"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 11095 von 11240
neuester Beitrag: 01.06.20 11:31
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 280976
neuester Beitrag: 01.06.20 11:31 von: julian gold Leser gesamt: 20320626
davon Heute: 4314
bewertet mit 350 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 11093 | 11094 |
| 11096 | 11097 | ... | 11240  Weiter  

31.03.20 19:49

497 Postings, 120 Tage ScheinwerfererMüller ist ein sehr seltener

spanischer Name. Zu #54  

31.03.20 20:12
7

5832 Postings, 3277 Tage SilverhairDu darfst das nicht verallgemeinern

Starbiker.
Ich rege mich zB nicht über die Maßnahmen der Regierung auf.
Ich rege mich über die Verschleierungen, die "Notlügen" die schleppende Organiastion, das Fehlen von Plätzen, Material, Fachkräften auf.    Über deren Versorgung, Bezahlung.
Die polizeilichen Maßnahmen, die Überwachung der Regeln, die Sperren, die Regulierung der Menschenströme, das Reiseverbot uvm werden hier - soweit ich das gelesen habe - von NIEMAND abgelehnt. Selbst die sonst so freien Demokraten, nehmen Beschränkungen der Bewegungsfreiheit hin.
Also: Über die Maßnahmen meckert fast keiner.
Es liegt an den Typen selbst. Leute, die einfach nur anderen etwas nachmachen ( - müssen !, weil sie allein das nicht hinkriegen würden - wie die Politik der letzten Jahre zeigte).
Und diese Leute sind auch für die Beschränkung der Medienfreiheit, bzw den Inhalt der verbreiteten Meldungen verantwortlich.
Und so wie man das in der DDR gewohnt war - ständige Erfolgsberichte und Porgnosen -  so händelt man es zunehmend hier.
Ein Bsp, das keiner auf der Uhr hat, aber symptomatisch dafür zeichnet, ist die Diskussion um den Mundschutz. "Der soll ab gleich da und da getragen werden!" Einverstanden - und wo krieg ich son Ding her? Wer sowas anordnet, aber keinerlei Voraussetzungen hat, schafft, anbietet - mit Verlaub : Der ist unten durch!    DAS ist das Problem unserer Schaumschläger.
Oder das ständige Zeigen mit dem Finger auf andere.
Von Spanien, Italien den USA erfährt man die Todesraten stündlich. Ich war erstaunt heute die
128 Toten / 24h von Dtl zu lesen. Zu den Gesamt-Verstorbenen ist das ein gewaltiger Anstieg .... wenn es hier auch niemand interessiert.
Wer sich jetzt mit Gold beschäftigt, vergißt vllt vor langer Weile die Pietät.  

31.03.20 20:52
2

15102 Postings, 5662 Tage pfeifenlümmelzu #358

"Zu den Gesamt-Verstorbenen ist das ein gewaltiger Anstieg .... wenn es hier auch niemand interessiert."
------------
Die jetzt sterben haben sich wahrscheinlich schon vor 14 Tagen angesteckt.
Die Todeszahlen werden deshalb logischerweise noch wesentlich stärker ansteigen, weil die Zahl der Infizierten sich gegenüber den Zahlen vor 14 Tagen vervielfacht haben.
"niemand interessiert"
Leider liest man immer noch  Verharmlosungen, Schweden ist ja geradezu ein Vorbild bezüglich der Unverantwortlichkeit.  

31.03.20 20:55
3

545 Postings, 1187 Tage InstanzCorona-Hotspot Italien

Einige anregende Infos hierzu:

Italien hat in der jüngeren Vergangenheit bedenkliche Nachrichten bzgl. seines Gesundheitssystems aufzeigen lassen dürfen. Die anschwellenden Mortalitätszahlen hier nur auf das Corona-Virus zurückzuführen, dies erscheint in Anbetracht der nachfolgenden Meldungen aus der Vergangenheit als wahrscheinlich nicht konsistent.

"Vielzahl an Lungenentzündungen beunruhigen Behörden in Norditalien" (2018)

Nach gehäuft auftretenden Fällen von Lungenentzündungen in Norditalien suchen die Gesundheitsbehörden im Wasser nach der Ursache. Seit Monatsbeginn seien in der Lombardei in der Region etwa 60 Kilometer südlich des Gardasees und 100 bis 120 Kilometer östlich von Mailand 138 Menschen mit Lungenentzündung ins Krankenhaus gekommen.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/97750/...oerden-in-Norditalien

"Infektionen mit dem multiresistenten Keim MRSA, wobei Italien auch in dieser Liga ganz vorne mitspielt."

Chart dazu anbei.

https://www.hausarzt.digital/medizin/...e-erfolgsmeldungen-43950.html
 
Angehängte Grafik:
krankheitslast_multiresitente_bakterien-1-....jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
krankheitslast_multiresitente_bakterien-1-....jpg

31.03.20 20:59
2

3456 Postings, 1068 Tage ResieDer Toitsche ...

is soo obrigkeitshörig und folgsam wie ein gut abgerichteter Deutscher Schäferhund . Wenn man zu dem sagt "sitz" , bleibt er sitzen bis er verhungert ist . Gut abgerichtet der Dödel .  

31.03.20 21:41
1

15102 Postings, 5662 Tage pfeifenlümmelzu #360

Spanien steht aber ziemlich weit unten und ist trotzdem neben Italien ein Hotspot.  

31.03.20 21:46
5

8121 Postings, 2676 Tage Sternzeichen#277323 Eigenverantwortung der Selbstständigen?

Zitat: "ist fast schon ein Fremdwort geworden.
Nun gibts den Geldsegen für die selbständigen, bis zu 14000 Euro ohne Rückzahlung.
Der "normale" Arbeitnehmer muss selbst sehen, wie er über die Runden kommt, wenner rausgeschmissen wird."

Das mit dem Geldsegen für die vielen Selbständigen die nicht selbständig handeln hat einen mächtigen Haken. Die echten wirklich selbständigen werden kaum, genauso wie ich auf dieses Angebot eingehen. Den bekanntlich frißt die Gier das Hirn.

Also es haben nach so kurzer Zeit Millionen von selbständigen einen Antrag gestellt der ihre Selbständigkeit subventionieren soll. Die jeninigen die bis zum 31.12.2020 in die insolvenz gehen dürften die kleinsten Problem haben im Jahr 2021 auch wenn sie es heute nicht glauben.

Für den Rest der selbständigen die einen genehmigten Antrag haben und dieser Antrag war nicht sehr schwer auszufüllen werden nach dem sich die Coronapandiemie  gegen Ende des Jahres gelegt hat, gefragt werden was aus der staatliche Subvention geworden ist. Es wird bestimmt welche geben die diese Subvention nicht richtig oder gar nicht bilanziert haben. Also ein Steuer- und Subventionvergehen. Dann wird es welche geben die falsche angaben gemacht haben und wie das gleiche Doppelvergehen. Wieder andere werden das Familieneinkommen der häuslichen Gemeinschaft mal nicht so genau genommen haben und wieder das gleiche vergehen.

Mir fallen da noch einige mehr Varianten ein. Wir werden spätestens Frühjahr 2021 ein große Subventionbetrugspandemie von angeblich Selbständigen erleben wie es noch nie in Deutschland gegeben hat.

Echte unternehmerische Selbständige wissen, dass dieser Staat niemanden was schenken wird und ich kann das als ein Steuerzahler, der dies seit fast 50 Jahren mit macht, bestätigen.

Man kann auch über die Runden kommen, wenn man stundet und das geht auch bei der Einkommensteuer genauso wie bei der Vorsteuer. Und dort braucht es erheblich weniger nachweise weil der Staat weiß das diese Person oder Unternehmer zu einen sehr hohen  Prozentzahl auch zahlen wird.

Jeder ist selber verantwortlich und erst recht als Selbständiger die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Sternzeichen




 

31.03.20 21:54
6

15102 Postings, 5662 Tage pfeifenlümmelSkepsis

Das Ende Februar angekündigte Aktienrückkaufprogramm über eine Milliarde Euro werde wegen der Unsicherheiten nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie ausgesetzt, teilte der Konzern weiter mit. Das gelte solange, bis man klarer sehe, wie teuer die weltweiten Virusinfektionen für den Rückversicherer würden.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge/...WXWOBdY4Bsgc0oV-ap3
----------------
Auch dort ist man skeptisch geworden, Aktienrückkauf könnte nach hinten los gehen, wenn die Kurse trotz Rückkauf nicht mehr zu halten sind.
Heute morgen waren DOW und Dax noch in Jubelstimmung, als ob nix passiert wäre, aber die Realität wird auch die Hochzocker noch einholen.
Bin mal auf Schweden gespannt.  

31.03.20 21:56
2

1058 Postings, 298 Tage KK2019Krall und Homm

31.03.20 21:57
4

8121 Postings, 2676 Tage Sternzeichen#277362 Hotspot enstehen dort wo das System

um es vorsichtig zu sagen "ein Fehler vorliegt"!

Und die liste der Fehler ist sehr lang in Krankenhäuser und in den Altenheimen.

Man versuchen den Systemfehler durch strecken der Zeit zu verbergen und ein update zu machen.

Ein Systemfehler liegt bereits vor wenn kein Material einfach nicht da ist.

Und wer hat die meisten Systemfehler gemacht?

Ich denke dazu gehören auch fast alle westliche Staaten dazu.

Das letzte mal das dieses System geprüft wurde war..............................................
.........................richtig 2007.

13 Jahren lang haben alle unser tollen Politiker in der EU, Bundesregierung, Landesregierung, Gemeinde und Städte diese Thema verpennt und auch noch nach dem 26.1.20 diese Pandemie versucht zu vertuschen.

Sternzeichen









 

31.03.20 22:04
7

15102 Postings, 5662 Tage pfeifenlümmelzu #363

"Echte unternehmerische Selbständige wissen, dass dieser Staat niemanden was schenken wird und ich kann das als ein Steuerzahler, der dies seit fast 50 Jahren mit macht, bestätigen."
----
Die 14000 Euro werden verschenkt ohne Nachzufragen, wenn er seinen Laden schließen muss, bekommt er das Geld,  soll doch so in den Bedingungen stehen, unabhängig davon, wie groß sein "angefressener" Speckgürtel durch seinen Laden inzwischen geworden ist.
In der Zwischenzeit auf Kreuzfahrt zu gehen und die 14000 Euro zu verjuxen ist aber auch gefährlich.
Beschissene Zeiten, man kann es verstehen.  

31.03.20 22:24

8121 Postings, 2676 Tage Sternzeichen#277367 Schwarzer Humor...

mag ich sehr!

Gute Nacht!

Sternzeichen  

31.03.20 22:27
2

18736 Postings, 2373 Tage GalearisEichi Cartoon Donald T. soll sofort landen und

aufräumen !
Quelle: hartgeld.com
Link: https://hartgeld.com/cartoons.html
 

31.03.20 23:24

21929 Postings, 3468 Tage charly503der Hammer

am Flughafen Schönefeld haben die Flughafenbetreiber die Flächen schon mit Triebwerken enteist. Aber vor 1990!! Guter Gedanke also, solches zu nutzen!!
x TMS-65U im Einsatz (Archiv)
?Verrückter? russischer Desinfektions-Lkw tötet Viren mit der Kraft eines MiG-Jägers  x  

31.03.20 23:27

21929 Postings, 3468 Tage charly503ich denke, es war ne reinkarnierte!!

x Niederlande: 101-jährige Frau genest von Coronavirus x
Habt Mut, in wenigen Minuten beginnt der 1.April!!
Ganz viel Gutes Euch, vor allem, Gesundheit!  

01.04.20 01:41
1

1637 Postings, 4001 Tage holzauge999Das zweite OHR

Genau hinhören Tote sagen die Wahrheit.

Hier der Link zum EX wie auch immer:

https://www.youtube.com/watch?v=YB-Zj7pVV9c

Gruss Holz PS: Mir geht es eiskalt den Rücken runter,was kommt noch,,,,,,,
-----------
Neues Motto: Weg vom Öl das ist Zukunft !!

01.04.20 01:55

1637 Postings, 4001 Tage holzauge999charly503

Es ist nicht der VIRUS  der TOD ist nicht mehr in der Gesellschaft und dadurch kann man ANGST erzeugen.

Gruss Holzi PS: Er wurde in Altenhäuser oder Todeshäuser abgeschoben oder für Lebenserhaltene sehr teure Apparatemedizin verschoben der TOD oder TÖTEN wie den nun TOT oder TOD an Alter oder SCHICKSAL was man nicht beeinflussen kann ???
-----------
Neues Motto: Weg vom Öl das ist Zukunft !!

01.04.20 04:02
1

12218 Postings, 3151 Tage julian goldDie Angst vor Corona.

Die Angst vor Corona ist bei manchen schon krankhaft. Die machen mit schnellem Auge in der Öffentlichkeit die " Gefahr Mensch " aus und drehen demonstrativ einen so großen Bogen um " das Virus " das sie bald schon wieder anderen Menschen in die Arme rennen.
Da hat so mancher seine Bestimmung gefunden.
Das sind Leute die einen Lottoschein nur ausfüllen wenn sie einen punktgenauen Plan haben was sie mit den vielen Millionen machen wenn sie sie ganz sicher gewinnen.

Wenn sich diese Situation jemals wieder auflösen sollte bleibt bei manchem aber diese Meise am leben, da bin ich mir sicher.
 

01.04.20 04:31
2

12218 Postings, 3151 Tage julian goldSilverhair, wer sich mit Gold beschäftigt...

Natürlich ist dieses Virus schlimm, keine Frage. Hände waschen, Abstand halten und gut ist es. Einen Teufel werde ich tun mein ganzes Leben nach diesem Virus auszurichten.
Wenn im Meer Flüchtlinge ertrinken, an der Grenze auf Menschen lt. einer bestimmten Partei hier letztlich geschossen werden soll, wir es nicht schaffen schwerste Menschenrechtsverletzungen und Mord in bestimmten Ländern die das andauernd tun zu verhindern und viel & dann bin ich unter Menschen für die ich mich ganz sicher nicht jetzt völlig selbstlos aufgebe nur weil sie, für mich empfunden, jetzt teilweise völligst überdrehen.
Ich kann und werde aufpassen, aber dazu gehört für mich selbstverständlich auch mein finanzielles Wohl.
Natürlich beobachte ich die Kurse, die Bankenstabilität, gerade wenn die Leute immer unsicherer werden, was bedeutet dies als Massenphänomen. Hoch interessant.
Auch das man heute mit echter Lockerheit weiterhin gut klar kommt und der Erkenntnis das man mit einer vernünftigen Einordnung der Verhältnise eben überhaupt nicht angstvoll in der Ecke kauern muss.

Wenn manche jetzt begreifen das sie in dieser aktuellen Situation gesammthaft wohl an die Wand fahren dann würde ich sagen das sie schon vorher etwas falsch gemacht haben.
Große Läden teuerst eröffnen, jedes Detail zelebrierend, für mich schon lange gestört, und jetzt Null Idee das Geschäft anders am laufen zu halten, tolle Unternehmer, Schön Wetter Kapitäne.
Da schließe ich mich aber mit Freude nicht ! an. Die Arroganz viele dieser Sprücheklopfer habe ich ebenso nicht vergessen wie die Erkenntnis das Leute aus Bequemlichkeit andere Sichtweisen gar nicht zulassen wollen.
Jetzt zucken sie angstvoll zusammen wenn jemand niest oder hustet, lächerlich.
Wieder, keine Größe, keine Fähigkeit mehr sich auch ins Verhältnis zur Situation zu setzen.

So manchem tut die Erdung jetzt mal ganz gut denke ich.

Keine Frage, das Virus ist gefährlich, jeder Betroffene ist einer zuviel. Das gilt aber auch für alle anderen Opfer von Gewalt bzw. Krankheit etc.
Dies aber nicht einmal verhindern zu wollen, wie das hier manche praktizieren, das ist eine Schande.  

01.04.20 06:19
3

1058 Postings, 298 Tage KK2019gestern sprach

ich von Lastenausgleich. Heute wird er bereits diskutiert:

https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/...38.bildMobile.html

Die Altparteien werden mit Unterstützung von Sudel-Claus und Marionetta Slomka dieses einst so schöne Land kpl. ruinieren.

Nieder mit den Sozialisten!  

01.04.20 07:16
5

5832 Postings, 3277 Tage SilverhairJulian, wenn Du Dich erinnerst,

vor ca 4 Wochen hab ich hier geschrieben, dass ich Bammel davor habe, was hier kommt.
Da war Corona gerade in Italien und Dtl strebte unaufhaltsam nach neuen Höhen.
Gerade die Tage, als hier Bazookas ausgepackt wurden, Wirtschaftsweise trompeteten und das Schlimmste überwunden schien machte ich eine Rechnung auf, dass die Vorhersagen UNMÖGLICH stimmen können.
Und siehe da:
Die Isolationen gehen nun bis zum "historischen Datum 20.4." :-/  =noch 3 Wochen!
China kommt "merkwürdigerweise" nicht hoch... ja warum wohl nicht? Weil ALLES nicht läuft!
Und auch Dtl wird nicht ALLEIN Weltwirtschaft / Export machen können.
Es droht mM ein Einbruch, der bis zu 25 % geht - nicht umsonst brachte ich den "Spinat-Vitamin-Fehler", der auch nur um eine verrückte Kommastelle war. Also nicht wirtschaftsgeweist 2,4, sondern 24 %.
Jetzt wird plötzlich die Reichensteuer aktuell.
Jetzt rächt sich die Börsenrettung der Großen, weil der Mittelstand wegbricht - ergo kommt die nüchste "Bazooka". Auch davon schrieb ich: Es kommen immer weitere, aber immer Kleinere.
Das sauge ich mir nicht aus den Fingern- das ist das stereotype Vorgehen hier.
Und über vom Bauernverband beginnend- Preissteigerungen AUF ALLES werden kommen - DENN und auch das hab ich gesagt: Wo nichts produziert wird, ist auch nichts zu verbrauchen da!!!
Auch wenn die Bekloppten da Oben verkünden:"Die Regale sind gefüllt. Die Versorgung gesichert!"
Pustekuchen ! Die Marktwirtschaft ist gegen Risiken nur funktionstüchtig gefeit.
Jetzt wird sich Just in time und Planlosigkeit rächen.
Vorsorge wird zum neuen Hobby - das kennen sogar Südstaatler der USA.
Und zu diesem Zeitpunkt wird das gepriesene "Zusammen" zur Belastung. Die Enge wird drückend.
Hoffentlich hält die Infrastruktur!  Die Abwasserrohre könnten den Beginn eines Chaos andeuten.
 

01.04.20 07:31

12218 Postings, 3151 Tage julian goldKK ,Vermögensabgabe.

Ich denke das die Situation der Reichen nach dieser Krise auch eine andere sein wird.
Wenn das noch lange so geht, und ich erinnere gerne noch mal daran das die Unternehmen danach ! auch noch vor ungeahnten Herausforderungen stehen, dann werden große Teile des Reichtums dahin sein.
Keine Ahnung obs bei denen dann noch was zu holen gibt. Der Reichtum besteht ja nicht aus Bargeld sondern aus Unternehmen, Anleihen, Aktien etc. Alles Zeuch was in einer Krise gerne mal kollabiert.
Und auch Geld auf dem Konto kann in solchen Verhältnissen mal schnell weniger sein.
Und schlussendlich, wenn die Infrastruktur und die Akteure letztlich darnieder liegen, werden die Reichen, so es die überhaupt noch gibt aber auch alle anderen die noch nennenswertes Cash ihr eigen nennen nicht umhinkommen davon So oder So etwas locker zu machen. Um etwas konsumieren zu können braucht es nämlich eine funktionierende Wirtschaft.
Nur mit Geld im Sack wie jetzt ohne große Möglichkeiten es auszugeben bringt nämlich auch der größte Reichtum nicht mehr viel.  

01.04.20 07:33
4

5832 Postings, 3277 Tage SilverhairUnd es kann alles noch viel

schlimmer werden. Momentan gibt es isolierte Hotspots. Siehe China.
Man öffnete wieder - und hatte das Problem sofort zurück, nur woanders.
Gut, eigentlich habe ich quch von Dir keine andere Reaktion erwartet, schließlich ist es Trumps Weg.
Aber ich sage es Dir auch hierbei wieder: So wie Du Dich stets -ganz leise- dahin drehst, was man Dir prophezeihte (d.h. wogegen Du iG strikt warst), wirst Du auch noch Angst vor Corona und dessen Folgen bekommen!
Und DU wirst noch auf Grenzschließung kommen, auf Aufmarsch der Truppe mit Waffen.
DU bist die Ursache dafür! Nee nee, Du hast nicht falsch gelesen: Dein, bzw Deutschlands Vorstellung von der EU wird wie ein Bummerang zurückkommen.
Die Eurobonds sinds! Entweder Dtl teilt die Schulden Europas, oder wir isolieren uns. Und dann sind die Grenzen dicht! Spätestens dann, schleppt auch niemand mehr Migranten hierher und die "Menschenrechtler" sind endlich ruhig.
Haben die Südeuropäer die letzte Krise mit völligem Ausbluten noch überlebt - wie soll ein Bettler eie Coronakrise bewältigen? Die sind schon ausverkauft.
Wenn Dtl nicht bald hilft, kommt die Welt hierher. Dann helfen auch nur Grenzschließungen.
Diese dekadenten Ideen von einer heilen Welt, können nur im Wohlstand existieren.
Sie müssen radikal weg, will das Volk überleben.
Realismus und Humanismus sind nun leider nicht immer verträglich...
Das muß man mal begreifen, lieber Julian.
Schön wärs, ginge das immer, aber Schlaraffenland ist weder immer, noch überall !  

01.04.20 07:53

12218 Postings, 3151 Tage julian goldStimmt schon Silverhair.

Nur, die " Realwirtschaft " die immer hoch gesegnete, lief wahrscheinlich auch schon vor der letzten Finanzkrise nicht mehr so wie sie es nützlich ! gesollt hätte.
Die Leitzinsen die letzten Jahre waren ja nicht umsonst und ohne Grund so niedrig. Natürlich haben die Notenbanken gesehen dass das Geschäft immer schwieriger, die Auflagen immer höher und die Gewinne zu den schon Jahre aufgestauten Altlasten immer schwerer zu erwirtschaften waren. Und was jeder vermochte, nur schnell ausgeschafft, der Überschuss. Immer arbeiten mit Fremdgeld, immer auf das Risiko anderer. Das sagt mir genug über so ziemlich jedes Unternehmen aus.
Da sollte der Brennstoff externes Geld also nicht auch noch extra, nur der Situation angemessen wahrscheinlich ! kosten. So. Und was entstand darunter weiter ? Unternehmen die, ich will es ihnen nicht vorwerfen, Geld in sonstwelche komischen Innovationen steckten, mal die Welt retten sollten mal irgendwelche kleinen Wehwehchen beenden, endlich der Dekadenz zu Diensten stehen.
Das ungesunde Zeugs jedenfalls, um die E- Zigarette bereichert, blieb in vollem Umfang.
Der nachhaltige Gedanken, dessen Produkte und Verfahren sollen ruhig weiter leben, davon brauchen wir mehr. Aber alles immer
mit fremdem Geld ? Ein Mist wurde da zum Teil erfunden welcher mich heute ahnen lässt welche Unternehmer da auch recht schnell um Staatsgeld betteln lässt.

Nur schlecht wer sich auf die Gewinne daraus verließ und dachte ein Kredit kostet ja nix. Haus, Grund und Boden lassen sich in einem so zugespitzten Umfeld verdienen. Wer hat sich all die Jahre denn mal die Mühe gemacht diese komische Situation zu hinterfragen, für sich zu deuten ?
Kostet ja nix ? Doch, zumindest das geliehene Geld muss zurück erwirtschaftet werden.
Dürfte schwer werden in einer Situation die schon immer da war die man aber aus Angst, aus Bequemlichkeit nicht erkennen wollte.

 

01.04.20 08:10
4

5832 Postings, 3277 Tage SilverhairARD gerade - die Landwirte

barmen. Und das ist nur ein Zweig.
Woher die Fremdarbeiter, sind Grenzen dicht.
Auch hier rächt sich die Humanitätsduselei, die dekadenten Regeln, überspitzte Vorschriften.
Früher gabs da "Initiativen" , da wurden die beschäftigungslosen Städter aufs Feld gekarrt. Gut heute fährt jeder selber, aber es wäre kein Problem, hätte man nicht den Dünkel, die dicke Wampe oder noch das Geld sich zu überbieten.
Läßt man das Land schleifen, könnte das auch wieder ein späteres Problem werden.
Aber wer käme heute auch nur auf den Gedanken, biologisch Kartoffelkäfer abzusammeln?
Allein der Satz weckt Befremden und doch ist es noch keine 100 Jahre her...
Standards, Hygiene, Bezahlung, Saisonarbeiter ... und noch paar neue Regeln, deren Bearbeitung Wochen dauern - ein Aufwand, eine Umständlichkeit.
Herrgott, Leute sond genug hier - ran und gut.
Hoffentlich kollabiert irgendwo was, damit Hirn und gesunder Menschenverstand diese kranke Bürokratie ersetzt. Solange nicht passiert und alles nur mit geborgten Geld geregelt wird, solange quält sich das dahin. Aber ich glaube, diesmal bricht was zusammen.
ARD sieht Licht am Corona-Himmel. Na da erzählt mal weiter. Naja, bei denen läuft ja alles wie immer.
Man steht rum, schwafelt, kriegt Geld... Til Nassiv ...naja
Nordkorea hat übrigens Null Corona. Der Segen der Isolation.  

Seite: Zurück 1 | ... | 11093 | 11094 |
| 11096 | 11097 | ... | 11240  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben