Thielert Aufhebung der Insolvenz ?

Seite 1 von 150
neuester Beitrag: 01.06.20 00:56
eröffnet am: 08.01.09 09:14 von: Spezi123 Anzahl Beiträge: 3733
neuester Beitrag: 01.06.20 00:56 von: Rudini Leser gesamt: 400546
davon Heute: 33
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
148 | 149 | 150 | 150  Weiter  

08.01.09 09:14
3

152 Postings, 4772 Tage Spezi123Thielert Aufhebung der Insolvenz ?

PRESSEMITTEILUNG
THIELERT-Insolvenz Lichtenstein/Sachsen
THIELERT schafft den Turnaround
Lichtenstein/Sachsen, 7. Januar 2009 – Der Insolvenzverwalter des Flugzeugmotorenherstellers „Thielert Aircraft Engines GmbH“ (TAE), Bruno M. Kübler, hat eine positive Bilanz des Jahres 2008 gezogen. Das Unternehmen hat nach der Insolvenzanmeldung im April 2008 den Turnaround geschafft und schreibt wieder schwarze Zahlen. Kübler ist es zudem gelungen, trotz der Insolvenz keinen einzigen Mitarbeiter zu entlassen. „Dass TAE es gerade in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten ganz ohne Personalabbau wieder in die Gewinnzone geschafft hat, ist besonders erfreulich“, betonte Kübler.
Kübler verhandelt weiterhin mit potenziellen Investoren „Die Verhandlungen laufen auf Hochtouren“, sagte der Insolvenzverwalter. „Dabei haben sich in den vergangenen Wochen neue Interessenten gemeldet, so dass die Verhandlungen noch einige Zeit brauchen werden.“ Bei den Interessenten handelt es sich überwiegend um Investoren aus der Luftfahrtindustrie, darunter auch zwei Rüstungsunternehmen. Für letztere ist es laut Kübler besonders wichtig, dass TAE in der Lage ist, neue militärische Anwendungen der Motoren zu entwickeln und schnellstmöglich die erforderlichen Zulassungen zu erhalten. Kübler betonte, dass er bei den Verhandlungen nicht unter Zeitdruck steht und Wert darauf legt, dass die Interessenten eine nachhaltige Lösung für das Unternehmen bieten.
Durch die technische Weiterentwicklung der Motoren konnten seit Oktober letzten Jahres auch die Preise für Ersatzteile und Wartungsarbeiten wieder gesenkt und die Intervalle für die Wartung von Verschleißteilen verlängert werden. „Dass wir den Kunden dieses erste Zwischenergebnis präsentieren konnten, war sehr wichtig“, erklärte der international renommierte Triebwerksexperte Prof. Günter Kappler, der von Kübler ins Unternehmen geholt wurde und gegenüber den Luftfahrtbehörden als verantwortlicher Betriebsleiter („Accountable Manager“) fungiert. „Wir wissen, dass wir die Betriebskosten noch weiter senken müssen und arbeiten intensiv daran, die Motoren noch wirtschaftlicher zu machen“, so Kappler.
Nachdem bei Einleitung der Insolvenz die Produktion kurzzeitig ins Stocken gekommen war, ist TAE inzwischen wieder ausgelastet und liefert weltweit Motoren und Teile an Abnehmer aus der allgemeinen Luftfahrt sowie Antriebe für Aufklärungs-Drohnen.
Pressekontakt:
Sebastian Glaser
möller pr GmbH
Fon: +49 (0)221 80 10 87-80
Email: sg@moeller-pr.de
www.moeller-pr.de
▪ Seite 2
Über die Thielert Aircraft Engines GmbH
Die Thielert Aircraft Engines GmbH ist der weltweit führende Anbieter von zertifizierten Kerosin-Kolbenflugmotoren für die Allgemeine Luftfahrt. Als zertifizierter Entwicklungs-, Herstellungs- und Instandhaltungsbetrieb der Luftfahrt erlangte das Unternehmen weltweit als erstes die Zulassung für einen Kerosin-Kolbenmotor. Thielert AG – Pressekontakt: Sebastian Wentzler
Tel: +49 (37204) 696 1270 – presse@thielert.com
Web: www.thielert.com
 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
148 | 149 | 150 | 150  Weiter  
3707 Postings ausgeblendet.

27.05.20 23:29

6774 Postings, 3897 Tage extrachiliEs gibt User...

...die extrem Begriffsstutzig sind! Michel ist einer davon. Er hat nicht gemerkt, dass das Ende bereits verkündet wurde. Er rennt immer noch irgend welchen irrwitzigen Hoffnungen hinterher, die bereits in der Insolvenz begraben liegen! Was haben die eigentlich in der Birne, dass sie die einfachsten Gegebenheiten nicht verstehen können...?
 

27.05.20 23:33

6774 Postings, 3897 Tage extrachiliMichel,...

...das Amtsgericht Hamburg hat einen Schlussstrich unter das Insolvenzverfahren genagelt. Bist Du tatsächlich geistig so begrenzt, dass Du das nicht begreifen kannst. Sorry, aber dann tust Du mir echt Leid. LOL  

27.05.20 23:39

6774 Postings, 3897 Tage extrachiliDie IV haben fertig...

...nur der Michel hat es noch nicht verstanden... LOL  

28.05.20 00:05

11871 Postings, 3367 Tage Rudini#3708

Hast Du es noch nicht kapiert, dass die Abrechnung bereits da ist?

Was stimmt mit Dir einfach nicht?

Zu den Stecker hier und gut ist!

Der IV legt die Schlussrechnung offen, und Du wartest noch immer darauf.

Jedenfalls zeigt dies einmal mehr, wessen Geistes Kind Du bist...  

28.05.20 21:28

6774 Postings, 3897 Tage extrachilimichel,...

...ich muss schon sagen, irgendwie finde ich das toll, wie Du mit Deinem Totalverlust umgehst. An Deiner Stelle würde mir das echt stinken. Das ganze Geld weg, das ganze leere Geschwätz... alles umsonst. Hat nichts gebracht, nur ein leeres Konto und jeder weiß, was Du für ein Aufschneider bist und Du nichts drauf hast. Das Image eines Lauwarm-Föhns.
Aber Dir tut das nicht weh... Wow, echt super. Wer ganz unten ist, für den kann es auch nicht mehr schlechter werden. Also wünsche ich Dir in Zukunft ein wenig mehr Erfolg, dass Deine zukünftigen Investitionen nicht immer in einen Totalverlust enden sollen...  

30.05.20 22:41

2272 Postings, 1447 Tage michelangelo321Posting #3710 extrachili

Zitat:  Bist Du tatsächlich geistig so begrenzt, dass Du das nicht begreifen kannst. Sorry, aber dann tust Du mir echt Leid. LOL     Zitat Ende !

>>>>>Ist es so das dieser User  geistig so begrenzt ist und es nie begreifen kann.Sorry ,aber Du tust mir echt nicht leid. Er hat sich ja hier in dieses Forum hinterher geschlichen.Das hat er sogar im Forum schriftlich zugegeben.Aber er hat sich Helfer dazu holen müssen,weil er zu schwach ist.LOL

Der Muhhahahhahaahh Rudini ist da keine Hilfe, weiß ja auch NIX ....
>>>>Abwarten sag ich . ;-)
Warum wurde seit 2012 von der THIELERT Vermögensverwaltung keine Abschlüsse gebracht.Da werde ich mal die BAFIN anfragen.Mindestens 2012/2013/2014/2015/2016/2017 sind überfällig.  

31.05.20 08:56

11871 Postings, 3367 Tage RudiniMichel,

es ist vorbei!

Du hast hier alles in den Sand gesetzt und verloren.

Deine Thielert-Aktien werden nach der AG im HR als wertlos ausgebucht.

Aber selbst dann wirst Du hier weiter geistigen Dünnschiss absondern. So bist Du halt einfach gestrickt. Bleibst halt ein Foren-Troll über den bereits ganz ARIVA spottet...  

31.05.20 11:26

6218 Postings, 1187 Tage USBDriverOha, was lese ich

Tochterfirmen, leere Ausbuchung, angeblich Werte und keine Werte.

Ich nicht in der Materie. Ich weiß nicht ob es Tochterfirmen gibt und was die an einen Wert haben sollten.
Ich kann aber an Wissen beisteuern, dass die Inhaber von angeblichen Restwert eine Versteigerung bis zum Termin in Juli beantragen könnten, aber dafür müssten Sie Werte nachweisen unter denen sich eine Versteigerung als spekulativer Mehrgewinn ergeben kann. Wenn das nicht der Fall ist, dann kann die Versteigerung vom Gericht abgelehnt werden.

Die aktuelle Konkursmasse reicht nicht zum bedienen der Forderungen aus. Das ist der letzte Stand der Dinge, denn ich aus dem Bericht vom Gericht entnehmen konnte.

Wenn es nun zu einer Versteigerung kommen könnte und hier irgendwelche Werte über den Betrag der Gesamtforderungen daraus ergibt, dann haben die Aktionäre noch was, ansonsten nicht.

Es gibt Beispiele wo in einer Insolvenzmasse Werte falsch bewertet wurden und am Ende Millionen brachten. Vor allem bei Kunstgegenständen, Markennamen oder Patenten gab es so manch ein Wunder.

Ich weiß nicht, was noch vorhanden ist an Werten. Ich will jetzt keine Hoffnung machen und auch keine Hoffnung zerstören, aber am Ende liegt die Chance vom Blitz getroffen zu werden viel höher, als wenn doch noch das Runder hier zu Gewinnen umdreht.

Fakt ist, dass der Termin im Juli einer der Schritte zum Ende ist. Man kann vom vorletzten Schritt spreche, bei dem man sagen kann, der IV irrt sich und man versucht was, aber dann soll es das wirklich gewesen sein.

Ich kenne aber auch Beispiele in denen Werte zu billig veräußert wurden und gleich danach zu Millionen wieder weiterverkauft wurden. Viele Schiffe wurde durch die Finanzkrise 2008 zum Schrottpreisen in der Insolvenz verkauft, aber danach zu Marktpreisen mit Millionengewinnen wider verkauft, weil nur eine Inspektion nicht getätigt wurde oder nur ein Radar gewechselt wurde.  

31.05.20 15:46
1

11871 Postings, 3367 Tage RudiniJeder mit ein klein wenig Verstand

erkennt, dass die Masse niemals ausreichen wird, um die Verbindlichkeiten zu bedienen.

Wer hier etwas anderes in Aussicht stellt, der einfach null Ahnung von der Materie.

Hier ist einfach nur vorbei. Allein das Wort Schlussrechnung sollte für jeden nicht völlig Bildungsfernen selbsterklärend sein.

Und wenn man schon behauptet, was angeblich mal gegeben haben soll, dann sollte man dies belegen, und nicht sinnfrei in der Luft diskutieren!  

31.05.20 18:40
1

6218 Postings, 1187 Tage USBDriverJeder Cent wurde vom IV aufgelistet

Das sollte es gewesen sein. Ich wüsste nicht, wo sonst noch Geld herkommen sollte. Wenn Jemand aber was weiß, dann sollte er das schnell beim Gericht melden.  

31.05.20 22:50

2272 Postings, 1447 Tage michelangelo321Heute im Schmierentheater Thielert über 440 USER ,

wieso solch ein Interesse? Was wurde da als Weltführendes Unternehmen an die AVIC verkauft,integriert  und/oder als z.B. in Form eines M&A Prozesses  ?
>>>>Thielert Aircraft Engines GmbH-Thielert Motoren GmbH, THIELERT DEFENSE ....
Was kamen noch von den Patenten seit 2008 jährlich ins NEST ?
Welche Geldzuflüsse  gab es von  den vielen Unternehmen der THIELERT GROUP?
Welche Summen von BDO/Commerzbank-Prozessen/  Entschädigungen/Vergleichs-Zahlungen wurden da gezahlt?Da war ein Prozeß 2016 wo im APRIL  ein Entscheid des OLG kommen sollte ?  

31.05.20 23:02

2272 Postings, 1447 Tage michelangelo321Ein Investor der Thielert war Sputnik Group

Verwaltung von Sputnik-Fonds mit Verpflichtungen in Höhe von über 1 Mrd. USD. Proprietäre Investitionen.

   Private Equity-Expertise
   Betriebsführung
   Industrielle Abdeckung
   Infrastruktur
   M & A.

   Erfahrung
   Umfangreiche Beziehungen
Quelle: http://www.spkgroup.com/?page_id=262&lang=en  

31.05.20 23:14

2272 Postings, 1447 Tage michelangelo321Die Sputnik-Group

Beratend

Die Beratungsabteilung der Sputnik-Gruppe berät die größten Finanz- und Industriekonzerne Russlands sowie internationale Investoren vertraulich bei Fusionen und Übernahmen sowie anderen strategischen Transaktionen.
Quelle:http://www.spkgroup.com/?page_id=295&lang=en

Das passt doch ganz gut zum Ablauf ,bzw.zum Verlauf  !  Thielert wurde doch durch Übernahme und
dann durch Fusion  umbenannt,integriert und letzendlich im CONTINENTAL Diesel Group gelandet! ;-)  

31.05.20 23:26

2272 Postings, 1447 Tage michelangelo321Was war POGAN Invest?


OTS0176, 22. April 2008, 12:15 Uhr
drucken als pdf als Text
Euro adhoc: Thielert AG / Gewährte § 26 WpHG Abs. 1 Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Rechte

 Stimmrechtsmitteilung über Steuern durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Möglichkeit.  Für den Inhalt ist der Emittent geholfen.

Anzeigen zum Mitteilungspflichtigen:
-----------------------------------

 Name: Bitte siehe unten Sitz: Bitte siehe unten Staat: Bitte siehe unten

Anzeigen zum Emittenten:
-----------------------

 Name: Thielert AG Adresse: Helbingstraße 64-66, 22047 Hamburg Sitz: Hamburg Staat: Deutschland

22.04.2008

In Übereinstimmung mit § 21 Abs. 1 WpHG haben wir am 18. April 2008 folgende Ankündigungen erhalten:

1. Am 14. April 2008 wurde der Stimmrechtsanteil der Sputnik Group Ltd., Nassau / Bahamas, an der Thielert AG, Hamburg / Deutschland, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG hat die Schwelle von 20% überschritten und beträgt zu diesem Zeitpunkt 22,13% (4.688.843 Stimmrechte).

Davon werden 9,73% (2.061.892 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 2 WpHG, die direkt von der Pogan Invest Corporation gehalten werden.

2. Am 14. April 2008 wurde der Prozentsatz der Stimmrechte der Pogan Invest Corporation, Straßenstadt, Tortola / Britische Jungferninseln, an der Thielert AG, Hamburg / Deutschland, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG hat die Schwelle von 20% überschritten und beträgt zu diesem Zeitpunkt 22,13% (4.688.843 Stimmrechte).

Davon werden 12,40% (2.626.951 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 2 WpHG, die direkt von der Sputnik Group Ltd. gehalten werden.

3. Am 14. April 2008 wurde der Prozentsatz der Stimmrechte des Universal Growth Capital Fund Ltd., Straßenstadt, Tortola / Britische Jungferninseln, an der Thielert AG, Hamburg / Deutschland, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG hat die Schwelle von 20% überschritten und beträgt zu diesem Zeitpunkt 22,13% (4.688.843 Stimmrechte).

Davon werden 9,73% (2.061.892 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG, die über die kontrollierte Einheit Pogan Invest Corporation gehalten werden. Weitere 12,40% (2.626.951 Stimmrechte) werden gemäß § 22 Abs. 2 WpHG, die direkt von der Sputnik Group Ltd. gehalten werden.

4. Am 14. April 2008 wurde der prozentuale Anteil der Stimmrechte der Henings Holdings Ltd., Nassau / Bahamas, an der Thielert AG, Hamburg / Deutschland, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG hat die Schwelle von 20% überschritten und beträgt zu diesem Zeitpunkt 22,13% (4.688.843 Stimmrechte).

Davon werden 9,73% (2.061.892 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG, die über die kontrollierten Unternehmen Pogan Invest Corporation und Universal Growth Capital Fund Ltd. gehalten werden. Weitere 12,40% (2.626.951 Stimmrechte) werden gemäß § 22 Abs. 2 WpHG, die direkt von der Sputnik Group Ltd. gehalten werden.

5. Am 14. April 2008 wurde der prozentuale Anteil der Stimmrechte der IFG International Trust Company Ltd., Douglas / Isle of Man, an der Thielert AG, Hamburg / Deutschland, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG hat die Schwelle von 20% überschritten und beträgt zu diesem Zeitpunkt 22,13% (4.688.843 Stimmrechte).

Davon werden 9,73% (2.061.892 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG, die über die kontrollierten Unternehmen Pogan Invest Corporation, Universal Growth Capital Fund Ltd. und Henings Holdings Ltd. gehalten werden. Weitere 12,40% (2.626.951 Stimmrechte) werden gemäß § 22 Abs. 2 WpHG, die direkt von der Sputnik Group Ltd. gehalten werden.

6. Am 14. April 2008 wurde der Prozentsatz der Stimmrechte von Seculia International Ltd., Straßenstadt, Tortola / Britische Jungferninseln, an der Thielert AG, Hamburg / Deutschland, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG hat die Schwelle von 20% überschritten und beträgt zu diesem Zeitpunkt 22,13% (4.688.843 Stimmrechte).

Davon werden 9,73% (2.061.892 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG, die über die kontrollierten Unternehmen Pogan Invest Corporation, Universal Growth Capital Fund Ltd. und Henings Holdings Ltd. gehalten werden. Weitere 12,40% (2.626.951 Stimmrechte) werden gemäß § 22 Abs. 2 WpHG, die direkt von der Sputnik Group Ltd. gehalten werden.

7. Am 14. April 2008 wurde der Prozentsatz der Stimmrechte der Quadrangle Trust Company (BVI) Ltd., Straßenstadt, Tortola / Britische Jungferninseln, an der Thielert AG, Hamburg / Deutschland, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG hat die Schwelle von 20% überschritten und beträgt zu diesem Zeitpunkt 22,13% (4.688.843 Stimmrechte).

Davon werden 9,73% (2.061.892 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG, die über die kontrollierten Unternehmen Pogan Invest Corporation, Universal Growth Capital Fund Ltd., Henings Holdings Ltd. und Seculia International Ltd. gehalten werden. Weitere 12,40% (2.626.951 Stimmrechte) werden gemäß § 22 Abs. 2 WpHG, die direkt von der Sputnik Group Ltd. gehalten werden.

8. Am 14. April 2008 wurde der Stimmrechtsanteil von Mary Lou Ferrier / Vereinigtes Königreich an der Thielert AG, Hamburg / Deutschland, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG hat die Schwelle von 20% überschritten und beträgt zu diesem Zeitpunkt 22,13% (4.688.843 Stimmrechte).

Davon werden 9,73% (2.061.892 Stimmrechte) gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG, die über die kontrollierten Unternehmen Pogan Invest Corporation, Universal Growth Capital Fund Ltd., Henings Holdings Ltd. und Seculia International Ltd. gehalten werden. Weitere 12,40% (2.626.951 Stimmrechte) werden gemäß § 22 Abs. 2 WpHG, die direkt von der Sputnik Group Ltd. gehalten werden.
Hamburg, April 2008
Thielert Aktiengesellschaft
Geschäftsführung
 Ende der Mitteilung euro adhoc
 Emittent: Thielert AG Helbingstraße 64-66 D-22047 Hamburg Telefon: +49 (37204) 696-1270 FAX: +49 (37204) 696-1910 E-Mail: info   @   thielert.com WWW: http://www.thielert.com Branche: Maschinenbau ISIN: DE0006052079 Indiziert: SDAX, CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Regulierter Markt / Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse München Sprache: Deutsch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0014
Lichtenecker Verhaltens Stop ...
Quelle:https://www.ots.at/presseaussendung/...-mit-dem-ziel-der-europaweiten

 
 

   

 

     

31.05.20 23:45

2272 Postings, 1447 Tage michelangelo321Interessannt das DATUM April 2008

Es wurden da am 14.04.2008 von mehreren Großaktionären die Meldeschwellen erhöht.  

31.05.20 23:53

2272 Postings, 1447 Tage michelangelo321Interessantes

Der nächste Hammer ist der Mantel einer AG. Das liebe gedrucke Papier Aktie könnte
nach Abschluss des Insolvenzverfahrens und Freigabe des Staatsanwaltes zur Gründung
einer neuen AG verwandt werden. Unter Umständen mit neuem aufgedruckten Namen.
Quelle:https://www.boersenforum.de/...tierter-AGs-und-Kandidaten-auf-dem-Weg  User HuppertzR  05.09.19 #13  

31.05.20 23:58

2272 Postings, 1447 Tage michelangelo321Es gab 50 Kaufinteressenten für den Thielert

Verkauf , gab es denn keinen der mehr wie 13o Millionen?  bezahlen konnte ???
Das für ein Weltmartführendes Unternehmen,nun mal sehen was sich jetzt noch ereignet.  ;-)  

31.05.20 23:58

11871 Postings, 3367 Tage RudiniDu

hast mal gar keine Ahnung, Du Blindfisch!

Die Thielert AG wird mangels Insolvenzplan nach Beendigung des Verfahrens von Gesetzes wegen gelöscht.

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal die Schlapper halten!  

01.06.20 00:00
1

11871 Postings, 3367 Tage RudiniDu bist einfach nur

peinlich.

Der Insolvenzverwalter hat gesagt, was hier Phase ist. Da nützt Dein dümmliches Geposte rein gar nichts.

Der Michel hat alles verloren. Einfach nur sehr geil!  

01.06.20 00:04
1

11871 Postings, 3367 Tage RudiniMichel,

Du bist aber auch zu dämlich...

In dem von Dir geposteten Link ist von der Löschung der Thielert AG die Rede. Nicht mal das hast Du verstanden.

Man bist Du peinlich...  

01.06.20 00:13

2272 Postings, 1447 Tage michelangelo321Rudi ,oder soll ich extrachili sagen?

Du hast gar nicht gemerkt das Du die Art der Schreibweise  Deiner Posting von extra tätigst! Sogar das
LOL ist Dir desöfteren mißlungen....
>>>>Es ist doch herlich wie dümmlich Deine Postings werden.Die sehen nun wie Deines Tourette-Tanzpartners ganz und gar zwillingshaft aus!  

01.06.20 00:25

2272 Postings, 1447 Tage michelangelo321Rudi welcher IV hat was gesagt?

01.06.20 00:30
1

11871 Postings, 3367 Tage RudiniHöre

doch einfach mit Deinem peinliche Rumgelappe hier auf!

Merkst Du gar nicht, dass Du nur noch ausgelacht wirst?

Leuten, wie Dir, müsste aus Selbstschutz verboten werden mit Aktien zu handeln.
 

01.06.20 00:41

2272 Postings, 1447 Tage michelangelo321Der Kurioser Verlauf von Anwartschaften April 2008

Es wurden von vielen Großinvestoren Ihre Anteile erhöht und zugleich z.B. wenn  Sputnik Group von 20 % auf 22,13%  aufstockte ist Pogan-Invest auch mit 9,73% daran beteiligt.
>>>>>>>>>>Aber auch anders herum : Pogan Invest 20%  erhöht auf 22,13 % davon widerum 12,4 % von der Sputnik-Group gehalten u.s.w. ................  

01.06.20 00:56

11871 Postings, 3367 Tage RudiniWen

interessiert der Mist?

Die Schlussrechnung liegt vor. Kapierst Du nicht, oder?

Die Thielert AG wird nach der Schlussverteilung von Gesetzes wegen im HR gelöscht.

Daran ändert auch der Blödsinn nichts, den Du hier ständig postest...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
148 | 149 | 150 | 150  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben