Aixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Seite 1 von 2059
neuester Beitrag: 31.05.20 11:28
eröffnet am: 18.08.09 15:23 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 51467
neuester Beitrag: 31.05.20 11:28 von: SCHNAPSI Leser gesamt: 8686936
davon Heute: 123
bewertet mit 86 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2057 | 2058 | 2059 | 2059  Weiter  

18.08.09 15:23
86

98622 Postings, 7385 Tage KatjuschaAixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Ist ja langsam krank, was da abläuft.

Okay, Aixtron profitiert stark vom durchschrittenen Tief bei LED-Nachfrage. Gut, ich hab es begriffen.

Aber

KUV09 von 4,0
KBV09 von 5,5
KGV09 von 50

Würde mich mal interessieren, welche Wachstumsraten die Banken für 2010 und 2011 unterstellen.

ariva.de
-----------
Ioannis Amanatidis rückblickend auf sein Comeback nach Blinddarm-OP: "Mein erstes Spiel war dann mit Fürth gegen den SV Babelsberg. Und Babelsberg kam mir so stark vor wie Barcelona."
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2057 | 2058 | 2059 | 2059  Weiter  
51441 Postings ausgeblendet.

22.05.20 19:16

4433 Postings, 1516 Tage köln64@ Pareto

der kurs hat sich gut gehalten weil pie mal daumen 7 bis 9 millionen aktien glattgestellt wurden.
das einzigst positive jetzt ist, das die aktie ohne den druck der LVs jetzt freier atmen kann.
wie das dann aussieht wird man in den nächsten wochen sehen.  

22.05.20 22:38
3

106 Postings, 1701 Tage Cid3r@ rosskata

im kern halt hoch subjektiv... bin bei gott nicht objektiv hab meine erwartungen / vorstellungen / wünsche... nie ein hehl daraus gemacht das ich hier bullish bin ;)

bisweilen war für mich aix vom mocvd buisness geprägt und gewaltigen umsatzschwankungen ausgesetz mit hammer jahren wie 2010 / 2011 über 600mio umsatz denk 2010 war knapp an den 800mio... 2000/2001 stechen auch heraus dann wieder lang flaute...

true value von was zu bestimmen ist ja auch nicht leicht ;) die meisten stammdaten die etwas als günstig oder teuer bestimmen würden kannst bei den umsatzschwankungen auch in die tonne haun , auf mich wirkte es so als hätte aixtron nen ca 10 jährigen zyklus rein vom mocvd markt... 2 gute jahre 4 mieße  4 am breakeven kratzend ( wo wir uns jetz befinden wenn du mich fragst ;)

"Auf Basis der zuletzt veröffentlichten Studien schätzte das Marktforschungsinstitut Gartner Dataquest (Market Share: Semiconductor Wafer Fab Equipment, Worldwide, April 2019) den Marktanteil von AIXTRON am weltweiten Markt für MOCVD-Anlagen in 2018 auf rund 46% (Gesamtmarktgröße 2018: USD 553 Mio.). Der Marktanteil von AIXTRONs Hauptwettbewerber Veeco wurde im gleichen Zeitraum auf ca. 27% geschätzt, die chinesische AMEC erreichte 24%."

GaN , SiC , laser ... drei neue sparten die zukünftig mal dreistellige millionenumsätze reinspülen können....
und das sind für sich genommen alles spannende sparten allein den GaN radar markt soll bis 2025 auf 2mrd...
https://compoundsemiconductor.net/article/111243/...by_2025_says_Yole  

micro leds kommen langsam...
https://www.ledinside.com/news/2020/5/apple_microled_covid19impact

allein der led boom hat aix mal in astronomische höhen gehoben jetz stehen wir am anfang all dieser megatrends...  
denk bis heute hat die beste kaufempfehlung für aixtron obama gemacht... mit seiner damaligen intervention gegen die übernahme.... strategisch zu wichtig glaub das war das zitat ;p
blick aufn GaN radar markt allein veranschaulicht das.... dickste brocken military...
denk auch das vcsel in guided missels drin stecken....

hatte mal nen maschinenkundelehrer... zu quality equip das beste ist raumfahrt... militär... highend konsumer... und dann kommts bei der masse an.....
langsam finden diese dinge ihren weg in den markt...

denk es ist an der zeit das aix mal neue rekordumsätze heimbringt ;) will die bude mal vollausgelastet mit zusatzschichten werkeln sehen ;) denk so ausm kopf liegt der bei 780mio ? 2010 das bei den jetzigen margen über 30%  

mein ek schnitt mit 3,70 halt ich für derb under value und bin ganz glücklich damit rückblickend... und denk aixtrons true value siehste erst über 600mio umsatz
das sies reinbringen können haben sie ja in der vergangenheit schon bewiesen und auch ordenliche devidenden gezahlt ,20 ,25 ,60 cent mal ...  
sag ja nur 50 cent in relation zu meiner ek ^^ das wär value in meinen augen ;)
in 9 von den 20 jahren gabs bis jetz eine letzten 10 jahre sogar nur 3...  2010/11/12

ich hab schon für mich auch ne zahl im kopf wo ich mich gern von meinen stücken trenne sind wir zurzeit noch weit weit weg also kein grund mir zu groß den kopf zu zerbrechen...
auch wenn mir in den letzen zwei jahren durchaus mal die geister ach hätt ich doch damals meine gewinne realisiert... herumgegeistern sind hat schon auch ne eigene psychologie ;) das ganze jeder seine eigene risikobereitschaft frusttoleranz....

klar den stammdaten nach stimmts nicht aber halt ich auch nur für mäßig aussagekräftig ging nach hochs ja direkt ins rote.... hast mal gar keine zahlen weils sichs nicht errechnen lässt.... und am breakeven rum P/E 2017/18/19 von 193 runter auf 20,5 rauf auf 29.... dreht sich wie der wind ;)

dam schonwieder lang geworden ^^
@biggeld denk für aixtron als baseline bedarfs schon so 300mio umsatz allein um F&E zustemmen und hier beginnts auch erst für all die aktionäre interessant zu werden....
aber nicht um jeden preis mit den jetzigen margen bitte gern mehr ;)
müsst suchen ist mir jetz inzwischen auch schon zuspät wenns wer genau weiß bitte korregieren aber denk bei blue mocvd warens unter 10% da sind mir 30% schon lieber... ;)














 

25.05.20 19:28

2357 Postings, 866 Tage Der Paretoin diese Richtung zielte mein Post 51423/ 20.05.

Spezial LEDs: "Desinfektion"

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...dahinter--20201667.html

Was ein "Kleber Hersteller" kann, sollte ein Hochtechnologie Unternehmen schon lange können!

... die Antwort auf meine Anfrage an AIX diesbezüglich steht noch aus...



 

25.05.20 20:26

106 Postings, 1701 Tage Cid3r@pareto

findest mocvd orders für uvc und ultra deep uv teils schon jahre zurück..

https://www.aixtron.com/en/investors/news/...%20Deep%20UV%20LEDs_n245

schon länger bestand im produkt mix , denk oberflächensterilisation wird mit covid neue bedeutung gewinnen aber wird für wasseraufbereiten usw benutzt..


https://www.ledinside.com/news/2020/5/covid19_impact_ledindustry

UVC LED suppliers used to reply on increased efficiency and competitive prices to receive branding contrast. However, affected by the coronavirus epidemic, UVC LED with disinfecting function is becoming a standard component for home appliance, making its way to the mainstream market. The demands for UVC LED continue to grow and LEDinside forecasts that the market revenue of UVC LED package will reach 60% CAGR during 2019 to 2024.

denk auch ist ne chance für aix
 

26.05.20 10:17
1

231 Postings, 876 Tage ThompsJetzt klammern wir uns

schon an UV-C! In welchem Kontext stand noch mal die Aussage..."wir sind am Finetuning"?
Was macht der Samsung Deal (or non-deal)? Also entweder haben wir konkret etwas oder wir haben nichts.
Das hört sich vielleicht etwas belämmert an, entspricht aber genau der aktuellen Situation. Wir haben nichts, bzw. spekulieren darauf, dass wir bald etwas haben könnten. Das entspricht dem Bild vom Esel mit Scheuklappen, dem man an der Angelrute eine Karotte vor das Maul hält. Ich meine das ja nicht böswillig, bin ja selbst noch dabei. Fantasie ist seit Jahren vorhanden, nur es fehlen die Unternehmensnachrichten!
Ich hätte ja nichts dagegen, wenn man verkünden würde..."Leute der Samsung-Deal ist geplatzt". Davon gehen die meisten ja ohnehin schon aus, so dass es Klarheit schaffen würde.
Mit GaN, SiC und Lasern hat man ja auch andere zukunftsträchtige Felder, wie Cid3r bereits treffend beschrieben hat. Aber vermutlich schwelt der Samsung-Deal irgendwie vor sich hin. Vielleicht wird man ja endlos vertröstet, bis der Knoten (oder Kragen) platzt. Ich kenne das von einem koreanischen Lieferanten mit dem ich zu tun habe. Seit Monaten werde ich vertröstet, Zertifizierungsprobleme, Transportprobleme, Corona...
Für die Fantasie hat das Unternehmen selbst gesorgt. Aber jetzt muss mal "Butter bei die Fische".
 

26.05.20 11:28

620 Postings, 5016 Tage MarkAurelStrategie

Bin am Freitag per SL bei 9,40 mit meinen restliche 2500St. ?rausgeflogen?...war im Nachhinein blöd, da sich Aix dann ja wieder ordentlich erholt hat! Grundsätzlich verfolge ich aber nun eine Strategie wie ?Köln64?...andere Werte haben mehr Aufholpotential und bei Aix werde ich wieder einsteigen, wenn ?richtige? positive Meldungen kommen...der Kurs wird schon nicht an einem Tag ?davonrennen...war übrigens seit 02/19 heftig investiert...  

26.05.20 15:11

4433 Postings, 1516 Tage köln64@ Marc

Richtig so !  Bin heute Morgen nach langer überlegung bei Tui rein mit 11000 Aktien. EK 4,35?.
Heute abend gibt es Steak :-))  

26.05.20 15:16

231 Postings, 876 Tage ThompsVerrätst Du uns

Auch welche Aktien noch Aufholpotential haben?
Die meisten sind doch schon gut gelaufen. Klar, kann man sich z.B. noch eine NEL ins Depot legen, nur sind die exorbitant bewertet.
Ich denke AIX hat noch gut 10-20 % Aufholpotential, nur dann wird die Luft dünner, es sei denn...  

26.05.20 15:21

231 Postings, 876 Tage ThompsOK TUI, Respekt!!

26.05.20 15:33

4433 Postings, 1516 Tage köln64@ Thomps

Ihr wartet zu lange !  

26.05.20 16:09
1

620 Postings, 5016 Tage MarkAurel@Thomps

So schaut?s aktuell aus, mein Depot:

1. AMS (40%)
2. Aareal Bank (20%)
3. Commerzbank (20%)
4. Arcelor Mittal (20%)

Ist meine aktuelle Strategie und auch nicht ?in Stein gemeißelt?...wird bei Bedarf
angepasst oder auch umgeschichtet...(PVA-Tepla, Nokia u.a. auf Watchlist)
@Köln: Den ?TUI-Zug? habe ich leider verpasst...

 

26.05.20 16:20

4433 Postings, 1516 Tage köln64@ Tomps

Es kommen noch mehr Züge. Die Corona Show ist noch nicht vorbei.  

26.05.20 16:28

231 Postings, 876 Tage Thomps@MarkAurel@Köln64

danke für euren Input! Ich bin mit Evotec, S&T und Infineon noch dabei. Anteilsmäßig aber überproportional mit AIX. Leider macht die Braut gerade keine gute Figur, eher so, wie wenn man schon 20 Jahre verheiratet ist.
Keine Wirecard? Naja, bei Geschäftsmodellen von denen ich nichts verstehe, halte ich mich zurück. Banken gehören dazu. Arcelor Mittal als Rüstungsproduzent kommt mir aus anderen Gründen nicht ins Depot...  

26.05.20 18:48

34 Postings, 280 Tage BigGeldKöln64....

Ich habe  auch ein bisschen Aktien von Aixtron verkauft und sofort in Infineon zu 11 ?  vorübergehend angelegt. Stand heute 20 ?, was will man mehr  

26.05.20 20:26

4433 Postings, 1516 Tage köln64Richtig so...

26.05.20 20:28

26 Postings, 3729 Tage NachtjägerBin ich etwa

der letzte Kleinanleger, der noch Aktien von Aix im Depot hat. Man braucht hier wirklich Nerven. Ich habe hier die komplette Achterbahnfahrt seit 2011 mitgemacht. Erster Kauf zu 30.53?. Durch traden den freien Fall abgebremst. Und als es günstig war zwischen 3 -6 war mein Kapital anderweitig gebunden. Bei 18? nicht verkauft, weil das kleine Giermännchen im Gehirn sagt, es geht bis 20?. So, nun werde ich noch bis zum Hebst warten und hoff, dass die ausgerufenen 11,50?  realität werden.

weiter Aktien zur Zeit: Lufthansa
                                             TUI
                                             Irische Bank
                                             Izotropic als längerfristiges Invest
                               

26.05.20 21:29

4433 Postings, 1516 Tage köln64@ Thomps

Bei nächsten Rücksetzer... Vielleicht magst du dir mal Porsche auf die Watchlist legen.
Luxusartikel verlieren nie ihren Reiz....  

27.05.20 02:33

167 Postings, 111 Tage Allisica17Löschung


Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 27.05.20 07:29
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

27.05.20 09:10
1

106 Postings, 1701 Tage Cid3rklammer mich nicht wirklich an uvc @ thomps

wollt nur paretos frage beantworten ob das jetz neu im mix ist....
ist nicht aber eben grad in aller munde.... und 60 cagr kanns auch an bedeutung gewinnen , weiß nicht wie hoch die % von uvc leds sind ;) denk eher sehr kleine nische bisweilen

die spannenste story für mich zur zeit mit mocds sind micro leds....
wo aix platzhirsch ist vs apeva wo man in oled markt rein möchte...

epistar / auo / playnitride / plessey / glö alles aix kunden , die schon paar jahre mit aix maschinen an microleds arbeiten... und mit den partnern epistar ( samsung ) auo / playnitride ( apple ) plessey ( facebook ) glö ( google )
können die auch jederzeit groß ordern ;)

und was soll man auch groß zu apeva-samsung schreiben...  klar wünsch ich mir nen baldigen erfolgreichen abschluss... schleppt sich schon ne gfühlte ewigkeit ;) versteh auch samsung das sie auf herz und nieren prüfen... würd halt das mans noch immer nicht abgebrochen wohl so interpretieren das man zumindest glaubt ein licht am ende des tunnels zu sehen ^^ fortschritte richtung gesetze ziele macht....
kann natürlich aber auch ein flopp werden ;)
kommt der samsung deal gehts direkt richtung 2018 hochs vermutlich drüber ;) kommts zum abruch halt ich den ausschlag nach unten für überschaubar mit den restlichen aussichten...

und als longie riskier ich ja nichts ;) viel schlimmer als das nochmal der 6euro boden getestet würde wärs wohl kaum.... könnt mir auch vorstellen das es gar keinen einbruch gibt wenn an prognosen trotzdem festgehalten werden kann...

was denken andre ? wie hoch ist der apeva-samsung aufschlag im jetzigen kurs?

 

27.05.20 09:49
3

231 Postings, 876 Tage ThompsMoin! Danke für die Hinweise und Tipps ;-)

Apeva-Samsung ist m.E. nicht eingepreist, bzw. das Rückschlagpotential ist begrenzt. Der Grund ist doch, dass diese Unsicherheit bekannt ist. Also eine negative Überraschung sieht anders aus. Aber eine Enttäuschung wäre es und würde weitere Fantasie über mögliche Großaufträge deutlich dämpfen.
Köln hat mit TUI alles richtig gemacht! Allerdings würde ich TUI deswegen natürlich nicht über'm Berg sehen. Dass man Reisen erlaubt, heißt ja nicht, dass die Menschen es tun.
Egal, ein Befreiungsschlag, gutes Trading (kannst Deine Überlegung nächstes mal gerne vorher ankündigen;-).
Zu Porsche werde ich mich wohl erst etwas einlesen müssen. Autowerte sind unter die Räder gekommen, allerdings gibt es da auch einen Haufen struktureller Probleme. Porsche als Luxuskarre ist langfristig sicher auch ein gutes Invest...
Auf der anderen Seite ist es um AIX gerade so still geworden, so wenig Bewegung im Kurs, wie die Ruhe vor dem Sturm. Ich habe das schon oft erlebt, dass man das Gefühl hat, alle anderen ziehen voran und AIX stagniert (bestenfalls). Und dann setzte sie sich im Nachzüglermodus an die Spitze des TecDax'.
Schau'n wir mal...

 

29.05.20 12:18
5

247 Postings, 917 Tage AlexandrowNeues vom Tage . . . .

Aixtron hat kein COVID-19 und hofft auf Korea
Gastautor: Redaktion Vorstandswoche  

29.05.2020,

Der Technologieführer auf dem Gebiet komplexer Depositionsverfahren gehört zu den wenigen Unternehmen, welches bisher von Corona nicht betroffen ist und sich möglicherweise unabhängig der Pandemie entwickeln kann. Aixtron ist generell kaum abhängig von allgemeinen Konjunkturschwankungen. Das Unternehmen arbeitet an disruptiven Technologien der Zukunft. An dieser Stelle sparen die Kunden von Aixtron nicht, sondern investieren heute massiv, um die Umsätze von morgen zu sichern. Allerdings hat die in Herzogenrath ansässige Gesellschaft auch immer wieder Sonderthemen, die das Geschäft regelrecht dynamisieren, wie zum Beispiel bei der 3D-Gesichtserkennung von Smartphones. Nach einer Welle folgt dann aber auch wieder Ernüchterung wenn der große Bedarf gedeckt ist und die Kapazitäten aufgebaut wurden. Nach einem starken Jahr 2018 folgte dann das Übergangsjahr 2019. Aixtron könnte nunmehr aber vor einer großen Welle stehen. Sollte der durch das Corona-Virus verursachte Lockdown der westlichen Welt und der dadurch induzierte weltweite Angebotsschock in eine systemische Wirtschaftskrise münden, dann würden wir uns auch um Aixtron vorübergehende Sorgen machen. Kommt es nicht dazu, stehen die Chancen für eine Aufwärtsbewegung aber gut. Sie wissen, dass das Unternehmen fast vollständig Einnahmen mit Kunden aus Asien erzielt. Ein wesentlicher Teil der Erlöse resultiert von chinesischen Kunden. In China geben die Unternehmen seit April wieder Vollgas. Offen bleibt nur, ob es sich dabei um Nachholeffekte handelt, oder um eine nachhaltig ansteigende Nachfrage. Wie nachhaltig sich das Geschäft in Asien entwickelt, kann derzeit noch niemand sagen. Für Aixtron stehen die Ampeln aber auf grün. Das Unternehmen ist wie geplant solide ins neue Jahr gestartet. "Unsere Q1-Ergebnisse entsprechen weitgehend unserer Planung. Die COVID-19-Pandemie hat aus heutiger Sicht keine signifikanten Auswirkungen auf unser Geschäft. Die im ersten Quartal eingetretene Verzögerung einiger Auslieferungen nach China sowie die Verschiebung von Installationen hauptsächlich in China sollten wir im Jahresverlauf wieder ausgleichen können. Damit bestätigen wir unsere Prognose für das Geschäftsjahr 2020?, so Vorstand Bernd Schulte. Wie erwartet war der Umsatz in Q1 mit 41 Mio. Euro relativ überschaubar. Das liegt an den dürftigen Ordereingängen in Q2 und Q3 des Jahres 2019. Das EBIT war mit 1.1 Mio. Euro sogar negativ. Die wichtigste Kennzahl ist bei Aixtron allerdings der Ordereingang. Dieser expandierte in den ersten 3 Monaten des laufenden Jahres um 28 % auf 68.8 Mio. Euro. Hier zeigt sich die gute Nachfrage nach Anlagen, insbesondere für den zunehmenden Einsatz von LED-basierten Displayanwendungen bei der Herstellung von Lasern zur optischen Datenübertragung und 3D-Sensorik, speziell in Mobiltelefonen. Und auch der Ausbau des 5G-Netzwerkes sowie der zunehmende Einsatz von energieeffizienter Leistungselektronik treibt die Nachfrage. Der Anlagen-Auftragsbestand lag am 31. März 2020 bei mehr als 146 Mio. Euro. Das entspricht einem Plus von 16 % gegenüber dem Vorjahr.

Für das Jahr 2020 hält Schulte an der Prognose fest. Auf Basis eines Budgetkurs von 1.20 US-Dollar/Euro rechnet der Vorstand in 2020 mit einem Ordereingang von 260 bis 300 Mio. Euro. Diese Bandbreite berücksichtigt die noch nicht klare Quantifizierbarkeit eines möglichen Auftrags im Bereich OLED. Bei Umsatzerlösen im Bereich zwischen 260 und 300 Mio. Euro rechnet Aixtron mit einer EBIT-Marge zwischen 10 und 15 %. In der Spitze verdient Aixtron operativ in 2020 bis zu 45 Mio. Euro nach 39 Mio. Euro im Vorjahr. 2019 lag der Umsatz bei knapp 260 Mio. Euro und der Auftragseingang im Gesamtjahr wurde mit 232 Mio. Euro ausgewiesen. Großes Highlight bei Aixtron ist in 2020 eine mögliche Auftragsvergabe durch das koreanische Schwergewicht Samsung. Nach eigenen Angaben macht der OLED-Qualifikationsprozess beim Kunden gute technische Fortschritte. Da Samsung die Aktivitäten bis heute nicht gestoppt hat, steigen die Chancen für einen Durchbruch bei Aixtron. Eine Entscheidung könnte möglicherweise schon Ende des 2. Quartals oder zu Beginn des 3. Quartals folgen. Klappt der Auftrag, liegt das Anfangsvolumen bei 10 bis 30 Mio. Euro. Mittelfristig könnte sich das Auftragsvolumen pro OLED Produktionslinie auf 100 bis 200 Mio. Euro belaufen und hätte zudem Signalwirkung. Die Aktie würde in diesem Fall kein Halten mehr kennen und sich mindestens verdoppeln. Scheitert Aixtron wird Schulte die OLED-Aktivitäten in der jetzigen Form nicht weiterführen. Damit würde Aixtron aber auch hohe Kosten für Forschung und Entwicklung sparen. Aixtron hat aber nicht nur OLED als Highlight, sondern viele Pfeile im Köcher, die allesamt für eine rosige Zukunft stehen. Das Produktportfolio adressiert eine Vielzahl von innovativen Anwendungen in der E-Mobilität (Antriebsstränge, Ladeinfrastruktur), der Telekommunikation (5G-Netz), der Display-Technologie (Mini- und Micro LED) und der Unterhaltungselektronik (3D-Sensorik, Fast Charging). Auf Sicht von ein paar Jahren wird sich auch ohne OLED der Bedarf an MOVCD-Anlagen verdoppeln. Dann wächst Aixtron in eine ganz andere Größenordnung. Bei einem Börsenwert von über 1 Mrd. Euro sind 300 Mio. Euro mit Cash hinterlegt. Wir raten bei Kursen von um die Marke von 9.00 Euro zum Kauf. Läuft alles wie geplant, steht das Unternehmen vor einem großen Comeback und die Aktie hat das Potenzial sich zu verdoppeln.

www.vorstandswoche.de
 

29.05.20 17:34

2357 Postings, 866 Tage Der Pareto@Cid3r

"was denken andre ? wie hoch ist der apeva-samsung aufschlag im jetzigen kurs?"

Meine persönliches Szenario: - 10  % bei Absage und + 20 % bei Zusage
wobei das Minus relativ schnell egalisiert wird (Kosten fallen weg!) ... das Plus ebenfalls,
weil "kleiner" Auftrag.

SL und SB sind entsprechend positioniert.

#TUI ... ich hoffe es sind nicht zu viele auf den fahrenden Zug aufgesprungen ...


   

29.05.20 19:06

4433 Postings, 1516 Tage köln64@ Pareto

Tui.....War ein Sahne Stückchen welches man nicht jeden Tag bekommt.
Sollte Aixtron den Auftrag bekommen investiere ich doch gerne für ein paar Wochen.
Jeder Zug nach oben ist ein guter Zug.
 

31.05.20 10:02
3

1306 Postings, 4894 Tage rosskataChina rüstet für mini/uLED

auf. Kapazitäten werden gleich von mehreren Produzenten aufgebaut. Ich bin sicher einiges landet bei Aixtron. Vielleicht auch vieles. Es ist mir nicht bekannt , dass AMEC etwas in Bereich der mini Led vorzuweisen hat. Von uLED gar zu schweigen.

https://www.digitimes.com/news/a20200527PD212.html  

31.05.20 11:28

1246 Postings, 5731 Tage SCHNAPSIJa das sehe ich auch so !

Die Wirtschaft ist in denn letzten Monaten fast auf Null runter gefahren worden  ! Aber so langsam kommt sie wieder in Fahrt  und Die Nachfrage wird immer größer werden es ist jede Menge aufzuholen .
Aixtron ist bestens darauf vorbereitet und wir meiner Meinung überproportional  davon Provitieren !

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2057 | 2058 | 2059 | 2059  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben