AIG und die Zukunft

Seite 10 von 1008
neuester Beitrag: 21.11.19 13:08
eröffnet am: 14.10.08 09:11 von: Ananas Anzahl Beiträge: 25195
neuester Beitrag: 21.11.19 13:08 von: Markis-2007 Leser gesamt: 2388258
davon Heute: 161
bewertet mit 68 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 1008  Weiter  

22.10.08 16:43

1918 Postings, 5397 Tage KaktusJonesJa, AIG hält sich super

Ja, AIG hält sich echt klasse. Das Schlimmste schein erstmal vorbeizusein. Viel tiefer geht es wohl nicht mehr.
Jetzt muß man nur noch abwarten, ob es mal wieder nach oben geht.

So wie ich das sehe, müßte der Kurs selbst dann irgendwo zwischen 5 und 7 Dollar stehen, wenn AIG den Kredit nicht zurückzahlt und der Staat dann 80% von AIG hält. Denn dann wäre das ja eigentlich "nur" eine sehr große KE. Dann wäre die Situation doch merh oder weniger so, wie vor der Kriese, nur daß der eigene Anteil nur noch 1/5 des ürsprünglichen Wertes hat. Aber der war immerhin bei über 50 Dollar gewesen. Oder male ich mir die Sache nun so schön?  

22.10.08 16:45

1359 Postings, 4512 Tage evt101Kaktusjones

Nein  

22.10.08 16:55

1359 Postings, 4512 Tage evt101Dollar

Und der Dollar wird dann gegenüber den Euro auch bei Pari liegen  

22.10.08 16:59
2

9942 Postings, 4358 Tage lars_3AIG für mich heißt es kaufen.

Ich bin einer der immer nur kauft wenn es eine Krise gibt. Alle denken an verkaufen und ich kaufe.
Für mich ist AIG über den Berg und wird in den nächsten 1-2 Jahren auf 5$ stehen. Langfristig hat sich dann mein
Geld verdoppelt und das reicht mir auch.
Warum diskutiert ihr überhaupt über die täglichen Kurse, die sind im Moment eh nur was für Spekulanten.
Ich warte auf die guten Zeiten wo jeder Dumme kauft und ich werde verkaufen.
Natürlich träume ich auch von einen Kurs von 30$ oder 40$, was auch sein kann wenn alles gut läuft.
Sollte es aber zu einen totalem Verlust kommen, ist es für mich nicht so schlimm.
Warum?
1. Das Geld was ich hier verwende ist aus anderen Aktiengewinnen.
2. Ist es mir egal da ich es nicht brauche.
3. Es ist für mich ein Hobby mehr auch nicht.


Lasst euch nicht von anderen leiten. Es muss jeder für sich entscheiden ob er kauft oder nicht.  

22.10.08 18:05

29944 Postings, 5308 Tage Ananaslars_3 Willkommen das ist die richtige

Einstellung. Auch mein investiertes Geld stammt alles aus Gewinnen von vor 7 Jahren, ich hoffe öffters von Dir zu hören.
Abenteurer aus der Zeitung habe ich diese News, kannst Du wohl auch bei n-tv. nachlesen.  

22.10.08 18:13

3982 Postings, 6229 Tage AbenteurerMerci

Ist immer so eine Sache mit den Infos aus Foren - hab mir das zu Gesetzt gemacht die Quellen zu überprüfen.

Aber zum Tagesgeschäft, der Wert ist total Ausverkauft - wie man in diesem Marktumfeld sieht, werde mich morgen noch etwas weiter einkaufen.

Grüße an alle
Abenteurer  

22.10.08 18:48
2

29944 Postings, 5308 Tage Ananasdas ist eine spitzen Idee Abenteurer

Wenn jetzt nicht , wann dann ?
Der S6P 100 ist stark im Minus und AIG. steht im Plus , dass ist ein gutes Argument um zu kaufen.
 

22.10.08 21:09
1

1359 Postings, 4512 Tage evt101zu Erti

O ton von Erti bei  w.o :" ja leck mich doch einer in den Arsch"

Unglaublich das so ein Vogel überhaupt sich erdreistet auf meine Postings zu antworten!  

22.10.08 22:47

1918 Postings, 5397 Tage KaktusJonesSchlußkurs 2,11$

Sehe ich das richtig, oder hat eine riesen Order ganz zum Schluß den Kurs in den Keller getrieben? Wie kommt denn sowas. Da war AIG den ganzen Tag über wirklich stark bei dem schlechten Markt und dann schmeißt einer einen riesen Batzen, Hoffentlich kommen keine schlechten Nachrichten, hoffentlich weiß da nicht wieder einer mehr.  

22.10.08 23:16

3982 Postings, 6229 Tage AbenteurerSo ist das mit dem Markt

da kann sich fast keine Aktie entziehen. Jetzt hacken ja alle weiter auf den BlueChips rum, das ist wie auf den eigenen Teller sch...en.
Wie heißt denn das neue Gespenst? Konjunkturangst?
Verstehe einer die doofen Massen...

Aber AIG hat sich gut gehalten.  

23.10.08 04:35
2

190 Postings, 4564 Tage Raymendie Zeit


hallo Ananas,

wie können diese Mega Rettungspackete alle Dinge aus 20 Jahre in 30 Tage gut machen.

Wir drei liegen schon richtig. Der Präsident Georg mein Freund hat richtig
gehandelt.

Kommt den Georg dass auch noch zu Gute....   Die Banker sagen alle ja......
auch meinem Freund Mc. Cain...

Warten wir ab warscheinlich wird O-Bama Nutzpräsident der Superprogramme werden.


Ich habe Georg gesagt ..MEIN LIEBER FREUND SPERRE AM BESTEN VOR DER WAHL ALLE EIN WELCHE ETWAS MIT GELD ZU TUN HABEN VOR ALLEM IN DER USA....dass war vor einem Jahr.... nun ist der Notstand.


Ray  

23.10.08 05:40
1

29944 Postings, 5308 Tage AnanasDanke Rayman,--lass entlich Deine guten Kontakte

spielen/ weiter spielen und zieh uns aus den Tal der Tränen hier raus . Rette unse kleine Anlegerwelt .
Du machst den Unterschied und für mich der Einzige" der einen Furz von einen Seufzer unterscheiden kann"  

23.10.08 05:45
1

190 Postings, 4564 Tage RaymenRaimon u. Georg

die haben gesagt ich bin kein Berater der
Fam. Bush. (USA .. WDC.)

Warum wird so etwas über Raimon gesagt.

Wir sind im Wahlkampf...und Raimon kämpft
für Mc. Cain...und Fam. Bush...

Ich Raimon lasse in zei Tage acht Tausend Bankleute
ein sperren.  (nur in USA durch FBI)

Dann weltweit 135 TS Bankleute in dass Gefängniss......die wollten meinen
Sohn um bringen....und mich erpressen in Germany alle einsperren auch
wegen dann Mordversuch.. auch in Germany   500 Bankleute ab ins Gefängniss..



Die Schweine wollten mich als Berater des US-Präsidenten erpressen..und meinen Sohn Maxi killen.

Terror der Banken gegen Berater des Präsidenden der USA...



Der Präsident ruft den Notstand in den USA aus.

Das Millitär lässt keine Mitarbeiter der Banken in USA mehr raus.

Alle werden vorsorglich verhaftet...  die wollten die USA an die Wand fahren...Lynchen...

der Staat kauft nicht nur Banken sondern ganze Spitzenkonzerne auf......

Ray

Keine Kauf oder Verkaufsempfehlung  Hinweiß für blööde...  letzte Rechtsprechung jeder muß nun endlich wissen wass er tut.  

23.10.08 08:53

213 Postings, 4386 Tage peepshow80mio dollar...

sind mehr als ein tropfen auf dem heißen stein. was hat die kaffeefahrt vor einigen tagen für unruhe gesorgt, obwohl diese verglichen mit den nun gesparten 80 mio nun echt nicht ins gewicht fällt...

bin zwar auch im roten bereich, aber ich bleibe. hab es mir abgewöhnt nun den ganzen tag den AIG-kurs zu beobachten. das dauert länger und wird sich auszahlen. ok, bei 1€ würde ich schon nervös werden...bei den 18€, von denen ich heute nacht geträumt hab aber auch... :)

 

23.10.08 08:59

810 Postings, 4734 Tage Lerche10AIG mit neuen Produkten

23.10.08 09:54
1

29944 Postings, 5308 Tage AnanasDie Zeiten sind schlecht, für die Einen ,und es

gibt auch nicht jeden Tag etwas Neues zu berichten. Da muß es mal erlaubt sein etwas banales zu posten.

Ich habe mir mal gedanken über zwei Anlegertypen gemacht . den Einen nene ich Mr. A und den Anderen Mr.e
Mr.A ist kein Aktienprofi, mehr ein Autodidakt , sprich er hat sich alles selber beigebracht!
Mr. A hat viel Glück gehabt und im Jahr 1999 mit denselben ein Coup gelandet.Aus einer gewissen Eitelkeit heraus kaufte er seine ersten Aktie und konnte sie innerhalb von 7 Tagen mit 80 Prozent Gewinn verkaufen.
Er zog sein " Stammkapital" aus diesen Verkauf ab und steckte diesen Gewinn immer wieder in neuen Aktienund mehrte somit sein Anlagekapital stetig ( zu dieser zeit relativ einfach).
Doch auch 2000/2001 als das große Blasenplatzen angesagt war mußte er Federn lassen und dennoch blieb Mr. A positiv gegenüber Aktienanlagen eingestellt. Er kaufte von den verbliebenden Rest was ihn unter die Finger kam. Z.B.für 44 Cent QSC und verkaufte diese für 3.50 Euro , natürlich viel zu früh, aber der Gewinn aus dieser Aktie war schon erheblich. Er kaufte auch viele andere Werte und immer wieder und wieder verkaufte er mit Gewinn. Das ging Mr. A so von der hand, denn er war ein positiv denkender Anleger und Mensch.
Mr. A lebt in einen wunderbaren sozialen Umfeld , hat eine nette Familie und viele freunde, sowie ein solides Einkommen.
Er freut sich über den Frühling ( da könnte er in jeden Baum beissen) , er liebt die Wärme des Sommers und lässt sich gerne von der Sonne verwöhnen. Er liebt den herbst , wenn die Blätter vom Baum fallen und die Stürme übers Land ziehen. Und er freud sich wenn der Winter kommt, mit viel Eis und Schnee und wenn das Jahr zu ende geht mit der schönen Weihnachtszeit.
Kurzum, Mr. A ist mit sich und seiner Welt zufrieden , eben in aller Bescheidenheit zufrieden.

Nun zu Mr. e , er sieht das alles ganz anders, auf Grund seiner möglicherweise vererbten Gene.
Mr. e ist den gleichen Weg wie Mr.A geggangen. Er hatte einen Freund, der ihn überredet hat im Jahre 2000 doch einmal Aktie zu kaufen.Er war von den Erfolg von vornherein nicht überzeugt. Doch er ließ sich belatschern und wie das Schicksal es so will, verlor er bei seiner ersten Anlage die Hälfte seines Geldes und auch seinen Freund und dessen Freundschaft.
Aus eigenden Stücken, auch weil er sein Geld wiederhaben wollte , investierte er die übriggebliebende Summe des Geldes , immer wieder mit wechselhaften Erfolg. Erlandete nie einen großen Coup und so dümmpelte das vor sich hin. das machte ihn mürrisch und er verstand die Anleger nicht welche Erfolg hatten.
Mr. e ist ein negativ eingestellter Mensch. Er findet den Frühling entsetzlich , mit all den Regen und den Wind.
Den Sommer kann er auch nicht leiden , mit dieser großen Hitze und Sonne ist sowieso schädlich. Und erst der Herbst, eine so traurige Jahreszeit möchte er auch nur einmal im Jahr erleben. Ja und der Winter, diese verfluchte Kälteund dann noch die hohen Heizkosten  und all der Kommerz , dass ist nur ein Fest für Kinder.
Mr.e ist ein Griesgramm und das überträgt sich auf sein Umfeld. Er hat keine Freunde und lebt zurückgezogen.
Doch er bleibt der Aktie treu, wenn auch nur mit einer begrenzten Anlage.
Seinen frust und sein Unverständnis über risikofreudige Anleger lebt er nun in diversen Foren aus. Seine Postings geschrieben und er vermutet , auf Grund seiner Erfahrung , hinter jeder Ecke einen Räuber und hinter jeden Konzern ,einen Pleitegeier.
Eigentlich schade für Mr.e , dabei kann das Leben als Geschenk so schön sein!
ANANAS  

23.10.08 10:54

213 Postings, 4386 Tage peepshow@ananas

wenn du jetzt noch deine aktuellen WKN's nennst, dann kommt mr.e mit noch mehr ratschlägen.  

23.10.08 13:46

29944 Postings, 5308 Tage AnanasZeit wird es ja, die erste richtig gute Maßnahme

Boni-Zahlung bei AIG gestoppt
Aktualisiert vor 26 Minuten Drucken Mailen   Artikel als E-Mail versendenEmpfänger (E-Mail)*
Absender (E-mail)*
Nachricht
Schliessen
Ihre E-Mail wurde abgeschickt.

Schliessen

Der staatlich gerettete US-Versicherer AIG friert auf Druck der Behörden Boni im Umfang von 600 Millionen Dollar für Manager ein.

Die Zahlungen aus einem Vergütungs-Topf des Konzerns für leitende Beschäftigte seien gestoppt worden. Dies sagte der New Yorker Generalstaatsanwalt Andrew Cuomo. Überdies muss der wegen der AIG-Schieflage zurückgetretene Konzernchef Martin Sullivan vorerst auf rund 19 Millionen Dollar verzichten. Bereits in früheren Schritten waren Boni-Zahlungen zurückgehalten worden.

Der Versicherer war durch Kreditzusagen von 123 Milliarden Dollar gestützt worden. Im Gegenzug bekam der Staat Anspruch auf 80 Prozent der Konzernanteile. Cuomo fordert die Rückzahlung aller Kredite plus Zinsen, bevor wieder Boni und Zusatzvergütungen an die für die Probleme verantwortliche Führungsriege ausgezahlt würden.

 

23.10.08 15:57

3982 Postings, 6229 Tage AbenteurerLäuft ja jut wa?

Kann man nicht meckern über unser Baby.  

23.10.08 16:42

3982 Postings, 6229 Tage AbenteurerJa doch,

16:42 Uhr 2.18 +0.07  +3.32%  

23.10.08 19:53

1314 Postings, 6221 Tage hauslHält sich ganz gut,

hoffentlich. Hab mir mal ein paar ins Nest gelegt. Fehlt nur noch ein Investor ( Allianz?), der das Ei ausbrütet.  

24.10.08 08:04
2

1359 Postings, 4512 Tage evt101an die Superoptimisten

Bereit für unter 1,50 Dollar?  

24.10.08 09:24
1

810 Postings, 4734 Tage Lerche10sieht nicht so gut aus

24.10.2008 08:37
AIG hat von Kreditlinie bereits $90 Mrd angezapft u. benötigt weitere Mittel

New York (BorerseGo.de) - Der angeschlagene Versicherungsriese American International Group Inc. (News/Aktienkurs) (AIG) hat von der im Vormonat von der US-Regierung gewährten Kreditlinie zur Rettung des Konzerns bereits 90,3 Milliarden Dollar angezapft. Dieser Betrag übersteigt den Umfang des ursprünglich zugedachten Kreditvolumens. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Dem Konzern wurden am 16. September gegen eine Kontrollübernahme durch den Staat Kredite in Höhe von 85 Milliarden Dollar gewährt. In diesem Monat ist AIG der Zugang zu weiteren 37,8 Millionen Dollar in Aussicht gestellt worden. Zur Begleichung der Kredite sollen Vermögensteile wie etwa die Lebensversicherungssparte und das Konsumkreditgeschäft zum Verkauf gebracht werden.

CEO Edward Liddy hat vergangenen Mittwoch auf einen möglichen Bedarf von mehr als 122,8 Milliarden Dollar hingewiesen.

(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Huber Christoph, Redakteur)



 

24.10.08 09:32

810 Postings, 4734 Tage Lerche10weiter

Ob die gewährten Kredite ausreichten, hänge von zwei Dingen ab: "Erstens, ob wir das Ausbluten im Bereich der Finanzprodukte stoppen können. Außerdem, was auf dem Kapitalmarkt passiert", sagte Edward Liddy dem US-Fernseh-Sender PBS.  

24.10.08 09:33

1359 Postings, 4512 Tage evt101Ananas

gewinnt auch darauf noch was positives ab...
 

Seite: Zurück 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 1008  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben