Meyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

Seite 98 von 140
neuester Beitrag: 28.11.20 18:35
eröffnet am: 19.01.10 11:52 von: Palaimon Anzahl Beiträge: 3496
neuester Beitrag: 28.11.20 18:35 von: Körnig Leser gesamt: 974025
davon Heute: 518
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 95 | 96 | 97 |
| 99 | 100 | 101 | ... | 140  Weiter  

15.04.20 22:41
1

54 Postings, 401 Tage drNebenwerte@drifty

Das sehe ich genau so.
Die ganze Diskussion hier um Stellen hinterm Komma ist erst zielführend, wenn ein Konzept vorliegt. Sentis ist der Schlüssel. Die überfälligen Rücktritte wären meines Erachtens ohne Sentis wohl nicht passiert. Insofern genießt die Investorengruppe erstmal mein Vertrauen. Sollen die mal machen und ggf noch Geld organisieren.
Grundsätzlich fehlt es MB ja nicht an guten Möglichkeiten - im Gegensatz zu vielen anderen Pennystocks  

15.04.20 23:13

7273 Postings, 3984 Tage paioneerdoc...

wo bleibt eigentlich das versprochene video mit erfurt?  

16.04.20 08:43

62 Postings, 1644 Tage Hoth82Rec news

https://www.recgroup.com/en/news/...-hanwha-q-cells’-patent-rec-group

Das klingt doch eigentlich recht gut. Im Mai geht die neue Produktionslinie an den Start und die Produktion an sich läuft wohl trotz Corona auch weiter. Da kann man nur hoffen, dass MB endlich mal eine News rausgibt, ob sie den „Fuß in der Tür“ haben.  

16.04.20 11:17

54 Postings, 401 Tage drNebenwerteWegen Corona kein Interview

Liegt nicht an Erfurt. Tut mir leid.  

16.04.20 12:50

7273 Postings, 3984 Tage paioneerdoc: merci für dein feedback. aber...

im zeitalter von skype, zoom oder what ever, sollte die ansteckungsgefahr doch ziemlich gering sein oder? ;=))

kann mir aber vorstellen, dass du erfurt eh nicht hättest zu einem interview bewegen können, bevor hier endlich mal auf dem tisch liegt, in welche richtung es mit mbt gehen wird. (insiderstatus).  

16.04.20 16:27

54 Postings, 401 Tage drNebenwerteGenau

Aber das erklärt sich doch von allein, oder?

Und: ich will kein Interview per Skype. So einfach ist das :)  

16.04.20 19:55

788 Postings, 645 Tage setb2609REC News

.... ja - man muss schon genau lesen ;)

N Peak und Alpha stellen kein Infringement dar ...

Das man aber gerade folgendes gemacht hat - alle P-Perc Linien stillgelegt bzw. wohl auf N-PERT(C) umgestellt hat und damit letztlich aus der P-Perc Nummer raus ist - wird nicht erwähnt - wäre spannend gewesen zu sehen, ob man auch mit den P-Perc Zellen so aus der Nummer gekommen wäre ...

 

20.04.20 07:14

7273 Postings, 3984 Tage paioneertraktanden gv...

strategiewechsel beschlossen: alles aus einer hand, wie bereits vermutet...

dadurch soll ein signifikanter mehrwert für die anteilseigner geschaffen werden...

wir werden dies mit argusaugen beobachten...;-))  

20.04.20 12:01

93 Postings, 2401 Tage driftyInvestoren !

Wenn das Vertrauen zurückkehrt, und damit die Investoren; dann kann es nur noch aufwärts gehen.
 

21.04.20 21:34
1

179 Postings, 423 Tage Kubaner78Die FuW verkommt zum Boulevard

https://www.fuw.ch/article/der-praktikus-vom-22-april-2020/

Die FuW verkommt zum Boulevard. Während Frau Chassot im Oktober üblen Meinungsjournalismus gegen Herrn Kerekes betrieben hat, will sie jetzt nicht zugeben, dass sie damals vollkommen falsch gelegen ist. Die FuW sollte sich eher in der Ecke schämen, dass sie das Werk schlechter Verwaltungsräte unterstützt hat.  

22.04.20 00:48

93 Postings, 2401 Tage driftyhttps://www.youtube.com/watch?v=8CX4tP2qb34

Interview unmittelbar nach der a.o. GV im Oktober 2019  

22.04.20 07:39
1

179 Postings, 423 Tage Kubaner78Wer kein Abo hat, hier noch der Artikel

 
Angehängte Grafik:
20200422_063555_resized_2.jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
20200422_063555_resized_2.jpg

22.04.20 11:37

93 Postings, 2401 Tage drifty@Kubaner78

Danke für die Info!
Immerhin, wenn die Aktionärsvertreter neu im VR sind, hört die "Wurstlerei" im Selbstbedienungsladen eher auf.
Trotz dem Boulevard-Bericht, besteht nun wieder Hoffnung, dass sich MB aus dem Sumpf herausziehen kann. Die Rahmenbedingungen (Wachstum PV) sind ein Antrieb.  

22.04.20 12:20
1

7273 Postings, 3984 Tage paioneertrotzdem muss man das projekt...

jetzt erst einmal stemmen. hierfür braucht es kapital, was eigentlich nicht vorhanden ist, so der gemeine aktionär ja bereits weiss. daher bedarf es jetzt einer roadmap, wie man seitens mbt vorzugehen gedenkt. wir brauchen wieder eine vision und fantasie, sonst wird es extrem schwer, neue aktionäre zu finden und bestehende für zukäufe zu begeistern.

zumal es derzeit niemand nötig hat, sich um mbt kümmern zu müssen, wenn es bluechips für günstig gibt, bei denen man weiss, was man hat.

daher liebe herren der neuen führungsriege, verkauft uns und neuinvestoren die story (endlich) bestmöglichst und vor allem glaubwürdig, dann sollte auch der kurs wieder anspringen.

viel glück, auch uns...  

22.04.20 12:42

788 Postings, 645 Tage setb2609naja

das mit dem kapital ist ja so ne sache - selbst ist der mann - äh mbt ...

da liegen ein mittlerer zweistelliger mio betrag an inventories in der bilanz ...

wenn das jetzt alles teile (gut die welt ist nicht ideal) teile für helias wären - dann könnte man damit wohl schon linien für 1GW ausstatten, oder ?

klar braucht man eine halle mit etwas infrastruktur drumherum und etwas automatisierungstechnik, nasschemie - aber das kostet entweder ja nur 25% der gesamtkosten (75% wertschöpfung bei mbt für eine normale linie) - aber da reden wir dann ja wohl über 20-30mio - und die sind ggf. noch da - bzw. wären über eine kleinere ke ....

... sprich - die jungs müssen wohl bis der bonds abgelöst ist, wohl mal die bilanz zu ende durchräumen und gleichzeitig vielleicht ein paar kungs in kurzarbeit dransetzen, dass die restbestände an teilen für helias einfach mal in der vorhandenen zeit zusammenschrauben ...

 

22.04.20 12:43

788 Postings, 645 Tage setb260930mio

wäre auch ungefähr das, was man vielleicht für muegge bekommt - unter der randbedingung, dass man eine gewisse exklusivität hinsichtlich der kernkomponenten für pecvd anlagen vereinbart - was ja ggf. win win sein könnte ...  

22.04.20 21:26
1

788 Postings, 645 Tage setb2609plan

@paioneer :

ich denke, dass sie hohenstein umrüsten werden - wenn man sich das ganze mal bzgl. anlagen layout ansieht - dann könnten sie dort auf ca. 100mx100m hallenflächen  2+GW  zelle unterbringen - module können sie auf der wiese gegenüber oder aber bei auftragsfertigen (solarwatt, cis, ... - die alle glas-glas können - die smartwire maschinen kann man zumindest in wismar locker unterstellen - da ist platz genug aus conergy zeiten;)) - ein paar zellen (richtung 1GW ab 2023?) werden dann vielleicht auch früher oder später richtung oxford pv vielleicht gehen, wenn die lean and mean nur die tandem-prozessierung in brandenburg machen sollten ...

in hohen stei verbliebe dann noch eine lager-logistik- area von 20m*100m und eine Assembly-Area von 50mx20m - was locker für 2-4 Bauplätze für Helia (ggf. rekonfiguerierbar für anderes Wafetester, Fabia, Caia) - dazu gibt's dann noch die bekannten Büroflächen ...

Würde Sinn machen - da kann man locker 100-200 Mann (bei hinreichender Automatisierung und unter Berücksichtigung des process engineering) aus Hohenstein gut beschäftigen und die Produktion ist gleich bei der Entwicklung um's Eck (bessere Synergien und Möglichkeiten Erfahrungen abzuschöpfen gibt's wohl nicht)

50-100 Mann Maschinen-Entwicklung (ohne process engineering), 50-100 Mann in der Produktion der Maschinen und der Rest der 350-400 in der Admin - sofern nicht in Thun angesiedelt - verteilt ist die bisherige Stammmannschaft aus Hohenstein

Ich würde schätzen, dass sie da 16 Helia PECVD und 12 Helia PVD mit ca. 35k wph unterbingen könnten - Nasschemie 5*8000wph (nom) und dann ein paar Öfen (die sie ja auch hausinern noch irgendwie anbieten - wobei die wohl von extern kommen, oder bauen sie die selber ?) und Sorter - fertig ...

Sprich : Das was sie wirklich von Ihrem Partner kaufen müssen ist die Nasschemie - und das kann nicht die Welt kosten ...

Mal schauen, wann sie mit sowas rauskommen - oder ob alles ganz anders kommt ...

... aber zumindest wäre das ein zweiter Plan - weshalb sie immer von D reden ...

... und so würden sie die assets (die derzeit nicht hinreichend ausgelastet sind in hohenstein) - bestmöglich verwerten ...  

23.04.20 11:00
2

344 Postings, 669 Tage maladezMBT Wertkomponenten

Zunächst einmal bin ich erleichtert, dass offensichtlich die Stimme der Aktionäre im nächsten Verwaltungsrat mit zwei Vertretern ordentlich vertreten ist.
Auch begrüsse ich es, dass Brändle und Lütolf bei MBT zukünftig keine Rolle mehr spielen. Beide haben ihre Reputation und das Vertrauen des Kapitalmarktes irreversibel zerstört.
Die ganzen haltlosen Versprechungen und vermutlichen Falschmeldungen waren der Wahnsinn. Dann kommt dieser unglaubliche Abwehrkampf gegen Mark Kerekes bei seiner Kandidatur in den Verwaltungsrat. Das alles zu Lasten der Aktionäre. Geliefert haben diese Herren nichts. Und das bei gar nicht so schlechten Voraussetzungen.

Sentis hatte schon 2018 den Einstieg in die Eigenproduktion angeregt. Wenn man eine führende Technologie hat, der einzige logische Schritt. Und damals hatte Sentis schon Befürchtungen, dass diese Technologie jemand Dritten entgegen dem Interesse der Aktionäre zugeschoben werden sollte.

Nachdem Brändle zur GV im Mai letzten Jahres noch von einer Milliardenpipeline sprach, war schon längst klar, dass man REC die Technologie exklusiv "zuschanzen" wollte. Ab Juni brach dann der Aktienkurs ein (einige wussten vermutlich mehr), im Juli dann die Wahrheit: schlechte Halbjahreszahlen und die Ankündigungen alle strategische Optionen zu prüfen.
Nur zwei Wochen später *tataa* präsentiert man dann hochtrabende Pläne mit REC. Brändle bezeichnet ohne überhaupt einen Vertrag in der Tasche zu haben, REC als "Dreampartner". Welche Verhandlungsposition hat man da wohl?? Offensichtlich hat man sich REC voll ausgeliefert. Das ehemalige Geschäftführungsmitglied Escher bekam zum Dank einen vermutlich "gut dotierten" Beraterposten bei REC. Was wurde Brändle und Lütolf versprochen?
Sentis roch den Braten und warnte vehement die anderen Aktionäre. Dank teurem Proxy Solicitor (auf Kosten der Aktionäre) und unfähigen Journalisten (Chassot von der FuW) durften die Herren ganz ohne Kontrolle weitermachen.

Schaue ich mir den Aktienkurs an, haben sie einen Scherbenhaufen hinterlassen. Von über 60 Rappen zur GV im Mai 2019 auf zwischenzeitlich nur noch 12 Rappen. Ja Herr Brändle hat Geschichte geschrieben. Der Kapitalvernichter Nummer eins am CH-Kapitalmarkt.

Gehe davon aus dass es hinter den Kulissen richtig gekracht hat. Wie einst die Eidgenossen die fremden Vögte vertrieben haben, hat Sentis diese Abzocker rausgeschmissen.

Das mal zur Vorgeschichte.
Wie schaut die Situation jetzt aus:
1. Die Exklusivität mit REC dürfte gerade noch rechtzeitig verhindert worden sein. Zum Glück.
2. Offensichtlich werden jetzt mit Hochdruck die Pläne der Eigenproduktion verfolgt. Für mich logisch. Mit dem REC Alpha-Modul wurde bewiesen, dass die MBT-Technologie unschlagbar bzgl. Kosten und Effizienz ist.
3. Finanzierungen im Solarbereich dürften Greta und Corona sei Dank, insbesondere wenn in Deutschland oder Europa Arbeitsplätze geschaffen werden, kein Problem sein.

Aber was wäre MBT denn wert, wenn die Einzelteile verwertet würden?
Zunächst einmal hatte man zum 31.12.2019 62 Mio. CHF Cash. Zusätzlich kamen noch offene Forderungen gegenüber REC in Höhe von 28 Mio. CHF. Weiters dürfte die Immobilie in Hohenstein unbelastet sein und für Oxford PV wurden vor einem Jahr auch 35 Mio. bezahlt. Dazu kommen Equipment weitere Forderungen gegenüber Kunden und Inventories. Einzige Schulden gibt es in Form des Convertibles in Höhe von 27 Mio.
Man sieht, dass die Kerntechnologie nicht im Ansatz in der aktuellen Marktkapitalisierung reflektiert ist.

Bin optimistisch, dass jetzt endlich Aktionärsinteressen verfolgt werden und zeitnah Transparenz hergestellt und der Wert von MBT wieder sichtbar wird.  

23.04.20 12:40

3868 Postings, 940 Tage walter.euckengerade in schwierigen zeiten

gerade in schwierigen zeiten wie jetzt mit dem coronavirus ist manchmal der beste zeitpunkt für ein gewagtes investment. ich hoffe, dass wir hier jetzt den boden gesehen haben - aber bei mbtn sollte ich eigentlich besonders vorsichtig mit einer solchen aussage sein...

wie auch immer, jedenfalls bin ich jetzt auch an bord gekommen, und zwar langfristig.  

23.04.20 23:01

7273 Postings, 3984 Tage paioneerwenn der doc es nicht einstellt...

dann mach ich es...;=))

merci david...

 

23.04.20 23:16

54 Postings, 401 Tage drNebenwerteMerci!

K1 musste erst ins Bett :-D

Herzlichen Dank fürs Feedback, ich werde nun etwas regelmäßiger Updates machen. Es werden ja kaum sachliche Artikel publiziert. Über FuW habe ich mich sehr geärgert.

Viele Grüße aus Köln  

24.04.20 16:51

93 Postings, 2401 Tage drifty@drNebenwerte: Gespräch mit Herrn Gunter Erfurt

Warte mit grosser Spannung, ob das Gespräch ev. vor GV 13.Mai in Thun(Ohne phys.Präsenz der Aktionäre) stattfinden kann!  

24.04.20 18:35

54 Postings, 401 Tage drNebenwerteGV ist für mich nicht wichtig

Ablauf der GV dürfte formal ablaufen und wenig Spannung bieten.

Wichtig ist die künftige Strategie. Wenn die steht, muss es natürlich auch erklärt werden. Solange will ich geduldig sein.  

25.04.20 00:14

93 Postings, 2401 Tage driftyDanke

Ich denke auch, dass jetzt am wichtigsten ist wie der CEO die Marschrichtung festlegt. Unterstützung von den neuen VR Mitgliedern wird er bestimmt spüren. Man kann ja fast von einem Silberstreifen am Horizont  sprechen. Im Investorenfeld rührt sich schon was, wenn man die Kursentwicklung der letzten Tage beachtet.  

25.04.20 07:48

9 Postings, 231 Tage schorsch0815Shortpositionen

Die gibts ja auch noch  

Seite: Zurück 1 | ... | 95 | 96 | 97 |
| 99 | 100 | 101 | ... | 140  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben