BP Group

Seite 291 von 295
neuester Beitrag: 29.06.20 15:43
eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 7361
neuester Beitrag: 29.06.20 15:43 von: ElCondor Leser gesamt: 1474821
davon Heute: 351
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 289 | 290 |
| 292 | 293 | ... | 295  Weiter  

03.04.20 21:25
1

2048 Postings, 241 Tage Aktiensammler12Ich hab

mich entschieden, meine Shell, Gazprom und bp zu behalten. Ich glaube, dass es doch am Montag eine Einigung geben wird. Falls es da richtig hoch geht, nehme ich dann die Gewinne mit. Da jedoch kaum Öl gebraucht wird, glaube ich nicht an einen nachhaltigen Anstieg auch bei einer Einigung...

Meine Einschätzung, kann natürlich alles wieder ganz anders kommen, wie meistens...  

03.04.20 22:13
1

367 Postings, 1224 Tage willy71Cool bleiben das war heute

ein verrückter nicht nachvollzieher Tag.
Abwarten und Tee trinken  

04.04.20 08:39

2048 Postings, 241 Tage Aktiensammler12willy,

es kann halt schon sein, dass Saudis und Russen die Amifracker rauskicken wollen...
Eine bessere Chance als derzeit bietet sich wohl nicht mehr. Hinzu kommen noch die Sanktionen gegen Gazprom und Rosneft, welche Putin sicher auf dem Schirm hat.
Seltsamerweise sind beide Werte auch gestiegen. Vielleicht wissen welche mehr und haben sich eingedeckt? Alles 50/50 wie ich finde...  

04.04.20 15:20

328 Postings, 129 Tage LesantoTermin

07.04.20 21:03

449 Postings, 522 Tage BigbqqServus

Bin dann auch mal mit dabei... dann mal schauen was am 9.4. Passiert  

11.04.20 00:30
1

449 Postings, 522 Tage BigbqqDie Entscheidung

Ist gefallen....
 

11.04.20 09:49
1

85 Postings, 974 Tage reisender1967...und

welche?  

11.04.20 13:47

449 Postings, 522 Tage BigbqqÖlförderungsmenge

Wird gedrosselt  

12.04.20 16:34
1

328 Postings, 129 Tage LesantoHeute 18.00uhr

BAKU (dpa-AFX) - Das Ölkartell Opec und die mit ihm kooperierenden Staaten wollen nach Angaben Aserbaidschans die Gespräche über die geplante Erdöl-Förderkürzung an diesem Sonntag fortsetzen. Die Video-Konferenz mit den zuständigen Ministern sei für 18.00 Uhr (MESZ) angesetzt, sagte ein Sprecher des Energieministeriums in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku der russischen Nachrichtenagentur Interfax. Sie wollten noch offene Fragen klären.  

12.04.20 17:20

2048 Postings, 241 Tage Aktiensammler12Ich dachte,

die Sache ist in trockenen Tüchern?  

12.04.20 19:56

106 Postings, 4167 Tage Ankessin öligen...;-)

kleiner Osterscherz
 

12.04.20 21:00
1

328 Postings, 129 Tage LesantoEinigung ist durch

Der Weg für eine Drosselung der Ölproduktion durch das Ölkartell Opec und seine Partner ist frei. Bei einer Sondersitzung per Video am Sonntagabend einigten sich die beteiligten Ölförderländer auf eine Kürzung um 9,7 Millionen Barrel (je 159 Liter) am Tag für die Monate Mai und Juni, wie die mexikanische Energieministerin Rocio Nahle auf Twitter schrieb. Auch das kasachische Energieministerium bestätigte laut russischen Agenturen die Einigung.

Die Menge liegt um 300 000 Barrel am Tag unter dem ursprünglichen, am Freitag beschlossenen Ziel. Mexiko hatte sich bis zuletzt geweigert, die geforderten 400 000 Barrel beizusteuern und blieb bei seinem Angebot, 100 000 Barrel aus der Produktion zu nehmen.

Mit der Kürzung will die Opec+ den gerade durch die Corona-Krise rasant gefallenen Ölpreis wieder stabilisieren. Ob die Entscheidung den Benzinpreis an den Tankstellen wieder steigen lässt, ist noch nicht klar./mrd/DP/he  

12.04.20 21:14

2048 Postings, 241 Tage Aktiensammler12Da bin ich

gespannt, wie die Börsen reagieren!  

13.04.20 11:09

692 Postings, 317 Tage mannheim1Wird runter gehen

Das Ergebnis war schon lange eingepreist,    

14.04.20 14:26

186 Postings, 4521 Tage chuchoDenke ich auch...

Könnte mir sogar neue Tiefstände beim Öl vorstellen. Die Nachfrage nach Öl ist um mehr als 30 Mio. Barrel am Tag eingebrochen. Da sind eine tgl Kürzung von knapp unter 10 Mio. Barrel weniger als ein Tropfen auf den heißen Stein.Die Lagermöglichkeiten sind alle ausgeschöpft und die ölflut spült noch mehr Öl auf dem Markt. Ergebnis:kann nur ein weiter nachgebender Ölpreis sein. Sollte die Wirtschaft jedoch irgendwann mal wieder normal laufen wird die Nachfrage nach Öl wohl sprunghaft ansteigen. Da dann etliche Ölförderanlagen geschlossen sein werden wird es wohl einen kurzfristigen Ölpreisausschlag nach oben geben bis die Förderanlagen wieder normal laufen. Hoffen wir das BP und Shell die Krise gut gehandelt kriegen.
 

14.04.20 21:22

607 Postings, 2005 Tage cocobongoWo geht die Reise hin aufwärts.

20.04.20 22:36

902 Postings, 2314 Tage Dr. OetkerÖlpreis WTI -300%

Unvorstellbar! Wenn sich das nun auf die Ölmultis auswirkt, dann gute Nacht.
Dann muss ich meine Aussage zurückziehen  von der 2 Euro Bodenbildung bei BP.
Meine neue Einschätzung 0,20 Euro für eine BP Aktie.

Aber nicht nur BP.
Alle Ölkonzerne werden kollabieren, ausnahmslos.


Ich hoffe das es nicht so weit kommt.


Zeit Corona ist nichts mehr, wie es scheint.  

21.04.20 16:38

692 Postings, 317 Tage mannheim1Die Frage ist

Jetzt ein guter einstiegspunkt in ölaktien oder ganz die finger weg lassen oder anderst gesehen was bringt öl wieder rauf ?  
Am besten ein krieg im nahen osten...  

21.04.20 16:48

104 Postings, 319 Tage investorBMIm Schatten des Öls

so funktioniert das mit dem Ölpreis.
ich bleibe weiter in BP investiert !

https://youtu.be/2rOF5T4C1a0  

21.04.20 16:54

104 Postings, 319 Tage investorBMJp Morgan belässt BP auf 'Overweight'

JPMORGAN belässt BP auf 'Overweight'
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für BP von 475 auf 425 Pence gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Trotz der niedrigen Ölpreise dürften die europäischen Ölkonzerne ihre Dividenden für das erste Quartal nicht senken, schrieb Analyst Christyan Malek in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Das Chance/Risiko-Verhältnis des Sektors sollte sich kurzfristig aber verschlechtern. Zu den am besten positionierten Unternehmen gehörten Total und BP./edh/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 20.04.2020 / 22:38 / BST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 21.04.2020 / 00:25 / BST

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: GB0007980591
BP-Aktie jetzt für 4? handeln - auf Smartbroker.de  

21.04.20 16:56

104 Postings, 319 Tage investorBMIm Schatten des Öls 2

21.04.20 17:35
1

104 Postings, 319 Tage investorBMBP vertieft die Partnerschaft mit dem chinesischen

BP vertieft die Partnerschaft mit dem chinesischen PET-Hersteller CRC und sucht nach Möglichkeiten für eine engere Zusammenarbeit
Erscheinungsdatum: 21. April 2020

BP unterzeichnet strategische Kooperationsvereinbarung und investiert in CRC
CRC ist bereits ein wichtiger Kunde für die PTA-Produktion von BP in China
Gemeinsam Möglichkeiten zur Verbesserung der Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette von Polyester ausloten
Pressemitteilung PDF / 108.6 KB
BP hat eine strategische Kooperationsvereinbarung mit einem der führenden chinesischen Hersteller von PET-Kunststoffen (Polyethylenterephthalat), China Resources Chemical Innovative Materials Holdings Limited (CRC), unterzeichnet. CRC ist bereits ein wichtiger Kunde für die Herstellung von PTA (gereinigte Terephthalsäure) durch BP in China.



PET ist eine Art Polyester-Kunststoff, der häufig für Getränke- und Lebensmittelverpackungen verwendet wird, und PTA ist einer der wichtigsten Rohstoffe für seine Herstellung.



CRC und BP haben vereinbart, Möglichkeiten zu prüfen, um ihre Zusammenarbeit bei der Beschaffung von PTA zu stärken und entlang der Polyester-Wertschöpfungskette zusammenzuarbeiten. Sie haben auch vereinbart, weitere Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zu prüfen. Im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung erklärte sich BP auch bereit, in CRC zu investieren und Aktionär zu werden.



Luis Sierra, CEO der Global Aromatics Unit von BP, sagte: ?BP und CRC haben bereits eine enge und langjährige Beziehung und wir freuen uns darauf, darauf weiter aufzubauen. Wir sehen Möglichkeiten zur Zusammenarbeit, um die Zusammenarbeit entlang der Polyester-Wertschöpfungskette zu rationalisieren und zu verbessern, die Flexibilität und Effizienz zu verbessern und Werte zu schaffen. ?



Zhu Zhenda, Geschäftsführer von China Resources Chemical Innovative Materials Holdings Limited, sagte: ?BP ist CRCs wichtiger strategischer Partner in der Polyester-Wertschöpfungskette. Durch eine vertiefte Zusammenarbeit erwarten wir eine effektive Integration unserer Ressourcen, was beiden Partnern Vorteile bringt. Wir werden zusammenarbeiten, um in Zukunft innovative Technologien, neue Produkte und Anwendungen für unsere Kunden zu entwickeln. ?



CRC wurde 2007 gegründet und ist ein führender Hersteller von Polyester ohne Faserqualität. Mit Produktionszentren in Changzhou, Provinz Jiangsu, und Zhuhai, Provinz Guangdong, haben die Produktionsstätten eine jährliche Kapazität von 2,2 Millionen Tonnen PET. Mit seiner hochwertigen Forschungs- und Entwicklungskapazität untersucht CRC auch die Entwicklung fortschrittlicher nachgeschalteter Produkte wie Polyethylenterephthalatglykol (PETG).



BP ist ein weltweit führender Hersteller von PTA mit einer eigenen hocheffizienten proprietären Technologie. Mit einer derzeitigen jährlichen Produktionskapazität von 2,4 Millionen Tonnen ist das südchinesische Werk in Zhuhai der weltweit größte PTA-Produktionsstandort von BP. Die Technologie ist energieeffizienter, verbraucht weniger Wasser und produziert weniger feste Abfälle als ähnliche Technologien auf dem Markt. Infolgedessen wurden die Anlage und die Technologie für ihre Umweltleistung ausgezeichnet, darunter mehrere Auszeichnungen der chinesischen Regierung. Im Juli 2019 wurde sie als ?Front Runner für Energie und Effizienz? ausgezeichnet und in China bei der Herstellung von PTA durch die chinesische Erdöl- und Chemieindustrie an erster Stelle eingestuft Föderation 1 .



Die PTA-Technologie von BP hat im Vergleich zu anderen PTA-Technologien auch deutlich niedrigere Kapital- und Betriebskosten.



BP hat kürzlich mit BP Infinia eine verbesserte Recyclingtechnologie entwickelt, mit der derzeit nicht wiederverwertbare PET-Kunststoffabfälle wieder in neue Rohstoffe von jungfräulicher Qualität umgewandelt werden können. Es wird eine Pilotanlage gebaut, um die Technologie zu beweisen.


Xiaoping Yang, Vorsitzender und Präsident von BP China, fügte hinzu: "Durch den Einsatz führender Technologien und Geschäftsmodelle mit CRC in der Polyester-Wertschöpfungskette hoffen wir, gemeinsam eine wettbewerbsfähigere und nachhaltigere Zukunft zu schaffen."

1. China Petroleum and Chemical Industry Federation, Liste vom 25. Juli 2019 und Indikatoren für die Energieeffizienz ?Spitzenreiter? der wichtigsten energieverbrauchenden Produkte in der Erdöl- und Chemieindustrie.
Hinweise für Redakteure


BP ist einer der führenden ausländischen Investoren im chinesischen Öl- und Gassektor. Die Geschäftsaktivitäten von BP in China umfassen die Herstellung und Vermarktung von Petrochemikalien, die Lieferung von Flugkraftstoffen, den Einzelhandel mit Ölprodukten, das Mischen und Vermarkten von Schmierstoffen, die Lieferung und den Handel von Öl und Gas, den Betrieb von LNG-Importterminals und Fernleitungen, die Lizenzierung chemischer Technologien, fortschrittliche Mobilitätsunternehmen sowie Unternehmungen . Aufbauend auf seinen Geschäften in China hat BP auch Partnerschaften mit nationalen chinesischen Energieunternehmen international ausgebaut. Weitere Informationen zu BP China finden Sie unter www.bp.com.cn.
CR Chemical Innovative Materials Holdings Ltd., Teil der CR-Gruppe, ist ein chemisches Produktions- und Vertriebsunternehmen mit Hauptsitz in der Provinz Jiangsu, mit einer Produktionsbasis und einem Forschungs- und Entwicklungszentrum sowohl im Jangtse-Delta als auch im Pearl-River-Delta. Weitere Informationen zu CRC finden Sie unter www.crcchem.com.

https://www.bp.com/en/global/corporate/...for-closer-cooperation.html
 

21.04.20 17:42
1

5750 Postings, 489 Tage Gonzoderersteich habe Ölaktien seit 30Jahren

Shell und BP sind in kürzester Zeit nach Beendigung des Wahnsinns wieder da wo sie vor der Krise standen, klar wird der Elektrowahnsinn immer populärer, solange bis die Damen und Herren mal so ein Auto gefahren haben, einen Stromanschluss bezahlt haben und feststellen das die laufenden Kosten nicht wesentlich unter denen einen Verbrenners liegen, ach so 2 mal liegen geblieben in´m Niemandsland, der fehlende Adapter :-)) dann ist die Stimmung schnell am Boden, keine Angst ich will nichts schlecht reden, aber die Technologien brauchen nich 10 Jahre um einen Marktanteil um die 10% zu bekommen, Krise vorbei dann startet hier der Turbo, auf einmal wollen wieder alle fliegen, Autofahren, heizen, und wer skeptisch ist kann ja so langsam seine Ölwerte abbauen, 7-11 % Dividende lass ich mir nicht entgehen, und bisher ist noch keine gekürt worden oder gar ausgefallen  

21.04.20 17:55
4

104 Postings, 319 Tage investorBMWesentliche Zutaten herstellen

Unsere Mitarbeiter halten unsere petrochemischen Anlagen während der Krise in Betrieb, um auf den größeren Bedarf an wichtigen Produkten zu reagieren, die im Kampf gegen COVID-19 als kritisch angesehen werden.


Die Nachfrage nach einigen Petrochemikalien, die zur Herstellung von Paracetamol-, Insulin- und Blutdruckbehandlungen sowie nach Desinfektions- und medizinischer Schutzkleidung verwendet werden, ist dramatisch gestiegen.


?Ein Drittel unserer Produktion entfällt auf den pharmazeutischen und medizinischen Sektor, und wir wurden mit Anfragen überschwemmt?, sagt Akira Kirton, kaufmännischer Leiter der europäischen Acetylabteilung von BP. ?Wir sehen einen Anstieg der Nachfrage um 10 bis 20%. in einigen Fällen bis zu 50%. ?
Unsere Mitarbeiter halten unsere petrochemischen Anlagen während der Krise in Betrieb, um auf den größeren Bedarf an wichtigen Produkten zu reagieren, die im Kampf gegen COVID-19 als kritisch angesehen werden.


Die Nachfrage nach einigen Petrochemikalien, die zur Herstellung von Paracetamol-, Insulin- und Blutdruckbehandlungen sowie nach Desinfektions- und medizinischer Schutzkleidung verwendet werden, ist dramatisch gestiegen.


?Ein Drittel unserer Produktion entfällt auf den pharmazeutischen und medizinischen Sektor, und wir wurden mit Anfragen überschwemmt?, sagt Akira Kirton, kaufmännischer Leiter der europäischen Acetylabteilung von BP. ?Wir sehen einen Anstieg der Nachfrage um 10 bis 20%. in einigen Fällen bis zu 50%. ?
https://www.bp.com/en/global/corporate/...r-response-to-covid-19.html
 

22.04.20 18:18
1

104 Postings, 319 Tage investorBMEnergie illustriert: bpNetZero Edition

Energie illustriert: #bpNetZero Edition. Nach der Ankündigung unseres Bestrebens, bis 2050 oder früher ein Netto-Null-Unternehmen zu werden, wenden wir uns an Energy Illustrated, um einige häufig gestellte Fragen zu beantworten. In diesem Video erfahren Sie, wie die Ziele für die Emissionen von Scope 1, 2 und 3 zusammenpassen.

https://youtu.be/f2dr47XFebI  

Seite: Zurück 1 | ... | 289 | 290 |
| 292 | 293 | ... | 295  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben