash flow of $582 million

Full year 2020 business outlook reaffirmed:
Net revenues of $16.6 - $17 billion
EBITDA of $4.5 - $4.9 billion
EPS of $2.30 - $2.55
Free cash flow of $1.8 - $2.2 billion
 

05.08.20 15:10
1

109 Postings, 1760 Tage MineonStarke Zahlen

Große Fortschritte beim Verhältnis Schulden zu EBITDA, starker freier Cash-Flow.  

05.08.20 18:16

4575 Postings, 4213 Tage Diskussionskulturja, der

schuldenabbau war sozusagen das highlight heute, aber das allein reicht wohl nicht für höhere kurse  

05.08.20 18:33
1

999 Postings, 796 Tage Synopticwar lange nicht mehr hier

kbvler
bei AstraZeneca bin ich rein und mit Gewinn wieder raus, genau so wie bei Teva, abgesehen von der Anleihe, die mir zurzeit 7% p.a. bringt. Aber das Dollar-Risiko... hast du damals gut erkannt.
bei Giead hat es mit dem Gewinn nicht geklappt (warum auch immer), die haben gutes Medikament trotzdem will der Kurs nicht steigen.  

05.08.20 20:36

4156 Postings, 4159 Tage kbvlerSyn

bei mir läuft es auch nciht richtig.

Zwar heute BPost hoch - aber meine Telcos sind unter aller Kanone - MNK jetzt auch - die puts auch.

Meine 10 DM SIlbermünzen - an denen kann ich mich erfreuen - da habe ich ein paar tausend die letzten Jahre gekauft - sind jetzt über EZB 5,13 EUro - mein EInstand 5,50

und halt das Physische Gold.

Teva FCF war wichtig - aber die 0,55 Gewinn sind mir zu wenig - USA halt - macht auch nciht stop vor Teva  

07.08.20 11:03

109 Postings, 1760 Tage Mineon.........:-(

leider nur ein kurzes Strohfeuer.  

08.08.20 17:39
1

4156 Postings, 4159 Tage kbvlerHabe Posi abgebaut

2500 Teva für 10,14 Euro verkauft am Freitag  

11.08.20 11:05
2

363 Postings, 1249 Tage Eisbär 67Kbvler.....

warum hast du einen Teil Verkauft die Zahlen sind doch ordentlich und die Zukunft mit dem CEO sieht doch gut aus? Hast du irgend etwas neues negatives gesehen was dich zum Verkauf bewegt hat.

Ich bin noch recht hoch in Teva investiert und setze auf eine weitere Erholung zumindest bis US$ 14,--.

 

17.08.20 17:55
1

4156 Postings, 4159 Tage kbvlerEisbär

nein - habe aber zuviel Teva gehabt zur Depotgrösse

Meine EInstellung hat sich zu Pharma wie folgt geändert:

Zig Pharmas sind im Höhenflug mit Corovid Impfstoff -  nur 1-3 werden "gewinnen" und der Rest hat Sonderkosten durch den Kram.

Das kann den Pharma Index langfristig runterziehen.

Obendrauf ist Mylan und Pfizer teilweise so günsitg zu deren Zahlen, das ich lieber in einer Schwächephase mein Risiko splitte und Pfizer für 30 Euro oder weniger kauf - unter 30 DOllar ist mein WUnschpreis.

Generell wird es Preisdruck geben überall - die letzten Quartalsberichte zeigen es bei den meisten Pharma s im Umsatzbereich.

US Markt - ob Trump oder ein anderer - die wollen runter von den Preisen - Ergo für Pharma s weniger Ertrag und/oder Umsatz

In Europa hatte Teva in Q2 viel Umsatz verloren - ob es eine Verschiebung zu Q1 war oder Trend wird in der Branche - keine Ahnung.

Kaufe lieber eine Telefonica für 3,50 oder eine Freenet für 17,50 für langfrist.

Schulz hat 0,55 in Q2 erwirtschaftet ich habe auf 0,60 bis 0,65 gehofft.

Kein Vorwurf an Schulz, weil mit dem Umsatzeinbruch sind 0,55 super - weil er nochmal an den Kosten gedreht hat.

Nur was soll Schulz machen, wenn die Erträge brnachenweit runter gehen? Sein Problem bleibt, das der freie Cashflow dann irgendwann runtergeht und dann wird es schwer die Kredite zurückzubezahlen  

17.08.20 18:03
1

4156 Postings, 4159 Tage kbvlerNachtrag

habe ja noch Teva knapp 4000 Aktien - bei max 600k Euro Gesamtdepot langt das doch.

Auch habe ich einen anderen Schuldenaspirant gefunden - Norwegian Air Shuttle.

Haben seit 01.01. einen Schulz2 - der neue CEO heisst Schram und ist wie Schulz ex Unternehmensberater.

Was der am 04 Mai diesen Jahres bei den Gläubigern dieses Jahr durchbekommen hat - WAHNSINN

bis 04. Mai war Norwegian AIr für mich Pleite und es nur eine Frage von Tagen bis sie Konkurs anmelden müssen.

Jetzt nicht mehr - jetzt ist die grosse Möglichkeite 12-24 Monate zu überleben und dann von Boeing 1 MRD zu kassieren wegen 18 MAX im Bestand von NAS........NAS wird im Momant mit rund 500 Mio market cap gehandelt  

18.08.20 16:58
1

363 Postings, 1249 Tage Eisbär 67Kbvler.....

sieht so aus als wenn du mal wieder so ziemlich alles richtig gemacht hast.

Ich habe leider nur einen kleinen Teilverkauf (10% der Position) bei TEVA vor einiger Zeit bei knapp US$ 13,-- vorgenommen. Bin aber noch ziemlich hoch investiert und mach mir langsam etwas sorgen da die US$ 13,-- immer weiter weg sind, die Ausschläge nach oben nicht mehr die US$ 13,-- erreichen und die Ausschläge nach unten leider auch immer tiefer gehen.  Wenn die US$ 11,-- fallen sind die US$ 10,-- auch schnell mal wieder unterschritten.

Ist irgendwie zum Haare raufen dachte TEVA geht zumindest bis US$ 14,-- aber sieht leider momentan nicht so aus.

Naja Norwegian Air habe ich mir angeschaut aber Airlines habe ich gerade kein Interesse dran, glaube das der komplette Verkehr sich in den kommenden zwei Jahren Richtung Individual Verkehr verändern wird. Selbst wenn Corona vielleicht im Sommer 2021 Vergangenheit sein wird denke ich das die Nachwehen von Corona noch bis in Jahr 2023 laufen.

Weiterhin viel Erfolg    

18.08.20 17:08
1

363 Postings, 1249 Tage Eisbär 67US$ 11,-- sind

gerade gefallen das geht ja schneller als man denkt. Entweder sind da Shortseller unterwegs die ein Stop Los fischen oder da ist etwas im Busch.

Hoffe mal das sind nur die Shorties.  

18.08.20 17:19

1146 Postings, 841 Tage gdchsgibt wohl eine neue

Verklageritis der Amis gegen Teva, wegen Copaxone. Das ist dem Kurs nicht gut bekommen.  

18.08.20 18:17

400 Postings, 959 Tage Kowalski100Da wussten wieder einige Bescheid..

Nach den Zahlen ging es nunoch runter, da haben wieder einige Insider vorab verkauft.  

Seite: Zurück 1 | ... | 149 | 150 |
| 152 | 153 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben