SMI 12?129 1.3%  SPI 15?598 1.1%  Dow 35?062 0.7%  DAX 15?669 1.0%  Euro 1.0836 0.1%  EStoxx50 4?109 1.2%  Gold 1?802 -0.3%  Bitcoin 29?972 0.9%  Dollar 0.9195 0.0%  Öl 74.2 0.7% 

Technisches, Lustige CT-Figuren und Anekdoten

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 24.08.11 16:28
eröffnet am: 02.06.11 13:45 von: flatfee Anzahl Beiträge: 295
neuester Beitrag: 24.08.11 16:28 von: flatfee Leser gesamt: 23283
davon Heute: 11
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12  Weiter  

02.06.11 13:45
17

28770 Postings, 4550 Tage flatfeeTechnisches, Lustige CT-Figuren und Anekdoten

Meine Heimat wird wohl QuoVadisDax bleiben - aber ich denke es gibt ein paar Leutchen die mein Geschreibsel interessiert - mein Ziel ist es CT aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten und wenn es passt ggf auch zu sagen - aus einer persönlicher Meinung und Sicht heraus - hier könnte Sie irren

Der zweite Ansatz soll ggf "Chancen" auf Ihre Wahrscheinlichkeit hin überprüfen und hier werde ich mich ausschliesslich auf FigurenCT und hier insbesondere Candlesticks konzentrieren

Dies ist ein hehrer Anspruch - und impliziert zwangsläufig den Irrtum - ich hege nicht den Anspruch die Kurse vorher zu kennen aber vielleicht wird dieser Versuch im Nebekriegsschauplatz Dax sehr interessant - das wäre meine Hoffnung

Ich versteh diesen Thread in erster Linie als Meinungsplattform schön wäre eine Begründung - ich werde "regelmässig unregelmässig" posten - das eine oder andere kommentieren - wenn mein Versuch denn ankommt

Kommentare spiegeln meine Meinung und ggf meine Erfahrung wieder - NEVER werde ich die Meinung eines Dritten herabwürdigen - denn dadurch erstickt man Dritte und es kommt keine Diskussion zustande - das verbietet nicht zwangsläufig anderer meinung zu sein

Darüber hinaus wäre es schön - wenn artfremder Spam unterbleiben könnte

So wagen wir es also  

02.06.11 14:09
5

28770 Postings, 4550 Tage flatfeedie erste lustige figur soll das BNR

oder landläufig auch als BARF - Bump and Run Reversal Formation - bezeichnet - sein

da ich hier schon eine menge zu geschrieben habe - nur querverweise zu einem der besseren techniker - Dreiklang

diese figur besteht sinngemäss aus 3 teilen - dem ersten bump - einer nach stark nach oben weglaufenden aufwärtsbewegung und so wie ich glaube eine daran anschliessende untere reversalstruktur

idr handelt man alle 3 - immer mit sl - heisst also long am boden auf der sog. leadingline - short falls er oben nicht weiterkommt - und beruhigt er sich unten - long bis zu einem imaginären hoch

tritt das 3 nicht ein - dafür gibt es eine zeitvorgabe - heisst dies strong short

hier die links - die dieses versinnbildlichen sollen - Fragen ? her damit

http://www.ariva.de/forum/...che-Analyse-mehr-439681?page=0#jumppos16

und folgende in 3´s threads

der chart hier versinnbildlicht die 3 phasen - wichtig der obere umkehrpunkt ist erstmal unbekannt - ideal sollte er an einer nach oben verschobenen linie liegen die

1. parallel zur unteren leadingline liegt
2. ideal an einem zwischenhoch in der vergangenheit aufliegt
2.a. wirde diese obere gebrochen - heissts weiter verschieben oder bei rebreak unter die erste wieder rein - natürlich short denn bnr - deutet ja ein treffen der unteren linie an  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
unbenannt.jpg

02.06.11 15:09

2939 Postings, 4838 Tage tommi12Die untere

Umkehrfunktion... Wie sieht die, Deiner Erfahrung nach, aus ? Gibt es Hinweise für ein Reversal, oder für das Brechen der ll ? Oder einfach Spekulation mit sl ?

Tommi
-----------
Nur meine Meinung, keine Kauf-/ Verkaufsempfehlung !

02.06.11 15:26
2

28770 Postings, 4550 Tage flatfeetommi

wie immer im traden wartet man ggf auf beruhigung oder setzt nen long am unteren umkehrpunkt der hier 120 war - denn dies war die erste kerze ausserhalb des bb´s - oder testet einen long am idealziel das 135 war

dies ist aber sehr aggressiv - analog helmut wartet man mind die erstekerze im bb ab und eine gegenbewegung - die hätte hier 130 gehiessen

das allerwichtigste aber ist ein sturer sl - denn man geht hier gegen den trend der down heisst - hierbei besteht die nicht unerhebliche gefahr in ein sog fallendes messer zu greifen das muss man VERINNERLICHEN

deshalb ist es gerade zu beginn wichtig den sl nachzuziehen einmal im plus  

02.06.11 15:51
3

28770 Postings, 4550 Tage flatfeeder boden ist gebrochen

spekulativ geht man ggf long bei rebreak über diesen oder prozyklisch bei überwinden der seitwärtsrange  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg
unbenannt.jpg

02.06.11 15:53
1

28770 Postings, 4550 Tage flatfee1.ziel

wenn man long ist ist die weisse linie - sl positionsabgängig mind bei 90 - long drin ? trailing rein - mind wenn nicht sogar festen sl  

02.06.11 15:54
1

28770 Postings, 4550 Tage flatfeeder 5er im vergleich

insgesanmt sieht das aber weiter nicht sehr gut aus  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
unbenannt.jpg

02.06.11 16:02

28770 Postings, 4550 Tage flatfeewie immer risky

aber den festen sl oder trailing im depot kann nix mehr passieren

vorsichtige - und das ist keine schande - warten auf bruch unten oder oben  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
unbenannt.jpg

02.06.11 17:00
1

28770 Postings, 4550 Tage flatfeeentweder man hat langweilig gar nix gemacht

oder man hat den seitwärtsbereich sinnvoll genutzt - gefahr für den long bestand bisher nicht - ywc drüben in qv hat es früh angesprochen

short ist aber immer noch im vorteil denn um aus dieser "hexenküche" rauszukommen muss er zwingend den intratrend brechen

aus dem 5er war der bereich 155 damit blind ein short und der 115 nisher blind ein long - wenn man nicht auf einem auge blind ist  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
unbenannt.jpg

02.06.11 17:40
1

28770 Postings, 4550 Tage flatfeebnr ist beendet

durch bruch des alten seitwärtsbereiches wird es schwer eher unmöglich vor einer weiteren korrektur nun überhaupt in einem rutsch an die leadingline zu kommen

im seitwärtsbereich gab es zahlreiche möglichkeiten z.b. aus dem 5er long zu gehen - letztlich aber war es die falsche  entscheidung - man hätte den short aus dem oberen rutsch des bnr einfach liegen lassen sollen

hiess also dieses mal - up wie immer - scheitern wie immer - 3.tranche long hat versagt - aber brachte ein paar punkte

die nächste möglichkeit long zu gehen gibt es aggressiv schon bald spätestens an der 7010 oder bei bruch des intratrends - 2.weisse linie  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
unbenannt.jpg

02.06.11 17:47
1

2167 Postings, 5368 Tage K.Plattealso ich weiss ja nicht, als ich noch

daytrading aktiv betrieb hatte ich für so etwas keine Zeit erst Recht nicht an solchen Tagen. Handle fast nur noch auf daily, Muster erkennen und nie gegen HS traden und es läuft
-----------
?In Deutschland gilt derjenige gefährlich,der auf den Dreck hinweist,als der der Ihn gemacht hat.?

02.06.11 17:52

28770 Postings, 4550 Tage flatfeekplatte

die frage der zeit wird durch die anzahl der trades bestimmt die man macht - bei mir waren es heute 3 - einer von gestern - da hat man ggf zeit

hier das abschlussbild  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
unbenannt.jpg

03.06.11 01:02
1

2939 Postings, 4838 Tage tommi12Hmmm (mal wieder):

Bnr als trendbildende/trendbegleitende(?) Figur... Nur im up-Trend, oder auch im down-Trend (dann aber sozusagen als umgekehrtes bnr) ? Natürlich, warum auch nicht. Worauf will ich hinaus ?! Dass die Erfolgsquote des (steigenden) bnr's im up-Trend höher ist, als im down- Trend, liegt auf der Hand. Ohne dass ich dies geprüft habe. Also stellt sich aber die grundsätzliche Frage, ob "steigende" bnr's einen höheren Erfüllungsgrad haben als "sinkende" ?! Ich denke nicht. Trotzdem wird es wahrscheinlich Unterschiede geben, weil sinkende Kurse (anscheinend, aus meiner Laiensicht) häufig mit schnelleren moves einhergehen. Trotzdem glaube ich, dass es keinen wirklichen Unterschied gibt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Sollte man also "steigende" bnr's ausschließlich im up-Trend handeln ... und "sinkende" im down-Trend ? Der Erfolgsquote wegen !? Oder verspricht ein "steigendes" bnr im down-Trend die gleiche Erfolgswahrscheinlichkeit ?

Hmmmm, jetzt, wo ich darüber schreibe...

Könnte auch sein, dass das Alles gar keine Rolle spielt ! Es gibt eine up-Bewegung, die man normalerweise nicht kommen sieht... Danach ein down, welches man mit sl oder Trailing handeln kann (welches Umkehrsignal ?) Dann wieder ein Reversal (vielleicht) an der ll (welches Umkehrsignal ?)

Im Grunde also dass, was Du immer predigst: Schau was passiert, handele es, sichere aber unbedingt ab !

Hmmmm???
-----------
Nur meine Meinung, keine Kauf-/ Verkaufsempfehlung !

03.06.11 11:08
1

28770 Postings, 4550 Tage flatfeetommi

so sehe ich das - wir haben diskutiert ob es sinn macht dieses überhaupt zu handeln (mkz u.a.) - meine überzeugung ist es macht sinn auch im downtrend

warum ? wie du selber sagst und ich ja auch beschrieben habe - es gibt 3 phasen - an der börse handelt man hoffentluch eh immer mit sl - ist es da schlimm wenn eine phase nicht funktioniert ?

es ist ärgerlich ggf "bitter" fürs ego ;-)) aber darum sollte es eben nicht gehen  

03.06.11 21:35
1

28770 Postings, 4550 Tage flatfeeansage war

die nächste möglichkeit long zu gehen gibt es aggressiv schon bald spätestens an der 7010

diese annahme resultierte aus dem unteren 60er bb und aus einer figur die sich 3line strike nennt - ironischerweise bullish 3line strike was wieder etwas verwirrend ist denn sie ist zu 65% eine bearishe umkehrformation bzw eine fortsetzungsformation des jeweiligen trends - und der hiess down

long deshalb weil 3line wiedermal 3 ziele vergibt - das erste war 7010 - bei downbreaktout wie hier - natürlich alle auf der unterseite mit zwischenerholungen und diese erste zwischenerholung haben wir heute ggf gesehen

ich halte die aktuelle erholung für nur vorübergehender natur  - warum ?

zuallererst das bnr - das nicht erreichen eines höheren idealhochs ist ein shortsignal von der stärkeren sorte - analog des idealhochs lässt sich deshalb ein korrigiertes höheres hoch berechnen

neues idealhoch (320 - überschiessen aus dem scheitern des 3.formationsteils (135-021=114)  wäre demzufolge 206 - da diese idr aber wiederabverkauft werden - spricht auch dieses selbst bei erreichen ggf übergeordnet ebenfalls für short

aber auch die o.g. 3line-formation - diese stellt bei downbreakout weiteres potential in den raum - der breakout passierte gestern - ziele hieraus lassen sich ähnlich wie bei einem diamanten berechnen - wobei down der erreichungsgrad schlechter ist als bei überwinden der figur nach oben - vielleicht heisst sie deshlab bullish 3line

diese formation ist in allen indices zu sehen dass sie überall versagt halte ich deshalb für unwahrscheinlich

mehr am we auch zu den daraus abzuleitenden zielen - denn diese werden wir heute nicht mehr erreichen  

03.06.11 21:38

3078 Postings, 4570 Tage John Ramboich brauch kohle

was sagst du zur entwicklung bei silber? gibst da auch formationen mit informationen?  

03.06.11 22:04
1

2939 Postings, 4838 Tage tommi12John,

mit Deinem Messer sollte es kein Problem sein an Kohle zu kommen....

...
-----------
Nur meine Meinung, keine Kauf-/ Verkaufsempfehlung !

04.06.11 11:38
1

28770 Postings, 4550 Tage flatfeejohn

ct ist mM nach universell gültig - also muss es "formationen mit informationen" auch dort geben

ich persönlich bin relativ langweilig und handele zu "90%" nur den dax und das auch nur aus 2 "themen" heraus dem 5er und wenn bestimmte formationen übergeordnet entstehen die ich in der vergangenheit als erfolgreich wahrgenommen habe

insofern müsste man das gesagte nur transferieren  

06.06.11 23:36
4

28770 Postings, 4550 Tage flatfeewie kann es weitergehen ?

leider bin ich am we auch aufgrund des schönen wetters nicht dazu gekommen den gedanken aus dem 3line strike weiter zu spinnen und das hatte einen ganz banalen hintergrund - spiegelnde displays ;-) ein laptop macht sich in der prallen sonne nicht so gut

3line strike besagt - es geht weiter down - aber zwingend mit zwischenerholungen - die erste haben wir gesehen sie ging aus dem bereich 7010 hervor und sollte solange eben diese marke NICHT fällt noch nicht abgeschlossen sein - denn erst dieser bruch ist ein zeichen dass die nächstephase eingeleitet ist

im umkehrschluss heisst dies eine erholung bis in den bereich 206 ist möglich da dies aber kaum zu traden ist muss man daraus folgendes ableiten

entweder alles runter bis 7010-20 long mit engem sl

oder aber und besser da für ungeübte ggf einfacher zu traden alles unterhalb 206 bis in den bereich 246/255 zu shorten und sl ggf einfach nachzuziehen

ein problem wie immer haben die neueinsteiger - durch die volatile seitwärtsphase des 3linestrike - denn nix anderes sind zwischenerholungen - wähnen sie sich ständig auf dem falschen fuss erwischt - gerade wenn sie unerfahren sind kann man diesen nur raten finger weg vommarkt - z zt - und auf folgesignale warten - diese kämen mM nach mit bruch der 7010 zustande oder mit einem bruch der 145 und infolge oben der 206 und 255

wie immer im 3linestrike wird die nächste downbewegung schnell und schmerzhaft sein -wer long handelt sollte sich deshalb im klaren sein das der sl nie wichtiger war als jetzt

wer dass nicht kann finger weg

erstes ziel nach bruch 7010 mM nach 6920 dort könnte dann wieder eine deutliche zwischenerholung einsetzen - aber noch zu früh

bereits der verlust des seitwärtsbereiches nachbörslich ist ein erstes deutliches achtung - ggf zieht aber das zu erwartende gap den kurs noch nach oben - daraus folgt ggf das ein überwinden der 055 bereits ein erster longeinstieg auf die nicht abgechlossene zwischenerholung auf dem weg zur 206/255 sein kann

eine deutliche entschärfung ergibt sich übergeordnet erst bei bruch der 255 - dann zu erwartende ziele wären 366 und ggf 461

ein erstes aufatmen ergäbe sich im umkehrschluss also umgekehrt bei halten der 055 dann bruch der 074 als boden des engulfing und rebreak über den seitwärtsbereich bei z zt 115

ich werde vermutlich wieder nur long unterwegs sein denn viele punkte braucht man ja gar nicht pro tag - zu empfehlen ist dies immo definitiv nicht  

07.06.11 13:14

28770 Postings, 4550 Tage flatfee3linestrike

wäre ausgehebelt bei eod über 217  

07.06.11 13:31
1

28770 Postings, 4550 Tage flatfeemeine vorliebe wieder long unterwegs zu sein

hat sich als richtig rausgestellt

ABER übergeordnet sieht das immer noch schlecht aus - nur ein folgebruch mind der 217 und direkt infolge der 255 kann verhindern das ein erneuter test der 7010/7050  ansteht

wer die korrektur des downers mitgemacht hat dem kann man nun nur empfehlen den sl fleissig nachzuziehen

wer noch draussen ist wartet ggf einen break unter die 115 ab um diesne short zu bedienen

ziele unten 7060/7010/6990/6912  

07.06.11 13:53
1

28770 Postings, 4550 Tage flatfeespekulativer

shortaufbau - "antizyklisch" könnte sich im bereich 169 und 228 anbieten dann aber mit engem sl insbesondere an der letzten marke -da dort z zt neben mitte bb daily auch andere indikatorenstarke resaufgebaut haben

enger sl deshlab weil mit bruch fast zwangsläufig die 255 ins visier geraten und was dieser bruch bedeuten könnte habe ich weiter oben geschrieben

in diesem zusammenhang fällt mir das statement zum ichimoku ein - das vorletzte (!) generierte signal in der richtigen einstellung(7,22,44)erzeugte ein shortsignal bei bruch in die wolke

das letzte war ein longsignal - ebenfalls ein schwaches mit abprall an der unteren wolkenbegrenzung - dieses kam am 3.6.

aber erst ein run an die "trendlinien" oder ein kreuzen kann das hauptsignalshort auflösen  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
unbenannt.jpg

07.06.11 16:10
1

28770 Postings, 4550 Tage flatfeebruch des upimpulses

erfolgte bisher nicht TIEF genug nun müssen sie zwingend nachlegen um den markt unten zuhalten - ein break über die 109 und in folge 124 nimmt shortern aller wahrscheinlichkeit nach allen wind aus den segeln

ich selber bin long aus der übertreibung im 5er obwohl ich kurz nach bruch der 115 überlegt habe short zu gehen - dies hängt auch damit zusammen dass sie es nicht geschafft haben das longsignal zu negieren - s oberer chart abprall rote nach oben laufende linie  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg
unbenannt.jpg

07.06.11 16:15
1

28770 Postings, 4550 Tage flatfeefalscher chart

hier der richtige  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
unbenannt.jpg

07.06.11 17:02

28770 Postings, 4550 Tage flatfeesehr schön

kurz vor xetra noch einmal gas geben im 5er ist man nun bereits draussen  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg
unbenannt.jpg

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 12  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben