SMA Solar, BUY, Kursziel 140 Euro

Seite 5 von 51
neuester Beitrag: 26.02.14 21:43
eröffnet am: 24.05.10 15:57 von: Karl Marx 3. Anzahl Beiträge: 1265
neuester Beitrag: 26.02.14 21:43 von: Ideal Leser gesamt: 161836
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 51  Weiter  

05.04.11 09:44

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.nicht statisch sondern dynamisch

Anteil der Kreditfinanzierung und Abschreibungsmöglichkeiten gehen gemittelt in den Einspeise- und Selbstverbrauchsertrag mit ein. Niedrige Zinsen haben zwei gegenläufige Entwicklungen zur Folge: Kreditfinanzierte Anlagen nehmen ab, Photovoltaik als Kapitalanlage nimmt zu.

Als Kapitalanlage hat man 5-6% Rendite + die Mehrwertsteuer komplett im ersten Jahr erstattet + 10% Abschreibung pro Jahr. Also ca. 5-6% Rendite + zusätzliche Abschreibung. Kleiner Tipp: Phovoltaikanlagen sind besonders günstig, wenn sie zehn Jahre vor Renteneintritt gebaut werden. Dann hat man die volle Abschreibung noch als Berufstätiger und im Alter dann eine Zusatzrente. ;-)

 

05.04.11 09:56

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Risiken bei Billigprodukten


DEKRA warnt vor Photovoltaik-Pfusch – Viele Anlagen nicht sicher und wirtschaftlich

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler | 05.04.2011

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.photovoltaik-guide.de/...t-sicher-und-wirtschaftlich-18199
Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 15.12.12 21:08
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

05.04.11 11:04

77 Postings, 3390 Tage SolarhändlerRenditen

Die Zinsen sind schon bei 5% und darüber (effektiv) und zwar bei einer relativ guten Bonität, Klasse C. Somit kannst du zwar mit nur 10% Eigenkapitaleinsatz die EK-Rendite bis auf 15% und mehr (mit Eigenbedarf) hochhebeln (bei einer Gesamtkapitalrendite von ca. 7,5%), allerdings bleibt dir kaum Cash übrig. Wenn die Anlage mal nicht läuft, dann kommt schnell die Bank zu dir... Das ist super gefährlich UND, die Kunden wissen es mittlerweile.

Und bei 20% Eigenkapital ist die EK-Rendite kaum höher als 8-9%. Ich rede über 100kWp große PV-Anlagen, die mal locker 220.000€ netto kosten. Die kleinen Hausanlagen bringen NICHTS. Versuche mal jemanden zu finden, der dir eine 4kWp Anlage auf Hausdächlein für 2.300€/kWp fertig montiert installiert? Die brauchen dann 2.800€ und mehr. Damit hast du fast eine negative Rendite.

Der Investitionsabzugsbetrag von 40% ist zwar ein Leckerli, bewegt aber nicht unbedingt jeden eine Maschine auf das Dach zu packen (PV-Anlage ist kein Bundesschatzbrief, was die Sicherheit angeht).

Du hast abweichend auf meine Fragen reagiert.... Wie kannst du eine Solaraktie mittelfristig bewerten, wenn ein wichtiger Markt wegbricht, die Einspeisevergütung ohne Vorwarnung gekürzt wird, der Vorstand von SMA mir nichts dir nichts PLÖTZLICH die Margenaussichten um 10% nach unten revidiert etc. usw.?

Deine Bewertung basiert auf Kennzahlen, die heute nicht mehr stimmen (könnten).

 

05.04.11 11:19

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Falsch

oder Du hast die Ausführungen zum Prognosemodell nicht verstanden.

Interessant ist übrigens das SMA gegenwärtig nur 20 Stellen in der Produktion ausgeschrieben hat - das entspricht der Flaute, aber andererseits 92 Stellen im F&E Bereich. Da ist dann offensichtlich viel neues in der Pipeline und sie nutzen die Produktionsflaute, um bei anziehendem Markt mit Innovationen ihre Marktstellung auszubauen.

 

05.04.11 12:07

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Anhebung der Einspeisevergütung in BW

Politik: Vorhaben von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN motiviert die Solarbranche

Anhebung der Einspeisevergütung für Solarstrom geplant

Geplant ist eine zum 01.01.2011 rückwirkende Erhöhung der Solarstromförderung um 0,043 Euro für jede ins öffentliche Stromnetz eingespeiste Kilowattstunde. Die Vergütung soll bis zum Jahresende garantiert werden und stößt innerhalb der Bundesregierung auf heftige Kritik. Betreiber von Solaranlagen, deren Anlage im Jahr 2011 in Betrieb genommen wurde, dürfen sich auf Rückzahlungen freuen. Der Solarbranche soll diese Neuregelung zusätzliche Aufträge garantieren.

Quelle: http://www.photovoltaik-guide.de/...-motiviert-die-solarbranche-18003

 

05.04.11 12:22

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.April April ...

Das letzte Posting war ein Aprilscherz:

  1. photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler meint:
    4.April 2011 at 12:53

    Anmerkung der Redaktion:

    Es handelte sich hierbei um einen Aprilscherz!

 

05.04.11 13:01
1

2870 Postings, 4423 Tage tommi12wie bescheuert kann man sein ......

.... was`n Scherz .......
-----------
Nur meine Meinung, keine Kauf-/ Verkaufsempfehlung !

05.04.11 13:05

77 Postings, 3390 Tage SolarhändlerGlaube ich nicht

Wenn heute um 14:00h die Bundesregierung verkünden würde, die  Einspeisevergütung um 50% anheben zu wollen, oder auch senken zu wollen,  dann ist deine Berechnung nicht mehr gültig - das meine ich mit  statisch. Zu träge halt... Wir sind mit dem Solar in einem  subventionierten Markt - da gelten die Marktmechanismen, worauf sich  deine Berechnungen stützen nicht unbedingt, nicht immer, manchmal nur  kurz etc.

Du kannst doch gar nicht vorhersagen, wie der Markt  reagiert, wenn die KfW ein Sonderprogramm für PV-Anlagen bis 5kWp zum  Beispiel mit nur 3% Zins verkündet. Also, schaust du dir den Chart von  der Aktie an und betreibst Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Der  SMA-Finanzvorstand hat gestern die Margen um 10% und mehr reduziert.  Salamitaktik. SMA hofft auf neue Subventionen für F&E - einen Markt  für PV-Anlagen gibt es im moment nicht.

 

05.04.11 14:46

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Schmunzelt

Es ist doch fein, dass es Leute gibt, die bar jeder Vernunft und Analyse SMA für unter 63,50 € an mich verkauft haben. Die hatten dann den gleichen Glauben wie Du. Ich halte mich lieber an Prognosemodelle, bei denen auch Eventualitäten eingepreist sind.

Natürlich kann immer auch Unvorhergesehenes passieren. Z.B. der Atom-Gau in Japan. Und sicher hat der auch den Kurs getrieben. Aber bisher war sonst alles absehbar. Z.B. war klar, dass schwarz/gelb die Vergütungen reduzieren würde etc. Und wegen der Vorhersehbarkeit, habe ich mich eben auf die Lauer gelegt, bis der Kaufkurs mit 95% Erfolgswahrscheinlichkeit (gemäß des Prognosemodells) erreicht war. Japan hat nun dazu geführt, dass meine Prognose schon in 4 Wochen eintroffen ist, und nicht erst auf Sicht von einem Jahr. Aber schau dir den Kursverlauf an, die Jahreszahlen haben den Kurs auch schon getrieben und die waren absehbar. Wenn der Markt sich durch Japan tatsächlich verändert, dann muss natürlich auch das Modell angepasst werden. 

 

05.04.11 15:05

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Interessant

ist für SMA, dass die Zinsen in China erneut angehoben wurden. Hierdurch verringert sich der Kostenvorteil. SMA wird dadurch jedoch stärker, weil sie bei dem Cash-Bestand, im Gegensatz zur Konkurrenz aus Fernost kaum auf Fremdkapital angewiesen sind.

 

05.04.11 16:04

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Zur Info

In den nächsten zehn Jahren werde Deutschland seine Spitzenposition in der Elektrotechnik, in der Automation und in der Medizintechnik behalten, so der Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik (VDE) in einer Pressemitteilung. Dabei böten sich für die Bundesrepublik die größten Standortchancen auf dem Innovationsfeld der intelligenten Stromnetze, der so genannten Smart Grids. Das ist ein Ergebnis des aktuellen VDE-Trendreports 2011, einer Umfrage unter 1.300 VDE- Mitgliedsunternehmen und Hochschulen in der Elektro- und Informationstechnik.

Demnach blicken die VDE-Mitgliedsunternehmen optimistisch in die Zukunft: 76 Prozent sind überzeugt, dass sich die Konjunkturaussichten für Deutschland weiter verbessern werden. 90 Prozent schätzen, dass die Unternehmen der Elektro- und IT-Branche im Jahr 2012 mindestens ebenso viel in den Forschung und Entwicklung investieren werden wie 2010.

Branche optimistisch; Impulse durch Energieeffizienz, Smart Grids und Elektromobilität

Die wichtigsten Standortimpulse erwarten die VDE-Mitgliedsunternehmen durch Energieeffizienz (81 Prozent), Smart Grid / Intelligente Stromnetze (67 Prozent) und Elektromobilität (62 Prozent). Etwas mehr als die Hälfte der Befragten erwarten für Smart Grids einen globalen Leitmarkt, für den ein verschärfter internationaler Wettbewerb vorausgesagt wird. Indes verfüge Deutschland auf diesem Technologiefeld über einen deutlichen Innovationsvorsprung: Fast zwei Drittel bescheinigen der Bundesrepublik im internationalen Vergleich die mit Abstand höchste Technikkompetenz zur Realisierung von Smart Grids.

Intelligente Stromnetze beschleunigen laut VDE-Umfrage den dezentralen Ausbau erneuerbarer Energien (81 Prozent Zustimmung), leisten einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der EU-Emissionsziele (74 Prozent Zustimmung) und sind notwendige Voraussetzung zur weiteren Integration erneuerbarer Energien (65 Prozent Zustimmung).

Intelligenter Stromnetze: Vorteile bei der Energieverteilung und der Energieerzeugung

84 Prozent der befragten Unternehmen sehen die technischen Vorzüge intelligenter Stromnetze vor allem in der Energieverteilung, je ein Drittel geht auch von Vorteilen für die Energieerzeugung und -übertragung aus. Positive Kosten- und Preiseffekte erwarten immerhin vier von zehn Unternehmen.

Der VDE-Trendreport 2011 basiert auf einer Umfrage unter den 1.300 VDE- Mitgliedsunternehmen sowie unter Hochschullehrern der Elektro- und Informationstechnik. Die Studie kann für 250 Euro im InfoCenter bestellt werden unter www.vde.com. Für VDE-Mitglieder ist sie kostenlos.

Der VDE auf der Hannover Messe in Halle 13, Stand C20.05.04.2011 | Quelle: VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik | solarserver.de © Heindl Server GmbH

 

05.04.11 18:31

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Pikant, pikant

Das niedrigste Kursziel von SMA stammt von der Deutschen Bank vom 29.11.2010 (70 €).

DWS ist bekanntermaßen eine Tochter der Deutschen Bank.

Der Fond DWS Zukunftsressourcen bestant am 31.03.2010 zu 1,44 % aus SMA Aktien, zwischenzeitlich waren es 1,90% und am 28.02. 2011 dann 2,20 %.

 

 

 

05.04.11 21:08

77 Postings, 3390 Tage SolarhändlerNa ja...

Was DWS an Performance zeigt ist nicht so berauschend :-)

Die Produzenten aus China zahlen gar keine Zinsen, wenn die Partei das will. Und das Volumina der Kredite ist so gewaltig, dass dir schlecht wird. Habe neulich gelesen, dass LDK (2. größter Produzent) 6 Mrd. Dollar von der Chinesischen Zentral Bank erhalten hat.

Vergleiche bitte nicht SMA mit Herstellern aus China! :-)

 

05.04.11 23:36

77 Postings, 3390 Tage SolarhändlerWechselrichter-Nachfrage geht deutlich zurück

Ah, gucke mal hier... @ ING_Immermalwie: Wie willst du das jetzt verdrehen? Mit Zukunftsaussagen für 2013 oder gar 2020?

Wichtige Erkenntniss: es dauert ca. 2 Mon. lang bis die Fachmagazine erzählen, was an der Solarfront abläuft. Bin mal gespannt, wann die Börsengurus mit Ihren Analysen kommen. Mein SMA-Kursziel bleibt bei 60€!

http://www.photovoltaik.eu/nachrichten/details/beitrag/wechselrichter-nachfrage-geht-deutlich-zurck_100004889/

05. April 2011 |  Märkte und Trends, Topnews  

Die Lieferung von Photovoltaik-Wechselrichtern  hat sich seit dem 4. Quartal 2010 abgeschwächt. Auch im ersten Halbjahr  2011 erwartet IMS Research keine deutliche Belebung des weltweiten  Photovoltaik-Marktes.

Grafik zu Wechselrichter-Lieferungen
Im 4. Quartal 2010 gingen die Wechselrichter-Lieferungen zurück
 

Der weltweite Photovoltaik-Markt hat nicht zuletzt wegen der  weiteren Kürzung der Solarförderung in Deutschland im vierten Quartal  2010 deutlich an Dynamik verloren. Ein deutliches Indiz dafür ist auch  die gesunkene Nachfrage nach Wechselrichtern Ende vergangenen Jahres.  Nach einer Auswertung der Marktforscher von IMS Research lagen die  Umsätze der Wechselrichter-Hersteller im vierten Quartal mit etwa 1,13  Milliarden Euro 24 Prozent niedriger als im Vorquartal. Allerdings  bedeute dies zugleich eine Steigerung um 30 Prozent gegenüber dem 4.  Quartal 2009. Der Preis für Photovoltaik-Wechselrichter sei im 4.  Quartal zudem um vier Prozent gesunken. 2010 habe es nicht diese für die  Vorjahre so typische Jahresendrally gegeben. Trotzdem seien im gesamten  Jahr 2010 Photovoltaik-Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von 20  Gigawatt ausgeliefert worden. Der globale Photovoltaik-Markt habe sich  spürbar abgekühlt, so die IMS-Research-Forscher. Dieser Trend habe sich  auch im ersten Quartal dieses Jahres fortgesetzt. Dies bestätigte auch  der Vorstand des größten Photovoltaik-Wechselrichter-Herstellers SMA bei  der Vorlage der Geschäftszahlen für 2010 in der vergangenen Woche.  Die  Marktforscher rechnen damit, dass die Nachfrage auch im zweiten Quartal  eher schwach bleiben werde. Dies ergebe sich auch daraus, dass sich ein  Lagerbestand von mehreren Gigawatt Wechselrichter-Leistung aufgebaut  habe.

IMS Research hat für seinen nun veröffentlichten  Quartalsbericht die Verkaufs- und Lieferzahlen der 35 größten  Wechselrichter-Hersteller weltweit ausgewertet. Dabei habe sich gezeigt,  dass die Dominanz Deutschlands für den weltweiten Photovoltaik-Markt  immer weiter sinke. „Deutschlands Anteil an den  Wechselrichter-Lieferungen ist in den vergangenen fünf Quartalen stetig  gesunken und andere internationale Märkte haben aufgeholt“, sagte Ash  Sharma, PV Research Director bei IMS Research. Während im vierten  Quartal 2009 noch mehr als die Hälfte der Wechselrichter nach  Deutschland geliefert worden, waren es ein Jahr später nur noch etwa 35  Prozent, wie es weiter hieß. Dieser Trend zeige sich auch in den  sinkenden Marktanteilen für deutsche Hersteller von  Photovoltaik-Wechselrichtern. IMS Research zufolge war der Marktführer  SMA der größte Verlierer 2010. Obwohl der deutsche Konzern seine  Kapazitäten verdoppelte, habe es fünf Prozent Marktanteil eingebüßt.  (Sandra Enkhardt)

 

 

06.04.11 12:40

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Olle Kamelle

Diese Wachstumsdelle war bereits erwartet und von SMA angekündigt. Sie war auch bei mir im Modell bereits berücksichtigt. Sie hat sich ja auch in den fallenden Kursen wiedergespiegelt. Aber, wie fast immer in solchen Fällen, waren die Kurse übertrieben gefallen und ein schönes Schnäppchen. Nach Veröffentlichung der Q1 Ergebnisse wird es evtl. wieder eine Delle im Kursverlauf geben - und damit wieder eine gute Gelegenheit aufzustocken und erneut Gewinne mitzunehmen. Rate mal warum ich einen Teil der Aktien verkauft habe? Zugegeben etwas zu früh, der Kurs ist ja noch deutlich über 82 € gestiegen. Aber die Summen, die ich bei < 63,50 investiert hatte, waren recht hoch und hatten genau den Zweck, Gewinne mitzunehmen und einen Grundstock zu behalten.

Eine Marktbereinigung dürfte die Position von SMA in Deutschland langfristig weiter stärken, international bleibt abzuwarten, wie durchsetzungsfähig SMA ist.  

 

06.04.11 22:01

6 Postings, 3372 Tage tordenKomm...

Die Q1 Zahlen sind schon seit 1 Woche raus: minus 40% und eine rote Null als Gewinn. Was mir bisher nicht so bewußt war, ist das die Zahlen aus 2010 etwas verfälscht sind. SMA und viele andere Hersteller haben die Lager der Distributoren voll gepumt, indem sie mit schlechter Verfügbarkeit, Ware jetzt sichern und bla bla argumentiert haben. SMA hat zwar verkauft, aber die Wechselrichter sind niemals installiert worden.

Nun haben alle ein Problem. SMA muss die Preise senken, weil sie so nichts mehr verkaufen, die Distris drohen aber mit "Liebesentzug", weil sie ja zum alten Preis Ware bis unter die Decke liegen haben. Diese fliesst nicht ab....

Es wäre doch allen geholfen, wenn du (ING_Immermalwie), meine Informationen in dein Prognoseprogramm integrierst und umsetzt -  anstatt dagegen zu halten. Es sei denn, du willst den Rest deiner Aktien UNS hier im Forum für je 100€ das Stück schmackhaft machen :-)

 

 

07.04.11 14:53

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Dazu sage ich nur eins

Solarhändler = Torden

Die Spracherkennung sagt: es handelt sich um ein und dieselbe Person ;-)

angemeldet mit zwei verschiedenen Nicks.

 

07.04.11 15:56

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Gute Planung

Am 6. April 2011 meldete Solarbuzz Inc. (San Francisco, Kalifornien, USA), dass der Auftragsbestand für Photovoltaik-Anlagen in den USA mehr als 12 Gigawatt (GW) erreicht habe. Die Aprilausgabe 2011 von "United States Deal Tracker" berichtet, dass die meisten Projekte eine Nennleistung von einem bis fünf Megawatt (MW) haben.

„Der US-amerikanische Markt hat sich 2010 verdoppelt, und das wird 2011 wieder so sein“, betont Solarbuzz in einer Pressemitteilung. „Während die Photovoltaik-Branche in ganz Europa mit den Folgen starker Kürzungen der Solarstrom-Einspeisevergütungen zu kämpfen hat, bestätigt der Auftragsüberhang in den USA, dass das Land einer der meistversprechenden Wachstumsmärkte in den nächsten 24 Monaten sein wird.“

SMA hat das rechtzeitig erkannt und hat schon 2010 die Produktion in USA und Canada aufgenommen.

 

07.04.11 16:11

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Zur Info

06.04.2011 12:15 

GRAPHIC-Solar inverter market to grow strongly in 2011

FRANKFURT, April 6 (Reuters) - Production of solar inverters, which convert direct into alternating current on solar systems, is set to increase by nearly 80 percent this year, a survey by industry publication Photon showed.

The $5 billion sector has seen rapid growth, and Photon said inverters produced in 2011 would allow for solar power output capacity of 52.945 gigawatts (GW), up from 29.801 GW last year.

Germany's SMA is set to remain the world's largest market player by far, while U.S. producer Power-One, which emerged as the global No.2 last year, will likely fall to third place behind Germany's Kaco New Energy, Photon's survey showed.

SMA Solar, which says it holds about 40 percent of the global solar inverter market, said last week it would vigorously defend its market share this year amid hefty pricing pressure from competitors.

Thomson Reuters 2011

  

 

 

 

07.04.11 16:19

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.und hier eine

08.04.11 11:05

6 Postings, 3372 Tage tordenEintrag

Das ist mir auch aufgefallen - der Beitrag, den ich geschrieben habe, wurde unter dem nickname "torden" veröffentlicht. Hatte aber keine Zeit mich darum zu kümmern.

Das Geschäft zieht kräftig an und ich musste im Lager sogar mithelfen - Wechselrichter versenden...

Eigentlich frage ich mich, warum ich dir (ING_...) die Augen öffnen soll.  Du kennst nur das eine Lied, SMA ist toll, SMA ist wundervoll und bist  für Brancheninformationen aus erster Hand nicht empfänglich.

Ich dachte mir, dass man sich zusammen schliessen kann (so wie übrigens teilweise per Boardmail bereits geschehen) und das Wissen des anderen umsetzen kann um etwas gemeinsam zu erreichen.

Wenn Du das Forum hier als Propagandaplattform nutzen willst, dann mach weiter so.


 

08.04.11 11:09

6 Postings, 3372 Tage tordenUnd schon wieder "torden"

Habe mal soeben mein PW gewechselt und mache hier einen Test....

 

08.04.11 11:15

6 Postings, 3372 Tage tordenWitzig...


Wenn ich auf den Link "Boardmal an torden" klicke, steht in der Zeile dann das: "Eine Boardmail an Solarhändler" senden! Oben links steht bei mir "Willkommen Solarhändler"... Mache jetzt einen Screenshot und schicke das mit.


Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 08.04.11 12:03
Aktion: Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID - von Solarhändler

 

 
Angehängte Grafik:
torden.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
torden.jpg

08.04.11 11:43

885 Postings, 3570 Tage ING_Immermalwiede.Schmunzelt

Wenn Du dich unter verschiedenen Nicks auf dem gleichen Rechner anmeldest, ist das normal - dafür gibt es coockies ;-)

Aber wenigstens kannst du so deine eigenen postings kommentieren und mit Sternchen versehen - fragt sich nur was das hier im Forum soll. Schick dir doch SMS auf dein eigenes Handy und lass diese Spielchen hier im Forum. 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 51  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben