Potential ohne ENDE?

Seite 1723 von 1750
neuester Beitrag: 20.02.24 23:31
eröffnet am: 11.03.09 10:23 von: ogilse Anzahl Beiträge: 43748
neuester Beitrag: 20.02.24 23:31 von: KeyKey Leser gesamt: 8181509
davon Heute: 343
bewertet mit 74 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1721 | 1722 |
| 1724 | 1725 | ... | 1750  Weiter  

03.10.23 22:49
1

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichMcCarthy als House-Sprecher abgewählt,

04.10.23 10:40

308 Postings, 3742 Tage Helmut Dietrichhallo Frieda,

die Situation in den USA macht mir Angst!  Zu den politischen Quereleien kommt der hohe Zins sowie die angebliche Zahlungsunfähigkeit einer Immo-Bank dazu. Hört sich immer mehr nach 2008 an.

Gerichtliche Urteile werden nicht umgesetzt, weil HERA dies verbietet bzw. auf 2040 verschiebt. Im Grunde genommen geschieht alles Unmögliche an Negativen bei F&F.

Wie ist Deine Meinung. Vielen Dank.  

04.10.23 13:29
1

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichEs könnte sein, dass sich die US-Regierung

in der sich zuspitzenden Zwangslage am Hypothekenmarkt (aktuell über 8 % Hypozinsen) und am Immobilienmarkt (trotz Preisrückgängen sind erschwingliche Häuser kaum verfügbar) dazu entschließt, FnF freizulassen (R/R).

Das klingt widersinnig, aber selbst Tim Howard hatte dies schon öfters (und seit Jahren) in seinen Artikeln geschrieben. TH meint, dass die Regierung 1) entweder von Gerichten zu R/R gedrängt bzw. gezwungen werden muss (die Chancen dafür stehen mMn schlecht, weil die Gerichte alle Klagen abwimmeln oder Erfolge wie bei Lamberth zusammenstauchen und verschleppen) - oder 2) eine akute Krisenlage an den Märkten (Immo, Hypo) die Freilassung als eine Form der Vorwärtsverteidigung dringend erforderlich macht.

Howard hat allerdings, was R/R betrifft, nach Meinung einiger iHub-Kritiker Rosinen im Kopf, er gilt in der Hinsicht als ähnlicher Phantast wie der (mit JPS schwer verzockte) Glen Bradford, der schon seit Jahren falsch-optimistische Erwartungen hegt und immer wieder falsch lag damit.

Zwar könnte Biden die bis zu 100 Mrd. $ aus R/R "im Prinzip" für Programme für erschwinglichen Wohnraum verwenden. Es gibt bei iHub allerdings eine schon länger währende Diskussion darüber, ob Biden überhaupt am Congress vorbei über die Verwendung dieser 100 Mrd. $ entscheiden dürfte.

---------------------
z. B. hier:

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=172945967

"Biden" would not get the money. That is not how the government works windfall or not. Expenditures are authorized by the congressional budget process. The money would go to the treasury and sit and wait to be authorized to be spent, it would not be viewed as earmarked for housing either.
---------------------

Die Reps haben im Repräsentantenhaus seit den Zwischenwahlen die Mehrheit. Sie würden ein 100 Mrd. $ Programm, das vorwiegend Schwarzen und Latinos zugute käme, sicherlich blockieren. Zumal gerade Chaos an der mexikanischen Grenze herrscht (siehe Elon Musk auf X, der vor Ort war).

Vielleicht aber könnte Biden die verfassungswidrige Finanzierung der FHFA für seine Zwecke nutzen. Die NWS-Gelder wurden 2013 ja auch für ObamaCare verwendet - am Congress vorbei, der ObamaCare eine Abfuhr erteilt hatte. Dazu wäre es mMn erforderlich, dass die Erlöse aus dem Verkauf der Aktien, die die Regierung im Zuge von R/R erhält, (auf Umwegen?) in den Kassen der FHFA landen. Keine Ahnung, ob das rechtlich möglich ist, ist aber theoretisch denkbar - z. B. per neuer Briefvereinbarung. FHFA und Schatzamt können bekanntlich eigenmächtig Entscheidungen zu FnF treffen.

Das würde freilich Protest der Reps auslösen. Der Wind hat sich gedreht - siehe auch die empörte Beschwerde der Banking-Ausschuss-Senatoren in # 038.

Wie also stehen die Chancen, dass Biden aktiv wird? Tatsache ist zunächst mal, dass Biden, Yellen, und Sandra T. bislang keinerlei Andeutungen hinsichtlich einer geplanten Freilassung gemacht haben. Bei iHub glauben die meisten, dass "lazy" Biden den Status Quo, der die Querfinanzierung seiner "Pet projects" (Lieblingsprojekte) aus der FHFA-Kasse sehr bequem macht, möglichst lange weiter aufrechterhalten will. Ihm fehlt wohl auch der geschäftsmännische Mut für eine Mammut-KE, deren Fehlschlagen Chaos am Immobilien- und Aktienmarkt auslösen könnte.

Die meisten bei iHub glauben, dass es nur im Falle einer Wiederwahl Trumps erhöhte Chancen für baldiges R/R gibt.  

04.10.23 13:56

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.10.23 19:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

04.10.23 14:04
1

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichEs lässt sich auch rückblickend nicht leugnen,

dass der Markt, der auf den Amtsantritts Bidens mit heftigen Abverkäufen (Stämme und Vorzüge) reagierte, den richtigen Riecher gehabt hatte.  
Angehängte Grafik:
2023-10-04_13__50_fannie_mae_fixed-to-....jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
2023-10-04_13__50_fannie_mae_fixed-to-....jpg

04.10.23 14:16
1

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichUnderperformance von Fannie (Stämme +JPS)

gegenüber dem SP-500 in den letzten 4 Jahren:

SP-500 = +40%
Fannie (Stämme + JPS) = -80%

 
Angehängte Grafik:
tujid.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
tujid.gif

04.10.23 18:05

89 Postings, 549 Tage pawpatrlund bei

Trumps Antritt hatten alle nachweislich den falschen Riecher...
Es kommen auch wieder andere und besser Zeiten.  

04.10.23 18:30

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichWas gab es für den "Melder" denn

an # 056 auszusetzen? Sind Relativ-Charts neuerdings "Propaganda"?  
Angehängte Grafik:
fgzdaft.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
fgzdaft.png

04.10.23 18:46

89 Postings, 549 Tage pawpatrlich wars nicht

aber ich wollte gerne noch die Interpretation zu diesem Fakt und Kringel wissen. Danke FF  

04.10.23 19:17
Es war die Kerze bei FNMA, die FNMAS nicht mitvollzog. Wie es weiter ging, zeigt der FNMA-Chart unten.  
Angehängte Grafik:
dewwrffg.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
dewwrffg.png

04.10.23 19:20

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichZzum Vergleich hier FNMAS

 
Angehängte Grafik:
sdtr5zhuj.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
sdtr5zhuj.png

04.10.23 19:26

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichSeltsamerweise ist # 056

(alte Version) jetzt ganz aus dem Thread verschwunden. Ich hatte
in # 056 den Relativ-Chart gepostet, den ich wegen Meldung/Löschung
in # 058 noch einmal gepostet habe.

In der aktuellen Zählung zeigt # 056 jetzt das, was zuvor in # 057 stand, und der ehemalige Inhalt von # 056 ist komplett weg. Vielleicht ein Bug?  

05.10.23 09:41
3

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichGesetzvorschlag zur Freilassung vorgelegt

Die Chance, dass dieser Gesetzesvorschlag akzeptiert wird, liegt allerdings bei nur 4 % (laut dem, der den Vorschlag eingereicht hat).

Immerhin tut sich was.

https://www.govtrack.us/congress/bills/118/hr5549

H.R. 5549: End of GSE Conservatorship Preparation Act of 2023

To require the Secretary of the Treasury to submit to the Congress completed proposals for the termination of the conservatorships of Fannie Mae and Freddie Mac, and for other purposes.

The bill’s titles are written by its sponsor.
Sponsor and status
Andrew Ogles

Sponsor. Representative for Tennessee's 5th congressional district. Republican.

Last Updated: Sep 18, 2023
Length: 3 pages
Introduced Sep 18, 2023
118th Congress (2023–2025)

This bill is in the first stage of the legislative process. It was introduced into Congress on September 18, 2023. It will typically be considered by committee next before it is possibly sent on to the House or Senate as a whole.

Prognosis: 4% chance of being enacted (details)  

05.10.23 09:47

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichAndrew Ogles, der den Gesetzvorschlag

eingereicht hat, ist vom House Financial Services Committee.



 

05.10.23 09:49
1

700 Postings, 234 Tage Frieda Friedlichwiki:

Das United States House Committee on Financial Services (auch House Banking Committee) ist als Ausschuss des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten für die Aufsicht der gesamten Finanzdienstleistungsbranche zuständig. Dies umfasst den Wertpapierhandel, Versicherungen, Banken und die Wohnungswirtschaft. Ferner ist dieser Ausschuss verantwortlich für die Kontrolle der Arbeit der Federal Reserve Bank, des US-Finanzministeriums und der United States Securities and Exchange Commission (SEC) sowie anderer Aufsichtsbehörden.  

05.10.23 12:09
2

522 Postings, 3301 Tage Sigi F.Immerhin

rutscht der Vorgang damit überhaupt mal in den Focus und einige mehr bekommen das mit. Auch wenn jetzt nicht wirklich was zählbares bei rauskommen sollte, vieleicht dann beim nächsten ober übernächsten mal.  

09.10.23 08:31
1

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichDer Gesetzvorschlag kam angeblich

auf Betreiben von "pagman" (Pagliara) zustande. Es sei ein "verzweifelter Versuch" von pagman ohne größere Aussicht auf Erfolg.

https://investorshub.advfn.com/boards/replies.aspx?msg=172983456

Meine Meinung: Je öfter das Thema angesprochen wird, desto größer wird der Handlungsbedarf, selbst wenn jetzt noch nichts passiert.  

10.10.23 13:54

2664 Postings, 4620 Tage oldwatcherTrump

Kann es nicht glauben, dass die Zustimmung für Trump zunimmt, trotz Skandalen und Prozessen  

12.10.23 16:01
1

3662 Postings, 4109 Tage katzenbeissserPassiert hier watt...?

12.10.23 17:10
1

700 Postings, 234 Tage Frieda Friedlich3 Watt Funzel

der letzte macht das Licht aus.  

12.10.23 20:09

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.10.23 18:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

12.10.23 20:13

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichIm Chart eine bärische "Reversal-Kerze"

Tipp: Wenn FNMA steigt und die JPS nicht, dann hält das meist nicht lange vor, siehe auch # 058, 060 und 061.
 
Angehängte Grafik:
fsdtase.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
fsdtase.png

12.10.23 20:19

700 Postings, 234 Tage Frieda FriedlichHier FNMAS zum Vergleich

(stieg nicht mit...)

 
Angehängte Grafik:
gdftrgr.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
gdftrgr.png

Seite: Zurück 1 | ... | 1721 | 1722 |
| 1724 | 1725 | ... | 1750  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben