Inside: Allianz AG

Seite 1 von 51
neuester Beitrag: 09.06.15 23:37
eröffnet am: 16.12.09 22:20 von: cv80 Anzahl Beiträge: 1262
neuester Beitrag: 09.06.15 23:37 von: Andrew6466 Leser gesamt: 455807
davon Heute: 96
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 51  Weiter  

16.12.09 22:20
21

13396 Postings, 6354 Tage cv80Inside: Allianz AG

Da sehr viele Threads zur Allianz mit teilweise verwirrenden "Überschriften" existieren, in den quer Beet gepostet wird, möchte ich hier mal einen "offiziellen" Thread eröffnen!

Ich hoffe, er wird von Euch angenommen!

Würd mich freuen, hier interessante News, Analysen, etc. zu lesen!


...
-----------
Gruss
C H R I S

16.12.09 22:21

13396 Postings, 6354 Tage cv80...

Allianz: Zurück zu alter Stärke

Mittwoch, 16. Dezember 2009 um 13:22

Von Stefan Böhm

Deutschlands Versicherungsriese Allianz musste nach den Boomjahren 2006 und 2007 einen herben Rückschlag hinnehmen. Das Desaster um die damalige Tochter Dresdner Bank und die globale Finanzmarktkrise drückten den Konzern 2008 tief in die roten Zahlen. Das Kerngeschäft mit den Schadens- und Unfallversicherungen sowie der Lebens- und Krankenversicherungsbereich verzeichneten zwar ebenfalls Rückgänge, blieben jedoch operativ deutlich in den schwarzen Zahlen.

Nach dem Ende des Abenteuers Investmentbanking besinnt sich die Allianz auf ihre alten Stärken. Die bisher veröffentlichten Quartalsergebnisse lassen vermuten, dass die Allianz 2009 wieder ein deutlich positives Ergebnis einfahren kann. Nach neun Monaten stand ein operatives Plus von 5,1 Milliarden Euro in der Bilanz. Auch das Neunmonatsergebnis von 7,15 Euro je Aktie kann sich bereits wieder sehen lassen. Im Vergleich zur fundamentalen Erholung ist der Aktienkurs jedoch zurückgeblieben. Offensichtlich wird die Allianz-Aktie immer noch mit einem Risikoabschlag gehandelt. Vergleicht man die 2005er Zahlen mit dem heutigen Ergebnis, so müsste die Allianz-Aktie bei etwa 95 Euro notieren, wenn man gleiche Bewertungsmaßstäbe ansetzen würde. Das entspricht einem Abschlag von rund 11 Prozent zum damaligen Kurs. Sollte dieser Bewertungsabschlag allmählich abgebaut werden, so dürfte dies der zudem nicht zu teuren Allianz-Aktie Auftrieb verleihen. Dass die Allianz nur in vergleichsweise kleinen Positionen in griechischen Staatsanleihen engagiert ist, wurde ebenfalls positiv vom Markt aufgenommen.

Fazit: Die Allianz ist eine vergleichsweise konservative Aktie, die sich nach ihrem desaströsen Ausflug ins Investmentbanking auf Erholungskurs befindet. Größtes Risiko dürfte derzeit die Entwicklung der Aktienmärkte sein....
-----------
Gruss
C H R I S

17.12.09 19:16
1

2176 Postings, 5730 Tage zertifixAllianz bleibt ein Kauf

Allianz bleibt nach wie vor ein Kauf. Günstigere Kurse bei allerdings < 84 EUR bieten eine gute Kaufgelegenheit. Derzeit ist der Kurs in einer Hochphase.
In dieser Woche wird die Aktie auch mehrfach empfohlen, so z. B. am 15.12.2099 von "DaxVestor", die den Kurs bei 95 EUR sehen, UBS hingegen streicht heute am 17.12.2009 nach den überdurchschnittlichen Kursgewinnen die Aktie von der "most preferred list", bleibt aber dennoch bei der Einstufung "buy" und schließen empfahlen die Analysten der Raiffeisen Centrobank Wien am Montag, den 14.12.2009 die Allianz weiterhin zum Kauf.
Alles in allem bleibt die konservative Allianz ein Kauf - allerdings sollte man günstigere Einstiegskurse abwarten - mit Kursziel 95 EUR. Dieses Kursziel kann in 1 bis 2 Monaten durchaus als realistisch angesehen werden.
Schau´n mer mal.
-----------
An der Börse geht es zu wie im Dschungel - - nur die Beute zählt.

17.12.09 21:58

13396 Postings, 6354 Tage cv80...

17.12.2009 14:25
ANALYSE-FLASH: UBS streicht Allianz von 'Most Preferred List' - 'Buy'

Die UBS hat die Aktien der Allianz nach der überdurchschnittlichen Kursentwicklung in den vergangenen drei Monaten von der "Most Preferred List" für den Versicherungssektor gestrichen, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Titel des Versicherers hätten sich in den zurückliegenden drei Monaten überdurchschnittlich entwickelt, böten aber noch immer deutliches fundamentales Kurspotenzial, schrieb Analyst Marc Thiele in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Die Ergebnisse für das erste Quartal 2010 dürften zudem die Erwartungen übertreffen./msx/ajx/gl

ISIN DE0008404005

AXC0147 2009-12-17/14:25


© 2009 dpa-AFX
-----------
Gruss
C H R I S

17.12.09 22:59

177 Postings, 5770 Tage acgm67Analyse Flash

Hallo zusammen,

also ich muss sagen, die Aussage der UBS "Die Titel des Versicherers hätten sich in den zurückliegenden drei Monaten überdurchschnittlich entwickelt" finde ich vollkommen blödsinnig!
Geht mal auf den 3-Monats-Chart: Die Aktie pendelt um 83 herum mit leichten Ausschlägen nach oben und unten.
Da von einer tollen Entwicklung zu sprechen, finde ich ziemlich daneben.

Trotzdem bleibt die Allianz für mich weiterhin kaufenswert, ich denke, dass Potential nach oben überwiegt das Risiko nach unten -sofern sich der Mart stabil hält.

Viele Grüße

acgm67  

18.12.09 05:22

4159 Postings, 5926 Tage HotSalsaMit den Titeln

meinen sie nicht die Aktie der Allianz selber, sondern vermutlich die Fonds etc.  

20.12.09 10:38

13396 Postings, 6354 Tage cv80...

19.12.2009 16:06
Allianz-Chef warnt vor neuer Finanzblase
München (BoerseGo.de) - Michael Diekmann, Chef des Versicherungskonzerns Allianz, warnt vor einer neuen Krise an den Finanzmärkten. "Wir finanzieren gerade die nächste Finanzblase", sagte Diekmann am Samstag in der "Süddeutschen Zeitung". Am Markt sei sehr viel billiges Geld vorhanden, das Investoren dazu verleite, hohe Risiken einzugehen, so der Allianz-Chef weiter. Vor allem die Banken würden dieses Kapital nutzen, um Eigenhandel zu treiben. Diekmann fordert die Banken aber auf, mehr Risiken im Kundengeschäft einzugehen, da es für viele Unternehmen derzeit schwer sei, an Kredite zu gelangen.

Kritisch sehe Diekmann auch die weiterhin sehr hohen Bonizahlungen an Bankmanager. "Diese Boni-Exzesse sind unerträglich", sagte er gegenüber dem Blatt. Es sei völlig überzogen, wenn ein Banker in Amerika hundert Millionen Dollar Antrittsprämie erhalte. Er betonte aber, dass dies in Deutschland nicht der Fall sei. Diekmann selbst verdiente im Jahr 2009 rund 3,8 Millionen Euro brutto.
(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Weber Sebastian, Redakteur)


© 2009 BörseGo
-----------
Gruss
C H R I S

22.12.09 08:31
1

13396 Postings, 6354 Tage cv80...

21.12.2009 10:56
Merck Finck belässt Allianz auf 'Buy'

Merck Finck hat Allianz nach verschobenen Wachstumszielen für die Aktivitäten in Schwellenländern auf "Buy" belassen. Da das Geschäft in Mittel- und Osteuropa bereits 2009 nicht wie angestrebt wachse, dürfte das niedrigere erwartete Wachstum respektive Beitragsaufkommen bereits in den Erwartungen enthalten sein, schrieb Analyst Konrad Becker in einer Studie vom Montag. Einen Grund seine Prognosen zu ändern, sieht er daher nicht.

AFA0019 2009-12-21/10:53


© 2009 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Gruss
C H R I S

06.01.10 10:57

153 Postings, 6272 Tage Smod:)

Jetzt könnte mal die 90 fallen.
Ich schaue mir immer den 3 Jahres Chart an und träume.
Wenn die Rally jetzt bis April weitergeht, sollten doch 100-110 drin sein......  

06.01.10 11:09

7197 Postings, 5512 Tage AND1ich warte auch drauf ;-)

denke, wenn wir wieder im dreistelligen Bereich sind, wird sich der trend verstärken!  

07.01.10 16:38
1

25951 Postings, 8418 Tage PichelZweifel

DJ: MARKT/Angebliches Interesse von Allianz an Swiss Life bezweifelt
Marktteilnehmer sehen das gerüchteweise Interesse von Allianz an Swiss Life
skeptisch. "Der Kursverlauf der Allianz-Aktie deutet jedenfalls nicht unbedingt
darauf hin", meint ein Händler. Prinzipiell wäre eine derartige Transaktion für
Allianz möglich, aber allzu große Wahrscheinlichkeit werde der Spekulation
derzeit nicht beigemessen. Allianz verlieren 1% auf 88,62 EUR, Swiss Life
steigen um 3% auf 143,40 CHF und erreichen damit ein neues 52-Wochen-Hoch. Eine
Stellungnahme war von beiden Unternehmen unmittelbar nicht zu erhalten.

  DJG/mif/reh

 (END) Dow Jones Newswires

 January 07, 2010 10:36 ET (15:36 GMT)
Dow Jones & Company, Inc.2010
-----------
"Kurzfristig helfen Schulden. Langfristig gehen wir alle tot"
John Maynard Keynes (Brit. Wirtschaftswissenschaftler, 1883-1946)

09.01.10 18:24

13396 Postings, 6354 Tage cv80...

08.01.2010 16:38
Cheuvreux belässt Allianz auf 'Underperform' - Ziel 92 Euro

Cheuvreux hat die Einstufung für Allianz nach Gerüchten um eine mögliche Übernahme von Swiss Life auf "Underperform" und das Kursziel auf 92,00 Euro belassen. Eine Übernahme des Schweizer Versicherers könnte für die Allianz durchaus Sinn machen, schrieb Analyst Michael Haid in einer Studie vom Freitag. In der Schweiz und in Frankreich würde der Münchener Konzern dadurch Marktanteile hinzugewinnen und in Deutschland seine Vertriebsmacht stärken.

AFA0055 2010-01-08/16:35


© 2010 APA-dpa-AFX-Analyser

-----------
Gruss
C H R I S

11.01.10 11:28
1

9196 Postings, 6418 Tage TykoGerücht?

11:12 Uhr
                    §
Zur News-Übersicht DruckansichtDruckansicht Empfehlung versendenEmpfehlung versenden
Allianz vor Übernahme von Swiss Life?

Thorsten Küfner
Pressemeldungen zufolge ist der Versicherungsriese Allianz am Lebensversicherer Swiss Life interessiert. Offenbar sollen die Münchner bereit sein, für die AWD-Mutter 3,7 Milliarden Euro auf den Tisch zu legen.

Wie die französische Internetseite Wansquare meldet, ist die Allianz am Kauf der Swiss Life interessiert. Demnach sollen die Münchner für die Muttergesellschaft der AWD bis zu 3,7 Milliarden Euro bieten. Bereits in der vergangenen Woche kursierte an den Märkten das Gerücht, die Allianz wolle den größten Lebensversicherer der Schweiz schlucken. Allerdings hatte die Allianz erst kürzlich erklärt, derzeit keine Übernahmepläne zu schmieden. Ein Sprecher des DAX-Konzerns wollte zu den Spekulationen keine Stellung nehmen.
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

11.01.10 18:17

153 Postings, 6272 Tage Smod:0

Die Frage für mich ist, was würde eine Übernahme für den Kurs bedeuten?

Wie wird die Übernahme finanziert?
Aktientausch, Kapitalerhöhung, Reserven ?  

11.01.10 19:11
1

718 Postings, 6192 Tage Regina LüDa stellt sich auch die Frage,

ob die Allianz-Bosse von dem Deal mit der Dresdner Bank noch nicht genug haben?  

12.01.10 20:22

8596 Postings, 5625 Tage Dicki1Allianz

http://www.ariva.de/news/Allianz-halten-Independent-Research-3190385

Independent Research - Allianz halten
13:45 12.01.10

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Independent Research, Matthias Engelmayer, rät nach wie vor zum Halten der Allianz-Aktie (Profil).

Gestern seien erneut Übernahmespekulationen der Swiss Life durch die Allianz aufgekommen. Dabei sollte der Übernahmepreis bei 5,5 Mrd. CHF bzw. 3,7 Mrd. Euro liegen.

Die Analysten würden die Akquisition unter finanziellen aber auch unter strategischen Aspekten für weniger sinnvoll halten. Zwar sei AWD eine Swiss Life-Tochter, doch hinsichtlich des schon sehr guten inländischen Vertriebsnetzes der Allianz wäre auch unter einem solchen Gesichtspunkt ein Kauf von Swiss Life nicht zu begrüßen.

Zwar sollten die momentanen Übernahmegerüchte den Aktienkurs der Allianz zeitweise belasten, doch aufgrund einer attraktiven Dividendenrendite von 4,4% sähen die Analysten kein nachhaltiges Rückschlagspotenzial.

Die Analysten von Independent Research bleiben bei ihrem "halten"-Votum und Kursziel von 93 Euro für die Allianz-Aktie. (Analyse vom 12.01.2010)
(12.01.2010/ac/a/d)  

16.01.10 12:55

13396 Postings, 6354 Tage cv80...

DJ UPDATE: Allianz will langfristig 4,5% bis 5% Rendite erzielen

19:25 15.01.10

DJ UPDATE: Allianz will langfristig 4,5% bis 5% Rendite erzielen

(NEU: weitere Zitate, Details, Hintergrund)


Von Rüdiger Schoß DOW JONES NEWSWIRES

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Allianz SE will nach den Worten ihres Finanzvorstandes Paul Achleitner langfristig eine nachhaltige Kapitalrendite von 4,5% bis 5% halten. Trotz der kräftigen Kurserholung im vergangenen Jahr werde der Anteil an Aktien am Anlagevermögen gering bleiben, sagte Achleitner am Freitag in München. Der gemessen am Prämienaufkommen größte europäische Erstversicherer fühle sich mit einer Aktienquote von gegenwärtig knapp 10% grundsätzlich wohl.

Für die Allianz seien bei der Entwicklung des Anlagevermögens die Deckung von Verpflichtungen gegenüber den Kunden die Benchmark, nicht aber die relative oder absolute Performance gegenüber einem Index, sagte Achleitner weiter. Aktuell investiere der DAX-Konzern 400 Mrd EUR eigenen Geldes. Inklusive Drittgeldern in der Vermögensverwaltung würden 1,3 Bill EUR investiert.

Alternative Investments würden interessantere Anlagemöglichkeiten bieten als in den vergangenen Jahren, sagte Achleitner weiter. Deshalb werde der Münchener Konzern dort "deutlich mehr" eigenen Geldes investieren. Zu Alternativen Investments zählen Infrastrukturprojekte, Private Equity und Investitionen in die alternative Energiegewinnung. Drittgelder sollen nicht in Private Equity gesteckt werden.

Allein in Private Equity hat die Allianz laut Achleitner 2009 rund 2 Mrd EUR investiert. Insgesamt seien damit in den vergangenen Jahren 15 Mrd EUR in diesen Bereich geflossen. Je nach Gelegenheit solle dieser Betrag nun ungefähr verdoppelt werden, so Achleitner, wobei der Zeitraum von den Investmentgelegenheiten bestimmt werde.

Wie Achleitner ankündigte, wird das Investmentergebnis im laufenden Jahr nicht stark durch realisierte Gewinne geprägt sein. Vielmehr werde das Investmentergebnis 2010 aus Zinsgewinnen bei Unternehmens- und Staatsanleihen kommen. Festverzinsliche Papiere machen einen Anteil von 89% am rund 400 Mrd EUR schweren Anlageportfolio aus. Der Konzern werde stattdessen stille Reserven aufbauen und das Anlageportfolio aus- und aufbauen.

Der Finanzvorstand bestätigte am Freitag zudem das Interesse der Allianz am Netz des Energieversorgers Vattenfall. Der Konzern sei interessiert, wenn das Angebot zu den richtigen Bedingungen auf den Markt komme, sagte Achleitner. Medienberichten zufolge bietet ein Konsortium aus Deutscher Bank, Allianz und Goldman Sachs für das deutsche Hochspannungsnetz von Vattenfall Europe.

Mit Sorge betrachtet der Finanzvorstand einige Änderungen im regulatorischen Umfeld. So würden sich die Lebensversicherer bei einer Umsetzung der geplanten IASB-Regeln stark aus Aktien zurückziehen, sagte er voraus: "In einem Land ohne Pensionsfonds hätte das eine gewisse Brisanz." Zudem bevorzuge der Konzern eine zentrale Versicherungsaufsicht, so dass sich Behörden nicht gegenseitig Konkurrenz machten. "Darüber hinaus wollen wir eine europafähige Regulierung haben."


Webseite: www.allianz.com

- Von Rüdiger Schoß, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 117, ruediger.schoss@dowjones.com

DJG/rso/brb Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de



January 15, 2010 12:54 ET (17:54 GMT)  
-----------
Gruss
C H R I S

20.01.10 20:17
1

153 Postings, 6272 Tage SmodMass.

Was ein Massacer heute...
Hoffen wir, das nun der Turn kommt!  

21.01.10 12:07
2

116 Postings, 6251 Tage rabiat321Frust

Also die Allianz Aktie nervt mich langsam in meinem Depot. So was langweiliges!! Irgendwann müssen sich doch die Umstruckturierungen bemerkbar machen, oder ist hier seitens des Vorstands wieder viel zu schnell geschossen worden... ! So macht man aus einem Spitzenkonzern einen Saftladen. Spitze!!  

21.01.10 17:24
3

9196 Postings, 6418 Tage TykoUnd täglich grüßt das Murmeltier...

seit Kauf nun fast 9,-€ runter....
Wo sind die ANALEN jetzt?

Kursziel 120,-€...95€ wann tauchen die auf und korregieren auf 50,-€
traue dem "Pack" alles zu......

Dreckiges Gesindel.....Schmarotzer der Banken....usw...
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

21.01.10 18:34
2

48 Postings, 6556 Tage riesenratteIch habe heute gekauft.

Ich hoffe auf eine Gegenbewegung.
Schaun mer mal  

21.01.10 20:01

6 Postings, 5445 Tage sertewalso

ich werde bei 80 nachlegen, die aktien werden hier rausgeschmissen.:)

wer bei diesen kursen verkauft ist selber schuld  

21.01.10 21:49
1

718 Postings, 6192 Tage Regina LüNicht verzagen!

Ich kann das schon verstehen, dass hier Frust hoch kommt.
Das die Kurse zurückgehen, ist doch typisch für die Jahreszeit.
Eine kleine Jahresendreallye liegt hinter uns. Die Fonds ziehen jetzt
die Gelder wieder vom Markt. Daher fallen die Kurse.
Jedes Jahr zur selben Zeit und Monat. Ich glaube, dass wir
schon in der nächsten Woche eine stabilisierung sehen werden.
Wer jetzt allmählich nachkauft, kann seinen Einstandskurs senken.
Ich sage allmählich. Es kann sein, dass es noch ein bißchen weiter runter geht.
Die Marke von 90 Euro, werden wir dann bestimmt im März sehen.
Man sollte sich nicht vom  Panik getue verrückt machen lassen.
Am Seitenrand stehen noch genug Marktteilnehmer, die den Einstand
bisher verpasst haben und die werden dann auch bald zugreifen.  

22.01.10 23:39
2

13396 Postings, 6354 Tage cv80So leid es mir ...

... und meinem Depot tut ...


Am Montag könnt Ihr vermtlich unter 80 EUR zukaufen......
-----------
Gruss
C H R I S

25.01.10 20:03

153 Postings, 6272 Tage Smod:)

Intraday 80.01
Schlim genug.
Meine Knockout Schwelle von 70 rückt näher.
Meine Hoffnung ist, dass nun nach 5 % DAX und DOW Rückgang es wieder nach oben geht.
Langfristige Aufwärtstrends sind noch intakt....

Bin gespannt...  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 51  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben