Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 267
neuester Beitrag: 08.07.20 14:39
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 6651
neuester Beitrag: 08.07.20 14:39 von: m_rk Leser gesamt: 2332780
davon Heute: 1819
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
265 | 266 | 267 | 267  Weiter  

30.09.09 10:05
26

2605 Postings, 6170 Tage micha1Auto- und Batterien-Herstellers BYD

BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
265 | 266 | 267 | 267  Weiter  
6625 Postings ausgeblendet.

06.07.20 10:21

7995 Postings, 7556 Tage bauwiUnd morgen dann der Katzenjammer!

Heute knallen so viele Aktien in die Höhe. Bin auf Tesla short und gewiss nicht der Einzige.
Was BYD betrifft - ja , langfristig ein interessantes Unternehmen. Werde morgen anfangen Positionen aufzubauen. Aktuell ist die Aktie etwas zu stark gelaufen.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

06.07.20 10:57

2499 Postings, 2423 Tage warren64Eigentlich sollten heute die Verkaufszahlen

für Juni raus kommen.
Wenn die weider schlecht sind, geht es morgen runter.
Da der chinesische Automarkt insgesamt aber sehr gut läuft, könnte es auch eine positive Überraschung geben...  

06.07.20 14:41
1

911 Postings, 693 Tage BYD666BYD steht für Build Your Dreams

Über E-Autos kann BYD nur lächeln..
BYD Company Ltd. gehört –  stellt seit 1995 Batterien und batteriebasierte Speicherkraftwerke her.
Auf diese Weise etablierte BYD gewissermaßen ein Alleinstellungsmerkmal, denn statt auf Zulieferer zurückzugreifen – mit Ausnahme von Reifen, Autoglas und weniger anderer Bauteile.
Dieses Konzept ermöglichte es für BYD außerdem, seine Forschungs- und Entwicklungszentren fortwährend auszubauen siehe Verkaufszahlen der Busse die jetzt mit der neuen Blade Batterie gefertigt werden, die mehr Sicherheit bei Unfällen und eine höhere Reichweite bieten soll. Damit und mit weiteren Komponenten will man auch andere Hersteller beliefern. Audi seht sch seit einer weile hinten dran und kann froh sein wenn sie noch einen Auftrag bekommen. Ford und andere Größen haben schon zugeschlagen ;-)

Die BYD Auto Company Limited mit Sitz im zur Provinz Guangdong gehörenden Shenzhen ging hingegen erst Anfang 2003 durch den Aufkauf eines angeschlagenen, staatlichen Kfz-Herstellers als eigenständige Firma an den Markt, denn so erhielt man die staatliche Lizenz zum Automobilbau. Heute ist BYD einer der größten Automobilproduzenten Chinas, insbesondere beim Verkauf von Elektrofahrzeugen ist das Unternehmen sogar weltweit führend.  

06.07.20 21:21
1

911 Postings, 693 Tage BYD666Stromstoß aus China

BYD Han
BYD wirbt für den Han EV mit „selbstbewusstem Design“, „außergewöhnlicher Verarbeitungsqualität“, „höchstem Luxus“ und viel Leistung. Von Null auf Hundert soll es in 3,9 Sekunden gehen, weitere Angaben zu den Leistungswerten des Elektromotors oder der Technik des Antriebssystems gibt es noch nicht. Die Reichweite des Han EV wird mit 605 Kilometern gemäß der hierzulande auslaufenden NEFZ-Norm angegeben.
Neben dem Elektroantrieb und Luxus rücken die Chinesen bei ihrer elektrischen Premium-Limousine die Technologie „DiPilot“ in den Mittelpunkt. Dabei handele es sich um ein selbstlernendes, intelligentes Fahrassistenzsystem mit 5G-Unterstützung. Auch ein intelligentes Sicherheitssystem des deutschen Zulieferers Bosch soll für mehr Sicherheit sorgen.

„Der Han EV trumpft mit neuester Technologie auf und profitiert von BYDs über zehn Jahren Erfahrung in der Erforschung und Entwicklung von Elektrofahrzeugen“, sagt BYD-Manager Yubo Lian. Er verspricht: „Der Einsatz der ultrasicheren Blade-Batterie sowie BYDs rein elektrische Plattform, Karosseriestruktur, umweltfreundliche Materialien und Sicherheitssysteme machen den Han EV zum derzeit sichersten Auto auf dem Markt.“

Als Preis für den Han EV in Europa stellt BYD 45.000 bis 55.000 Euro in Aussicht. Ob dies vor oder nach Steuern in den jeweiligen Märkten gelten soll, ist offen. Wann genau der Han EV hierzulande verfügbar sein wird, ist ebenfalls unklar. Zunächst soll das neue Modell Ende Juni in China eingeführt werden.  
Angehängte Grafik:
byd-han-ev2.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
byd-han-ev2.jpg

06.07.20 21:45
3

281 Postings, 892 Tage m_rk..

Ich bin seit 2017 dabei und war lange lange im Minus mit der Aktie. Jetzt zahlt es sich langsam aus, dass ich geduldig geblieben bin und nicht verkauft habe :) . Immer wieder schön wie die alten Börsenweisheiten von Kostolany und Buffet immer wieder aufs Neue bestätigt werden.  

06.07.20 21:54

911 Postings, 693 Tage BYD666Nur mal so privat

Ich habe bei 8,10 EUR gekauft dann bei 7,** dann 6,** und bei 4,** und 5,**
Aber der größte Deal war für mich die Coba 54.000 EUR von 2,90 EUR dann raus und alles bei BYD im Corona-Crash investiert!
Und Ihr könnt mir glauben auch wenn heute viele verkauft haben mein Ziel sind unglaublich 578 HKD  

07.07.20 12:34

3175 Postings, 1976 Tage Eugleno@BYD666

? mein Ziel sind unglaublich 578 HKD?

Das sind 66 ??

Ca. 1000% ab deinem (und meinem) Einstieg?

Ja, wieso auch nicht. Ich sehe jedenfalls keinen Grund zu verkaufen. Es kann eigentlich gar nicht sein, dass sich die E-Mobilität nicht durchsetzt. Tja, denke ich nach reiflicher Überlegung zumindest.    

07.07.20 15:32

89 Postings, 833 Tage SigiSchwarz@BYD666

wenn ich das richtig verstanden habe bist du hier "all in" ? Falls ja, echt Respekt...
Ich bin hier mittlerweile auch investiert und das nicht zu knapp.  

07.07.20 16:24

84 Postings, 1227 Tage Erik1994Teilgewinne realisiert

Also ich glaube auch, dass sich die Elektromobilität unweigerlich durchsetzen wird und BYD dabei oben mitspielen kann. Ich habe mich heute dennoch dazu entschieden Teilgewinne zu realisieren und 1/3 der Aktien verkauft. Das liegt vor allem daran, dass ich generell etwas Cash aufbauen will, da mir der Gesamtmarkt etwas zu heiß läuft. Weiterhin würde ich mich einfach zu stark ärgern, wenn der Kurs aufgrund schlechter Verkaufszahlen wieder halbiert wird und ich nichts abgesichert habe.  

07.07.20 17:07

2499 Postings, 2423 Tage warren64Juni Verkaufszahlen sind enttäuschend

Besonders für Elektrofahrzeuge.
Mich wundert, dass die Aktie so hoch steht.
Bisher ist sie nach solch schlechten Zahlen immer einige Tage später runter gegangen.
Aber ich habe trotzdem nicht vor, einen Teil zu verkaufen.
Ich würde mich zu sehr ärgern, wenn sie nach oben wegläuft.  

07.07.20 17:32
3

3175 Postings, 1976 Tage EuglenoNö, warum denn enttäuschend

Man sollte das nicht absolut, sondern wegen Corona relativ sehen.

Hier netter Artikel, der das zusammenfasst. Ich finde die Aussichten sind demnach gar nicht so schlecht:

-->
Einige interessante Zahlen aus China zeigen, wie die Wirtschaft dort nach dem Lockdown wegen Corona langsam wieder Fahrt aufnimmt. Der Autohersteller BYD verzeichnete bei den gesamten Autoverkäufen (Verbrenner inklusive) im März einen Rückgang von immerhin nur gut 35 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, während der Anstieg gegenüber dem Vormonat Februar, dem härtesten Corona-Monat in China, satte 456 Prozent betrug.


Im Segment der New Energy Vehicles (NEV), das vor allem aus Hybridfahrzeugen und reinen Batterie-Elektroautos besteht, hat BYD im Monat März 2020 insgesamt 12.256 Fahrzeuge (Vormonat: 2803) ausgeliefert. Zwar ebenfalls ein deutlicher Rückgang zum Vorjahr mit 30.075 Einheiten, kurzfristig betrachtet allerdings eine deutliche Wiederbelebung des Marktes. Wie nachhaltig dieser Anstieg ist, wird sich in den kommenden Monaten zeigen müssen.
Nachdem das Ausmaß der Coronavirus-Epidemie bekannt wurde, kam die landesweite Autoindustrie in China praktisch zu einem kompletten Stillstand. Die Verkaufszahlen in den ersten beiden Februarwochen brachen um 92 Prozent ein, wie die chinesische Vereinigung der Fahrzeughersteller mitteilte. Da China die härteste Zeit im Kampf gegen das Coronavirus nun langsam überstanden hat, werden auch die aufgestauten Bestellungen und Auslieferungen nach und nach abgearbeitet.
Sowohl die Zentralregierung als auch lokale Gremien haben in den vergangenen Tagen eine Reihe von Anreizmaßnahmen eingeführt bzw. verlängert, um die Wiederbelebung der Autoindustrie zu fördern. China hat etwa beschlossen, die Gültigkeitsdauer der Subventionen für NEV-Fahrzeuge sowie die Befreiung von der NEV-Kaufsteuer um zwei Jahre zu verlängern, wie die staatlichen Medien Ende März berichteten.

https://www.elektroauto-news.net/2020/...ona-steigende-verkaufszahlen  

07.07.20 17:49

107 Postings, 574 Tage Torsten 250@warren64

Da hat du Recht im Bereich Batterie -und Hybridautos sehe ich das auch so.
Allerdings im Bereich Busse und SUV aber klar meine Schätzung nach oben übertroffen.  

07.07.20 17:54
1

64 Postings, 5076 Tage caprikorn...nach längerer Seitwärtsbewegung nun...

...Bodenbildung bei ca. 8,- ?.
Geschäftsmodell und Fundamentaldaten stimmen.
Kursziel Citigroup für BYD 12,50 ? (A. Maydorn heute):
https://www.ariva.de/news/...tesla-nio-nikola-nel-byd-samsung-8561644
 

07.07.20 20:39

66 Postings, 493 Tage Lord LuxWie genau

leitest du jetzt eine "Bodenbildung bei ca. 8,- EUR" ab?
Etwa weil wir hier den 2. Tag nacheinander über 8 stehen?
Ich denke nicht das ein winziger Rücksetzer nach einem enormen Anstieg in irgendeiner Form in Bezug zu einer Art Bodenbildung zu bringen ist. Prinzipiell geht es dabei eher um die Stabilisierung auf niedrigem Level.  

08.07.20 07:12
2

911 Postings, 693 Tage BYD666HKD 74

Ja all in :-)  

08.07.20 08:24
1

2499 Postings, 2423 Tage warren64BYD Verkaufszahlen Juni sind enttäuschend....

weil der chinesische Markt insgesamt im Juni 2020 deutlich über Juni 2019 lag, BYD aber deutlich drunter.
Und die E-Fahrzeuge lagen nochmals deutlich tiefer.

Busse waren sicherlich stark im Juni.

Dem Markt ist aber alles egal, heute geht es weiter hoch.

Der HAN war im Juni (erster Verkaufsmonat) sicherlich auch volumenmäßig noch nicht sehr stark.  

08.07.20 09:49
1

911 Postings, 693 Tage BYD666Zahlen sind gut und die Aussichten hervorragend

Schau dir andere Firmen an die in diesem Zeitraum bewertet werden.  

08.07.20 09:53
1

235 Postings, 1233 Tage floxi1Noch mal stark nachgelegt

Obwohl ich schon lange in BYD investiert bin, hab ich heute noch eine große Portion nachgelegt. Normalerweise mache ich so was (d.h. dem Trend hinterherlaufen) nicht, aber ich habe das Gefühl, dass BYD die chinesische Tesla werden könnte. Der Han und die Busse machen einen Klasse Eindruck. Wenn sich die E-Mobilität sich durchsetzt, könnte BYD durch die Decke gehen.  

08.07.20 09:57

911 Postings, 693 Tage BYD666Und bitte die N95 nicht übersehen ;-)

Oder schon vergessen?
Und es werden immer mehr  ich bin froh , dass ich diese flexible Firma  die ihre Geschäfte auf allen Ebenen gut machen habe.
BYD Lieferungen über 1 Milliarde US-Dollar vom US-Bundesstaat Kalifornien  

08.07.20 10:01

911 Postings, 693 Tage BYD666Hier für die die es vergessen haben

08.07.20 10:15
1

911 Postings, 693 Tage BYD666Frage

Wie viel US Bürger sind derzeit an covid-19 erkrankt?
Wie viel US Bürger gibt es insgesamt?
Und wer hat die Masken Lieferung nach Deutschland geklaut?
Noch Fragen BYD müsste schon bei 578 HKD stehen💰😏  

08.07.20 10:42

911 Postings, 693 Tage BYD666Die Genehmigung wurde übrigens erteilt

Die in Hongkong erscheinenden South China Morning Post, die zum Alibaba-Konzern des Milliardärs Jack Ma gehört, zitiert Zahlen der Nationalen Reform- und Entwicklungskommission. Demnach produziert China inzwischen 110 Millionen Masken am Tag, Anfang Februar waren es erst 20 Millionen gewesen. 3.000 Fabriken seien jetzt damit beschäftigt, darunter Konzerne wie BYD (Marktführer bei Elektroautos) und Foxconn (Produzent unter anderem für Apple). Die Zeitung geht davon aus, dass sich Chinas Maskenproduktion dieses Jahr gegenüber 2019 verzehnfacht.

https://taz.de/Chinesische-Hilfslieferungen/!5670647/

Elektromobilität erfolgreich zu sein, muss man einen langen Atem haben – genau den bringt BYD mit.

Euch allen viel Erfolg mit BYD  

08.07.20 14:31

1770 Postings, 1353 Tage Chaecka@floxi1

Darauf hoffe ich seit Mitte 2017.
Seitdem verliefen die Verkaufszahlen ebenso enttäuschend wie der Kurs dieser Aktie. Hoffen wir, dass sich das ändert.
Viel Erfolg!  

08.07.20 14:39

281 Postings, 892 Tage m_rkBYD

Der Kurs ging ja Anfang des Jahres schon gut ab bis Corona kam. Der massive Rücksetzer im März / April wurde jetzt vorerst überkompensiert. Wenn jetzt der Markt stabil bleibt könnte ich mir noch weiter steigende Kurse vorstellen. Hab neulich was von nem Kursziel von umgerechnet 12,50 Euro gelesen. Das wäre natürlich äußerst fein. Es bleibt jedenfalls spannend.

Allen Investoren viel Erfolg und ein gutes Händchen!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
265 | 266 | 267 | 267  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben